Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim 1:2 - die Partie zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Frankfurt - Hoffenheim 1:2

09.12.2013, 08:44 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:2

0:1 Schipplock (46.)

1:1 Joselu (48.)

1:2 Firmino (51.)

07.12.2013, 15:30 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 44.000

Das war es aus Frankfurt. Bei uns geht es ab 18.15 Uhr weiter mit dem Topspiel zwischen Dortmund und Leverkusen. Viel Spaß auch dabei!

Verdienter Sieg für die TSG Hoffenheim, die spielerisch einfach besser war als müde Frankfurter. Alle Treffer fielen kurz nach Wiederbeginn, als endlich Fußball gespielt wurde. Ansonsten gab es ordentlich auf die Socken, dazu viele Fehlpässe und kaum Spektakel. Hoffenheim hätte die Partie schon viel früher entscheiden müssen, verdaddelte aber reihenweise Konterchancen. Diesmal wurde das nicht bestraft, die TSG sammelt damit drei ganz wichtige Auswärtspunkte.

90. Minute:
Es geht nichts mehr bei Frankfurt. Hoffenheim bringt den 2:1-Sieg am Ende ohne richtiges Zittern über die Zeit.

90. Minute:
Frankfurt kommt nicht mehr an den gegnerischen Strafraum. Da fehlt jetzt natürlich auch die Kraft, trotz aller Anstrengungen.

90. Minute:
gelb Anderson verhindert die nächste Konterchance für Hoffenheim durch ein taktisches Foul an Polanski. Klare Gelbe Karte.

90. Minute:
Geht das wieder schief für Hoffenheim? Sie betteln angesichts der vielen vergebenen Konterchancen fast ein bisschen darum.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
ecke Schusschance für Salihovic nach der Ecke, der Ball geht aber weit drüber.

88. Minute:
chance Es ist nicht zu glauben, was Hoffenheim hier an Chancen auslässt. Nun taucht Modeste frei vor Trapp auf, der Frankfurter Torwart ist aber noch ganz leicht am Ball und lenkt ihn so neben das Tor.

87. Minute:
auswechslung Stephan Schröck kommt für Vaclav Kadlec ins Spiel

86. Minute:
Noch fünf Minuten. Armin Veh riskiert alles und Hoffenheim vergibt Konterchance auf Konterchance. Schon wieder hätte es da eben klingeln, Firmino bringt den Ball aber von links nicht rüber zu Modeste vor das leere Tor.

85. Minute:
auswechslung Srdjan Lakic kommt für Sebastian Rode ins Spiel

84. Minute:
Frankfurt macht hinten auf. Hoffenheim aber lässt die Konterchancen liegen. Wieder hat Firmino eine Schussgelegenheit, verzieht mit rechts aus 18 Metern aber nach links.

83. Minute:
gelb Rode rüde gegen Polanski. Klare Gelbe Karte.

82. Minute:
chance Freistoß für Frankfurt, aber die Entscheidung hat Hoffenheims Johnson auf dem Fuß. Nach einem Alleingang schießt er mit links den Ball aber rechts unten aus 15 Metern am Tor vorbei.

82. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

81. Minute:
Zwei-auf-Eins-Situation für Hoffenheim. Rudy spielt einen schlechten Pass, bekommt den Ball aber wieder und spielt dann wieder nur in die Füße des Gegners. Wenn sich das man nicht rächt.

80. Minute:
Schwegler mit einem Linksschuss aus 18 Metern, der rechts unten vorbeigeht. Das war der elfte Torschuss in der zweiten Hälfte - nach nur fünf im gesamten ersten Durchgang.

80. Minute:
Zehn Minuten noch. Das Spiel wogt hin und her. Die Eintracht kämpft und wirkt jetzt zielstrebiger.

79. Minute:
auswechslung Sejad Salihovic kommt für Kevin Volland ins Spiel

79. Minute:
chance Klasse-Flanke durch Oczipka von links, in der Mitte köpft Rode den Ball aus sieben Meter drüber.

78. Minute:
gelb Firmino ungestüm gegen Schwegler - nächste Gelbe Karte.

77. Minute:
Schuss von Joselu aus 21 Metern. Der Ball fliegt über das Tor.

76. Minute:
Richtig geurteilt von Sippel, der für beide Fouls nachträglich Gelb zückt.

76. Minute:
gelb Gelb für Kevin Volland

76. Minute:
gelb Gelb für Joselu

75. Minute:
Zwei Foulspiele nacheinander, jedes auf einer Seite. Nach Vollands Vergehen ließ Schiri Sippel Vorteil gelten, woraus sich aber nur ein Tritt von Joselu gegen Süle entwickelte.

74. Minute:
chance Nach der Ecke köpft Rosenthal aufs Tor, Rudy muss anschließend kurz vor der Linie klären. Joselu wäre da beinahe zum Abstauber aus kurzer Distanz gekommen.

74. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

74. Minute:
chance Kadlec prüft Grahl mit einem schuss von rechts aufs kurze Eck. Der Hoffenheimer Keeper macht die Seite zu und wehrt zur Ecke ab.

73. Minute:
Mitunter spielt es die TSG arg lässig. Da läuft der Ball direkt durch die eigenen Reihen, was hübsch aussieht, aber im Endeffekt nichts einbringt.

72. Minute:
auswechslung Fabian Johnson kommt für Kai Herdling ins Spiel

71. Minute:
Noch 20 Minuten. Bei Hoffenheim ist kein Führung sicher, schon gar kein 2:1. Von daher würde schon noch etwas gehen bei der Eintracht, die müsste nun selbst daran glauben.

70. Minute:
Joselu setzt sich links durch, spielt von der Grundlinie flach nach innen. Da kommt Rosenthal an den Ball, im Rutschen jagt er den dann aber weit links neben das Tor.

69. Minute:
auswechslung Modeste kommt bei Hoffenheim für Schipplock, der ein Tor und eine Vorlage mit auf die Bank nimmt. Vielleicht war das bisher sein bestes Spiel in dieser Saison.

68. Minute:
Rechtsschuss von Oczipka, Grahl packt sicher zu.

67. Minute:
auswechslung Rosenthal kommt bei Frankfurt für den emsigen Inui, der manchmal nur den Kopf früher hochnehmen müsste.

66. Minute:
Hoffenheim ist hinten auch nicht sattelfest, beileibe nicht. Aber der Eintracht fehlt einfach ein Spieler vom Formate eines Alex Meier. Die hohen Bälle sind fast alle vergeblich geschlagen.

65. Minute:
Ecke durch Inui, die wieder zu flach kommt. Jung hat aber noch die Schusschance aus der Distanz, setzt den Ball aus 25 Metern mit links aber links neben das Tor.

65. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

64. Minute:
Schipplock verdaddelt eine gute Kontergelegenheit, was Markus Gisdol an der Seitenlinie wütend macht. Es steht ja nur 2:1 für die TSG.

62. Minute:
Frankfurt schwimmt, leistet sich hinten einige Fehler und muss aufpassen, dass es hier nicht gleich vorbei ist. Dazu kommen enge Schiedsrichterentscheidungen, die zusätzlich für Hektik auf den Rängen sorgen.

61. Minute:
Inui mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld, der aber zu flach kommt. Hoffenheim kann problemlos klären.

61. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

60. Minute:
Das hätte es durchaus schon sein können für die Gäste, obwohl das mit den Zwei-Tore-Führungen auch kein Automatismus zum Sieg bei Hoffenheim ist.

59. Minute:
chance Fast das 1:3! Schipplock erobert links gegen Zambrano den Ball, legt dann zurück. Firmino schlägt ein Luftloch, aber dahinter kommt Volland aus elf Metern zum Schuss. Mit links trifft er jedoch nur den linken Pfosten. Glück für die Eintracht!

58. Minute:
Frankfurt ist ja in der Bundesliga noch ohne Heimsieg. Und jetzt braucht es schon eine Energieleistung, wenn das noch klappen soll.

57. Minute:
Kadlec mit einem Schuss aus 14 Metern, den Grahl aber sicher hält. Der Casteels-Ersatz hatte nicht so viel zu tun bisher, wirkt aber ganz sicher. Und vielleicht hat sich das mit dem "Ersatz" ja ohnehin bald erledigt.

56. Minute:
Wie geht es jetzt weiter? Taktische Fesseln sollte es doch nun eigentlich nicht mehr geben.

54. Minute:
Wir haben ein Fußballspiel. Und was für eins. Das sind doch schon eher Hoffenheimer Verhältnisse hier. Drei Tore in gut fünf Minuten.

53. Minute:
Und schon wieder ein Tor! Diesmal für Frankfurt, aber Inui stand beim Pass in den 16er einen Meter im Abseits. Richtige Entscheidung.

52. Minute:
Die Frankfurtert warteten vergeblich auf einen Abseitspfiff. Nach Vollands Pass zu Schipplock war das auch ganz eng, aber im Zweifel für den Stürmer hat sich da wohl der Assistent gedacht.

51. Minute:
tor Toooooooooor! 1:2 durch Firmino. Drei Hoffenheimer spielen vier Frankfurter wunderbar aus. Erst legt Volland rechts raus zu Schipplock, der dann in die Mitte weiter zu Firmino passt. Und der Brasilianer hat dann keine Mühe mehr, den Ball unbedrängt im Tor unterzubringen.

50. Minute:
Zwei schnelle Tore - das sieht doch schon eher nach Fußball aus in diesem zweiten Durchgang.

49. Minute:
Aber war der Ball vor Kadlec Rückpass wirklich noch im Spiel? Das ist die Frage, die sich vor allem die Hoffenheimer stellen. Mit Protesten halten sie sich zurück.

48. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:1 durch Joselu. Starker Einsatz von Kadlec, der rechts im Rutschen einen Ball von der Grundlinie noch zurück in den Strafraum spielt. Die Hoffenheimer haben schon abgeschaltet, anders als Joselu, der aus sechs Metern dann locker einschieben kann.

48. Minute:
ecke Ecke für Frankfurt von rechts, aber die bringt nichts ein.

47. Minute:
Schnell und direkt gespielt. So kennt man das von Hoffenheim. Und die erste dicke Chance der Gäste führt gleich zum Treffer. Entsprechend wütend reagieren die Eintracht-Fans.

46. Minute:
tor Toooooooooor! 0:1 durch Schipplock. Perfekter Angriff der Gäste. Firmino legt wunderbar in den Lauf von Schipplock, der dann aus 13 Metern links im Strafraum mit links vorbei an Trapp rechts unten ins Eck trifft.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Hoffenheim angestoßen.

Ganz schwaches Spiel bislang zwischen der Eintracht und Hoffenheim. Es begann ruppig, wurde dann zerfahren und nie ansatzweise gutklassig. Die einzige wirkliche Chance im Spiel vergab Joselu für die Eintracht, ansonsten spielt sich fast alles weitab von den Strafräumen ab. Eigentlich kann es nach dem Wechsel nur besser werden. Mal sehen, ob es auch so kommt. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist es überstanden. Halbzeit in Frankfurt. Bisher keine Tore hier.

44. Minute:
Ballgeschiebe der Frankfurter in der eigenen Hälfte. Dann kommt der lange Pass - zum Gegner. Aber der liefert das Spielgerät dann auch sofort bei der Eintracht ab.

42. Minute:
Fünf Torschüsse insgesamt erst in dieser Partie. Und so langsam wird es hier langweilig. Es tut sich abgesehen von Fouls im Mittelfeld und Fehlpässen im Spiel nach vorn nicht viel.

40. Minute:
User "Olli" fragt nach der überlegenen Mannschaft? Es ist völlig offen hier, auch in Sachen Ballbesitz steht es fast 50 zu 50 Prozent.

39. Minute:
Herdling mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, an den Vestergaard im Frankfurter Strafraum nicht richtig mit dem Kopf herankommt.

39. Minute:
Freistoß für 1899 Hoffenheim

38. Minute:
Frankfurt stört früh, Hoffenheim auch. Die Folge sind immer wieder Fehlpässe im Aufbau auf beiden Seiten.

37. Minute:
Herdling rennt Joselu unabsichtlich um - beide bleiben kurz liegen, können wenig später aber weitermachen.

36. Minute:
Was geht in Markus Gisdol vor? Freut er sich, dass seine Abwehr mal ganz gut aussieht oder ärgert sich der Hoffenheimer Trainer womöglich über die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff?

35. Minute:
gelb Schwegler kommt von hinten gegen Firmino herangerauscht. Wenn er da nicht auch ein bisschen Ball trifft, wäre das mehr als nur Gelb gewesen.

33. Minute:
Alle Spiele schon mit Toren, nur hier hakt es noch. Das hätte man vorher vielleicht auch nicht unbedingt so erwartet.

32. Minute:
gelb Flum legt Polanski, der mit lautem Schrei zu Boden geht. Für Sippel Grund genug, Flum die erste Gelbe Karte des Spiels zu zeigen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Es ist ein umkämpftes Spiel, aber kein gutes. Inzwischen ist Frankfurt gleichwertig, hatte auch die bisher beste Chance der Partie.

29. Minute:
Lob-Pass in den 16er zu Schipplock, der sich dann aber zu langsam dreht und den Ball nicht bekommt. Das sieht ganz hübsch bei der TSG zuweilen, der rechte Zug zum Tor fehlt aber bisher noch.

27. Minute:
Immer wieder Inui bei der Eintracht, der mal links, mal rechts zu finden ist und enorm quirlig wirkt. Mit dem haben die Hoffenheimer so ihre Mühe, nur dass sich der Japaner zuweilen selbst schwindlig spielt.

26. Minute:
Langsam tut sich jetzt was und auch die Frankfurter finden endlich den Vorwärtsgang.

25. Minute:
chance Aber plötzlich ist die Eintracht da. Joselu kommt nach Vorarbeit durch Inui von rechts rechts am Fünfer zum Abschluss, scheitert aber an Grahl, der gerade noch die Hände hochbekommt.

25. Minute:
ecke Es folgt die erste Ecke der Frankfurter, die aber nichts einbringt.

24. Minute:
Auf der anderen Seite kommt die Eintracht links mal durch. Oczipka legt dann vor in die Mitte, da verpassen aber gleich zwei Frankfurter.

24. Minute:
Herdling schießt in Abwesenheit von Salihovic den Freistoß. Er bringt den Ball durch die Mauer, aber der verliert dadurch jegliches Tempo und ist leichte Beute für Torwart Trapp.

23. Minute:
Gute Freistoßposition für die Gäste rund 24 Meter vor dem Frankfurter Tor.

21. Minute:
User "Daisy" fragt nach Alex Meier. Der fehlt immer noch mit Knieproblemen. Und bisher tut es in diesem Spiel besonders. Es fehlt eine Anspielstation vorne und eine ruhenden Pol im Aufbau.

19. Minute:
Die Gäste sind besser drin in der Partie. Frankfurt gelingt vor allem nach vorn noch herzlich wenig.

18. Minute:
ecke Trapp ist nach Hoffenheims Ecke von rechts gefordert und fängt den Ball auch ganz sicher ab.

17. Minute:
Abgefälschter Schuss von Polanski. Der Ball senkt sich gefährlich, geht dann aber rechts neben das Frankfurter Tor.

16. Minute:
Wenig später Schipplock mit einem Kopfball nach Beck-Flanke von rechts. Und da muss Trapp dann zum ersten Mal zupacken.

15. Minute:
Hoffenheim mit Platz im Vorwärtsgang. Volland bringt den Ball von links aber nicht verwertbar für Schipplock vor das Tor.

14. Minute:
Herdling mit der ersten Ecke des Spiels für die TSG. Zambrano klärt locker per Kopf, aber Hoffenheim bleibt dran. Und so muss Zambrano dann noch einmal den Kopf hinhalten, ehe dann Ruhe herrscht.

13. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

11. Minute:
Schwegler rutscht beim Freistoß im rechten Mittelfeld aus und eröffnet den Gästen so die Konterchance. Aber die Hoffenheimer sind davon selbst etwas überrascht und kommen nicht gefährlich vor das gegnerische Tor.

11. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

10. Minute:
Zehn Minuten sind vorbei. Es ist noch kein Spektakel, bisher dominieren Zweikämpfe das Geschehen.

9. Minute:
Beide Teams versuchen es mit Steilpässen durch die Mitte. Da fehlt jeweils nicht viel, im Endeffekt aber kommt der Ball eben doch nur zum Gegner.

8. Minute:
Auf der anderen Seite spielt Schipplock auf Firmino von rechts in den 16er. Aber das Pass kam etwas zu spät, Firmino wird wegen Abseits zurückgewunken.

7. Minute:
Erster Torschuss. Inui gibt ihn aus halblinker Position, 22 Meter vor dem Tor ab. Grahl hält den Aufsetzer aber ganz sicher.

6. Minute:
Kein Spielfluss zu Beginn. Das geht bei all den Unterbrechungen auch gar nicht anders.

4. Minute:
Es gibt weiter auf die Knochen. Sippel ermahnt Oczipka, der Rudy gelegt hatte. Aber wieder geht das ohne Verwarnung ab.

3. Minute:
Gleich mal ein paar kernige Zweikämpfe zu Beginn. Schiri Sippel lässt die Karten aber noch stecken.

2. Minute:
Im Vorjahr hat die Eintracht beide Spiele gegen Hoffenheim gewonnen - es waren die ersten Siege überhaupt für die Frankfurter in Duellen mit der TSG.

1. Minute:
Vier Grad in Frankfurt, nasskaltes Herbstwetter. Vielleicht weisen die Ränge im Stadion auch deshalb einige Lücken auf.

1. Minute:
Der Ball rollt, Frankfurt hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Frankfurt.

Markus Gisdol will hingegen gar nichts ausblenden, gelang seiner Mannschaft doch im Pokal ein 3:1 auf Schalke. "Wir wollen die positive Energie aus dem Schalke-Spiel mitnehmen." Deshalb verändert er seine Mannschaft auch nicht. Grahl steht also wieder anstelle von Casteels im Tor. Bei der Eintracht gibt es einen Startelf-Wechsel: Anderson ist wieder fit und verdrängt Barnetta auf die Bank.

Die Frankfurter sind in der Liga allerdings seit neun Spielen sieglos, die Mehrfachbelastung in den verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben scheint zu viel zu sein für die Eintracht. Im Pokal reichte es unter der Woche zwar zum Viertelfinaleinzug, das 4:2 gegen Sandhausen war allerdings eher ein Erfolg der Marke Arbeitssieg. "Ich hoffe, dass wir die vorherigen Spiele erfolgreich ausblenden können und selbstbewusst ins Spiel gehen", sagt Trainer Armin Veh.

Wenn Frankfurt gleich gegen Hoffenheim antritt, könnte es wieder Spektakel geben. Denn wenn die TSG spielt, dann fallen in der Regel reichlich Tore. 66 sind es bisher in den 14 Saisonspielen mit Hoffenheimer Beteiligung, zuletzt gab es ein fast schon wahnwitziges 4:4 gegen Bremen. Was das Punktekonto betrifft, ist die Ausbeute von Hoffenheim aber längst nicht so spektakulär. Gerade einmal 14 Zähler stehen zu Buche. Gegner Frankfurt könnte heute mit einem Sieg also gleichziehen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal