Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern im Live-Ticker: 2. Bundesliga live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Dresden - Kaiserslautern 3:2

29.11.2013, 17:31 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:2

1:0 Kempe (41.)

1:1 Occean (45.)

1:2 Gaus (73.)

2:2 Ouali (78.)

3:2 Dedic (80.)

30.11.2013, 13:00 Uhr
Dresden, glücksgas stadion
Zuschauer: 28.368

So, das war's aus Liga zwei. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga. Sie können natürlich ab 15.15 Uhr wieder live dabei sein beim Live-Ticker.

Dynamo Dresden schlägt den 1. FC Kaiserslautern mit 3:2. Das war heute ein Sieg der Willenskraft. Die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen hat sich nie aufgegeben und ist dann mit Hilfe der Pfälzer sensationell zurück gekommen. Das war eine Leistung, auf die die Dynamos aufbauen können. Dresden macht damit einen kleinen Schritt unten raus. Lautern verpasst durch diese Niederlage den Sprung auf Platz eins.

90. Minute:
...und dann ist Schluss. Meyer pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Auch die Ecke bringt nichts mehr ein...

90. Minute:
ecke Freistoß für Lautern. Sippel ist mit vorne. Mehr als eine Ecke kommt dabei aber nicht heraus.

90. Minute:
gelb Taktisches Foul von Dedic. Er sieht die Gelbe Karte.

90. Minute:
120 Sekunden werden hier nachgespielt.

90. Minute:
gelb Mohamed Amine Aoudia geht voll in den Mann. Da hat er sich die Gelbe Karte redlich verdient.

89. Minute:
Dem FCK rennt die zeit davon.

88. Minute:
chance Fortounis bringt die Ecke rein. Idrissou steigt in der Mitte hoch und köpft den Ball nur Zentimeter über die Querlatte.

87. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

87. Minute:
chance Aoudia fälscht einen Freistoß der Gäste unglücklich ab. Der Ball fliegt nur ganz knapp am Tor vorbei. Glück für Dresden

87. Minute:
Taktisches Foul von Menz gegen Gaus. Das hätte eigentlich auch Gelb geben müssen.

86. Minute:
Matmour zieht von halblinks ab. Er verpasst die kurze Ecke um gut zwei Meter.

86. Minute:
auswechslung Marco Hartmann kommt für Tobias Kempe ins Spiel

85. Minute:
Kann Lautern noch einmal zurückkommen? Viel Zeit bleibt nicht mehr.

84. Minute:
gelb Foulspiel von Gaus. Auch er sieht die Gelbe Karte von Schiri Meyer.

83. Minute:
auswechslung Konstantinos Fortounis kommt für Chris Löwe ins Spiel

82. Minute:
Ouali geht von links in den 16er und kommt dort zu Fall. Die Dresdner fordern einen Elfer. Schiri Meyer winkt aber zurecht ab.

81. Minute:
Die Hütte brennt hier jetzt. Die Fans sind aus dem Häuschen.

80. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Dedic erzielt das 3:2 für Dresden. Ouali legt den Ball am 16er quer. Dedic ist da und schließt aus 16 Metern ab. Er schlenzt den Ball über Sippel in die Maschen. Wahnsinn. Das könnte das Tor des Monats werden.

79. Minute:
Das war das berühmte Tor aus dem Nichts. Da haben die Lauterer ordentlich mitgeholfen.

78. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Idir Ouali erzielt das 2:2 für Dresden. Sippel spielt den Ball auf Simunek, der die Kugel am eigenen 16er verliert. Ouali ist dann frei vor dem Tor und schiebt den Ball unhaltbar in die lange Ecke.

76. Minute:
auswechslung Alexander Ring kommt für Markus Karl ins Spiel

76. Minute:
Leistner hat ein ganz starkes Spiel gezeigt. Trainer Janßen setzt jetzt aber klar auf Offensive. Ihm bleibt ja auch nichts anderes übrig.

75. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Toni Leistner ins Spiel

75. Minute:
Jetzt sind die Dresdner gefordert. Eine Niederlage können sie ganz sicher nicht gebrauchen.

74. Minute:
auswechslung Mohamed Amine Aoudia kommt für Mickael Poté ins Spiel

73. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Gaus erzielt das 2:1 für Kaiserslautern. Idrissou zieht aus 16 Metern ab. Kirsten kann den Ball nicht festhalten. Gaus ist dann frei und trifft aus neun Metern in die Maschen.

71. Minute:
Florian Meyer zeigt bislang eine tadellose Partie. Der Mann in schwarz hat das Spiel sehr gut im Griff.

70. Minute:
chance Fallrückzieher von Occean nach einem Freistoß aus 12 Metern. Der Kanadier setzt den Ball nur einen Meter neben den rechten Pfosten.

69. Minute:
gelb Schulz fliegt mit gestrecktem Bein in den Mann. Auch er holt sich auf diese Weise Gelb bei Schiri Meyer ab.

67. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl lautet: 28.368! Die Hütte ist also fast voll.

66. Minute:
Die Ecke der Dresdner verpufft wieder im Nichts. Da fehlt es bei den Standards fast immer an der nötigen Genauigkeit.

66. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

65. Minute:
auswechslung Enis Alushi kommt für Ruben Jenssen ins Spiel

64. Minute:
Dresden verwaltet jetzt das Ergebnis. Die Hausherren machen zu wenig fürs Spiel.

63. Minute:
Enis Alushi macht sich jetzt draußen für einen Einsatz bereit. Er wird wohl gleich ins Spiel kommen.

62. Minute:
chance Der anschließende Freistioß landet dann bei Occean. Der köpft den Ball aus sechs Metern einen Meter über das Tor.

61. Minute:
gelb Susac spielt den Ball absichtlich mit der Hand. Meyer hat es gesehen und zieht logischerweiese die Gelbe Karte.

59. Minute:
Das Spiel ist weiterhin sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften neutralisieren sich jetzt im Mittelfeld.

58. Minute:
gelb Jenssen steigt hart gegen Koch ein. Der Lauterer sieht die Gelbe Karte.

56. Minute:
Losilla schließt aus der zweiten Reihe ab. Heraus kommt aber nur ein Schüsschen. Der Ball truller drei Meter neben dem Pfosten ins Aus.

55. Minute:
Koch spielt den langen Diagonal-Pass. Sippel ist draußen und schlägt den Ball außerhalb des 16ers weit raus.

54. Minute:
Die Ecke kommt von links rein. Im eigenen Fünfer steigt Poté hoch und klärt per Kopf.

53. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

53. Minute:
Löwe zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Er trifft aber den eigenen Mann, der ggerade kreuten will. Kurios.

52. Minute:
Die Dresdner Bank macht sich jetzt komplett war. Cheftrainer Olaf Janßen hat da ja noch die ein oder andere Alternative in der Hinterhand.

50. Minute:
Der Ballbesitz der Gäste liegt noch immer bei über 62%.

49. Minute:
Wieder setzt sich Ouali auf der linken Seit gut durch. Seine Eingabe mit dem Außenrist landet dann aber auf dem Fuß von Orban. Der kann die Sache dann klären.

48. Minute:
Ouali setzt sich links ganz gut durch Er bringt den Ball dann auch flach in die Mitte, wo sich aber wieder kein Abnehmer findet.

46. Minute:
Die Ecke der Dresdner bringt wieder nichts ein. Dynamo macht zu wenig aus den Standard-Situationen.

46. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Meyer hat das Spiel wieder freigegeben.

1:1 steht es zur Halbzeit zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Kaiserslautern. Ein Ergebnis, das auch durchaus in Ordnung geht. Lautern hatte im ersten Abschnitt mehr Ballbesitz, Dresden aber die besseren Chancen. Schließlich waren es ein Konter und eine Standard-Situation, die hier zu den Treffern geführt hat. Es bleibt also in jedem Fall spannend. Dran bleiben! Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Meyer pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Occean erzielt das 1:1 für Kaiserslautern. Löwe bringt einen Freistoß aus 30 Metern aufs Tor. Kirsten kann den Flatterball nur nach vorne abklatschen. Occean setzt nach und staubt aus vier Metern ab. Alles wieder offen.

43. Minute:
Die Führung für Dynamo ist durchaus verdient. Die Hausherren hatten die besseren Chancen.

42. Minute:
Jetzt hat Lautern hier eine echte Aufgabe vor der Brust. Die Kulisse ist voll da und die Mannschaft der Dresdner jetzt auch.

41. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Kempe erzielt das 1:0 für Dresden. Aus der Ecke der Gäste heraus kontern die Dynamos. Kirsten wirft den Ball auf Ouali ab. Der mrschiert an zwei Mann vorbei und legt den Ball dann im 16er quer. Kempe muss die Kugel dann nur noch ins leere Tor schieben.

41. Minute:
Die erste Ecke der Gäste bringt keine Gefahr.

40. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

39. Minute:
Gaus geht links in den 16er. Gegen zwei Dresdner kann er sich dann da aber nicht durchsetzen.

38. Minute:
Das Spiel hängt jetzt ein wenig durch. Es fehlen einfach weiterhin die richtigen Torchancen.

36. Minute:
Die Dresdner Fans geben durchgehend alles. Über mangelnde Unterstützung können sich die Dynamos also nicht beklagen.

35. Minute:
Losilla wird im 16er angespielt. Der leitet den Bal dann mit der Hacke weiter. Das Problem ist dann nur, dass in der Mitte kein weiterer Spieler mitgelaufen ist. So können die Lauterer sicher klären.

34. Minute:
Langer Ball auf Idrissou. Kirsten ist draußen und fängt den Ball weg.

33. Minute:
Der Ballbesitz der Lauterer liegt jetzt sogar bei über 65%. Auf der Anzeigentafel stehen aber immer noch zwei große Nullen.

32. Minute:
Matmour will einen Ball iim 16er mitnehmen. Leistner ist wieder zur Stelle und unterbindet die Aktion.

30. Minute:
Beide Mannschaften neutralisieren sich jetzt im Mittelfeld. Torszenen sind weiterhin Mangelware. Noch ist aber eine gute Stunde zu spielen.

29. Minute:
chance Karl schickt Gaus auf halbrechts. Der zieht dann auch gleich aus 16 Metern ab, trifft aber nur das Außennetz.

28. Minute:
Leistner ist sehr präsent im Mittelfeld. Der junge Dresdner steht immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens.

26. Minute:
Hoher Ball auf Idrissou. Der ist zehn Meter vor dem Tor mit dem Kopf dran, bringt aber keinen Druck hinter den Ball.

25. Minute:
Sippel ist zur Zeit der auffälligste Spieler bei den Pfälzern. Das sagt doch einiges aus.

24. Minute:
Kopfball von Leistner. Der Ball aus 17 Metern ist aber kein Problem für Keeper Sippel.

23. Minute:
Nach Torschüssen steht es 4:2 für die Hausherren. Lautern hat aber immer noch 60% Ballbesitz.

21. Minute:
Dynamo hat hier jetzt die Mütze auf. Die Fans sind begeistert. Lautern reagiert im Moment nur noch.

20. Minute:
Die Ecke der Dresdner bringt dann wieder keine Gefahr.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

19. Minute:
chance Kempe zieht aus 18 Metern ab. Sippel ist unten kann den Ball aber nur nach vorne abwehren. Losilla hat dann die Nachschusschance, scheitert aber auch am blitzschnell reagierenden Sippel.

19. Minute:
Die Lauterer Abwehr macht sich mit den frühen Verwarnungen selbst das Leben schwer.

18. Minute:
Orban steigt hart gegen Losilla ein. Auch der Innenverteidiger sieht die Gelbe Karte.

17. Minute:
Matmour zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. In der Mitte ist Occean mit Kopf dran, bringt den Ball aber nicht aufs Tor.

15. Minute:
Dresden hat sich gefangen. Die Mannschaft von Trainer Janßen dominiert jetzt sogar ein wenig das Geschehen.

13. Minute:
Die erste Ecke der Dresdner bringt keine Gefahr. Lautern kann sich ohne Mühe befreien.

13. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

12. Minute:
Kempe hat rechts Platz und bringt den Ball dann nach innen. Poté ist mitgelaufen, kommt aber einen Schritt zu spät.

11. Minute:
gelb Löwe haut Koch böse um. Da hat komplett das Timing gefehlt. Der Lauterer sieht die Gelbe Karte.

11. Minute:
Lautern hat fast 59% Ballbesitz. Das ist doch eine relativ klarer Wert.

10. Minute:
Karl schließt mal aus 23 Metern ab. Der Ball fliegt aber weit über den Kasten. Keine Gefahr.

9. Minute:
Die Hausherren kommen langsam besser ins Spiel. Sie erzwingen jetzt auch den einen oder anderen Ballverlust bei den Lauterern.

8. Minute:
Wieder wird Poté lang geschickt. Diesmal ist Sippel rechtzeitig draußen und klärt mit dem Kopf.

7. Minute:
Langer Ball auf Poté. Doch die Fahne ist oben - Abseits.

6. Minute:
Dick und Löwe treiben das Spiel der Pfälzer immer wieder über die Außen an. Da wird ordentlich Druck aufgebaut.

5. Minute:
Dresden ist komplett passiv. Das kann eigentlich gar nicht lange gut gehen. Vor allem nicht gegen so selbstbewusste Lauterer.

4. Minute:
Orban spielt den Ball in die Gasse. Occean reagiert aber zu spät. So läuft der Ball ins Leere.

2. Minute:
Dresden steht von Beginn an sehr tief. Sie wollen die Gäste erst einmal kommen lassen.

1. Minute:
Missverständnis zwischen Menz und Bregerie. Idrissou kann aber kein Kapital daraus schlagen.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Florian Meyer aus Burgdorf hat das Spiel freigegeben. Die Lauterer stoßen an!

Rein statistisch sind die Dresdner eigentlich chancenlos. Erst zweimal sind beide Mannschaften in der 2. Bundesliga aufeinander getroffen. Und beide Male gingen die Kaiserslauterer als Sieger vom Platz.

Personell haben beide Trainer kaum Probleme. Dresdens Trainer Janßen muss lediglich auf Innenverteidiger Mravac und auf Gueye verzichten. Bei den Gäste aus der Pfalz fehlen neben dem Langzeitverletzten Bunjaku, Riedel und Zellner.

Der Gegner aus Kaiserslautern schwebt gerade auf Wolke sieben. Drei Siege in Folge sprechen eine deutliche Sprache. "Wir genießen diese Momentaufnahme", sagt FCK-Trainer Kosta Runjaic. Jetzt soll gegen die abstiegsbedrohten Dresdner natürlich nachgelegt werden. Chris Löwe bringt die Sache auf den Punktz und betrachtete die Situation gewohnt nüchtern: "Wir bringen zur Zeit die Leistung, die von uns erwartet wird, spielen guten Fußball und dominieren die Spiele."

Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen kaum sein: Während Dynamo im Kampf gegen den Abstieg um jeden Punkt kämpfen muss, eilen die Roten Teufel derzeit von Sieg zu Sieg. Und um die Schwere der Aufgabe weiß auch Dresdens Cheftrainer Olaf Janßen, der intensiv mit seiner Mannschaft geredet hat: "Ich denke, das war wichtig, denn im letzten Spiel haben wir einiges verschenkt und es dem Gegner sehr einfach gemacht. Jeder Fehler im kommenden Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern wird noch viel brutaler bestraft."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Dynamo Dresden gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal