Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfR Aalen - Paderborn 2:4 - die Partie zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

VfR Aalen - Paderborn 2:4

09.12.2013, 08:35 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:4

0:1 Meha (12.)

1:1 Klauß (18.)

1:2 Sané (39.)

2:2 Leandro (42.)

2:3 Wurtz (53.)

2:4 Meha (72.)

08.12.2013, 13:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 4.700

Das war es hier vom Live-Ticker! Jetzt umschalten zur Bundesliga mit der Partie Freiburg gegen Wolfsburg...

Der SC Paderborn gewinnt letztlich verdient mit 4:2 gegen den VfR Aalen nach insgesamt torreichen und unterhaltsamen neunzig Minuten in der ostschwäbischen Scholz-Arena. Paderborn trat mannschaftlich geschlossen auf und war das weitestgehend aktivere Team. Aalen enttäuschte über weite Strecken, nutzte aber die wenigen Torchancen zunächst konsequent zum zwischenzeitlichen Ausgleich aus. Im zweiten Abschnitt ging in der Offensive der Ostschwaben dann nichts mehr, die Ostwestfalen machten den Sack mit zwei weiteren Treffer zu. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Aalens Stammkeeper Fejzic, der mit zwei kapitalen Patzern die Gäste reich beschenkte. Der SCP zieht mit diesem Dreier in der Tabelle am VfR vorbei.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Wingenbach pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Drei Minuten gibt es oben drauf!

90. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei den Ostwestfalen: Meha macht für Vucinovic Platz.

89. Minute:
chance Paderborn kontert mit Meha, der am 16er klasse für Kachunga ablegt. Sein Schuss geht einen Meter übers Tor.

88. Minute:
ecke ...nein, die Ecke von links durch Valentini hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

88. Minute:
Vielleicht bringt es ein Standard, Aalen hat eine Ecke...

87. Minute:
Paderborn steht hinten drin und macht komplett dicht. Aalen kann weiterhin nicht entscheidend Druck aufbauen.

87. Minute:
Valentini zieht aus 18 Metern ab, Hünemeier blockt mit letzter Kraft den Gewaltschuss ab.

85. Minute:
Aalen ist durchaus bemüht, doch der Schock muss zu tief sitzen, es geht kaum etwas zusammen. Paderborn verteidigt auch sehr geschickt und lässt nichts zu.

84. Minute:
auswechslung Elias Kachunga kommt für Saliou Sané ins Spiel

83. Minute:
Paderborn wird in Kürze zum zweiten Mal wechseln: Kachunga steht an der Seitenlinie bereit.

82. Minute:
Aalen hat seinen letzten Wechsel vollzogen: Abe soll es vorne zusätzlich richten, Linksverteidger Buballa muss weichen.

82. Minute:
auswechslung Takuma Abe kommt für Daniel Buballa ins Spiel

81. Minute:
Bertels schickt Sane mit einem Steilpass, Barth macht alles zunichte.

80. Minute:
Zehn Minuten sind noch zu spielen. Zeitz zieht aus der Distanz ab, der Ball rutscht ihm aber über den Schlappen und geht weit ins Toraus.

79. Minute:
Meha chipt die Kugel in die Spitze über die VfR-Abwehr hinweg. Doch zu lang, Keeper Fejzic ist klar vor Sane am Ball.

78. Minute:
gelb Buballa mit einem heftigen Foul an Vrancic - Gelb! Hätte auch Rot geben dürfen, der Ball war schon längst weg, Buballa ist nur gegen den Mann gegangen.

77. Minute:
Paderborn spielt souverän seinen Stiefel runter, von Aalen kommt nichts mehr.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde ist eingeläutet! Bei Aalen ist der erneute Nackenschlag deutlich zu spüren. Paderborn setzt aber nicht nach und wird die Zwei-Tore-Führung wohl nur noch über die Zeit bringen wollen.

74. Minute:
Fejzic hat heute einen rabenschwarzen Tag erwischt mit zwei katastrophalen Aussetzern. Der Aalener Keeper ist ansonsten einer der Besten in der 2. Liga.

73. Minute:
Das dürfte die Entscheidung gewesen sein, Paderborn wird wohl drei Punkte aus Ostschwaben entführen.

72. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor!!! Das 4:2 für Paderborn durch Meha! Und kurios noch dazu: Meha tritt die Ecke von links auf den kurzen Pfosten, Keeper Fejzic hat einen weiteren Aussetzer und lässt die Kugel ins Tor durch.

72. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

72. Minute:
auswechslung Manuel Zeitz kommt für Daniel Brückner ins Spiel

71. Minute:
Brückner passt von links rein an den ersten Pfosten, Wurtz leitet an Bertels weiter, sein Schuss wird zur Ecke geblockt.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf dem Tableau!

69. Minute:
Paderborn hat das Match wieder gut im Griff, hat rund 56% Ballbesitz.

68. Minute:
chance Meha mit einem Freistoß aus 30 Metern, Keeper Fejzic unterschätzt die Flugbahn ein wenig und hat Glück, das die Kugel knapp rechts vorbeigeht.

67. Minute:
Die PArtie ist deutlich ruppiger geworden, immer wieder muss Referee Wingenbach zur Pfeife greifen.

66. Minute:
Hofmann sieht wegen grobem Foulsspiels den Gelben Karton.

66. Minute:
gelb Gelb für Andreas Hofmann

66. Minute:
ecke Die Ecke ist dann leichte Beute für Kruse.

65. Minute:
chance Lechleiter flankt von rechts rein an den Elfmeterpunkt. Pohjanpalo zieht volley ab, Hünemeier schmeißt sich in die Flugbahn und verhindert Schlimmeres. Ecke!

64. Minute:
Aalen hält den Ball zunächst lange in den eigenen Reihen, ohne gefährlich vors Tor zu kommen.

63. Minute:
Die Partie läuft wieder an mit allen Akteuren.

63. Minute:
Der Keeper steht nun auch wieder und will weitermachen, das sieht aber noch nicht überzeugend aus.

62. Minute:
Sane steht wieder, um Fejzic kümmert sich weiterhin die medizinische Abteilung.

61. Minute:
auswechslung Aalen wechselt zum zweiten Male: Pohjanpalo kommt für Junglas ins Spiel.

61. Minute:
Spielunterbrechung! Sane und Fejzic prallen unglücklich zusammen und bleiben am Boden liegen.

60. Minute:
Die Ecke wird schnell abgepfiffen, Keeper Kruse wird im eigenen Fünfer angegangen.

59. Minute:
ecke Lechleiter gibt von rechts herein, es folgt ein kurzes Durcheinander im SCP-Strafraum, letztlich bekommt Aalen eine Ecke.

58. Minute:
Klauß kämpft sich an den Paderborner 16er, findet aber keine Anspielstation für einen finalen Pass.

58. Minute:
Aalen erhöht die Schlagzahl wieder, warum immer erst bei Rückstand?

57. Minute:
Meha startet ein Solo, schafft es bis zum gegnerischen Strafraum, sein Steilpass geht dann aber ins Leere.

55. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl: 4.700!

54. Minute:
Und täglich grüßt das Murmeltier: Paderborn geht wieder in Führung. Schlägt Aalen erneut zeitig zurück?

53. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 3:2 für Paderborn durch Wurtz! Demme geht über die rechte Außenbahn, hat viel Platz und flankt scharf vors Tor. Sane verpasst noch, am zweiten Pfosten steht Wurtz, der ins leere Tor einschiebt.

53. Minute:
Meha haut aus der Distanz drauf, einen Meter übers Tor.

52. Minute:
ecke Die Ecke von Valentini fängt Keeper Kruse sicher weg.

51. Minute:
Klauß ist halblinks auf und davon, Ziegler verhindert in letzter Not dann aber erfolgreich den Abschluss. Ecke!

51. Minute:
Für die Verletzung von Reichwein kommt die erste Diagnose rein, der Aalener Stürmer hat sich eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen.

50. Minute:
Felix der Paderborner fragt: 'Machen die 30 Paderborner Fans Stimmung?' Die Paderborner Fans feiern was das Zeug hält, geht mangels Masse allerdings ein wenig unter.

49. Minute:
Aalen ist in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts das aktivere Team, Paderborn ist nun in die Defensive gedrängt.

48. Minute:
Leandro mit einem Freistoß aus halbrechter Position, der Flachschuss geht deutlich rechts am Kasten der Gäste vorbei.

47. Minute:
Valentini triit eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld mit viel Schnitt an den Fünfer, Bertels klärt per Kopf. Schiri Wingenbach hat es aber nicht gesehen und gibt Abstoß anstatt Ecke.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Wingenbach pfeift die 2. Halbzeit an. Aalen hat Anstoß.

Der VfR Aalen und SC Paderborn gehen mit einem 2:2-Unentschieden nach wechselhaften und zeitweise unterhaltsamen ersten 45 Minuten in die Halbzeitpause. Spielerisch boten die Akteure zunächst wenig, es entwickelte sich das erwartete Kampfspiel. Paderborn hatte in der Folge deutlich mehr Ballbesitz, war das aktivere Team und ging auch zweimal in Führung, musste aber in beiden Fällen die Ausgleichstreffer hinnehmen. Hier ist noch alles offen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Wingenbach pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
chance Auf der anderen Seite köpft Bertels aus acht Metern freistehend um Millimeter am linken Pfosten vorbei. Traut hat nicht aufgepasst.

45. Minute:
Lechleiter hat rechts viel Platz und geht bis zur Grundlinie, seine scharfe Hereingabe schnappt sich Keeper Kruse. Klauß stand einschussbereit daneben.

45. Minute:
gelb Leandro mit der Grätsche von der Seite gegen Meha - Gelb!

45. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute:
gelb Wurtz mit dem taktischen Foul, Schiri Wingenbach zückt den Gelben Karton.

44. Minute:
ecke Eine weitere Ecke für die Gäste hat nur statistischen Wert.

43. Minute:
Nahezu postwendend folgt der Ausgleichstreffer, die Partie beginnt wieder bei Null.

42. Minute:
tor Toooooooooooorrr!!! Das 2:2 durch Leandro! Und ein wunderschöner Treffer noch dazu: Valentini legt für Leandro am 16er ab, der haut direkt drauf. Das Leder geht mit viel Schnitt und unhaltbar ins linke Dreiangel.

41. Minute:
Erneut sind die Ostschwaben wieder gefordert, dazu müsste der VfR aber mal eine Schippe drauflegen.

40. Minute:
Fast aus dem Nichts fällt dieser Treffer für die Gäste, angesichts des Spielverlaufs aber nach wie vor verdient.

39. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 2:1 für Paderborn durch Sane! Meha geht durch die Mitte und spielt rechts raus zu Sane. Der Paderborner Stürmer zieht aus halbrechter Position ins lange Eck ab. Keeper Fejzic ist diesmal machtlos.

38. Minute:
Lechleiter zieht vom rechten Strafraumeck ab, doch da ist keine Kraft dahinter. Keeper Kruse hat leichtes Spiel.

37. Minute:
Das Tempo ist derzeit raus, die Akteure halten sich im Mittelfeld auf, Strafraumszenen gibt es keine.

36. Minute:
Vrancic baut für den SCP neu auf, schickt links Brückner auf die Reise. Der Pass ist aber zu weit für den Linksverteidiger - Toraus!

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Aalen hält nun wieder besser dagegen. Paderborn hat aber nach wie vor 65% Ballbesitz.

33. Minute:
Lechleiter geht über rechts, passt scharf an den Fünfer. Leandro steht zwar richtig, haut aber über den Ball. War mehr drin!

32. Minute:
chance Vrancic knallt das Leder aus 18 Metern an die Latte! Glück für Aalen. Brückner setzt nach, sein Schuss wird aber geblockt.

31. Minute:
Kurios: Meha muss vom Platz runter, weil er keine Schienbeinschoner anhat. Vrancic macht sich nun bereit...

30. Minute:
Meha holt einen Freistoß in guter Schussposition heraus und wird wohl selber antreten...

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Die Stimmung ist weiterhin klasse, auf dem Platz geht spielerisch im Moment kaum etwas.

29. Minute:
Aalen kontert über die linke Seite mit Valentini, die Flanke kommt dann aber nicht an.

28. Minute:
Michael fragt: 'Wie macht sich denn Sané bei Paderborn im Sturm?' Von der einzigen echten Spitze bei Paderborn war noch nichts zu sehen, die Hauptakteure sind andere wie Meha und Bertels.

27. Minute:
Aalen ist bemüht, wieder besser ins Spiel zu kommen, aber es stockt noch gewaltig im Spielaufbau.

26. Minute:
Valentini mit einem direkten Freistoß aus 28 Metern, auch hier packt der Keeper ohne Probleme zu.

25. Minute:
Meha mit dem harten Schuss aus 20 Metern, doch zu zentral, um Keeper Fejzic in Schwierigkeiten zu bringen.

24. Minute:
Hofmann mit der Flanke aus dem rechten Halbfeld an den Fünfer, Kruse ist zur Stelle und packt sicher zu.

22. Minute:
Paderborn hat nun wieder Feldvorteile, gewinnt deutlich mehr Zweikämpfe.

21. Minute:
chance Paderborn setzt nach: Vrancic mit dem klasse Diagonalpass in die linke Strafraumhälfte, Bertels schließt volley ab. Der Schuss geht einen Meter neben das Tor.

20. Minute:
chance Bertels zieht aus halblinker Position ab, der Ball rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

19. Minute:
Jetzt ist richtig Pfeffer in der Partie. Aalen ist angekommen und hält das Match offen.

18. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Klauß! Brückner mit dem Fehler an der rechten Eckfahne, Traut schnappt sich die Kugel, beweist Übersicht und passt zum freistehenden Klauß an den Elfmeterpunkt. Der gerade erst Eingewechselte zimmert das Leder unter den Querbalken in die Maschen.

17. Minute:
ecke Zwei Ecken für die Ostwestfalen verpuffen wirkungslos.

16. Minute:
Ein Schuss von Demme aus der Distanz bringt nichts ein.

15. Minute:
Aalen ist überraschend defensiv unterwegs, Paderborn kann schalten und walten.

14. Minute:
Paderborns Führung ist auch durchaus verdient, die Gäste sind klar matchbestimmend.

13. Minute:
Vrancic nietet Leandro am Mittelkreis um, sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.

13. Minute:
gelb Gelb für Mario Vrancic

12. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Paderborn durch Meha! Meha geht über rechts, flankt an den ersten Pfosten. Keeper Fejzic packt zu, bringt den Ball aber nicht unter Kontrolle, der durch die Hände ins Tor fällt. Ganz unglückliche Situation für den Keeper!

11. Minute:
Die Stimmung ist trotz des dürftigen Zuschauerzuspruchs ausgezeichnet, die Partie hinkt da noch hinterher.

10. Minute:
Klauß geht über halbrechts, stößt in den gegnerischen Strafraum vor, Hünemeier macht dann aber kurzen Prozess.

8. Minute:
Das Match ist wieder im Gange...

7. Minute:
Aalen ist zum ersten Wechsel gezwungen: Klauß ersetzt Reichwein in der Offensive.

7. Minute:
auswechslung Michael Klauß kommt für Marcel Reichwein ins Spiel

6. Minute:
Reichwein wird jetzt runtergetragen, das dürfte für die nächsten Tage einen ganz dicken Kopf geben.

5. Minute:
Reichwein reagiert wieder, ist aber noch extrem benommen und wird auf eine Trage gelegt. Für den Stürmer wird es wohl nicht weitergehen.

4. Minute:
Das sieht gar nicht gut aus! Die medizinische Abteilung ist natürlich angerückt, versucht den Spieler irgendwie wieder zu Bewusstsein zu bekommen.

3. Minute:
Böse! Reichwein wird aus Nahdistanz mit voller Wucht angeschossen, der Aalener Stürmer fällt regungslos zu Boden.

3. Minute:
Leandro treibt im Mittelfeld an, findet aber keine Anspielstation in der Spitze und muss abbrechen.

2. Minute:
Paderborn ist das aktivere Team in den ersten Minuten, Aalen verhält sich noch abwartend.

1. Minute:
Demme mit dem ersten Pass in die Tiefe, Brückner ist aber halblinks zu früh angelaufen - Abseits!

1. Minute:
Schiedsrichter Wingenbach pfeift die 1. Hälfte an. Paderborn hat Anstoß.

Es ist kalt, der Rasen dank einer Rasenheizung vom Schnee befreit. Nur knapp 4.000 Zuschauer haben sich eingefunden, um die 30 sind aus Paderborn angereist.

Paderborn: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Heinloth, Ziegler, Hünemeier und Brückner ? defensives Mittelfeld mit Demme und Vrancic, offensiv davor Wurtz, auf den Außen Meha und Bertels ? im Sturm Sané. Im Tor steht Kruse. Änderungen: Heinloth, Brückner, Vrancic, Sané, Wurtz und Bertels für Wemmer, Hartherz, Zeitz, Strohdiek, Saglik und Kachunga.

Aalen: 4-3-3-System. Viererabwehr mit Traut, Barth, Hübner und Buballa ? Dreiermittelfeld mit Hofmann, Junglas und Leandro ? im Sturmzentrum Reichwein, als Flügelzange Lechleiter und Valentini. Im Tor steht Fejzic. Änderungen: keine.

Bilanz in der 2. Liga: Bisher gab es nur zwei Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison, 0-1-1 Spiele und 2:3 Tore. Die Kapitäne: Leandro bei Aalen und Hünemeier bei Paderborn.

Der SC Paderborn steht in der Tabelle zwar einen Rang hinter dem heutigen Kontrahenten, weist aber nur 20 Punkte auf und hat damit zwei Zähler Abstand zur Abstiegszone. Seit vier Spieltagen warten die Ostwestfalen auf einen Dreier. SCP-Trainer Breitenreiter schaut trotzdem optimistisch in die Zukunft: ?Dennoch haben wir einen Spieltag vor der Hinrunde 20 Punkte auf unserem Konto. Jetzt müssen wir die Köpfe wieder hoch nehmen.? Der Coach muss auf folgendes Personal verzichten: Wemmer (Außenbandriss im Sprunggelenk).

Der VfR Aalen hat nach zwei Niederlagen am vergangenen Spieltag mit einem 3:1-Sieg bei Union Berlin wieder voll punkten können und steht derzeit mit 22 Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz. Nun gilt es auf eigenem Platz gegen Paderborn nachzulegen, zumal es eng zugeht im Tabellenmittelfeld der 2. Liga. Die Ostschwaben haben nur vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone, jeder Ausrutscher tut weh. VfR-Coach Ruthenbeck muss auf folgendes Personal verzichten: Mössmer (Teilabriss im Sprunggelenk).

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfR Aalen gegen den SC Paderborn.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal