Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Bundesliga Live-Ticker: Hertha BSC Berlin - SC Freiburg live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hertha BSC - Freiburg 0:0

28.02.2014, 19:57 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

28.02.2014, 20:30 Uhr
Berlin, Olympiastadion
Zuschauer: 37.920

Das war's für heute von der Bundesliga. Morgen sind wir mit dem Live-Ticker ab 12.45 Uhr wieder von den Spielen der 2. Bundesliga für Sie da.

Pfiffe in Berlin. Hertha BSC kommt nach einer dürftigen Vorstellung gegen den abstiegsbedrohten SC Freiburg nicht über ein 0:0 hinaus. In der mäßigen Partie boten beide Teams viel taktische Disziplin und kaum Torraumszenen. So geht am Ende das torlose Remis in Ordnung, dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient. Der eine Punkt dürfte allerdings den Breisgauern im Abstiegskampf mehr helfen, als den nach oben blickenden Berlinern.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Berlin, keine Tore zwischen Hertha BSC und dem SC Freiburg.

90. Minute:
Die Ecke der Gäste kommt in den Berliner Strafraum, Krmas ist mit vorn dabei, setzt den Kopfball aber deutlich rechts vorbei.

90. Minute:
ecke Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt. Es gibt noch einmal Ecke für den SCF.

89. Minute:
Ramos als Vorbereiter am rechten Flügel, der Berliner passt flach vors Tor, aber da ist nur Baumann.

88. Minute:
Viel Gewühle am Freiburger Strafraum. Ronny rennt sich zunächst fest und auch Allagui kommt dann nicht durch.

87. Minute:
Auch nach Chancen geht das Remis hier völlig in Ordnung, der SCF hat sich den einen Punkt redlich verdient.

86. Minute:
chance Hertha BSC kommt aktuell überhaupt nicht mehr an den Ball. Freiburg über rechts, Mehmedi dringt in den 16er ein und prüft Kraft aus spitzem Winkel! Der Hertha-Keeper steht im kurzen Eck und fängt den Ball sicher ab!

85. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste bringt zunächst nichts ein, aber Freiburg bleibt in Ballbesitz und lässt die Gastgeber laufen.

85. Minute:
Der Wechsel der Gäste ist ein klares Defensivsignal von SCF-Coach Streich. Der eine Punkt reicht.

84. Minute:
auswechslung Sebastian Kerk kommt für Jonathan Schmid ins Spiel

84. Minute:
Freiburg wird erneut wechseln, Kerk steht schon an der Seitenlinie bereit.

83. Minute:
Viele Fehlpässe aktuell auf beiden Seiten. Das Niveau ist weiterhin überschaubar.

82. Minute:
Ronny mit seiner ersten Aktion, aber seinen eigentlich guten Pass verpasst Allagui am linken Flügel.

81. Minute:
auswechslung Felix Klaus kommt für Vladimír Darida ins Spiel

80. Minute:
Doch zunächst die Gäste, die mit Schmid über rechts kommen, doch Kobiaschwili blockt den Ball gewohnt sicher ab.

79. Minute:
Publikumsliebling Ronny soll es nun für die Gastgeber mit Standards richten.

78. Minute:
auswechslung Ronny kommt für Änis Ben-Hatira ins Spiel

77. Minute:
ecke Die Berliner spielen die Ecke kurz, aber erneut ohne Wirkung....

77. Minute:
chance Und wieder die Berliner mit Ramos, der aus rund 20 Metern abzieht. Baumann steht recht weit vorm Tor und bekommt gerade noch die Fingerspitzen an den Ball!

76. Minute:
Es ist das von Streich angekündigte Debüt von Stürmer Zulechner im SCF-Trikot.

76. Minute:
auswechslung Philipp Zulechner kommt für Karim Guedé ins Spiel

75. Minute:
ecke Die Ecke der Gastgeber verpufft...

75. Minute:
chance Und dann zieht Ramos einmal aus der zweiten Reihe ab, der Ball setzt tückisch vor Baumann auf und der Freiburger Keeper kann die Kugel gerade noch über den Querbalken drücken!

74. Minute:
Hertha hat nun wider etwas mehr vom Spiel, doch Freiburg wirkt weiterhin äußerst stabil in der Abwehr.

73. Minute:
Hertha mit dem Vorstoß über links, Ben-Hatira geht bis zur Grundlinie und passt vors Tor, aber weder Ramos noch Skjelbred kommen da ran.

71. Minute:
Hertha agiert zu umständlich vorm Strafraum und bekommt nun die Quittung der ersten Fans in Form von Pfiffen.

70. Minute:
Etwas mehr Risiko dürfte es schon sein bei den Gastgebern. Niemeyer mit dem schlimmen Fehlpass in die Beine des Gegners, aber Kobiaschwili bügelt das vorm 16er gegen Guede wieder aus.

69. Minute:
Schmid mit dem Freiburger Freistoß aus dem Halbfeld, im Berliner 16er schlägt Ramos dann den Ball wieder aus dem Gefahrenbereich. Es bleibt zäh.

68. Minute:
Freiburg hat weiterhin deutlich mehr Ballbesitz. Rund 58 Prozent sind es aktuell für die Gäste.

67. Minute:
Die Partie ist leider nicht besser geworden, die Gastgeber wirken ratlos, die Freiburger können mit dem Remis gut leben.

66. Minute:
auswechslung Peter Niemeyer kommt für Tolga Cigerci ins Spiel

66. Minute:
Sorg mit dem Vorstoß der Gäste rechts am Flügel. Doch kurz vor der Torauslinie tritt er in den Rasen und kommt nicht zum Flanken.

65. Minute:
Cigerci kann nicht weiter machen, Hertha BSC muss nun unfreiwillig erneut wechseln. Niemeyer soll kommen.

64. Minute:
Oje, Herthas Cigerci scheint eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu haben und muss wohl runter.

63. Minute:
Guter Angriff der Herthaner. Hosogai mit der Balleroberung im Halbfeld. Dann setzt er links van den Bergh in Szene, doch der passt nur in die Arme von Baumann. Da war mehr drin!

62. Minute:
Das interessiert die Freiburger naturgemäß überhaupt nicht. Die Gäste spielen weiter in aller Ruhe mit viel Ballbesitz in der eigenen Hälfte und Hertha muss laufen.

61. Minute:
Per Skjelbred soll dem Berliner Spiel nun mehr Ideen und insbesondere Tempo verleihen.

60. Minute:
auswechslung Per Skjelbred kommt für Marcel Ndjeng ins Spiel

59. Minute:
Freiburg bleibt die Ruhe selbst, die Gäste spielen weiter ihren Stiefel runter und bleiben gerade mit Mehmedi gefährlich.

58. Minute:
Es ist weiterhin eine sehr zähe Veranstaltung mit sehr wenigen Torszenen.

57. Minute:
Allagui einmal über den rechten Flügel. Der Herthaner flankt vors Tor, wo Ramos im 16er dem Ball per Kopf aber keinen entscheidenden Schwung mehr mitgeben kann

55. Minute:
Auch im zweiten Durchgang sind die Gäste auf Augenhöhe unterwegs und bislang sogar torgefährlicher.

54. Minute:
ecke Diesmal bleibt die Gästeecke zunächst ohne Folgen. Kraft boxt Schmids Ball weit raus.

53. Minute:
chance Die Chance für Freiburg. Im Anschluss an die kurz gespielte Ecke der Gäste steigt Admir Mehmedi im 16er am höchsten und kommt zum Kopfball! Kraft zeigt einen Superreflex und boxt das Leder über den Querbalken!

52. Minute:
ecke Im Anschluss dann die Ecke der Gäste

51. Minute:
Vorstoß der Gäste. Rechts am 16er taucht Darida auf, der aus spitzem Winkel abzieht und von van den Berghs Bein rauscht der Ball ins Toraus. Die fällige Ecke bare bleibt aus, eine Fehlentscheidung und die Proteste der Gäste sind berechtigt.

51. Minute:
Ronny fragt: "Wie sehen die Trainer aus. Gelassen, stehen sie oder sitzen?" Luhuay sitzt mit leicht genervtem Blick auf der Bank. Streich scheint da eher zufrieden bisher.

50. Minute:
Cigerci mit dem Berliner Freistoß aus dem Halbfeld. Im Strafraum herrscht kurz Unruhe, aber dann köpft Krmas Hosogais zweite Hereingabe aus dem Strafraum.

49. Minute:
Freiburg macht es unfreiwillig spannend. Keeper Baumann rutscht vorm eigenen 16er aus, kann aber den Ball noch vor dem heransprintenden Ramos wegschlagen.

48. Minute:
Hertha zu Beginn der zweiten Hälfte mit mehr Ballbesitz, aber weiterhin ohne wirkliche Torgefahr.

47. Minute:
GTLStefan fragt: "Wie ist bisher die Leistung von Kraft?" Einmal musste er richtig ran und hat Admir Mehmedis Schuss stark pariert.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Peter Sippel hat die zweite Hälfte in Berlin etwas verspätet freigegeben. Der SC Freiburg hat nun Anstoß.

Nach zähen ersten 45 Minuten geht es konsequenterweise torlos in die Kabinen. Hertha begann hier zwar wie die Feuerwehr, doch der Angriffselan der Gastgeber verpuffte nach Allaguis Blitz-Chance nach nur 30 Sekunden auch ebenso schnell wieder. Freiburg richtete sich immer besser auf die Berliner ein und hatte in der von der Taktik bestimmten Partie seinerseits durch Mehmedi die beste Chance des Spiels, doch Kraft parierte. Viel mehr bekamen die Fans im Olympiastadion noch nicht zu sehen. Es kann eigentlich nur besser werden. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Berlin, keine Tore zwischen der Hertha und Freiburg.

44. Minute:
Auf der andere Seite kann Ndjeng einen Pass im Freiburger 16er nicht kontrollieren und weg ist die Chance.

43. Minute:
chance Die beste Chance des Spiels! Freiburg mit dem schnellen Gegenzug über Schmid rechts. Aus dem Rückraum rauscht Mehmedi heran und zieht hart aus 16 Metern ab. Aber Kraft kann den Ball mit den Armen und dem Oberkörper abwehren!

42. Minute:
Bei der Hertha geht das wenige, was geht meist über rechts. Dann hat Hosogai zentral vorm 16er keine Geduld mehr und zieht aus 25 Metern ab - weit drüber.

41. Minute:
Es bleibt weiter eine zähe Angelegenheit. Die Fans im Stadion sind nicht zu beneiden.

40. Minute:
Die Berliner haben mit dem Norweger Skjelbred noch einen schnellen und ideenreichen Mann auf der Bank. So ist das zu wenig.

39. Minute:
Immer noch haben die Gäste mehr Ballbesitz, auch wenn sie das Spielgerät sehr oft quer spielen.

38. Minute:
Das Spiel ist weiterhin von der Taktik dominiert. Und die sagt, nicht zu viel Risiko gehen.

37. Minute:
Bernd fragt: "Hat Zulechner vom SC ne Chance zu spielen?" Eine Chance in jedem Fall. Streich hatte vor dem Match angekündigt, ihn voraussichtlich einzuwechseln.

36. Minute:
Ndjeng diesmal mit dem Freistoß der Berliner von halblinks vors Tor. Allagui steigt im 16er hoch und setzt das Leder mit dem Hinterkopf zwei Meter rechts vorbei!

35. Minute:
Ganz cool kocht Hertha-Oldie Levan Kobiaschwili am Flügel Freiburgs Karim Guedé ab.

34. Minute:
Freiburg lässt sich weiterhin nicht aus der Ordnung bringen. Die von den Berlinern erhofften Fehler bleiben aus.

33. Minute:
Der Partie fehlen eindeutig die Torraumszenen, dort tut sich aktuell einfach gar nichts.

32. Minute:
In den letzten Minuten haben die Gastgeber wieder den Druck etwas verstärkt. Doch zum Abschluss kommt die Hertha dabei nicht.

31. Minute:
Mautz fragt: "Wie ist die Stimmung im Stadion?" Gut, die Berliner Ostkurve macht wie gewohnt ordentlich Lärm und die Freiburger halten nach Kräften dagegen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier rund 43 % Ballbesitz.

29. Minute:
Es brennt einmal im Freiburger Strafraum. Ramos bringt den Ball von links aus der Drehung in den 5er, aber Baumann hat den Ball vor Allagui!

28. Minute:
Ben-Hatira ist einmal auf den rechten Flügel ausgewichen und wird dort von Günter hart bearbeitet.

27. Minute:
Cigerci mit der hohen Ecke von links auf den zweiten Pfosten, aber Baumann steht gut und pflückt das Leder sicher herunter.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

27. Minute:
Der Spielstand geht bislang völlig in Ordnung, beide Teams hatten jeweils eine Chance.

26. Minute:
Inzwischen kommen die Berliner überhaupt nicht mehr in Schussposition. Ramos ist bislang so gut wie abgemeldet.

25. Minute:
Die Berliner Fans merken, dass ihr Team sie jetzt braucht. Lautstark feuern sie ihre Elf an.

24. Minute:
Ralph fragt: "Wie viele Freiburger Fans haben den weiten Weg in die Hauptstadt unternommen?" Mehr als 1.000 unterstützen hier ihren SCF.

23. Minute:
Ramos bekommt im 16er einmal das Leder, wird aber sofort gedoppelt und Ginter spitzelt ihm dann den Ball vom Fuß.

22. Minute:
Cigerci mit dem Berliner Freistoß von rechts in den Freiburger 16er, aber in der Luft klärt der SCF mit Krmas.

21. Minute:
Die ersten Pfiffe im Olympiastadion nachdem Ramos viel zu lange mit dem Abspiel wartet und den Ball verliert.

20. Minute:
Nach gefühlten 5 Minuten Ballbesitz der Gäste erobert van den Bergh das Leder für die Berliner.

19. Minute:
Freiburg strahlt nun sehr viel Sicherheit aus und lässt die Kugel lange kreisen.

18. Minute:
Gut läuft der Ball beim SCF, Admir Mehmedi hat extrem viele Ballkontakte und ist sehr beweglich unterwegs.

17. Minute:
Freiburg wirkt alles andere als verunsichert. Das Streich-Team ist hier gut im Spiel angekommen.

16. Minute:
Dann wieder einmal Unordnung im Freiburger 16er nach Hosogais Flanke, aber Allagui kommt nicht an den Ball. Dann der Konter der Gäste und BenHatira kann ihn nur per Foul stoppen. Freistoß für die Gäste im Mittelfeld.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier nur rund 37 % Ballbesitz.

14. Minute:
Momentan spielt sich das Geschehen maßgeblich im Mittelfeld ab. Die Freiburger haben sich auf die Berliner eingestellt.

13. Minute:
Der erste Angriffsschwung der Gastgeber scheint schon wieder vorüber. Freiburg gestaltet die Partie offen und ist mit Kontern gefährlich.

11. Minute:
Mit viel eigenem Ballbesitz ziehen die Gäste aktuell den lauffreudigen Berlinern den Zahn. Dann der lange Ball von Guede auf Mehmedi im 16er, aber die Fahne ist oben. Abseits.

10. Minute:
Hertha bearbeitet weiter die Freiburger Defensive, die aber bislang ganz gut steht.

8. Minute:
chance Herthas Pressing eröffnet auch Konterchancen für die Gäste. Schmid setzt Mehmedi in Szene und der prüft Kraft aus 19 Metern per Flachschuss. Sicher begräbt der Hertha-Keeper den Ball unter sich!

7. Minute:
Die Gäste nehmen erst einmal das Tempo aus, da passt dann Ginter auch mal zurück auf Keeper Baumann.

6. Minute:
Diese Tempo werden die Berliner nicht 90 Minuten gehen können. Hertha will Freiburg von Beginn an verunsichern.

5. Minute:
Wieder die Hertha. Ben-Hatira mit der Flanke von links, Allagui läuft gut ein, kommt aber am Ende im 16er nicht an den Ball.

4. Minute:
Freiburg hält jetzt mit mehr Physis dagegen und prompt kehrt etwas Ruhe ins Spiel ein.

3. Minute:
Bislang sieht das bei der Hertha eher nach einem 4-1-3-2 aus. Allagui spielt ganz vorne mit drin.

2. Minute:
Hertha BSC drückt hier auf einen ganz frühen Treffer. Die Gastgeber geben ordentlich Gas und Freiburg hat reichlich zu tun.

1. Minute:
chance Und gleich die erste Großchance! Allagui geht fast allein aufs Tor von Baumann zu und setzt das Leder dann aus 18 Metern halbrechts einen Meter links vorbei!

1. Minute:
Gute Bedingungen in Berlin. Bei immer noch halbwegs milden 7 Grad ist es zwar bewölkt, aber aktuell trocken. Der Rasen ist für die Jahreszeit in gutem Zustand.

1. Minute:
Es geht los! Referee Peter Sippel hat die Partie in Berlin freigegeben. Hertha BSC hat Anstoß.

Schiedsrichter Peter Sippel führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die Statistik spricht für die Gäste. In den bisherigen acht Aufeinandertreffen im Olympiastadion gelangen der Hertha gerade einmal zwei Siege (bei fünf Unentschieden und zwei Niederlagen). Der letzte Berliner Heimseg gegen den SCF ist auf den April 2005 datiert (3:1).

Im Vergleich zum Augsburg-Spiel stellt Streich zwei Mal um. Kapitän Julian Schuster kehrt zurück ins Team und zudem bekommt Guedé eine Chance im Sturm.

Personell stand bei den Berlinern bis zuletzt Top-Torjäger Adrian Ramos wegen eines Blutergusses auf der Kippe, doch der Kolumbianer kann spielen. Einzige Aänderung: Für Schulz spielt Ben-Hatira auf der linken Außenbahn. Nicht dabei sind heute der gesperrte Wagner und Kapitän Lustenberger, der noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses laboriert. Der Norweger Per Skjelbred hat zwar seine Grippe auskuriert, nimmt aber zunächst auf der Bank Platz.

Doch die Freiburger haben sich noch nicht abgeschrieben. "Wir haben noch Wut und Enttäuschung vom Augsburg-Spiel in uns. Die wollen wir bei der Hertha in positive Energie umsetzen", verspricht Streich den SCF-Fans einen kämpferischen Auftritt.

Die Gäste aus Freiburg kommen als Tabellensiebzehnter ins Berliner Olympiastadion. Die Lage könnte also nicht brenzliger sein für das Team von SCF-Trainer Christian Streich. Zuletzt verlor man daheim nach zwischenzeitiger 2:1-Führung noch 2:4 gegen den FC Augsburg. Ein Nackenschlag, der erst einmal verdaut werden will. Zudem fehlen den Breisgauern weiterhin die verletzten Mensur Mujdza, Vegar Eggen Hedenstad, Marco Terrazino und Sebastian Freis.

"Für uns ist es sehr wichtig, dass wir jetzt auch mal einen Heimsieg holen für unsere Fans. Zuletzt fehlte uns zu Hause die Effizienz vor dem Tor, die wir auswärts hatten", weiß denn auch Luhukay, dass man die eigenen Anhänger zuletzt nicht gerade verwöhnt hat.

Hertha BSC glänzt zurzeit nur auswärts. Fünf der letzten sechs Auswärtsspiele konnten der Hauptstädter für sich entscheiden, im heimischen Olympiastadion dagegen ist der Wurm drin. Dort glückte dem Team von Coach Jos Luhukay in den letzten fünf Heimspielen nur ein einziger Dreier.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Spiel Hertha BSC gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal