Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Alpin 2014 - Entscheidung Damen Olympische Winterspiele - Abfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Alpin 2014 - Entscheidung Damen Olympische Winterspiele - Abfahrt

04.12.2013, 06:42 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Dominique Gisin (SUI)

1. Tina Maze (SLO)

3. Lara Gut (SUI)

4. Daniela Merighetti (ITA)

5. Fabienne Suter (SUI)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

09:55 Do swidanija! Auf Wiedersehen aus dem Kaukasus!
Das war's von der Abfahrt, wir wünschen weiterhin viel Spaß mit den heute anstehenden Wettkämpfen in Sotschi!

09:53 Magyarische Sensation aus Rumänien
Als Überraschung des Wettkampfes kann neben der goldenen Gisin vor allem die im Abfahrts-Weltcup auf Platz 33 rangierenden Ungarin Edit Miklós bezeichnet werden. Die 25-Jährige Doppelstaatsbürgerin aus den rumänischen Karpaten gibt dermaßen Gas, dass am Ende noch ein exzellenter siebter Rang auf der Habenseite steht. Wohlbemerkt vor Größen wie Maria Höfl-Riesch, Julia Mancuso oder Elisabeth Görgl.

09:47 Deutschland und Österreich enttäuschen maßlos
Höfl-Riesch kann nicht an ihr gutes Ergebnis in der Super-Kombi anschließen und wird ganz schwache Dreizehnte. Im österreichischen Abfahrtsteam herrscht ebenfalls Ernüchterung, denn Nicole Hosp wird als Beste ihres Teams nur Neunte. Fenninger schied ja nach einer super Zwischenzeit aus.

09:45 Gut nur fast perfekt, Schweizerinnen insgesamt top
Die Schweizerinnen fahren als gesamten Team hervorragende Zeiten, Lara Gut wird knapp hinter dem Sieger-Duo Dritte und schnappt damit der bärenstarken Daniela Merighetti und ihrer Teamkollegin Fabienne Suter Bronze weg.

09:42 Aus, Schluss, fertig - Maze und Gisin sind vergoldet!
Doppeltes Gold darf das IOC heute in der Damen-Abfahrt vergeben. Die Mitfavoritin Tina Maze fährt gemeinsam mit der sensationell guten Dominique Gisin die Bestzeit des Laufes und rettet damit eine bisher verkorkste Saison. Für beide Siegerinnen ist es eine Prämiere. Sowohl die Schweizerin als auch die Slowenin konnten noch nie olympisches Edelmetall erobern.

09:40 Kristina Saalova (SVK)
Zu guter Letzt sehen wir die Slovakin Saalova, die zumindest nicht ganz hinten landet. Das ist Grund zur Freude, schöne Erinnerungen sind alles, was Saalova hier mitnehmen kann.

09:39 Anna Berecz (HUN)
Dort wird Barahona aber schon wieder abgelöst. Als ginge es hier nur mehr darum, einen neuen Rekordrückstand zu Stande zu bringen, reiht sich die Magyarin am Ende des Klassements ein.

09:37 Noelle Barahona (CHI)
Die Frau aus dem Nachbarland ihrer Simari Birkners ist noch schlechter als die Argentinierin. Das interne Anden-Duell gewinnt also die 29-Jährige aus dem Wintersportort Bariloche. Barahona liegt abgeschlagen an letzter Stelle.

09:34 Macarena Simari Birkner (ARG)
Auch für Simari Birkner geht es hier vor allem darum, das schöne Bergpanorama genießen und gute Luft zu atmen. Das Skifahren sollte den Ausflug an die russische Riviera nämlich nicht rechtfertigen, zu schlecht ist da die Leistung der Argentinierin.

09:33 Greta Small (AUS)
Für ihre Fans ist die in Österreich lebende Small ganz groß, auch wenn es für die Lady aus "Down Under" nur für Rang 29 reicht.

09:31 Karolina Chrapek (POL)
Die polnische Einzelkämpferin hat nichts zu lachen. Ganze 5,33 Sekunden fehlen ihr als Letzte auf die beiden Führenden. Vielleicht wäre Chrapek in einer anderen Sportart besser aufgehoben, gut war das Gezeigte nämlich nicht.

09:29 Chemmy Alcott (GBR)
Die Britin gelangte ja schon einmal zu einer olympischen Medaille. Allerdings bei der Jugend-Olympiade 1999 in Poprad. Heute reicht es immerhin für Platz 19.

09:27 Sara Hector (SWE)
Die Allrounderin aus dem ostschwedischen Sandviken fühlt sich im Riesentorlauf am wohlsten, in der Abfahrt ist Hector aber nicht wirklich konkurrenzfähig. Platz 26 strapaziert wieder einmal den olympischen Grundgedanke.

09:16 Alexandra Coletti (MON)
Die Monegassin stürzt dort, wo so viele vor ihr schon ausfielen oder knapp dran waren, dieses Rennen nicht zu beenden. Coletti verletzt sich leicht beim Aufprall und wird gegenwärtig von ihren Betreuern verarztet.

09:14 Elena Yakovishina (RUS)
Gleich die nächste Russin macht sich hier auf, um die Fans zu unterhalten. Viel besser als ihre Kollegin kommt Yakovishina zurecht. Sie hat deutlich weniger als drei Sekunden Rückstand auf Maze und Gisin - ein Grund zur Freude für die Russin!

09:11 Maria Bedareva (RUS)
Ohne Medaillenchancen gehen die Russinen in diesen Wettkampf. Die Stimmung kocht hier aber trotzdem, frenetisch wird Bedareva trotz gewaltigen Rückstandes abgefeiert. Schön!

09:09 Nadia Fanchini (ITA)
Die jüngere Schwester von Elena Fanchini, die schon unten ist und auf Platz zwölf die Daumen für Nadia hält, erreicht das Level von Elena bei weitem nicht. Die Italienerin fühlt sich den unteren Regionen des Klassements eher zugehörig und erreicht die Top-20 nicht.

09:06 Klara Krizova (CZE)
Auch Tschechien ist heute vertreten. Die Frau aus Mähren ist keine Vollblut-Abfahrerin. Auch hier hat Krizova nach Nachsehen, Platz 20 ist für diese holprige Fahrt noch das Optimalergebnis.

09:04 Larisa Yurkiw (CAN)
Das Ahornblatt mit ukrainischen Vorfahren darf sich auf den Super-G konzentrieren. Der wird ihr sicher besser liegen als diese Abfahrt, auf der die Kanadierin keine gute Figur macht.

09:02 Ilka Stuhec (SLO)
Dreimal gewann die Slowenin die Junioren-WM, von dieser Klasse ist Stuhec bei den Damen noch weit entfernt. Heute ist ihre Fahrt aber gelungen, noch vor Höfl-Riesch belegt die Athletin nun Platz zehn.

09:00 Lotte Smiseth Sejersted (NOR)
Wahnsinn, da kann noch was passieren! Sejersted ist nämlich pfeilschnell und führt nach den ersten Zwischenzeiten. Im Zielraum beginnt bereits das Bangen! Doch keine Sorge, Tina Maze und Dominique Gisin, ihr liegt beide auch nach Sejersted noch in Führung! Die Norwegerin nimmt ihrer Vorläuferin Edit Miklós den sechsten Platz wieder weg.

08:58 Edit Miklós (HUN)
Technisch gute Ansätze zeigt die Ungarin. Auch die Gleitpassagen meister die 25-Jährige sehr elegant. Zum Ziel hin wird die gebürtige Rumänin noch schneller und sichert sich den sensationellen sechsten Platz. Das ist das absolute Highlight in ihrer Karriere!

08:56 Ragnhild Mowinckel (NOR)
In der Super-Kombi erreichte Mowinckel den guten sechsten Platz. In der Abfahrt reicht es aber noch nicht für die Weltspitze. Ein Versprechen für die Zukunft ist die 21-Jährige aus Molde aber allemal!

08:54 Verena Stuffer (ITA)
Weiter geht es mit Verena Stuffer, die sich über gute Leistungen in Cortina d'Ampezzo für den Olympiakader empfohlen hat. Eigentlich kann man an der Fahrt der 29-jährigen Südtirolerin aus Bozen nicht viel aussetzen. Für sie ist das eine sehr akzeptable Leistung, denn zwischen Höfl-Riesch und Rebensburg setzt sich Stuffer auf Platz elf.

08:51 Anna Fenninger (AUT)
Au weiah, das tut weh! Oben startet die ganze große Hoffnung der Österreicherin fast perfekt. Dann erwischt Fenninger eine Kurve nicht ganz und fährt am Tor vorbei. Wie bitter ist das denn? Da können Maze und Gisin schon den Champagner besorgen. Die beiden ex aequo Führenden liegen sich im Zielraum in den Armen.

08:48 Tina Maze (SLO)
Im Slalom vermasselte die Slowenin mit einer viel zu zaghaften Fahrt ihren Podestplatz. Diese Tatsache veranlasst die Dominatorin des vorjährigen Weltcups dazu, heute voll an zu greifen. Bei allen Zwischenzeiten ist Tina Maze vorne, kurz vor Schluss verkantet die 30-Jährige aber in einer Kurve. Dann im Ziel angekommen darf sich Maze über die Führung freuen - Gisin bleibt aber mit der genau gleichen Zeit auf Augenhöhe. Gibt es heute zwei Goldmedaillen?

08:45 Maria Höfl-Riesch (GER)
Das Aushängeschild der deutschen Mannschaft ist im Mittelteil zu weit draußen. Das drückt das Tempo! Die immer schwieriger werdenden Bedingungen gefallen auch der Kombi-Siegerin so gar nicht. Nur knapp vor Viktoria Rebensburg wird die Garmisch-Partenkirchenerin Neunte. Das ist eine große Enttäuschung!

08:42 Elisabeth Görgl (AUT)
Liz Görgl kann die exzellent platzierten Schweizerinnen nicht gefährden. Die österreichische Abfahrtsspezialistin wird ordentlich durchgebeutelt und rangiert nach einer schwachen Fahrt nur auf dem zehnten Platz. Nun heißt es aber Daumen drücken für Maria Höfl-Riesch!

08:40 Lara Gut (SUI)
Diesen Ausfall will Lara Gut rächen! Bei der zweiten Zwischenzeit ist die Tessinerin vorne, in der Folge liegt Gut dicht an Gisin dran. Am Ende kommt die Schweizer Nummer eins nicht an ihrer führenden Mannschaftskollegin vorbei und wir mit einem Zehntel Rückstand Zweite. Gisin kann ihr Glück kaum fassen!

08:37 Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)
Die dritte von vier Schweizerinnen ist nicht so stark wie ihre zwei Teamkolleginnen. Auf den ersten Metern ist Kaufmann-Abderhalden langsamer als die gesamte Spitze. Dann übersieht die Mitfavoritin eine Welle und rutscht mit dem Außenski weg. Auch die ehemalige Juniorenweltmeisterin fällt aus!

08:34 Carolina Ruiz Castilla (ESP)
Die Spanierin fährt weit abseits der Optimallinie und hat genau dort, wo sich auch die Französin Marchand-Arvier ihren Umfaller leistete, große Schwierigkeiten. Das Abdriften kann die Spanierin aus dem sonnigen Granada genauso wie den dadurch bedingten Ausfall nicht verhindern.

08:31 Cornelia Hütter (AUT)
Die Nummer vier im österreichischen Team konnte sich gegen ihre routinierte Kollegin Andrea Fischbacher hinsichtlich einer Nominierung für diese Spiele durchsetzen. Doch den Kaderplatz bestätigt die Alpenländerin nicht gerade. Sehr unsauber steht Hütter auf der Piste und wird nur ganz schwache Vorletzte.

08:29 Kajsa Kling (SWE)
Nach wenigen hundert Metern ist die Schwedin schon über eine Sekunde zurück. Insgesamt kommt dabei nur ein elfter Platz zum Vorschein, den Kajsa Kling gelassen aufnimmt.

08:28 Julia Mancuso (USA)
Die Top-Abfahrt der Super-Kombi gehörte Julia Mancuso. Damit ist sie heute eine Mitfavoritin auf den Titel! Oben ist das US-Girl auch gut dabei und holt einen kleinen Polster auf Gisin heraus. Doch dann kommt der Einbruch! Die Bronzemedaillengewinnerin ist nicht unter den ersten Drei, was zu diesem Zeitpunkt des Rennens doch etwas überrascht.

08:25 Elena Fanchini (ITA)
Kann sich die Italienerin mit Außenseiterchancen von ihrer Zuckerseite zeigen? Nein, denn Fanchini ist schon oben viel langsamer als die Konkurrenz. Die gute Frühform dieses Winters konnte die italienische Hoffnung nicht konservieren. Auch in Sotschi ist es nicht gut gelaufen!

08:23 Stacey Cook (USA)
Auch die dritte US-Läuferin macht keinen allzu sicheren Eindruck auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Mit gehörigem Ruckstand geht die Nordamerikanerin in den Zielschuss, der sie zumindest auf "nur" mehr 1,5 Sekunden Rückstand auf die Führende heranbringt.

08:21 Daniela Merighettie (ITA)
Der Kampf um die Spitze ist voll entbrannt. Die Italienerin präsentiert uns nämlich eine Super-Leistung, mit der Merighetti das Schweizer Führungsduo sprengt und es sich zunächst einmal auf dem zweiten Platz gemütlich macht.

08:19 Dominique Gisin (SUI)
Fabienne Suter liegt nach wie vor vorne. Fährt nun ihre Mannschaftskollegin Gisin zur eidgenössischen Doppelführung? Oben sieht das ganz danach aus. Ganz knapp liegt Gisin bei den Zwischenzeiten voran, am Ende steht aber eine gute neue Bestzeit auf der Anzeigetafel. Um vier Zehntel ist Gisin schneller als Suter.

08:17 Laurenne Ross (USA)
Völlig außer Form ist die Nummer zwei der US-Mannschaft hat mit den teilweise holprigen Kurven keine Freude. Zumindest im Bereich von Viktoria Rebensburg landet Ross aber dank eines guten Finales.

08:15 Marusa Ferk (SLO)
Ferk liegt schnell zurück, weil die Slowenin die Optimallinie nur bei wenigen Toren trifft. Als Vierte ärgert sich Ferk, die schlechte Platzierung muss man auf die vielen kleinen Unsicherheiten zurück führen, die wir von dieser Athletin gesehen haben.

08:13 Nicole Hosp (AUT)
Die routinierte Alpen-Olympionikin hat sich in der Super-Kombi schon mit einem neuen Silbertaler ausgestattet. Die zweifache Weltmeisterin nimmt auch eine gute Geschwindigkeit auf und ist bei den Zwischenzeiten ganz knapp dabei. Doch gegen Ziel hin wird der Abstand zur Schweizerin immer größer. Die Fahrt war etwas zu verhalten, um sich hier Position eins zu sichern.

08:10 Marie Marchand-Arvier (FRA)
Die Französin liefert den ersten schlimmen Crash! Beim ersten Sprung kurz vor der S-Kurve überkreuzt Marchand-Arvier die Skier beim Aufkommen, stürzt in der Folge spektakulär und wird von den Sicherheitsnetzen abgefedert. Es ist aber nichts passiert!

08:06 Viktoria Rebensburg (GER)
Die Erste von zwei deutschen Läuferinnen ist als technisch starke Abfahrerin im oberen Abschnitt bevorteilt, da liefert die Bayerin auch eine gute Zeit. Die Gleitpassagen sind aber das ihre nicht! Mit 82 Hundertstel auf die Führende kommt Rebensburg dann ins Ziel. Das ist in etwa das, was man sich von der Tegernseerin erwarten konnte.

08:04 Jacqueline Wiles (USA)
Die ohnehin chancenlose Wiles komplettiert ein Team USA, dass eigentlich nur von Julia Mancuso getragen wird. Dass Wiles & Co. keine Rolle spielen, sieht man an der Fahrt der Frau aus Portland. Satter Rückstand auf Suter!

08:02 Fabienne Suter (SUI)
Die Schweizerin ist oben gut und erwischt die Traverse vor dem Flachstück zur Mitte der Strecke einwandfrei. Auch die Gleitabschnitte meister Suter mit Bravour. Im Schlusshang ist die Athletin aus dem Kanton Schwyz dann etwas unsicher, im Großen und Ganzen war das aber eine sehr ordentliche Fahrt.

07:57 Rennen startet pünktlich
In wenigen Minuten geht der Reigen in seinen sechsten Tag, Fabienne Suter macht sich bereits im Starthäuschen bereit, um sich in die Tiefen der kaukasischen Täler zu hechten. Die Sonne lacht mit den Speed-Ladies um die Wette, alles ist angerichtet für ein traumhaftes Event.

07:50 Auch Fanchini mit Chancen - was schafft Mancuso?
Außerdem könnte Elena Fanchini, die rasende Königin vom Apenninen-Stiefel, an einem guten Tag durchaus eine Überraschung liefern. Und da wäre ja auch noch die famose Julia Mancuso, die vor allem in der Kombinations-Abfahrt gezeigt hat, dass sie mit dem Druck eines Großevents im Hinterkopf wachsen und erstklassige Ergebnisse (insgesamt Kombi- Dritte) in ihren geliebten Speed-Disziplinen erreichen kann.

07:40 Doppelter Speed aus den Alpen für Schweiz und Österreich
Nicht erst nach dem verletzungsbedingten Ausfall der Mitfavoritin Tina Weirather aus Liechtenstein gelten das Schweizer Duo Marianne Kaufmann-Abderhalden und Lara Gut sowie das österreichische Zweigespann Anna Fenninger und Elisabeth Görgl als ziemlich aussichtsreiche Hoffnungen ihrer Nationen. Auch Tina Maze (SLO) will sich die in der Super-Kombi knapp verpasste Medaille schnappen. Vielleicht reicht es für die amtierende Weltcupgesamtsiegerin ja sogar zum ersten Olympia-Gold, wer weiß...

07:35 Höfl-Riesch wieder Gold-Maria?
Die große Favoritin ist auch hier die bereits vergoldete Deutsche Maria Höfl-Riesch. Nach dem Sieg in der Super-Kombination will die Bayerin gleich noch eins drauf legen und sich in der Abfahrt ebenfalls die olympische Krone aufsetzen. Im Team Deutschland ist die Modellathletin allein auf weiter Flur, die zweite startende Läuferin Viktoria Rebensburg hat nur verschwindend geringe Chancen auf eine Top-Platzierung.

07:27 Dobre uträ von der russischen Riviera!
Wir wünschen einen schönen guten Morgen aus Sotschi und begrüßen alle Olympia-Fans recht herzlich zur Damen-Abfahrt, die hier in Krasnaja Poljana ab 8:00 Uhr zelebriert wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal