Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Alpin im Live-Ticker: Abfahrt der Damen in Cortina d'Ampezzo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Alpin 2013/2014 - Abfahrt (Ersatz Garmisch) Damen Cortina d Ampezzo

24.01.2014, 15:13 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Tina Maze (SLO)

2. Marianne Abderhalden (SUI)

3. Tina Weirather (LIE)

4. Maria Höfl-Riesch (GER)

5. Anna Fenninger (AUT)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

11:53 Bis morgen!
Morgen steht in Cortina noch ein weiterer Super G an. Ab 12.00 Uhr sind wir dann wieder live dabei. Für heute verabschieden wir uns. Auf Wiedersehen!

11:51 Sieg für Tina Maze!
Jetzt ist es offiziell: Tina Maze gewinnt die Ersatz-Abfahrt für Garmisch-Partenkirchen in Cortina d'Ampezzo. Damit gelingt der Slowenin gerade noch rechtzeitig vor Olympia der Befreiungsschlag nach einer bisher ehehr mauen Saison. Auf den Podestplätzen landen Marianne Kaufmann-Abderhalden aus der Schweiz und Tina Weirather aus Liechtenstein. Maria Höfl-Riesch verpasst das Podium heute knapp, verteidigt aber ihre Führung im Gesamt- und Disziplinweltcup. Viktoria Rebensburg wird am Ende 20.

11:45 Stefanie Köhle (AUT)
Stefanie Köhle macht für die Österreicherinnen heute den Abschluss. Sie wird 40. Damit steht fest, dass Anna Fenninger als Fünfte beste Österreicherin ist.

11:41 Denise Feierabend (SUI)
Noch hinter Siebenhofer reiht sich Denise Feierabend aus der Schweiz ein. Weltcup-Punkte wird sie heute nicht einfahren können.

11:39 Ramona Siebenhofer (AUT)
Ramona Siebenhofer kommt mit der 38. Zeit ins Ziel. Schon an der Geschwindigkeit kann man ablesen, dass das zu keiner guten Zeit reichen konnte. Über 4 km/h war sie langsamer als Maze.

11:30 Stephanie Venier (AUT)
Die aktuellen Starterinnen haben einfach nicht die Klasse, um noch nach vorne fahren zu können. Das gilt auch für Stephanie Venier. Die 20-Jährige hat im Ziel jetzt schon über 3 Sekunden Rückstand.

11:29 Maze wird gewinnen
Etwa 15 Läuferinnen sind jetzt noch am Start. An der Spitze wird sich wohl nichts mehr ändern. Tina Maze kann das Rennen beruhigt verfolgen. Ihr Sieg scheint festzustehen.

11:27 Priska Nufer (SUI)
Auch Priska Nufer hat nicht wirklich ihren besten Tag erwischt. Mit über zwei Sekunden Rückstand ist sie momentan an letzter Stelle.

11:25 Nicole Hosp (AUT)
Nicole Hosp kommt als 19. ins Ziel. In einer Kurve wurde sie sehr weit rausgetragen und hätte fast das nächste Tor verpasst. Angesichts des Fehlers kann sie mit der Zeit fast noch zufrieden sein.

11:20 Fabienne Suter (SUI)
Für die Schweizer Mannschaft kann sich Fabienne Suter dagegen nicht empfehlen. Da fehlte heute die Sicherheit. Die Fehler summieren sich zu zwei Sekunden Rückstand auf.

11:19 Andrea Fischbacher (AUT)
Verdrängt wird die Norwegerin jetzt von Andrea Fischbacher, die damit ihren Platz im Olympia-Kader des ÖSV sicher haben sollte.

11:18 Lotte Smiseth Sejersted (NOR)
Im Vergleich zu gestern kann sich Lotte Smiseth Sejersted deutlich verbessern. Nach ihrem 30. Platz ist sie heute erstmal auf Rang elf. Damit kann die Norwegerin zufrieden sein.

11:15 Nicole Schmidhofer (AUT)
Nicole Schmidhofer zeigt auch heute eine tolle Leistung, auch wenn es nicht zu einem ähnlichen Husarenritt wie gestern reicht. Aber als Neunte liegt sie deutlich vor Cornelia Hütter und dürfte damit den Vorzug vor ihrer Teamkollegin in Sachen Olympia bekommen. Entsprechend glücklich wirkt sie im Ziel.

11:14 Cornelia Hütter (AUT)
Auch für Cornelia Hütter geht es noch um die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Ihre größte Konkurrentin dürfte Nicole Schmidhofer sein, die gestern Dritte wurde. Hütter legt einen 14. Platz vor. Schmidhofer steht schon oben.

11:11 Johanna Schnarf (ITA)
Hui! Bei der ersten Zwischenzeit ist Johanna Schnarf sogar schneller als Tina Maze. Da muss sie wirklich herausragend gefahren sein. Dafür fehlt ihr aber unten etwas die Kraft und verliert deutlich. Es reicht aber trotzdem, um sich zwei Position vor Verena Stuffer auf Platz zehn schieben. Damit sollte sie das Olympiaticket in der Taschen haben.

11:09 Verena Stuffer (ITA)
Für Verena Stuffer ist die Bestzeit erstmal Nebensache. Für sie geht es im direkten Duell gegen ihre Landsfrau Johanna Schnarf um die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Der Gedanke scheint sie zu befügeln. Die Italienerin ist gut unterwegs und hält den Rückstand mit einer Sekunde in Grenzen. Johanna Schnarf ist jetzt direkt als Nächste dran.

11:06 Marie Marchand-Arvier (FRA)
Kann jetzt überhaupt noch jemand Tina Maze von der Spitze verdrängen? Auch Marie Marchand-Arvier ist von der Bestzeit weit entfernt. Vielleicht hat die Piste da an einigen Stellen auch etwas nachgelassen.

11:03 Elena Fanchini (ITA)
Auch Elena Fanchini kommt heute überhaupt nicht mit der Strecke zurecht. Fast zwei Sekunden bekommt sie aufgebrummt. Damit fällt sie fast bis ganz ans Ende des Feldes zurück.

11:01 Maria Höfl-Riesch (GER)
Das war kein guter Auftakt für Maria Höfl-Riesch. Gleich in einer der ersten Kurven wird sie rausgetragen und muss korrigieren. 42 Hunderstel liegt sie bei der ersten Zwischenzeit zurück. Der Fehler scheint sie aber auch völlig aus der Bahn geworfen zu haben. Insgesamt sieht es deutlich schwerfälliger aus als gestern. Immer wieder muss sie ihre Kanten hart einsetzen. Das kann leider zu keiner Podestplatzierung reichen. Mit etwas über einer halben Sekunde Rückstand reiht sie sich erstmal auf Platz vier ein.

10:58 Anna Fenninger (AUT)
Anna Fenninger findet dagegen heute nicht die richtige Linie. Deutlich fällt sie hinter Maze zurück. Es wird nur der vierte Platz. Damit kann sie nicht zufrieden sein. Aber jetzt alle Augen nach oben. Maria Höfl-Riesch ist am Start.

10:56 Tina Maze (SLO)
Auch Tina Maze präsentiert sich nach einer bisher eher mauen Saison heute in toller Verfassung. Über sechs Zehntel liegt sie im Mittelteil vorne. Auch wenn sie nach unten nochmal viel verliert, reicht es für die Bestzeit. Das ist endlich mal ein Erfolgserlebnis für die Slowenin.

10:54 Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)
Jetzt muss Marianne Kaufmann-Abderhalden für die Schweiz die Kohlen aus dem Feuer holen. Mit ganz viel Geschwindigkeit geht sie in die letzten Kurven und holt tatsächlich die Spitzenposition. Danach sah es zunächst nicht aus. Denn sie lag schon über eine halbe Sekunde zurück. Aber der untere Abschnitt der Strecke scheint entscheidend zu sein. Hier kann man noch einiges aufholen, wenn die Geschwindigkeit stimmt.

10:52 Lara Gut (SUI)
Heute wird es wieder nichts mit einem Podest für Lara Gut. Bei diesen engen Zeitabständen kostet jeder kleine Fehler gleich einige Platzierungen. Mit 41 Hunderstel Rückstand reiht sich Gut erstmal auf Platz fünf ein.

10:49 Tina Weirather (LIE)
Jetzt wird es so langsam ernst. Tina Weirather steht oben. Sie scheint die größte Konkurrentin von Maria Höfl-Riesch im Kampf um den Gesamtweltcup zu sein, der schon früher entschieden werden könnte als sonst. Denn der gesamte Februar fällt aufgrund der Olympischen Spiele weg. Heute legt Weirather schon mal ein ordentliches Pfund vor. Zwischenzeitlich ist sie eine halbe Sekunde als Cook. Allerdings kann sie das nicht ganz durchhalten. Für die Bestzeit reicht es dennoch. Kann Höfl-Riesch das gleich kontern?

10:46 Stacey Cook (USA)
Gestern wurde Stacey Cook überraschend Fünfte und auch heute könnte am Ende eine gute Platzierung stehen. Fast 4 km/h ist sie schneller unterwegs als ihre Landsfrau Mancuso und das zahlt sich dann am Ende dann doch aus. Im unteren Teil holt sie noch einen Rückstand von 18 Hundertstel auf und setzt sich dann knapp an die Spitze.

10:43 Dominique Gisin (SUI)
Dominique Gisin bringt eine höhere Grundgeschwindigkeit mit aus dem oberen Teil als Mancuso. Aber Geschwindigkeit ist eben nicht alles. Knapp verpasst sie die Bestzeit um vier Hundertstel. Trotzdem wirkt die Schweizerin im Zielraum recht zufrieden.

10:41 Daniela Merighetti (ITA)
Daniela Merighetti ist weit von der Bestzeit entfernt. Sie konnte die Schläge auf der Piste nicht so gut kompensieren wie Julia Mancuso vor ihr. Mit fast einer Sekunde Rückstand liegt sie deutlich zurück.

10:40 Julia Mancuso (USA)
Nach der Verletzung von Lindsey Vonn ist sie die amerikanische Hoffnung in den Speed-Disziplinen. Julia Mancuso zeigt auch heute ihre Klasse. Auf einer ganz engen Linie fährt sie fast ohne Wackler nach unten und setzt sich dann auch an die Spitze. Allerdings muss sie jetzt noch ein wenig warten, ob ihre Zeit vielleicht für eine Podestplatzierung reicht.

10:37 Carolina Ruiz Castillo (ESP)
In einem ähnlichen Bereich bewegt sich auch Carolina Ruiz Castillo. Sie verdrängt Kamer von der fünften Position. Viktoria Rebensburg bleibt Vierte. Jetzt könnte die Bestzeit in Gefahr sein. Denn Julia Mancuso steht oben.

10:36 Nadja Kamer (SUI)
Bei der ersten Zwischenzeit ist Nadja Kamer knapp schneller als Görgl. Allerdings hat die Schweizerin dann im Mittelteil ein paar Probleme und muss ihre Ski hart in den Schnee setzen. Das schlägt sich natürlich in der Zeit nieder. Es reicht zunächst nur für den fünften Rang.

10:34 Regina Sterz (AUT)
Auch Regina Sterz ist ähnlich gut unterwegs wie ihre Teamkollegin vor ihr. Erst am Schluss geht ihr etwas die Puste aus und sie fährt etwas aufrechter um die letzten Kurven. Es reicht aber trotzdem noch zum dritten Platz.

10:31 Elisabeth Görl (AUT)
Hat Elisabeth Görgl ihren Sturz von gestern gut weggesteckt? Zumindest ist in ihrer Fahrt kein Anzeichen von Unruhe zu erkennen. Im Gegenteil: Sie fährt sehr aggressiv und bleibt die ganze Zeit in der Nähe der Bestzeit. Görgl drückt dann den Zielsprung und setzt sich knapp an die Spitze. Acht Hundertstel war sie schneller als Kling.

10:29 Leanne Smith (USA)
Schon im oberen Teil hat Leanne Smith einige Probleme und kommt sehr verdreht aus einigen Kurven heraus. Das kostet natürlich Zeit. Im Ziel liegt sie 65 Hunderstel zurück auf Platz fünf.

10:27 Stefanie Moser (AUT)
Stefanie Moser ist die erste Starterin für Österreich. Für sie geht es darum eine gute Platzierung zu erreichen, um vielleicht doch noch auf den Zug nach Sotschi aufzuspringen. Allerdings erreicht sie erstmal nur den dritten Platz hinter Kling und Rebensburg. Vielleicht ist Moser da etwas zu verkrampft gefahren.

10:25 Kajsa Kling (SWE)
Auch Kajsa Kling liefert eine tolle Vorstellung ab. Aus dem spektakulären Tofana-Schuss nimmt sie viel Geschwindigkeit mit und hält ihren Vorsprung aus den Zwischenzeiten bis ins Ziel. Viktoria Rebensburg wird damit erstmal von der Spitzenposition verdrängt.

10:23 Fränzi Aufdenblatten (SUI)
Für Fränzi Aufdenblatten geht es noch um ihre Olympiachance. Sie kommt nicht ganz an die Zeit von Rebensburg heran, holt aber im unteren Teil noch ein wenig auf die Deutsche auf. Am Ende fehlen nur 15 Hundertstel zur Bestzeit.

10:22 Viktoria Rebensburg (GER)
Die Deutsche kommt heute viel besser zurecht als gestern. Während sie 24 Stunden zuvor noch an einem Tor vorbei gefahren war und ausschied, setzt sie heute neue Zwischenbestzeiten. Sie fährt eine sehr enge Linie und fährt das sehr souverän runter. Im Ziel liegt sie dann deutlich vorne. Klasse!

10:19 Laurenne Ross (USA)
Die Amerikanerin Laurenne Ross kommt an die Zeit von Fanchini nicht heran. Sechs Zehntel fehlen ihr. Jetzt ist schon Viktoria Rebensburg an der Reihe.

10:18 Nadia Fanchini (ITA)
Nadia Fanchini eröffnet die heutige Abfahrt. Sie findet perfekte Bedingungen vor. Sogar die Sonne ist rausgekommen. Die Italienerin kommt ohne groben Fehler nach unten und muss jetzt warten, was ihre Zeit wert ist.

10:09 Wer ist sonst noch zu beachten?
Hinter Maria Höfl-Riesch dürfte Tina Weirather die besten Chancen haben. Die Liechtensteinerin kommt in dieser Saison bereits auf acht Podestplatzierungen und wurde gestern Zweite. Außerdem zu beachten sind die Trainingsschnellste Julia Mancuso, die Slowenin Tina Maze und auch Elisabeth Görgl, die am Donnerstag den Super G in Cortina gewann. Gestern schied Görgl allerdings aus.

10:03 Gut hofft auf Podestplatzierung
Beste Schweizerin war gestern wieder mal Lara Gut, die allerdings von Nicole Schmidhofer noch vom Podest gedrängt wurde. Es wäre das erste Podium für Gut seit über einem Monat gewesen. Sie sucht noch die Form der ersten Saisonrennen, wo sie gleich vier Siege einfahren konnte. Neben Gut sind noch sieben weitere Fahrerinnen aus der Schweiz am Start. Aussichtsreich sollten auch die Chancen von Marianne Kaufmann-Abderhalden sein, die in der Abfahrtswertung auf Rang drei liegt, gestern aber nur 14. wurde.

09:57 Überraschende Schmidhofer
Überraschend war Nicole Schmidhofer gestern beste Österreicherin. Mit einer hohen Startnummer gelang ihr noch das Kunststück auf Rang drei zu fahren. So lag sie auch vor Anna Fenninger, die in der Gesamtwertung aussichtsreiche Österreicherin auf Platz drei ist. Fenninger wird heute direkt vor Maria Höfl-Riesch auf die Strecke gehen. Schmidhofer hat Startnummer 27. Insgesamt sind 10 Österreicherinnen am Start.

09:53 Neuer Anlauf für Rebensburg
Einen neuen Anlauf nimmt heute aus deutscher Sicht Viktoria Rebensburg, die gestern das Ziel nicht erreichte. Die Abfahrt gilt allerdings auch nicht als Paradedisziplin der Riesenslalom-Olympiasiegerin.

09:51 Deutliche Weltcupführung!
Maria Höfl-Riesch wird heute mit Startnummer 21 ins Rennen gehen. Durch den gestrigen Erfolg hat sie ihre Führung im Gesamtweltcup vor der Liechtensteinerin Tina Weirather auf mittlerweile 158 Punkte ausgebaut. Auch im Disziplinweltcup liegt sie vor Weirather. Gelingt ihr heute der zweite Abfahrtssieg in Folge und der dritte Erfolg in dieser Saison?

09:47 Herzlich Willkommen!
Abfahrt zweiter Teil! Nach dem gestrigen Erfolg von Maria Höfl-Riesch in Cortina d'Ampezzo steht heute gleich die nächste Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane an. Grund ist die Absage der Wettbewerbe in Garmisch-Partenkirchen. Die heutige Abfahrt dient als Ersatz. Im Grunde genommen hätte die Weltcup-Führende Höfl-Riesch also ein Heimspiel.

10:17 Abfahrt statt Super-G
Die FIS hat die Entscheidung gefällt, dass die Abfahrt morgen an Stelle des Super-Gs um 11:30 Uhr durchgeführt wird. Bis dahin sollte auch der Ersatztermin für den Super-G stehen, den Sie dann bei uns erfahren.

10:05 Doch nun ereilt uns die traurige Nachricht: Absage!
Die Damen-Abfahrt in Cortina ist eben abgesagt worden, die starken Schneefälle haben das Rennen auf der Torfana-Strecke verhindert. Ob und wann das Rennen nachgetragen wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

10:00 Deutsches Team zweimal vertreten
Mit der absoluten Favoritin des heutigen Tages, Maria Höfl-Riesch, und der Tegernseerin Viktoria Rebensburg schickt der Deutsche Skiverband zwei Läuferinnen die Torfana hinunter. Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein: Die 24-jährige Rebensburg will heute zu den guten im Riesentorlauf und Super-G gezeigten Leistungen aufschließen, Höfl-Riesch Abfahrts- und Weltcup-Gesamtführung weiter ausbauen.

09:51 Tina Maze im Aufschwung
Doch auch Tina Maze zeigte im ersten und - wegen der gestrigen starken Schneefälle einzigen - Trainings am Donnerstag eine starke Leistung und errang hinter der Quali-Gewinnerin Höfl-Riesch die zweite Position. Nach abermaligem Trainerwechsel versucht die Slowenin verzweifelt, zu ihrer Hochform der Vorsaison aufzuschließen. Vielleicht gelingt es der 30-Jährigen, heute einen weiteren Schritt in diese Richtung zu setzen.

09:45 Deutschsprachiges Vier-Nationen-Podest?
Im alpinen Venetien geht ein favorisiertes Viergestirn an den Start: Setzen sich die Damen Maria Höfl-Riesch (GER), Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI), Tina Weirather (LIE) und Anna Fenninger (AUT) abermals an die Spitze wird am Podest zum wiederholten Male ausschließlich Deutsch gesprochen.

09:38 Buon Giorno
aus Cortina d'Ampezzo! Auf der Tofana-Strecke im malerischen Valle del Boite startet die Damen-Abfahrt um 10:30 Uhr. Die deutsche Speed-Rakete Viktoria Regensburg wird dieses Rennen schwungvoll eröffnen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal