Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hamburg - Frankfurt live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburg - Frankfurt 1:1

07.03.2014, 17:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Madlung (29.)

1:1 Calhanoglu (72.)

08.03.2014, 15:30 Uhr
Hamburg, Imtech Arena
Zuschauer: 51.000

Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel Hamburger SV gegen Eintracht Frankfurt. Um 18.15 Uhr geht's hier weiter mit dem Abendspiel Nürnberg gegen Bremen. Klicken Sie wieder rein!

Alles beim Alten: Mit einem 1:1 trennt sich der Hamburger SV von Frankfurt. Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber boten über weite Strecken eine enttäuschende Leistung, lagen zur Pause zu Recht gegen eine nur bieder spielende Eintracht zurück. Im zweiten Durchgang musste ein zweifelhafter Elfmeter her, um dem HSV zumindest einen Punkt zu retten. Frankfurt war danach nur noch auf Ergebnissicherung aus. Der ideenlose und blutleere Auftritt der Hamburger war zu wenig für den Abstiegskampf, die Eintracht dürfte dagegen mit dem Punkt zufrieden sein.

90. Minute:
Aus! Schiedsrichter Michael Weiner pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft. Beide Teams haben sich mit dem Unentschieden abgefunden.

90. Minute:
chance Diekmeier marschiert bis zur Grundlinie durch, flankt von dort nach innen. Tesche steigt zum Kopfball aus neun Metern hoch, kann Trapp aber nicht überwinden!

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

89. Minute:
ecke Weis schlägt eine Frankfurter Ecke von links herein. Adler hat den Ball sicher.

88. Minute:
chance Und noch einmal flankt Diekmeier von rechts herein. Ilicevic kommt zum Kopfball, lenkt die Kugel aber genau in die Arme von Trapp!

87. Minute:
Diekmeier flankt von rechts hoch in den Frankfurter Strafraum. Aber genau dorthin, wo kein Mitspieler steht.

86. Minute:
Frankfurt ist nun mit allen Spielern an der eigenen Strafraumgrenze versammelt. Da gibt es kein Durchkommen für die Hamburger,

85. Minute:
Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Aber wegen einiger Verletzungspausen werden hier sicher mindestens drei Minuten nachgespielt.

84. Minute:
Frankfurts Trainer Armin Veh hat nun dreimal getauscht, beim HSV wären dagegen noch Wechsel möglich.

83. Minute:
auswechslung Vaclav Kadlec kommt für Stefan Aigner ins Spiel

82. Minute:
Frankfurt ist wieder komplett, Schwegler ist wieder in der Partie zurück.

81. Minute:
Diekmeier flankt schön von der rechten Seite an den Fünfmeterraum, wo Madlung vor Zoua per Kopf klärt.

80. Minute:
Schwegler wird noch immer an der Seitenlinie behandelt. Er blutet am Kopf und darf noch nicht wieder zurück.

79. Minute:
Schwegler wird vom Platz geführt, es gibt einen Freistoß für Frankfurt aus der eigenen Hälfte.

78. Minute:
gelb Zoua haut Schwegler den Ellbogen im Zweikampf an den Kopf. Frankfurts Kapitän bleibt auf dem Rasen liegen, der Hamburger sieht die Gelbe Karte.

77. Minute:
User "Gunther" weist darauf hin, dass Zambrano in der 72. Minute seine zehnte Gelbe Karte gesehen hat. Das stimmt, der Peruaner muss nächstes Wochenende aussetzen.

76. Minute:
auswechslung Tobias Weis kommt für Tranquillo Barnetta ins Spiel

75. Minute:
ecke Calhanoglu tritt eine weitere Ecke von rechts herein, die aber nichts einbringt.

74. Minute:
Schwer zu sagen, ob der Elfer berechtigt war. Zambrano hat auch den Ball gespielt. Die Eintracht hat jedenfalls heftig protestiert.

73. Minute:
Vor der Aktion von Zambrano gegen Zoua war Calhanoglu mit einem Schuss aus 14 Metern von rechts an Trapp gescheitert, Zoua wollte den Abpraller verwerten - und geriet im Zweikampf mit Zambrano ins Straucheln.

72. Minute:
tor Tooooooooooooor für den HSV! Calhanoglu versenkt den Elfer souverän halbrechts und halbhoch. Trapp liegt in der anderen Ecke!

72. Minute:
gelb Gelb für Carlos Zambrano

72. Minute:
elfer Zambrano zieht Zoua im 16er die Beine weg. Schiri Weiner zeigt sofort auf den Punkt!

72. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Calhanoglu von der linken Seite bringt nichts ein.

71. Minute:
chance Und wieder Zoua! Der Kameruner zieht mit links von der Strafraumgrenze ab. Trapp macht sich lang, lenkt den Ball gerade noch zur Ecke!

70. Minute:
auswechslung Jan Rosenthal kommt für Alexander Meier ins Spiel

70. Minute:
chance Calhanoglu spielt sehr schön Zoua rechts im Strafraum frei. Der tritt bei seinem Schussversuch aus 14 Metern in den Rasen, der Ball rumpelt rechts am Tor vorbei.

69. Minute:
Zambrano ist wieder dabei. Die Eintracht ist nun wieder komplett.

68. Minute:
Meier treibt den Ball über die rechte Seite nach vorne, muss dann aber auf seine nachrückenden Mitspieler warten.

67. Minute:
Zambrano wird vom Feld geführt, die Eintracht macht erstmal nur zu zehnt weiter.

66. Minute:
Zambrano, der von Badelj an der Hüfte getroffen wurde liegt immer noch im Strafraum und muss behandelt werden.

65. Minute:
gelb Badelj legt Zambrano mit gestrecktem Bein bei einer Angriffsaktion im Frankfurter Strafraum. Das gibt Gelb für den Hamburger.

64. Minute:
Die Gäste lassen den HSV gewähren. Sie wissen, dass vom Tabellen-16. keine Gefahr droht.

63. Minute:
Der HSV wirkt im Offensivspiel weiterhin einfallslos und uninspiriert. Frankfurt macht seinerseits seit der Führung nichts mehr.

62. Minute:
Tesche, der eigentlich schon aussortiert war, kommt nun zu seinem ersten Bundesligaspiel seit fast zehn Monaten. Der Ex-Bielefelder lief zuletzt für die U23 auf.

61. Minute:
auswechslung Robert Tesche kommt für Tomas Rincon ins Spiel

60. Minute:
Nicht übel! Calhanoglu schlägt den folgenden Freistoß von rechts scharf direkt vors Tor, wo Zoua den Ball verpasst.

59. Minute:
gelb Djakpa hält gegen Diekmeier die Sohle drauf, spielt den Ball dann noch mit der Hand: Auch das gibt Gelb.

58. Minute:
gelb Arslan foult Zambrano an der rechten Strafraumseite. Westermann beschwert sich beim Schiri über die Freistoßentscheidung - und sieht die Gelbe Karte.

57. Minute:
User "heiko" fragt, ob der HSV überhaupt Lust hat, zu gewinnen? Volltreffer: Genau das scheint das Problem zu sein. Die Hamburger Spieler wirken teilnahms- und lustlos.

56. Minute:
Frankfurt verwaltet aus einer stabilen und gesicherten Defensive heraus die Führung, die die Hessen zur Zeit auf den 11. Platz vorrücken ließe.

55. Minute:
Ilicevic ist mit 38 Ballkontakten und 21 gespielten Pässen noch der auffälligste Hamburger. Doch auch er stellt die Frankfurter Deckung nicht gerade vor Probleme.

54. Minute:
chance Ilicevic schießt fast von der linken Außenlinie aus 30 Metern aufs Tor. Trapp hält den Ball sicher!

53. Minute:
Der HSV zeigt nun eine wirklich desolate Leistung. Doch von den Tribünen kommt immer noch Unterstützung.

52. Minute:
Diekmeier flankt von rechts hoch an den Fünfmeterraum - und an allen Mitspielern vorbei.

51. Minute:
Badelj haut den Ball nach einem Einwurf einfach nur weit nach vorne. Dort ist aber kein Mitspieler.

50. Minute:
Hamburgs Zoua führte bisher sieben Zweikämpfe, gewann aber nur einen. Einen Torschuss des Kameruners verzeichnet die Statistik nicht.

49. Minute:
Frankfurts Trainer Veh schickt seine alle Reservespieler zum Aufwärmen. Wechsel dürften aber nicht anstehen.

48. Minute:
User "Kalle" fragt, wie Zoua spielt und ob er Flanken kriegt? Der HSV-Kameruner bekommt fast keine Anspiele, macht auch sonst eine schlechte Partie.

47. Minute:
Madlung läuft einen langen Pass auf Zoua ab und spielt den Ball sicher zu Torwart Trapp zurück.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Weiner pfeift die zweite Hälfte an. Frankfurt hat Anstoß.

Mit 0:1 liegt der Hamburger SV gegen Frankfurt zur Pause hinten, hat damit in der Blitztabelle neun Punkte Rückstand auf den Konkurrenten vom Main. Die Norddeutschen zeigen bislang eine enttäuschende Leistung, lassen es an Einsatzwillen, Präzision und Kreativität vermissen. So spielt ein Absteiger! Die Eintracht liegt nach einem Traumtor von Madlung nach einer abgewehrten Standardsituation in Front und verwaltet seitdem die Führung. Der HSV muss sich im zweiten Durchgang gewaltig steigern, soll nicht die Tür zur 2. Liga ein Stück weiter aufgemacht werden.

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang. Schiedsrichter Michael Weiner pfeift zur Pause.

45. Minute:
chance Calhanoglus direkter Freistoß landet in den Armen von Trapp. Keine Gefahr fürs Eintracht-Tor!

45. Minute:
Meier rammt Arslan beim Kopfballduell gut 35 Meter vor dem Tor um. Es gibt einen Freistoß für den HSV.

44. Minute:
gelb Barnetta steigt Diekmeier im Mittelfeld auf den Fuß und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

43. Minute:
Der Hamburger SV scheitert immer wieder kläglich bei seinen Angriffsversuchen an der Frankfurter Abwehr.

42. Minute:
Frankfurt lässt den Hamburgern viel Raum, den die Norddeutschen aber nicht nutzen.

41. Minute:
Es geht nicht mehr viel zusammen bei den Hamburgern seit dem Rückstand. Der HSV macht einen verunsicherten Eindruck.

40. Minute:
Westermann ist weit aufgerückt, spielt auf der linken Seite Calhanoglu an. Dessen Pass in die Spitze landet im Toraus.

39. Minute:
ecke Calhanoglu tritt die erste Hamburger Ecke von der linken Seite herein. Der Ball wird wieder rausgeköpft.

38. Minute:
Und wieder geht's hintenrum. Die Hamburger finden nach vorne keine Anspielstation, daher läuft der Ball hinten durch die eigenen Reihen.

37. Minute:
Badelj spielt einen ganz langen Pass in die Spitze, wo aber kein Mitspieler steht.

36. Minute:
User "Rick" fragt, wer die bessere Mannschaft ist? Der HSV bemüht sich, Frankfurt führt - das sagt alles über diese Begegnung.

35. Minute:
chance Auf der Gegenseite legt Barnetta einen Freistoß quer nach rechts. Der Ball kommt zu Jung, der aus ganz spitzem Winkel an Adler scheitert, der den Ball aber nicht festhalten kann!

34. Minute:
Calhanoglu hebt den folgenden Freistoß hoch an den langen Pfosten, wo Djourou bei seinem Kopfballversuch nicht mehr richtig rankommt.

33. Minute:
Calhanoglu legt sich den Ball zum folgenden Freistoß zurecht, desse Ausführung noch ein wenig dauert.

32. Minute:
Erneut liegt Rincon nach einem Zweikampf auf dem Rasen. Es gibt einen Freistoß für die Hamburger auf Höhe der rechten Strafraumecke.

31. Minute:
Die Hamburger wirken leicht geschockt, zumal sie bis dahin etwas mehr vom - schwachen - Spiel hatten.

30. Minute:
Was für ein Tor! Eine klasse Aktion des Frankfurter Verteidigers, den die Hamburger Abwehr in dieser Situation übersehen hat.

29. Minute:
ecke Und noch einmal läuft Barnetta von rechts an.

29. Minute:
tor Tooooooooor für Frankfurt! 0:1 durch Madlung! Der HSV bekommt nach der Ecke den Ball nicht raus, dann legt Meier am Elfmeterpunkt per Kopf für Madlung auf, der mit einem tollen Seitfallzieher aus zehn Metern unhaltbar trifft!

28. Minute:
chance Die beste Möglichkeit! Nach einer Kopfballstaffette köpft Russ den Ball aus kurzer Distanz scharf aufs Tor. Adler rettet mit einem Reflex!

28. Minute:
ecke Barnetta tritt den ersten Eckball der Partie für Frankfurt von rechts rein.

27. Minute:
Djakpa dribbelt an der linken Seitenauslinie mit dem Ball völlig unbedrängt ins Aus. Eine passende Szene für die Partie.

26. Minute:
Großartig schwitzen dürfte bisher noch keiner der 22 Akteure. Beide Teams zeigen vor allem Standfußball.

25. Minute:
Es ist wenig Bewegung im Hamburger Spiel, das sehr statisch wirkt. Frankfurt hat sich zurückgezogen und wartet ab.

24. Minute:
Die Hamburger finden nach vorne keine Anspielstation und lassen den Ball hinten durch die eigenen Reihen rotieren.

23. Minute:
chance Barnetta schickt beim folgenden Freistoß Jung rechts am Strafraum steil. Dessen Flanke köpft Madlung aus acht Metern übers Tor!

22. Minute:
Westermann senst Aigner heftig von hinten um, kommt aber noch einmal mit einer Ermahnung des Schiedsrichters davon.

21. Minute:
Es ist nicht gerade das ganz große Spiel, das die knapp über 50.000 Zuschauer hier sehen. Beide Teams sind vor allem auf Fehlervermeidung aus.

20. Minute:
Russ vertändelt den Ball im Mittelfeld gegen Ilicevic, der sofort in Richtung Strafraum stürmt. Dort verliert der Hamburger die Kugel wieder.

19. Minute:
Russ nimmt rechts im Strafraum eine hohe Hereingabe volley, verzieht seinen Schuss aufs Tor aber komplett. Der Ball geht weit links daneben.

18. Minute:
Ilicevic legt den Ball vor dem Strafraum quer auf Calhanoglu, spielt den Pass aber viel zu schlampig.

17. Minute:
Badelj holt Barnetta am Mittelkreis von hinten von den Beinen. Es gibt einen Freistoß für Frankfurt.

16. Minute:
Der Partie fehlt ein wenig das Tempo, die Spieler legen bereits jetzt Verschnaufpause ein.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist nun gespielt in Hamburg, wo der HSV mehr vom Spiel hat und bereits zu einigen Tormöglichkeiten kam - die aber nicht zwingend waren.

14. Minute:
chance Nun probiert es Westermann: Der Verteidiger zieht aus 18 Metern flach ab. Sein Schuss wäre vorbeigegangen, doch Trapp fängt die Kugel ab!

13. Minute:
Arslan setzt Ilicevic auf der linken Seite ein. Der Kroate stürmt in den 16er, seine Hereingabe an den Elfmeterpunkt auf Zoua wird aber abgefangen.

12. Minute:
Rincon geht an der Seitenlinie im Zweikampf mit Djakpa zu Boden, kann aber nach kurzer Besinnungspause wieder weitermachen.

11. Minute:
Etwas mehr als zehn Minuten sind nun gespielt, in denen die Gastgeber auf eine Ballbesitzquote von knapp 53 Prozent kommen.

10. Minute:
Eine gute Aktion des Hamburger Offensivspielers, der gerade wieder einmal eine Verletzung überwunden hat.

9. Minute:
chance Was für ein Pfund! Zambrano verliert an der Mittellinie den Ball gegen Ilicevic, der allein aufs Tor zustürmt. Seinen harten Schuss aus 17 Metern klärt Trapp zur Seite!

8. Minute:
Im Moment neutralisieren sich beide Teams im Mittelfeld. Keine Mannschaft kann Raumgewinn für sich verbuchen.

7. Minute:
Die User "Joe" und "Humus" fragen, wie viele Frankfurt-Fans da sind? Laut offizieller Angabe der Eintracht sind 3.186 Anhänger mitgereist.

6. Minute:
Westermann rettet vor dem eigenen Strafraum mit einer rustikalen, aber fairen Grätsche gegen den heranstürmenden Meier.

5. Minute:
Ilicevic spielt einen weiten Querpass in den 16er auf den gestarteten Rincon. Der Ball ist einen Tick zu weit und geht ins Toraus.

4. Minute:
Frankfurt drängt den HSV nun weit in die eigene Hälfte. Die Norddeutschen können sich nicht befreien.

3. Minute:
chance Badelj kommt im Gewühl an der Strafraumgrenze zum ersten Torschuss. Der Ball wird abgefälscht und fällt in einer Bogenlampe Eintracht-Keeper Trapp in die Arme!

2. Minute:
Kleine Lücken auf den Tribünen der Hamburger Arena. Die Partie ist nicht ausverkauft, dennoch ist die Stimmung sehr gut.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Michaal Weiner pfeift die Partie an. Der HSV hat Anstoß.

Die heutige Partie ist das 90. Bundesligaduell beider Klubs. Bislang gewann der HSV 41 Spiele, verlor 27 bei 21 Unentschieden und einem Torverhältnis von 157:110. Unter dem Motto "Der HSV zeigt Flagge" sollen heute als Zusatzmotivation ganz besonders viele Fahnen gegen den Abstieg geschwenkt werden. Trainer Slomka: "Wir wollen wieder marschieren, kämpfen und fighten."

Die Eintracht muss auf Rode (Saison-Aus nach Knieverletzung) verzichten, dazu fällt Oczipka (Muskelfaserriss) aus. Zambrano ist leicht angeschlagen, kann aber spielen. Schwegler kehrt nach seiner Gelbsperre zurück. Der Tabellenzwölfte kann sich mit einem Dreier weiter von der Abstiegszone entfernen. "Es steht viel auf dem Spiel", sagt Coach Veh, der heute seinen 100. Sieg als Bundesliga-Trainer feiern könnte.

Auf Abschiedstournee ist Frankfurts Trainer Armin Veh, einst 2010/11 HSV-Coach. Der 53-Jährige verlässt die Hessen zum Saisonende, sieht seine Stellung aber nicht geschwächt: "Sehe ich aus wie eine ?Lame Duck??" Veh gewann drei seiner sieben Gastspiele in Hamburg, zuletzt in der Vorsaison mit den Hessen (2:0).

Beim Auftakt gegen die Eintracht plagen Trainer Mirko Slomka erhebliche Personalprobleme: Zehn verletzte oder erkrankte Profis umfasst das HSV-Lazarett, u.a. fallen Jansen, van der Vaart, Lasogga und Rajkovic aus. Badelj läuft trotz gebrochener Hand auf. Immerhin: Gegen die Eintracht feierten die Hanseaten ihre meisten Siege daheim (30) und insgesamt (41).

Monat der Entscheidung für den Hamburger SV: Bis Ende März trifft der Bundesliga-Dino im Kampf um den Klassenerhalt viermal in Folge auf ebenfalls abstiegsbedrohte Konkurrenten. Noch können die Norddeutschen den Relegationsplatz aus eigener Kraft verlassen ? Punkte gegen Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und Freiburg vorausgesetzt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hamburger SV gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal