Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruhe - FSV Frankfurt live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruhe - FSV Frankfurt 3:3

14.12.2013, 15:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:3

1:0 Micanski (8.)

2:0 Hennings (28.)

3:0 Micanski (32.)

3:1 Yelen (65.)

3:2 Kapllani (83.)

3:3 Yelen (87.)

15.12.2013, 13:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 12.091

Das war's vom Match in Karlsruhe. Seit 15.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga live für Sie da.

Was für ein verrücktes Spiel im Wildpark. Der KSC war über eine Stunde klar auf der Siegerstraße, führte hochverdient mit 3:0 und muss am Ende mit einem 3:3 zufrieden sein. Mit der Hereinnahme von Yelen bekam das Spiel der Gäste auf einmal Dynamik und Yelens 1:3-Anschlusstreffer läutete die Aufholjagd der Frankfurter ein (65.). Allerdings ging Kapllanis 2:3 vom Elfmeterpunkt eine Fehlentscheidung voraus. Van der Biezens Handspiel war knapp außerhalb des Strafraums. Karslruhe verpasst also den Sprung auf Platz drei, der FSV zeigt hingegen viel Moral und meldet sich zurück.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Karlsruhe, der KSC trennt sich mit 3:3 vom FSV Frankfurt.

90. Minute:
Der KSC steht mit allen Mann hinten drin und zittert nun um den einen Punkt.

90. Minute:
Bochumer fragt: "Berechtigter Elfer?" Eher nicht, das Handspiel war wohl eher knapp außerhalb des 16ers.

90. Minute:
Es werden nur zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Nun ist der KSC völlig von der Rolle, sogar das 3:4 scheint jetzt möglich.

88. Minute:
Was für ein Match, 20 starke Minuten reichen dem FSV, um zurück ins Spiel zu kommen.

87. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooooooor, Yelen trifft zum 3:3 für Frankfurt! Epstein mit der flachen Hereingabe von links, im 16er steht Yelen völlig blank und schiebt dsas Leder platziert aus 12 Metern rechts unten in die Maschen!

87. Minute:
Frankfurt muss sich fragen lassen, warum sie nicht schon früher so beherzt nach vorn gespielt haben.

86. Minute:
Der KSC nimmt jetzt bei Gelgenheit das Tempo raus, jetzt sollen die drei Punkte festgehalten werden

84. Minute:
Nun wird das noch eine ganz heiße Schlussphase für den KSC, der eigentlich alles im Griff hatte.

82. Minute:
gelb Für sein Handspiel hat van der Biezen zudem Gelb gesehen.

83. Minute:
tor Toooooooooor, Kapllani verkürzt vom Punkt auf 2:3 für Frankfurt! Knallhart setzt er das Leder links oben in die Maschen, Orlishausen ist ohne Chance!

82. Minute:
elfer Van der Biezen bekommt den Ball im 16er an die Hand, es gibt Elfmeter!

82. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

82. Minute:
Aua. Yelen und Michael Vitzthum sind zusammengekracht. Beide berappeln sich aber wieder und es geht mit einem Schiedsrichterball weiter.

81. Minute:
Yelens Ecke kommt zu flach, aber die Gäste können sich jetzt öfter in de Hälfte des KSC festsetzen.

80. Minute:
ecke Frankfurt mit einer kleinen Druckphase. Es gibt Ecke für die Gäste

79. Minute:
gelb Gelb für Silvano Varnhagen nach Foul an Leckie.

79. Minute:
ecke Die KSC-Ecke im Anschluss verpufft.

78. Minute:
chance Die Chance für den KSC! Torres kommt halblinks im 16er zum Schuss und Klandt zeigt eine Klassetat am Boden!

77. Minute:
Dann der schnelle Gegenzug der Gäste, links geht Nikita Rukavytsya auf und davon und knallt dann den Ball aus 18 Metern in die Fankurve!

77. Minute:
Immerhin, der KSC jetzt mal wieder mit mehr Dampf, aber Klingman kann sich am rechten Flügel nicht durchsetzen.

75. Minute:
Der erste Torabschluss von Frankfurts Leckie. Halbrechts im 16er zieht er ab, bleibt aber an einem KSC-Bein hängen.

75. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der KSC rund 52 % Ballbesitz.

74. Minute:
Konrad mit dem bösen Schnitzer im Aufbauspiel. Der KSC geht dazwischen, links kommt Torres in den 16er, jagt dann aber den Ball aus 14 Metern weit links vorbei!

73. Minute:
HSV1887 fragt: "Wie spielt Leckie?" Wie fast alle Frankfurter ist auch er außer Form.

72. Minute:
auswechslung Silvano Varnhagen kommt für Reinhold Yabo ins Spiel

72. Minute:
Das Spiel des KSC hat bei weitem nicht mehr den Dampf der ersten Hälfte.

71. Minute:
Micanski war heute der Mann des Spiels und darf sich den Applaus der Fans abholen. Van der Biezen kommt für ihn.

70. Minute:
auswechslung Koen van der Biezen kommt für Ilian Micanski ins Spiel

70. Minute:
Viel Betrieb im Karlsruher 16er. Kapllani wird zunächst abgeblockt und kommt im zweiten Anlauf aus 9 Metern zum Kopfball - deutlich vorbei.

69. Minute:
Der Treffer hat dem Spieltempo der Gäste aber kaum Schwung gegeben. Weiterhin ist da wenig Zug drin.

68. Minute:
Nach genau 467 Minuten kassiert der KSC erstmals wieder einen Gegentreffer.

66. Minute:
War das der Startschuss für die Schlussoffensive der Gäste? Der KSC spielt jetzt zu passiv.

65. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Yelen verkürzt für Frankfurt auf 1:3! Haargenau zirkelt Yeen den Freistoß aus rund 24 Metern über die Mauer und trifft unhaltbar rechts oben in den Knick!

65. Minute:
Gute Freistoßposition für den FSV Frankfurt nur rund 25 Meter vor dem KSC-Tor.

65. Minute:
Harmlos. Frankfurt einmal mit Platz über rechts, aber Yelens Flanke ist ganz schwach...

64. Minute:
Lautstark feuert der KSC-Anhang jetzt seine Lieblinge an. Auf dem Rasen tut sich wenig.

63. Minute:
KSC-Boy fragt: "Könnte Karlsruhe noch höher führen?" Nein, die Gastgeber haben nahezu alle ihre Chancen genutzt. Das war Effizienz pur.

62. Minute:
Die zweite Hälfte kann leider nicht an die starke erste anknüpfen.

61. Minute:
Alibaz sucht mit seiner Ecke den aufgerückten Gordon, aber Frankfurt kann sich befreien.

60. Minute:
ecke Die Gastgeber einmal über rechts mit Tempo, Micanski geht in den 16er und wird zur Ecke abgeblockt.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der KSC rund 55 % Ballbesitz und führt hochverdient.

59. Minute:
Viel Applaus der KSC-Fans für Hennings, der nicht nur wegen seines Treffers überzeugt hat.

59. Minute:
auswechslung Dimitrij Nazarov kommt für Rouwen Hennings ins Spiel

58. Minute:
Dann endlich einmal der Pass der Gastgeber in die Spitze, aber Hennings steht abseits...

57. Minute:
Sommerfußball im Dezember, der KSC schiebt sich in aller Ruhe den Ball im Mittelfeld zu.

56. Minute:
KSC-Coach Kauczinski gefällt das überhaupt nicht, er will mehr Offensvie seiner Elf sehen.

55. Minute:
Der Partie fehlen aktuell die Highlights, der FSV kann nicht besser, der KSC will aktuell nicht.

54. Minute:
Frankfurt hat inzwischen etwas mehr vom Spiel, aber nur, weil der KSC einen Gang zurückgeschaltet hat.

53. Minute:
Die Ecke der Gäste kommt in den Karslruher 16er, aber keiner kommt ran, dann der etwas riskante Rückpass von Klingmann auf Orlishausen, aber kein Frankfurter ist zur Stelle.

52. Minute:
ecke 1. Eckstoß für FSV Frankfurt

51. Minute:
gelb Gelb für Daniel Gordon anch Foul an Kapllani.

51. Minute:
In dieser Form braucht der KSC den Vergleich mit den anderen Top-Teams wie Fürth, Union Berlin oder St.Pauli scheuen.

50. Minute:
Unglaubliche 450 Minuten ist der KSC nun bereits ohne Gegentor. Und das als Aufsteiger.

49. Minute:
Doch das Spiel machen weiterhin die Gastgeber. Frankfurt ist bestenfalls auf Schadensbegrenzung aus.

48. Minute:
Epstein ist bei den Gästen eins nach hinten gerückt und spielt jetzt linker Außenverteidiger.

47. Minute:
Und der KSC macht gleich wieder Druck, Micanski taucht im 16er auf, aber diesmal kann Djengoue ihn blocken.

46. Minute:
auswechslung Zafer Yelen kommt für Marcel Kandziora ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Nikita Rukavytsya kommt für Michael Görlitz ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Michael Weiner hat die zweite Hälfte in Karlsruhe angepfiffen. Der KSC hat nun Anstoß.

Hochverdient führt der KSC zur Pause mit 3:0 gegen einen desolat auftretenden FSV Frankfurt. Die Gastgeber wirbeln die Abwehr der Hessen mit den schnellen Torres und Micanski fast nach Belieben durcheinander und bestätigen ihre gute Form der letzten Wochen eindrucksvoll. Wenn das so weiter geht, droht dem FSV hier ein Debakel. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause im Wildpark, der KSC führt mit 3:0 gegen den FSV Frankfurt!

45. Minute:
Der erste Abschluss der Gäste, Konrad mit dem Weitschuss aus 26 Metern deutlich vorbei.

45. Minute:
gelb Görlitz fällt im Duell mit Peitz etwas theatralisch. Das missfällt Weiner, der dem Frankfurter dafür Gelb zeigt.

44. Minute:
Ganz anders der KSC. Blitzschnell wird das Mittelfeld überbrückt und der Pass in die Schnittstelle versucht. Peitz kmmt dann aber nicht ran.

43. Minute:
Frankfurt einmal im Vorwärtsgang über links, aber dann dreht Kandziora wieder ab und passt quer.

42. Minute:
Die Stimmung im Stadion ist allerbestens, die KSC-Fans träumen von der Bundesliga.

41. Minute:
KSC-Keeper Orlishausen mit seiner gefühlt zweiten Ballberührung. Sicher schnappt er sich eine Hereinagbe der Gäste im 16er.

40. Minute:
Immer das gleiche Bild, Frankfurt verliert die Kugel viel zu schnell im Aufbau und muss so immer wieder zurück in de Defensive.

38. Minute:
Gerade Frankfurts linke Abwehrseite ist der Sache heute überhaupt nicht gewachsen.

37. Minute:
Leckie einmal zumindest auf dem Weg in Richtung KSC-16er, aber Orlishausen ist vor ihm am Ball.

36. Minute:
SuperKSC fragt: "Ist der KSC so gut oder Frankfurt so schlecht?" Der KSC spielt beeindruckend offensiv, aber Frankfurt ist auch überhaupt nicht auf dem Platz, ganz schwach.

35. Minute:
Die Gäste warten in dieser Partie immer noch auf ihren ersten Torschuss.

33. Minute:
Was für eine desolate Vorstellung der Frankfurter Abwehr heute. Ilian Micanski und Torres machen, was sie wollen.

32. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Ilian Micanski trifft erneut, es steht 3:0 für den KSC! Wieder Torres mit der feinen Vorarbeit von rechts, er flankt gefühlvoll vors Tor und der völlig ungedeckte Ilian Micanski hat keine Mühe, aus 6 Metern einzuköpfen!

31. Minute:
Alibaz mit der KSC-Ecke von rechts, aber im 16er der Gäste kommt kein Mitspieler ran...

30. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

29. Minute:
Nun droht dem FSV beim Aufsteiger langsam ein Debakel.

28. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Hennings erhöht auf 2:0 für den KSC! Die Gastgeber brechen rechts mit dem schnellen Torres durch, Kandziora kommt nicht hinterher und am zweiten Pfosten verwertet Hennngs die Flanke dann locker per Flachschuss links unten aus 5 Metern!

27. Minute:
gelb Djengoue langt ordentlich gegen Vitzthum hin und sieht ebenfalls Gelb.

26. Minute:
Erstmals kommt Frankfurts Epstein links zum Flanken, aber der Ball wird von den Gastgebern abgefangen.

25. Minute:
Gute Kombination der Hausherren über Torres und Hennings, aber dann ist die Fahne oben - Abseits.

24. Minute:
Letzte Ermahnung für Frankfurts Leckie, der gegen Klingmann zu spät gekommen war.

23. Minute:
Karlsruhe betsimmt die Partie ohne große Mühe, die Gäste verlieren immer wieder den Ball im Aufbau.

21. Minute:
Die KSC-Abwehr lässt bislang aber auch überhaupt nichts zu. Frankfurt ohne Torschuss bisher.

20. Minute:
Bislang konnte FSV-Stürmer Kapllani noch nicht auf sich aufmerksam machen.

18. Minute:
chance Und wieder der KSC! Michael Vitzthum treibt die Kugel links nach vorn, passt vors Tor und links am 5er setzt Rouwen Hennings den Ball aus vollem Lauf über den Querbalken! Da war mehr drin!

17. Minute:
Die Gastgeber haben jetzt einen Gang zurückgeschaltet, lassen die Hessen ein wenig kommen.

16. Minute:
Karlsruhes Torres und Torschütze Micanski spielen wie aufgedreht. Der FSV hat daruf noch keine Antwort gefunden.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der KSC satte 60 % Ballbesitz.

14. Minute:
Frankfurt wirkt immer noch wie unter Schock, nach vorn geht da ganz wenig zusammen.

13. Minute:
Erster guter Vorstoß der Gäste, aber Görlitz läuft sich rechts am 16er fest.

12. Minute:
Der KSC steht in der Live-Tabelle aktuell auf Platz drei! Wo soll das noch enden für den KSC!

10. Minute:
Die Führung des KSC geht in Ordnung, die Gastgeber sind deutlich aktiver unterwegs.

9. Minute:
gelb Klandt will ein Handspiel von Micanski gesehen haben, beschwert sich lautstark und sieht die erste Gelbe!

8. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Ilian Micanski trifft zum 1:0 für den KSC! Torres mit dem Sprint auf rechts, er passt scharf vors Tor und am zweiten Pfosten ist Ilian Micanski zur Stelle und trifft aus der Nahdistanz an Klandt vorbei zum 1:0!

8. Minute:
FSV - Thomas fragt: "Wieviele Fans aus Frankfurt sind denn heute dabei?" Gewohnt wenige, das sind vielleicht 100.

7. Minute:
Belagerungszustand vorm Frankfurter Strafraum, der FSV kommt aktuell nicht hinten raus.

6. Minute:
Der KSC hat nun klar das Geschehen im Griff, der Aufsteiger drückt auf den ersten Treffer.

5. Minute:
chance Fast das 1:0! Torres mit dem Freistoß des KSC in den 16er und Peitz' Kopfballgeschoss aus 8 Metern rauscht nur knapp rechts vorbei!

4. Minute:
Konterchnace für die Gastgeber, aber Schiri Weiner pfeift den Vorteil weg und gibt nur Freistoß!

3. Minute:
Beste Stimmung in Karlsruhe und das Heimteam startet hier richtig gut ins Match.

2. Minute:
chance Die Gäste mit dem ersten Vorstoß. Kandziora mit dem Ballverlust und dann geht es blitzschnel. Rechts geht Ilian Micanski in den 16er der Gäste und trifft dann aus spitzem Winkel nur das Außennetz!

1. Minute:
Herrliches Winterwetter in Karlsruhe. Bei rund 5 Grad scheint die Sonne, der Rasen ist in gutem Zustand. Es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Michael Weinerhat die Partie in Karlsruhe freigegeben. Frankfurt hat Anstoß.

Schiedsrichter Michael Weiner führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Bis zuletzt mussten die Frankfurter um den Einsatz von Offensivmann Mathew Leckie bangen. Der Australier drohte wegen Sprunggelenksproblemen auszufalen, kann aber heute doch auflaufen. Das trifft sich gut, denn die Frankfurter haben noch etwas gutzumachen. Zum Saisonauftakt brachte der KSC dem FSV im heimischen Stadion eine schmerzhafte 0:1-Heimniederlage bei. "Wir müssen galliger sein, aggressiver, vielleicht auch mal ein Foul ziehen", fordert FSV-Kapitän Schlicke mehr Aggressivität seiner Teamkollegen.

Wieder mit dabei ist FSV-Stürmer Edmond Kapllani. Der mit sieben Saisontreffern bislang beste Frankfurter Torschütze war von Benno Möhlmann rehabilitiert worden und steht nun wieder im Kader der Hessen. "Er hat genau die richtige Reaktion gezeigt", ist FSV-Sportchef Uwe Stöver angetan von den Trainingsleistungen des albanischen Torjägers.

Die Gäste aus Frankfurt mussten zuletzt eine 0:2-Schlappe bei Tabellenführer 1. FC Köln hinnehmen. Doch anders als in Köln müssen die Frankfurter gemessen an ihren eigenen Ansprüchen im heutigen Auswärtsspiel bei Aufsteiger KSC etwas mitnehmen.

Die Gastgeber können sich auf ihre Abwehr verlassen, ganze zwei Gegentreffer musste das Team von Coach Kauczinski in den letzten sechs Ligaspielen hinnehmen. Zuletzt spielte man sogar vier Mal in Folge zu Null. "Wir sind kein Spitzenteam. Da fehlt noch einiges", warnte der KSC-Trainer seine Profis aber vor Übermut.

Mit einer beeindruckenden Serie von sieben Spielen ohne Niederlage (4 Siege, 3 Unentschieden) hat sich Aufsteiger Karlsruher SC ins obere Tabellendrittel geschossen. Mit einem weiteren Dreier heute im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt winkt den Badenern sogar Platz drei!

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Karlsruher SC gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal