Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Erzgebirge Aue - 1. FC Kaiserslautern 1:0 - Kampf von Aue wird belohnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Aue - Kaiserslautern 1:0

18.02.2014, 07:49 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Sylvestr (5.)

17.02.2014, 20:15 Uhr
Aue, Erzgebirgsstadion
Zuschauer: 8.000

Und das war es aus dem Erzgebirge. Bei uns geht es schon am Dienstag weiter, dann mit dem ersten Schub an Achtelfinalspielen in der Champions League. Viel Spaß auch dabei!

Der große Kampf von Erzgebirge Aue wird mit drei Punkten belohnt. Der Gastgeber war hier von Beginn an hellwach, ging früh gegen einen anfangs schläfrigen FCK in Führung und verteidigte den Vorsprung danach aufopferungsvoll. Die Gäste kamen in der zweiten Hälfte zwar zu einigen Chancen, wirklich zwingend wurde es aber zu selten. Aue bleibt damit 15. - vergrößert aber den Abstand nach unten. Kaiserslautern hingegen verpasst den Sprung auf Rang zwei und ist nun hinter Köln, Fürth und Paderborn sogar nur noch Vierter.

90. Minute:
Und dann ist es vorbei! Aue schlägt Kaiserslautern 1:0.

90. Minute:
Konterchance für Aue. Kocer könnte im 16er eigentlich schießen, wählt aber lieber den Weg zur Eckfahne. Das bringt Sekunden.

90. Minute:
Freistoß für Lautern aus dem rechten Mittelfeld. Sippel ist mit vorn, doch sein Gegenüber Männel rettet stark mit den Fäusten.

90. Minute:
Vier Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
chance Auf der Gegenseite die Riesenchance. Luksik lupft einen Ball aus fast 30 Metern über den weit vor seinem Tor stehenden Sippel. Torrejon ist noch mit dabei und rettet nach Vollsprint zurück spektakulär kurz vor Linie.

89. Minute:
Riesengewühl am Auer Fünfmeterraum. Lakic kommt da aber einfach nicht vorbei an gleich drei Gegenspielern. Am Ende versucht er es mit der Hacke, auch das funktioniert nicht.

88. Minute:
gelb Matmour kriegt sich nicht mehr ein, wirft den Ball nach einem Schiedsrichterpfiff gegen den FCK wütend auf den Boden. Auch das gibt eine Verwarnung.

87. Minute:
Schön gemacht von Occean, der den Ball im Fallen aus zwölf Metern über das Tor bugsiert.

86. Minute:
gelb Diring sieht die Gelbe Karte für ein Halten gegen Orban, letztlich bringt auch das ein paar Sekunden.

85. Minute:
Männel muss Kopf und Kragen riskieren. Nach Kopfballvorlage von Occean fehlt Matmour nur ein Schritt. Aues irritiert entscheidend und so geht der Ball dann über das Tor.

84. Minute:
auswechslung Willi Orban kommt für Markus Karl ins Spiel

84. Minute:
Die Zuschauer erheben sich hier noch einmal und feiern ihre Mannschaft. Den Applaus hat sie sich schon allein wegen des hohen Laufpensums verdient.

83. Minute:
Idrissou will per Kopf in den Lauf für Lakic vorlegen, aber der ist gut bewacht und kommt im Auer 16er nicht an den Ball - wieder mal nicht.

81. Minute:
Lautern jetzt mit drei Mittelstürmern - und reichlich Kopfballstärke. Da darf man gespannt sein, was da noch geht.

80. Minute:
auswechslung Olivier Occean kommt für Chinedu Ede ins Spiel

79. Minute:
Nur noch Lönig jetzt bei Aue in der gegnerischen Hälfte. Wenn er da den Ball bekommt, steht er aber ganz allein auf weiter Flur und hat praktisch keine Chance.

77. Minute:
Schlussphase. Lautern hat sich in der zweiten Hälfte gesteigert, das 1:1 liegt nun in der Luft. Aber noch wehrt sich Aue nach Kräften.

75. Minute:
Geschickt gemacht von Männel, der nach der Freistoßhereingabe von Löwe einfach im Fünfer gegen Karl rennt und zu Boden geht. Schiri Günter Perl pfeift den von Aues Torwart gewünschten Freistoß.

74. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

73. Minute:
Das hat hier jetzt Pokalcharakter. Der Außenseiter will die Führung nur noch irgendwie über die Zeit bringen, Favorit Lautern rennt gegen Aue und die Uhr an.

72. Minute:
auswechslung Götz rührt noch mehr Beton an und bringt Mittelfeldmann Diring für den Torschützen Sylvestr.

72. Minute:
Aue auch mal wieder vorn. Löning mit einem Kopfball nach Flanke von rechts, der aber weit vorbei geht.

71. Minute:
chance Und wieder Männel. Ede mit der Schusschance aus acht Metern rechts im Strafraum nach Vorarbeit Idrissous. Aues Torwart reckt und streckt sich und pariert herausragend.

70. Minute:
chance 28-Meter-Freistoß von Löwe, Männel wehrt stark zur Seite ab. Über mangelnde Arbeit kann sich Aues Torhüter nun nicht mehr beschweren.

69. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

68. Minute:
Nach der Auswechslung von Nickenig eben war die Ordnung in der Hintermannschaft bei Aue spürbar dahin. Götz versucht mit einem weiteren Defensivmann dagegen zu steuern.

68. Minute:
auswechslung Filip Luksik kommt für Mike Könnecke ins Spiel

67. Minute:
Plötzlich sind die Lauterer da und Aue hatte da eben mächtig Glück. Das wird jetzt eine Abwehrschlacht für die Hausherren.

66. Minute:
chance Tor oder nicht Tor? Nach der Ecke der Lauterer von rechts klärt Miatke auf der Linie gegen Karl, der den Ball aus fünf Metern mit der Hacke aufs Tor bugsiert hatte.

65. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

65. Minute:
Jetzt schwimmt Aue ein bisschen. Nach Löwe-Freistoß von links, muss erst Männel gegen Lakic retten und dann Lönig kurz vor der Linie gegen Simunek.

64. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

64. Minute:
chance Die Chance für den FCK. Idrissou wird klasse rechts im Strafraum frei gespielt, scheitert aber am gut den Winkel verkürzenden Männel im Auer Tor.

63. Minute:
Klingbeil spielt jetzt Innenverteidiger bei Aue, Schröder geht nach rechts hinten.

63. Minute:
auswechslung Aue muss wechseln: Bei Nickenig geht es nach dem Zweikampf mit Idrissou vorhin doch nicht weiter. Schröder kommt für ihn ins Spiel.

62. Minute:
Freistoß durch Benatelli aus dem rechten Mittelfeld. Simunek klärt per Kopf im eigenen 16er für den FCK.

61. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Insgesamt geht die Führung für Aue immer noch in Ordnung, weil die Gastgeber einfach das engagiertere Team sind - auch nach der Pause.

58. Minute:
Aue spielt natürlich auch mit enormem Kraftaufwand. Das muss die Mannschaft erst mal 90 Minuten durchhalten. Vor allem - wenn es kaum Entlastung gibt.

56. Minute:
Das war übrigens der erste Schuss, den Männel halten musste. Zuvor brachten die Gäste kaum mal einen Abschluss zustande.

55. Minute:
chance Gut gespielt mal von den Gästen. Lakic passt von links in den 16er, wo Ede den Ball direkt nimmt, ihn aber nicht an Männel vorbeibringt.

54. Minute:
Beifall von den Rängen, denn Nickenig kehrt nach kurzer Behandlung auf den Rasen zurück - freudig begrüßt auch von seinem Kapitän Klingbeil.

52. Minute:
Nickenig liegt am Boden, Idrissou hat ihn da offenbar im Luftduell am Oberkörper erwischt. Auch deshalb hatte der FCK da eben mal Platz.

51. Minute:
chance Erste Torchance für die Gäste. Ede legt rechts vor dem Strafraum raus zu Matmour. Der zieht mit rechts ab, zielt aber doch ein gutes Stück am kurzen Eck vorbei.

50. Minute:
Selbst bei gegnerischen Einwürfen im Mittelfeld stellt Aue alle Anspielstationen zu und erobert so immer wieder Bälle. Allerdings spielen es die Gastgeber dann oft etwas zu überhastet in der Offensive.

48. Minute:
Mal sehen, ob es der FCK in diesem zweiten Durchgang mal schafft, hinter die gegnerische Verteidigung zu kommen. Dazu ist natürlich auch mehr Tempo erforderlich.

46. Minute:
Aue ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Wechsel bei den Gästen: Lakic kommt für den gelb-rot-gefährdeten Alushi neu ins Spiel. Das heißt auch Systemumstellung von 4-2-3-1 auf 4-4-2.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Aue angestoßen.

Das ist eine harte Nuss, die der Favorit aus der Pfalz hier und heute zu knacken hat. Aue ist bissig, kämpft um jeden Grashalm und verteidigt obendrein stark. Die frühe Führung hat die Gastgeber noch zusätzlich beflügelt, taktisch ist das eine gute Vorstellung der Erzgebirgler. Der FCK wird sich steigern müssen, wenn er hier nicht Punkte lassen will, die eigentlich fest eingeplant waren. Mal sehen, was dem Favoriten nach dem Wechsel einfällt. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Halbzeit im Erzgebirge. Aue führt 1:0 gegen Kaiserslautern.

45. Minute:
Auf der anderen Seite noch eine Flanke durch Ede, die Männel aber locker vor Idrissou abfängt.

44. Minute:
chance Und noch einmal Sylvestr nach einem Konter. Diesmal in guter Position am 16er der Gäste. Da ist Sippel weit heraus und allein seine Präsenz bringt den Gegner zu Boden. Sylvestr stolpert da einfach in den FCK-Keeper hinein und hin ist die Chance.

43. Minute:
chance Auf der anderen Seite verschätzt sich Torrejon nach einem weiten Schlag der Auer und lässt so Sylvestr an den Ball kommen. Der guckt kurz und hebt die Kugel dann aus 22 Metern über Sippel - aber auch über das Tor hinweg.

42. Minute:
Lautern kommt fast gar nicht über die Flügel, meist geht es nur durch die Mitte - und das ist leicht zu verteidigen.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Kosta Runjaic hat seine Ersatzspieler längst zum Warmmachen beordert. Irgendwas muss der FCK-Trainer in der Halbzeit verändern.

39. Minute:
Alushi wandelt am Rande des taktischen Fouls. Nach Ballverlust legt er Sylvestr im Mittelfeld. War nicht schlimm, aber er hat schon Gelb und muss da eigentlich besser aufpassen.

38. Minute:
Das Spiel plätschert mehr und mehr vor sich hin. Das ist ganz im Sinne der Gastgeber, die kaum einmal in Bedrängnis geraten in diesem Spiel.

35. Minute:
Torchancen gab es nun schon eine ganze Weile nicht mehr. Aue konzentriert sich auf die Verteidigung und das klappt ja weiterhin sehr gut.

33. Minute:
Löwe mit der Ecke von rechts, Aue lässt nichts zu und räumt bisher auch in der Luft alles ab.

33. Minute:
ecke Nach einem Freistoß durch Matmour holt Alushi rechts im Strafraum zumindest noch eine Ecke für den FCK heraus.

32. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Weiter ist es ein Kampfspiel, in dem Aue mehr Leidenschaft zu bieten hat. Lautern muss dagegen halten, tut sich damit aber weiter schwer.

29. Minute:
gelb Gelb für Alushi, der Löning im Mittelfeld umsenst. Auch hier gibt es keine zwei Meinungen.

27. Minute:
Die Gastgeber laufen weiter jede Lücke zu, sind enorm einsatzfreudig. Das honorieren auch die Fans, die ihr Team mit rhythmischem Klatschen anfeuern.

26. Minute:
Auf der anderen Seite auch Löwe mit einem Freistoß, der aber ähnlich harmlos ist.

25. Minute:
Benatelli mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, der aber schwach getreten ist und direkt auf Sippel kommt.

24. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

23. Minute:
Alushi probiert es mal aus 20 Metern, sein Schuss wird aber abgeblockt - und das wahrhaft mit vollem Körpereinsatz. Nickenig wirft sich da in den Ball.

22. Minute:
Noch immer kein Torschuss der Gäste, Aue lässt nichts durch.

20. Minute:
Fast 75 Prozent Ballbesitz für den FCK nach 20 Minuten. Aber die optische Überlegenheit ist trügerisch. Aue ist bisher das bessere Team und führt verdient.

19. Minute:
Wenn es aus dem Spiel heraus nicht klappt, hilft vielleicht ein Standard. Matmour bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den gegnerischen 16er, aber da ist Männel zur Stelle und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

18. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

17. Minute:
Starke Flanek durch Lönig von links, an die Kocer am Fünfer aber nicht herankommt, weil ein Lauterer per Kopf gerade noch klärt.

16. Minute:
gelb Jenssen geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegen Miatke und erwischt Aues Linksverteidiger auch ziemlich übel. Es gibt die Gelbe Karte und zum Glück kann Miatke weitermachen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Weiter das gleiche Bild hier. Lautern sucht die Lücke im Auer Defensivverbund, findet sie aber bisher nicht. Auer verteidigt mit viel Eifer.

13. Minute:
Idrissou mal mit einer Flanke von links, der Ball fliegt allerdings hinter das Auer Tor. Und im Zentrum stand auch gar kein Mitspieler.

11. Minute:
Der FCK muss jetzt das Spiel machen, Aue verteidigt tief am eigenen 16er. Aber bei Ballgewinn geht es blitzschnell nach vorn. Da müssen die Gäste langsam mal aufwachen.

9. Minute:
Wenn es jetzt 2:0 für Aue stehen würde, müssten sich die Lauterer auch nicht beschweren. Die Erzgebirgler sind hier aber so was von heiß.

8. Minute:
chance Und wie die Gastgeber das spielen. Es geht schnell durchs Mittelfeld, Kocer flankt schließlich von rechts in den Fünfer, wo Könnecke den Ball unfassbarerweise per Kopf als Aufsetzer aus kurzer Distanz über das Tor setzt.

8. Minute:
Kurz ausgeführte Ecke der Lauterer von rechts in den 16er zu Alushi. Der verliert dort dann aber den Ball und sofort geht es in die andere Richtung.

7. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

6. Minute:
Ganz klarer Fall von Schläfrigkeit. Der FCK beginnt hier viel zu behäbig, während der Gegner von Beginn an hellwach ist.

5. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 durch Sylvestr. Löning mit dem Pass an den 16er zu Sylvestr. Der verlädt erst Simunek und zieht dann schon im Strafraum auch noch an Sippel vorbei. Der Rest im Formsache, mit links schiebt Aues Stürmer den Ball locker ins leere Tor.

4. Minute:
Temporeicher Beginn. Aue wirkt sehr bissig, geht früh drauf.

3. Minute:
Ganz gute äußere Bedingungen in Aue. Es sind rund fünf Grad, es ist trocken. Und der Rasen sieht fast schon malerisch grün aus - nimmt man die normalen Verhältnisse eines Februars im Erzgebirge zum Maßstab.

2. Minute:
Das Hinspiel endete 2:1 für den FCK, der in Aue aber noch nie gewinnen konnte.

1. Minute:
Der Ball rollt, Lautern hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen im Erzgebirge.

Der Gegner aus Kaiserslautern kennt hingegen nur das Ziel drei Punkte. Dafür müsse seine Mannschaft taktisch "genauso diszipliniert auftreten" wie in Leverkusen, sagt Trainer Kosta Runjaic. Doch trotz der kräftezehrenden 120 Pokalminuten nimmt Runjaic nur zwei Veränderungen vor und bringt Ede und Idrissou von Beginn an statt Ring und Occean. Aues Coach Götz bringt Fink für Diring und belässt es ansonsten bei der Startelf, die zuletzt in Aalen 2:2 spielte.

Mit einem Sieg würden die Lauterer auf Tabellenplatz zwei springen. Gegner Aue droht in diesem Fall der Absturz auf Rang 16 oder gar 17. "Wir müssen da sein, wenn der Gegner uns Fehler anbietet und diese dann auch brutal nutzen", fordert Trainer Falko Götz, der um die brisante Situation bei den Erzgebirglern weiß.

Folgt auf die Kür die Pflicht? Der 1. FC Kaiserslautern siegte am vergangenen Mittwoch sensationell im DFB-Pokal bei Bayer Leverkusen und steht im Halbfinale des Wettbewerbs. Heute müssen die Pfälzer bei Erzgebirge Aue in der Liga antreten. Das klingt weniger spektakulär, könnte im Endeffekt aber das wichtigere Spiel für den FCK sein.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20 Uhr vom Spiel Erzgebirge Aue gegen den 1.FC Kaiserslautern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal