Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Skispringen 2014 - Entscheidung Herren Olympische Winterspiele - Teamspringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Skispringen 2014 - Entscheidung Herren Olympische Winterspiele - Teamspringen

13.12.2013, 06:42 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Deutschland (GER)

2. Österreich (AUT)

3. Japan (JPN)

4. Polen (POL)

5. Slowenien (SLO)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

20:28 Letzte Skisprungentscheidung an Deutschland
Das war es mit dem Skispringen bei den Olympischen Winterspielen 2014. Mit dem tollen Erfolg der deutschen Mannschaft verabschieden wir uns vom RusSki Gorki Ski Jumping Center, wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und weiterhin viel Spaß bei Olympia!

20:26 Japan weist Polen in die Schranken
Während die ebenfalls favorisierten Polen mit Doppelolympiasieger Kamil Stoch, Slowenien und Norwegen letztlich mit deutlichem Rückstand nur auf den Rängen vier bis sechs landen, sichert sich Japan die Bronzemedaille. Reruhi Shimizu, Taku Takeuchi, Daiki Ito und Noriaki Kasai fehlen am Ende 16,2 Punkte auf Gold, holen aber die erste japanische Teammedaille seit 16 Jahren.

20:21 Österreich knapp geschlagen
Der Kampf um Gold war allerdings bis zum letzten Augenblick unglaublich spannend, denn der österreichische Vierer landete am Ende lediglich 2,7 Punkte hinter den Deutschen auf dem Silberrang. Aber auch Michael Hayböck, Thomas Morgenstern, Thomas Diethart und Gregor Schlierenzauer werden froh sein, nach den medaillenlosen Einzelspringen nicht ohne Medaille zurück nach Österreich kehren zu müssen.

20:17 GOLD für Deutschland!
Im Schanzenauslauf liegen sich die Deutschen in den Armen, man kann die Steine förmlich von den Herzen in den Schnee fallen hören. Zwölf Jahre nach dem Erfolg in Salt Lake City ist Deutschland erneut Olympiasieger im Teamspringen. Mit acht durchweg soliden bis sehr guten Sprüngen holen sich Andreas Wank, Andreas Welllinger, Marinus Kraus und Severin Freund verdient die Goldmedaile vor Österreich und Japan.

20:12 Deutschland
Ist das spannend: 3,4 Punkte Vorsprung nimmt Severin Freund mit in seinen Sprung, 131 Meter sind es für ihn am Ende bei leicht schlechteren Windverhältnissen als Schlierenzauer zuvor. Die Punktrichter lassen sich lange Zeit, doch dann steht fest: Deutschland ist Olympiasieger! Mit 1041,1 Punkten haben die DSV-Adler am Ende 2,7 Punkte mehr auf dem Konto als die Österreicher.

20:09 Österreich
Jetzt geht es um Gold, Gregor Schlierenzauer legt für Österreich vor. 132 Meter legt er bei leichtem Rückenwind vor und bringt die ÖSV-Adler damit natürlich klar in Führung. Aber reicht das auch für die Goldmedaille?

20:05 Japan
Aber Noriaki Kasai behält die Nerven. Auch er springt bei Rückenwind 134 Meter weit und sichert den Japanern damit die Bronzemedaille.

20:04 Polen
Mit einem Riesensatz könnte Kamil Stoch für Polen nun noch einmal Druck auf Japan ausüben. Aber danach sieht es nicht aus: 135 Meter reichen zwar für die vorübergehende Führung, Kasai müsste nun allerdings grob patzen, um die Bronzemedaille für Japan noch zu verspielen.

20:02 Norwegen
Auch die Norweger dürften heute nach Bronze in Vancouver ohne Medaille bleiben. Rune Velta landet bereits bei 125,5 Metern und fällt damit sogar hinter Slowenien zurück.

20:01 Slowenien
Im Weltcup waren sie zweimal erfolgreich, heute gibt es für die Slowenen aller Voraussicht nach keine Medaille. Peter Prevc springt zum Abschluss zwar trotz Rückenwind noch einmal respektable 136 Meter und setzt sich an die Spitze, mehr als Platz vier ist für sein Team allerdings nicht mehr drin, dafür waren die Abstände nach vorn zu groß.

20:00 Tschechien
Jan Matura kommt bei besseren Windverhältnissen nur auf 127,5 Meter, platzierungsentscheidend ist dies aber nicht, denn auch der siebte Rang der Tschechen ist mehr als gesichtert.

19:59 Finnland
Die letzte Gruppe beginnt wieder mit Finnland, allerdings wird nun in umgekehrter Reihenfolge zum Gesamtstand gesprungen. Janne Ahonen verabschiedet sich mit einem ordentlichen Sprung auf 132,0 Metern von diesen olympischen Spielen, Finnland wird allerdings Achter bleiben, der Rückstand auf Tschechien war zu groß.

19:57 Österreich
Kann Thomas Diethart kontern? Er kann, allerdings trägt es ihn nicht ganz so weit wie Wellinger zuvor. Nach seinen 132,5 Meterm fällt Österreich um 3,4 Punkte hinter Deutschland zurück, das wird ein unglaublich spannder letzter Durchgang!

19:56 Deutschland
War das schon die Medaille? Andreas Wellinger zieht seinen Sprung trotz leichtem Rückenwind auf 134,5 Meter und erhält damit klar mehr Punkte als die Konkurrenz in dieser Gruppe. Damit baut er den Vorsprung auf Japan auf nun fast 20 Punkte aus, auf Polen und Norwegen sind es bereits 35.

19:55 Slowenien
Jernej Damjan, der dritte slowenische Springer, schafft es ebenfalls nicht, seine Mannschaft entscheidend nach vorn zu bringen. 130,5 Meter sind es, die Slowenen bleiben damit auf Rang vier.

19:54 Polen
Auch Jan Ziobro zeigt keinen Wundersprung, 133 Meter bringen aber zumindest so viele Punkte, dass die Polen nun punktgleich mit den Norwegern sind. Auf Japan beträgt der Rückstand allerdings bereits 15 Punkte.

19:51 Japan
Der dritte Daiki Ito macht es zumindest ein wenig besser. Sein Sprung auf 132 Meter reicht aus, um die Norweger auf Abstand zu halten. Ein Angriff auf Deutschland und Österreich sieht allerdings anders aus.

19:50 Norwegen
Norwegen braucht hier einen überragenden Sprung, um noch in den Medaillenkampf eingreifen zu können. Anders Jacobsen gelingt ein solcher allerdings nur. Er erhält für einen Satz auf 130,5 Meter sogar knapp weniger Punkte als Koudelka zuvor.

19:49 Tschechien
Leichten Rückenwind hat Roman Koudelka und bringt trotzdem einen soliden Sprung vom Bakken: Nach 130,5 Meter baut er den Vorsprung auf Finnland um fast zehn Punkte aus.

19:48 Finnland
Bei gleich bleibenden Anlauf landet Olli Muotka in seinem zweiten Versuch bei 126 Meter, womit die Finnen zumindest für einen Springer lang in Führung sind.

19:47 Österreich
Thomas Morgenstern lässt sich allerdings nicht lumpen, setzt ebenfalls einen Sprung auf 133,5 Meter in den Schnee und verteidigt die ÖSV-Führung. Allerdings sind es nur noch 0,3 Punkte Vorsprung auf Deutschland, ist das spannend!

19:45 Deutschland
Ganz starker Sprung von Marinus Kraus: Bei guten Windverhältnissen landet er bei 134,5 Metern und baut den Vorsprung der Deutschen auf Japan so auf fast 16 Punkte aus.

19:44 Slowenien
Nach einem schwachen ersten Sprung kommt Kranjec auch in diesem zweiten Durchgang trotz Aufwind nicht ins Fliegen: nur 131 Meter sind zu wenig, er verliert für Slowenien weiter an Boden, die vorerst nur noch Fünfter sind.

19:43 Polen
Piotr Zyla erhält für einen Sprung auf 132 Meter ähnlich viele Punkte wie Fannemel und hält die Polen damit vorerst auf Rang drei, 18,3 Punkte hinter den führenden Japanern.

19:41 Japan
Taku Takeuchi springt zwar drei Meter kürzer als Fannemel zuvor und verliert so einige Punkte auf die Norweger, der Vorsprung ist mit fast 15 Punkten aber weiterhin komfortabel.

19:40 Norwegen
Leichter Aufwind und ein Sprung auf 133 Meter sind das Ergebnis von Anders Fannemel. Eine eher unsichere Landung bringt allerdings Abzüge in den Haltungsnoten, Norwegen geht zwar in Führung, aber ein Sprung nach vorne wird so schwierig.

19:39 Tschechien
Mit einem Sprung auf 131 Meter nimmt Antonin Hajek dem Finnen über 15 Punkte ab und bringt die Tschechen damit natürlich klar in Führung.

19:38 Finnland
Jarkko Määttä eröffnet die zweite Achter-Gruppe, die nun eine Anlaufluke mehr hat als die erste Gruppe. Der Finne kommt trotzdem lediglich auf 124 Meter, womit die Finnen vermutlich auf Rang acht verbleiben werden.

19:36 Österreich
Der erste österreichische Springer Michael Hayböck kommt immerhin auf 130 Meter, bekommt ähnliche viele Windpunkte gutgeschrieben wie Wank zuvor und bringt die Österreicher damit wieder knapp in Front: 2,4 Punkte sind es allerdings nur, die Top drei sind lediglich 6,8 Punkte voreinander getrennt.

19:34 Deutschland
Die Athleten haben bei einsetzendem Regen jetzt durchweg Rückenwindverhältnisse, so auch Andreas Wank. Ganz perfekt läuft es für ihn allerdings nicht, mit einem Sprung auf 128 Meter verliert er gut sieben Punkte auf Japan, Deutschland bleibt aber knapp vorn.

19:32 Slowenien
Auch Jurij Tepes zeigt hier kenen Sprung, der Slowenien weit nach vorne bringen könnte: 126,5 Meter sind es bei Rückenwind nur für ihn, damit ist Slowenien vorerst Vierter.

19:31 Polen
Leichter Rückenwind trägt Maciej Kot nur 129 Meter weit, womit die Polen zunächst hinter Norwegen auf Rang drei zurückfallen.

19:30 Japan
Aber diesmal hält Reruhi Shimizu für Japan gegen. Auch er kommt über die 130-Meter-Marke: Mit 131,5 Meter hält er die Norweger weiterhin auf Distanz, fast 40 Punkte beträgt der Vorsprung jetzt.

19:29 Norwegen
Im ersten Durchgang hat Anders Bardal die Norweger in Führung gebracht, nun muss er aufholen und setzt zumindest eine erste Richtmarke. 133 Meter bringen die Norweger zunächst einmal klar in Führung.

19:28 Tschechien
Auch Jakub Janda verkauft sich bei leichtem Rückenwind ordentlich, mit einem Sprung auf 127,5 Meter verliert er allerdings ein paar Punkte auf Finnland. Dennoch reicht um 9,6 Punkte für die Führung.

19:27 Finnland
Und weiter geht's. Wieder geht es eine Anfahrtsluke hoch, sodass Anssi Koivurantas Sprung auf 130 Meter kommt, was ihm 126,5 Punkte einbringt.

19:20 Deutschland führt Halbzeit
Nach einem spannenden ersten Durchgang haben sich Springer und Zuschauer nun eine kleine Verschnaufspause verdient, ehe es gleich mit den acht besten Mannschaften im finalen Durchgang weitergeht. Zur Halbzeit des Wettkampfs sieht es allerdings sehr gut aus für die deutschen Adler, was eine mögliche Medaille betrifft: Nach vier soliden Sprüngn führen sie mit einer Gesamtpunktzahl von 519,0 knapp vor Österreich (516,5) und Japan (507,5). Die weiteren Medaillenanwärter Polen (489,2), Slowenien (488,2) und Norwegen (486) liegen bereits relativ weit zurück. Außerdem im Finale dabei sind Tschechien (476,0) und Finnland (461,5).

19:16 Österreich
Gregor Schlierenzauer schließt für Österreich diesen ersten Durchgang ab und macht den Sprung von Freund gleich noch einmal etwas wertvoller: Der Österreicher landet bereits nach 128,5 Metern, verliert dadurch in Summe fast sechs Punkte auf Freund, sodass Österreich auf Rang zwei zurückfällt.

19:14 Deutschland
Auch der dritte Deutsche zeigt hier eine mehr als solide Leistung. Trotz Rückenwinds springt Severin Freund 131,5 Meter weit und bringt die deutsche Mannschaft damit 11,5 Punkte vor Japan in Front.

19:10 Slowenien
Peter Prevc, immerhin zweimaliger Medaillengewinner hier in Sotschi, macht zumindest besser als Stoch zuvor und zeigt bei Rückenwind einen Sprung auf 133,5 Meter. Damit bringt er die Slowenen knapp hinter Polen vorerst auf Rang drei, der Rückstand auf Japan beträgt allerdings schon fast 20 Punkte.

19:08 Polen
Jetzt wird es spannend, denn der Doppeloylmpiasieger geht in die Anlaufspur. Ganz so überragend wie in den beiden Einzelkonkurrenzen läuft es aber auch für ihn heute nicht. Bei Rückenwind kommt er auf 130,5 Meter, womit er die polnische Mannschaft zunächt auf Rang zwei hinter Japan schiebt.

19:06 Japan
Oldie, but Goldie. Noriaki Kasai nutzt seine ganze Erfahrung und bringt die Japaner nach einem Sprung auf immerhin 134 Meter klar in Führung.

19:05 Norwegen
Rune Velta bringt es in seinem ersten Versuch auf 125 Meter, ebenfalls keine Topweite. Damit könnte Norwegen noch weiter zurückfallen, wenn die Springer der kommenden Nationen dies ausnutzen.

19:03 Tschechien
Bei leichtem Rückenwind kommt auch der vierte Tscheche Jan Matura nur auf 122,5 Meter. Aufgrund des Vorsprungs der ersten drei Springer bleiben die Tschechen allerdings klar in Führung.

19:02 Finnland
Auch nicht überragend springt Janne Ahonen. 124,5 Meter reichen allerdings natürlich für die zwischenzeitliche finnische Führung und das Finalticket.

19:01 Russland
Mit einem eher schwachen Sprung auf 118,5 Meter bringt Denis Kornilov die Gastgeber zumindest ein letztes Mal in Front, das Finale werden aber auch die verpassen, zu deutlich ist der Rückstand auf Platz acht.

19:00 Kanada
Wie Choi und Alexander zuvor hat auch Mackenzie Boyd-Clowes eine Luke weniger Anlauf als die Springer in der dritten Gruppe und bringt es in seinem Versuch immerhin auf 123,5 Meter, womit Kanada allerdings hinter die USA und Südkorea zurückfällt.

18:58 USA
Mit einem Satz auf 126,5 Meter schafft es Nicholas Alexander zumindest, die Koreaner um 0,5 Punkte zu verdrängen und damit die rote Laterne abzugeben.

18:57 Südkorea
Wir sehen den letzten Sprungs des koreanischen Teams an diesem Abends, denn Südkorea hat keine Chance, noch unter den besten acht Teams zu landen. Seou Choi springt heute 117 Meter weit.

18:56 Österreich
Noch besser macht es der Vier-Schanzen-Tournee-Sieger Thomas Diethart. Er kommt sogar auf 136 Meter und bringt Rot-Weiß-Rot mit der besten Punktzahl dieser dritten Gruppe sogar mit 3,4 Punkten Vorsprung auf Deutschland in Führung.

18:55 Deutschland
Deutschland übernimmt die Führung! 133 Meter springt Andreas Wellinger hier weit und bringt den deutschen Vierer damit 8,6 Punkte vor Japan in Front.

18:53 Slowenien
Der Rückenwind hat sich nun fast komplett gelegt: Jernej Damjan springt trotzdem "nur" 128 Meter weit und sammelt damit knapp zehn Punkte besser als die beiden Springer zuvor.

18:52 Polen
Auch Jan Ziobro springt bei leicht besseren Verhältnissen als Ito zuvor 130,5 Meter weit und reduziert zumindest den Rückstand auf die Norweger deutlich.

18:51 Japan
So schnell kann es gehen: Mit einem Satz auf 130,5 Meter macht Daiki Ito über 20 Punkte auf Jacobsen gut und bringt Japan damit vorerst in Führung.

18:50 Norwegen
Wie gut der Sprung von Koudelka war, zeigt gleich danach Anders Jacobsen, der nur 119 Meter springt und die Führung der Norweger damit verspielt haben könnte.

18:49 Tschechien
Noch schlechtere Windverhältnisse als die Springer zuvor hat Roman Koudelka: 14 Punkte werden ihm aufgrund des Rückenwinds gutgeschrieben. Insofern ist der Sprung auf 122,5 Meter aller Ehren wert. Tschechien geht natürlich klar in Führung.

18:48 Finnland
Aber auch Olli Muotka tut sich bei Rückenwind schwer: mit 123 Metern hält er die Finnen allerdings deutlich vor den Russen und somit auf Kurs zweiter Durchgang.

18:47 Russland
Der Jubel der Zuschauer bringt nicht ganz den erhofften Effekt: Dimitry Vassiliev kommt lediglich 123,5 Meter weit. Das reicht zwar vorerst für die Führung, mit der Qualifikation für den Finaldurchgang wird es allerdings immer enger.

18:45 Kanada
Matthew Rowley bringt es zwar auf 125,5 Meter, kommt bei der Landung allerdings zu Sturz, was zu entsprechend großen Abzuügen in der Haltung führt. Dennoch hält er Kanada knapp vor den USA.

18:45 USA
Wie der Koreaner zuvor hat auch Anders Johnson mit Rückenwind zu kämpfen, kommt aber immerhin noch auf 119 Meter, womit die USA deutlich hinter Korea bleiben.

18:44 Südkorea
Der dritte Koreaner Heung-Chui Choi landet bei 117 Metern und sammelt damit gut zehn Punkte weniger als sein Landsmann in der Runde zuvor.

18:42 Österreich
Thomas Morgenstern kann da nicht ganz mithalten, 129 Meter sind aber auch für die Österreicher eine gute Leistung, denn sie können sich von Japan, Polen und Slowenien damit ebenfalls deutlich absetzen.

18:42 Deutschland
Was möglich ist, zeigt Marinus Kraus: 136,5 Meter werden es für ihn, womit er die deutsche Mannschaft bis auf 1,8 Punkte an die Spitze heranbringt. Das war eine ganz starke Leistung.

18:41 Slowenien
Was ist denn hier los? Auch Robert Kranjec zeigt hier Nerven und landet bereits bei 120,5 Metern. Damit verliert auch das slowenische Team viel Boden - bereits zu viel? Noch hinter Polen liegen sie zunächst nur auf Rang sechs.

18:39 Polen
Ui, das wirft die Polen zurück. Nur 121 Meter springt Piotr Zyla weit und verliert damit fast zehn Meter kürzer als der führende Norweger - das sind in Summe nun bereits 29 Punkte Rückstand.

18:37 Japan
Bei ähnlichen Bedingungen wie Fannemel zuvor springt der Japaner Taku Takeuchi 2,5 Meter kürzer und verliert damit wieder ein paar wertvolle Pünktchen auf Norwegen.

18:36 Norwegen
Auch Anders Fannemel hat bei seinem Sprung leichten Rückenwind, sodass sein Sprung auf 129,5 Meter die Norweger weiterin klar in Führung hält.

18:35 Tschechien
Trotz aufkommendem Rückenwinds springt auch Antonin Hajek 128 Meter weit und bekommt damit vier Punkte mehr gutgeschrieben als Määttä zuvor. Das ist auch die vorzeitige Gesamtführung.

18:33 Finnland
Jarkko Määttä freut sich im Auslauf, und das zurecht: 128,5 Meter sind nicht nur die bisherige Bestweite in dieser Gruppe und logischerweise auch die klare Führung für die Finnen.

18:32 Russland
Zur Freude der Zuschauer bringt Alexey Romashov seine Mannschaft zumindest vorerst in Führung. 124,5 Meter bringt die Gastgeber knapp sechs Punkte vor Südkorea in Front.

18:31 Kanada
Als zweiter Kanadier wagt sich Dusty Korek vmo Bakken und bleibt mit 121,5 Metern ebenfalls deutlich unter der Weite vom Koreaner und reiht sich damit auf Rang zwei ein.

18:30 USA
Auch der zweite US-Amerikaner springt mit 120,5 Metern deutlich kürzer als der Koreaner zuvor: fast 20 Punkte beträgt der Rückstand auf die Asiaten bereits.

18:29 Südkorea
Eine Luka mehr Anlauf als die Springer der ersten Gruppe bekommt jetzt Hyun-Ki Kim. Und das zeigt sich sogleich in der Weite: 126 Meter sind respektabel.

18:28 Österreich
Hinter Norwegen geht es in dieser ersten Gruppe ganz eng zu. Auch Hayböck, sowohl auf der Normal- als auch auf der Großschanze unter den Top Ten, kommt nicht an Bardal heran, bringt die Österreicher aber immerhin vorerst auf Rang drei, 0,1 Punkte hinter Japan.

18:27 Deutschland
Das war ein ordentlicher Auftakt für das deutsche Team. Mit leichtem Aufwind springt er 132 Meter weit und platziert die deutsche Mannschaft 14,5 Punkte hinter den führenden Norwegern auf Rang sechs.

18:25 Slowenien
Für Slowenien geht zunächst Jurij Tepes in die Spur und landet im Bereich von Japan und Slowenien. Mit 133 Metern bringt er Slowenien zunächst auf Rang drei.

18:25 Polen
Auch Maciej Kot kommt klar nicht an die Weite Bardals heran und reiht Polen sogar noch knapp hinter Japan auf Rang drei ein.

18:23 Japan
Reruhi Shumizu lässt dagegen schon einmal ein paar Meter gegenüber Norwegen liegen. 132,5 Meter bedeuten in der Gesamtwertung bereits zehn Punkte Rückstand.

18:22 Norwegen
Jetzt beginnt bereits der Kampf um die Medaillen und Anders Bardal legt vor: 137,5 Meter sind eine Ansage und ein mehr als guter Auftakt für die Skandinavier.

18:21 Tschechien
Leichter Aufwind trägt Jakub Janka auf 131 Meter, damit fängt er Fiinnland um 2,5 Punkte ab und bringt die Tschechen vorerst in Front.

18:20 Finnland
Für die Finnen geht gleich zu Beginn ihr Bester Anssi Koivuranta in die Spur und macht seine Sache gut. 129,5 Meter sind natürlich die klare Führung.

18:19 Russland
Es wird etwas lauter im Zielraum. Ilmir Hazetdinov schafft es zumindest einmal über die 120-Meter-Marke und geht mit 102,1 Punkten in Führung.

18:18 Kanada
Trevor Morrice springt für die Kanadier immerhin 117,5 Meter weit und übernimmt für die Ahornblätter erst einmal die Führung.

18:18 USA
Peter Frenette heißt der erste US-amerikanische Springer im Wettkampf. Er springt bei ähnlichen Verhältnissen 3,5 Meter kürzer als der Koreaner zuvor.

18:16 Südkorea
Chil-Ku Kang aus Südkorea hat die Ehre, diesen Olympischen Teamwettbewerb zu eröffnen. Für sein Team wäre eine Qualifikation für den zweiten Durchgang schon ein Erfolg. Heute landet er bei 116,5 Metern und bringt Südkorea damit - natürlich - zunächst in Führung.

18:15 Spielt der Wind mit?
Nachdem die Windverhältnisse am Samstag abend beim Einzelspringen sehr wechselhaft war, hoffen wir, dass sich der Wind heute zurückhält und die Bedingungen für alle 48 Springer zumindest einigermaßen gleichbleibend sind.

18:09 Schafft Österreich die Titelverteidigung?
Die Österreicher, heute mit Gregor Schlierenzauer, Thomas Diethart, Thomas Morgenstern und Michael Hayböck am Start, gewannen 2010 in Vancouver souverän Gold, warten in Sotschi aber genau wie das deutsche Team noch auf die erste Medaille. Slowenien gewann beide Teamspringen im Weltcup und schickt heute Peter Prevc, Jernej Damjan, Robert Kranjec sowie Jurij Tepes ins Rennen. Norwegens Quartett heißt Rune Velta, Anders Jacobsen, Anders Fannemel und Anders Bardal.

18:05 Viele Teams im Medaillenkampf dabei
Wer jedoch denkt, dass eine Medaille für die Deutschen auf dem Silbertablett bereitliegt, der irrt, denn auch die Konkurrenz, ausgeglichen wie selten zuvor, schickt starke Teams ins Rennen. Neben den Polen mit Doppelolympiasieger Kamil Stoch, Jan Ziobro, Piotr Zyla und Maciej Kot und den Japern mit Noriaki Kasai, Daiki Ito, Taku Takeuchi und Reruhi Shimizu sind vor allem Österreich, Slowenien und Norwegen zu beachten.

18:01 Holt Deutschland die erste Medaille?
Nach Platz vier durch Severin Freund beim Einzelspringen auf der Großschanze und Platz sechs durch Andreas Wellinger auf der Normalschanze hoffen die deutschen Skiadler heute - durchaus berechtigt - auf eine Medaille im Team. Neben Freund und Wellinger wird das deutsche Quartett komplettiert von Andreas Wank und Marinus Kraus.

17:57 Zwölf Teams am Start
Insgesamt zwölf Nationen haben für heute eine Mannschaft gemeldet. Jedes Team besteht aus vier Springern, die im ersten Durchgang jeweils einen Sprung absolvieren müssen. Die acht nach der ersten Runde best platzierten Mannschaften bestreiten dann den Finaldurchgang, wo es ums Ganze bzw. die Medaillen geht.

17:52 Guten Abend aus Sotschi!
Ein letztes Mal melden wir uns aus dem RusSki Gorki Ski Jumping Center. Um 18:15 Uhr beginnt hier der dritte und letzte Wettkampf der Spezialspringer, das Mannschaftsspringen von der Normalschanze.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal