Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Skispringen 2014 - Entscheidung Damen Olympische Winterspiele - Normalschanze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Skispringen 2014 - Entscheidung Damen Olympische Winterspiele - Normalschanze

08.01.2014, 06:42 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Carina Vogt (GER)

2. Daniela Iraschko-Stolz (AUT)

3. Coline Mattel (FRA)

4. Sara Takanashi (JPN)

5. Evelyn Insam (ITA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

20:20 Deutschland bereits viermal vergoldet
Der Blick auf den Medaillen-Spiegel wird von Event zu Event schöner - Deutschland hält bei vier Goldenen und einmal Silber an dritter Stelle aller Nationen - wer hätte das gedacht? Mit diesem Bildnis vor Augen verabschieden wir uns uns wünschen allen Wintersportfans noch viel Spaß bei den anstehenden Wettkämpfen!

20:12 Takanashi mit leeren Händen
Die erst 17 Jahre alte Skisprung-Trendsetterin aus Japan, Sara Takanashi, wird nur Vierte. Auch sie hatte sich da wohl mehr erwartet. Mit dem Spitzentrio, das von der bronzenen Coline Mattel komplettiert wird, konnte die Jugend-Olympia-Siegerin von 2012 heute nicht mithalten. Umso größer der Jubel im Lager der Grande Nation: Coline Mattel hatte wohl keiner auf der Rechnung.

20:07 Iraschko-Stolz holt Silber
Nach hartem Kampf und der Tageshöchstweite im Finaldurchgang fliegt die routinierte Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz noch auf den zweiten Platz. Auch wenn das Alpen-Düsenjet den Traum vom Olympia-Sieg noch nicht realisieren konnte, ist das ein super Ergebnis für Frau aus der Steiermark.

20:02 Carina Vogt (GER)
GOOOOOLD FÜR DEUTSCHLAND! Die Überraschung ist perfekt! Carina Vogt holt sich den Sieg, da sie zwar sieben Meter kürzer springt als ihre österreichische Konkurrentin, doch genügen der Schwäbin ihre erstklassigen Haltungsnoten und der große Vorsprung aus dem ersten Durchgang, um sich gefühlsmäßig in den siebten russischen Himmel zu katapultieren. Die Deutsche, die noch kein einziges Weltcupspringen gewinnen konnte und auch bei Juniorenweltmeisterschaften nie ganz vorne zu finden war, macht uns alle glücklich und vergoldet der Bundesrepublik den Abend! Spannender geht es nicht!

19:59 Coline Mattel (FRA)
Die Französin reiht sich unter ihrem eigenen ohrenbetäubenden Jubel noch vor der Weltcup-Dominatorin Takanashi ein und hat ihre Medaille sicher. Platz zwei! Nur mehr Carina Vogt ist jetzt noch oben!

19:57 Sara Takanashi (JPN)
Der Traum von Iraschko-Stolz geht weiter - denn mit nur 98,5 Meter greift die Japanerin nicht nach der Führung. Auch die Haltungsnoten sind nur knapp besser als jene der Österreicherin.

19:56 Evelyn Insam (JPN)
Da kann die Italienerin nicht mithalten! Sie holt sich nur den zweiten Rang. Was ist da noch drin für Iraschko-Stolz?

19:55 Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Tageshöchstweite! Die Österreicherin springt punktgenau ab und fliegt wie noch keine Athletin vor ihr. Das war mal ein Angriff! Doch kurz nach dem Telemark steht die Alpenadlerin sehr zittrig auf den Skiern. Das gibt deutliche Abzüge! Dennoch reicht diese traumhafte Distanz klar zur Führung.

19:53 Maja Vtic (SLO)
Bei Männern wie Frauen sind die Slowenen im Skispringen die beste, weil kompakteste Mannschaft. Auch die individuelle Klasse stimmt, wie Vtic eindrucksvoll beweist. Die Slowenin liegt in Führung.

19:52 Taylor Henrich (CAN)
Und auch die Kanadierin kann ihr gutes Ergebnis aus Durchgang eins nicht bestätigen und wird durchgereicht.

19:51 Atsuko Tanaka (JPN)
Überraschend war Tanaka nach dem ersten Durchgang vor ihrer Mannschaftskollegin Ito zu finden. Die Verhältnisse im japanischen Team werden nun aber durch den zwischenzeitlichen Rang sechs zu Recht gerückt.

19:50 Line Jahr (NOR)
Nicht ganz so stark kommt die Norwegerin vom Tisch. Das reicht leider nicht, um Yuki Ito zu gefährden. Jahr nimmt das ganze scheinbar gelassen hin.

19:49 Yuki Ito (JPN)
Der Nummer zwei der japanischen Mannschaft gelingt ein hervorragende Satz mit ganzen 101 Metern. Ein guter Speed in der Spur gepaart mit einem tollen Absprung bringen Ito Platz eins ein!

19:47 Lindsey Van (USA)
Und auch die zweite Amerikanerin muss Federn lassen und fällt mit einer eher durchschnittlichen Weite von 94,5 Metern weit zurück. Nun stehen nur mehr zehn Springerinnen oben!

19:45 Jessica Jerome (USA)
Die nächste US-Athletin legt alles rein, was sie hat. Das ist aber nicht genug, Jerome ist auf der zwei!

19:44 Maren Lundby (NOR)
Führungswechsel! Maren Lundby macht alles richtig und knackt als Erste im finalen Durchgang die 100 Meter. Schöner Satz der nun Führenden!

19:44 Julia Kykkänen (FIN)
Die Finnin springt nicht gut und fällt mit ihren 93,5 Meter auf Rang vier zurück.

19:42 Helena Olsson Smeby (NOR)
Nahe an die Führende springt aber nun die Norwegerin. 1,5 Meter kürzer als Pozun hat Smeby fünf Punkte Rückstand auf die Spitze. Das ist ein gutes Ergebnis für Norwegen!

19:41 Irina Avvakumova (RUS)
Die einzige Russin in diesem Vergleich ist auch gleichzeitig die Enttäuschung dieses Springens. Denn den 13. Platz aus Durchgang eins kann die Hoffnung der Heimfans nicht erfüllen und schlägt nicht einmal Pozun.

19:40 Katja Pozun (SLO)
Die Slowenin zeigt jetzt den besten Flug des zweiten Durchgangs und setzt die Skier auf knapp 100 Meter in den Schnee. Die überlegene Führung hat sich Pozun redlich verdient.

19:39 Julia Clair (FRA)
Die Französin schiebt sich an ihrer Kollegin Lemar vorbei an Position zwei. Windmüller führt weiterhin.

19:38 Sarah Hendrickson (USA)
Eine Windböe erwischt das US-Girl, das mit den vielen dadurch bedingten Korrekturen im Flug nicht konkurrenzfähig ist. Nur Rang drei!

19:37 Bigna Windmüller (SUI)
Mit besseren Windverhältnissen fliegt die Schweizerin zur Führung. Guter Absprung, schöne Haltung - Windmüller freut sich mit ihren Fans über den Platz an der Sonne.

19:36 Ulrike Grässler (GER)
Althaus zu überholen schafft auch die nächste Deutsche. Grässler holt sich mit einem 91,5-Meter-Satz den zweiten Rang, kommt also an Lemare nicht vorbei.

19:35 Lea Lemare (FRA)
Doch jetzt lacht erstmal die Französin mit den Olympia-Göttern um die Wette. Mit relativ starken 93 Metern kommt Lemare an Althaus vorbei.

19:34 Gyda Enger (NOR)
Die Frau aus dem Norden kommt schon mal nicht an Althaus heran. Einen halben Meter kürzer als die Führende, ist das dennoch eine Weite, über die sich Enger freuen kann.

19:33 Katharina Althaus (GER)
Der Wind ist schlechter als bei Hölzl, deshalb genügt der Sprung, der kürzer als jener der Österreicherin ausfällt, dazu, um sich Platz eins zu schnappen. Da wird die Deutsche ein paar Plätze gutmachen!

19:31 Chiara Hölzl (AUT)
Degen liefert die blutjunge Österreicherin mit 96 Meter eine Super-Leistung ab. Die Führung gehört nun Hölzl!

19:31 Spela Rogelj (SLO)
Der Wind ändert sich, auch Rogelj muss bei Rückenwind ran. Trotzdem gelingen der Slowenin immerhin 86,5 Meter, die Windpunkte sorgen auch bei Rogelj dafür, dass sie nun vor Mannschaftskollegin Logar auf Platz eins liegt.

19:29 Gianina Ernst (GER)
Ihre Anfahrtsgeschwindigkeit ist schlecht, damit ist die Führung nicht zu holen. Da muss noch an der Hocke gefeilt werden! Ernst hält an der zweiten Stelle.

19:28 Eva Logar (SLO)
Ein paar Windpunkte helfen, dass sich die Slowenin, die ebenfalls nur 88 Meter zu Stande bringt, auf Platz eins schiebt.

19:27 Elena Runggaldier (ITA)
Die Italienerin beschließt ihr erstes Olympiaevent mit einer durchwachsenen Leistung und erreicht nicht ganz 90 Meter.

19:26 Yurina Yamada (JPN)
Auf geht's die Japanerin startet den Countdown, an dessen Ende die sensationelle Carina Vogt steht. Von Luke 39 aus erreicht Yamada aber nur ein ganz schwaches Endergebnis. Da hilft nur der Olympische Gedanke!

19:16 In wenigen Augenblicken startet Durchgang zwei
...und wir sind live dabei! Eine spannende Entscheidung naht, denn an der Spitze herrscht dichtes Gedränge. Da kann also noch alles passieren! Die interessanteste Frage aus deutscher Sicht lautet aber klarerweise: Kann Carina Vogt die Goldmedaille nach Hause fliegen? Wir drücken die Daumen!

19:12 Vogt glänzt und führt vor Mattel und Takanashi
Im Skisprungzentrum von RusSki Gorki fliegt die deutsche Mitfavoritin Carina Vogt der Konkurrenz davon. Die Französin Coline Mattel scharrt als Jägerin Nummer eins am Absprungbalken, während die favorisierte Japanerin Sara Takanashi nur den zwischenzeitlichen dritten Rang besetzt. Die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz enttäuscht als Halbzeit-Fünfte und auch die Russen finden ihre Heldin Irina Avvakumova erst auf dem schwachen 16. Platz wieder.

19:07 Sara Takanashi (JPN)
Die Überfliegerin des Weltcupwinters kommt aber nicht an die exzellente Weite von Carina Vogt heran. Eine kleine Korrektur in der Luft genügt und die Topfavoritin verliert entscheidende Meter. Exakt 100 Meter genügen der Rakete aus Fernost nur für den dritten Rang.Damit geht Deutschland mit einer Hand an Olympia-Gold in den zweiten Durchgang!

19:04 Carina Vogt (GER)
TRAUMSPRUNG! Carina Vogt steht die Super-Weite von sagenhaften 103 Meter und serviert den Punkterichtern einen Telemark auf dem Silbertablett. Damit lächelt die Deutsche von der Spitze und legt Sara Takanashi einiges vor.

19:02 Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Auch die Österreicherin ist nicht optimal ins Fliegen gekommen, 98,5 Meter sind für die Mitfavoritin aus der Alpenrepublik nicht zufriedenstellend. Von Rang drei aus muss sie im zweiten Durchgang versuchen, alles in die Waagschale zu werfen. Sonst wird das nichts mit der Medaille.

19:00 Irina Avvakumova (RUS)
98,5 Meter lassen das russische Publikum jubeln! Doch auch ihre Landung war einfach nicht schön genug für die strengen Punkterichter. Gerade einmal Rang 13 wird den hohen Erwartungen nicht gerecht.

18:59 Yuki Ito (JPN)
Die japanische Medaillenhoffnung kommt nicht so in jenes System, das sie schon im Weltcup einige Male zeigen konnte. Rang sieben ist für Ito eine herbe Enttäuschung.

18:58 Maja Vtic (SLO)
Sehr fein! Noch einen Meter weiter als eben Mattel fliegt die Slowenin Vtic. Damit fällt die 100-Meter-Marke, der Abrutscher beim Aufkommen geben aber einige Punkte Abzug, Vtic ist nur Dritte.

18:56 Coline Mattel (FRA)
Die bisherige Topleistung zeigt uns jetzt die Französin, die einen erstklassigen Sprung zeigt und mit 99,5 Meter erstmals an den 100 Meter kratzt. Damit geht Mattel natürlich überlegen in Führung.

18:55 Maren Lundby (NOR)
Die Norwegerin macht eigentlich alles richtig, leichter Rückenwind und eine unsichere Landung bringen nun auch ihr den siebten Platz ein.

18:54 Julia Kykkaenen (FIN)
Super erwischt die Finnin den Absprung, hat dann aber einige Unsicherheiten im Flugsystem zu verzeichnen. Das genügt aber immerhin für den siebten Rang.

18:53 Katarina Althaus (GER)
Die 1,60-Meter-kleine Frau aus Oberstdorf startet viel zu spät in die russischen Lüfte. Nur Platz 15 ist viel zu wenig für Althaus, sie hat sich hier deutlich mehr erwartet und winkt enttäuscht ins Publikum.

18:52 Helena Olsson Smeby (NOR)
Einen schlechten Aufsprung präsentiert uns die Frau aus dem hohen Norden. Die Weite ist mit 98,5 Meter eigentlich hervorragend, den Telemark muss Smeby aber noch einmal üben. Dann wird's auch wieder für vorne reichen!

18:50 Eva Logar (SLO)
Ganz schwach springt auch die Slowenin Eva Logar. Nur 90 Meter befördern sie auf die letzten Plätze des Klassements.

18:49 Line Jahr (NOR)
Doch Line Jahr zeigt nun wieder, wie weit es hier gehen kann und setzt die nach wie vor Führende Insam unter Druck. Die ersten Springerinnen sind nun knapp beisammen, Jahr ist auf Platz vier.

18:48 Gianina Ernst (GER)
Leider noch schlechter fällt der erste Versuch der zweiten Deutschen in Serie aus. Mit knapp über 90 Meter findet sich Ernst ganz weit hinten wieder.

18:47 Ulrike Grässler (GER)
Nicht das beste Timing erwischt auch die erste Deutsche. Grässler muss sich nach einer durchschnittlichen Leistung mit Platz zehn begnügen.

18:45 Jessica Jerome (USA)
Auch nur wenige Meter fehlen der US-Springerin auf die 100-Meter-Marke. Hauchdünn vor Pozun ist Jerome jetzt Fünfte.

18:45 Katja Pozun (SLO)
Die Slowenin kam da etwas zu spät vom Tisch. Deshalb gibt das nur den fünften Platz.

18:44 Bigna Windmüller (SUI)
Die Frau, die auf der gleichen Schanze wie der Skisprung-Meister Simon Ammann ihr Metier lernte, kommt nicht über den siebten Platz hinaus.

18:43 Julia Clair (FRA)
Die ebenfalls 19-Jährige muss in der Luft etwas korrigieren, was ein besseres Ergebnis vereitelt. Ihre gut 95 Meter sind dennoch gut für die ersten Zehn.

18:42 Taylor Henrich (CAN)
Auch die zweite Kanadierin nach Tanaka kann voll reüssieren und schnappt sich den zweiten Rang vor ihrer Teamkollegin. Insam führt also weiterhin.

18:41 Elena Runggaldier (ITA)
Die Italienerin vermasselt den Absprung komplett und wirkt auch in der Luft sehr unsicher. Das ist nicht konkurrenzfähig, was uns die Südeuropäerin hier zeigte.

18:40 Spela Rogelj (SLO)
Eine etwas schwächere Leistung sehen wir von der Slowenin Spela Rogelj, die mit ihre 91,5 Meter nur unter den letzten Springerinnen zu finden ist.

18:39 Evelyn Insam (ITA)
Der italienischer Jungstar erwischt den Absprung noch besser als ihre Vorgängerinnen und sorgt mit ihrem 98,5-Meter-Satz für einen abermaligen Wechsel an der Spitze.

18:38 Atsuko Tanaka (CAN)
Noch einen halben Meter länger ist die Distanz der japanischstämmigen Kanadierin, die auch dank eines schönen Telemarks an die spitze springt.

18:37 Lindsey Van (USA)
Die zweite US-Amerikanerin zeigt, dass der Skisprungsport in den USA fest in Händen der Damenwelt liegt. Van legt erstmals vor und erreicht 97 Meter.

18:36 Gyda Enger (NOR)
Und auch die Norwegerin schafft die Weite des Spitzentrios. Dank besserer Haltungsnoten schiebt sie sich aber vor Hölzl.

18:35 Chiara Hölzl (AUT)
Noch einen Meter kürzer schwebt die erste Österreicherin, Chiara Hölzl. Ihr schöner Satz genügt nicht ganz für Platz eins.

18:34 Lea Lemare (FRA)
Viel eher wird die Weite von Lemare gefährlich für die Eröffnungleistung. Einen Meter hinter der Führenden setzt die Französin ihren Flug in den Schnee.

18:33 Yurina Yamada (JPN)
Die Japanerin komm mit dem US-Girl nicht ganz mit und springt nur 16 Meter kürzer als Hendrickson. Das findet sie selbst zum Kopfschütteln.

18:32 Sarah Hendrickson (USA)
Die 19-jährige Amerikanerin legt gleich einmal einen sehr schönen Satz hin und liefert den ersten Richtwert von 94 Meter.

18:28 Iraschko-Stolz will für Alpenrepublik siegen
Für die Österreicherinnen liegen alle Hoffnungen auf Daniela Iraschko-Stolz. Dort sind diese gut aufgehoben, denn die aussichtsreiche Alpenrakete versprach im Vorfeld einen heißen Kampf um den Olympia-Titel. Dagegen werden aber die russische Lokalheldin Irina Avvakumova und die zweite chancenreiche Japanerin Yuki Ito im Wettbewerb aber ein kräftiges Wort einzuwenden haben. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettkampf!

18:23 Deutschland mit guten Medaillen-Chancen
Carina Vogt liegt nach der japanischen Überfliegerin auf Position zwei der Weltcupgesamtwertung. Damit hat deutsche Olympionikin alle Trümpfe in der Hand, auch heute eine Medaille zu holen. Vielleicht wird es ja Gold?

18:21 Um 18:30 beginnt das Damenspringen
Auf der Normalschanze steht heute das erste von zwei Skispringen der Ladies auf dem Programm. Die absolute Favoritin des Wettbewerbs ist die Japanerin Sara Takanashi, die den diesjährigen Weltcup nach belieben dominiert.

12:39 Hallo und herzlich willkommen!
Herzlich willkommen zur ersten Damen-Skisprung-Entscheidung der Olympischen Winterspiele 2014. Um 18:30 Uhr werden unter anderem die US-amerikanische Weltmeisterin Sarah Hendrickson, Lokalmatadorin Irina Avvakumova, die ÖSV-Hoffnung Daniela Iraschko-Stolz und natürlich die deutsche Medaillen-Anwärterin Carina Vogt versuchen, Topfavoritin Sara Takanashi aus Japan im Kampf um Gold in die Schranken zuweisen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal