Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfB Stuttgart - Hertha BSC live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Stuttgart - Hertha BSC 1:2

21.02.2014, 17:52 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:2

0:1 Kobiaschwili (5.)

1:1 Boka (45.)

1:2 Wagner (87.)

22.02.2014, 15:30 Uhr
Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
Zuschauer: 42.000

Das war's vom Spiel in Stuttgart. Ab 18.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker vom Top-Spiel Wolfsburg gegen Leverkusen wieder für Sie da.

Nach teilweise hitzigen 90 Minuten kassiert der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Hertha BSC die siebte Niederlage in Folge und taumelt weiter in Richtung Abstiegszone. Lange sah es nach einem Remis aus, doch Hertha-Coach Luhukay wechselte mit dem langen Wagner den Sieg ein. Nur sieben Minuten nach seiner Einwechslung köpfte der Berliner zum Siegtreffer ein (87.) und musste in der Nachspielzeit bereits wieder mit der Ampelkarte vom Platz. Stuttgart verliert heute unglücklich, doch die Tabelle lügt nicht. Stuttgart ist in der Abstiegszone angekommen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Stuttgart, der VfB unterliegt Hertha BSC mit 1:2.

90. Minute:
Nun sind wir bereits in der 5. Minute der Nachspielzeit.

90. Minute:
Schwaab musste angeschlagen runter. Vielleicht der letzte Angriff des VfB.

90. Minute:
auswechslung Karim Haggui kommt für Daniel Schwaab ins Spiel

90. Minute:
Luhukay nimmt noch ein paar Sekunden von der Uhr und wechselt zum dritten Mal. Niemeyer ist für Ramos gekommen.

90. Minute:
auswechslung Peter Niemeyer kommt für Adrián Ramos ins Spiel

90. Minute:
Was war passiert? Wagner senst Schwaab, der zunächst hinter ihm war um und sieht die Ampelkarte! Das war ein kurzer Auftritt.

90. Minute:
gelb/rot Gelb-Rot für Sandro Wagner

90. Minute:
Satte drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute:
gelb Wagner mit dem taktischen Foul und der Berliner sieht Gelb.

90. Minute:
Maxim mit der Stuttgarter Ecke, im Anschluss versucht's wieder einmal Boka aus der Distanz, aber diesmal weit drüber...

89. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

88. Minute:
Ist das bitter für den VfB, der hier durchaus ebenbürtig war. Noch zwei Minuten.

87. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Wagner trifft zum 2:1 für Hertha BSC! Cigerci mit der weiten Freistoßflanke von rechts, 9 Meter vor dem Tor schraubt sich Wagner hoch und wuchtet das Leder rechts in die Maschen! Ulreich ist geschlagen!

87. Minute:
Boka mit dem rüden Foul an Langkamp und Glück für den Stuttgarter. Keine Karte für den Stuttgarter.

86. Minute:
Wieder rückt Sakai mit auf und flankt, aber van den Bergh klärt und leitet den Konter ein. Ramos dann mit dem Ball von rechts vors Tor von Ulreich und der fängt die Kugel sicher ab.

85. Minute:
auswechslung John Anthony Brooks kommt für Marcel Ndjeng ins Spiel

84. Minute:
Paul fragt: "Wird Hertha bald wechseln?" Ja, Brooks steht bereits zum Wechsel bereit.

83. Minute:
Stuttgart wie auch den Berlinern unterlaufen jetzt vermehrt Fehlpässe, die Kräfte scheinen zu schwinden.

82. Minute:
Hansi fragt: "Wer ist dem Sieg näher?" Das Spiel steht Spitz auf Knopf, hier ist wirklich noch alles möglich.

81. Minute:
Mit dem langen Wagner haben die Gäste nun einen weiteren kopfballstarken Offensivmann auf dem Platz.

80. Minute:
auswechslung Sandro Wagner kommt für Nico Schulz ins Spiel

79. Minute:
ecke Auch die 4. Ecke der Stuttgarter bringt nichts ein...

78. Minute:
chance Und gleich wieder der VfB. Sakai fasst sich ein Herz und knallt das Leder aus 26 Metern halblinks aufs Tor. Kraft zeigt seine beste Tat und boxt den Ball zur Seite weg!

78. Minute:
Stuttgart kontert im eigenen Stadion. Maxim sucht rechts Harnik, aber Hosogai fängt den Pass ab.

77. Minute:
Der Ball läuft gut bei den Gästen, Allagui tankt sich in den Strafraum, aber Ulreich wirft sich vor ihm auf das Spielgerät.

77. Minute:
Taktisch bleibt beim VfB alles beim Alten, auch Robin Yalcin ist ein Sechser.

76. Minute:
auswechslung Robin Yalcin kommt für Rani Khedira ins Spiel

76. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der VfB Stuttgart hier rund 50 % Ballbesitz.

75. Minute:
chance Maxim mit dem Freistoß, im Hertha-Strafraum geht es wild zu und dann bringt Cacau den Ball auf Harnik am 5er! Doch der Stuttgarter stochert die Kugel rechts vorbei!

74. Minute:
Kobiaschwili mit dem Foul an Maxim. Freistoß für den VfB rechts rund 36 Meter vor dem Tor.

72. Minute:
Die Partie ist völlig offen. Hertha mit dem Ballverlust im Vorwärtsgang, aber Cacau verliert dann im Mittelfeld die Kugel wieder.

71. Minute:
Es brennt lichterloh im Stuttgarter 16er! Im Anschluss an die Ecke wird erst Schulz' Schuss abgeblockt und dann muss sich Ulreich auch noch gegen Cigercis Versuch aus 24 Metern strecken.!

70. Minute:
ecke Dann der Gegenzug der Gäste und Allagui holt die Ecke heraus.

70. Minute:
Nun wieder der VfB mit mehr Dampf. Werner rackert links und dann wird Boka beim Schuss aus der zweiten Reihe abgeblockt.

69. Minute:
Herthas Allagui allein auf weiter Flur, gegen vier Stuttgarter kann er sich nicht behaupten.

68. Minute:
Das war heute nicht der Tag des Mohammed Abdellaoue. Er hatte gerade einmal 28 Ballkontakte.

67. Minute:
auswechslung Cacau kommt für Mohammed Abdellaoue ins Spiel

67. Minute:
Der VfB wird wohl gleich Routinier Cacau bringen.

67. Minute:
Stark kocht Rüdiger auf seiner linken Seite Ndjneg ab, der eine Ecke herausholen wollte.

66. Minute:
Stuttgart bekommt jetzt wieder weniger Zugriff aufs Spiel, die Gäste drücken nun auf Treffer Nummer zwei.

65. Minute:
Wieder die Gäste mit dem Freistoß durch Cigerci von links. Wieder tritt Cigerci den Ball vors Tor, aber am kurzen Pfosten packt Ulreich sicher zu.

64. Minute:
Nach kurzer Behandlung kann der VfB-Keeper weiter machen. Aufatmen beim VfB.

63. Minute:
Ulreich kommt bei Cigercis Freistoßflanke spekatkulär aus und klärt vor Ramos, aber dann kracht er voll auf die Schulter. Das tat weh.

63. Minute:
Hertha-Coach Luhukay blickr düster drein, sein Team hat jetzt nicht mehr die Spielkontrolle wie noch in Hälfte eins.

62. Minute:
Wieder der VfB. Links im Berliner 16er setzt sich Werner gegen Pekarik durch, bekommt den Ball von der Grundlinie aber nicht mehr vors Tor.

61. Minute:
BlueSoccer fragt: "Wieviel gelingt über die offensiven Außenspieler des VFB?" Harnik ist da heute der deutlich effektivere.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der VfB Stuttgart hier rund 52 % Ballbesitz.

59. Minute:
Inzwischen ist das Remis hier hochverdient für den VfB, der einen Horrorstart hingelegt hatte.

58. Minute:
Boka ist weiterhin einer der besten Stuttgarter heute. Er bedient Werner links vrm 16er und der knallt das Leder in einen Berliner Abwehrspieler.

57. Minute:
Beide Teams spielen hier jetzt auf Sieg, nun wird nicht mehr taktiert. Die Fans honorieren das.

56. Minute:
Ndjeng mit dem Eckball von rechts, aber Stuttgart wehrt per Kopf ab. Im Anschlss wird auch Schulz' Flanke vom VfB geklärt.

55. Minute:
ecke Und gleich die nächste Berliner Ecke.

54. Minute:
ecke Hertha fängt die Ecke ab, Cigerci leitet rechts den Konter der Gäste ein und Sakai blockt stark ab. Ecke für die Gäste.

53. Minute:
ecke Nun geht es hin und her, die Partie ist wieder ausgeglichen. Es gibt Ecke von rechts für den VfB.

52. Minute:
gelb Allagui mit dem Foul von hinten an Boka und der Berliner sieht Gelb.

52. Minute:
Aufregung bei den VfB-Fans als Maxim im Duell mit Schulz im Berliner 16er zu Boden geht. Aber kein Elfer, sagt Hartmann.

51. Minute:
Die ersten Minuten in Hälfte zwei gehen an die Gäste. Die Berliner wirken etwas reifer und zielstrebiger in ihren Aktionen.

50. Minute:
Wieder bringt der Eckball der Gäste nichts ein, aber Hertha wirkt nun wacher. Hosogai im Doppelpass mit Ramos, der die Kugel am 5er unter Bedrängnis nicht kontrolliert aufs Tor bringen kann.

49. Minute:
ecke Cigerci tritt die Ecke, die bringt nichts ein, aber erneut holt Cigerci links eine Ecke heraus

48. Minute:
ecke 4. Eckstoß für Hertha BSC

48. Minute:
Hertha mit dem Freistoß rechts aus dem Halbfeld durch Cigerci. Der Ball kommt hoch in den 16er und Rüdiger klärt auf Kosten ene Ecke.

47. Minute:
Der Stuttgarter Ausgleich ist psychologisch zum besten Zeitpunkt gefallen. Die Fans sind wieder voll da.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Robert Hartmann hat die zweite Hälfte in Stuttgart freigegeben. Hertha BSC hat nun Anstoß.

Das Spiel begann wie ein Albtraum für den VfB Stuttgart. Nach nur fünf Minuten traf Herthas Kobiaschwili bereits zur Gästeführung und die Gastgeber wirkten in der Folge total veunsichert. Hertha setzte nun nur noch auf Konter, ohne jedoch wirklich große Torgefahr auszustrahlen. Als alle dachten, es ginge mit dem 0:1 in die Pause, traf Boka im Anschluss an eine Ecke mit einem Gewaltschuss aus 20 Metern zum Ausgleich. Hier ist wieder alles offen - gleich geht's weiter! Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Stuttgart, es steht 1:1 zwischen dem VfB und Hertha BSC.

45. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Boka gleicht zum 1:1 für Stuttgart aus! Und was für ein Treffer! Kraft boxt das Leder aus dem 16er, aber vor die Füße von Boka, der dann aus 22 Metern mit Gewalt abzieht und fulminant zum Ausgleich trifft! Oben rechts schlägt der Ball ein!

45. Minute:
ecke Maxims Freistoß wird von der Mauer zur Ecke für den VfB abgefälscht.

45. Minute:
Es gibt noch einmal Freistoß für den VfB nur 20 Meter vorm Tor der Gäste.

44. Minute:
Abdellaoue läuft Hertha-Keeper Kraft an und der kann nicht sauber abspielen. Doch aus der Verwirrung im 16er kann der VfB kein Kapital schlagen.

43. Minute:
Letzte Ermahnng für Stuttgarts Harnik, de hier einen sehr harten Stiefel spielt.

42. Minute:
chance Und wieder die Stuttgarter! Maxim legt rechts den Ball in den Lauf von Khedira, der die Kugel im Fallen aus spitzem Winkel aufs Tor bringt! Doch Kraft steht im kurzen Eck und nimmt sicher auf!

41. Minute:
Das sind Szenen, die den Gastgebern Mut machen werden. Über die Außen sind die Berliner zu packen.

40. Minute:
Es brennt erstmals im Berliner Strafraum. Schwaab mit der feinen Hereingabe von rechts und Khedira steht am 5er blank, aber im letzten Moment spitzelt Hosogai den Ball aus der Gefahrenzone!

39. Minute:
Ndjeng mit der Gästeecke von rechts, der aufgerückte Langamp kommt zwar im 16er zum Kopfball, kann das Leder aber nicht aufs Tor bringen...

38. Minute:
ecke Hertha kann sich nach längerer Zeit ma wieder in der Hälfte des VfB festsetzen.

37. Minute:
Hertha mit dem Freistoß aus dem Halbfeld. Cigercis Ball kommt in den 16er, aber Rüdiger klärt per Kopf vor Ramos für den VfB.

36. Minute:
Nun haben die VfB-Fans ein Einsehen und feuern ihr Team wieder lautstark an.

35. Minute:
Immerhin. Maxim mit einem Abschluss. Seinen leicht abgefälschten 24-Meterschuss von halbrechts begräbt dann Kraft unter sich.

33. Minute:
Das ist aktuell kein Fußball-Leckerbissen. Stuttgart fällt nichts ein und nur mit hohen Bällen nach vorn wird das nichts werden. Abdellaoue bekommt keinen Ball.

32. Minute:
Stuttgart müht sich, aber spielerisch geht weiterhin nicht viel bei den Schwaben. Schwaab über rechts, aber im 16er kommt dann nur Hertha-Keeper Kraft an den Ball.

31. Minute:
Werner mit dem Freistoß, aber wieder kommt der Ball viel zu flach und die Gäste klären. Die Fans quittieren das mit einem Raunen.

30. Minute:
Gute Freistoßposition für den VfB links kurz vorm 16er nach Pekariks Foul an Werner.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der VfB Stuttgart hier rund 51 % Ballbesitz.

29. Minute:
Dann der Fehler des VfB im Aufbau, Herthas Ramos geht dazwischen und setzt dann den Ball halblinks von der Strafraumgrenze in die Wolken. Da war mehr drin.

28. Minute:
Viele Mittelfeldpässe des VfB bringen die Gäste nun wahrlich nicht in Unordnung.

27. Minute:
Den Stuttgartern gelingt nicht viel nach vorn und die Gäste machen aktuell kaum mehr als nötig.

26. Minute:
Herthas Hosogai liegt am Boden und muss behandelt werden. Abdellaoue hatte ihm einen mitgegegeben, aber der Berliner macht weiter.

25. Minute:
Es läuft nicht beim VfB. Sakai will links Werner bedienen, doch der hatte eine andere Idee...

24. Minute:
VFBler fragt: "Wie schlagt sich Abdelaue im Sturm?" Er hatte noch keine einzige echte Chance.

23. Minute:
Die ersten Pfiffe im Stadion, als Boka durch einen Fehlpass eine gute Konterchance für den VB verspielt.

22. Minute:
Ndjeng mit dem Eckball von rechts in den Stuttgarter 16er - und dann packt Ulreich erneut sicher zu.

22. Minute:
ecke Ndjeng erzwingt rechts die zweite Gästeecke.

20. Minute:
Harnik leitet den VfB-Angriff ein, Maxim läuft dann stark links im 16er ein und wird erst von Pekarik gestört und dann hat Kraft den Ball.

19. Minute:
Hertha BSC tut aktuell etwas für die Ballbesitz-Statistik. Allerdings wird da im Mittelfeld viel quer gespielt.

18. Minute:
Hertha BSC einmal über links. Van den Berghs Flanke kommt nicht an und auch Ndjengs Ball von rechts bringt nichts ein.

17. Minute:
Pascal fragt: "Wie ist die Stimmung nach so einem Auftakt bei den Stuttgarter Fans?" Noch haben die Stuttgarter Fans Geduld, schließlich fightet ihr Team auch.

16. Minute:
Bei den Stuttgarten geht Kämpfer Boka immer voran. Die Einstellung stimmt.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der VfB Stuttgart hier rund 56 % Ballbesitz, liegt aber hinten.

14. Minute:
Gefährlich segelt eine Flanke von Sakai von links in den Berliner 16er. Da wirken die Gäste nicht wirklich sicher, können aber mit Langkamp klären.

13. Minute:
Stuttgart hat sich nach dem frühen Rückstand gefangen, der VfB ist wieder voll im Spiel. Ulreich fängt eine Cigerci-Flanke sicher ab.

11. Minute:
chance Dann die Chance für den VfB! Van den Bergh und Kraft mit dem Abstimmngsproblem und dann prüft Harnik im Fallen Kraft aus 11 Metern. Der Berliner Schlussmann steht gut und kann den Einschlag gerade noch verhindern!

10. Minute:
Hertha BSC kann sich in der Stuttgarter Hälfte festsetzen. Der VfB haut die Kugel mit Boka weit hinten raus, aber Maxim kann die Kugel im Mittelfeld nicht behaupten.

10. Minute:
Stuttgart wirkt verunsichert, die Gastgeber verlieren zu viele Zweikämpfe im Mittelfeld.

9. Minute:
Dann der blitzschnelle Konter der Berliner. Allagui legt rechts raus auf Ndjeng, der den Ball aber halb Flanke, halb Schuss am Kasten des VfB vorbeijagt.

8. Minute:
Werner mit VfB-Ecke von links, aber der Ball kommt viel zu flach und Hosogai klärt für die Gäste.

7. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

7. Minute:
Aktuell hört man nur die rund 1.600 mitgereisten Berliner Fans. Werner bleibt links gegen Langkamp hängen.

6. Minute:
Genau das wollte der VfB verhindern. Nun läuft die Schneider-Elf wieder einem Rückstand hinterher.

4. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

5. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Kobiaschwili bringt Hertha BSC mit 1:0 in Führung! Im Anschluss an die Ecke legt Ramos im 16er für Kobiaschwili ab, der aus 10 Metern halbrechts flach links unten zur Gästeführung einschießt! Ulreich streckt sich vergeblich!

4. Minute:
Stuttgarts Antonio Rüdiger soll sich heute um Hertha-Torjäger Ramos kümmern und spielt deshalb in der Innenverteidigung.

3. Minute:
Viele Ungenauigkeiten in den ersten Aktionen auf beiden Seiten. Die Gäste sind offenbar erst einmal um Ruhe bedscht. Man will den VfB nicht in Schwung kommen lassen. Dann rechts Ndjeng und die Fahne ist oben. Abseits

2. Minute:
Das Stadion ist erstaunlich gut gefüllt, doch der VfB hat für das Spiel eine Freikartenaktion gestartet. Rund 43.000 sind gekommen.

1. Minute:
Gute Bedingungen in Stuttgart. Bei milden 10 Grad ist es nur leicht bewölkt. Der Rasen ist für die Jahreszeit in gutem Zustand.

1. Minute:
Es geht los! Referee Robert Hartmann hat die Partie in Stuttgart freigegeben. Der VfB hat Anstoß.

Schiedsrichter Robert Hartmann führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Auch Luhukay musss sein Team heute umstellen. Da der Norweger Skjelbred wegen einer Grippe ausfällt, rückt Schulz neu ins Team. Allagui kommt dadurch wieder auf seiner angestammten rechten Seite zum Einsatz. Im zentralen Mittelfeld sollen Ndjeng und Cigerci im Wechsel für Impulse sorgen. Kapitän Lustenberger fehlt weiter (Muskelfaserriss). So wird auch heute Oldie Kobiaschwili bei den Berlinern die Kapitänsbinde tragen.

Das Auswärtsspiel in der Schwabenmetropole kommt der Hertha gar nicht ungelegen. Schließlich haben die Hauptstädter auswärts erst drei Mal verloren, im heimischen Olympiastadion setzte es dagegen bereits fünf Pleiten. Sorgen bereitete Luhukay die andauernde Schwäche seiner Elf nach Standards. Satte 12 ihrer bislang 26 Gegentore haben die Herthaner nach ruhenden Bällen kassiert. "In dieser Partie kommt es auf die Details an", weiß denn auch Luhukay mit Blick auf die Schwächen seiner Elf.

Für Berliner Verhältnisse ist es auch nach drei Niederlagen in den bisherigen vier Rückrundenspielen sehr ruhig geblieben. Jos Luhukay weiß, wo man herkommt und erdet den Berliner Boulevard mit schöner Regelmäßigkeit. Das Saisonziel der Berliner mit aktuell 31 Zählern ist und bleibt der Klassenerhalt. Alles andere sei eine Zugabe.

Wir müssen unseren Anhängern zeigen, dass wir unbedingt punkten wollen, damit wir die Fangemeinde hinter uns bringen. In unserer Situation unbedingt Punkte, da geht es nicht darum, schön zu spielen, sondern darum, mit der richtigen Körpersprache auf den Platz zu gehen", hofft VfB-Manager Fredi Bobic auf die Wende zum Guten. Weiterhin nicht dabei ist VfB-Kapitän Christian Gentner (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel). Zudem fällt Mittelfeldmann Moritz Leitner wegen einer Gelbsperre aus.

VfB-Coach Schneider wechselt heute zweimal im Vergleich zur Vorwoche. Für Traore und den gesperrten Leitner kommen Sakai und Maxim neu ins Team.

Das Abstiegsgespenst geht in Stuttgart um. Nach sechs Niederlagen (6:18 Tore) in Folge taumeln die Schwaben dem Tabellenkeller entgegen. Im dritten Heimspiel des Jahres soll endlich der Bock umgestoßen werden, gegen die Berliner Hertha zählt heute nur ein Sieg.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel VfB Stuttgart gegen Hertha BSC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal