Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg: Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Frankfurt - Nürnberg 1:1

20.10.2013, 09:49 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Kadlec (50.)

1:1 Drmic (86.)

19.10.2013, 15:30 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 49.000

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 18.15 Uhr geht es mit dem Samstagstoppspiel Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach weiter...

Mit einem 1:1-Unentschieden trennen sich Eintracht Frankfurt und der 1. FC Nürnberg nach insgesamt ereignisarmen neunzig Minuten. Die Hessen waren das über weite Strecken spielbestimmende Team, erspielten sich aber gegen defensivstarke Franken zu wenig torgefährliche Szenen. Nach der fälligen Führung setzte die Eintracht nicht konsequent nach und musste noch den Ausgleich durch einen in der Schlussphase nochmal kämpfenden und nicht aufgebenden Club hinnehmen.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dingert pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Mak zieht vom 16er ab, die Kugel geht aber deutlich über den Querbalken.

90. Minute:
Wieder ist Drmic auf und davon, diesmal ist es auch kein Abseits, doch Keeper Trapp ist schnell raus und eher am Ball.

90. Minute:
Frankfurt versucht nun, den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten und das Unentschieden über die Zeit zu bringen.

90. Minute:
Drmic wird auf die Reise geschickt, allerdings ist der Nürnberger zu früh gestartet - Abseits!

89. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt!

88. Minute:
Und nicht Frankfurt reagiert, sondern Nürnberg stürmt weiter. Pinola scheitert mit einem Schuss vom 16er an Keeper Trapp.

87. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel auch bei Frankfurt: Lakic kommt für Rode ins Spiel.

87. Minute:
Nürnberg hat sich nicht aufgegeben und wird nun mit dem Ausgleichstrffer belohnt. Allerdings bei Betrachtung des gesamten Spiels eher glücklich...

86. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Drmic! Mak mit dem tödlichen Steilpass an den Elfmeterpunkt, Drmic tanzt Keeper Trapp aus und schiebt ins leere Tor ein.

84. Minute:
auswechslung Zweiter Wechsel bei der Eintracht: Lanig für Meier.

83. Minute:
Elfmeter für die Eintracht? Rode tankt sich von links in den Strafraum vor und kommt zu Fall. Doch da war nichts, Schiri Dingert lässt zu Recht weiterspielen.

82. Minute:
Nürnbergs Offensive kommt nicht ins Rollen, immer wieder stören die Frankfurter erfolgreich.

80. Minute:
ecke Nach achtzig Minuten bekommt der FCN seinen ersten Eckball, der aber nichts einbringt.

79. Minute:
Die Nürnberger Spieler wollen nun doch nochmal forcieren, fordern ihre Fans um Unterstützung.

78. Minute:
auswechslung Antonio-Mirko Colak kommt für Tomas Pekhart ins Spiel

78. Minute:
Meier hat die Kopfballchance aus Nahdistanz, Nilsson stört den Frankfurter Stürmer jedoch erfolgreich.

78. Minute:
...Barnetta tritt diese von links an den kurzen Pfosten, Nilsson köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

77. Minute:
ecke Die nächste Ecke für die Gastgeber steht an...

76. Minute:
Dafür haut Barnetta aus 20 Metern drauf, sein Linksschuss geht aber deutlich am Nürnberger Kasten vorbei.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde bricht an! Nürnberg macht weiterhin nicht den Eindruck, in der Schlussphase ein Offensivfeuerwerk abbrennen zu wollen.

74. Minute:
Meier versucht es mit einem Steilpass zu Kadlec. Nilsson riecht den Braten und reagiert rechtzeitig, um sich die Kugel zu schnappen.

73. Minute:
Barnetta kann eine Freistoßchance aus 25 Metern nicht nutzen, Keeper Schäfer fängt die Kugel ohne Probleme.

72. Minute:
gelb Nilsson sieht wegen absichtlichem Handspiels Gelb!

71. Minute:
Der Ball wandert am Mittelkreis hin und her, es ist merkwürdig ruhig im Stadion.

70. Minute:
Die letzten zwanzig Minuten stehen an! Der Club zerrt sich ergebnislos im Mittelfeld auf, der finale Pass will nicht gelingen.

69. Minute:
auswechslung Zweiter Wechsel beim FCN: Mit Drmic für Kiyotake wird es offensiver.

68. Minute:
Der FCN erhöht nun auch die Schlagzahl, hat nun aber selber mit einer starken Defensive zu kämpfen.

66. Minute:
gelb Zambrano holt sich nach Foulspiel an Kiyotake den Gelben Karton ab!

65. Minute:
Michi fragt: 'Sieht man beim FCN eine veränderung zum Hsv spiel, vorallem in der Defensive? Die Defensive funktionierte nur in der Torsituation nicht, ansonsten hielten die Clubberer die spielstarke Eintracht bestens in Schach.

64. Minute:
Die Eintracht kontrolliert weiterhin das Match, das Ttempo ist aber raus, spielerisch geht kaum etwas. Nürnberg ist gefordert, da kommt aber nach wie vor nicht viel.

63. Minute:
auswechslung Auch Frankfurt nimmt den ersten Wechsel vor: Celozzi kommt für Aigner ins Spiel.

61. Minute:
auswechslung Der erste Wechsel steht an: Nürnberg nimmt Mak rein, Plattenhardt muss weichen.

60. Minute:
chance Was für ein Hammer von Stark, der aus 20 Metern stramm abzieht. Das Leder klatscht an den Querbalken.

59. Minute:
chance Gefährlich! Hasebe legt am gegnerischen 16er für Pekhart quer, Anderson kann in letzter Not den Schuss aus vierzehn Metern verhindern.

58. Minute:
xxxorbitxxx fragt: 'versucht der club überhaupt irgentetwas um zu gewinnen?' Erfolgversprechende Offensive sieht anders aus, Frankfurt hat die Partie wieder bestens im Griff, setzt aber nicht konsequent nach, um den Sack zuzumachen.

57. Minute:
Pinola hat aus 18 Metern freie Schussbahn am linken Strafraumeck, doch der Nürnberger Linksverteidiger verzieht völlig.

56. Minute:
Ein solcher Konter der Eintracht über Meier und Aigner wird allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt.

55. Minute:
Durch die offensivere Ausrichtung der Gäste ergeben sich nun natürlich mehr Freiräume für die Eintracht.

54. Minute:
Plattenhardt und Pinola versuchen im Verbund, auf der linken Seite die Frankfurter auszuhebeln, doch es folgt der Ballverlust.

53. Minute:
So kommt es auch: Der Club zieht die Zügel an und zeigt sich plötzlich in der gegnerischen Hälfte.

52. Minute:
Nun muss Nürnberg seine bisher erfolgreiche Defensivtaktik ändern und selber offensiv werden.

51. Minute:
Die Führung ist mehr als überfällig, nun konnte sich die Eintracht mit einer tollen Kombination mal erfolgreich durchsetzen.

50. Minute:
tor Tooooooooooor!!! Das 1:0 für Frankfurt durch Kadlec! Klasse gespielt: Meier steckt am 16er für Kadlec durch, der Flachschuss aus halblinker Position sitzt im linken Eck. Keeper Schäfer hatte keine Abwehrchance.

49. Minute:
Rode hat die Abschlusschance aus 20 Metern, doch der Frankfurter trifft nicht richtig. Keeper Schäfer braucht nicht eingreifen.

48. Minute:
Aigner und Pinola liefern sich einen verbissenen Zweikampf, der Nürnberger Verteidiger obsiegt. Bezeichnende Szene!

47. Minute:
Und es scheint so weiterzugehen wie im ersten Abschnitt: Frankfurt versucht, das Spiel zu machen. Nürnberg steht konsequent hinten drin.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dingert pfeift die 2. Halbzeit an. Nürnberg hat Anstoß.

Mit einem torlosen Unentschieden gehen Eintracht Frankfurt und der 1. FC Nürnberg nach ereignisarmen ersten 45 Minuten in die Halbzeitpause. Frankfurt war das spielbestimmende Team, konnte sich gegen taktisch diszipliniert stehende und defensivstarke Nürnberger jedoch kaum gefährliche Torszenen erspielen. Hier ist noch alles offen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dingert pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Alles halb so wild, die beiden Akteure stehen wieder. Die Partie läuft wieder an...

45. Minute:
Das sah böse aus: Stark und Anderson rasseln in einem Luftduell heftig mit den Köpfen zusammen und bleiben zunächst am Boden liegen.

44. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt!

43. Minute:
Pekhart kommt im Frankfurter Strafraum zu Fall nach einem Zweikampf mit Zambrano. Schiri Dingert lässt zu Recht weiterspielen, es war ein faires Einsteigen des Peruaners.

42. Minute:
Die Eintracht ist weiterhin sehr bemüht, es wird viel ausprobiert. Der Erfolg will sich aber nicht einstellen, Nürnberg spielt nach wie vor clever in der Defensive.

41. Minute:
Barnetta tritt zum Solo an, der nach einem Tackling von Chandler aber ins Straucheln kommt. Schiri Dingert belässt es bei einer Ermahnung und lässt den Karton stecken.

39. Minute:
Bernd fragt: 'Zeigt A. Meier nach seiner Verletzungsphase seine Torgefährlichkeit?' Viel war vom Frankfurter Stürmer nicht zu sehen - bis zur Kopfballszene vor einer Minute. Das war es aber auch schon.

38. Minute:
chance Knapp! Langer Ball der Frankfurter in die Spitze, Meier legt per Kopf quer an den Fünfer. Kadlec rauscht heran, verpasst das Spielgerät aber um Haaresbreite.

37. Minute:
Kiyotake mit einem Freistoß aus dreißig Metern, leichte Beute für Keeper Trapp.

36. Minute:
gelb Anderson zerrt am Trikot von Plattenhardt - Gelb!

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt zu spielen! Bisher gab es fast nur Magerkost zu sehen.

35. Minute:
ecke Die Ecke durch Meier von links verfängt sich ergebnislos in der Club-Abwehr.

34. Minute:
Meier nimmt es mit zwei Gegner an der linken Eckfahne auf, kann sich nicht durchsetzen, holt aber zumindest die nächste Ecke heraus.

33. Minute:
Frankfurt kontrolliert die Partie im Mittelfeld nun vollends und hat deutlich mehr Ballbesitz. Gefährliche Torszenen springen jedoch kaum welche raus.

32. Minute:
ecke Die folgende Ecke hat nur statistischen Wert.

31. Minute:
chance Barnetta mit einem klasse Freistoß aus 25 Metern über die Mauer hinweg aufs linke Eck, Schäfer springt zur Seite und pariert spektakulär.

30. Minute:
Russ zieht aus der Distanz ab, Keeper Schäfer braucht nicht eingreifen.

30. Minute:
Eine recht ereignislose erste halbe Stunde ist nun vorbei. Den Fans ist es egal, sie feiern weiterhin sehr ausgiebig.

28. Minute:
ecke Auch die zweite Ecke für Frankfurt bringt keinen Erfolg.

27. Minute:
Immer wieder versucht die Eintracht es mit hohen Bällen, doch die Stürmer sehen gegen die Abwehrrecken der Gäste keinen Stich.

26. Minute:
gelb Pekhart mit hohem Bein gegen Zambrano - Gelb!

25. Minute:
Aigner hat sich rechts gegen Pinola durchgesetzt, flankt hoch rein. Barnettas Kopfball geht jedoch deutlich am Nürnberger Kasten vorbei.

24. Minute:
Die Partie kommt weiterhin nicht richtig in die Gänge. Nürnberg agiert sehr disziliniert in der eigenen Hälfte und lässt nichts zu.

22. Minute:
Kadlec zieht aus 18 Metern flach ab, verzieht aber ein wenig. Die Kugel trudelt zwei Meter links am Tor vorbei. Immerhin eine Torszene...

21. Minute:
Chandler hat mal auf der rechten Seite Platz, nach vorne zu kommen. Seine Flanke ist dann leichte Beute für Anderson.

20. Minute:
Es mangelt weiterhin an zwingenden Aktionen auf beiden Seiten, Torchancen sind absolut Mangelware.

19. Minute:
Barnetta flankt aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt, Meier und Kadlec können sich gegen Nilsson und Pogatetz nicht durchsetzen.

18. Minute:
Aber jetzt: Langer Ball von Russ in die Spitze, Aigner kommt gegen Keeper Schäfer einen Schritt zu spät. So könnte es bei der Eintracht funktionieren.

17. Minute:
Der FCN spielt taktisch sehr diszipliniert, lässt die Frankfurter Offensive nicht zur Entfaltung kommen.

16. Minute:
Hasebe setzt nach und passt von rechts scharf vors Tor - an Freund und Feind vorbei.

15. Minute:
...Plattenhardt tritt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld, Anderson klärt per Kopf.

14. Minute:
Hasebe holt gegen Rode den nächsten Freistoß heraus...

13. Minute:
Der Club wird nun ein wenig selbstbewusster und zeigt sich verstärkt vorne. Kiyotake mit der Flanke von rechts, doch weder Pekhart noch Hlousek kommen an den Ball ran.

12. Minute:
Frankfurt versucht, das Spiel zu machen. Doch Nürnberg macht hinten komplett dicht, ein Durchkommen ist nicht in Sicht.

11. Minute:
Pekhart bekommt halbrechts im Frankfurter Strafraum das Leder zugespielt, sein Versuch eines Scherenschlags misslingt ihm aber völlig.

10. Minute:
Die Partie ist im Moment nicht schön anzusehen, viele kleinere Fouls und intensive Zweikämpfe im Mittelfeld prägen das Bild.

8. Minute:
ecke Die erste Ecke bringt den Hausherren nichts ein, Schäfer faustet die Kugel sicher aus der Gefahrenzone.

7. Minute:
Barnetta tritt eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in die Mitte, Pogatetz klärt ganz trocken per Kopf. Ecke!

6. Minute:
Nürnberg hat noch nicht ins Spiel gefunden. Frankfurt versucht es allerdings viel durch die Mitte, da geht jedoch nicht viel.

5. Minute:
Klasse Stimmung in der Commerzbank-Arena, die Fans sind guter Dinge.

4. Minute:
chance Die erste Großchance für Frankfurt: Aigner mit dem Kopfball aus zwölf Metern nach Flanke von Russ. Schäfer steht ein wenig zu weit vorm Tor, kann das Leder aber noch mit den Fingerspitzen parieren.

3. Minute:
Frankfurt ist zu Beginn das aktivere Team, Nürnberg sammelt sich noch.

2. Minute:
Anderson mit dem ersten Warnschuss aus halblinker Position, seine Direktabnahme nach Flanke von Rode landet aber im Nachmittagshimmel.

1. Minute:
Schiedsrichter Dingert pfeift die 1. Hälfte an. Frankfurt hat Anstoß.

Es ist mild und trocken, das Haus ist nahezu ausverkauft. Rund 4.000 Nürnberger Fans sind auch dabei.

Nürnberg: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Chandler, Nilsson, Pogatetz und Pinola ? defensives Mittelfeld mit Stark und Hasebe, offensiv davor Kiyotake, auf den Außen Hlousek und Plattenhardt ? im Sturm Pekhart. Im Tor steht Schäfer. Änderungen: Stark und Pinola für Drmic und Frantz.

Frankfurt: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Jung, Zambrano, Anderson und Oczipka ? defensives Mittelfeld mit Rode und Russ, offensiv davor Meier, auf den Außen Aigner und Barnetta ? im Sturm Kadlec. Im Tor steht Trapp. Änderungen: Oczipka und Meier für Djakpa und Inui.

Die Bundesliga-Bilanz spricht klar für Frankfurt: 22-18-14 Spiele und 82:65 Tore. Die Kapitäne: Jung bei Frankfurt und Schäfer bei Nürnberg.

Der 1. FC Nürnberg hat nach der 0:5-Schlappe auf eigenem Platz gegen den Hamburger SV die Notbremse gezogen und Trainer Wiesinger entlassen. Interimsweise hat Roger Prinzen das Kommando übernommen, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden ist. Der Club wartet in dieser Saison immer noch auf den ersten Dreier, mit fünf Punkten stehen die Franken auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Der Coach muss auf folgendes Personal verzichten: Marcos Antonio (Knorpelverletzung im Knie), Gebhart (suspendiert), Feulner (Innenbandteilabriss im Knie), Balitsch (U23) und Ginczek (Zehenbruch). Uphoff und Ildiz sind nicht berücksichtigt.

Eintracht Frankfurt ist in der Liga seit vier Spieltagen ungeschlagen, holte aber zuletzt nur drei Unentschieden in Folge und steht mit neun Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Gegen den Krisenklub 1. FC Nürnberg ist ein Dreier nahezu Pflicht. Eintracht-Coach Veh zeigt sich erleichtert angesichts der entspannteren Personalsituation: ?Ich bin froh, dass einige zurückgekehrt sind.? Oczipka, Rode, Meier, Jung und Aigner stehen wieder zur Verfügung. Folgendes Personal fällt dennoch aus: Stendera (Kreuzbandriss), Kittel (Rückstand), Rosenthal (Wadenprobleme) und Schwegler (Bänderriss im Knie). Flum pausiert wegen einer Gelb-Roten Karte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal