Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Union Berlin - VfR Aalen 1:3 - So lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Union Berlin - VfR Aalen 1:3

30.11.2013, 11:01 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Valentini (59.)

1:1 Mattuschka (62.)

1:2 Valentini (72.)

1:3 Klauß (90.)

29.11.2013, 18:30 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 16.000

Und das war es aus Berlin-Köpenick. Bei uns geht es jetzt direkt weiter mit dem Freitagsspiel aus der Bundesliga zwischen Wolfsburg und dem Hamburger SV. Viel Spaß auch dabei!

Unions Krise setzt sich fort und erlebt einen neuen Höhepunkt. Die Berliner verlieren nun auch gegen ein vermeintlich schwächeres Team. Insgesamt ist der Erfolg des VfR Aalen zwar durchaus glücklich zu nennen, Union schaffte es aber auch heute nicht, wirklich zwingend in der Offensive zu agieren. Und weil die Gäste sich nie versteckten, kamen sie selbst zu ein paar Chancen, die sie eiskalt nutzten. Union rutscht damit weiter ab, Aalen verschafft sich Luft nach unten.

90. Minute:
Dann ist Feierabend an der Alten Försterei. Jubel bricht hier aber nur bei den Gästen aus, die 3:1 bei Union gewinnen.

90. Minute:
Die Berliner kriegen sich gar nicht mehr ein. Mattuschka meckert beim Schiri und sieht auch noch Gelb. Da ging es noch um die vermeintliche Elfer-Szene von eben.

90. Minute:
tor Tooooooooooor! Klauß macht alles klar für Aalen. Die Gäste kontern über rechts. Junglas spielt vor das Tor, wo Klauß ganz frei ist und mit links um Haas herum ins kurze Eck trifft.

90. Minute:
chance Wilde Proteste nach der Ecke! Die führt Union kurz aus, der Ball kommt dann von Quiring in den 16er, wo ein Aalener vermeintlich mit der Hand klärt. Aber Schiri Leicher hat es anders oder gar nicht gesehen und lässt weiterspielen.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

90. Minute:
Quiring mit der Flanke von rechts, Barth klärt per Kopf. Natürlich ist das jetzt nur noch eine Abwehrschlacht der Gäste.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Union wirft noch einmal alles nach vorn, Aalen hält aber wohl dagegen. Die Gäste wollen diesen Sieg jetzt nicht mehr aus der Hand geben.

88. Minute:
gelb Fejzic, der etwas zu ungestüm protestierte, wird von Leicher verwarnt.

88. Minute:
Aalens Hübner liegt am Boden, ist wohl mit Stuff zusammengerauscht. Danach bildet sich ein Rudel im VfR-Strafraum. Schiri Leicher hat alle Arme wohl zu tun, um das wieder zu entwirren.

87. Minute:
Mattuschka mit guter Freistoßflanke von links, nach der die Aalener Mühe haben, sich zu befreien. Aber Union bringt den Ball dann doch nicht aufs Tor.

87. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

86. Minute:
auswechslung Michael Klauß kommt für Robert Lechleiter ins Spiel

85. Minute:
Aalen mit einer Ecke von der linken Seite, die vor allem Zeit einbringt. Fünf Minuten müssen die Gäste noch überstehen.

84. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

83. Minute:
Dausch probiert es nach Balleroberung aus 20 Metern mit links. Doch Mitspieler Stuff steht im Weg und fälscht den Ball weit neben das Tor ab.

82. Minute:
chance Kohlmann setzt sich links mal durch und flankt auch brauchbar nach innen. Da aber bringt Nemec keinen rechten Druck hinter seinen Kopfball und so kann Fejzic halten.

81. Minute:
auswechslung Hainault kommt für Valentini, der vom Platz humpelt.

80. Minute:
Quiring von rechts flach auf Stuff, der im Fallen den Ball jedoch nicht richtig erwischt und entsprechend hoch verzieht.

79. Minute:
Valentini bleibt nach einem Zweikampf mit Puncec am Boden liegen. Der Schiri hatte nicht auf Foul entschieden, trotzdem ist das Spiel danach unterbrochen. Allerdings geht es beim Aalener Doppeltorschützen dann doch schnell wieder weiter.

79. Minute:
Innenverteidiger Stuff kommt für Stürmer Terodde? Das mag seltsam anmuten, aber der kopfballstarke Stuff orientiert sich sofort ins Sturmzentrum.

78. Minute:
auswechslung Christian Stuff kommt für Simon Terodde ins Spiel

78. Minute:
auswechslung Christopher Quiring kommt für Marc Pfertzel ins Spiel

77. Minute:
Was kommt noch von Union? Der zweite Gegentreffer hat jetzt ein bisschen Wirkung hinterlassen. Im Moment geht wenig, Neuhaus versucht es noch einmal mit frischen Kräften.

75. Minute:
Natürlich ist die Führung für die Gäste ein wenig glücklich, aber Aalen spielt hier nicht schlecht, hat sich immer wieder gezeigt und Union geärgert. Da müssen sich die Berliner dann nicht wundern.

74. Minute:
Nach der Ecke probiert es Schönheim, verzieht seinen Distanzschuss aber völlig.

73. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

73. Minute:
auswechslung Joel Pohjanpalo kommt für Marcel Reichwein ins Spiel

72. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:2 durch Valentini. Reichwein mit der flachen Hereingabe von rechts. Valentini setzt sich am Fünfer im Fallen gegen Pfertzel durch und trifft mit langem Bein ins Tor.

70. Minute:
ecke Keine Torgefahr nach der Ecke der Berliner von links.

69. Minute:
chance Was für eine Chance für die Gäste. Nach Valentinis weit gezogener Ecke wird der Ball an den Fünfer zurückgeköpft, wo Barth freistehend an den Ball kommt, den dann aber per Kopf an die Latte setzt. Glück für Union.

69. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

68. Minute:
Aalener auch mal wieder mit einem Freistoß, den wehren die Berliner aber ab und kontern sofort. Doch Köhler spielt es dann am 16er des VfR zu eigensinnig und schießt den Ball mit links weit über den Kasten.

67. Minute:
Ecke von Dausch, aber die Standards des Ex-Aaleners sind eher von der harmlosen Sorte.

66. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

66. Minute:
Es kann nicht immer klappen. Diesmal wird Mattuschkas Freistoß von der Aalener Mauer zur Ecke abgefälscht.

65. Minute:
Barth lässt Nemec auflaufen und so gibt es wieder Freistoß für Union. Nemec hatte schon den, der zum 1:1 führte herausgearbeitet.

64. Minute:
Dausch mit dem folgenden Freistoß vom rechten Flügel, an den Nemec aber im Fünfer nicht herankommt. Fejzic sichert den Ball.

63. Minute:
gelb Valentini langt gegen Pfertzel hin und kassiert die nächste Gelbe Karte.

63. Minute:
Mattuschka war der letzte Torschütze für Union. Beim 1:0 gegen Aue traf er auch per Freistoß. Und wenn es aus dem Spiel heraus nicht klappt, dann müssen es eben die Standards richten.

62. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:1 durch Mattuschka. Freistoß für Union, 20 Meter zentral vor dem Tor. Der Kapitän der Berliner dreht den Ball oben rechts an der Mauer vorbei und trifft perfekt rechts unten ins Eck. Fejzic ist zwar noch dran, kann den den Ausgleich aber nicht mehr verhindern.

61. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

60. Minute:
Überraschende Führung für die Gäste und nun wird es natürlich schwieriger für die Berliner, den so schon wenig einfällt.

59. Minute:
tor Tooooooooor! Valentini bringt Aalen in Führung. Links am 16er zieht er einfach mal ab und hat Glück, dass Puncec den Ball unhaltbar für Haas ins kurze Eck abfälscht. Zuvor hatte der gerade eingewechselte Köhler den Ball im Aufbau verloren.

58. Minute:
auswechslung Köhler kommt bei Union für Brandy, dem wenig gelungen ist.

58. Minute:
Erster Schuss der Aalener nach dem Wechsel. Lechleiter probiert es aus der Distanz, schießt den Ball aber über das gegnerische Tor.

56. Minute:
Die Berliner mal mit etwas Platz, doch Mattuschka flankt dann von links zu ungenau nach innen. Kein gutes Spiel heute bislang vom Union-Kapitän, der ja am Dienstag seinen Vertrag verlängert hat.

54. Minute:
Union erhöht den Druck, Aalen vernachlässigt jetzt ein bisschen die eigenen Angriffsbemühungen. Und es sind ja durchaus noch ein paar Minuten zu spielen.

53. Minute:
Kurz darauf Terodde per Kopf nach guter Vorarbeit von Pfertzel. Aber der Ball geht mal wieder nur neben das Aalener Tor.

52. Minute:
gelb Hofmann legt Dausch und weil das recht heftig gibt es dafür Gelb.

52. Minute:
Die Berliner spielen jetzt auf ihre Fans zu, vielleicht gibt das ja noch einmal zusätzlich Auftrieb. Irgendwie müssen sich Unions Spieler jetzt ja schließlich motivieren.

51. Minute:
Kohlmann mit der nächsten Flanke bei Union, aber Terodde kommt im 16er nicht an den Ball heran. So wie schon des öfteren in dieser Partie.

50. Minute:
Viele Flanken der Berliner, aber die kommen zu selten präzise. Trotzdem hatten Nemec und Terodde schon ihre Kopfballchancen.

49. Minute:
Aalen mit Traut auf rechts, nach dessen flacher Hereingabe Reichwein mit der Hacke den Abschluss sucht, den Ball aber nicht richtig erwischt.

48. Minute:
Freistoß durch Dausch von rechts. Aber die Hereingabe kommt zu flach, Aalen kann klären. Und nächstes Mal ist dann bestimmt wieder Mattuschka dran.

47. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Köpenick, diesmal mit Anstoß für Union.

Wieder eine torlose Halbzeit für den 1. FC Union, der sich zwar müht, auch die eine oder andere Chance hatte, insgesamt aber nur selten zwingend agierte. Aalen macht einen guten Job, steht nicht nur hinten drin, sondern spielt ab und an auch ganz gefällig nach vorne. Und so unverdient ist das Remis dann auch nicht. Mal sehen, ob es in der zweiten Halbzeit von dauerhaftem Bestand sein wird. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Halbzeit in Berlin-Köpenick. Bislang keine Tore zwischen Union und Aalen.

45. Minute:
Aalen noch einmal über links mit Buballa. Nach dessen flacher Hereingabe kann sich Lechleiter im 16er aber nicht gegen Puncec durchsetzen.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt.

44. Minute:
Schiri Leicher hat das Spiel bislang gut im Griff, was auf dem nassen Rasen nicht ganz einfach ist.

43. Minute:
gelb Terodde grätscht von hinten nach dem Ball, trifft den auch, allerdings nur zusammen mit Hübner. Klares Foul, das Gelb nach sich zieht.

42. Minute:
Immer wieder versuchen es die Berliner über die Außen. Pfertzel macht da ein etwas besseren Eindruck auf rechts als Kohlmann auf links und bereitet die ein oder andere Chance vor.

40. Minute:
Noch fünf Minuten bis zur Pause. Das Spiel ist weiter ansehnlich trotz der widrigen Bedingungen. Für ein Tor hat es aber weder hüben noch drüben bisher gereicht.

39. Minute:
Nächster Kopfball der Berliner, diesmal durch Brandy im Fallen nach der Ecke von links. Der Ball geht aber nur auf und nicht in das Tornetz.

39. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

38. Minute:
chance Beste Chance für Union bislang. Terodde kommt nach Brandys Flanke von links zehn Meter vor dem Tor frei zum Kopfball. Doch Fejzic passt gut auf und lenkt den Ball mit schöner Flugparade um den Pfosten.

37. Minute:
Auch die Aalener mal mit einem Freistoß. Von links bringt Valentini den Ball herein, aber der rutscht durch den 16er direkt in die Arme von Haas.

36. Minute:
gelb Gelb für Puncec, der Reichwein an der Seitenlinie doch ordentlich in die Parade fährt. Da gibt es mal keine zwei Meinungen.

36. Minute:
Pfertzel mit schönem Solo auf der rechten Seite. Dann will er am Strafraum abziehen, doch sein Schuss wird gerade noch so abgeblockt.

35. Minute:
ecke Die Berliner Ecke von links kommt, bringt aber keinerlei Gefahr vor dem Tor des VfR Aalen.

34. Minute:
Missverständnis nach einem Freistoß für Union zwischen Dausch und Mattuschka. Der Ex-Aalener behauptet aber den Ball und holt wenigstens noch eine Ecke heraus.

34. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

32. Minute:
Reichwein mit dem Kopf nach Flanke durch Hofmann. Der Ball fliegt aber ein gutes Stück rechts oben am Tor vorbei.

31. Minute:
Mehr als eine halbe Stunde ist gespielt. Das Spiel ist jetzt etwas verflacht, Aalen hält den Gegner gut vom eigenen Tor weg.

30. Minute:
Erstaunlicher Fehlpass von Mattuschka in der eigenen Hälfte. Der Kapitän der Berliner hat dann Glück, dass Reichweins Schuss aus 18 Metern anschließend abgeblockt wird.

29. Minute:
Knapp 60 Prozent Ballbesitz für Union, dazu 5:3-Torschüsse. Von einer drückenden Überlegenheit kann aber nicht die Rede sein. Aalen kommt immer zu Entlastungsangriffen.

27. Minute:
chance Dausch probiert es mit links aus halbrechter Position. Da ist viel Schnitt auf dem Ball, der aber dennoch knapp links am Pfosten vorbeifliegt.

26. Minute:
Guter Steilpass von Mattuschka in den Lauf von Brandy. Aber der tritt auf den Ball und bekommt ihn deshalb nicht mit. Und dann spielt er auch ungenau weiter zu Pfertzel. Sozusagen ein Doppelfehler von Brandy.

25. Minute:
Wieder mal der VfR mit Lechleiter links im Strafraum. Sein Linksschuss geht aber oben kurzen Ecke vorbei.

23. Minute:
Kurze Zwischenfrage von User "Dr. Ball" nach den mitgereisten Aalener Fans? 50 könnten es sein, die mitgekommen sind nach Berlin und fleißig ihre Fahnen schwenken.

22. Minute:
chance Nach Mattuschkas Ecke von links steigt Puncec zum Kopfball hoch, platziert den aber nicht gut genug. Und so kann Fejzic den Ball abfangen.

22. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

21. Minute:
Wenig Zeit zum Durchatmen, es ist ein munteres Spielchen. Dausch probiert es wie zuvor Terodde von links aus spitzem Winkel, nur diesmal flach. Fejzic wehrt erneut zur Ecke ab.

21. Minute:
ecke Die folgende Ecke von Union bringt nichts ein.

20. Minute:
chance Auf der anderen Seite erkämpft sich Terodde den Ball am gegnerischen 16er und zieht dann mit links von links aus spitzem Winkel ab. Fejzic reißt die Fäuste hoch und wehrt zur Ecke ab.

20. Minute:
Und wieder der Abschluss der Aalener. Leandro probiert es aus der Distanz. Haas hat freie Sicht und sichert den Ball im Nachfassen.

19. Minute:
Erste Ecke des Spiels für Aalen. Die bringt nichts ein. Im Gegenteil: Union kann selbst mal kontern, spielt diese Chance aber nicht gut aus.

19. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

18. Minute:
chance Pfertzel mit der Flanke von rechts in den 16er zu Nemec. Der steht völlig frei, köpft den Ball aber drüber. Da muss er mehr draus machen, das hätte das 1:0 für Union sein müssen.

16. Minute:
Gute Viertelstunde vorbei. Aalen macht das ganz geschickt und nutzt das frühe Stören der Berliner zu Konterchancen.

15. Minute:
Freistoß für Union durch Mattuschka. Die Variante, Dausch links mitzunehmen, klappt diesmal aber nicht.

14. Minute:
Unions Fans protestieren lautstark, weil Nemec beim Angriff der Aalener im gegnerischen Strafraum lag und die Gäste den Ball nicht ins Aus gespielt hatten.

13. Minute:
chance Dann sofort wieder die Gäste im Gegenzug. Reichwein zieht von links innerhalb des Strafraums ein bisschen verdeckt ab. Haas ist unten, lässt den Ball aber unter dem Körper durchrutschen. Zum Glück für den Berliner Keeper bleibt das Spielgerät aber deutlich vor dem Linie liegen und kann dann geklärt werden.

13. Minute:
Auf der anderen Seite prüft Kohlmann Aalens Torwart Fejzic mit einem Schuss aus halblinker Position. Auf dem nassen Rassen sicher keine schlechte Idee, auch wenn sie diesmal keinen Erfolg bringt.

12. Minute:
chance Chance für Aalen. Junglas spielt rechts an der Strafraumgrenze frei. Der zögert etwas zu lange und so kann Haas aus seinem Tor eilen und dem VfR-Stürmer den Ball gekonnt vom Fuß nehmen.

11. Minute:
Ganz frühes Stören der Berliner, die schon kurz vor dem gegnerischen Strafraum ihr Pressing aufziehen.

10. Minute:
Kohlmann setzt sich links durch, flankt dann aber einen Tick zu weit. Nemec kann da im Zentrum nicht an den Ball kommen.

9. Minute:
Union übernimmt die Initiative und baut so langsam Druck auf. Aalen setzt naturgemäß auf Konter und beinahe hätte Lechleiter auch eine gute Chance bekommen, wenn er beim Pass aus dem Mittelfeld nicht einen Tick zu früh gestartet wäre und im Abseits gestanden hätte.

8. Minute:
User "Bob" fragt nach Benjamin Köhler, der heute nur auf der Bank sitzt? Das hat keinen besonderen Grund, Uwe Neuhaus hat sein Team heute einfach anders aufgestellt.

7. Minute:
Pfertzel mit einem Kopfball nach Flanke Dausch. Der war nach dem Freistoß im linken Mittelfeld von Mattuschka auf dem Flügel freigespielt worden. Die ganz große Gefahr hat das aber noch nicht gebracht.

7. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

6. Minute:
gelb Lechleiter holt Kohlmann von den Beinen und sieht dafür sofort die Gelbe Karte.

4. Minute:
Schwierige Bodenverhältnisse. Es ist ziemlich rutschig wegen des Regens. Dabei ist erst vor ein paar Tagen ein neuer Rasen verlegt worden.

3. Minute:
Union erstmals im Vorwärtsgang. Dausch kommt kurz vor dem Strafraum zu Fall, aber das war Schiedsrichter Christian Leicher dann doch zu offensichtlich. Er lässt weiterspielen.

2. Minute:
Im Vorjahr konnte Aalen bei Union ein 0:0 erkämpfen und das Heimspiel sogar 3:0 gewinnen. Martin Dausch hat sich damals in den Blickpunkt der Berliner gespielt und spielt heute bei den Eisernen und das endlich auch einmal von Anfang an.

1. Minute:
Dauerregen in Berlin. Dazu weht es auch ganz ordentlich. Die Bedingungen könnten also durchaus angenehmer sein.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aalen hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen im Stadion an der Alten Försterei.

Gegner Aalen bestreitet heute sein 50. Zweitligaspiel und kann mit der bisherigen Saison durchaus zufrieden sein. 19 Punkte bedeuten einen guten Mittelfeldplatz, auch wenn der VfR ähnlich wie Union zuletzt Schwierigkeiten mit dem Toreschießen hatte. In fünf der vergangenen sieben Spiele stand bei Aalen vorne die Null. "Wir nehmen uns vor, in Berlin ein gutes Spiel zu machen und wollen unbedingt etwas mitnehmen", sagt Robert Lechleiter. Der Stürmer hat alle 50 Zweitligaspiele mit dem VfR bestritten und feiert damit heute auch ein kleines persönliches Jubiläum.

Dafür hat er sein Team entsprechend aufgestellt. Nach dem gescheiterten Versuch mit dem "falschen Neuner" Sören Brandy beim Spiel in Kaiserslautern, dürfen heute wieder die etatmäßigen Stürmer Nemec und Terodde ran, denn: "Die Entschlossenheit vor dem Tor muss größer werden, damit wir das Erfolgserlebnis ... erzwingen können." Neuhaus kehrt auch zu seinem Rautensystem im Mittelfeld zurück und spielt nur mit einem Sechser vor der Abwehr.

Der 1. FC Union ist zum Ende der Hinrunde in eine kleine Krise gerutscht. In der vergangenen fünf Spielen gab es für die Berliner nur einen Sieg und ein Tor zu bejubeln. Dass sich die allgemeine Stimmungslage heute gegen den VfR Aalen wieder ändern soll, daraus macht Uwe Neuhaus kein Geheimnis: "Ich möchte keinesfalls respektlos klingen, aber wir müssen die drei Punkte hier behalten und das werden wir auch", gibt sich Unions Trainer kämpferisch.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel 1. FC Union Berlin gegen VfR Aalen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal