Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Greuther Fürth - Paderborn live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Greuther Fürth - Paderborn 3:0

07.11.2013, 19:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Stieber (30.)

2:0 Mudrinski (34.)

3:0 Stieber (83.)

08.11.2013, 18:30 Uhr
Fürth, Trolli-Arena
Zuschauer: 8.000

Das war es hier vom Live-Ticker! Jetzt umschalten zur Bundesliga mit der Partie Hannover gegen Braunschweig...

Greuther Fürth gewinnt ein wenig zu hoch aber letztlich verdient mit 3:0 gegen den SC Paderborn nach hart umkämpften neunzig Minuten. Spielerisch boten die Teams überwiegend wenig Erbauliches, Torchancen stellten sich nur selten ein. Fürth nutzte im ersten Abschnitt die wenigen Tormöglichkeiten effizient zum Doppelschlag aus. Paderborn konnte sich in der Folge davon nicht erholen und dezimierte sich im zweiten Abschnitt mit zwei roten Karten auch noch zusätzlich. Die Franken feiern ihren zweiten Sieg in Folge und rücken vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die Ostwestfalen kassieren nach vier Spielen wieder eine Niederlage und werden diesen rabenschwarzen Abend schnell vergessen wollen.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Ittrich pfeift die Partie ab.

89. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

88. Minute:
Jürgen fragt: 'War die rote Karte an Thomas Bertels berechtigt oder eine übertriebene Schiedsrichterentscheidung?' Vrancic ist heftig in den Gegner reingerauscht, harte aber durchaus vertretbare Entscheidung.

87. Minute:
Uwe fragt: 'wie viele Paderborner sind da?' Rund fünfzig Fans sind aus Ostwestfalen angereist, und die haben gar nichts zu lachen.

86. Minute:
Fürth spielt seinen Stiefel runter, Paderborn hat sich in sein Schicksal begeben.

85. Minute:
Mavraj hat sich nach einem Zweikampf verletzt, humpelt vom Platz und wird nicht mehr weiterspielen können. Fürth nur noch mit zehn Mann, da das Wechselkontingent erschöpft ist.

84. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel auch bei Fürth: Zillner kommt für Sparv ins Match.

84. Minute:
Das war dann die Entscheidung, die Partie ist nun endgültig gelaufen.

83. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 3:0 für Fürth durch Stieber! Sparv mit dem Traumpass an den 16er, Stieber zieht vom rechten Strafraumeck ins linke Eck ab.

82. Minute:
...die wird nur kurz angespielt, der Ball wandert in der Folge um den Strafraum herum.

82. Minute:
ecke Baba holt für den Gastgeber die nächste Ecke heraus...

81. Minute:
Stieber zieht aus der Distanz ab, Brückner blockt ab.

80. Minute:
Zehn Minuten sind noch zu spielen! Fürth macht aus der Situation aber nichts, um den Sack zuzumachen. Die Fürther Fans werden ein wenig ungeduldig, fordern Offensive!

78. Minute:
auswechslung Zweiter Wechsel bei Fürth: Kleine ersetzt Korcsmar in der Innenverteidigung.

77. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei Paderborn: Demme für Saglk.

76. Minute:
Das dürfte es gewesen sein, Fürth kontrolliert das Match wieder.

75. Minute:
Eine Viertelstunde vor Schluss liegt Paderborn nicht nur doppelt zurück sondern ist auch noch doppelt in Unterzahl.

74. Minute:
rot ...dann zeigt Bertels wegen der Entscheidung Schiri Ittrich auch noch den Vogel! Rot!

74. Minute:
rot Jetzt wird es bitter für Paderborn: Erst grätscht Vrancic Füllkrug übel um und sieht zu Recht den Roten Karton...

73. Minute:
Füllkrug wird mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, doch zu weit, Keeper Lück ist eher am Ball.

72. Minute:
Meha haut aus 17 Metern flach drauf, die Kugel bleibt in der Mauer hängen. War mehr drin!

71. Minute:
Kachunga holt gegen Korcsmar für Paderborn einen Freistoß in bester Schussposition heraus...

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf der Uhr! Noch ist die Partie nicht entschieden. Paderborn macht Druck, kommt aber zu selten gefährlich vors Tor.

68. Minute:
Wemmer flankt von rechts butterweich rein, die Zeit verstreicht. Korcsmar kann sich darauf einstellen und locker klären.

67. Minute:
Vrancic mit der weiten Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt, die Szene wird wegen Stürmerfouls von Hünemeier abgepfiffen.

66. Minute:
Paderborns Zwischenspurt ist schon wieder beendet. Fürth sucht die Zweikämpfe im Mittelfeld, will den Gegner gar nicht an den eigenen Strafraum lassen.

65. Minute:
Paderborn ist spielstärker geworden, Fürth hat sich deutlich zurückgezogen.

64. Minute:
auswechslung Erster Wechsel bei der SpVgg: Fürstner darf nun ran, Mudrinski muss weichen.

63. Minute:
ecke Die folgende Ecke hat keinen Wert.

62. Minute:
chance Kachunga ist allein auf weiter Flur nach klasse Pass von Meha, doch der Paderborner zögert zu lang mit dem Schuss. Sparv kommt von hinten angerauscht und kann entscheidend stören.

61. Minute:
auswechslung Meha ersetzt Krösche im Mittelfeld.

60. Minute:
Vrancic mit einem Hammerschuss aus 18 Metern - zwei Meter am linken Dreiangel vorbei!

59. Minute:
SCP-Trainer Breitenreiter wird in Kürze den zweiten Wechsel vornehmen, Meha steht an der Seitenlinie bereit.

58. Minute:
Es wird nickliger, Schiri Ittrich muss immer wieder zur Pfeife greifen.

57. Minute:
chance Konter SCP: Saglik schickt Bertels auf die Reise, der mit seinem Schuss aus 15 Metern am glänzend reagierenden Keeper Hesl scheitert. Das war die große Anschlusschance!

56. Minute:
Fürth hat klar Oberwasser. Diesmal scheitert Trinks mit einem Schuss aus 20 Metern an der Gäste-Abwehr.

55. Minute:
chance Knapp! Gießelmann steckt am 16er für Mudrinski durch, der schiebt die Kugel nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

54. Minute:
gelb Mavraj mit der Grätsche gegen Strohdiek - Gelb!

54. Minute:
Der Konter der Gastgeber läuft über Brosinski auf rechts, seine Hereingabe ist aber von miserabler Qualität.

53. Minute:
ecke Der nächste Eckstoß folgt sogleich, aber auch dieser zeigt keine Wirkung.

52. Minute:
ecke Ecke für Paderborn, schnell klärt die Fürther Abwehr das Problem.

51. Minute:
Paderborn kommt weiterhin nicht ins Match rein, offensiv geht gar nichts.

50. Minute:
Trinks mit dem Scherenschlag aus zwölf Metern, doch der Fürther trifft nicht richtig. Strohdiek klärt per Kopf.

49. Minute:
In Sachen Kruse: Der Stammkeeper der Paderborner hatte schon vor Spielbeginn Probleme mit den Adduktoren, signalisierte aber Spielbereitschaft. Ab der 36. Minute ging es dann doch nicht mehr...

48. Minute:
Fürth ist in den ersten Minuten des zweiten Abschnitt das aktivere Team, Paderborn scheint noch zu hadern.

47. Minute:
ecke Die folgende Ecke hat keinen Nutzen.

46. Minute:
chance Brosinski mit einem strammen Schuss aus halbrechter Position, Keeper Lück reißt die Arme hoch und faustet die Kugel übers Gebälk.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Ittrich pfeift die 2. Halbzeit an. Fürth hat Anstoß.

Greuther Fürth geht mit einer beruhigenden 2:0-Führung gegen SC Paderborn in die Halbzeitpause nach spielerisch nur in der Anfangsviertelstunde gutklassigen ersten 45 Minuten. Beide Mannschaften begannen mit viel Tempo, Torchancen stellten sich aber kaum ein. In der Folge verflachte die Partie zusehends. Die Franken nutzten mit einem Doppelschlag effizient ihre wenigen Chancen aus, die Ostwestfalen kamen dann nicht mehr ins Spiel. Hier ist aber noch nichts entschieden ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Ittrich pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Eine Minute gibt es oben drauf!

43. Minute:
ecke Auch die vierte Ecke der Gastgeber bringt nichts ein.

42. Minute:
Die Franken haben nun alles im Griff, Paderborn schleppt sich in die Pause.

41. Minute:
ecke Die Ecke hat nur statistischen Wert.

40. Minute:
Keeper Lück darf sich bei einem Schuss von Stieber aus der Distanz auszeichnen. Ecke!

39. Minute:
Keeper Kruse soll sich eine Zerrung im Hüftbereich zugezogen haben, deshalb wohl der frühe Wechsel.

38. Minute:
Jetzt haben die Hausherren ganz klar Oberwasser, Paderborn wirkt ein wenig geschockt.

37. Minute:
gelb Sparv sieht nach grobem Foulspiel den Gelben Karton!

36. Minute:
auswechslung Erster Wechsel beim SCP: Torwart Kruse muss runter, Ersatzkeeper Lück darf in den Kasten rein. Eine Verletzung ist nicht zu erkennen...

35. Minute:
Doppelschlag von Fürth, aus wenig machen die Franken viel!

34. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 2:0 für Fürth durch Mudrinski! Füllkrug legt per Kopf für Mudrinski am 16er ab, der dreht sich um Brückner und zieht flach und unhaltbar ins rechte Eck ab.

32. Minute:
gelb Krösche mit der Grätsche gegen Trinks - Gelb! Es ist die Fünfte für Krösche, damit ist der Kapitän im nächsten Spiel gesperrt.

31. Minute:
Die Führung der Franken kommt schon ein wenig überraschend, in den letzten zehn Minuten passierte ja kaum etwas. Das Tor kann dem Spiel nur gut tun...

30. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Fürth durch Stieber! Gießelmann setzt sich links wunderbar durch und geht bis zur Grundlinie. Seinen Querpass kann Mudrinski gegen Keeper Kruse noch nicht verwerten, im Nachgang zimmert Stieber aus zehn Metern das Leder unter die Latte in die Maschen.

28. Minute:
eberhard fragt: 'warum spielt fürstner nicht?' Nach dem 6:2-Erfolg in Aue sah Fürth-Trainer Kramer keine Veranlassung, etwas am Spielermaterial zu ändern.

27. Minute:
Fürth mit dem Spielaufbau, Stieber flankt von rechts scharf rein...an Freund und Feind vorbei.

26. Minute:
chance Vrancic setzt den Freistoß aus 25 Metern einen Meter übers Tor. Knappes Ding!

25. Minute:
Mavraj grätscht in die Beine von Krösche, Schiri Ittrich belässt es bei einer eindringlichen Ermahnung und den Karton in der Tasche.

25. Minute:
Zurück zum Spiel, das nach wie vor im Mittelfeld vor sich hinplätschert.

24. Minute:
Baba und Kachunga sorgen für emotionale Momente, allerdings nur verbal. Schiri Ittrich macht souverän einen Cut und ermahnt die Akteure eindringlich, das mal zu unterlassen.

23. Minute:
Auf der anderen Seite wird Stieber an der Strafraumgrenze angespielt, doch gegen drei Mann kann sich der Fürther nicht durchsetzen und wird am Torschuss gehindert.

22. Minute:
Wemmer mit der weiten Flanke aus dem rechten Halbfeld an den 16er, Saglik schaut ins Leere, Mavraj hat alles im Griff.

20. Minute:
Im Match ist der Wurm drin, viele Fehlpässe prägen das Bild. Die Strafräume sind zu Tabu-Zonen erklärt worden.

19. Minute:
Die Fans feiern was das Zeug hält, auch wenn die Partie im Moment nichts hergibt.

18. Minute:
Im Nachgang probiert es Brosinski mit einer Hereingabe von rechts, doch auch hier ist das Zielfernrohr noch nicht richtig eingestellt.

18. Minute:
Gießelmann geht über links und lässt Wemmer stehen, seine Flanke ist aber zu ungenau und geht auf der anderen Seite ins Leere.

17. Minute:
Jetzt ist aber doch wieder ein wenig Leerlauf angesagt, die Akteure schieben sich im Mittelfeld den Ball zu.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt! Von den Statistiken her hat Paderborn leichte Vorteile, insgesamt geht es aber ausgeglichen zu. Jeweils eine Torchance steht zu Buche.

14. Minute:
Beide Mannschaften spielen offensiv und auf vollen Erfolg, hier ist kein Taktikgeplänkel angesagt.

13. Minute:
Wurtz spielt den Steilpass in die Spitze, Kachunga sprintet hinterher, doch Keeper Hesl ist eher am Spielgerät.

12. Minute:
ecke Die zweite Ecke der Hausherren schließt Brosinski aus der zweiten Reihe mit einem Schuss in den Abendhimmel ab.

11. Minute:
Plötzlich ist mehr Tempo in der Partie drin, beide Mannschaften haben die Schlagzahl erhöht.

11. Minute:
chance Jetzt aber die erste Chance für Fürth: Baba setzt sich nun links durch und passt scharf vors Tor. Stieber mit dem Volleyschuss aus halblinker Position, doch der eigene Mann Trinks steht im Weg und blockt. Dumm gelaufen...

10. Minute:
Sparv treibt im Mittelfeld an, nimmt Baba links mit, doch der Pass ist zu ungenau. Ballverlust!

8. Minute:
Fürth mit dem Konter, doch Mudrinski läuft letztlich ins Abseits. Das Timing stimmt bei den Zuspielen noch nicht.

7. Minute:
chance Paderborn hat die erste Chance des Spiels: Wemmer mit dem Solo über rechts, der Rechtsverteidiger zieht in den Strafraum und ab. Keeper Hesl ist erst im Nachfassen sicher.

6. Minute:
Von der Spielanlage her macht Fürth in den ersten Minuten den besseren Eindruck, Fruchtbares ist dabei aber noch nicht herausgekommen.

5. Minute:
Brosinski mit dem weiten Pass in die Spitze, Stieber ist eine Sekunde zu früh losgelaufen - Abseits!

4. Minute:
Paderborn hält im Mittelfeld nun gut dagegen, die Partie ist vollkommen offen.

3. Minute:
Die Stimmung ist klasse trotz des insgesamt mageren Zuschauerzuspruchs. Um die fünfzig Fans haben es aus Paderborn hierher geschafft.

3. Minute:
ecke Die erste Ecke für die Hausherren steht an, von links geschlagen wird diese aber postwendend geblockt.

2. Minute:
Fürth macht gleich zu Beginn Druck, hat den Zug zum Tor.

1. Minute:
Das Spiel hat begonnen. Es ist kühl, aber es regnet nicht mehr. Der Rasen lässt sich gut bespielen.

1. Minute:
Schiedsrichter Ittrich pfeift die 1. Hälfte an. Paderborn hat Anstoß.

Paderborn: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Wemmer, Strohdiek, Hünemeier und Brückner ? defensives Mittelfeld mit Krösche und Vrancic, offensiv davor Wurtz, auf den Außen Kachunga und Bertels ? im Sturm Saglik. Im Tor steht Kruse. Änderungen: Kachunga für Meha.

Fürth: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Brosinski, Korcsmar, Mavraj und Baba ? zentrales Mittelfeld mit Sparv und Trinks, auf den Außen Stieber und Gießelmann ? im Sturm Mudrinski und Füllkrug. Im Tor steht Hesl. Änderungen: keine.

Bilanz in der 2. Liga: Greuther Fürth liegt in der Statistik klar in Front, 6-4-2 Spiele und 20:7 Tore. Die Kapitäne: Hesl bei Fürth und Krösche bei Paderborn.

Der SC Paderborn hat einen Lauf und holte zuletzt zehn von zwölf möglichen Punkten. Mit 19 Punkten stehen die Ostwestfalen auf dem siebten Tabellenrang, nur vier Zähler hinter dem heutigen Konkurrenten. Die niederlagenlose Serie soll auch in der Trolli-Arena nicht reißen, jedoch gewann der SCP noch nie in Fürth. Es darf ein spannendes Spiel erwartet werden! SCP-Coach Breitenreiter muss auf folgendes Personal verzichten: Bis auf Vucicovic stehen alle Mann zur Verfügung.

Greuther Fürth hat nach zuvor drei Niederlagen in Folge am vergangenen Spieltag mit dem 6:2 bei Erzgebirge Aue den Befreiungsschlag setzen können. Die Franken festigten mit dem Auswärtserfolg mit nunmehr 23 Punkten den dritten Tabellenplatz. Den gilt es gegen die derzeit formstarken Paderborner auf eigenem Platz zu verteidigen. SpVgg-Trainer Kramer gibt die Marschroute aus: ?Wir werden versuchen, mit aller Macht drei Punkte hierzubehalten?, weist aber gleichzeitig auf Defizite hin: ?Wir haben schlecht verteidigt. Daran werden wir arbeiten.? Vorn soll es der vierfache Torschütze vom Aue-Spiel Füllkrug wieder richten. Der Übungsleiter muss auf folgendes Personal verzichten: Kraus (Innenmeniskus-OP), Sukalo (Zerrung des Kreuzbandes im linken Knie), Tyrala und Djurdjic (beide Kreuzbandriss). Fürstner kehrt nach abgesessener Rotspere wieder in den Kader zurück, sitzt aber nur auf der Bank.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Greuther Fürth gegen den SC Paderborn.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal