Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Köln - Union Berlin 4:0 - Ticker-Nachlese: So lief das Spitzenspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Köln - Union Berlin 4:0

05.11.2013, 07:32 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:0

1:0 Risse (22.)

2:0 Risse (30.)

3:0 Gerhardt (52.)

4:0 Hector (66.)

04.11.2013, 20:15 Uhr
Köln, RheinEnergieStadion
Zuschauer: 47.000

Und das war es vom 13. Zweitliga-Spieltag. Wir sind mit dem Live-Ticker in dieser Woche täglich weiter für Sie da, schon am Dienstag beispielsweise geht es bei uns ab 20.30 Uhr weiter mit der Champions League.

Klare Sache im Spitzenspiel. Köln fertigt Union verdient mit 4:0 ab und bleibt damit das Topteam der Zweiten Liga. Risse brachte den FC mit seinen zwei Toren vor der Pause auf die Siegerstraße, Gerhardt und Hector machten in Durchgang zwei dann alles klar. Union blieb das ganze Spiel über harmlos und wird an dieser Niederlage zu knabbern haben. Immerhin stehen die Berliner noch auf Platz zwei, dass sie reif für die Erste Liga sind, konnten sie heute aber nicht unter Beweis stellen.

90. Minute:
Schiedsrichter Jochen Drees beendet das Spiel ohne Nachspielzeit. Köln gewinnt 4:0 gegen Union Berlin.

90. Minute:
Die Fans erheben sich noch einmal, feiern ihr Team und den Ausbau der Tabellenführung.

89. Minute:
Hier tut sich nicht mehr viel. Köln hat den Spielbetrieb weitestgehend eingestellt, Union sehnt den Abpfiff herbei.

87. Minute:
Dausch zeigt sich nach seiner Einwechslung immerhin ab und an, jetzt schießt er einen Freistoß mit links aus 20 Metern rechts neben das Tor.

86. Minute:
auswechslung Steven Skrzybski kommt für Simon Terodde ins Spiel

85. Minute:
Noch mal Dausch, der zweimal zum Schuss links im Strafraum ansetzt, den Ball aber erst nicht richtig trifft und beim zweiten Versuch dann wegrutscht.

84. Minute:
Flanke durch Dausch von rechts, Horn kommt aus seinem Kasten heraus und klärt mit den Fäusten.

83. Minute:
Guter Pass mal in die Spitze auf Terodde, aber der kann sich im Laufduell gegen Maroh dann nicht durchsetzen.

82. Minute:
auswechslung Thiel kommt für den besten Kölner Marcel Risse. Der zweifache Torschütze war von den Berliner in der ersten Halbzeit kaum zu stellen und darf sich als Matchwinner fühlen.

81. Minute:
Dausch mit einer Ecke von links, die aber nichts einbringt. Mattuschka fehlt an allen Enden, auch wenn das bei Union so wohl keiner zugeben mag.

81. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

80. Minute:
Noch zehn Minuten. Köln bleibt ungeschlagen, Union steht kurz vor der ersten Auswärtsniederlage der Saison.

79. Minute:
chance Mal ein Freistoß der Berliner. Erst kommt der Ball wieder mal nicht in den Strafraum, dann schafft es Pfertzel doch noch. Und es wird sogar halbwegs gefährlich, weil Puncec nach Kreilachs Kopfballablage aus 13 Metern mit links nur knapp unten rechts vorbeischießt.

78. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

76. Minute:
auswechslung Matuschyk kommt für Helmes, der immerhin das 3:0 vorbereitet hat. So richtig torgefährlich wurde er selbst aus dem Spiel heraus aber nicht.

75. Minute:
Union hat den Widerstand längst eingestellt, hofft auf eine Art Waffenstillstand mit Köln. Aber der ein oder andere FC-Spieler hat durchaus noch Lust auf mehr.

74. Minute:
chance Ujah geht im Strafraum nach Kontakt mit Haas zu Boden, aber Schiri Drees hat ein Einsehen und verzichtet auf einen durchaus möglichen Strafstoßpfiff.

73. Minute:
14:2 Torschüsse für Köln, aber nur 40:60 Prozent Ballbesitz. Das 4:0 geht trotzdem in Ordnung, weil es eben auch darauf ankommt, was man mit dem Ball anfängt. Und da ist den Gäste herzlich wenig eingefallen.

72. Minute:
Ecke durch Helmes von links, aber die bringt zur Abwechslung mal keine Gefahr.

72. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

71. Minute:
Risse mit einem schönen Antritt auf der rechten Seite, sein Pass in die Mitte auf Ujah kommt aber nicht durch.

70. Minute:
Immer noch 20 Minuten. Wenn es jetzt schon vorbei wäre, hätte wohl keines der beiden Teams etwas dagegen.

69. Minute:
auswechslung Martin Dausch kommt für Benjamin Köhler ins Spiel

68. Minute:
auswechslung Anthony Ujah kommt für Slawomir Peszko ins Spiel

67. Minute:
Langsam nähert sich Union dann doch den Dimensionen von 2002. Und nun bricht auch noch die Defensive komplett auseinander. Da müssen die Berliner jetzt aufpassen, nicht dass sie hier und heute einen Knacks für die restliche Saison verpasst bekommen.

66. Minute:
tor Toooooooooooor! 4:0 durch Hector. Auf der anderen Seite geht es wieder ohne Umwege vor das gegnerische Tor. Halfar scheitert zunächst an Haas, bringt den Ball von links aber noch einmal in Fünfer, wo Hector aus Nahdistanz vollendet.

64. Minute:
Kohlmann auf links mit viel Platz zum Flanken, aber der Ball kommt halbhoch in den Rücken von Brandy. Bezeichnend.

63. Minute:
Endloses Ballgeschiebe der Berliner immer wieder - aber das alles in der eigenen Hälfte. Da ist weiter kein Zug zum gegnerischen Tor zu erkennen.

62. Minute:
Flanke von Parensen, Horn springt aus seinem Kasten heraus und sichert den Ball. Endlich kann er sich mal zeigen, von einer Prüfung ist er aber immer noch weit entfernt.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Das Spiel hat nun eher den Charakter eines Duells Erster gegen Zwölfter und wenig mit einem Spitzenspiel auf Augenhöhe gemein.

59. Minute:
Terodde mit der besten Chance für Union. Aus 13 Metern kommt er mit rechts zum Schuss, setzt den Ball aber zwei Meter links daneben.

58. Minute:
chance Peszko muss das 4:0 machen. Nach Pass von Halfar in die Spitze hat er Haas schon umkurvt, trifft dann aber nur den linken Pfosten statt das leere Tor.

57. Minute:
Neuhaus verstärkt jetzt eher die Defensive. Kohlmann geht auf Parensens Position hinten links, der heutige Union-Kapitän rückt dafür ins defensive Mittelfeld vor. Und Nemec? Der war in seiner Rolle als zentraler Offensivspieler mal komplett überfordert.

56. Minute:
auswechslung Patrick Kohlmann kommt für Adam Nemec ins Spiel

55. Minute:
Im Jahr 2002 gab es schon mal ein Montagsspiel der beiden Teams in Köln. Bei Union erinnert man sich daran mit Grausen, denn die Partie endete mit einem 0:7. Ganz so deftig ist es heute noch nicht gekommen.

53. Minute:
Das war es dann wohl endgültig. Jetzt kann es für Union nur noch um Schadensbegrenzung gehen.

52. Minute:
tor Toooooooooooor! 3:0 durch Gerhardt. Helmes mit einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld. Gerhardt verlängert sieben Meter vor dem Tor mit dem Scheitel und das reicht schon, um Haas zu überwinden.

51. Minute:
gelb Pfertzel legt Risse und sieht dafür als zweiter Berliner Gelb.

51. Minute:
Weiterhin auch nur ein Torschuss überhaupt von Union und dabei kam der Ball auch nicht mal auf den Kasten von Horn. Kölns Keeper hat bisher einen sehr ruhigen Abend.

50. Minute:
Köln stellt die Räume sehr gut zu und das Umschaltspiel funktioniert auch immer wieder hervorragend. Da kann Union heute nicht mithalten, das Spiel der Gäste wirkt dagegen bieder.

49. Minute:
Schnell ausgeführter Freistoß der Kölner auf links. Hector flankt den Ball dann nach innen, aber ein Berliner klärt am eigenen Fünfer per Kopf.

48. Minute:
Freistoß für 1. FC Köln

47. Minute:
Köhler mit feiner Körpertäuschung links gegen Peszko, dann aber einer harmlosen Flanke, die kniehoch im Kölner 16er landet. So kann es natürlich nicht gefährlich werden.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Union angestoßen.

Verdiente 2:0-Führung für den 1. FC Köln nach 45 Minuten. Die Gastgeber spielen schnörkellos nach vorn, suchen bei jeder Gelegenheit den Abschluss und sind ihrem Gegner in Sachen Torgefahr haushoch überlegen. Union hat zwar mehr Ballbesitz, konnte sich aber gegen die gut sortierte Abwehr der Kölner keine einzige Torchance erspielen. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Halbzeit in Köln. Der FC führt 2:0 gegen Union.

45. Minute:
Köln noch mit zwei Ecken, Union übersteht diese Standardsituationen aber schadlos und damit auch die eine Nachspielminute ohne weiteres Gegentor.

45. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

45. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

45. Minute:
chance Risse mit dem nächsten guten Schuss. Fast aus dem Stand setzt er den Ball von rechts am Strafraumeck aufs rechte Dreiangel. Haas ist aber da und wehrt zur Ecke ab.

44. Minute:
ecke Auch der folgende Eckball kommt von Özbek, Horn hat aber leichtes Spiel und greift sicher zu.

44. Minute:
Özbek mit dem Freistoß für Union vom linken Flügel, die Kölner klären zur Ecke.

43. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

41. Minute:
Union hat weiter mehr Ballbesitz, aber Köln ist das deutlich gefährlichere Team. Die Führung geht auch in der Höhe in Ordnung.

40. Minute:
chance Risse spielt Hector auf der linken Seite wunderbar frei. Dessen Rückpass kommt genau in den Fuß von Halfar, der sofort abzieht. Doch ein Berliner wirft sich in den Schuss und blockt ab.

39. Minute:
Köhler mit zwei Eckstößen von der rechten Seite, aber die sind jeweils zu kurz getreten und entsprechend leicht zu verteidigen.

39. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

39. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

38. Minute:
Die Kölner haben in dieser Saison noch nicht einmal mehr als ein Gegentor kassiert. Das zeigt, wie schwer das jetzt hier für Union wird.

37. Minute:
gelb Kreilach sieht die Gelbe Karte für ein Foul an Peszko. Da kam er deutlich zu spät und senste den Kölner einfach um.

35. Minute:
Mattuschka fehlt den Berliner dann doch spürbar. Seine Pässe, seine Ideen und auch seine Standards sind nicht so ohne weiteres zu ersetzen. Vielleicht muss Uwe Neuhaus auch reagieren und sein System anpassen. Das mit Nemec auf der "Zehn" funktioniert nicht wirklich.

34. Minute:
Union und die Spitzenspiele - das ist keine wirkliche Erfolgsgeschichte. In dieser Saison gab es bereits das Duell gegen Greuther Fürth. Es endete mit einer 2:4-Heimniederlage.

32. Minute:
Die Kölner Fans sind zufrieden, endlich dürfen sie auch im eigenen Stadion mal wieder Tore bejubeln. Und das machen sie derzeit ausgiebig.

29. Minute:
gelb Peszko hat auch noch Gelb gesehen - wegen Meckerns.

31. Minute:
Schnörkellos und effektiv - so spielen die Kölner das bisher. Und führen deshalb verdient.

30. Minute:
tor Tooooooooooooor! 2:0 durch Risse. Nach dem Angriff der Berliner kontert Köln mustergültig. Gerhardt spielt links in den Lauf zu Risse, der wird nicht richtig angegriffen und schießt den Ball aus 18 Metern mit rechts exakt links unten ins Eck.

29. Minute:
Union mit Köhler am Strafraum, aber am Ende wieder ohne Abschluss. Das ist zu harmlos, was die Berliner bisher bieten.

28. Minute:
gelb Rüde Attacke von Brecko, der Parensen am Berliner 16er ummäht. Zuvor war Kölns Peszko zu Fall gekommen, Schiri Drees hatte aber nicht gepfiffen.

27. Minute:
Mal ein langer Ball auf Brandy, aber der ist einen Tick zu lang und springt rechts am Strafraum ins Toraus.

26. Minute:
Nemec mit der Flanke von rechts, aber da schaut er nicht mal, denn sonst hätte er gesehen, dass Terodde da nicht mehr in der Nähe war.

25. Minute:
Terodde von links in den 16er zu Özbek, aber der kommt dort nicht an den Ball, weil Wimmer aufgepasst hat. Das roch zum ersten Mal ein bisschen nach Torgefahr bei Union.

23. Minute:
Union kassiert mal wieder ein Gegentor, das erste seit dem 20. September. Mal sehen, wie die Berliner darauf reagieren.

22. Minute:
tor Tooooooooooooor! Risse macht das 1:0 für Köln. Lehmann mit tollem Pass aus dem Mittelfeld in die Spitze auf Risse. Der scheitert erst noch an Haas, der Ball springt ihm aber wieder vor die Füße und der Rest ist aus drei Metern mit dem leeren Tor vor Augen Formsache.

21. Minute:
Auch der Ballbesitz spricht bislang mit 57 Prozent für die Berliner. Nach Torschüssen steht es allerdings 5:1 für Köln.

19. Minute:
Union spielt durchaus gefällig, bleibt dabei aber harmlos. Bei Köln wirkt das geradliniger und ist auch deshalb gefährlicher.

17. Minute:
Auf der anderen Seite auch Union mit einem Freistoß, allerdings aus dem Mittelfeld. Köhler übernimmt das in Abwesenheit von Mattuschka, diese erste Hereingabe ist jedoch unbrauchbar.

16. Minute:
Köln ist angekommen in dieser Partie, die Chancen entsprangen allerdings beide Standards. Aber Tore nach ruhenden Bällen zählen ja auch.

15. Minute:
ecke Es folgen zwei Ecken für Köln, Union übersteht aber beide schadlos.

14. Minute:
chance Helmes nimmt Anlauf, sein Schuss wird abgefälscht, Haas lässt abprallen. So kommt Maroh noch zum Abstauber, bringt den Ball aber ebenfalls nicht an Haas vorbei.

13. Minute:
Ein Fehler von Parensen am eigenen Strafraum führt zu einem Foul von Pfertzel an Peszko. Und das gibt Freistoß für den FC aus perfekter Position, 17 Meter zentral vor dem Tor.

12. Minute:
User "det" fragt, ob die Union-Fans zu hören sind? Ja, obwohl hier richtig Stimmung in der Hütte ist, sind die Sprechchöre "Eisern Union" immer wieder zu vernehmen.

11. Minute:
chance Gefährlich. Helmes bringt einen Freistoß von links herein und findet Peszko. Der kommt am Fünfer zum Kopfball, setzt den per Aufsetzer aber über die Latte. Glück für Union, da sah die Hintermannschaft nicht gut aus.

10. Minute:
Freistoß für 1. FC Köln

9. Minute:
Köln kommt mal über die rechte Seite mit Risse, der den Ball flach in den Berliner Strafraum spielt. Da aber klärt Puncec problemlos.

7. Minute:
Die Gäste präsentieren sich zu Beginn ballsicher und machen hier das Spiel. Köln lauert erst einmal nur auf Ballgewinne und schnelle Gegenstöße.

6. Minute:
Wieder Union. Terodde setzt sich links locker gegen Maroh durch, seine Flanke in die Mitte landet dann aber beim Gegner, weil kein Mitspieler nachgerückt ist.

5. Minute:
Brandy unterbaut gegen Brecko, Schiri Drees pfeift Stürmerfoul. Zum Glück für Köln, den Kreilach, der anschließend abzieht, hätte sonst das 1:0 erzielt.

4. Minute:
Union erstmals in der Nähe des gegnerischen Strafraums. Auf der linken Seite springt aber zunächst nicht mehr als ein Einwurf heraus.

2. Minute:
In der vergangenen Saison siegte Köln daheim 2:0 gegen Union. Auch damals mussten die Berliner ohne ihren Kapitän Mattuschka auskommen, der seinerzeit erkältet war.

1. Minute:
Erster Abschluss in dieser Partie. Halfar gibt ihn aus 18 Metern ab, aber Haas hat freie Sicht und hält den nicht sehr platzierten Flachschuss sicher.

1. Minute:
Tolle Atmosphäre im Stadion, das allerdings nicht ganz voll ist. Rund 1000 Union-Fans sind auch dabei.

1. Minute:
Der Ball rollt, Köln hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen jetzt erst auf den Rasen, es geht also ein bisschen später los. Auch weil die Berliner ein bisschen länger nach Köln unterwegs waren als gedacht.

Noch ein Blick auf das Personal: Neuhaus ersetzt Mattuschka offensiv und bringt Stürmer Nemec auf der zentralen Offensivposition. Dazu rückt Köhler nach überwundenem Magen-Darm-Infekt für Dausch zurück in die Startelf. Peter Stöger stellt sein Team zumindest nominell etwas defensiver auf und bringt Mittelfeldspieler Gerhardt für Stürmer Ujah. Mal sehen, ob sich diese Systemumstellung auf 4-2-3-1 auszahlt. Gleich geht's los!

Und wenn es ein Manko in dieser Saison beim FC gibt, dann sind es die Heimspiele: Nur zwei von fünf Partien konnten die Kölner im eigenen Stadion gewinnen. Zuletzt gab es zweimal ein 0:0 gegen Mitkonkurrenten. Aber das ist für Stöger kein Drama, denn "es ist genauso wichtig, die Spiele gegen jene Gegner zu gewinnen, von denen jeder glaubt, dass man sie gewinnen muss." Und das klappt bei Köln in dieser Saison ziemlich gut.

Zumal bei Union auch noch Kapitän und Spielmacher Torsten Mattuschka wegen der fünften Gelben Karte ausfällt. Trotzdem glauben die Berliner in Köln durchaus an ihre Chance, denn: "Wir haben auch ein bisschen was zu bieten und müssen uns nicht kleiner machen als wir sind. Köln ist keine unschlagbare Mannschaft. In einem Spiel ist immer alles möglich."

"Berlin steht zu Recht oben und ist auswärts noch ungeschlagen", sagt Kölns Trainer Peter Stöger. Bei seinem Kollegen Uwe Neuhaus klingt das ähnlich respektvoll: "Nur fünf Gegentore in zwölf Spielen - ein unfassbares Abwehrbollwerk. Das sind Bereiche, in denen sich in der ersten Liga nur Bayern München oder Borussia Dortmund bewegen. Das wird eine hohe Hürde für uns."

Spitzenspiel am Montagabend: Tabellenführer 1. FC Köln trifft gleich auf den punktgleichen Zweiten Union Berlin. Die Rheinländer sind das einzig ungeschlagene Team in Liga zwei, verfügen zudem über die beste Abwehr. Doch mit Union kommt eine Mannschaft, die auswärts noch ungeschlagen ist und zuletzt fünfmal in Folge ohne Gegentor blieb.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20 Uhr vom Spiel 1. FC Köln gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal