Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Kaiserslautern - KSC live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Kaiserslautern - Karlsruhe 2:2

20.10.2013, 11:58 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

1:0 Simunek (20.)

1:1 Torres (40.)

2:1 Orban (62.)

2:2 van der Biezen (74.)

20.10.2013, 13:30 Uhr
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer: 45.293

So, das war's aus Liga zwei. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga. Sie können natürlich wieder live dabei sein beim Live-Ticker.

2:2 steht es es nach 90 spannenden Minuten zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC. Die Roten Teufel haben das Spiel komplett dominiert. Allerdings ist es ihnen nicht gelungen gegen toll kämpfende Karlsruher und einen fantastischen Orlishausen im Tor den Deckel drauf zu machen. Der KSC hat dagegen seine 1,5 Chancen genutzt, um zwei Tore zu erzielen. Für Lautern ist das Remis sicherlich als Punktverlust zu werten. Der KSC darf dagegen den Punktgewinn feiern.

90. Minute:
Und dann ist Schluss! Perl pfeift die Partie ab!

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts mehr ein!

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

90. Minute:
chance Idrissou zieht aus 15 Metern ab. Wieder fliegt Orlishausen und wehrt den Ball ab. Was für ein Teufelskerl!

90. Minute:
Zoller hat die nächste Chance. Per Seitfallzieher bringt er den Ball aufs Tor. Der Schuss kommt direkt auf den Mann. Orlishausen fängt die Kugel sicher.

90. Minute:
Karl zieht aus 17 Metern ab. Mauersberger kann sich gerade noch dazwischen werfen.

90. Minute:
Alibaz bringt die Ecke von links rein. Sippel kann den Ball mit einer Hand abwehren.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

90. Minute:
Der vierte Offizielle zeigt drei Minuten Nachspielzeit an.

90. Minute:
Wie lange wird hier nachgespielt. All zu viele Unterbrechungen gab es eigentlich nicht. Die Uhr tickt für den KSC!

89. Minute:
gelb Dick ringt einen Gegner zu Boden. Dafür sieht der Außenverteidiger die Gelbe Karte.

88. Minute:
Von rechts führt Löwe die Ecke wieder kurz aus. Die anschließende Flanke landet dann erneut beim Gegner.

87. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

87. Minute:
auswechslung Kai Schwertfeger kommt für Manuel Torres ins Spiel

86. Minute:
gelb Taktisches Foul von Yabo. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

86. Minute:
Viel Zeit bleibt den Roten Teufeln nicht, um das Ding hier noch zu entscheiden. Für den KSC wäre das Remis natürlich ein Riesen-Erfolg.

85. Minute:
auswechslung Konstantinos Fortounis kommt für Karim Matmour ins Spiel

85. Minute:
Matmour zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball fliegt aber weit über das Tor.

84. Minute:
Konstantinos Fortounis steht jetzt noch zur Einwechslung bereit.

83. Minute:
Löwe flankt von der rechten Seite. Zoller ist mit dem Kopf an der Eingabe. Er kann den Ball aber nichtt aufs Tor bringen. Die Kugel fliegt drei Meter am rechten Pfosten vorbei.

82. Minute:
Die KSC-Abwehr steht jetzt unter Dauer-Druck. Auch Keeper Orlishausen ist ständig im Mittelpunkt des Geschehens. Das ist einfach ein richtiges Derby.

81. Minute:
Die Ecke von Löwe bringt dann keine Gefahr mehr.

81. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

81. Minute:
chance Zoller zieht aus 16 Metern flach ab. Orlishausen macht sich ganz lang und wehrt den Ball mit den Fingerspitzen ab.

80. Minute:
Das gibt noch eine ganz heiße Schlussphase. Lautern will den Dreier. Der KSC lauert weiter auf Konter.

79. Minute:
Die nächste Ecke bringt dann keine Gefahr mehr...

79. Minute:
ecke Matmour chipt die Ecke rein. Der Ball wird von einem Karlsruher unfreiwillig verlängert. Orlishausen ist dann schließlich mit einer Hand dran und klärt erneut zur Ecke.

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

78. Minute:
gelb Peitz steigt hart gegen Idrissou ein und sieht dafür die Gelbe Karte.

77. Minute:
Die Fans aus Karlsruhe feiern ihre Mannschaft. Damit haben wohl die wenigsten gerechnet.

76. Minute:
Nach Torschüssen steht es 20:7. Auf der Anzeigentafel steht aber 2:2. Verrückt!

75. Minute:
Das stellt den Spielverlauf jetzt natürlich ein wenig auf den Kopf. Nein, eigentlich komplett!

74. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor! Koen van der Biezen erzielt das 2:2 für den KSC. Da war es wieder, das berühmte Tor aus dem Nichts. Torrejón will einen Ball hinten rausschlagen. Yabo fängt die Kugel ab und spielt sofort Koen van der Biezen an. Der schiebt das Leder dann aus acht Metern in die lange Ecke. Sippel ist chancenlos.

73. Minute:
Löwe flankt von links in den 16er. Idrissou steigt hoch, kommt aber nicht richtig an den Ball. Die Flanke war einen Tick zu hoch.

72. Minute:
Langer Ball auf Idrissou. Mauersberger kann gerade noch dazwischen gehen und zu einem Einwurf klären.

70. Minute:
Nach Torschüssen steht es mittlerweile 17:6 für Kaiserslautern.

69. Minute:
Wenn Kaiserslautern hier das 3:1 nachlegen könnte, wäre die Messe sicherlich gelesen. So bleibt es aber weiterhin spannend. Ein gelungener Konter der Gäste und alles wäre wieder offen.

68. Minute:
auswechslung Selcuk Alibaz kommt für Michael Vitzthum ins Spiel

67. Minute:
Matmour zieht einen Freistoß von links rein. Die Karlsruher wehren den Ball zunächst ab. Simunek hält dann aus der zweiten Reihe drauf, verfehlt das Tor aber relativ klar.

67. Minute:
Olivier Occean konnte sich heute nicht so gut in Szene setzen. Mal sehen, ob es Zoller besser machen kann...

66. Minute:
auswechslung Simon Zoller kommt für Olivier Occean ins Spiel

65. Minute:
Simunek marschiert durch die Mitte. Er kommt dann zu Fall. Perl sieht das als normalen Zweikampf. So gibt es auch keinen Freistoß.

64. Minute:
auswechslung Ilian Micanski kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

64. Minute:
Nazarov bringt die Ecke von links rein. Idrissou kann die Kugel aus der Gefahrenzone köpfen.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

62. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Orban erzielt das 2:1 für Kaiserslautern. Löwe zieht einen Freistoß von rechts in den 16er. Karl ist mit dem Kopf dran und zwingt Orlishausen zu einer Glanzparade. Danach ist Verwirrung angesagt. Orban schaltet am schnellsten und stochert den Ball über die Linie.

61. Minute:
gelb Nazarov kommt zu spät und von der Seite. Das gibt die Gelbe Karte!

61. Minute:
Der Druck auf die KSC-Abwehr wächst von Minute zu Minute. Wie lange hält das Bollwerk noch?

60. Minute:
Die nächste Ecke bringt dann nichts mehr ein. Die Karlsruher können sich befreien.

59. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

59. Minute:
chance Löwe chibt die Ecke rein. Die wird verlängert. Matmour ist dann artistisch mit der Hacke am Ball. Er zwingt so Orlishausen zu einer Blitz-Reaktion.

58. Minute:
ecke Diesmal führen die Lauterer die Ecke kurz aus. Aber auch das führt nur zur nächsten Ecke.

58. Minute:
ecke Die Ecke der Lauterer wird erneut zur Ecke abgewehrt.

58. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

58. Minute:
Langer Ball auf Koen van der Biezen. Sippel ist weit aus seinem Tor geeilt, um Schlimmeres zu verhindern.

56. Minute:
Der Ballbesitz der Roten Teufel liegt noch immer bei über 65%. Das sieht jetzt alles aber nicht mehr so zwingend aus.

55. Minute:
Peitz ist zurück auf dem Feld. Er kann weitermachen.

55. Minute:
Die Pfälzer sind bemüht. Im Moment gelingt es ihnen aber nicht, sich echte Chancen zu erarbeiten.

53. Minute:
Peitz ist angeschlagen. Er wird draußen behandelt.

52. Minute:
Löwe spielt Idrissou im 16er an. Dessen Flanke landet dann im Niemandsland. Occean war da nicht mitgegangen.

51. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl lautet: 45.293!

50. Minute:
Die Ecke von Yabo kommt auf den ersten Pfosten. Das steht dann nur Idrissou, der den Ball hinten raus schlagen kann.

50. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

49. Minute:
chance Freistoß für den KSC: Aus 25 Metern zieht Nazarov den Ball auf die kurze Ecke. Sippel ist da und wehrt den Ball mit beiden Fäusten ab.

48. Minute:
Lautern versucht gleich wieder Druck zu machen. Meist geht das über die linke Seite.

46. Minute:
Löwe flankt von der linken Seite. Idrissou ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball. Er bringt aber zu wenig Druck dahinter. Orlishausen kann das Leder sicher fangen.

46. Minute:
auswechslung Willi Orban kommt für Alexander Ring ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Perl hat das Spiel wieder freigegeben.

Nach 45 Minuten steht es 1:1 zwischem dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC. Die Hausherren haben das Spiel dominiert. Sie haben aber, trotzt zahlreiche Möglichkeiten, es nicht geschafft, das 2:0 zu machen. Es kam, was kommen musste. Torres erzielte bei einem der seltenen Konter mit einer kuriosen Aktion den glücklichen Ausgleich. Lautern muss nun im zweiten Durchgang quasi bei Null anfangen. Hier bleibt es in jedem Fall spannend. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Perl pfeift den ersten Durchgang ab!

44. Minute:
Mohammadou Idrissou hat wirklich Glück, dass er noch mitspielen darf. Jetzt muss er sich aber endgültig mal zurücknehmen.

44. Minute:
gelb Idrissou meckert mal wieder nach einem Foul. er sieht die Gelbe Karte.

43. Minute:
Das 1:1 für den KSC ist natürlich etwas schmeichelhaft. Lautern macht nach wie vor mehr für das Spiel.

42. Minute:
gelb Kempe haut Matmour um. Der Karlsruher sieht die Gelbe Karte. Da gibt es keine zwei Meinungen.

41. Minute:
Plötzlich steht es hier 1:1. Die KSC-Fans sind komplett aus dem Häuschen. Die Lauterer machen lange Gesichter.

40. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Torres erzielt das 1:1 für Karlsruhe. Langer Ball auf Torres. Sippel und Torrejón behindern sich dann gegenseitig. Irgendwie schießt Torrejón dann Torres an. Von dessen Schenkel prallt der Ball ab und kullert ins Tor. Kurios!

39. Minute:
Die Dominanz der Roten Teufel ist nicht mehr ganz so groß. Momentan gelingt es den Gästen öfter mal den einen oder anderen Konter zu setzen.

38. Minute:
chance Matmour tritt die Ecke von links. Idrissou ist in der Mitte dann mit dem Kopf dran. Der Kameruner köpft den Ball aus sieben Metern aber direkt in die Arme von Keeper Orlishausen.

37. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

37. Minute:
Die Ecke, getreten von Nazarov, bringt dann keine Gefahr mehr.

36. Minute:
ecke Flanke auf van der Biezen. Der wird aber beim Kopfball noch gestört. Es gibt nur einen Eckball.

35. Minute:
Torres will den Ball in den Lauf von van der Biezen spielen. Der Pass ist aber zu lang. Sippel kann die Kugel aufnehmen.

34. Minute:
Den fälligen Freistoß bringt dann Nazarov von der rechten Seite rein. Sippel ist draußen, fliegt aber am Ball vorbei. Der Keeper hat aber Glück, dass damit kein Karlsruher gerechnet hat.

33. Minute:
gelb Löwe grätscht Klingmann böse ab. Der Lauterer sieht dafür völlig zu recht die Gelbe Karte.

32. Minute:
Karlsruhe läuft meist hinterher. Das 2:0 scheint im Moment eigentlich nur eine Frage der Zeit zu sein.

31. Minute:
Weiter Einwurf von Dick. In der Mitte sind dann zwei Karlsruher vor Idrissou am Ball und klären.

30. Minute:
Occean nimmt einen Ball absichtlich mit der Schulter mit. Perl hat es gesehen. Es geht weiter mit einem Freistoß für den KSC.

28. Minute:
Beide Trainer sind sehr aktiv in ihrer jeweiligen Coaching-Zone. Das ist hundertprozentiges Engagement.

27. Minute:
Nach Torschüssen steht es 8:1 für die Hausherren. Auch das ist sicherlich ein sehr eindeutiger Wert.

26. Minute:
Nazarov zieht aus der zweiten Reihe ab. Sippel hat keinerlei Probleme mit dem Aufsetzer.

26. Minute:
Konter über Yabo. Der Pass in die Spitze ist dann wieder zu ungenau gespielt. Die Lauterer können das wieder locker verteidigen.

25. Minute:
Der KSC hat Probleme dagegen zu halten. Sie sorgen weiterhin für zu wenig Entlastung.

24. Minute:
Die Stimmung ist weiterhin fantastisch. Hier ist richtig Krach unterm Dach.

22. Minute:
Idrissou gibt Peitz in der Luft ordentlich einen mit. Wieder kommt der Lauterer ohne Karte davon.

22. Minute:
Die Führung für Lautern ist natürlich hochverdient.

21. Minute:
Und schon wieder der FCK: Diesmal fliegt Occean an einer Eingabe nur knapp vorbei.

20. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Simunek erzielt das 1:0 für Kaiserslautern. Von der linken Seite bringt Matmour die Ecke auf den zweiten Pfosten. Orlishausen klebt auf der Linie. Simunekt ist dann da und nimmt den Ball direkt ab. Aus spitzem Winkel haut er den Ball mit dem Vollspann in die lange Ecke.

20. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

18. Minute:
Idrissou zieht vom linken Strafraumeck ab. Er verfehlt das Ziel mit links um einige Meter. Den Ball hatte er nicht richtig getroffen.

17. Minute:
Fehlpass von Ring. Torrejón muss da alles geben, um die Torchance für die Gäste zu verhindern. Das war ein Katastrophen-Rückpass.

16. Minute:
Und schon wieder wird Idrissou geschickt. Wieder ist die Fahne oben. Diesmal war die Situation aber klarer.

15. Minute:
Lautern kombiniert durch die Mitte. Die Fahne ist dann aber oben, weil Idrissou knapp im Abseits stand.

15. Minute:
Die Gäste haben noch nicht einen Torschuss abgegeben. Sippel hat bislang einen ruhigen Nachmittag.

14. Minute:
Der KSV kann sich kaum befreien. Da wird nur für wenig Entlastung gesorgt.

13. Minute:
Idrissou schubst einen Gegenspieler. Perl ermahnt den Lauterer nicht einmal. Das sollte Idrissou aber dringend unterlassen. Man anderer Referee hätte das auch als Tätlichkeit auslegen können.

12. Minute:
Löwe und Dick schalten sich immer wieder in die Offensive mit ein. Sie spielen so etwas wie hängende Flügelstürmer.

11. Minute:
Hier ist ordentlich Tempo im Spiel. Die Fans haben ihren Spaß.

10. Minute:
Karl zieht aus der zweiten Reihe ab. Er schießt versehentlich Occean. Da konnte der Stürmer einfach nicht mehr ausweichen.

9. Minute:
Yabo tritt die Ecke von der linken Seite. Die Eingabe fliegt dann an Freund und Feind vorbei. Der Ball war einfach zu hoch.

9. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

8. Minute:
chance Dick flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Da kommt Idrissou frei zum Kopfball. Aus sechs Metern setzt er den Ball weit neben das Tor. Im Normalfall macht Idrissou solche Dinger rein.

8. Minute:
Langer Ball auf Torres. Löwe hat aber aufgepasst und geht dazwischen.

7. Minute:
Der FCK dominiert die Anfangsphase. Über 78% Ballbesitz haben die Roten Teufel. Das ist doch ein recht eindeutiger Wert.

6. Minute:
"Wum" fragt, wie viele Fans den KSC hier unterstützen. Das sind 5.000 bis 6.000, die den kurzen Weg nach Kaiserslautern gemacht haben.

5. Minute:
chance Idrissou kommt aus 16 Metern zum Abschluss. Der Flachschuss verpasst sein Ziel um einen guten Meter.

3. Minute:
Die nächste Ecke führen die roten Teufel kurz aus. Die verpufft dann auch sogleich im Nichts.

3. Minute:
ecke Die Lautern-Ecke wird erneut zur Ecke abgewehrt.

2. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

2. Minute:
chance Freistoß für die Hausherren: Aus gut 30 Metern bringt Löwe den Ball aufs Tor. Orlishausen muss sich ganz lang machen, um den Ball abzuwehren.

2. Minute:
Die Bedingungen sind nicht gut in Kaiserslautern. Es ist leicht regnerisch bei 15°C. Der Rasen ist aber in einem guten Zustand. Die Kulisse ist großartig. Der Betze bebt.

1. Minute:
Derby-Zeit in Kaiserslautern. Los geht?s! Schiedsrichter Günter Perl aus München hat das 50. Derby freigegeben. Die Karlsruher stoßen an!

In der Bundesliga konnter der KSC allerdings schon einmal in Lautern gewinnen. Der letzte Sieg datiert allerdings aus dem Jahr 1992. 3:2 für die Badener stand es am Ende.

In der 2. Bundesliga standen sich beide Teams erst vier Mal gegenüber. Zwei Siege fuhren die Roten Teufel ein, einmal triumphierten die Karlsruher. Einen Sieg auf dem altehrwürdigen Betzenberg gab es aber für die Nachbarn aus Baden noch nie.

Beide Trainer haben nicht allzu große Personalsorgen. Bei Kaiserslautern fehlen weiterhin Kapitän Bunjaku und Riedel. Karlsruhe muss verletzungsbedingt auf Stoll, Krebs und Park verzichten.

Der KSC reist aber trotzt der fallenden Formkurve mit Selbstvertrauen nach Kaiserslautern. "Das ist eine schöne Aufgabe für unsere jungen Spieler", sagt Kauczinski. Und er fügt hinzu: "Uns war klar, dass solche Phasen kommen können, da wir nicht die Top-Mannschaft sind."

Der Aufsteiger aus Karlsruhe war eigentlich sehr gut in die Zweitligasaison gestartet. Zuletzt schwächelte die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski allerdings. In Aue (0:3) und gegen den 1. FC Köln (1:2) gab?s in den letzten beiden Spielen überhaupt keine Punkte. In den letzten sieben Spielen gab es überhaupt nur einen Sieg für den KSC. Schwer zu glauben, dass gerade heute bei den widererstarkten Lauterern die Wende eintritt.

"Die Jungs haben ihre Qualität abgerufen. Wenn wir weiter hart arbeiten, sind die Erfolgschancen mit diesem Kader groß", sagt Runjaic. Vor allem in der Offensive hat der Coach weiterhin die Qual der Wahl. Idrissou (7 Tore), Occean (1) und Zoller (5) drängeln alle in die Startelf. Für Zoller bleibt aber wieder nur die Rolle als Joker, weil Runjaic seinen beiden Sturmkanten Idrissou und Occean vertraut. Warum sollte man seine Mannschaft nach so einer Erfolgsseerie auch umbauen? Never change a winning team!

Die Roten Teufel kennen derzeit nur einen Weg in der Tabelle: den nach oben. Unter Trainer Kosta Runjaic ist der FCK endlich wieder errfolgreich. Zehn Punkte aus vier Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Der Aufstieg kann wieder als Ziel formuliert werden. Mit einem Sieg heute gegen den KSC würde man bis auf einen Punkt an Tabellenführer FC Union heranrücken.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen den Karlsruher SC.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal