Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hoffenheim - Hertha Live-Ticker: Bundesliga jetzt live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoffenheim - Hertha BSC 2:3

08.11.2013, 17:31 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:3

0:1 Ben-Hatira (13.)

0:2 Ramos (54.)

1:2 Salihovic (70.)

2:2 Salihovic (81.)

2:3 Ramos (83.)

09.11.2013, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 25.000

Das war's vom Spiel in Sinsheim. Ab 18.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker vom Spiel Gladbach gegen Nürnberg für Sie da.

Nach packenden 90 Bundesligaminuten unterliegt 1899 Hoffenheim Aufsteiger Hertha BSC mit 2:3. Insbesondere die zweite Hälfte bot alles, was Fußball so großartig macht. Die Gäste gingen duch einen diskutablen Elfer mit 2:0 durch Ramos in Front (54.), doch die Gastgeber ließen sich nicht beirren. Hoffenheim rannte weiter an und belohnte sich mit zwei Salihovic-Treffern mit dem zwischenzeitlichen 2:2. Doch die Berliner schlugen abermals mit dem äußerst agilen Ramos zurück. Der Kolumbianer köpfte zum 3:2-Endstand und damit zum ersten Auswärtssieg der Herthaner in dieser Saison ein (83.). Hertha festigt seinen Mittefeldplatz, Hoffenheim sackt ab.

90. Minute:
Aytekin pfeift zum letzten Mal, Hoffenheim unterliegt Hertha BSC mit 2:3.

90. Minute:
Hertha lässt die Kugel lange durch die eigenen Reihen laufen, das bringt Zeit.

90. Minute:
Die letzten 90 Sekunden laufen. Hoffenheim wirft alles nach vorn, die Berliner wollen nur noch über die Zeit kommen.

90. Minute:
Modeste hält gegen Langkamp drüber, aber diesmal lässt das Aytekin durchgehen.

90. Minute:
Satte 5 Minuten Nachspielzeit wurden übrigens angezeigt. Die Hälfte ist bereits rum.

90. Minute:
chance Unglaubliche Szenen im Berliner 16er. Johnson geht rechts auf und davon und wieder vergibt Johnson. Er drischt das Leder in den heraussprintenden Kraft!

90. Minute:
chance Hertha auf dem Weg zum 4:2? Nein, Ndjeng geht aufs Hoffenheimer Tor zu, hat nur Casteels vor sich. Er lässt sich nach rechts abdrängen und haut dann das Leder aus spitzem Winkel weit über das leere Tor.

89. Minute:
Schulz mut dem feinen Anspiel am Hoffenheimer 16er auf Ndjeng, der will es dann zu schön machen und verliert die Kugel.

88. Minute:
Karl fragt: "Wie spielt Johnson nach seiner Verletzung?" Er hatte eine starke Szene, vergab aber die Chance. Ansonsten eher unauffällig.

87. Minute:
Volland will mit dem Kopf durch die Wand. Ggegen drei Berliner rennt er sich am Hertha-16er fest.

86. Minute:
Ndjeng mit der gechipten Freistoßflanke, aber die Hoffenheimer gewinnen das Luftduell im 16er.

85. Minute:
Freistoß für Hertha BSC aus dem Halbfeld.

84. Minute:
Was für ein Match, hier ist nun wirklich alles möglich. Hoffenheim ennt jetzt wieder an, will noch das 3:3.

83. Minute:
tor Toooooooooooooor, Ramos bringt Hertha BSC mit 3:2 in Führung! Pekarik mit der weiten Flanke von rechts, der Ball ist ewig unterwges und am zweiten Pfosten kommt Ramos zum Kopfball! Gegen die Laufrichtung von Casteels geht der Ball von links rechts unten ins Tor!

82. Minute:
Da sah die Berliner Mauer ganz schlecht aus, keiner der fünf Mann ist wirklich hochgesprungen und so war Platz für Salihovic' Ausgleich.

81. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor, Sejad Salihovic gleicht zum 2:2 für Hoffenheim aus! Der Bosnier zirkelt den Freistoß über die Mauer direkt in die Maschen! Kraft steht wie angewurzelt auf der Linie und auch Langkamp kommt nicht mehr ran!

80. Minute:
Gute Freistoßposition für Hoffenheim direkt am Berliner Strafraum.

80. Minute:
Allagui hat insbesondere in Hälfte eins überzeugt, Ndjeng ist die deutlich defensivere Variante.

79. Minute:
auswechslung Marcel Ndjeng kommt für Sami Allagui ins Spiel

79. Minute:
Die Berliner werden gleich den dritten Wechsel vornehmen. Ndjeng wird kommen.

78. Minute:
Markus Gisdol hält es nicht mehr auf der Bank, der 1899-Coach steht an der Seitenlinie.

77. Minute:
Wäre Hoffenheim schon zu Beginn so intensiv zu Werke gegangen, wer weiß, wie es dann jetzt stehen würde.

76. Minute:
gelb Gelb gegen Modeste, der im Luftduell ins Gesicht von Langkamp gelangt hat.

76. Minute:
Noch ist rund eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Hoffenheim rund 60 % Ballbesitz.

75. Minute:
Nun ist wieder Peffer im Spiel, die TSG 1899 rennt an, jetzt soll das 2:2 erzwungen werden.

74. Minute:
Auf der anderen Seite der Gegenstoß der Gäste. Ramos legt von links stark für Allagui rechts im 16er auf, doch der verdaddelt die Chance und trifft den Ball nicht voll...

73. Minute:
chance Es brennt im Berliner 16er, Schipplock wird im 16er von Modeste in Szene gesetzt und der herausstürzende Kraft verhindert am 5er den Augleich!

72. Minute:
auswechslung Peter Niemeyer kommt für Per Skjelbred ins Spiel

71. Minute:
Auch dieser Elfer war diskussionswürdig, Schipplock war schon mit dem Ball auf der Grundlinie.

70. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooor, Sejad Salihovic macht vom Punkt das 1:2 für Hoffenheim! Der Hoffenheimer trifft hart rechts unten, Keeper Kraft liegt in der anderen Ecke!

70. Minute:
elfer Schipplock ist links kurz vor der Torauslinie und wird von Langkamp umgerissen. Ayrekin zeigt wieder auf den Punkt.

69. Minute:
Viele kleine Fouls auf beiden Seiten lassen aktuell kaum einemal Spielfluss aufkommen.

68. Minute:
Ben-Hatira hat sich ausgepowert und geht leicht angeschlagen für den schnellen Schulz vom Platz.

67. Minute:
auswechslung Nico Schulz kommt für Änis Ben-Hatira ins Spiel

67. Minute:
Gisdol bringt mit Schipplock einen weiteren Stürmer für einen Mittelfeldmann.

66. Minute:
auswechslung Sven Schipplock kommt für Eugen Polanski ins Spiel

65. Minute:
Ben-Hatiras Ecke bringt zunächst nichts ein, aber Langkamp bleibt vorm 16er liegen. Hoffenheim spielt dennoch weiter. Modeste wird dann erst im Hertha-Strafraum von Hosogai ausgebremst.

65. Minute:
ecke 3. Eckstoß für Hertha BSC

64. Minute:
Schöne Kombination der Berliner über rechts. Der Doppelpassversuch zwischen Allagui und Ramos am 16er scheitert dann aber.

63. Minute:
Timo fragt: "Geht es mit der Benachteiligung der Hoffenheimer durch die Schiedsrichter weiter?" Der Elfer war zwar eine harte, aber nicht völlig unberechtigte Entscheidung.

62. Minute:
Aufregung im Berliner Strafraum. Modeste geht im Duell mit Langkamp zu Boden, aber Aytekins Pfeife bleibt diesmal stumm.

61. Minute:
Hoffenheim fehlt weiterhin die Präzision im Aufbauspiel, so machen sie es den Berlinern leicht.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Weiterhin hat Hoffenheim zwar rund 60 % Ballbesitz, liegt aber deutlich mit 0:2 hinten.

59. Minute:
Hertha BSC drückt jetzt auf den dritten Treffer. Eine Hereingabe des aufgerückten van den Bergh rauscht gefährlich von links nach rechts einmal durch den 16er der TSG.

59. Minute:
Die Berliner Ecke im Anschluss bleibt ohne Folgen.

58. Minute:
chance Starker Konter der Gäste. Per Skjelbred geht wie ein Pfeil durchs Mittelfeld und knallt dann aus 17 Metern selbst drauf. Casteels macht sich ganz lang und boxt das Leder rechts oben aus dem Knick!

57. Minute:
Jonas fragt: "Wieviel Herthaner sind im Stadion?" Wie gesagt, es sind heute rund 1.500 Berliner Fans mit dabei.

56. Minute:
Hoffenheim versucht, das 0:2 wegzustecken. Beck treibt sein Team rechts an, wird aber von Ben-Hatira geblockt.

55. Minute:
Es muss noch einmal erwänt werden, dass der Elfer gegen Hoffenheim eine harte Entscheidung von Aytekin war.

54. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Ramos verwandelt den Elfer der Gäste zum 2:0 für Hertha BSC! Der Berliner wartet bis Casteels sich für seine linke Seite entschieden hat und setzt das Leder dann locker und leicht in die Tormitte!

53. Minute:
elfer Ramos geht links in den 16er der Gastgeber, Vestergaard rempelt den Berliner leicht, doch Aytekin zeigt auf den Punkt!

52. Minute:
Die Ecke der Gastbeber kommt gut, aus 8 Metern kommt der aufgerückte Süle zum Kopfball, doch das Leder geht rund zwei Meter drüber.

51. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

51. Minute:
Hertha-Keeper Kraft und Volland haben Redebedarf, Schiri Aytekin muss schlichten.

50. Minute:
Die Ecke der Gastgeber im Abschluss bringt nichts ein. Nun geht es munter hin und her.

49. Minute:
chance Dann Hoffenheim mit dem Angriff. Links im Berliner 16er taucht Johnson auf und der scheitert mit seinem Flachschuss aus spitzem Winkel am herauseilenden Kraft!

48. Minute:
Die Ecke der Berliner von links bringt nichts ein, aber Hoffenheim kann nicht kontern, weil die Gäste sofort dicht machen.

48. Minute:
ecke Ben-Haitira links im Duell mit Beck und der Berliner holt die Ecke heraus.

47. Minute:
Zu Beginn der zweiten Hälfte ist viel Betrieb im Mittelfeld. Vor den Toren tut sich noch nichts.

46. Minute:
Der US-Nationalspieler Fabian Johnson orientiert sich ins linke Mittelfeld der Gastgeber.

46. Minute:
auswechslung Fabian Johnson kommt für Tarik Elyounoussi ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Deniz Aytekin hat die zweite Hälfte in Sinsheim freigegeben. Die Gastgeber haben nun Anstoß.

1899 Hoffenheim liegt zur Pause gegen Aufsteiger Hertha mit 0:1 hinten. Und die Führung der Berliner ist durchaus verdient. Die Truppe von Coach Luhukay ist galliger unterwegs und in der Vorwärtsbewegung deutlich gefährlicher. Ben-Hatira verwertete eine starke Vorlage von Ramos in der 13. Minute zur Gästeführung. Hoffenheim kam bislang nur durch Standards zu ersten Möglichkeiten. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Sinsheim. 1899 Hoffenheim liegt mit 0:1 gegen Hertha BSC hinten.

45. Minute:
Ben-Hatira mit dem Pressschlag mit Polanski und der Berliner bleibt zunächst liegen.

44. Minute:
Kurz vor der Pause der vielleicht letzte Angriff der Hausherren. Rechts geht Beck, aber van den Bergh nimmt ihm das Leder ab.

43. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt nichts ein. Die Berliner nehmen dann im Anschluss das Tempo raus.

42. Minute:
ecke Diesmal wird Salihovic' Freistoß zur ersten 1899-Ecke abgefälscht.

42. Minute:
Und der nächste Freistoß für Hoffenheim. Hosogai hat Volland rund 28 Meter halblinks vorm Tor gelegt.

41. Minute:
dario fragt: "Salihovic spielt Verteidiger?" Ja, wie in den letzten Wochen spielt er hinten links.

40. Minute:
Hertha nach längerer Zeit mal wieder im Vorwärtsgang. Ramos kommt mit dem Rücken zum Tor zum Kopfball, doch das Leder landet im hohen Bogen nur auf dem Tornetz.

39. Minute:
gelb Im Mittelfeld nimmt Herthas Ramos Fahrt auf, Strobl steht schlecht zum Ball und kann den Berliner nur per Foul stoppen, Gelb für Strobl.

38. Minute:
Die ersten Pfiffe im Stadion nach einem Fehlpass von Strobl auf Elyounoussi.

37. Minute:
Bei allem Ballbesitz der Gastgeber, der TSG 1899 fehlt es bislang völlig an Durchschlagskraft.

36. Minute:
Pfiffe der 1899-Fans gegen Schiri Aytekin. Van den Bergh ist vor Volland am Ball und dann rennt Volland ihn um. Das wertete Aytekin zu Recht als Foul und erntet Pfiffe.

35. Minute:
Polanski mit der Flanke aus dem Halbfeld vors Tor der Gäste. Langkamp legt per Kopf zurück auf Kraft und weg ist der Ball.

34. Minute:
Aktuell hört man fast nur die 1.500 Berliner Fans, der Anhang der TSG schweigt.

33. Minute:
Hoffenheim einmal mit Platz, rechts geht Tarik Elyounoussi, flankt, aber im 16er setzt sich Modeste dann unfair gegen Kraft ein. Freistoß für die Gäste.

33. Minute:
muggel123 fragt: "Wie spielen die super Scorer Volland und Firminio?" Bislang sind sie in guten Händen.

32. Minute:
Bislang kommt Hoffenheim nur nach Standards zu Torabschlüssen. Aus dem Spiel heraus gelingt dem Gisdol-Team noch nicht viel.

30. Minute:
chance Wieder tritt Sejad Salihovic den Freistoß der Gastgeber. Der Ball senkt sich gefährlich aufs rechte untere Eck und Kraft zeigt eine starke Parade. Er boxt das Leder zur Seite weg und dann steht Volland abseits.

30. Minute:
Die nächste gute Freistoßposition für Hoffenheim, diesmal rund 29 Meter vor dem Hertha-Kasten.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Hoffenheim zwar rund 60 % Ballbesitz, aber kaum Torchancen.

29. Minute:
Das ist bitter für die Hausherren, Abraham ist einer der zweikampfstärksten Spieler der TSG 1899.

29. Minute:
auswechslung Jannik Vestergaard kommt für David Abraham ins Spiel

28. Minute:
Es geht wohl nicht weiter für Abraham, für ihn wird gleich Vestergaard neu ins Spiel kommen.

27. Minute:
Hoffenheims Abraham hat offenbar muskuläre Probleme, er fasst sich an den Oberschenkel. Muss er runter?

26. Minute:
chance Der Freistoß ist eine Angelegenheit für Sejad Salihovic. Er bringt den Ball mit Effet über die Mauer, aber Kraft ahnt die Ecke und begräbt den Ball sicher unter sich!

25. Minute:
Gute Freistoßpostion für Hoffenheim rund 26 Meter vor dem Berliner Tor.

24. Minute:
gelb Sehr späte Abseitsentscheidung des Assistenten links gegen Ben-Hatira. Der schlägt den Ball gegen die Bande und sieht dafür Gelb. Unnötig.

23. Minute:
Hoffenheim tut sich weiter schwer, überhaupt einmal in die Nähe des Tores von Hertha-Keeper Kraft zu kommen.

22. Minute:
Wieder so ein Tempogegenstoß der Gäste. Allagui von rechts mit dem Ball auf Per Skjelbred, aber diesmal läuft ihm Beck den Ball ab.

21. Minute:
Die Führung der Gäste geht bislang in Ordnung, Hertha macht geschickt die Räume im Mittelfeld eng und setzt immer wieder zu starken Gegenstößen an.

20. Minute:
Peter fragt: "Spielt Hertha in den gelb-orangen Auswärtstrikots?" Ja, das tun sie, Hoffenheim im gewohnten blauen Heimtrikot.

19. Minute:
Warum nicht. Hoffenheims Tarik Elyounoussi mit dem Versuch aus der zweiten Reihe, aber sein Schuss geht deutlich vorbei...

18. Minute:
gelb Pekarik trifft nur noch die Beine des schnellen Volland und sieht die erste Gelbe.

18. Minute:
Hoffenheim zeigt sich beeindruckt von den forsch nach vorne spielenden Gästen aus Berlin.

16. Minute:
Die Riesen-Schusschance für die Berliner. Wieder bereitet Ramos von rechts vor, passt im 16er auf den völlig frei stehenden Allagui, doch der setzt die Kugel aus 14 Metern in die Wolken! Das wa war mehr drin.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Hoffenheim zwar rund 54 % Ballbesitz, liegt aber 0:1 hinten.

14. Minute:
Und Hoffenheim fast mit der Antwort. Lustenberger kann Modeste im allerletzten Moment kurz vorm Berliner 16er den Ball wegspitzeln!

13. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Ben-Hatira macht das 1:0 für Hertha BSC! Links setzt sich ramos stark gegen Salihovic durch, passt scharf vors Tor und Ben-Hatira ist vor Beck zur Stelle. Aus 9 Metern lässt er Casteels keine Chance, rechts unten schlägt das Leder unhaltbar ein!

12. Minute:
Gute Stimmung im Stadion, beide Fanlager machen hier ordentlich Alarm.

11. Minute:
Bester Angriff der TSG 1899! Von rechts kommt Beck zum Flanken und im Berliner 16er kommt Modeste den berühmten Schritt am 5er zu spät.

10. Minute:
Hoffenheim einmal mit Modeste, der über links kommt. Er rasselt mit Langkamp zusammen und Aytekin wertet das als Foul des Hoffenheimers. etwas hart.

9. Minute:
Hoffenheim mit dem erste Vorstoß über Abraham und Elyounoussi, aber die Fahne ist oben. Abseits.

8. Minute:
Die Gäste aus Berlin werden heute von rund 1.500 mitgereisten Fans unterstützt.

7. Minute:
Bislang konnte Hoffenheim seine gefürchtete Offensive noch nicht in Szene setzen.

6. Minute:
Die ersten Minuten gehen klar an die Gäste, die hier auf den frühen Führungstreffer drängen.

4. Minute:
chance Und wieder die Gäste. Allagu leitet von rechts ein und dann schlenzt Ben-Hatira das Leder mit viel Effet von links um Zentimeter am zweiten Pfosten vorbei! Casteels konnte dem Ball nur hinterher schauen!

3. Minute:
chance Der erste Warnschuss der Gäste. Nach Skjelbreds Anspiel zieht Allagui aus rund 20 Metern sofort ab. Sein Aufsetzer geht knapp rechts unten vorbei! Das war knapp!

2. Minute:
Bei den Berlinern werden sich Ben-Hatira und Per Skjelbred immer wieder die Spielmacher-Positionen teilen.

1. Minute:
Für November sind das richtig gute Bedingungen in Sinsheim. Bei milden 13 Grad ist es nur leicht bedeckt und trocken. Der Rasen ist in bestem Zustand.

1. Minute:
Es geht los! Referee Deniz Aytekin hat die Partie in Sinsheim freigegeben. Hertha BSC hat Anstoß.

Schiedsrichter Deniz Aytekin führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

In der letzten gemeinsamen Bundesligasaison 2011/12 trennten sich beide Teams in Sinsheim 1:1, das Rückspiel in Berlin konnte die Hertha im Mai 2012 mit 3:1 für sich entscheiden. Das reichte den Berlinern zwar zur Relegation, die aber endete bekanntlich gegen Düsseldorf in Liga 2.

Insbesondere nach Standards kassierten die Berliner zuletzt reihenweise Kopfballgegentore. Neben Keeper Thomas Kraft hatte Jos Luhukay hier auch fehlende Zentimeter seiner Innenverteidigung als Grund ausgemacht. Dennoch belässt es der Berliner Coach heute bei seiner Innenverteidigung mit Kapitän Lustenberger und Langkamp. Der von vielen erwartete Brooks sitzt nur auf der Bank. Luhukay stellt indes im Mittelfeld um und bringt Allagui in der Startelf, für Schulz bedeutet das den ungeliebten Platz auf der Bank.

Die Gäste aus Berlin stehen nach zwei Niederlagen in Serie erstmals in dieser Saison etwas unter Druck. Eine weitere Niederlage heute in Sinsheim und der Aufsteiger verlässt die "Komfortzone der Liga". Die Luhukay-Truppe müsste sich dann doch langsam in der Tabelle nach unten orientieren.

Für Hoffenheims Sejad Salihovic ist die Partie ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Der Bosnier ist eng mit der Hertha verbunden. Er durchlief alle Jugendmannschaften der Berliner und schaffte es in der Hauptstadt zum Profi, bis er schließlich 2006 zur TSG 1899 wechselte. "Für mich ist das kein Spiel wie jedes andere, aber darauf kann ich auf dem Platz keine Rücksicht nehmen. Wir wollen gewinnen und spielen zu Hause", so Salihovic vor dem Match.

1899 Hoffenheim ist so etwas wie die Wundertüte der Liga. Mit 26 geschossenen Treffern verfügt die TSG über den zweitbesten Sturm, stellt aber im Gegenzug mit 25 Gegentreffern zugleich die schlechteste Abwehr aller 18 Bundesligisten. Personell haben die Kraichgauer dabei fast alle Mann an Bord. Einzig Außenverteidiger Fabian Johnson (Sprunggelenkverletzung) und Mittelfeldspieler Sebastian Rudy (Rückenprobleme) konnten zuletzt nur eingeschränkt trainieren und sitzen heute zunächst nur auf der Bank.

1899 Hoffenheim empfängt im zweiten Heimspiel binnen acht Tagen Aufsteiger Hertha BSC. Trotz guter Leistung musste sich die Elf von Coach Markus Gisdol zuletzt Rekordmeister Bayern mit 1:2-geschlagen geben, das soll heute gegen die Berliner Hertha natürlich anders werden. Doch Hoffenheim gehört zu den schwächsten Heimteams der Liga, im Kalenderjahr 2013 konnte die TSG saisonübergreifend erst drei Siege in 14 Heimspielen feiern. Die Chance: Die TSG kann heute mit dem zweiten Heimsieg der Saison im Gepäck in der Tabelle an den Berlinern vorbeiziehen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal