Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Olympia 2014 live: Super-Kombination der Damen im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014 live  

Super-Kombination der Damen im Live-Ticker

07.02.2014, 18:33 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1. Maria Höfl-Riesch (GER)

2. Nicole Hosp (AUT)

3. Julia Mancuso (USA)

4. Tina Maze (SLO)

5. Dominique Gisin (SUI)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:03 Österreich freut sich über Silber und Hosp
Für Österreich holte Nicole Hosp die hervorragende Silbermedaille, die ihr nach dem Abfahrtslauf wohl niemand zugetraut hatte. Michaela Kirchgasse enttäuschte etwas und wurde nur Siebte. Für Anna Fenninger war von vornherein klar, dass in der Super-Kombi kein Souvenir ab zu stauben ist - ihre Disziplinen kommen aber noch.

12:59 Maze rutsch ab, Gisin beste Schweizerin
Maze schleicht nach aufopferungsvollem Kampf ohne Medaille von Dannen. Die Schweizerin Lara Gut fiel, wie so viele andere Athletinnen, im Slalom aus und muss damit den Titel der besten Schweizerin Dominique Gisin abtreten, die Fünfte wurde.

12:51 Höfl-Riesch triumphiert voller Glanz und Gloria
Maria Höfl-Riesch ist zum dritten Mal in ihrer wunderbaren Karriere auf dem Gipfel des Olymp angekommen! Nach einem packenden Rennen und dem fünften Platz in der Abfahrt legt der Superstar aus Garmisch-Partenkirchen einen Weltklasse-Slalom hin und holt sich die Goldmedaille in der Super-Kombination vor der überraschenden Österreicherin Nicole Hosp und US-Evergreen Julia Mancuso, die abermals zeigt, dass sie bei Großereignissen immer da ist, wo sie sein soll!

12:47 Julia Mancuso (USA)
GOOOOLD FÜR DEUTSCHLAND! GOOOOOLD für Maria Höfl-Riesch! Mancuso kommt angeflogen, fliegt aber nur auf den dritten Rang! Alle drei Medaillengewinnerinnen sind im Zielraum völlig außer sich, das war super-spannend! Gratulation an Höfl-Riesch, das war ein Traum!

12:45 Lara Gut (SUI)
Nichts! Denn die nächste Abfahrtsspezialistin ist raus! Lara Gut verkantet und erwischt das darauffolgende Tor nicht mehr. Dominique Gisin bedauert im Zielraum den Ausfall ihrer Teamkollegin, Höfl-Riesch hat die Hand mehr als nur auf der Goldmedaille!

12:43 Tina Maze (SLO)
Maria Höfl-Riesch ist auf Goldkurs! Denn Tina Maze verliert schnell und viel. Die Slowenin kann ich unten nichts mehr gut machen, sogar Hosp bleibt in der Endabrechnung noch vor Maze. Etwas ratlos zuckt die Gesamtweltcupgewinnerin des vergangenen Jahre mit den Schultern, lächelt aber schon wieder. Was machen nun Lara Gut und Julia Mancuso?

12:40 Anna Fenninger (AUT)
Es wäre eine Sensation, könnte Anna Fenninger hier vorne rein fahren. Denn ihre Lieblingsdisziplin ist der Slalom sicher nicht. Die Österreicherin fällt auf den sechsten Platz zurück - das war klar! Fenninger kann sich nun ganz auf "ihre" Wettkämpfe konzentrieren.

12:38 Maria Höfl-Riesch (GER)
Jetzt heißt es Daumen halten für die deutsche Topfavoritin. Höfl-Riesch muss hier ebenfalls sehr offensiv fahren, will sie als Fünfte noch um den Sieg mitreden. Das schafft die Garmisch-Partenkirchenerin! Ihren Vorsprung auf Hosp, der im Starthaus nur zwei Zehntel betrug, kann der deutsche Topstar verdoppeln. Das muss eine Medaille sein - doch welche staubt sie nach diesem Super-Lauf ab? Wir sind gespannt!

12:35 Lotte Smiseth Sejersted (NOR)
Es ist wie verflixt hier - der Slalomlauf ist vielen eher in der Abfahrt beheimateten Läuferinnen zu schwer. Auch Smiseth Sejersted ist nach ihrem Torfehler nicht im Endklassement enthalten.

12:33 Elisabeth Görgl (AUT)
Klarerweise fällt die Speed-Queen schnell hinter Hosp zurück - und dann auch aus. Bitter für Görgl, vielleicht wäre da noch was drin gewesen.

12:32 Nicole Hosp (AUT)
Die wohl einzige Österreicherin mit Medaillenchancen geht hier voll auf Angriff. Gerade im unteren Drittel der Strecke explodiert Hosp förmlich und setzt die Schwünge punktgenau und dynamisch. Ganze 1,10 Sekunden liegt die Alpenländerin in Führung. Doch ob die dritte Laufzeit für ein Metall reicht?

12:30 Francesca Marsaglia (ITA)
Wieder erwischt es eine Italienerin. Marsaglia wird der Kurs zu schnell, sie kommt einfach nicht mehr mit und scheidet sang- und klanglos aus.

12:29 Dominique Gisin (SUI)
Voll auf Kurs ist Gisin schon bei ihrer ersten Zwischenzeit. Doch dann verliert die Schweizerin sukzessive und überholt Mowinckel mit hauchdünnem Abstand. Drei Hundertstel geben den Ausschlag zu Gunsten Gisins.

12:26 Ilka Stuhec (SLO)
Oje, auch die Slowenin kommt nicht durch. Stuhec fällt nach tapferem Kampf aus.

12:25 Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die junge Norwegerin mit der Designerbrille stößt jetzt die betrübte Michaele Kirchgasser vom Podest. Voll auf Angriff fährt Mowinckel und bleibt drei Zehntel vor der routinierten Österreicherin.

12:23 Edit Miklos (HUN)
Weniger gut als in ihrer hervorragenden Abfahrt schwingt Edit Miklos um die Tore des Kurses. Der auf Sicherheit ausgelegte Lauf bringt der gebürtigen Rumänin den guten neunten Rang ein, was der für Ungarn startenden Athletin zur hellen Freude gereicht.

12:21 Marusa Ferk (SLO)
Die Slalomspezialistin, die in Garmisch-Partnekirchen schon mal auf das Podest im Spezialslalom fuhr, zeigt auch hier ein akzeptables Rennen. Rang drei ist okay, meint auch der slowenische Teamtrainer.

12:20 Klara Krizova (CZE)
Die zweite und letzte Tschechin im Teilnehmerfeld fällt weit hinter ihre Mannschaftskollegin Strachova zurück. Doch auch ihr macht das gar nichts, die junge Frau freut sich über den überstandenen Slalom so schön, als ob sie eben eine Medaille gewonnen hätte - und das, obwohl Krizova an zehnter und letzter Stelle geführt wird. Traumhafte Olympia-Welt!

12:18 Elena Yakovishina (RUS)
Die russische Starterin kann nicht mit der Weltspitze mithalten, was natürlich hier auch niemand verlangt. Die Zuschauer bejubeln ihren Schützling und gratulieren Yakovishina zum guten sechsten Rang. Das relativ gute Ergebnis lässt sich auf jeden Fall herzeigen!

12:16 Leanne Smith (USA)
Und auch die US-Amerikanerin erwischt es! Die Passage wird Smith zu eng, sie verpasst die Einfahrt in die Vertikale und fährt an einem Tor vorbei.

12:15 Marie Gagnon (CAN)
Frech gleitet die Geheimfavoritin aus Kanada über die Pisten. Doch dann das: Gagnon fädelt ein und fällt traurigen Gemüts aus.

12:14 Frederica Brignone (ITA)
Etwas zu steif legt die Italienerin ihren Lauf an. Der Slalom ist gewiss nicht ihres, deshalb freut sich die Olympia-Debütantin über ihren derzeitigen dritten Platz.

12:12 Michaela Kirchgasser (AUT)
Wie immer startet die Österreicherin in der Abfahrt von einem Rang über 20. Kirchgasser muss da schon so Einiges auf die Piste zaubern, wenn sie noch weit nach vorne springen will. Doch oben hat die Slalomspezialistin schon ein paar Fehler drin und kommt nur mit zwei Zehntel vor Strachova über die Ziellinie. Das wird zu wenig sein!

12:10 Denise Feierabend (SUI)
Auch eine ganze Sekunde zurück ist die Schweizerin. Strachova dürfte da einiges vorgelegt haben, wenn auch der eher verhaltene Lauf von Feierabend sicher kein allzu großer Maßstab ist.

12:09 Sarka Strachova (CZE)
Und da kann die Tschechin Strachova durchaus mithalten. Die nun Führende Böhmin fährt ein starkes Rennen und kommt ohne Fehler ins Ziel. Das bedeutet die überlegene Führung. Ganze 1,24 Sekunden ist Strachova nun vor Hector.

12:06 Sara Hector (SWE)
Hector will die schwedischen Fahnen hochhalten. Das gelingt ihr auch sehr gut, denn die Skandinavierin holt gut auf und übernimmt die Führung vor Small.

12:05 Karolina Chrapek (POL)
Greta Small hat schon mal einen Platz gut gemacht, denn ihre polnische Kollegin ist bei Weitem nicht so flott auf den Brettern wie die nun Führende. Chrapek verliert über zwei Sekunden auf Small.

12:03 Greta Small (AUS)
Die Australierin lebt ja in Österreich, was ihre technische Raffinesse erklärt. Gut fährt sie die Übergänge und macht trotz niedriger Geschwindigkeit keine entscheidenden Fehler.

12:02 Kristina Saalova (SVK)
Die Slowakin nimmt die ersten Tore souverän, holt sich dann aber zu viel Selbstvertrauen. Zu tief in der Hocke verliert die 22-Jährige die Bodenhaftung und stürzt.

11:53 Entscheidung startet in Kürze
Die Ergebnisliste der ersten 30 Läuferinnen aus der Abfahrt wird nun für die Startliste auf den Kopf gestellt, Kristina Saalova wird demnach den zweiten Durchgang der Super-Kombination eröffnen.

09:49 Entscheidung ab 12:00 Uhr
Die alpinen Allrounderinnen werden sich dann im Slalom den Herausforderungen der Technikdisziplin stellen müssen. Wir freuen uns auf den zweiten Durchgang der Super-Kombination.

09:41 Schweiz und Österreich werden wohl leer ausgehen
Die Österreicherinnen liegen etwas enttäuschend auf den Plätzen vier (Fenninger), sieben (Görgl), acht (Hosp) und 23 (Kirchgasser), womit wohl einzig und allein die gute Technikerin Nicole Hosp noch Möglichkeiten hat. Auch die top-platzierten Schweizerinnen Lara Gut (Zweite) und Dominique Gisin (Zehnte) werden im Klassement noch weit zurückfallen.

09:36 Höfl-Riesch im Slalom um Medaille
Auch Maria Höfl-Riesch liegt als Fünfte dank ihres ausgeprägten Slalom-Könnens sehr gut, was den Kampf um die ersten Drei betrifft. Nur knapp zwei Zehntel Rückstand auf Maze und insgesamt 1,04 Sekunden auf Mancuso könnten mit einer exzellenten Darbietung im Slalom aufegholt werden. Kann sie die nächste Trophäe für die Bundesrepublik holen?

09:32 Mancuso auf Goldkurs
Das war's vom ersten Durchgang der Damen-Super-Kombination. Julia Mancuso liegt überlegen in Führung und kann im Slalom den Sack zu machen. Fast neun Zehntel hat die US-Amerikanerin Vorsprung auf die Drittplatzierte Maze. Die Slowenin wird im Slalom wohl noch einiges aufholen und zumindest Lara Gut, die mit fünf Zehntel Rückstand auf die Führende an zweiter Stelle zu finden ist, noch abfangen.

09:29 Ania Monica Caill (ROU)
Einen Negativrekord liefert uns die Rumänen zum Schluss dieser Kombi-Abfahrt, denn fast zehn Sekunden Rückstand auf Mancuso hat bisher noch niemand geschafft.

09:27 Alexandra Coletti (MON)
Der monegassische Beitrag zu dieser Super-Kombination währt nicht lange - Coletti streicht die Segel und wird von der Piste abgeworfen.

09:25 Kristina Saalova (SVK)
Die Slowakin unterstreicht aber, dass man sich nicht allzu viel von den letzten Läuferinnen erwarten sollte. Zwischen Simari Birkner und Greta Small kommt Saalova auf Rang 30 zum Stehen.

09:23 Edit Miklos (HUN)
Wow, dagegen wirkt die erfrischende Fahrt der Ungarin Miklos wie Balsam auf den Wunden eines Skifans. Die gebürtige Rumänin setzt sich nach einer einwandfreien Fahrt auf die hervorragende 13. Position. Für diese Leistung, die Miklos mitten rein in die Weltspitze führt, kann man nur den Hut ziehen!

09:21 Greta Small (AUS)
Das macht auch die Australierin nicht viel besser. Small kommt aber wenigstens noch vor dem Katastrophentrio ins Ziel.

09:20 Anna Berecz (HUN)
Die Frau aus der Flachland-Republik Ungarn zeigt, dass sie steile Hänge nicht gewohnt ist. Mit ihr sehen wir die bisher schlechtest Abfahrerin der Kombination, noch hinter Simari Birkner und Gutierrez wird die Magyarin Letzte.

09:17 Karolina Chrapek (POL)
Die Polin lässt auf der Abfahrtspiste Federn und wurschtelt sich mehr schlecht als recht durch dieses Rennen. Nur knapp vor den weit abgeschlagenen beiden Letzten reiht sich Chrapek ein.

09:15 Mireia Gutierrez (AND)
Die 25-Jährige aus der Zwergrepublik Andorra repräsentierte ihr Land schon in Vancouver und holte dort immerhin den 24. Rang. Hier ist die 1,60 m große Allrounderin auf keinem gutem Weg, dieses Ergebnis noch zu verbessern. Momentan ist Gutierrez Letzte.

09:10 Elena Fanchini (ITA)
Mit Elena Fanchini sehen wir wieder eine Italienerin, die nichts mit den Medaillenrängen zu tun haben wird. Die Abfahrtspezialistin legt nichts von ihrer Speed-Affinität auf die Piste und wird gerade mal 13.

09:08 Ilka Stuhec (SLO)
Die dritte Slowenin im Bunde kommt im Zielbereich aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus. Für ihre Verhältnisse ist der elfte Rang nämlich gar nicht übel! Schöne Fahrt der Frau aus der Mini-Republik!

09:06 Leanne Smith (USA)
Mit ihrer Mannschaftskollegin Mancuso kann Smith natürlich nicht mithalten. Doch auch für sich betrachtet präsentiert die Athletin aus New Hampshire keinen guten Lauf. Gerade noch in die Top-20 schafft es die Amerikanerin.

09:04 Jana Gantnerova (CZE)
Nur wenige Sekundenbruchteile vor der schlechten Argentinierin Simari Birkner landet die ebenfalls völlig überforderte Tschechin Gartnerova. Das war eine - gelinde gesagt - sehr ausbaufähige Leistung. Mal sehen, was sie im Slalom zu zeigen im Stande ist.

09:02 Federica Brignone (ITA)
Die Italienerin ist mit drei Sekunden Rückstand noch einigermaßen dabei, doch wie auch ihre Mannschaftskolleginnen wird die Südeuropäerin hier nichts um die Spitzenplätze mitzureden haben.

09:00 Macarena Simari Birkner (ARG)
Die Südamerikanerin reiht sich nun an die allerletzte Stelle ein. Die 29-Jährige war bereits 2001 im Weltcup mit dabei, wurde im Slalom immerhin Gesamt-31.. Die Abfahrt ist aber sichtlich nicht die Disziplin der Argentinierin, sechs Sekunden auf Mancuso sprechen Bände.

08:58 Sarka Strachova (CZE)
Eine Slalomspezialistin befindet sich jetzt auch mit der Tschechin Strachova auf der Piste. Das merkt man an der Zeit, die fast vier Sekunden schlechter ist, als jene von Mancuso. Nach ernst zu nehmenden gesundheitlichen Schwierigkeiten ist die Frau, die an der polnischen Grenze in Nordböhmen aufwuchs, dennoch glücklich, diese Olympia-Abfahrt bewältigt zu haben.

08:54 Julia Mancuso (USA)
Die Großeventspezialistin weiß anscheinend genau, wie man zum richtigen Zeitpunkt voll da ist! Im bisherigen Weltcup war das US-Girl noch nicht ganz in der Spur, doch nun zeigt die Silbermedaillengewinnerin von Vancouver 2010 eine glanzvolle Leistung und fährt ganze fünf Zehntel auf die noch immer in Führung liegende Lara Gut heraus. Der Vorsprung auf die Slalomspezialistinnen ist dann natürlich schon sehr beeindruckend. Mancuso ist damit auf guten Weg, sich Edelmetall zu schnappen.

08:51 Marie-Michele Gagnon (CAN)
Die Siegerin der einzigen Super-Kombination dieses Winters ist keine große Freundin der Speedwettbewerbe. Weit über zwei Sekunden lässt das Ahornblatt vor allem im unteren Teil liegen. Auch Gagnon muss sich auf ihre Slalom-Fähigkeiten verlassen, denn das wird nur ganz schwierig aufzuholen sein.

08:48 Maria Höfl-Riesch (GER)
Die große Favoritin der Bundesrepublik ist nicht gut dabei, weil sie schon zu Beginn einige unnötige Schläge kassiert. Im Mittelteil meistert die Vorzeigeathletin aus Garmisch-Partenkirchen die Passage hervorragend und gewinnt die oben liegen gelassenen Zehntel zurück. Auch die Deutsche ist voll im Plan und wird sich mit ungefähr der gleichen Zeit wie Tina Maze ein interessantes Match um die Medaillen liefern. Wir freuen uns auf ihre Darbietung im Slalom!

08:45 Elisabeth Görgl (AUT)
Die einzige Abfahrtskönigin im österreichischen Team kann hier nicht vorlegen. Die Tirolerin will einfach zu viel und verkantet voller Motivation des öfteren im weichen Pulverschnee der schönen Piste. Das wird nichts mit einer Medaille.

08:43 Michaela Kirchgasser (AUT)
Die stärkste Österreicherin hat einen zweiten Platz in der bisher einzigen Super-Kombination dieser Saison zu verzeichnen. Kirchgasser fühlt sich zwar im Slalom so richtig wohl, doch ob die Salzburgerin den großen Rückstand, den sie nach dieser Fahrt hat, mit Technik aufholen kann, lässt sich mehr als bezweifeln.

08:41 Tina Maze (SLO)
Die Allrounderin schlechthin baut ihren Polster auf Gut stetig aus. Die Frau, die in der vergangenen Saison im Weltcup alle Rekorde brach, ist auch heute super dabei und geht mit vier Zehntel vor Nicole Hosp, die ja auch exzellent Slalom fährt, und vier Zehntel Rückstand auf Gut, die in der Technikdisziplin sicher abfallen wird, in die Entscheidung.

08:38 Nicole Hosp (AUT)
Die Österreicherin Hosp leitet die spannende Phase dieses Rennens ein - jetzt geht die Weltspitze an den Start. Die zweite Österreicherin ist bei der ersten Zwischenzeit leicht vor Gut. Knapp dran an der Schweizerin ist Hosp dann auch in der Folge. Nur im letzten Streckenabschnitt fährt Hosp etwas zu sehr auf Sicherheit. Mit acht Zehntel Rückstand auf Gut liegt die Alpenläuferin aber voll im Plan im Kampf um eine Medaille - denn sie kann's auch im Slalom!

08:33 Sara Hector (SWE)
Eine weitere Protagonistin der wieder erstarkten Skandinavierinnen verliert schnell an Zeit. Da hat die 21-jährige Zukunftshoffnung der Schweden noch so Einiges zu lernen - im Ziel ist Hector über drei Sekunden zurück.

08:31 Laurenne Ross (USA)
Der nächste Crash! Laurenne Ross kann einen Schlag im oberen Bereich nicht abfedern, was die Bindung dazu veranlasst, aufzuspringen. Der Sturz fällt aber gottseidank sehr glimpflich aus.

08:30 Marusa Ferk (SLO)
Auch Ferk erwischt keinen feinen Lauf. Die Linie passt nicht, dadurch fehlt auch der Grundspeed. Dennoch scheint der Slowenin das Ganze etwas zu schnell zu gehen, denn auch Ferk hat einige Probleme in den steilen Kurvem. Eine Fahrt zum Abhaken!

08:28 Denise Feierabend (SUI)
Nach Lara Gut ist die Leistung der dritten Schweizerin schlicht als schlecht zu bezeichnen. Im Mittelteil hält sie sich nur mit Mühe im Rennen und übersieht beinahe ein Tor. Beinahe drei Sekunden Rückstand auf die Spitze sind definitiv nicht lustig. Das nicht existente Lächeln in Feierabends Gesicht verdeutlicht das eindrucksvoll.

08:25 Anna Fenninger (AUT)
Technisch elegant fährt die Österreicherin. Im Slalom wird das Aushängeschild der Alpenrepublik noch einiges auf Gut aufholen können. Das wird auch nötig sein, denn auf die Schweizerin fehlt Fenninger eine halbe Sekunde. Damit liegt die Salzburgerin auf dem zweiten Platz.

08:24 Lara Gut (SUI)
Was ist die Antwort von Lara Gut? Kann sie der nun startenden Weltspitze eine gute Zeit vorlegen? Die Hoffnung der Eidgenossen ist auf Kurs, muss in der Abfahrt aber klarerweise vorlegen, denn der Slalom ist das ihre nicht! Bei allen Zwischenzeiten ist die Athletin aus der Südschweiz vorne und kommt mit einer überlegenen Bestzeit ins Ziel. Sieben Zehntel ist Gut vorne!

08:21 Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die nächste Norwegerin geht mit viel Leichtigkeit in das Rennen. Im Bereich von Dominique Gisin liegt die Zeit der Frau aus Molde. Im unteren Teil ist Mowinckels Landsfrau fast perfekt gefahren, auch Mowinckel verliert im zweiten Teil der Strecke gehörig auf ihre Teamkollegin.

08:19 Dominique Gisin (SUI)
Was kann Gisin dem entgegenhalten? Oben ist die Schweizerin gut dabei und hat gut zwei Zehntel Vorsprung auf die Führende. Doch da hatte die Norwegerin ja ihren schweren Fehler drin. Im mittleren Teil liegt Gisin schon hinten, 16 Hundertstel fehlen ihr dann im Ziel auf Smiseth Sehersted.

08:17 Lotte Smiseth Sejersted (NOR)
Die junge Skandinavierin aus dem süd-norwegischen Bærum fädelt bereits beim dritten Tor mit dem Innenarm ein. Das kostet immens viel Speed für den nachfolgenden Gleitteil. Smiseth Sejersted versucht in der Folge, alles aus dieser Fahrt raus zu holen, und das macht sie mit Bravour! Denn trotz des Fehlers liegt die 22-Jährige nun in Führung! Schöne Fahrt der Juniorenweltmeisterin in der Abfahrt.

08:12 Noelle Barahona (CHI)
Die Chilenin macht es wie Kaufmann-Abderhalden. Sie fällt aus. Der Schwierigkeitsgrad war Barahona dann doch zu hoch angesetzt.

08:10 Chemmy Alcott (GBR)
Die erste Skiexotin ist eine Engländerin, die aus der Zeitung von ihrer Nominierung erfahren hat. Für sie zählt die Anwesenheit bei den Spielen, sie kommt aber überraschend nahe an Marsaglia heran. Nicht einmal neun Zehntel trennen die Britin von Platz eins, was Alcott im Ziel auch gebührend feiert.

08:08 Elena Yakovishina (RUS)
Die erste Protagonistin der Heimmannschaft ist die 21-jährige Elena Yakovishina. Auch wenn der Zielraum klarerweise kocht, schafft es die junge Olympionikin nicht, näher als knapp eine Sekunde an die Führende aus Italien heranzufahren.

08:06 Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)
Für die Schweizerinnen beginnt die Super-Kombi nicht nach Wunsch, die aussichstreiche Marianne Kaufmann-Abderhalden scheidet nach einem Torfehler aus.

08:05 Daniela Merighetti (ITA)
Die Mannschaftskollegin der Eröffnungsläuferin zeigt, dass die Zeit von Marsaglia nicht schlecht sein kann. Denn die Abfahrtsspezialistin landet einige Zehntel hinter ihre Landsfrau.

08:02 Francesca Marsaglia (ITA)
Die Italienerin ist die Erste die sich bei wunderbaren Bedingungen in die Tiefe stürzt. Ohne allzu großen Schwierigkeiten wiederholt sie ihre Trainingsleistung fast auf die Hundertstel genau.

07:59 Gleich fällt der Startschuss
Wir wünschen zunächst viel Spaß mit der Abfahrt, ehe wir uns ab 12:00 Uhr ganz auf den entscheidenden Slalom konzentrieren werden. Gute Unterhaltung!

07:56 Gagnon und Maze zählen zum Favoritinnen-Kreis
Ebenso reißen sich die Siegerin der bisher einzigen Kombination von Zauchensee, Marie Gagnon aus Kanada, und die Allrounderin Tina Maze, die ihrer Trophäensammlung nach zweifachem Olympia-Silber, dem doppelten Weltmeistertitel (jeweils im Super G und Riesentorlauf) und dem souveränen Gesamtweltcupsieg in der Vorsaison liebend gerne ein goldenes Souvenir aus Russland beifügen würde.

07:55 Mancuso will Vancouver in Erinnerung rufen
Neben den besagten Topfavoritinnen ist der Streit um ein olympisches Umhängsel in der Super-Kombi zwischen mehreren Athletinnen entfacht. Julia Mancuso hat etwa in Vancouver mit Silber einen wahren Qualitätsbeweis in dieser Disziplin erbracht und befand sich zuletzt in aufsteigender Form.

07:53 Schweizerinnen Gut für eine Medaille?
Ernsthafte Konkurrenz droht vom etwas unberechenbaren Schweizer Damen-Team. Die Eidgenössinen gehen mit einem ausgeglichenen Viergespann in die Super-Kombi. Marianne Kaufmann-Abderhalden und Lara Gut dürften die größten Chancen auf eine Trophäe haben. Eine Top-Platzierung für eine Schweizerin wäre aufgrund des hohen Spezialisierungsgrad deren Läuferinnen aber doch als Überraschung zu bezeichnen.

07:52 Setzt sich Höfl-Riesch goldene Krone auf?
Als ganz große Hoffnung Deutschlands geht ein Kraftpaket aus Garmisch-Partenkirchen in diesen Wettkampf. Ihr Name dürfte allen Ski- und Olympiafans reichlich bekannt sein, denn Maria Höfl-Riesch holte bei den letzten Olympischen Spielen in Vancouver die Goldmedaille sowohl im Slalom als eben auch in der Superkombination. Die Titelverteidigung ist demnach das große Ziel der Bayerin, die als einzige Deutsche für diesen Vergleich qualifiziert ist.

07:41 Österreich voller Favoritinnen
Das aussichtsreichste Team stellt die Skination Österreich. Beim bisher einzigen Weltcup-Kombinations-Event dieser Saison landete das heute antretende Quartett in seiner Gesamtheit unter den ersten Elf, Michaela Kirchgasser wurde sogar Zweite. Doch auch die äußerst vielseitigen Anna Fenninger, Nicole Hosp und Elisabeth Görgl haben gute Chancen, auf dem Podest Platz zu nehmen.

07:40 Alles klar in Krasnaja Poljana
Wir befinden uns in Krasnaja Poljana, dem Zentrum der Schneesportarten. Die Bedingungen sind perfekt, alles scheint angerichtet für ein weiteres Spektakel. 39 Athletinnen gehen bei der Generalisten-Disziplin an den Start. Nur jene Läuferinnen aber, die sowohl die klassischen Speed-Fähigkeiten ihr Eigen nennen als auch über die nötige Portion Technik verfügen, haben Chancen auf einen der heiß begehrten Spitzenplätze.

07:38 Guten Morgen
zu Tag drei der Olympischen Spiele! Ab 8:00 Uhr wird das erste alpine Damen-Edelmetall bei diesem olympischen Reigen vergeben. In zwei Durchgängen – zuerst die Abfahrt (8:00 Uhr), dann der Slalom (12:00) – wird die Super-Kombination ausgetragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal