Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Alpin 2013/2014 - Abfahrt Damen Crans Montana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Alpin 2013/2014 - Abfahrt Damen Crans Montana

02.03.2014, 10:39 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Andrea Fischbacher (AUT)

2. Anna Fenninger (AUT)

3. Tina Maze (SLO)

4. Elisabeth Görgl (AUT)

5. Edit Miklós (HUN)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:55 Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns von der Abfahrt in Crans-Montana, die derzeit noch von eher schwach eingestuften Fahrerinnen beendet wird. Sollte noch eine weitere Überraschung passieren, sind wir natürlich wieder live für Sie dabei. Tschüss!

13:53 Doppelsieg für Österreich
In einem abwechslungsreichen und hochspannenden Rennen gewinnt Andrea Fischbacher vor Anna Fenninger! Dritte wird Tina Maze, während Maria Höfl-Riesch als Neunte die kleine Kristallkugel noch nicht eintüten kann. Einzig verbliebene Konkurrentin ist nach Tina Weirathers verletzungsbedingtem Saisonende Anna Fenninger. Nicht vergessen wollen wir die Ungarin Edit Miklos, die entgegen aller Prognosen auf den fünften Platz raste.

13:47 Priska Nufer (SUI)
Was ist denn heute mit den Gastgebern los? Auch Priska Nufer kommt nicht besonders weit und scheidet bereits im oberen Teil aus.

13:45 Tamara Tippler (AUT)
Insgesamt ist das Mannschaftsergebnis der Österreicherinnen beeindruckend. Von zehn ÖSV-Starterinnen fahren neun in die Top 20! Dazu kommt natürlich noch der Doppelsieg von Andrea Fischbacher vor Anna Fenninger. Auch Tamara Tippler ist mit ihrem 18. Platz sicher nicht unglücklich.

13:43 Ragnhild Mowinckel (NOR)
Pech für Ragnhild Mowinckel! Nach gutem Beginn erwischt die Norwegerin bei der Einfahrt in den Mittelteil einen Schlag und stürzt.

13:41 Mirjam Puchner (AUT)
Mirjam Puchner kann erwartungsgemäß nicht ganz an das Niveau ihrer Landsfrauen anknüpfen und kann am Ende mit einem Top-30-Platz zufrieden sein.

13:40 Joana Hählen (SUI)
Mit einer ordentlichen Fahrt rundet Joana Hählen den eher bescheidenen Schweizer Tag ab. Die Eidgenössin reiht sich auf dem 15. Platz ein.

13:36 Laurenne Ross (USA)
Da kommt Laurenne Ross nicht ran. Auch die Amerikanerin lässt im Flachstück enorm Federn und nimmt am Ende den 23. Platz mit.

13:34 Andrea Fischbacher (AUT)
Andrea Fischbacher stellt das Rennen auf den Kopf! Die Österreicherin lässt den Ski gut laufen und holt den frühen Rückstand immer weiter auf. In den letzten Kurven zieht Fischbacher entscheidend davon und setzt sich an die Spitze! Es riecht nach dem zweiten Abfahrtssieg für die 28-Jährige aus dem Pongau!

13:31 Verena Stuffer (ITA)
In der Rechtskurve zu Beginn des Mittelteils wird Stuffer viel zu weit hinausgetragen und kann diesen Rückstand bis zum Ende nicht mehr aufholen.

13:29 Larisa Yurkiw (CAN)
Die Fahrt für die auf eigene Faust arbeitende Yurkiw ist früh zu Ende: Bereits zu Beginn des Hangs verpasst die Kanadierin ein Tor und scheidet aus.

13:28 Edit Miklos (HUN)
Die hatte ja niemand auf dem Zettel! Trotz eines Stehers im oberen Bereich fährt Miklos wie die gesengte Sau und schnuppert am Podium! Die Ungarin ist letztendlich Vierte - sensationell!

13:26 Kajsa Kling (SWE)
Kajsa Klings Ski schlackern ordentlich, als die Schwedin Richtung Zielhang einbiegt. Das skandinavische Team ist im Speedbereich nicht besonders breit aufgestellt. Mehr als Kajsa Klings Top-30-Platz ist kaum drin.

13:24 Ilka Stuhec (SLO)
Dass die besten Läuferinnen durch sind, sieht man exemplarisch an Ilka Stuhec. Mit drei Sekunden Rückstand wird die Slowenin bloß unter ferner liefen geführt. Der ein oder andere prominente Name steht allerdings auch noch oben.

13:23 Fabienne Suter (SUI)
Der Mittelteil der Abfahrt von Crans-Montana liegt Suter überhaupt nicht. Gegen Ende schaut das Ganze aber viel besser aus und mit dem fünften Platz macht sie die Zuschauer im Zielbereich glücklich.

13:18 Tina Maze (SLO)
Maze fährt konzentriert. Das sieht nicht so spektakulär aus wie bei Anna Fenninger, ist aber eine solide, ruhige Leistung und reicht um zwei Hundertstel noch für den zweiten Platz.

13:16 Anna Fenninger (AUT)
Der Ski der Österreicherinnen läuft heute hervorragend. Vom Beginn weg fährt Fenninger frech und sammelt eine halbe Sekunde Vorsprung an. Kann Fenninger das trotz des starken Schlussteils von Görgl halten? Ja! Mit einer starken Leistung sichert sich die 24-Jährige die Führung vor ihrer Landsfrau. Nach Tina Maze wissen wir, was diese Zeit wert ist, aber das riecht bereits jetzt nach einem Podestplatz.

13:13 Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)
Die von Knieschmerzen geplagte Kaufmann-Abderhalden kann die Ski nicht konsequent durchdrücken und springt im Mittelteil viel zu weit nach links. Damit ist auch die zweite Schweizer Hoffnung des Tages ausgeschieden.

13:11 Maria Höfl-Riesch (GER)
Holt sich Maria Höfl-Riesch heute schon die kleine Kristallkugel? Eine Bestzeit wäre dafür wichtig. Die Linie der Garmisch-Partenkirchenerin kann ich sehen lassen, allerdings fährt die Deutsche nicht kompromisslos genug und muss sich am Ende des trotz guten Beginns mit dem vierten Platz zufrieden geben.

13:09 Dominique Gisin (SUI)
Nun liegt es an Dominique Gisin, die Laune der heimischen Zuschauer zu heben. Vom Ausscheiden ihrer Landsfrau Gut lässt sich Gisin überhaupt nicht beeindrucken und fährt ohne größeren Fehler nach unten. Letztendlich wird die Olympiasiegerin unter dem Jubel der Fans Vierte.

13:07 Lara Gut (SUI)
Oh, wie ist das bitter! Lara Gut fährt kompromisslos und extrem schnell. In einer Rechtskurve verliert die Schweizerin dann aber das Gleichgewicht, erwischt noch einen Schlag und scheidet aus!

13:05 Elena Fanchini (ITA)
Was ist denn mit Elena Fanchini los? Die Italienerin fährt sehr zaghaft und kann dieses Rennen komplett vergessen. Fast vier Sekunden Rückstand sprechen für sich.

13:03 Höfl-Riesch vor Gewinn des Abfahrtsweltcups
Für Maria Höfl-Riesch könnte das ein wichtiger Tag werden: Baut sie ihren Vorsprung in der Disziplinwertung auf Tina Weirather um mindestens 26 Punkte aus, geht die kleine Kristallkugel an Deutschland. Bis dahin müssen wir uns aber noch ein wenig gedulden.

13:01 Regina Sterz (AUT)
Regina Sterz' Trainingsleistungen waren vielversprechend. Und genauso fährt die Österreicherin. Ein sehr weiter Sprung zeugt von ihrem Tempo, danach sammelt Sterz allerdings eine Zehntelsekunde nach der nächsten und ist im Ziel mit ihrem achten Platz unzufrieden. Zurecht, denn hier war mehr drin für die 28-Jährige.

12:59 Julia Mancuso (USA)
Das Flachstück ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt zum Korrigieren. Julia Mancuso muss das aber tun und kann die Fahrt heute deshalb bloß abhaken.

12:57 Carolina Ruiz Castillo (SPA)
Nach schnellem Beginn erwischt Castillo überhaupt keinen schnellen Ski und verliert fast bei jeder Zwischenzeit eine Sekunde. Am Ende wird die Spanierin Vorletzte.

12:56 Elisabeth Görgl (AUT)
Bei aufziehendem leichten Nebel ist Liz Görgl forsch unterwegs und kann mit Sejersted mithalten. Der ÖSV-Blitz baut immer wieder Fehler ein und ist bis zu den letzten Kurven auf Augenhöhe. Dann geht Görgl aber volles Risiko und schnappt sich tatsächlich noch die Führung! Das war ein ganz starkes Manöver!

12:53 Cornelia Hütter (AUT)
Cornelia Hütter erwischt die Richtung bei einer Kuppe überhaupt nicht und stürzt beim Versuch, zu korrigieren. Der Österreicherin ist allerdings nichts passiert: Sie kann noch ohne Hilfe ins Ziel fahren, ist aber natürlich trotzdem schwer enttäuscht.

12:51 Lotte Smiseth Sejersted (NOR)
Das sieht gut aus! Sejersted zieht ihre Schwünge elegant und fährt sich eine halbe Sekunde Vorsprung heraus. Auch sie wählt allerdings im Schlussteil die sichere Variante und kommt deshalb "nur" 0,25 Sekunden vor Nicole Schmidhofer ins Ziel. Die Norwegerin führt!

12:49 Daniela Merighetti (ITA)
Daniela Merighetti lässt sich von ihrem langsamen Start nicht verursachen und ist auf Bestzeitkurs. Dann nimmt die routinierte Italienerin allerdings noch einmal Tempo raus und landet unterm Strich auf Platz drei.

12:47 Stacey Cook (USA)
Fast hätte Stacey Cook den Stefan Luitz gemacht und wäre ein Tor vor Schluss ausgeschieden. Mit einer weiten Kurve rettet sich die US-Amerikanerin allerdings noch ins Ziel.

12:46 Nadja Jnglin-Kamer (SUI)
Die Strecke in Crans-Montana bietet von oben bis unten unterschiedliche, aber stets schwierige Punkte. Die Schweizerin Jnglin-Kamer muss für einen üblen Schnitzer im Zielbereich büßen und fällt dadurch noch weit zurück.

12:44 Nicole Schmidhofer (AUT)
Schmidhofers aggressiver Fahrstil, tief in der Hocke sitzend, zahlt sich aus! Die 24-Jährige setzt sich an die Spitze des ÖSV-Trios.

12:42 Stefanie Moser (AUT)
Den Beginn verschläft Stefanie Moser ein wenig, fährt die Kurven dann aber sehr hoch an und nimmt ordentlich Tempo mit. Kurz vor Schluss schläft die Österreicherin dann aber kurz und wird prompt mit einem Rucksack von acht Zehnteln bestraft. Schade - die Bestzeit war möglich!

12:40 Leanne Smith (USA)
Mit dieser vielseitigen, abwechslungsreichen Piste kommt Leanne Smith nicht wirklich zurecht. Nici Hosp bleibt an der Spitze.

12:38 Fränzi Aufdenblatten (SUI)
Im letzten Jahr ihrer Karriere fährt Aufdenblatten eher hinterher. Trotzdem wird sie vom schweizerischen Publikum gebührend gefeiert und lässt sich ein wenig trösten.

12:37 Nicole Hosp (AUT)
Es geht weiter! Nici Hosp setzt ihre Schwünge ordentlich und kommt als erste Fahrerin des heutigen Tages unten an.

12:33 Johanna Schnarf (ITA)
Das geht ja alles andere als gut los: Johanna Schnarf stürzt kurz vor dem Ziel, steht allerdings wieder. Bis Nicole Hosp dran ist, werden noch ein paar Minuten vergehen. Wir hoffen, dass sich die Italienerin nicht verletzt hat, und wünschen alles Gute!

12:29 Weitere Favoritinnen
Maze, Maze, Maze. Obwohl Tina Maze nicht mehr so dominant wie letzte Saison fährt, gilt die Slowenin in jedem Rennen als Mitfavoritin. Außerdem stieg ihre Formkurve in letzter Zeit spürbar an. Daneben darf Tina Weirather aus Liechtenstein nicht unterschätzt werden. Daniela Merighetti und Elena Fanchini, beide Italienerinnen, besitzen Außenseiterchancen. Aber auch ein Überraschungssieg ist immer drin - lassen wir uns also überraschen.

12:27 Höfl-Riesch und Wenig für den DSV
Wesentlich dünner gesät ist das deutsche Feld. Maria Höfl-Riesch zählt zu den Topfavoritinnen, während Michaela Wenig erst den elften Weltcup-Start ihres Lebens verzeichnet. Die Voraussetzungen könnten im deutschen Team also kaum unterschiedlicher sein.

12:20 Schweizer Top-Duo am Start
Die Schweiz steht dem östlichen Nachbarn in punkto Mannschaftsstärke kaum nach. Unter den neun eidgenössischen Fahrerinnen liegt das Augenmerk insbesondere auf Marianne Kaufmann-Abderhalden und Lara Gut. Beide sind Siegfahrerinnen.

12:18 Österreich mit Elf
Das österreichische Team unterstreicht seine Leistungsdichte auch heute wieder mit einem breiten Aufgebot. Von den elf ÖSV-Fahrerinnen werden insbesondere Elisabeth Görgl und Anna Fenninger Chancen nachgesagt. Aber auch Cornelia Hütter und Nicole Schmidhuber stellten ihre Klasse diese Saison bereits mit Podestplätzen unter Beweis.

10:10 Neuer Start: 12.30 Uhr!
Offenbar haben die Renndirektoren kein Vertrauen in das Wetter: Auf 12.30 wurde der Weltcupbeginn verschoben. Hoffen wir, dass sich der Nebel bis dahin verzogen hat!

09:55 Start verschoben!
Alle Abfahrtsfreunde müssen sich noch ein wenig gedulden: Wegen Nebels wurde der Start auf 10.30 Uhr verschoben.

09:47 Willkommen aus Crans-Montana!
Guten Morgen und herzlich willkommen in den Schweizer Alpen! Die alpinen Rennläuferinnen messen sich heute in der Abfahrt, die die eigentlich geplante Super-Kombination ersetzt. Um 10 Uhr fällt der Startschuss!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal