Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - SC Freiburg 0:3 - So lief die Bundesliga-Partie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Nürnberg - Freiburg 0:3

03.11.2013, 09:54 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:3

0:1 Klaus (57.)

0:2 Darida (79.)

0:3 Mehmedi (88.)

02.11.2013, 15:30 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 37.219

Und das war es von dieser Stelle. Bei uns geht es ab 18.15 Uhr weiter, dann mit dem Spiel Frankfurt gegen Wolfsburg. Bis gleich!

Was für ein merkwürdiges Fußballspiel! Nürnberg vergibt reihenweise Hochkaräter, während Freiburg praktisch aus dem Nichts drei Tore macht. Am Ende steht ein fast schon absurdes 3:0 für den Sportclub, der damit seinen ersten Saisonsieg feiert. Einer der Garanten des Erfolges war Torwart Oliver Baumann, der fehlerlos hielt und sich für seinen Katastrophenauftritt vom vergangenen Sonntag eindrucksvoll rehabilitieren konnte. Und der Club? Der hat nicht mal schlecht gespielt, aber wer seine Chancen nicht nutzt, muss sich dann oft am Ende nicht wundern.

90. Minute:
Dann ist es vorbei. Freiburg siegt 3:0 in Nürnberg.

90. Minute:
Nürnberg rennt bis zur letzten Sekunde an, aber der Club würde wohl auch in drei Stunden hier und heute kein Tor schießen.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
auswechslung Höfler kommt noch für Mehmedi, dessen Tor dann auch noch mal symptomatisch war für diese Partie.

88. Minute:
tor Tooooooooooor! 0:3 durch Mehmedi. Nilsson mit einer zu kurzen Rückgabe zu Keeper Schäfer. Mehmedi spritzt dazwischen und schießt locker ins Tor ein.

87. Minute:
Mal wieder Entlastung der Freiburger, Fernandes kommt sogar zum Abschluss, kann Schäfer aber nicht wirklich prüfen.

86. Minute:
ecke Ecke für Nürnberg von links, in der Mitte verpassen mal wieder alle.

85. Minute:
Freiburg hat schon bessere Spiele in dieser Saison gemacht und verloren, aber heute läuft mal alles für den Sportclub. Zumindest in den ersten 85 Minuten.

84. Minute:
ecke Nach der folgenden Club-Ecke kommt Hasebe aus dem Hintergrund zum Schuss, Baumann hält auch hier stark.

83. Minute:
chance Frantz prüft Baumann aus 17 Metern mit einem Aufsetzer, aber heute ist der Freiburger Torwart ein sicherer Rückhalt für sein Team und pariert auch diesmal.

82. Minute:
Plattenhardt trifft das Tornetz von Freiburg, aber wieder mal nur von außen. Es ist nicht das Spiel der Nürnberger, die nun nur noch das bessere Torverhältnis vom Sturz auf den letzten Tabellenplatz trennt.

81. Minute:
Noch ist es nicht vorbei, aber so einen Spielverlauf muss man natürlich auch erst einmal wegstecken. Nürnberg versucht es weiterhin.

80. Minute:
Freiburg macht aus einer Chance zwei Tore, während die Nürnberger nicht mal beste Gelegenheiten verwerten können.

79. Minute:
tor Tooooooooooor! 0:2 durch Darida. Tor des Monats von Darida, der aus 25 Metern mit links einfach mal abzieht und den Ball tatsächlich oben links in den Winkel jagt. Riesenschuss, Schäfer streckt sich vergeblich.

78. Minute:
Langsam wird es wirklich bitter für Nürnberg. Die Mannschaft hat hier sechs, sieben glasklare Chancen, liegt aber dennoch 0:1 zurück.

77. Minute:
Kiyotake mit der nächsten Chancen, er setzt seinen Schuss aus 13 Metern aber links vorbei.

76. Minute:
chance Das scheint nicht mehr der Tag der Nürnberger zu werden. Jetzt schießt Nilsson den Ball im Fallen an den linken Innenpfosten, von wo er natürlich nichts ins Tor, sondern zurück ins Feld springt.

75. Minute:
auswechslung Vladimír Darida kommt für Sebastian Freis ins Spiel

74. Minute:
Freiburg kontert über rechts mit Coquelin. Der hat rechts im Strafraum viel Platz, macht dort aber noch mal den Schlenker und bringt sich damit selbst um die gute Schussposition. Letztlich geht der Ball deutlich links vorbei.

73. Minute:
Nürnberg erhöht den Druck, wieder kommt der Ball nach einer Ecke hoch in den Strafraum, aber Baumann ist heute aus anderem Holz geschnitzt als noch vor einer Woche und boxt die Kugel aus der Gefahrenzone.

73. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

72. Minute:
auswechslung Francis Coquelin kommt für Felix Klaus ins Spiel

71. Minute:
chance Drmic muss den Ausgleich machen, scheitert aber aus elf Metern rechts im Strafraum an Baumann - der seiner Mannschaft jetzt schon wiederholt die Führung gerettet hat.

70. Minute:
Das ist natürlich eine harte Entscheidung, aber der Protest der Freiburger hält sich in Grenzen. Besonders clever hat sich Sorg da natürlich auch nicht angestellt.

69. Minute:
gelb/rot Platzverweis für Sorg. Der Freiburger Rechtsverteidiger muss mit Gelb-Rot vom Platz. So machen es die Freiburger nun wieder spannend. Sorg hatte den Ball weggeworfen, weil es Einwurf gegen ihn gab.

69. Minute:
Ginczek hat gleich die Chance, scheitert mit links aus 16 Metern aber an Baumann. Der wehrt zur Seite ab, aber es ist wie verhext - Drmic verpasst dort um Zentimeter den Abstauber ins leere Tor.

68. Minute:
Verbeek hat damit seine Optionen schon alle gezogen. Nun soll es der Strafraumstürmer Ginczek richten. Drmic geht auf den Flügel.

67. Minute:
auswechslung Daniel Ginczek kommt für Adam Hlousek ins Spiel

66. Minute:
Ecke durch Plattenhardt von rechts. Pogatetz gewinnt mal wieder ein Kopfballduell, kann Baumann aber nicht überwinden.

66. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

65. Minute:
Dann Klaus aus 17 Metern, aber sein Schuss geht ein gutes Stück drüber.

64. Minute:
Starker Antritt von Günter, der Freis links im Nürnberger Strafraum bedient. Der rennt sich dort dann aber fest. Angriffe dieser Art nehmen jetzt aber zu, Freiburg verdient sich die Führung im Nachhinein.

62. Minute:
Schmid mit einem Aufsetzer aus 14 Metern. Den Ball trifft er aber nicht voll, Schäfer hat keine Mühe.

62. Minute:
Nürnberg wirkt jetzt verunsichert, bei Freiburg dagegen steigt das Selbstvertrauen spürbar.

61. Minute:
auswechslung Markus Feulner kommt für Robert Mak ins Spiel

61. Minute:
Dann noch einmal Schmid, der mit rechts von links im 16er das linke Außennetz trifft.

60. Minute:
Wieder Freiburg, wieder über links. Schmid legt von links zurück auf Freis. Der tritt über den Ball, aber Klaus kommt hinter ihm so aus guter Position 16 Meter vor dem Tor zum Schuss, den Pogatetz aber abblockt.

58. Minute:
Nürnberg liegt mal wieder hinten und heute ist das aber so was von überflüssig. Mal sehen, was noch geht.

57. Minute:
tor Toooooooooor! 0:1 durch Klaus. Nürnberg hat die Chancen, Freiburg macht den Treffer. Mehmedi bringt den Ball von links herein, Pogatetz fälscht ab. So kommt Freis rechts am Fünfer an den Ball und macht das dann gut: Er schießt nicht, sondern legt noch mal quer, so dass Klaus dann aus fünf Metern nur noch ins leere Tor schießen muss.

55. Minute:
Kiyotake führt den Freistoß aus, aber der Ball fliegt unberührt durch den Strafraum und dann rechts ins Toraus.

54. Minute:
gelb Sorg hält gegen Hlousek und sieht die Gelbe Karte. Dazu gibt es Freistoß für den Club links am Freiburger Strafraum.

54. Minute:
Freiburg spielt sich mal durch bis links an den Strafraum. Da zieht Klaus mit links ab aufs kurze Eck, kommt aber nicht an Schäfer vorbei.

53. Minute:
So langsam wäre die Führung für den Club dann aber doch mal fällig. Vor dem gegnerischen Tor scheint die Nürnberger aber allesamt bislang eine unerklärliche Angst zu beschleichen.

52. Minute:
chance Wieder Mak auf rechts, diesmal flankt er sofort. Der Ball kommt gut in den Fünfer, wo Kiyotake aber am Führungstor vorbeirutscht.

50. Minute:
Danach kontert Nürnberg wieder. Rechts versucht sich Mak gegen Günter durchzusetzen, kommt aber nicht am Freiburger Linksverteidiger vorbei. Der lässt nicht mal eine Ecke zu.

49. Minute:
Freistoß durch Schmid für den SC von links, Schäfer klärt mit beiden Fäusten.

49. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

48. Minute:
ecke Nach der Ecke der Nürnberger kommt Nilsson zum Abschluss, erwischt den Ball aber nicht richtig. So kann Baumann noch zupacken, obwohl er da eigentlich gegen die Laufrichtung erwischt wurde.

47. Minute:
chance Unglaubliche Szene! Plattenhardt läuft von links allein auf das Freiburger Tor zu. Kein Freiburger stört ihn, aber dem Club-Linksverteidiger verspringt kurz vor dem Fünfmeterraum dann der Ball. Und dann ist es zu spät, Baumann wehrt relativ mühelos zur Ecke ab.

46. Minute:
Kurze Eckballvariante diesmal bei Freiburg, gefährlich ist das aber letztlich auch nicht. Schuster flankt von links direkt in die Arme von Schäfer.

46. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

46. Minute:
auswechslung Nürnberg wechselt: Frantz ist für Stark gekommen. Das sieht nach ein bisschen mehr Offensive aus.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Nürnberg angestoßen.

Es ist erwartungsgemäß kein Spektakel, das die beiden einzigen sieglosen Teams der Bundesliga hier bieten. Nürnberg hatte zwar ein paar ganz gute Chancen, wenn Freiburg aber nicht gerade Standards zulässt, lebt es sich durchaus ruhig in der Abwehr der Breisgauer. Nach vorne wurden die Gäste selbst aber nie gefährlich und so steht es hier eben 0:0. Mal sehen, was sich nach der Pause tut. Dran bleiben, noch ist alles drin!

45. Minute:
schiri Es passiert nichts mehr. Keine Tore in den ersten 45 Minuten zwischen Nürnberg und Freiburg.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt in diesem ersten Durchgang.

44. Minute:
Drmic noch einmal am Strafraum. Aber da macht er dann einen Schlenker zu viel und bleibt an Höhn hängen, der klären kann. Sonst wäre da auch mal aus dem Spiel heraus Gefahr entstanden.

42. Minute:
Das Spiel schleppt sich jetzt so ein wenig der Halbzeit entgegen. Vor allem Freiburg wäre mit dem 0:0 wohl auch durchaus einverstanden.

40. Minute:
So gut die Nürnberger auswärts oft kombinieren, so wenig ist davon auch heute zuhause zu sehen. Da fehlt der Platz und so bleiben eben oft nur die Standards - zumindest mal so lange es 0:0 steht.

39. Minute:
Schwach gespielt von Hasebe, der zu steil in die Spitze spielt. Drmic war da gestartet, aber konnte sofort wieder abbremsen.

38. Minute:
Die Zuschauer im Stadion sind nicht unzufrieden mit dem, was die eigene Mannschaft zeigt. Aber ein Tor wäre natürlich wichtig, auch für das Selbstvertrauen der Clubberer.

36. Minute:
gelb Danach kontert Nürnberg. Schuster stoppt den Gegenangriff im Mittelfeld per taktischem Foul gegen Kiyotake und sieht die erste Gelbe Karte in diesem Spiel.

35. Minute:
Ecke auf Ecke, mal hier mal da. Diesmal muss Schäfer nach Schmids Hereingabe von links mit den Fäusten kurz vor der Linie klären.

35. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

34. Minute:
Ecke von Plattenhardt für Nürnberg von rechts, aber diesmal verpassen alle Spieler im Zentrum den Ball.

33. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

32. Minute:
Ecke für Freiburg von rechts durch Schmid. Der findet Höhn auf der anderen Seite des Fünfmeterraums, dessen Kopfball ist dann aber nur eine bessere Rückgabe auf Schäfer.

32. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

31. Minute:
Distanzschuss von Kiyotake aus gut 30 Metern. Der Ball kommt aber genau auf Baumann, der im Nachfassen zupackt.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Lange war das hier ein offenes Spiel, aber Nürnberg hat inzwischen das Kommando übernommen und einige gute Chancen gehabt.

29. Minute:
ecke Wieder Ecke für den Club, diesmal droht dem Freiburger Tor aber keine Gefahr.

28. Minute:
Nürnberg ist jetzt dran, kommt vor allem nach Standards immer wieder zu Chancen. Das ist eine traditionelle Stärke der Clubberer - auch weiterhin unter Trainer Verbeek.

27. Minute:
chance Der Ball zappelt im Netz der Freiburger. Doch der Treffer zählt nicht, weil Pogatetz sich beim Kopfall gegen Höhn aufgestützt hatte. Korrekte Entscheidung, auch wenn es der Nürnberger Abwehrspieler natürlich ganz anders sieht.

27. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

26. Minute:
chance Plattenhardt mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Hlousek bringt den Ball per Kopf fast von der Grundlinie zurück vor das Tor zu Pogatetz, der dann aber ebenfalls mit einem Kopfball an Baumann scheitert. Der Freiburger Keeper lenkt die Kugel stark über die Latte.

25. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

24. Minute:
Verteiltes Spiel auch statistisch: Bei Ballbesitz, Zweikämpfen und Torschüssen nehmen sich beide Teams nicht viel. Aber Nürnberg scheint jetzt ein bisschen stärker zu werden.

22. Minute:
chance Kiyotake zieht einen Freistoß vom linken Flügel direkt aufs kurze Eck, Baumann macht sich lang und wehrt den Ball zur Seite ab.

22. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

21. Minute:
Mehmedi kann nach kurzer Behandlung außerhalb des Spielfelds weitermachen. Die Nürnberger Zuschauer begrüßen den Freiburger mit Pfiffen zurück auf dem Platz.

20. Minute:
Die Freiburger Spieler nehmen sich danach Hasebe vor und fragen mal nach, ob der Japaner schon mal was von Fairplay gehört hat.

19. Minute:
chance Freiburgs Mehmedi liegt im Mittelfeld am Boden. Hasebe kümmert es nicht, er spielt weiter und setzt den Ball dann aus 22 Metern mit rechts an den linken Pfosten. Baumann war da wohl noch mit den Fingerspitzen dran.

17. Minute:
chance Schmid tritt die Ecke von links lang auf Freis. Der nimmt den Ball direkt und setzt ihn mit der Innenseite gar nicht mal so weit links neben das Tor. Das kann man mal als erstes Highlight durchgehen lassen.

16. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

15. Minute:
Die Sonne zeigt sich über dem Nürnberger Stadion. Zwar nur kurz, aber vielleicht ist das ja ein Zeichen, dass hier heute doch mehr Licht als Schatten zu sehen gibt.

14. Minute:
Schmid mit dem nächsten Freistoß für den SC, diesmal aus dem linken Mittelfeld. Aber erneut geht der Ball an Freund und Feind vorbei ins Toraus - diesmal auf der rechten Seite.

13. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

12. Minute:
Freiburg stört früh, lässt sich nicht hinten reindrängen. Und die Nürnberger tun sich gewohnt schwer damit, das Spiel gegen eine dicht gestaffelte Abwehr zu machen. Erst recht, wenn die schon im Mittelfeld draufgeht.

11. Minute:
Schmid mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, aber er schlägt den Ball gleich mal direkt ins Toraus. Schwach.

10. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

9. Minute:
Wieder so eine Szene: Kiyotake wird links im Freiburger Strafraum angespielt, flankt von dort aber über alle hinweg überhastet ins Leere.

8. Minute:
Es ist weiter ein offenes Spiel mit Tempo, aber wenig brauchbaren Pässen in die Spitze.

7. Minute:
User "Michi Ade" fragt, warum bei Freiburg Mike Hanke nicht mal im Kader steht? Das weiß wohl nur Trainer Christian Streich. Eigentlich war der Stürmer nach seinem Handbruch wieder auf dem Weg der Besserung und hatte ja auch schon einige Einsatzminuten in der Europa League.

5. Minute:
Freiburg spielt sich in den Nürnberger Strafraum, wo Schmid dann aber hängen bleibt. Es geht weiter hin und her.

4. Minute:
Baumann wird erstmals via Rückpass getestet. Ein bisschen wacklig sieht das aus, aber der Freiburger kann den Ball dann doch zumindest mal ins Seitenaus schlagen.

3. Minute:
Gutes Tempo zu Beginn von beiden Teams. Also nichts mit erst mal abwarten und gucken, was der Gegner macht.

2. Minute:
Auf der anderen Seite setzt sich Mak auf dem rechten Flügel durch und flankt - allerdings ist kein Mitspieler im Zentrum in Position gelaufen.

2. Minute:
Erster Torschuss. Mehmedi gibt ihn für Freiburg aus der Distanz ab. Ein Nürnberger fälscht den Ball noch leicht ab, aber Schäfer hat dennoch keine Mühe.

1. Minute:
Es ist feucht in Nürnberg, aber zumindest mal nicht kalt. Der Rasen dürfte rutschig sein, auch wenn er äußerlich einen guten Eindruck macht.

1. Minute:
Der Ball rollt, Freiburg hat angestoßen.

Vor dem Anpfiff gibt es noch eine Schweigeminute für den Nürnberg Betreuer Arno Wolf, der kürzlich verstarb.

Gegner Freiburg muss heute auch die Nerven im Griff haben oder wie es Trainer Christian Streich ausdrückt: "Wir müssen in unserer momentanen Situation wieder Stabilität und eine gute Balance hinbekommen." Im Blickpunkt steht natürlich auch Torwart Oliver Baumann, dem beim 0:3 am vergangenen Sonntag gegen den HSV drei haarsträubende Fehler unterliefen. Aber wer weiß: Vielleicht wird Baumann ja heute zum Matchwinner? Gleich geht's los!

Tatsächlich hat der Club in dieser Saison nur gegen Hertha und Braunschweig überhaupt geführt - für insgesamt 63 Minuten. Dass angesichts dieser Statistik nur drei Niederlagen zu Buche stehen, ist dann fast schon wieder bemerkenswert. Zuhause allerdings wurden nur zwei der sieben Punkte geholt - nur Aufsteiger Braunschweig ist daheim noch schwächer.

Die Nürnberger hoffen heute natürlich auch auf den Trainereffekt. Gertjan Verbeek gibt sein Heimdebüt und weiß, um was es für sein Team heute geht: "Wir haben einen Sieg nötig", betont der Holländer und weiß auch schon wie das klappen könnte: "Wir müssen auch mal in Führung gehen und nicht nur hoffen, dass wir zurückkommen können."

Nürnberg und Freiburg sind die einzigen Teams, die in dieser Bundesliga-Saison noch kein Spiel gewinnen konnten. Nun treffen die Mannschaften im direkten Duell aufeinander und wollen endlich die Sieglos-Serien beenden. Nebenbei geht es auch noch darum, den Kontakt zum Mittelfeld nicht komplett abreißen zu lassen. Alles in allem ist das heute also schon ein richtungweisendes Spiel.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal