Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga Live-Ticker: Erzgebirge Aue - FSV Frankfurt live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Aue - FSV Frankfurt 2:1

26.03.2014, 15:27 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

0:1 Görlitz (30.)

1:1 Sylvestr (59.)

2:1 Benatelli (77.)

26.03.2014, 17:30 Uhr
Aue, Erzgebirgsstadion
Zuschauer: 7.000

Das war es aus Aue. Bei uns geht es ab 19.45 Uhr weiter mit den Mittwochsspielen der Bundesliga. Viel Spaß auch dabei!

Erzgebirge Aue dreht das Spiel gegen den FSV Frankfurt und gewinnt letztlich verdient mit 2:1. Die Gastgeber waren das deutlich engagiertere Team, aber lange Zeit agierte die Mannschaft von Trainer Falko Götz sehr umständlich. Frankfurt tat nicht viel für das Spiel, ging aber nach einem der seltenen Angriffe in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde Aue dann aber zielstrebiger und kam erst zum Ausgleich und in der Schlussphase zum Siegtreffer. Zwischendurch wurde ein Tor von Kapllani für den FSV nach klarem Handspiel nicht anerkannt. Darüber sollten sich die Hessen also auch nicht beschweren. Mit je 34 Punkten liegen beide Mannschaften in der Tabelle nun gleichauf und beruhigende acht Zähler entfernt von den Abstiegsrängen. Vielleicht taugt das ja als Trost für den FSV Frankfurt.

90. Minute:
Schluss in Aue! Der FC Erzgebirge schlägt den FSV Frankfurt 2:1.

90. Minute:
Klandt bringt den Ball in den Auer 16er, aber dort wird es nicht mehr brenzlig. Und das war es dann.

90. Minute:
gelb Okoronkwo sieht noch Gelb. Es gibt einen letzten Freistoß für den FSV aus der eigenen Hälfte.

90. Minute:
Kapllani probiert es eigensinnig aus der Distanz, verzieht mit rechts aber deutlich.

90. Minute:
Noch 60 Sekunden in Aue. Frankfurt hat es nun eilig. Auch das war hier nur selten der Fall.

90. Minute:
Epstein mit einer Ecke für Frankfurt von rechts. Klandt ist mit vorn, aber Huber ist es, der für den FSV zum Kopfball kommt, den allerdings deutlich links am Tor vorbeisetzt.

90. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

90. Minute:
Die Fans stehen hier noch einmal auf und feiern ihre Mannschaft. Das war in der zweiten Halbzeit eine starke kämpferische Leistung. Aber wird sie auch belohnt? Noch zweieinhalb Minuten.

90. Minute:
Satte vier Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Jetzt mal alle Frankfurter an Aues Strafraum. Ganz oft in diesem Spiel war es umgekehrt. Gefährlich wird es nicht.

88. Minute:
Aber Frankfurt ist noch nicht geschlagen. Roshi hat im 16er die Schusschance, wird aber geblockt. Da ging es mal wieder schnell bei den Gästen - das hat man lange nicht gesehen.

87. Minute:
auswechslung Sylvestr geht vom Platz - nach einem Tor und einer Vorlage. Er ist vielleicht der Garant für Aues sich anbahnenden Klassenerhalt.

86. Minute:
Aue macht das gut, lässt sich nicht zurückfallen, sondern beschäftigt die Frankfurter in deren Hälfte.

85. Minute:
ecke Kurze Eckballvariante von Aue diesmal, die nicht aufgeht. Zumindest laufen die Gastgeber aber auch nicht in einen Konter.

84. Minute:
ecke Nach der folgenden Ecke für Aue von rechts kommt Paulus nicht an den Ball.

83. Minute:
chance Schönes Solo von Sylvestr, der dann aber vielleicht hätte abspielen müssen, als es selbst zu versuchen. Sein Schuss mit rechts aus 13 Metern ist aber gut genug, um Klandt eine tolle Parade abzufordern.

82. Minute:
Aue mit einem Freistoß von der linken Seite, der keine Gefahr, aber zumindest mal ein paar Sekunden bringt.

82. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

81. Minute:
Möhlmann bringt zwei offensive Leute. Das kommt nicht so überraschend.

81. Minute:
auswechslung Nikita Rukavytsya kommt für Joni Kauko ins Spiel

80. Minute:
auswechslung Andrew Wooten kommt für Michael Görlitz ins Spiel

79. Minute:
Das kann doch noch ein richtig schöner Geburtstag für Falko Götz werden. Und angesichts der Tabellenkonstellation wäre die Party nach dem Spiel für den Trainer und seine Mannschaft womöglich sogar eine vorgezogene Nichtabstiegsfeier.

78. Minute:
auswechslung Oliver Schröder kommt für Michael Fink ins Spiel

77. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:1 durch Benatelli. Aue dreht das Spiel. Schöner Angriff der Gastgeber über rechts. Von da passt Müller flach nach innen zu Sylvestr. Der steht mit dem Rücken zum Tor und legt mit viel Übersicht zurück auf Benatelli. Das zahlt sich aus, denn Benatelli schiebt den Ball mit der linken Innenseite links unten ins Netz.

76. Minute:
Benatelli mit einer Ecke für Aue von links, nach der Sylvestr den Ball links vorbei köpft - und das ein ganzes Stück.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

75. Minute:
Was hat Aue noch zuzusetzen? Gegen Köln und 1860 gab man zuletzt in der Schlussphase vermeintlich sichere Siege noch aus der Hand. Läuft es heute mal andersherum?

74. Minute:
Ganz muntere zweite Halbzeit in Aue. Das 1:1 ist für die Gäste aber insgesamt eher schmeichelhaft. Die Erzgebirgler tun hier einfach mehr - müssen sie aber auch.

73. Minute:
chance Freistoß durch Kocer von der rechten Seite. Im Strafraum der Gäste steigt Fink am höchsten und köpft den Ball nur knapp rechts oben am Tor vorbei.

72. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

71. Minute:
Schlenzer von Görlitz mit links vom rechten Strafraumeck. Der Ball streicht rund einen Meter am langen Pfosten vorbei.

70. Minute:
ecke Wieder Ecke für Aue, diesmal von rechts, aber ohne anschließende Torgefahr.

69. Minute:
chance Kurze Eckballvariante der Gastgeber, nach der Lönig eine Kopfball-Bogenlampe aufs Tor bringt. Klandt hat da mehr Mühe als zunächst zu erwarten war, lenkt den Ball aber mit einer Hand über die Latte.

68. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

67. Minute:
Schade nur, dass ein Kapllani da nicht selbst auf die Idee gekommen ist, sein Handspiel zuzugeben. Der Arm ging klar raus, da kann er sich eigentlich nicht rausreden.

65. Minute:
Und nun ist hier richtig was los im Erzgebirgsstadion. Das ist mal Neues in dieser lange Zeit eher lahmen Partie.

64. Minute:
Richtige Entscheidung des Schiedsrichtergespanns - und gut, dass Zwayer da den Rat seines Assistenten einholte. Schließlich hatten alle Auer vehement protestiert.

63. Minute:
chance Kapllani trifft nach einem Freistoß zum vermeintlichen 2:1 ins Tor. Nach der Kopfballvorlage von Schlicke hatte er sich den Ball aber mit dem Arm vorgelegt und sich damit einen entscheidenden Vorteil verschafft. Schiri Zwayer entschied erst auf Tor, korrigierte sich aber nach Rücksprache mit seinem Assistenten.

63. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

61. Minute:
ecke Ecke für die Gäste, aber Männel hat den Ball und macht das Spiel dann gleich wieder schnell.

60. Minute:
Zwölftes Saisontor von Jakub Sylvestr - keiner in der Zweiten Liga hat häufiger getroffen.

59. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1 durch Sylvestr. Klasse-Treffer von Aues Torjäger. Fink bedient ihn zwölf Meter halbrechts vor dem Tor. Mit einer kleinen Körpertäuschung verschafft sich Sylvestr gegen Oumari Platz und schießt den Ball dann gekonnt mit der rechten Pike rechts oben unter die Latte.

58. Minute:
Es geht weiter bei Nickenig, Falko Götz war schon einigermaßen sauer über die lange Behandlungszeit.

57. Minute:
User "Dr. Ball" fragt nach den mitgereisten FSV-Fans? Rund zwei Dutzend dürften es sein und die sind bisher ganz zufrieden mit ihrem Ausflug ins Erzgebirge.

56. Minute:
Inzwischen wird Nickenig hinter dem gegnerischen Tor behandelt. Das dauert nun bald zwei Minuten und sieht so gut nicht aus für Aues Innenverteidiger.

55. Minute:
auswechslung Benno Möhlmann nutzt die verletzungsbedingte Unterbrechung für einen Wechsel und bringt Heitmeier für Toski. Das klingt nominell nach noch mehr Beton bei den Gästen.

54. Minute:
Zusammenprall von Nickenig und Kapllani. Der Auer knickt bei der Landung um und braucht danach erst einmal Behandlung.

53. Minute:
Frankfurt steht jetzt wieder ganz tief hinten drin und macht die Räume dicht. Das ist schon sehr passiv zuweilen von den Gästen.

51. Minute:
ecke Klandt ist auch nach der folgenden Ecke gefordert, sichert den Ball letztlich aber vor Löning im eigenen Fünfer.

50. Minute:
chance Fast der Ausgleich! Sylvestr steckt rechts vor dem Strafraum durch für Benatelli. Der zieht dann aus neun Metern mit rechts ab, Klandt hat noch die Fingerspitzen dran und lenkt den Ball so an die Latte.

48. Minute:
Aue mit ein, zwei Ansätzen zu Beginn dieser zweiten Hälfte, aber wieder mal mit zu fehlerhaft im entscheidenden Moment vor dem Tor des Gegners.

46. Minute:
Kein Wechsel bei den Gästen aus Frankfurt.

46. Minute:
auswechslung Wechsel bei Aue: Kocer ersetzt Novikovas.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Frankfurt angestoßen.

Es ist ein recht schwaches Spiel bisher. Aue hat mehr Ballbesitz, agiert aber zwischen umständlich und harmlos. Frankfurt tut nicht viel nach vorn, aber wenn, dann wirkt das strukturierter als beim Gegner. Die Führung durch das Kopfballtor von Görlitz ist deshalb nicht einmal unverdient. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Pause im Erzgebirge. Frankfurt führt 1:0 in Aue.

45. Minute:
Eine Nachspielminute gibt es noch in Durchgang eins, in der aber nichts mehr passiert.

45. Minute:
gelb Müller dringt rechts in den Frankfurter Strafraum ein, wo er sich den Ball aber zu weit vorlegt und im Bemühen, ihn noch zu erreichen, Konrad umsenst.

43. Minute:
Aue umständlich, Frankfurt gefährlicher und mit mehr Zug zum Tor. Das 1:0 für die Gäste ist deshalb so unverdient nicht.

42. Minute:
gelb Gelb für Nickenig, der gegen Roshi zu spät kommt.

42. Minute:
chance Auf der anderen spielt Kapllani perfekt Roshi links im 16er frei. Der lupft den Ball auch schön über den herausstürzenden Männel, allerdings auch knapp links am Auer Tor vorbei. Glück für die Erzgebirgler.

41. Minute:
chance Klandt muss eingreifen. Nach Flachpass von rechts an den Frankfurter Fünfer kommt Lönig zum Abschluss, doch Klandt rettet per Fußabwehr.

40. Minute:
Mal etwas Platz für Aue im Mittelfeld, doch die Frankfurter arbeiten gut zurück und dann ist wieder alles dicht. Novikovas hätte da aber auch mal schneller spielen können.

38. Minute:
Danach wieder ein harmloser Freistoß von Benatelli. Es läuft nicht viel bei den Erzgebirglern.

37. Minute:
gelb Kauko checkt Sylvestr um, Kapllani meckert anschließend über den Foulpfiff von Schiedsrichter Zwayer und wird dafür verwarnt.

36. Minute:
Benatelli mit dem folgenden Freistoß aus dem linken Halbfeld, für Klandt im FSV-Tor gibt es aber auch diesmal nichts zu tun.

36. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

36. Minute:
gelb Gelb für Konrad nach Foul an Löning.

34. Minute:
An der taktischen Ausrichtung des Spiels wird sich durch das 0:1 nicht viel ändern. Frankfurt kann sich weiter auf die Verteidigung konzentrieren und gelegentlich mal kontern. Aue muss anrennen und das behagt der Mannschaft ganz einfach nicht.

33. Minute:
Aue mit Müller über rechts, aber der bringt den Ball vom Flügel nicht gefährlich in den 16er.

31. Minute:
Etwas überraschende Führung für die Gäste, die bisher offensiv kaum aufgefallen waren.

30. Minute:
tor Toooooooooooooor! 0:1 durch Görlitz. Die Gäste führen und natürlich geht es über links. Roshi wird da freigespielt, legt zurück auf Kapllani. Dessen Schuss wird geblockt, aber der Ball kommt wieder zu Roshi. Und der zieht dann einfach aus ganz spitzem Winkel mal ab, am Fünfer ist Görlitz wohl noch mit den Haarspitzen dran und gibt dem Ball noch die entscheidende Richtungsänderung.

29. Minute:
Roshi ist der bisher auffälligste Offensivakteur bei den Gästen, weil er allein durch seine Schnelligkeit auf links mal für Belebung sorgt. Von Torgefahr kann aber auch bei ihm nicht die Rede sein.

28. Minute:
66 Prozent Ballbesitz für Aue, aber das ist von Frankfurt so einkalkuliert. Man kennt das vom FSV ja sogar bei Heimspielen.

26. Minute:
Müller versucht es aus 22 Metern, sein Rechtsschuss bleibt aber hängen. Es ist schwer, an dieser masssierten FSV-Deckung vorbeizukommen.

25. Minute:
25 Minuten sind nun absolviert. Eine Torchance hat es gegeben. Für Aue nach einem Eckball. Ansonsten ist das hier doch eher langweilig, was die Teams so anbieten.

23. Minute:
Torwarttraining. Epstein zieht ein Freistoß aus dem Mittelfeld genau auf Aues Torwart Männel, der mühelos zupackt.

22. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

21. Minute:
Novikovas liegt nach einem Zweikampf mit Görlitz kurz am Boden, rappelt sich aber schnell wieder auf und kann weitermachen.

20. Minute:
User "Aue Fan" fragt, wie das Zusammenspiel zwischen Sylvestr und Löning bei den Gastgebern funktioniert? Bisher sieht man noch nicht so viel von den beiden Stürmern, aber klar ist, dass Sylvestr dank Löning einfach mehr Platz hat, um seine Schnelligkeit auszuspielen. Auch deshalb lässt Falko Götz inzwischen mit zwei Spitzen spielen.

18. Minute:
Einige kleine Fouls in dieser Phase unterbrechen den ohnehin schon nicht sehr flotten Spielfluss zusätzlich. Das wird heute nichts für Fußball-Genießer hier in Aue.

16. Minute:
Roshi ist auf links deutlich schneller als Aues Klingbeil. Letztlich ist die flache Hereingabe des Frankfurters aber unbrauchbar.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Aue setzt hier die ersten Duftmarken, wenn auch bisher nur nach Standards.

13. Minute:
Gute Freistoßposition für Aue vier Meter vor dem Strafraum der Frankfurter. Novikovas nimmt Anlauf, schießt den Ball letztlich aber gleich zweimal nur in die FSV-Mauer.

13. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

12. Minute:
chance Stark gespielt. Novikovas mit der Ecke auf den kurzen Pfosten. Da läuft Nickenig ein und köpft gefährlich aufs Tor. Görlitz steht im kurzen Eck und das erweist sich als goldrichtig, denn so schafft es der Ball nicht über die Linie.

11. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

9. Minute:
Die Gäste ziehen sich bei Ballbesitz von Aue sehr weit zurück und machen die Räume dicht. Und den Erzgebirglern fällt da bisher nicht viel ein.

7. Minute:
Noch tut sich relativ wenig in dieser Partie. Die Mannschaften belauern sich und gehen hier bisher wenig Risiko.

5. Minute:
Schlicke tritt Sylvestr im Mittelfeld von hinten um und hat da schon ein bisschen Glück, dass das nicht die Gelbe Karte nach sich zieht.

4. Minute:
Das Hinrundenspiel gewann der FSV daheim 3:1 - nach 30 Minuten war damals beim Zwischenstand von 3:0 schon alles klar.

3. Minute:
Görlitz bringt die erste Ecke der Partie von rechts für Frankfurt herein. Im 16er hat Oumari recht viel Platz, bringt im Fallen aber keinen wirklich gefährlichen Abschluss zustande.

3. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

2. Minute:
Erster kleiner Aufreger der Partie. Von Müller auf rechts prallt der Ball Sylvestr im Frankfurter 16er vor die Füße, aber just in dem Moment, in dem Aues Torjäger ausholt, ertönt der Abseitspfiff.

2. Minute:
Trocken, aber nicht sehr warm. Das sind die äußeren Bedingungen im Erzgebirge. Der Rasen weist einige braune Flecken auf, ist also nicht in perfektem Zustand.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aue hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen Erzgebirgsstadion.

Personell gibt es drei Änderungen bei Frankfurt: Konrad, Roshi und Toski rücken für Kruska, Heitmeier und Leckie in die Startelf. Bei Aue sind sogar vier Neue im Vergleich zum 1:1 von Karlsruhe mit von der Partie: Paulus, Fink, Novikovas und Müller ersetzen Gonzalez, Schröder, Luksik und Könnecke.

Beim FSV war zuletzt die Defensive Trumpf. Sieben Punkte holte die Mannschaft aus den vergangenen drei Spielen, obwohl ihr nur zwei Treffer gelangen. Aber weil hinten die "Null" stand, sollte der Ligaverbleib eigentlich nur noch Formsache sein: "Wir stehen nach wie vor recht stabil im Mittelfeld und können aus dieser Position heraus selbstbewusst weiter unser Ziel, den Klassenerhalt zu sichern, verfolgen", sagt Trainer Benno Möhlmann.

Götz, der heute seinen 52. Geburtstag feiert, schätzt die Frankfurter stark ein: "Sie haben einige sehr gute Einzelkönner in ihrer Mannschaft. Deswegen ist es wichtig, dass wir immer mit einer guten Sicherung spielen und selber so viel Druck produzieren, dass wir Torchancen herausarbeiten."

Erzgebirge Aue kann heute wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Mit einem Sieg gegen den FSV Frankfurt würde die Mannschaft von Falko Götz nicht nur zum heutigen Gegner in der Tabelle aufschließen, sondern auch die Lücke nach unten womöglich vorentscheidend vergrößern.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel Erzgebirge Aue gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal