Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga Live-Ticker: 1860 München - SC Paderborn live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

1860 München - Paderborn 2:2

21.02.2014, 15:44 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

0:1 Vrancic (5.)

0:2 Meha (18.)

1:2 Bierofka (81.)

2:2 Osako (86.)

22.02.2014, 13:00 Uhr
München, Allianz Arena
Zuschauer: 15.000

Das war's vom Spiel in München. Ab 15:15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga live für Sie dabei.

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt verdient sich 1860 München nach einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt und trennt sich am Ende leistungsgerecht mit 2:2 vom SC Paderborn. Die Löwen kamen mit neuem Schwung und mit zwei neuen Spielern aus der Kabine. Bieroflka und Youngster Weigl belebten sichtlich das Spiel der Gastgeber und so traf nicht zufällig Bierofka zum 1:2-Anschlusstreffer (81.). Als dann Osako vier Minuten vor Schluss sogar das 2:2 markierte, schien alles mögölich. Doch am Ende blieb es beim gerechten 2:2. Paderborn hatte sich hier zu früh aufs Verwalten beschränkt.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in München, der TSV 1860 trennt sich von Paderborn mit 2:2.

90. Minute:
Vielleicht die letzte Chance. Kiraly mit dem Freistoß der Löwen aus der eigenen Hälfte, vorn herrscht Hochbetrieb, aber kein Löwe kommt mehr an den Ball.

90. Minute:
Paderborn noch einmal mit dem Entlastungsangriff, aber Schriver hat ein Offensivfoul von Wurtz gepfiffen.

90. Minute:
Es werden hier nur zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Paderborn zittert nun sogar um den einen Punkt, die Löwen haben nun deutlich Oberwasser.

88. Minute:
gelb Gelb für Thomas Bertels nach Foul an Bierofka.

87. Minute:
Nun ist hier alles möglich, Paderborn verliert nun die Ordnung.

86. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Osako gleicht zum 2:2 für 1860 München aus! Osako nimmt den Ball vorm 16er locker an, lässt Strohdiek hinter sich und versenkt den Ball präzise aus 20 Metern mit rechts rechts unten zum Ausgleich! Ein toller Treffer!

85. Minute:
Nun werfen die Löwen noch einmal alles nach vorn. Die Uhr läuft und die Gastgeber rennen an.

84. Minute:
Der Wechsel soll auch ein paar Sekunden von der Uhr nehmen. Meha wirkte aber auch in der zweiten Hälfte ausgepowert.

83. Minute:
auswechslung Thomas Bertels kommt für Alban Meha ins Spiel

82. Minute:
auswechslung Markus Krösche kommt für Mario Vrancic ins Spiel

81. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Bierofka macht den 1:2-Anschlusstreffer für 1860 München! Aus rund 25 Metern knallt der Routinier den Ball mit links rechts oben unter die Latte!

81. Minute:
Im Anschluss an die Löwenecke gibt es wilde Proteste der Münchner, die ein Handspiel gesehen haben wollen. Schriever lässt weiter spielen.

80. Minute:
ecke Auf der anderen Seite mal etwas Druck aufs Tor der Gäste und es gibt Ecke.

79. Minute:
chance Paderborn steht tief gestaffelt hinten drin. Dann der Konter der Göste. Wurtz treibt den Ball nach vorn, rechts geht Vrancic bis zur Grundlinie und prüft Kiraly aus sehr spitzem Winkel und der Löwen-Keeper pariert erneut.

78. Minute:
Langsam aber sicher läuft den Löwen hier die Zeit davon. Aber der Treffer liegt nicht wirklich in der Luft.

77. Minute:
gelb Wurtz ist kaum im Spiel und sieht nach seiner rüden Attacke gegen Weigl im Mittelefld schon Gelb.

76. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat 1860 München rund 64 % Ballbesitz.

75. Minute:
Michael fragt: "Keine allzu zwingenden Torchancen der Löwen, die Paderborner Abwehr steht wohl ziemlich sicher?" Ja, zudem sind die Löwen absolut harmlos im Sturm.

74. Minute:
auswechslung Johannes Wurtz kommt für Marvin Bakalorz ins Spiel

73. Minute:
chance Vrancic mit dem Freistoß der Gäste, zwei SCP-Spieler laufen Richtung Ball, kommen aber nicht ran. Am Ende kann Kiraly den Ball mit etwas Glück unter sich begraben!

72. Minute:
gelb Vallori senst Kachunga um und sieht Gelb von Schriever.

72. Minute:
Die Ecke der Gäste bringt nichts ein, aber auch der Gegenzug der Löwen verpufft..

71. Minute:
auswechslung Benjamin Lauth kommt für Daniel Adlung ins Spiel

70. Minute:
ecke Auf der anderen Seite dann die Ecke für die Gäste.

69. Minute:
chance Die beste Kombination der Löwen. Moritz Stoppelkamp dann mit dem Schuss aus 16 Metern und Lück zeigt eine Glanztat. Der SCP-Keeper greift über und drückt den Ball mit einer Faust aus dem bedrohten Eck!

68. Minute:
Immerhin. Bierofka zündet an seinem rechten Flügel den Turbo, zieht nach innen, trifft dann aber mit seinem Schuss nur einen Paderbroner.

67. Minute:
gelb Vrancic lässt Stoppelkamp am Flügel auflaufen und sieht den gelben Karton.

66. Minute:
Paderborn spielt die Ecke erneut kurz. Über Meha kommt der Ball zu Kachunga im 16er, doch dessen Drehschuss bleibt im 16er an einem Löwen hängen.

65. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

65. Minute:
In der Live-Tabelle liegt der SC Paderborn aktuell auf Platz zwei!

64. Minute:
Wieder die Ecke der Gastgeber, halblinks im 16er der Gäste kommt der aufgerückte Vallori zum Kopfball, setzt das Leder aber weit weit drüber....

64. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

63. Minute:
Die Löwen haben einmal Platz zum kontern, Stark sucht Osako per Steilpass, aber Heinloth läuft ihm den Ball ab.

61. Minute:
chance Stoppelkamp mit der Ecke von rechts, aus 8 Metern kommt Christopher Schindler zum Kopfball, doch dem Ball fehlt der Dampf und Lück pariert sicher!

61. Minute:
ecke Stoppelkamp holt die nächste Ecke heraus.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang haben die Münchner Löwen hier satte 66 % Ballbesitz, liegen aber weiterhin hinten.

58. Minute:
Paderborn mit dem Entlastungsangriff und Vrancic behauptet den Ball gegen gleich vier Löwen. Stark dann mit dem rüden Foul.

57. Minute:
Fast so etwas wie ein Münchner Power Play im Moment, allein die echten Torchancen fehlen.

56. Minute:
Die Löwen werden stärker, Stoppelkamp mit der Flanke und SCP-Keeper Lück muss erstmals im 16er richtig ran und boxt den Ball weg.

55. Minute:
Nun sind auch die Löwen-Fans wieder voll dabei und feuern ihren TSV 1860 lautstark an.

53. Minute:
Moritz Stoppelkamp versucht es immer wieder mit hohen Bällen in den 16er, aber da ist nur Osako. Und der ist gerade einmal 1,82 m.

52. Minute:
Paderborn macht aktuell kam mehr als nötig und überlässt den Löwen das Mittelfeld.

51. Minute:
Die Körpersprache der Gastgeber ist nun bissiger, aber nach vorn gelingt immer noch nicht viel. Moritz Stoppelkamp wird links am 16er der Gäste beim Schussversuch abgeblockt.

49. Minute:
Es wird ruppiger. Münches Stark hat etwas abbekommen, macht aber weiter.

48. Minute:
Vallori und Kachunga krachen im Mittelfeld zusammen, Schriever gibt Freistoß für die Löwen.

47. Minute:
Die erste Torszene der zweiten Hälfte haben die Gäste. Wemmer wird im 16er bedient und verzieht dann mit seinem schwächeren linken Fuß aus 13 Metern!

46. Minute:
auswechslung Julian Weigl kommt für Dominik Stahl ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Daniel Bierofka kommt für Moritz Volz ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Thorsten Schriever hat die zweite Hälfte in München angepfiffen. Die Löwen haben nun Anstoß.

Mit einem gellenden Pfeifkonzert werden die Gastgeber von den eigenen Fans in die Pause begleitet. Nach einer unterirdischen Anfangsphase lagen die Münchner hier nach 18 Minuten bereits mit 0:2 gegen hochkonzentreiert agierende Paderberborner hinten, ehe die Hausherren etwas besser in die Zweikämpfe fanden. Doch bei allem Ballbesitz für die Gastgeber in der Folge fehlten einfach die Torchancen der Löwen, um bei den eigenen Fans Hoffnung zu schüren. Oder kommt der TSV 1860 doch noch einmal zurück ins Spiel? Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Stoppelkamps Ecke bringt nichts ein und dann ist Pause in München. Die Löwen liegen mit 0:2 gegen Paderborn hinten.

45. Minute:
ecke Stoppelkamp erzwingt noch einmal eine Löwen-Ecke.

44. Minute:
Der TSV 1860 schraubt seinen Ballbesitz weiter nach oben, doch all die Querpässe bringen absolut keine Gefahr.

43. Minute:
Uwe fragt: "Wie viele Paderborner sind im Stadion?" Das sind vielleicht 400.

42. Minute:
Die Ecke der Gäste bringt nichts ein, aber 1860 verliert prompt wieder den Ball.

41. Minute:
chance Dann der Konter der Gäste, rechts wird Kachunga geschickt und der Paderborner jagt den Ball aus halbechter Position aufs Tor, doch im kurzen Eck steht Kiraly sicher und boxt den Ball zur Ecke weg!

40. Minute:
Paderborn steht jetzt sehr tief, auch Bakalorz muss im eigenen 16er aushelfen.

39. Minute:
Die Löwen müssen sich fragen lassen, warum sie nicht von Beginn an so engagiert gespielt haben.

38. Minute:
Osako startet in Richtung Paderborner Tor, hat nur noch Lück vor sich, aber die Fahne ist oben. Abseits.

36. Minute:
Aktuell haben die Löwen die Partie besser im Griff und entwickeln jetzt mehr Offensivdrang.

35. Minute:
chance Und gleich wieder die Löwen. Yuya Osako mit dem feinen Dribbling vorm 16er und dann der Flachschuss aus 18 Metern, aber wieder kein Problem für Lück im SCP-Tor.

34. Minute:
chance Immerhin. Die Löwen mit so etwas wie einer Druckphase. Stoppelkamp mit der Flanke und der aufgerückte Vallori kommt aus 7 Metern zum Kopfball - aber genau auf Lück!

32. Minute:
Adlung mit guten Einsatz im Mittelfeld, dann schickt er halblinks Yuya Osako, aber der kann sich nicht gegen den langen Hünemeier durchsetzen.

31. Minute:
Kaum Tempo im Spiel des TSV 1860, so kann man die Gästeabwehr nicht beeindrucken.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang haben die Münchner Löwen hier zwar rund 58 % Ballbesitz, aber keine Torchancen.

29. Minute:
Paderborn spielt das ganz cool runter hier. Nur wenn es erfolgversprechend ist, wird nach vorn umgeschaltet.

28. Minute:
Erstmals taucht Yuya Osako rechts im 16er der Gäste auf, aber etwas abgedrängt landet seine Flanke dann nur beim Gegner.

27. Minute:
Viel Ballbesitz für die Löwen momentan. Volz wird rechts bedient, doch seine Flanke wird im 16er der Gäste abgefangen.

26. Minute:
Aktuell spielt sich das Geschehen fast nur im Mittelfeld ab. Die Löwen wollen, aber es klappt nicht wirklich mit dem Offensivspiel.

24. Minute:
Das ist bitter. "Wir wollen euch kämpfen sehen", skandieren die Löwen-Fans.

23. Minute:
In den letzten Minuten sind die Löwen zumindest etwas besser ins Spiel gekommen. Doch Torgefahr sieht anders aus.

22. Minute:
Gästekeeper Lück verlebt bislang einen sehr ruhigen Nachmittag in München.

21. Minute:
gelb Wemmer mit dem Foul im Mittelfeld an Adlung und auch er sieht Gelb.

20. Minute:
Der erste Abschluss der Gastgeber, der aufgerückte Hertner nimmt eine Freistoßflanke im 16er volley, setzt den Ball aber deutlich daneben.

19. Minute:
Kiraly beschwert sich bei Schiri Schriever, er meint von einem Paderborner irritiert worden zu sein. Schriever lässt das kalt.

18. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Meha erhöht auf 2:0 für Paderborn! Der Paderborner setzt den Freistoß aus 21 Metern gefühlvoll rechts an der Mauer vorbei ins Tor, Kiraly steht im anderen Eck.

17. Minute:
gelb Hertner kann hält Wemmer kurz vorm 16er am Trikot fest und sieht Gelb.

16. Minute:
Die Angriffsbemühungen der Löwen sind nur Stückwerk, die Pfiffe der Fans werden lauter.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang haben die Münchner Löwen hier rund 55 % Ballbesitz, liegen aber hinten.

14. Minute:
chance Fast das 0:2! Wieder düpiert Kachunga Schindler und Vallori am linken Flügel der Gäste. Kachunga zieht in den 16er und scheitert erst an Kiraly, der die kurze Ecke dicht macht!

14. Minute:
Ratlos wirkend sitzt Funkel auf der Bank der Löwen. Was soll er machen.

13. Minute:
lilp fragt: "Warum spielt Saglik nicht?" Wie in den letzten Wochen vertraut Breitenreiter seiner erfolgreichen Stammelf.

12. Minute:
Es spielt nur der SCP. Die Gäste spielen die Ecke kurz und dann zieht Meha aus der zweiten Reihe ab, aber genau auf Kiraly.

11. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

11. Minute:
Die Verunsicherung der Löwen ist förmlich zu spüren. Paderborn will den zweiten Treffer.

10. Minute:
Und wieder die Gäste. Von rechts flankt Wemmer vors Tor und wieder muss Kiraly in höchster Not im 5er vor dem einschussbereiten Kachunga ran.

9. Minute:
Paderborn lauert hier weiterhin auf die Fehler der Löwen, um dann blitzschnell umzuschalten und den Konter zu setzen. Und Fehler machen die Löwen genügend.

8. Minute:
Die Ecke der Gastgeber von links durch Stoppelkamp landet rechts im 16er der Gäste im Nichts...

7. Minute:
ecke Der erste gute Angriff der Löwen, es gibt immerhin Ecke.

6. Minute:
Auch Funkels Umstellungen haben offenbar keine Sicherheit gebracht. Es gibt schon jetzt Pfiffe im Stadion.

5. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Vrancic trifft zum 1:0 für Paderborn! Kachunga darf ungehindert von links vorbereiten, passt mit dem Außenrist vors Tor, wo Vrancic aus 6 Metern keine Mühe hat und den Ball unter den Querbalken knallt!

3. Minute:
chance Meha mit dem Freistoß der Gäste aus halbrechter Postion, der Ball tropft noch einmal auf und obwohl Hünemeier nicht mehr rankommt, muss Kiraly spekatukulär auf der Linie klären!

3. Minute:
Münchens Osako hilft hinten mit, legt aber Wemmer im Halbfeld von hinten.

2. Minute:
Angenehmes Winterwetter in München, bei rund 10 Grad ist es sonnig. Das Stadion ist allerdings nur spärlich besetzt.

1. Minute:
Die Paderborner mussten kurzfristig ihren Stammkeeper Kruse ersetzen. Für ihn steht heute Lück zwischen den Pfosten

1. Minute:
Es geht los! Referee Thorsten Schriever die Partie in München freigegeben. Die Gäste aus Paderborn haben Anstoß.

Schiedsrichter Thorsten Schriever führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Zudem kann der SC Paderborn auf seine gute Auswärtsbilanz setzen. Bereits fünf Siege gelangen auf des Gegners Platz, dabei wurden satte 23 Treffer in elf Spielen erzielt. Kein Team in der 2. Liga trifft auswärts öfter. Der SCP tritt heute im gewohnten 4-1-4-1-System mit Kachunga als einzige Spitze an.

Der SC Paderborn schwebt auf Wolke sieben. Das Team von Trainer Andre Breitenreiter ist die Überraschung der Liga und liegt völlig überraschend auf Platz drei in der Tabelle. Stolze 16 Punkte holten die Ostwestfalen aus den letzten sechs Spielen, der SCP tritt heute also als heimlicher Favorit in der Allianz-Arena an.

Gegen Paderborn will Funkel deutlich mehr Kampf seiner Truppe sehen. Er setzt heute auf ein 4-2-3-1-System mit dem Japaner sako als einzige echte Spitze. Lauth muss dafür auf die Bank. Auf der Doppelsechs sollen heute der wiedergenesene Stark und Stahl für mehr Sicherheit sorgen.

Krisenstimmung beim TSV 1860 München, seit vier Spielen warten die Löwen auf einen Dreier. Im Jahr 2014 folgte dem mauen 1:1 gegen Düsseldorf ein 0:2 im Derby beim FC Ingolstadt. Keine Frage, die Elf von Coach Friedhelm Funkel muss heute im Heimspiel gegen Paderborn unbedingt einen Dreier einfahren, um noch ein Wörtchen im Kampf um Platz mitreden zu dürfen. Aktuell beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz schon sechs Punkte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel 1860 München gegen den SC Paderborn.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal