Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Paderborn - FSV Frankfurt live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paderborn - FSV Frankfurt 4:2

18.10.2013, 14:06 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:2

0:1 Leckie (22.)

1:1 Saglik (29.)

2:1 Wurtz (49.)

3:1 Saglik (51.)

3:2 Kapllani (52.)

4:2 Meha (54.)

18.10.2013, 18:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 6.523

Das war's vom Match in Paderborn. Seit 20.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker vom Bundesliga-Match Hoffenheim gegen Leverkusen wieder live für Sie da.

Hoch verdient schlägt der SC Paderborn den FSV Frankfurt mit 4:2. Nach der eher mauen ersten Hälfe entschädigte die zeitweise turbulente zweite Hälfte für Einiges. Innerhalb von sechs Minuten wurde zwischen der 49. und der 54. Minute aus einem 1:1 ein 4:2 und versetzte die Fans im Stadion in Verzücken! Und der Sieg der Gastgeber geht völlig in Ordnung. Gerade Doppeltorschütze Saglik konnten die Gäste heute nie stoppen und so macht der SCP einen Riesensatz in der Tabelle in Richtung Mittelfeld. Frankfurt erfährt einen Rückschlag.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Paderborn, der SCP schlägt den FSV Frankfurt mit 4:2.

90. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
auswechslung Marc Vucinovic kommt für Johannes Wurtz ins Spiel

90. Minute:
gelb Gelb für Joan Oumari

90. Minute:
chance Fast das 5:2! Wemmer bereitet vor und dann hat Vrancic aus 15 Metern das 5:2 auf dem Fuß, schaufelt den Ball aber einen Meter übers Tor!

89. Minute:
Der Drops ist gelutscht, Paderborn spielt jetzt die Zeit runter und sichert sich den Dreier.

88. Minute:
Philipp fragt: "Wie hat sich Wurzt heute gemacht?" Gut, er hat einige gute Pässe gespielt und auch einmal getroffen.

87. Minute:
Paderborn noch einmal mu dem Gegenstoß. Links am 16er bedient Wurtz den aufgerückten Bertels, aber Klandt ist schneller am Ball.

86. Minute:
Viel Applaus der SCP-Fans für ihren Stürmer und heutigen Matchwinner Mahir Saglik.

85. Minute:
auswechslung Manuel Zeitz kommt für Mahir Saglik ins Spiel

84. Minute:
Paderborn hat es in der Schlussphase nun nicht nicht mehr ganz so eilig. Verständlich.

83. Minute:
FSV-Coach Benno Möhlmann hat mit Roshi seine letzte Offensivoption gezogen. Zu spät?

83. Minute:
auswechslung Odise Roshi kommt für Nils Teixeira ins Spiel

81. Minute:
chance Noch einmal die Gäste. Rechts verschafft sich Nikita Rukavytsya Platz und setzt den Ball aus rund 25 Metern nur um Zentimeter drüber!

80. Minute:
Siegen die Gastgeber hier und heute, machen sie einen gewaltigen Sprung in der Tabelle in Richtung Mittelfeld.

79. Minute:
chance Wurtz fast mit dem 5:2! Der Paderborner bricht halbrechts im Frankfurter 16er durch, hat nur noch Klandt vor sich und scheitert dann aus 9 Metern per Außenrist am FSV-Schlussmann!

79. Minute:
Michael fragt: "Mahir Saglik scheint ja wieder an seine frühere Form anzuknüpfen?" Ja, das ist heute mit Abstand sein bestes Saisonspiel.

78. Minute:
Frankfurt wird nun wieder stärker, Paderborn beschränkt sich aktuell auf gelegentliche Konter.

77. Minute:
ecke Die anschließende Ecke der Gäste von rechts bringt nichts ein...

76. Minute:
chance Der SC Paderborn bekommt den Ball hinten nicht raus und so kommt Leckie am 16er frei zum Schuss. Sein Aufsetzer kommt gefährlich vors Tor und Kruse kann nur auf Kosten einer Ecke klären!

75. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der SC Paderborn rund 60 % Ballbesitz.

74. Minute:
Mit etwas Kopfbrummen geht es für beide Profis weiter. Dann Frankfurts Yelen mt dem feinen Dribbling gegen drei Paderborner links am 16er. Am Ende setzt er den Ball aus der Drehung doch deutlich rechts vorbei.

73. Minute:
Edmond Kapllani und Paderborns Ziegler sind im Mittelfeld mit den Köpfen zusammengerasselt. Beide müssen behandelt werden.

72. Minute:
Die Partie hat ein wenig an Schwung verloren. Paderborn muss wohl dem hohen Tempo der ersten 15 Minuten in Hälfte zwei Tribut zolllen.

71. Minute:
Kachunga konnte heute nur selten Akzente beim SC Paderborn setzen. Da war Saglik deutlich auffälliger.

70. Minute:
auswechslung Thomas Bertels kommt für Elias Kachunga ins Spiel

69. Minute:
Der Australier Nikita Rukavytsya ist pfeilschnell und soll noch einmal für Schwung beim FSV sorgen.

69. Minute:
auswechslung Nikita Rukavytsya kommt für Michael Görlitz ins Spiel

69. Minute:
Paderborns Brückner mit dem Power-Solo links außen. Er geht in den 16er der Gäste, bringt den Ball dann aber nicht vors Tor.

68. Minute:
Manni fragt: "Kann Frankfurt nochmal zurückkommen?" Aktuell riecht es eher nach dem 5:2 als nach dem Anschlusstreffer des FSV.

66. Minute:
Das ist zu einfach. Frankfurts Epstein mit der halbhohen Flanke in den Paderborner 16er. Den Ball hat Ziegler locker vor Kapllani.

65. Minute:
Das Startelf-Debüt von Frankfurts Nestor Djengoue ist dann doch eher mäßig ausgefallen.

64. Minute:
auswechslung Zafer Yelen kommt für Nestor Djengoue ins Spiel

63. Minute:
chance Was für ein Schuss! Paderborns Meha mit dem satten Schuss aus rund 26 Metern und Klandt muss sich mächtig strecken, um den Einschlag zu verhindern!

62. Minute:
Benno Möhlmann hat genug gesehen, er wird gleich mit Yelen einen frischen Mann bringen.

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der SC Paderborn satte 62 % Ballbesitz und führt verdient mit 4:2.

60. Minute:
Frankfurt hat Mühe, im Anschluss an Mehas Freistoß im eigenen 16er zu klären.

59. Minute:
Freistoß für den SC Paderborn links am Flügel.

58. Minute:
Noch ist die Partie nicht entschieden. Frankfurt hat sich noch nicht aufgegeben.

57. Minute:
Schade, dass nur rund 6.500 Fans dieses Spektakel live im Stadion verfolgen.

56. Minute:
Nun ist der Funke auf die Fans im Stadion übergesprungen. Wann gab es das schon mal in Paderborn. Vier Tore in fünf Minuten!

55. Minute:
Die letzten Minuten entschädigen vollends für die doch sehr maue erste Hälfte.

54. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooooor, Meha erhöht auf 4:2 fürPaderborn! Was für ein Spiel! Wemmer mit der feinen Vorarbeit von rechts im 16er. Er hat das Auge für Meha, der völlig frei am zweiten Pfosten auftaucht und den Ball volley aus 10 Metern rechts im Eck versenkt!

52. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooooooor, Kapllani verkürzt auf 2:3 für Frankfurt. Görlitz über rechts mit der scharfen Hereingabe, am 5er grätscht Kapllani in den Ball, scheitert beim ersten Versuch, bringt den Ball dann aber im Fallen im zweiten Verusch aus der Nahdistanz im Tor unter!

51. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Saglik trifft zum 3:1 fürPaderborn! Wie einfach ist das denn! Saglik lässt rechts am 16er Oumari locker hinter sich und trifft aus 14 Metern mit links rechts unten zum 3:1! Klandt sah da nicht gut aus!

50. Minute:
Nun ist es richtig laut in der Benteler-Arena.

49. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Wurtz bringt Paderborn mit 2:1 in Führung! Saglik mit der starken Vorarbeit rechts am 5er der Gäste. Er schüttelt Oumari ab, passt zurück auf Wurtz, der dann aus 7 Metern Klandt keine Chance lässt!

48. Minute:
Ein Raunen geht durchs Stadion als Mehas ungenauer Steilpass in den Frankfurter 16er keinen Abnehmer findet. Kachunga konnte da gar nicht herankommen.

47. Minute:
Ein Remis würde heute wohl eher den Gästen aus Hessen gefallen. Paderborn wirkt zu Beginn der 2. Hälfte etwas agiler.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Referee Martin Thomsen hat die zweite Hälfte in Paderborn angepfiffen. Der SCP hat nun Anstoß.

Nach mauem Beginn nahm die Partie in Paderborn spät Fahrt auf. Leckie brachte die Frankfurter in der 22. Minute mit der ersten Chance der Partie aus dem Nichts in Führung und küsste den SCP damit endlich wach. Paderborn vestärkte fortan die eigenen Offensivbemühungen und wurde in der 29. Minute durch Sagliks Ausgleichstreffer zum 1:1 belohnt. Paderborn macht hier deutlich mehr fürs Spiel, doch wirklich prickelnd wurde es nur selten vor dem Tor von FSV-Keeper Klandt. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Paderborn, es steht 1:1 zwischen dem SCP und dem FSV Frankfurt.

45. Minute:
Meha mit der Ecke von rechts der Gastgeber, aber im 16er bugsieren die Gäste den Ball weit raus.

45. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

44. Minute:
Wurtz und Saglik versuchen vorm Frankfurter 16er den doppelten Doppelpass, aber der misslingt.

43. Minute:
Frankfurt will wohl momentan nur mit 1:1 in die Pause. Die Hessen zeigen nach vorn so gut wie nichts.

42. Minute:
Paderborns Stürmer Saglik macht bislang eine bärenstarke Partie, ist überall zu finden und läuft unglaublich viel.

41. Minute:
Inzwischen ist das 1:1 hier sogar eher etwas schmeichelhaft für den FSV Frankfurt.

39. Minute:
chance Und dann der Konter der Gastgeber. Der schnelle Wemmer erobert rechts die Kugel, zieht im 16er nach innen und jagt die Kugel aus spitzem Winkel dann deutlich drüber! Da war mehr drin!

39. Minute:
Görlitz mit der FSV-Freistoßflanke, aber der aufgerückte Joan Oumari setzt sich unfair ein. Freistoß für den SCP.

38. Minute:
Farnkfurt mit dem schnellen Gegenstoß. Links geht Leckie und wird von Ziegler umgerissen. Freistoß für den FSV.

37. Minute:
Paderborn spielt jetzt immer besser über die Außen. Frankfurt hat da noch kein Rezept gefunden.

36. Minute:
Meha mit seinem ersten Torschuss. Aus 23 Metern landet sein Versuch aber nur in der spärlich besetzten Fankurve.

35. Minute:
Paderborn will nun mehr, die Gäste haben sich jetzt weit in ihre Hälfte zurückgezogen.

33. Minute:
gelb Die Konterchance für die Gastgeber. Meha setzt im Mittelfeld zum Dribbling Richtung 16er an und Konrad kann Meha nur mit dem Trikot-Zupfer stoppen. Gelb für Konrad.

32. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der SC Paderborn satte 58 % Ballbesitz.

30. Minute:
Der Ausgleich ist durchaus verdient, Paderborn hatte etwas mehr Spielanteile.

29. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Saglik markiert den 1:1-Ausgleich für Paderborn. Der SCP-Angreifer profitiert von Schlickes Stellungsfehler im 16er. Er schnappt sich das Leder und zieht aus 12 Metern aus der Drehung unhaltbar für Klandt ab. Rechts unten schlägt der Ball zum Ausgleich ein! Die Flanke kam von Wemmer.

28. Minute:
Noch immer hat der SC Paderborn keinen einzigen Torschuss vorzuweisen.

27. Minute:
Paderborn will den Augleich, aber die Aktionen der Gastgeber wirken etwas fahrig.

26. Minute:
Das nächste Foul. Kachunga trifft Epstein am Spann, sieht aber keine Karte.

25. Minute:
gelb Leckie geht mit gestrecktem Bein gegen Krösche ins Duell und sieht für sein Foul von Schiri Thomsen Gelb.

24. Minute:
Paderborn versucht, schnell zu antworten. Der SCP rennt an, aber wieder läuft sich Meha rechts am 16er fest.

23. Minute:
Nun hört man nur noch die mitgereisten FSV-Fans im Stadion.

22. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooooooooor, Leckie macht das 1:0 für Frankfurt! Und was für ein schöner Treffer! Huber mit der Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten. Leckie nimmt den Ball stark an, lässt Wemmer ins Leere laufen und schiebt dann die Kugel eiskalt an Kruse vorbei in die Maschen!

22. Minute:
Frankfurt ist wieder komplett. Stürmer Leckie kann weiter machen.

22. Minute:
Vrancic mit der Freistoßflanke der Gastgeber, aber der FSV klärt mit Konrad.

21. Minute:
Freistoß für den SC Paderborn rechts am Flügel.

21. Minute:
Es geht weiter, die Gäste aus Frankfurt spielen aktuell in Unterzahl.

20. Minute:
Frankfurts Leckie muss kurz behandelt werden, er ist wohl unglücklich aufs Handgelenk gefallen.

19. Minute:
Weiterhin viel Bemühen beider Teams auf dem Platz, aber der letzte Pass kommt regelmäßig nicht an.

17. Minute:
Frankfurt einmal am linken Flügel mit Platz. Epstein nimmt Fahrt auf, fabriziert dann aber nur einen harmlosen Flachpass und Ziegler blockt locker ab.

16. Minute:
Szenenappplaus für Paderborns Wemmer, der sich rechts am Flügel gegen zwei Frankfurter behauptet. Doch es springt nichts dabei heraus.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der SC Paderborn rund 52 % Ballbesitz. Torchancen bislang null.

14. Minute:
Es geht zur Sache. Görlitz wird innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Mal von Meha gelegt.

13. Minute:
Letzte Ermahnung für Frankfurts Nestor Djengoue nach seinem Foul an Saglik im Mittelfeld. Beim nächsten Foul ist Gelb fällig.

12. Minute:
Noch fehlen der Partie die Torchancen, beide Teams gehen noch längst nicht volles Risiko.

11. Minute:
FSV-Coach Möhlmann ist überhaupt nicht zufrieden. Die hohe Fehlpassquote missfällt ihm.

10. Minute:
Schöner Pass von Paderborns Vrancic auf Saglik am 16er. Der geht in den Strafraum, lässt sich aber von Oumari den Ball abnehemen.

9. Minute:
Epstein tritt auch die Ecke der Gäste von links, aber Schiri Thomsen hat ein Offensivfoul im 16er gesehen....

8. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

7. Minute:
Epstein mit der Freistoßflanke der Gäste, aber die Gastgeber haben mit Hünemeier die Lufthoheit im eigenen 16er.

6. Minute:
Frankfurt wirkt aber insgesamt etwas zielstrebiger. Leckie bekommt links am Flügel den Freistoß.

5. Minute:
Langsam kommen die Gastgeber etwas besser ins Spiel und können sich mehr Spielanteile erarbeiten.

4. Minute:
Noch leisten sich beide Teams relativ viele Fehlpässe und suchen noch ihre Linie.

3. Minute:
Nur rund 75 Fans aus Frankfurt haben die Reise nach Paderborn heute mitgemacht.

2. Minute:
Der erste vielversprechende Angriff. Der FSV über rechts mit Görlitz, doch dessen Flanke klärt Paderborn im eigenen 16er.

1. Minute:
Die Bedingungen in Paderborn sind für Mitte Oktober gut. Bei noch etwa 13 Grad ist es trocken. Das Stadion ist allerdings nur mäßig gefüllt.

1. Minute:
Es geht los! Referee Martin Thomsen hat die Partie in Paderborn freigegeben. Der FSV Frankfurt hat Anstoß.

Schiedsrichter Martin Thomsen führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Nicht im Paderborner Aufgebot stehen Strohdiek (Zahn-OP) sowie Demme (Bluterguss im Fußgelenk). Im Mittelfeld kommt Vrancic zum Einsatz, in der Viererkette ersetzt Ziegler Strohdiek.

Die Hessen konnten die Vorbereitung auf die Partie im Prinzip erst am Donnerstag beginnen. Mit Pagenburg, Roshi, Mathew Leckie und Rukavytsya waren gleich vier Frankfurter mit ihren Nationalteams auf Reisen. Bangen mussten die Hessen bis zuletzt um den Einsatz von Keeper Patric Klandt (Entzündung am Fuß) und Kapitän Björn Schlicke. Doch beide können heute von Beginn an spielen, auch Schlicke hat seine Rückenprobleme überwunden.

Die Formkurve der letzten Wochen spricht klar für die Gäste aus Frankfurt. Nur eine Niederlage musste das Team von FSV-Coach Benno Möhlmann in den vergangenen acht Ligaspielen hinnehmen. "Paderborn ist eine Mannschaft, die sich mit uns absolut auf Augenhöhe befindet", weiß Möhlmann, dass die Partie dennoch eine schwierige wird.

Bei den Gastgebern plant Trainer André Breitenreiter heute einen besonderen Coup. So soll heute im Laufe des Spiels Thomas Bertels nicht wie gewohnt hinten links in der Viererkette auflaufen, sondern in der Offensive. "Tommy kam als gelernter Mittelstürmer vom SC Verl nach Paderborn. Sein damaliger Coach Roger Schmidt hat ihn zum Verteidiger umgeschult. Doch ich sehe ihn vorne besser aufgehoben", erklärte der SCP-Coach gegenüber Bild. Hinten links spielt Brückner für Bertels. Breitenreiter: "Bertels ist offensiv eine Waffe!"

Nur drei Punkte trennen Gastgeber SC Paderborn vom FSV Frankfurt vor dem heutigen Match in der Volksbank-Arena. Doch in der Tabelle machen diese drei Punkte gleich zehn Tabellenplätze aus. Ein deutlicher Beleg dafür, wie eng es in der 2. Liga zugeht und Motivation für den SCP, mit einem Sieg heute in der Tabelle einen mächtigen Satz nach oben zu machen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel SC Paderborn gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal