Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Braunschweig - Freiburg Live-Ticker: Bundesliga jetzt live!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Braunschweig - Freiburg 0:1

22.11.2013, 17:55 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Fernandes (52.)

23.11.2013, 15:30 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 22.500

Und das war es von hier. Bei uns geht es ab 18.15 Uhr weiter mit dem Topspiel Dortmund gegen Bayern. Viel Spaß auch dabei!

Am Ende gewinnt die fußballerisch bessere Mannschaft in einem insgesamt allerdings schwachen Spiel. Freiburg stand hinten sicher und war vorne den Tick zielstrebiger. Zwar mühten sich die Braunschweiger nach Kräften, aber es fehlte einfach an Struktur beim Aufsteiger. Freiburg schließt damit in der Tabelle auf zu Frankfurt, Braunschweig ist wieder Letzter.

90. Minute:
Schluss! Freiburg lässt nichts mehr zu und bringt das 1:0 über die Zeit.

90. Minute:
Noch 60 Sekunden. Bekommt Braunschweig noch die eine Chance?

90. Minute:
gelb Boland meckert, weil die Freiburger sich bei einem Einwurf zu lange Zeit lassen und wird dafür verwarnt.

90. Minute:
Wenn hier noch was schiefgeht für Freiburg, dann haben sich das die Gäste selbst zuzuschreiben. Die Konterchancen wurden einfach zu lässig weggeschenkt.

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

90. Minute:
Konter Freiburg. Coquelin setzt sich rechts durch, spielt dann aber zu ungenau vor das Tor. Hanke und Kerk verpassen.

89. Minute:
Dann kommt Boland aus dem Spiel heraus zum Schuss. Der Versuch aus 20 Metern geht aber rechts vorbei.

88. Minute:
Boland chippt einen Freistoß in den 16er, die Freiburger lassen aber erneut nichts zu und blocken alles ab.

88. Minute:
auswechslung Karim Guedé kommt für Sebastian Freis ins Spiel

87. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

87. Minute:
Auf der anderen Seite Coquelin links im Strafraum und mit dem Schuss ans Außennetz.

86. Minute:
Boland dribbelt mit dem Ball am linken Fuß in den Freiburger Strafraum, sucht dort den Kontakt und fällt. Aber das überzeugt Schiri Stark nicht - der Elfmeterpfiff bleibt zurecht aus.

85. Minute:
Vier Stürmer jetzt bei den Hausherren. Dafür gibt es keine Außenverteidiger mehr. Was geht da noch?

85. Minute:
auswechslung Simeon Jackson kommt für Omar Elabdellaoui ins Spiel

84. Minute:
chance Konter Freiburg. Kerk spielt quer von links rechts in den Lauf von Freis. Der will das Tor des Monats erzielen, schießt aus spitzem Winkel rechts mit dem rechten Außenrist. Doch der Ball geht ein paar Zentimeter links oben vorbei.

84. Minute:
Kumbela aus 20 Metern, den Ball trifft er aber nicht richtig. Entsprechend weit fliegt er rechts vorbei.

83. Minute:
Noch ohne Offensiver bei Braunschweig, aber die Eintracht schafft es kaum einmal, die Stürmer auch in Szene zu setzen.

82. Minute:
auswechslung Torsten Oehrl kommt für Timo Perthel ins Spiel

82. Minute:
Gutes Spiel von Mehmdedi, der jetzt aber nicht mehr konnte und deshalb runter musste.

81. Minute:
auswechslung Francis Coquelin kommt für Admir Mehmedi ins Spiel

80. Minute:
Freiburg lässt den Ball weiter gut laufen, Zug zum Tor geht den Gästen aber derzeit auch komplett ab. Das ist gefährlich bei dieser nur knappen Führung.

79. Minute:
Schusschance für Kratz, aber Kerk blockt ab. Der Einsatz stimmt bei den Gästen, aber das kann man auch Braunschweig keinesfalls absprechen.

77. Minute:
Braunschweig will, aber Wille alleine ist dann doch ein bisschen wenig. Noch bleiben rund 15 Minuten, um wenigstens die Heimniederlage zu verhindern.

76. Minute:
Boland zieht einen Freistoß von der rechten Seite direkt aufs Tor. Hanke ist aber zur Stelle und hält einfach den Kopf dazwischen. Auch so kann man als Stürmer wertvoll sein.

75. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

74. Minute:
Spielerisch geht einfach zu wenig bei Braunschweig. Auch jetzt wieder verzieht Boland eine Flanke von links ziemlich unbedrängt hinter das Tor.

73. Minute:
Zwei Stürmer bei der Eintracht nun auf dem Feld. Die Schlussoffensive ist zumindest personell eingeleitet.

72. Minute:
Dogan per Kopf nach Ecke durch Bellarabi von rechts. Der Ball geht aber drei Meter links neben das Tor.

72. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

72. Minute:
auswechslung Orhan Ademi kommt für Damir Vrancic ins Spiel

71. Minute:
Gut kombiniert jetzt aber mal von der Eintracht. Am Ende kommt Bellarabi zum Schuss, der aber abgefälscht über das Tor fliegt.

70. Minute:
Kerk wird steil geschickt, steht bei der Ballabgabe aber klar im Abseits. Freiburg führt mittlerweile verdient hier, Braunschweig fällt gerade nichts ein.

68. Minute:
Freiburg spielt das in dieser Phase geschickt und lässt den Ball gut laufen. Nach vorne wird es dabei allerdings zu selten gefährlich und es steht ja nur 1:0 für den SC.

66. Minute:
Der starke Mehmedi setzt sich links gut durch, seine Flanke kommt dann aber einen Tick zu nah vor das Tor.

65. Minute:
auswechslung Das war es dann auch für Pilar, der vom Platz geht. Kerk kommt neu für den eher unauffälligen Tschechen ins Spiel beim SC Freiburg.

64. Minute:
gelb Pilar holt Bellarabi von den Beinen und kassiert dafür die Gelbe Karte.

63. Minute:
Braunschweig mit Kratz, dessen Schuss von halbrechts abgefälscht wird. Baumann lässt sich aber nicht überraschen und fängt den Ball im Rückwärtslaufen ab.

62. Minute:
Kurz ausgeführte Ecke der Gäste, die Variante geht aber nach hinten los. Und Fernandes hat dann Glück, dass er kein Gelb sieht nach seinem folgenden taktischen Foul.

62. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

61. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Freiburg führt ein wenig glücklich, auch wenn die Mannschaft insgesamt reifer wirkt als Gegner Braunschweig. Ein großer Unterschied zwischen den beiden Teams ist heute aber nicht zu erkennen.

60. Minute:
Kratz mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, der halbhoch durch den Strafraum hoppelt. Kumbela schlägt ein Luftloch und dann ist die Chance auch schon wieder dahin.

59. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

59. Minute:
Beste Phase des Spiels, es geht nun hin und her. Endlich möchte man meinen.

58. Minute:
Im Gegenzug Boland aus der Drehung von rechts am Strafraum. Baumann hat freie Sicht, hält deswegen sicher.

57. Minute:
Platz für Mehmedi am 16er. Der Ball kommt zu Hanke, der dann aber nicht so richtig etwas damit anzufangen weiß und einen Fehlpass spielt.

56. Minute:
ecke Ecke danach für die Eintracht von rechts. Mehr als ein ziemlich weit verzogener Schuss von Dogan springt aber nicht heraus.

55. Minute:
Bellarabi ist rechts im 16er frei, will passen, bekommt den Ball aber zurück. Dann schießt er, bleibt aber hängen.

54. Minute:
Freiburg führt, wie reagiert die Eintracht? Zunächst mal wütend.

53. Minute:
Lieberknecht regt sich anschließend furchtbar auf, weil er der Meinung ist, dass Mehmedi der Ball zuvor schon ins Seitenaus gerutscht war. Das führt aber nur zum Innenraumverweis für den Braunschweiger Trainer, der im übrigen auch noch falsch lag mit seiner Einschätzung.

52. Minute:
tor Toooooooooooor! 0:1 durch Fernandes. Gut gespielt von den Gästen. Mehmedi verlagert das Spiel geschickt von links auf die anderen Seite. Sorg spielt anschließend den perfekten Pass an den 16er zum freien Fernandes. Und der trifft mit einem Flachschuss unhaltbar rechts unten ins Eck.

50. Minute:
Kratz geht vor dem Strafraum zu Boden, Stark hat kein Foul gesehen. Die Zuschauer sind entsprechend wütend auf den Schiri.

49. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden Braunschweiger Ecke von links.

49. Minute:
chance Dann wieder die Eintracht. Kumbela legt von rechts am 16er zurück in die Mitte. Da lässt Boland gut durch und bringt so Theuerkauf in Schussposition. Völlig freistehend scheitert der dann aber mit links aus 14 Metern an Baumann.

48. Minute:
Immerhin gleich mal zwei ganz gute Offensivaktionen auf beiden Seiten. Vielleicht wird es jetzt ja doch noch ein ansehnliches Fußballspiel.

47. Minute:
Auf der anderen Seite Freis mit einem Schuss aus der Drehung, den Davari aber problemlos festhält.

46. Minute:
Braunschweig kommt hellwach aus der Kabine. Kumbela geht rechts ab, flankt nach innen. Da verpasst Boland aber unter Bedrängnis eines Freiburgers knapp.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft. Diesmal hat Freiburg angestoßen.

Schwaches Spiel in Braunschweig bislang. Ein paar Chancen gab es zwar, die resultierten aber meist aus Standards. Ingesamt geht das Resultat hier in Ordnung, ein Tor hätte keine der beiden Mannschaften bisher verdient. Mal sehen, ob es nach dem Wechsel besser wird. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist die erste Halbzeit vorbei. Keine Tore bislang zwischen Braunschweig und Freiburg.

45. Minute:
gelb Noch eine Ecke der Braunschweiger durch Vrancic, aus der sich eine Konterchance für Freiburg entwickelt. Doch den Angriff der Gäste stoppt Bellarabi mit einem rustikalen Einsteigen gegen Freis. Auch das ist eine klare Gelbe Karte.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

44. Minute:
chance Auf der anderen Seite ein guter Schuss von Bellarabi von rechts am Strafraum. Baumann wehr den Ball mit der Brust ab.

44. Minute:
Den folgenden Freistoß schießt Mehmedi aus 30 Metern weit rechts am Tor der Braunschweiger vorbei.

43. Minute:
gelb Bicakcic unterbindet einen Konter der Freiburger durch ein Foul an Mehmedi und sieht dafür Gelb.

42. Minute:
Die Fans lassen sich die Laune aber durch die Darbietung auf dem Rasen nicht vermiesen und singen hier ohne Pause "Kämpfen für die erste Liga".

40. Minute:
Noch fünf Minuten bis zur Pause, das Spiel ist völlig verflacht. Bemühen ja, aber mehr ist den Teams hier und heute nicht zu attestieren.

39. Minute:
Theuerkauf steht an der Seitenlinie wieder und kann dann doch weitermachen.

38. Minute:
Das sieht nicht so gut aus beim Braunschweiger, der wohl nach dem Kontakt mit Sorg noch umgeknickt ist.

37. Minute:
Braunschweigs Theuerkauf bleinbt nach Zweikampf mit Sorg auf dem Rasen liegen und braucht erst einmal Behandlung.

35. Minute:
Konterchance für den SC. Hanke verpasst aber den Pass nach rechts zum freien Freis. Ein Braunschweiger kann mit langem Bein noch klären.

34. Minute:
Was macht Baumann da so weit vor dem eigenen Tor? Per Kopf will er vor Kumbela retten, erwischt den Ball aber nicht richtig. Und so kommt Kratz aus dem Hintergrund zum Schuss, den der Braunschweiger Mittelfeldmann allerdings völlig verzieht.

33. Minute:
Freistoß durch Vrancic aus dem rechten Mittelfeld. Kumbela kommt zum Kopfball, den Baumann mit einer Faust zur Seite abwehrt.

32. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

31. Minute:
Gute halbe Stunde vorbei. Das Spiel pendelt sich auf einem eher undurchschnittlichen Niveau ein. Freiburg spielt besser Fußball, Braunschweig hält aber mit viel Einsatz dagegen.

30. Minute:
Freiburg wieder gefällig, diesmal über links. Von dort flankt Günter dann jedoch direkt in die Arme von Davari.

29. Minute:
Zwei gute Chancen auf beiden Seiten, ansonsten reiben sich die Teams in Zweikämpfen auf.

27. Minute:
Da hatten die Braunschweiger mal richtig Dusel und die Freiburger werden mal wieder hadern. Es läuft einfach in dieser Saison nicht viel zusammen.

26. Minute:
chance Unfassbare Szene vor dem Tor der Eintracht. Günter bringt den Ball mit links und viel Schnitt von rechts im Mittelfeld an den Fünfer. Da steigt Ginter hoch, trifft per Aufsetzer aber nur die Latte. Von dort springt der Ball Höfler vor die Brust, der im Sitzen ein Meter vor der Linie aber keine Kontrolle bekommt und deshalb das leere Tor nicht trifft.

25. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

24. Minute:
Mehr Ballbesitz für die Gastgeber bislang, die das geschickt machen und ein bisschen im Stile einer Auswärtsmannschaft hier auftreten.

22. Minute:
chance Gefahr auch nach der Ecke für die Eintracht. Links im Fünfer kommt Bicakcic im Fallen zum Schuss, bringt den Ball aber nicht an Baumann vorbei.

22. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

21. Minute:
chance Dann aber Elabdellaoiu mit einem satten Distanzschuss aus halbrechter Position. Baumann kriegt gerade noch die Fäuste hoch und lenkt den Ball über die Latte.

20. Minute:
20 Minuten vorbei. Das Spiel bietet bisher kein Spektakel, aber das war auch nicht unbedingt zu erwarten.

19. Minute:
Viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Schiri Stark muss da ganz genau hinsehen. Das ist nicht immer einfach zu entscheiden.

17. Minute:
Kratz mit einer Ecke für die Eintracht, die aber nur einen Konter der Gäste nach sich zieht. Den spielen die Freiburger in Person von Mehmedi allerdings nicht gut aus.

17. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

16. Minute:
Braunschweig auf links mit Bellarabi. Der spielt gut zu Theuerkauf, dessen Direktschuss von links innerhalb des Strafraums dann aber Richtung rechte Eckfahne fliegt.

14. Minute:
Gute Stimmung unter den Braunschweiger Fans. Immer öfter ist jetzt aber auch ein Raunen zu vernehmen, wenn die Freiburger mal wieder Ball laufen lassen.

13. Minute:
Im Ansatz sieht das bei Freiburg immer wieder nach Fußball aus. Braunschweig arbeitet da mehr, spielerisch haben die Gäste Vorteile.

11. Minute:
User "Dr. Ball" fragt nach den mitgereisten Freiburger Fans. Es sind vielleicht 1.500, die Gästeblock ist nicht ganz gefüllt.

10. Minute:
chance Auf der anderen kombinieren sich die Freiburger am gegnerischen Strafraum schön durch. Freis ist es, der am Ende aus 16 Metern zum Schuss kommt, mit dem rechten Außenrist das linke untere Ecke aber knapp verpasst.

9. Minute:
chance Nicht schlecht. Vrancic mit einem Freistoß von links. Bicakcic köpft den Ball von Grundlinie rechts neben dem Tor zurück an den Fünfer, wo Dogan zum Schuss kommt. Mehr als ein harmloser Roller springt dabei aber nicht heraus, Baumann hält problemlos.

8. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

6. Minute:
Freiburg versucht hier Ruhe ins Spiel zu bekommen, Braunschweig will das Mittelfeld nach Möglichkeit schnell überbrücken. Wirklich Brisantes tut sich aber bisher weder hüben noch drüben.

4. Minute:
Im Vorjahr trafen sich beide Teams im DFB-Pokal. Freiburg siegte damals nach abgeklärter Vorstellung 2:0 in Braunschweig.

3. Minute:
Nach dem Freistoß wehren die Freiburger den Ball nur zu Vrancic ab. Der zieht sofort mit rechts ab, zielt allerdings aus 20 Metern zu hoch.

2. Minute:
Schiedsrichter Wolfgang Stark pfeift mit erheblicher Verzögerung Freistoß für Braunschweig nach einem Foul von Freiburgs Höhn.

1. Minute:
Sechs, sieben Grad in Braunschweig. Dazu ein grauer Himmel. Es war schon schöner in diesem Jahr. Aber immerhin ist es trocken.

1. Minute:
Der Ball rollt, Braunschweig hat angestoßen.

Und damit kann es dann auch gleich losgehen. Die Mannschaften kommen aufs Feld.

Bei den Freiburgern ist der Trend hingegen weniger positiv. Nach dem 3:0-Auswärtssieg in Nürnberg folgte prompt eine 1:3-Heimniederlage gegen Stuttgart. Dazu fehlen weiterhin einige Leistungsträger aufgrund von Verletzungen. Klar, dass die Freiburger sich in ihrer Situation nicht mehr allein auf ihre spielerischen Stärken verlassen können. "Ich erwarte ein Kampfspiel, in dem wir alles dafür tun werden, um das bestmögliche Resultat zu erreichen", sagt dann auch Trainer Christian Streich.

1:0 gegen Leverkusen, danach 0:0 in Hannover: Der Aufsteiger findet sich langsam besser in der Bundesliga zurecht und wirkt vor allem in der Defensive stabiler. "Wir haben in den zurückliegenden Spielen gezeigt, dass dies ein ganz wichtiger Bestandteil für uns ist. Wir müssen im läuferischen Bereich bereit sein, über unsere Grenzen und auch darüber hinaus zu gehen", fordert Lieberknecht für das heutige Spiel, das übrigens das erste der beiden Teams gegeneinander in der Bundesliga ist.

Kellerduell in Niedersachsen: Eintracht Braunschweig empfängt gleich den SC Freiburg. Es ist das Duell des Tabellenvorletzten gegen den Sechzehnten. Dem Sieger winkt der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Doch davon will Torsten Lieberknecht im Vorfeld der Partie nichts wissen: "Wir haben das kurz thematisiert, aber für uns ist das Spiel eher eine Möglichkeit, nach dem Sieg gegen Leverkusen und dem Unentschieden in Hannover auf einem erfolgreichen Weg zu bleiben", sagte der Trainer der Eintracht.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal