Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga live: SC Paderborn - Dynamo Dresden im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Paderborn - Dresden 2:1

14.03.2014, 15:13 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

1:0 Bakalorz (38.)

2:0 Wurtz (44.)

2:1 Dedic (55.)

14.03.2014, 18:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 10.750

Das war's vom Spiel in Paderborn. Seit 20.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga live für Sie dabei.

Am Ende zitterte sich der SC Paderborn zu einem mühsamen 2:1-Arbeitsseg gegen Dynamo Dresden. Die Gäste aus Sachsen warfen in der zweiten Hälfte noch einmal alles nach vorn und beohnten sich mit einem verwandelten Handelfmeter durch Dedic mit dem 1:2-Anschlsstreffer in der 55. Minute. Doch bei allem Bemühen, die Gäste konnten in den verbleibenden 35 Spielminuten nur selten für wirkliche Gefahr vor dem Tor von SCP-Keeper Kruse sorgen. Paderborn rückt mit dem Heimsieg zumindest vorübergehend auf den Relegationsplatz drei vor. Für Dresden, das abermals zu spät aufgewacht ist, drohen langsam die Lichter auszugehen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Paderborn, der SCP schlägt Dynamo Dresden mit 2:1.

90. Minute:
Der wohl letzte Angriff der Gäste, Oualis Flanke von links sorgt noch einmal für Trubel, aber Grifo kommt rechts am 5er nicht zum Schuss!

90. Minute:
Noch einmal Dresden, aber Leistners Mischung aus Hereingabe und Schuss schnappt sich Kruse ganz sicher...

90. Minute:
Paderborn zittert sch hier zum Sieg, es wäre der erste Heimsieg gegen Dresden.

90. Minute:
Es werden drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Michael fragt: "Was ist mit Heinloth, geht es wieder?" Er läuft nicht rund, muss nun aber durchhalten, der SCP kann nicht mehr wechseln.

88. Minute:
Paderborn verwöhnt seine Fans nicht gerade, aber jetzt geht es nur noch um die drei Punkte.

87. Minute:
Noch einmal Dresden mit Dedic, doch dessen Schuss geht dann doch recht deutlich am SCP-Kasten vorbei.

86. Minute:
ecke Erneut bringt die Ecke der Gäste keine Gefahr für Kruse im SCP-Kasten.

85. Minute:
Das war nicht der Tag des Mahir Saglik, er konnte heute nur wenig bewegen und geht leicht angeschlagen runter.

85. Minute:
auswechslung Patrick Ziegler kommt für Mahir Saglik ins Spiel

84. Minute:
Weiter geht's, der humpelnde Heinloth ist immer noch auf dem Platz. Dresden drischt das Leder jetzt nur noch nach vorn.

83. Minute:
Die Partie ist aktuell unterbrochen, weil Paderborns Strohdiek benadelt werden muss.

83. Minute:
Fonsel fragt: "Wer sind die 3 gelernten Stürmer bei Dresden?" Hartmann, Poté und Dedic.

82. Minute:
auswechslung Filip Trojan kommt für Tobias Kempe ins Spiel

82. Minute:
Oje, Paderborns Heinloth humpelt nur noch über den Platz und muss wohl runter.

81. Minute:
Gefährlich segelt ein Vrancic-Freistoß von links auf das Gästetor, aber Keeper Scholz wäre da auch dran gewesen....

80. Minute:
gelb Leistner trifft nur die Beine von Bertels und sieht ebenfalls Gelb.

78. Minute:
Dresden geht jetzt volles Risiko und hat die Viererkette aufgelöst. Nun spielen vorn drei gelernte Stürmer.

78. Minute:
auswechslung Marco Hartmann kommt für Christoph Menz ins Spiel

77. Minute:
Es ist schon eine gefühlte Ewigkeit her, dass Paderborn einmal gefährlich vor dem Gästetor aufgetaucht wäre.

76. Minute:
auswechslung Florian Hartherz kommt für Daniel Brückner ins Spiel

76. Minute:
Die ersten Pfiffe in Paderborn, nachdem Saglik erneut den Ball verliert.

75. Minute:
Noch ist hier eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der SC Paderborn nur rund 49 % Ballbesitz.

74. Minute:
Aktuell lassen viele kleine Fouls auf beiden Seiten kaum Spielfluss zu. Aber Dresden kommt auf.

73. Minute:
Michael fragt: "Macht Brückner seine Sache gut als Wemmer-Ersatz?" Er hat nicht die Offensivstärke wie Wemmer, macht seine Sache aber gut.

72. Minute:
Warum nicht. Dresdens Grifo mit dem Versuch aus der zweiten Reihe, aber deutlich drüber.

71. Minute:
Der Wechsel der Gastgeber ist positionsgetreu. Es bleibt beim 4-4-2-System.

71. Minute:
auswechslung Rick ten Voorde kommt für Johannes Wurtz ins Spiel

70. Minute:
Nach kurzer Behandlungspoaus kann Mickael Poté weiter machen.

69. Minute:
gelb Dann die Konterchance für Dresden, rechts geht Poté und Bertels rammt den Dresdner hart um und sieht dafür seine 8. Gelbe der Saison!

68. Minute:
Paderborn scheint sich jetzt wieder gefangen zu haben. Die Gastgeber wirken wieder konzentrierter.

67. Minute:
Die Konterchance für Paderborn. Bertels schickt Saglik auf die Reise, der geht auf den 16er zu, doch Dynamo-Keper Scholz ist vor dem SCP-Stürmer am Ball.

67. Minute:
Ganz guter Besuch in Paderbron, 10.750 Fans sind heute gekommen.

65. Minute:
Dresden drängt auf den Ausgleich. Losilla dringt in den 16er ein, kommt aber nicht zum Abschluss.

64. Minute:
Dresden kann den Freistoß abfangen, aber der Konterversuch der Sachsen über Ouali misslingt.

63. Minute:
ecke Diesmal bringt die Ecke der Hausherren keine Gefahr. Aber es gibt schon wieder Freistoß für den SCP aus dem Halbfeld.

62. Minute:
chance Im Anschluss an Vrancic-Ecke zieht Bakalorz im 16er aus der Drehung ab und Scholz kann das Leder gerade noch rechts unten um den Pfosten drücken!

61. Minute:
ecke Vrancic mit dem SCP-Freistoß, der zur Ecke abgewehrt wird.

61. Minute:
Gute Freistoßposition für den SC Paderborn rund 35 Meter halblinks vorm Tor der Gäste.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Aktuell hat der SC Paderborn hier nur noch rund 50 % Ballbesitz.

59. Minute:
Paderborn einmal mit dem Vorstoß, aber Heinloths Flanke von rechts wird von Bregerie geklärt.

57. Minute:
Paderborn wirkt nun fahrig, die Gastgeber haben ein wenig den Faden verloren.

56. Minute:
Nun sind auch die 1.500 Dresdner Fans wieder voll dabei und unterstützen ihre Elf lautstark.

55. Minute:
tor Toooooooooooooooor, Dedic markiert das 1:2 für Dresden! Ganz sicher verwandelt der Dresdner den Handelfmeter oben rechts zum Anschlusstreffer!

54. Minute:
elfer Hünemeier nimmt im Luftduell mit Pote die Hand zur Hilfe, Stegemann zeigt sofort auf den Punkt!

53. Minute:
Dresden wird stärker. Losilla ist von mit dabei, wird aber am 16er beim Schussversuch geblockt.

52. Minute:
Dresden macht jetzt das Spiel und läuft in den Konter des SCP. Kachunga nimmt rechts Fahrt auf, aber Stegemann gibt nicht die erwartete Ecke.

51. Minute:
Guter Angriff der Gäste über Ouali. Dann passt rechts im Paderborber 16er noch einmal Grifo scharf vors Tor, aber Pote kommt nicht ran....

49. Minute:
Die Ecke der Gäste kommt weit in den Paderborner 16er, aber dann pfeift Stegemann Romain Bregeries Offensivfoul...

49. Minute:
ecke Drsdens Ouali erzwingt rechts die zweite Gästeecke.

49. Minute:
Paderborn lässt die Gäste aktuell etwas kommen und hat so Platz für eigene Konter.

48. Minute:
Vrancic' Ecke bringt nichts ein, aber Drsdens Gegenstoß verebbt im Mittelfeld.

47. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

47. Minute:
Dresden spielt nun mit einem offensiveren 4-4-2-System, Dedic unterstützt Pote im Sturm.

46. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Cristian Fiél ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Sascha Stegemann hat die zweite Hälfte in Paderborn angepfiffen. Dresden hat nun Anstoß.

Verdient geht der SC Paderborn mit einer 2:0-Führung gegen Dresden in die Pause. Die Partie nahm spät Fahrt auf und spielte sich über weite Strecken im Mittelfeld ab. Paderborn wurde in der 18. Minute zunächst ein Elfmeter von Schiri Stegemann verweigert und hatte Glück, als Dresdens Ouali kurz darauf nur den Querbalken traf (32.). Doch gegen Ende der ersten Hälfte brach dann Bakalorz' Sonntagsschuss am Freitagabend den Bann (38.). Aus 35 Metern traf der Paderborner sehenswert zum 1:0. Kurz vor der Pause ehöhte dann Wurtz auf 2:0 und man muss kein Prophet sein, um Dresden eine schwere zweite Hälfte vorauszusagen. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Paderborn, der SCP führt mit 2:0 gegen Drsden.

44. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor, Wurtz erhöht auf 2:0 für Paderborn! Vrancic mit der Ecke von links, am 5er legt Hünemeier per Kopf für Wurtz auf und der trifft aus spitzem Winkel per Volleyabnahme aus 7 Metern!

44. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

43. Minute:
Paderborn ist nun giftig in den Zweikämpfen im Mittelfeld. Der SCP schaukelt die Führung in die Pause.

42. Minute:
Zerfahren neigt sich die erste Hälfte dem Ende zu. Dresden sucht nach dem Plan B.

41. Minute:
Dresden mit dem Fiel-Freistoß in den Paderborner Strafraum, aber der SCP kann sich befreien.

40. Minute:
Jan fragt: "Was ist von Pote zu sehen?" Wenig, der Dynamo-Stürmer bekommt kaum Anspiele und wird fast immer von den Gastgebern gedoppelt.

39. Minute:
Und wieder einmal läuft nun Dynamo Dresden einem Rückstand hinterher.

38. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Bakalorz macht das 1:0 für Paderborn! Losilla mit dem Ballverlust im Mittelfeld, Bakalorz nimmt Fahrt auf und knallt den Ball aus fast 35 Metern rechts in den Knick! Scholz ist geschlagen!

37. Minute:
Saglik einmal über den linken Flügel als Vorbereiter, aber im Strafraum klärt Idir Ouali per Kopf.

35. Minute:
Paderborn hat bislang noch keine Mittel, um seine Sturmspitzen in Szene zu setzen.

34. Minute:
In den letzten Minuten sind die Gäste hier mutiger geworden. Dresden merkt, dass hier was geht.

33. Minute:
Auch nach Chancen ist es jetzt eine ausgeglichene Partie. Das 0:0 geht in Ordnung.

32. Minute:
chance Die Chance für Dresden! Schuppan mit der Flanke der Gäste von links auf den zweiten Pfosten, wo Idir Ouali volles Risko geht und das Leder volley aus 12 Metern an den Querbalken setzt! Das wäre ein Tor des Monats gewesen!

31. Minute:
Uwe Peter fragt: "Wie benehmen sich die Dresdner Fans?" Gut, sie machen ordentlich Lärm, sind aber friedlich.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der SC Paderborn hier rund 57 % Ballbesitz.

29. Minute:
Vrancic mit dem Freistoß des SCP von rechts. Dynamo-Keeper Scholz kommt raus und hat Glück, dass er die Kugel am 5er im Nachfassen sichern kann.

28. Minute:
Freistoß für den SC Paderborn rechts am Flügel.

27. Minute:
Fiel mit der Ecke der Gäste von links, aber im 5er ist Kruse ganz sicher zur Stelle.

27. Minute:
ecke Das eröffnet aber auch Konterchancen für die Gäste, die mit Ouali eine Ecke herausholen.

26. Minute:
Paderborn erhöht jetzt deutlich den Druck, Dresden schwimmt erstmals hinten.

24. Minute:
Der nächste Gegenstoß der Gastgeber. Bertels zieht von links nach innen und prüft Scholz per Flachschuss aus 16 Metern, aber den hat der Gästekeeper sicher.

23. Minute:
Wieder die Gastgeber. Brückner rauscht links die Linie entlang, flankt in den 16er und der aufgerückte Bakalorz knallt dann das Leder in Rücklage in die Wolken! Da war mehr drin!

22. Minute:
Saglik weicht links auf den Flügel aus, kann sich aber nicht den etwas ungenauen Pass erlaufen.

20. Minute:
Vrancic mit der Freistoßflanke, aber am zweiten Pfosten packt dann Dynamo-Keeper Scholz sicher zu.

20. Minute:
Und wieder gibt es Freistoß für die Gastgeber rund 40 Meter halblinks vor dem Tor von Markus Scholz.

19. Minute:
Das war Riesendusel für die Gäste! Das war ein Elfmeter.

18. Minute:
Aufregung im Dresdner 16er! Vrancic geht nach Fiels Fehler in den Strafraum und fällt im Duell mit Losilla, aber Schiri Stegemann winkt ab, kein Elfer. Eher eine Fehlentscheidung!

17. Minute:
Das Konzept der Gäste geht bislang auf, die wendigen SCP-Angreifer kommen bislang überhaupt nicht in Tornähe.

16. Minute:
Romero fragt: "Wer ist den aktuell die aktivere Mannschaft?" Paderborn hat deutlich mehr Ballbesitz, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der SC Paderborn hier rund 61 % Ballbesitz.

14. Minute:
Dresden greift jetzt immer früher an und Paderborn tut sich schwer, ein vernünftiges Aufbauspiel zu zeigen.

13. Minute:
Bislang bleibt Paderborn den Beweis schuldig, den besten Sturm der Liga zu stellen.

11. Minute:
chance Meha ist verletzt und so tritt Vrancic den SCP-Freistoß. Er setzt den Ball links an der Mauer, aber auch einen Meter am Tor der Gäste vorbei!

11. Minute:
Gute Freistoßposition für Paderborn nach Kempes Foul an Vrancic rund 25 Meter vor dem Tor.

10. Minute:
Viele Aktionen aktuell rund um den Mittelkreis, Dresden macht die Räume eng.

8. Minute:
Bei den Gästen wechseln Idir Ouali und Grifo immer wieder die Seiten. Ouali wird dann aber rechts abgeblockt.

7. Minute:
Sepp fragt: "Was ist mit Meha?" Wie gesagt, den Paderborner stoppt eine Magen-Darm-Grippe.

6. Minute:
Die Gäste suchen immer wieder Pote mit langen Bällen, aber bislang ist der Dynamo-Stürmer gut abgeschirmt.

5. Minute:
Paderborn hat mehr vom Spiel, aber das ganz große Tempo gehen die Gastgeber noch nicht.

4. Minute:
Dann die erste Minichance für die Gäste. Im Strafraumgewühle kommt Pote aber nur fast zum Schuss. Hünemeier klärt für den SCP.

3. Minute:
Wie erwartet steht Dresden recht tief und lauert hier auf seine Konterchancce.

2. Minute:
Und gleich die erste Chance für Paderborn. Vrancic mit dem Freistoß in den Gäste-16er und Bakalorz' Kopfball streicht dann rund einen Meter über den Kasten!

2. Minute:
Heimspielatmosphäre für die Gäste aus Dresden, rund 1.500 mitgereiste Dynamo-Fans machen ordentlich Lärm.

1. Minute:
Beste Bedingungen in Paderborn, bei milden12 Grad ist es aktuell trocken. Das Stadion ist gut gefüllt, es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Sascha Stegemann hat die Partie in Paderborn freigegeben. Die Gastgeber haben Anstoß.

Schiedsrichter Sascha Stegemann führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Kurzfristig musste sich beim SC Paderborn Alban Meha abmelden. Den Mittelfeldmann legt eine Magen-Darm-Grippe flach.

Vor dem Match in Paderborn plagen Dynamo-Coach Janßen erhebliche Personalsorgen. Thorsten Schulz ist nach der fünften Gelben Karte gesperrt und Christoph Menz geht leicht angeschlagen ins Spiel (muskuläre Probleme). Hoffnung macht den Sachsen, dass die letzten vier Spiele in Paderborn nicht verloren wurden und man dabei stolze acht Treffer erzielen konnte.

Die Gäste aus Dresden stehen gehörig unter Druck, seit acht Spielen schon warten die Sachsen auf einen Sieg. Zuletzt mussten die Dynamos im Heimspiel gegen Düsseldorf noch kurz vor dem Abpfiff den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Wieder war es nichts mit einem Dreier. Aktuell steht Dresden auf einem Abstiegsplatz, in Paderborn muss also unbedingt gepunktet werden.

Paderborns Coach Andre Breitenreiter hat für die heutige Partie einige Änderungen vorgenommen. So ersetzt Brückner hinten rechts in der Viererkette den verletzten Jens Wemmer. Michael Heinloth spielt links. Im offensiven Mittelfeld erhält Johannes Wurtz eine Chace von Beginn, wodurch Patrick Ziegler nur der Platz auf der Bank bleibt. Im Sturm startet heute das Duo Mahir Saglik und Elias Kachunga. Rick ten Voorde ist zunächst nur Ersatz.

Auch wenn der Höhenflug des SC Paderborn zuletzt beim 0:4 in Karlsruhe jäh gestoppt wurde, der SCP ist noch immer die beste Rückrundenmannschaft der Liga. Heute empfangen die Ostwestfalen den Tabellenvorletzten Dynamo Dresden und haben die Chance mit einem Dreier zum Sprung auf Platz drei anzusetzen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel SC Paderborn gegen Dynamo Dresden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal