Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 6:2 - Hoffenheim zerlegt die Wölfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hoffenheim - Wolfsburg 6:2

03.03.2014, 10:44 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

6:2

1:0 Firmino (4.)

1:1 Dost (15.)

2:1 Süle (37.)

3:1 Modeste (39.)

4:1 Modeste (43.)

4:2 Perisic (76.)

5:2 Salihovic (82.)

6:2 Schipplock (86.)

02.03.2014, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 24.000

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in Frankfurt, wo Stuttgart zu Gast ist. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt den VfL Wolfsburg mit 6:2. Und der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Lediglich die Rote Karte gegen Träsch war einen Tick zu hart. Hoffenheim hat die Wölfe mit viel Laufbereitschaft und Spielwitz förmlich zerlegt. Die Zuschauer wurden hier Augenzeugen eines echten Spektakels. Die TSG verschafft sich mit diesem Dreier noch mehr Luft. Der Abstiegskampf sollte da wohl kein Thema mehr sein. Wolfsburg hat dagegen wertvolle Punkte im Kampf um die Champions League Plätze liegen lassen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss! Schiri Schmidt pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Das ist heute der höchste Sieg der Hoffenheimer. Noch nie haben sie in der Bundesliga acht Tore erzielt.

89. Minute:
Hoffenheim macht in dieser Saison vor allem den neutralen Zuschauern viel Spaß. Hier ist einfach immer etwas los. Acht Tor bekommt man häufig nicht mal bei den Bayern geboten.

88. Minute:
auswechslung Kenan Karaman kommt für Roberto Firmino ins Spiel

87. Minute:
auswechslung Jeremy Toljan kommt für Fabian Johnson ins Spiel

86. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Schipplock erzielt das 6:2 für Hoffenheim. Volland legt den Ball in den LAuf von Schipplock. Der geht ab und schiebt die Kugel dann aus spitzem Winkel an Benaglio vorbei in die lange Ecke.

86. Minute:
Jetzt glaubt hier keiner mehr an ein Wunder. Die Wolfsburger traben nur noch über den Platz.

84. Minute:
Die Fans der Hoffenheimer feiern. Sie wurden mit dem Spektakel auch richtig verwöhnt.

83. Minute:
Das wird es jetzt wohl endgültig gewesen sein...

82. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Salihovic erzielt das 5:2 für Hoffenheim. Salihovic haut den Ball mit rechts vom Punkt humorlos unters Dach. Benaglio ist chancenlos.

81. Minute:
rot Träsch sieht glatt Rot! Das ist eine sehr harte Entscheidung.

81. Minute:
elfer Träsch mäht Volland im 16er mit gestrecktem Bein um. Schiri Schmidt zeigt sofort auf den Punkt.

81. Minute:
Luiz Gustavo spielt jetzt für Knoche in der Innenverteidigung.

80. Minute:
auswechslung Ivica Olic kommt für Robin Knoche ins Spiel

79. Minute:
Träsch tritt Volland voll auf den Fuß. Das tat weh.

78. Minute:
Rodríguez zieht die Ecke von links rein. In der Mitte ist dann Süle mit dem Kopf zuerst am Ball. Wieder verstreicht eine Chance ungenutzt.

78. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

77. Minute:
Geht hier vielleicht doch noch was für die Wölfe?

76. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Perisic erzielt das 2:4 für Wolfsburg. De Bruyne geht links ab und zieht den Ball scharf nach innen. Perisic rutscht in die Eingabe rein und drückt den Ball aus fünf Metern mit der Sohle über die Linie.

75. Minute:
Es sit schwer zu verstehen, warum hecking nicht reagiert. Mit Olic hat er ja noch einen Hochkaräter auf der Bank zu sitzen. Viel zu verlieren gibt es hier nicht mehr.

74. Minute:
"Uwe Peter" fragt wie viele VfL-Fans im Stadion sind. Das werden so an die 500 sein. Zu hören sind sie aber nicht.

73. Minute:
Der Franzose wird mit viel Beifall verabschiedet. Den hat er sich heute auch redlich verdient.

73. Minute:
auswechslung Sven Schipplock kommt für Anthony Modeste ins Spiel

72. Minute:
Sven Schipplock macht sich für einen Einsatz bereit. Vermutlich darf sich Modeste für seine tolle Leistung feiern lassen.

71. Minute:
Die Wolfsburger erarbeiten sich einfach keine Torchancen. Nach Torschüssen führen die Hoffenheimer klar mit 14:5.

70. Minute:
"Nils" fragt nach der Leistung von Kevin Volland. Der ist heute im Gegensatz zu Modeste und Firmino eher unauffällig.

69. Minute:
Kevin de Bruyne tritt die Ecke von der rechten Seite. Die ist aber wieder viel zu ungenau. In der Mitte kann den Flankenball keiner verarbeiten.

69. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

68. Minute:
Caligiuri zieht von rechts nach innen und dann mit links ab. Der Abschluss ähnelt aber eher einer Rückgabe. Casteels hat den Ball sicher.

67. Minute:
Luiz Gustavo fängt einen Ball von Strobl ab und kommt dann im 16er zu Fall. Der Brasilianer fodert einen Elfer. Schiri Schmidt winkt aber zurecht ab. Da wurde klar der Ball gespielt.

66. Minute:
Das ist alles nicht zwingend, was der VfL hier zeigt. Man hat den Eindruck, dass sie selbst nicht mehr an ein Wunder glauben.

65. Minute:
Rodríguez zieht wieder einen Freistoß von rechts vor das Tor. Aber auch der Ball ist eine sichere Beute für Casteels.

64. Minute:
Mit knapp 52% haben jetzt wieder die Gäste mehr Ballbesitz. Noch liegen sie aber mit drei Treffern hinten.

62. Minute:
Modeste flankt den Ball von der linken Seite rein. Am zweiten Pfosten kommt dann Firmino einen Schritt zu spät.

61. Minute:
Die Wölfe machen das Spiel. Die besseren Chancen erarbeiten sich aber die Hoffenheimer.

60. Minute:
Volland legt den Ball miit der Hacke für Modeste auf. Der scheitert frei vor und an Benaglio. Der Treffer hätte aber nicht gezählt. Modeste stand wieder im Abseits.

59. Minute:
Rodríguez zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das Tor. Casteels ist zur Stelle und hält das Leder sicher fest.

58. Minute:
chance Rudy schickt Modeste. Der bringt den Ball auch wieder im Tor unter. Der Treffer zählt aber nicht. Modeste soll knapp im Abseits gewesen sein. Eine sehr knifflige Entscheidung.

56. Minute:
Perisic schickt Dost. Casteels ist rechtzeitig aus seinem Tor geeilt, um mit dem Fuß zu klären.

55. Minute:
Hoffenheim spielt das jetzt sehr passiv. Die müssen aufpassen, dass sie die Wölfe nicht wieder ins Spiel bringen.

54. Minute:
Arnold bringt den Ball von rechts flach rein. In der Mitte kommt dann Perisic einen Schritt zu spät.

53. Minute:
Die Ecke der Wolfsburger bringt keine Gefahr. Die Hoffenheimer können sich ohne Mühe befreien.

53. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

52. Minute:
"eff95" fragt nach der Leistung von Kevin de Bruyne. Der ist bislang sehr unauffällig geblieben. Da hat man in den letzten Wochen bessere Leistungen vom Belgier geshen.

51. Minute:
Firmino will einen Ball im 16er auf Modeste weiterleiten. Diesmal kann ein Wolfsburger noch dazwischen gehen.

50. Minute:
Dost ist wieder auf dem Feld. Er läuft auch wieder ganz rund.

50. Minute:
Dost wird draußen weiter beandelt. Mal sehen, ob der Stümer weiterspielen kann. Er hatt sich ja unter der Woche an der Kapsel verletzt.

49. Minute:
Dost hat sich verletzt. Er muss behandelt werden.

48. Minute:
chance De Bruyne legt den Ball Dost in den Lauf. Der lässt sich zunächst zu weit nach außen abdrängen. Der Ball kommt dann über Umwege zu Caligiuri. Der zieht aus 15 Metern mit links ab und setzt das Leder einen guten Meter über das Tor.

47. Minute:
Die Wolfsburger müssen jetzt schnell den zweiten Treffer markieren. Dann kann hier vielleicht noch etwas gehen. Die Bremer haben hier schließlich auch schon 4:4 gespielt.

46. Minute:
Die Hoffenheimer sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Daniel Caligiuri kommt für Slobodan Medojevic ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Schmidt hat das Spiel wieder freigegeben.

Die TSG 1899 Hoffenheim führt zu Halbzeit mit 4:1 gegen den VfL Wolfsburg. Die Zuschauer haben hier ein echtes Spektakel gesehen. Nach einem ausgeglichenen Beginn hat die TSG die Wölfe eiskalt erwischt. Innerhalb von sechs Minuten haben die Mannen von Markus Gisdol dann den Gegner komplett zerlegt. Und die Führung ist sogar in dieser Höhe verdient. Wolfsburg braucht jetzt ein kleines Wunder, wenn sie dieses Spiel noch drehen wollen. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Schmidt pfeift den ersten Durchgang ab!

44. Minute:
Knoche und Naldo sind bei dem Treffer überhaupt nicht hinterher gegangen. Hecking ist mächtig sauer.

43. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Modeste erzielt das 4:1 für Hoffenheim. Die Wolfsburger können die Ecke von links zunächst abwehren. Rudy darf dann aber von halbrechts flanken. Modeste läuft am ersten Pfosten ein und köpft den Ball unhaltbar in die Maschen.

42. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

42. Minute:
Und schon wieder Hoffenheim. Firmino spielt Modeste frei. Der will den Ball an Benaglio vorbei in die lange Ecke schieben. Der Keeper ist aber noch mit den Fingerspitzen dran und verhindert so den nächsten Einschlag.

40. Minute:
Doppelschlag! Da sind die Wölfe eiskalt erwischt worden. Mal sehen, ob sie sich davon erholen können...

39. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Modeste erzielt das 3:1 für Hoffenheim. Rudy spiel den Ball in den Lauf von Modeste. Dem verspringt der Ball bei der Annahme. Dann will er aus 16 Metern abziehen, trifft aber den Ball nicht richtig. Welch ein Glück. Der rollt nämlich gegen den linken Innenpfosten und dann ins Tor.

37. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Süle erzielt das 2.1 für Hoffenheim. Wieder Freistoß für die TSG. Salihovic zieht den Ball von rechts rein. Benaglio läuft unter dem Ball durch. Am zweiten Pfosten überspringt Süle dann Naldo und köpft den Ball aus Nahdistanz und spitzem Winkel in die Maschen.

36. Minute:
Hoffenheim hat jetzt mehr Ballbesitz. Das sind exakt 51,8%. Ungewöhnlich. Normalerweise ist Wolfsburg die Mannschaft, die über den Ballbesitz kommt. Heute aber nicht...

35. Minute:
Wolfsburg hat Platz zum kontern. Bas Dost rutscht dann aber im entscheidenden Monent weg. So ist der Ball wieder bei den Hoffenheimern.

34. Minute:
Salihovic zieht die Ecke von rechts rein. Da steigt dann Modeste hoch und köpft den Ball aus sieben Metern nur knappp über das Tor. Luiz Gustavo war da gar nicht erst mit hochgestiegen.

33. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

33. Minute:
chance Beck zieht aus 24 Metern mit links ab. Benaglio ist mit einer Hand am Ball und lenkt den so über die Querlatte.

32. Minute:
Das Tempo hat jetzt ein wenig nachgelassen. Das ist aber auch kein Wunder.

31. Minute:
Für Luiz Gustavo war es übrigens die fünfte Gelbe Karte. Das ist bitter. Er fehlt damit ausgerechnet gegen die Bayern.

30. Minute:
Den fälligen Freistoß zieht Salihovic aus gut 30 Metern direkt auf das Tor. Benaglio kann den Ball, der zentral kommt, sicher fangen.

30. Minute:
gelb Luiz Gustavo legt Firmino von schräg hinten. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

30. Minute:
Die Hoffenheimer betrieben unglaublich viel Aufwand. Mal sehen,ob sie das so durchhalten können?

29. Minute:
Schöner Seitenwechsel der Wolfsburger. Arnold flankt dann von der rechten Seite rein. Casteels ist draußen und fängt den Ball sicher weg.

27. Minute:
Das ist hier weiterhin ein offenes Fußballspiel. Beste Unterhaltung für die Zuschauer.

26. Minute:
Beck marschiert auf der linken Seite. Aus vollem Lauf bringt er den Ball dann aber nicht mehr zum Nebenmann.

25. Minute:
Hoffenheim drückt jetzt ein bisschen. Die Wolfsburger setzen auf Konter.

24. Minute:
Die Ecke der Hoffenhierm bringt dann keine Gefahr. Polanski hat da noch die Chance aus der zweiten Reihe, bringt die Kugel aber nicht annähernd Richtung Tor.

24. Minute:
ecke Salihovic bringt einen Freistoß von der rechten Seite rein. Benaglio ist mit einer Faust am Ball und klärt zur Ecke.

22. Minute:
Salihovic chipt den Ball in den 16er auf Rudy. Der kommt dann aber nicht ganz hinterher. Rodríguez ist einen Tick schneller am Ball.

21. Minute:
Arnold wird in der Spitze lang geschickt. Casteels spielt aber gut mit und schnappt sich das Leder vor dem Wolfsburger.

19. Minute:
chance Volland zieht aus 19 Metern mit links ab. Er setzt den Ball nur einen knappen Meter neben den linken Pfosten.

18. Minute:
Das ist hier wirklich ein Duell auf Augenhöhe. Nach Torschüssen steht es 2:2.

16. Minute:
So kann es weitergehen. Das ist ein sehr unterhaltsames Spiel mit eingebauter Tor-Garantie.

15. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Dost erzielt das 1:1 für Wolfsburg. Perisic hat auf der linken Seite viel Platz und auch Zeit die Flanke rein zu bringen. Dost läuft am ersten Pfosten ein und köpft das Leder in die lange Ecke. Casteels ist machtlos.

14. Minute:
Rodríguez zieht aus 30 Metern ab. Der Ball kommt flach und zentral aufs Tor. Kein Problem für Koen Casteels im Tor der TSG.

13. Minute:
Hoffenheim ist in der Anfangsphase das effektivere Team. Sie haben aber nur 40% Ballbesitz.

12. Minute:
"sindbad" fragt, wie Benaglio beim Gegentreffer aus sah. Den Keeper trifft keine Schuld. Firmino hat das perfekt gemacht.

11. Minute:
Die Ecke von rechts, getreten von Salihovic, bringt dann keine Gefahr mehr.

11. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

11. Minute:
chance Volland zieht ansatzlos aus 26 Metern ab. Benaglio ist überrascht, kann den Ball dann aber in der kurzen Ecke mit den Fäusten abwehren.

10. Minute:
gelb Knoche war Polansi da in die Parade gefahren. Der Wolfsburger sieht die Gelbe Karte.

9. Minute:
Eugen Polanski hat sich verletzt. Er liegt am Boden und muss behandelt werden.

8. Minute:
Kevin de Bruyne spielt den Ball steil in die Spitze. Johnson hat aber aufgepasst und klärt.

7. Minute:
Die Hoffenheimer rotieren pausenlos. Das scheint die Wölfe doch ein wenig zu verwirren.

5. Minute:
Da ist Wolfsburg eiskalt erwischt worden. Die Mannschft von Dieter Hecking muss sich jetzt etwas einfallen lassen.

4. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Roberto Firmino erzielt das 1:0 für Hoffenheim. Links spielt Modeste den Doppelpass mit Salihovic. Modeste bringt den Ball dann von links rein. Firmino ist dann dran und streichelt den Ball mit dem Fuß aus sieben Metern in den rechten Winkel. Das war weltklasse, wie Firmino das gemacht hat.

3. Minute:
Arnold will auf der rechten Seite einen Freistoß schinden. Schiri Schmidt fällt aber nicht darauf rein.

2. Minute:
Die Partie beginnt sehr zerfahren mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten.

1. Minute:
Langer Ball auf Dost. Der will ablegen. Das klappt allerdings nicht so gut.

1. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Sinsheim. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 9°C. Der Rasen ist auch in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart hat das Spiel freigegeben. Die Hoffenheimer stoßen an!

Auch das Hinspiel am 6. Spieltag konnten die Wölfe für sich entscheiden. Nach dem Führungstreffer durch Modeste konnte der VfL das Spiel durch einen Doppelpack von Olic noch drehen.

Die Statistik spricht für die Gäste aus Niedersachsen. Von elf Duellen konnten die Wolfsburger sechs gewinne. Drei Siege konnten die Hoffenheimer einfahren. Zwei Spiele endeten somit mit einem Remis.

Personell haben beide Trainer kaum Probleme. Gisdol kann komplett aus den Vollen schöpfen. Bei den Gästen muss Hecking lediglich auf Vieirinha verzichten.

Die Wolfsburger sind ihrerseits mit ganz breiter Brust angereist. Vier Siege in Serie haben sie im Gepäck. Der Abstand auf den begehrten Rang drei beträgt gerade mal drei Punkte. Mit einem Dreier heute will man jetzt noch mehr Druck aufbauen. Und die Wölfe gehen mit viel Selbstvertrauen, aber auch Respekt in das neuerliche Duell mit den Hoffenheimern. "Wir wollen erneut in Hoffenheim gewinnen. Wir wissen aber, dass es nicht einfach wird, die TSG hat beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach gut gespielt und wird sich ebenfalls etwas vornehmen", sagt VfL-Trainer Dieter Hecking.

Bei den Kraichgauern ist der Respekt vor den Wölfen auch groß. Die 2:3-Pokal-Niederlage steckt noch in den Köpfen. Das ist gerade mal gut zwei Wochen her. Der Blick richtet sich aber nach vorn. "Die Niederlage hat direkt nach Abpfiff wehgetan, aber wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Darauf, und auf den in den letzten Wochen gezeigten Leistungen, können wir aufbauen?, sagt 1899-Coach Markus Gisdol. Und er fügt optimistisch hinzu: ?Die Partie wird für uns eine große Herausforderung. Wir freuen uns auf die Begegnung und wollen einen Gegner aus dieser Kategorie zuhause auch mal schlagen."

Die TSG aus Hoffenheim steht derzeit auf einem gesicherten zehnten Tabellenplatz. Damit das auch so bleibt, muss heute gegen den VfL Wolfsburg gepunktet werden. Keine allzu leichte Aufgabe, wollen die Wolfsburger ihrerseits auf jeden Fall die Champions League Plätze erreichen. "Ja, ich habe Lust auf die Champions League. Wenn wir so weiter machen, dann schaffen wir das auch", sagt Wolfsburgs Linksverteidiger Rodriguez.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal