Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga live: Dynamo Dresden - SV Sandhausen im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Dresden - Sandhausen 0:0

28.03.2014, 15:38 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

28.03.2014, 18:30 Uhr
Dresden, glücksgas stadion
Zuschauer: 25.500

Das war's vom Spiel in Dresden. Seit 20.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga live für Sie dabei.

Gellende Pfiffe in Dresden gegen das eigene Team. Nach einer enttäuschenden Vorstellung kommt Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 gegen Sandhausen hinaus. Die Partie ist schnell zusammengefasst. Dresden wollte, konnte aber nicht und Sandhausen war von Beginn an offenbar nur aufs Verhindern von Toren aus. Dresden droht nun an diesem Wochenende sogar auf eine direkten Abstiegsplatz abzurutschen. Seit zwölf Spielen sind sie ohne Dreier.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Dresden, keine Tore zwischen Dresden und Sandhausen.

90. Minute:
auswechslung Stefan Kulovits kommt für Manuel Stiefler ins Spiel

90. Minute:
Das wirkt alles sehr verzweifelt, aber Dresden scheint erneut einfach die Qualität zu fehlen, um ein Tor zu machen.

90. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Jetzt kann nur noch ein Lucky Punch die Gastgeber vor einem erneuten Remis bewahren.

88. Minute:
Dresden schlägt das Leder jetzt nur noch hoch und weit nach vorn.

87. Minute:
SVS-Coach Schwartz nimmt noch ein paar Sekunden von der Uhr und wechselt mit Kister einen Abwehrmann ein.

87. Minute:
auswechslung Tim Kister kommt für Ranisav Jovanovic ins Spiel

86. Minute:
chance Und wieder Dresden! Ouali bereitet gut von links vor und dann hat Dedic freie Bahn. Er zieht aus 14 Metern flach ab, doch Riemann begräbt die Kugel links unten unter sich!

85. Minute:
Dresden noch einmal links mit dem schnellen Ouali, doch dessen Flanke kommt erneut nicht an...

84. Minute:
ecke Und erneut bringt die Ecke der Gastgeber nichts ein...

83. Minute:
Sandhausen hat sich schon lange mit dem Ergebnis arrangiert. Dresden nicht. Pote mit der guten Hereingabe von rechts und Kübler klärt am 5er zur Ecke.

81. Minute:
Etwas ratlos blickt Dynamo-Coach Janßen aufs Spielfeld. Er hat keine Alternativen mehr auf der Bank.

80. Minute:
Es brennt einmal im 16er der Gastgeber. Adler taucht rechts vorm 5er auf, aber Thorsten Schulz blockt seinen Schussversuch.

80. Minute:
Unglaublich, ein Remis heute wäre bereits die 15. Punktetilung für die Sachsen.

78. Minute:
Belagerungszustand vorm Strafraum der Sandhäuser, aber es springt wenig dabei heraus. Riemann schnappt sich Stefaniaks Flanke.

77. Minute:
Warum nicht! Dedic reißt der Geduldsfaden und der Dynamo-Stürmer versucht's aus 24 Metern, aber der Ball rauscht deutlich vorbei!

75. Minute:
auswechslung Nicky Adler kommt für Matthias Zimmermann ins Spiel

74. Minute:
chance Die Chance für Dresden! Von links flankt Schulz gut vors Tor und Dedic kommt am ersten Pfosten zum Kopfball und verfehlt das Ziel nur um Zentimeter!

74. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Dresden hier rund 64 % Ballbesitz.

74. Minute:
Wie fast alle Dynbamo-Profis hat auch Grifo heute weit unter Form gespielt.

73. Minute:
auswechslung Marvin Stefaniak kommt für Vincenzo Grifo ins Spiel

73. Minute:
Colin fragt: "Klappt das Zusammenspiel zwischen Pote und Dedic?" Nein, gerade Poté scheint wieder einmal völlig außer Form.

72. Minute:
Dresden ist wieder komplett, aber die Gäste sind jetzt wacher und etwas mutiger unterwegs.

72. Minute:
Romain Bregerie bekommt an der Seitenlinie einen "Turban" verpasst und wird gleich wieder aufs Feld kommen können.

71. Minute:
SGD-Kapitän Bregerie muss behandelt werden Dresden spielt aktuell in Unterzahl weiter.

70. Minute:
Rudelbildung in Dresden. Jovanovic trifft Bregerie im Gesicht und dann haben fast alle Feldspieler Redebedarf. Schiri Cortus schlichtet erfolgreich.

69. Minute:
Die Stimmung im Stadion könnte jederzeit kippen. "Wir wollen euch kämpfen sehen", skandieren einige Fans.

68. Minute:
Grifos Ecke von rechts kommt ganz schlecht und wird locker von den Sandhäusern abgefangen....

68. Minute:
ecke Immerhin, es gibt die 4. Ecke für die Gastgeber.

67. Minute:
Die Ecke der Gäste bringt nichts ein... Doch Dresden bekommt das Leder nicht vors Tor der Gäste.

67. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

66. Minute:
So sieht Abstiegskampf aus. Dresden ist die nervliche Anspannung praktisch in jeder Szene anzumerken.

65. Minute:
Und wieder versucht's Losilla aus der zweiten Reihe. Der Ball wird noch leicht abgefälscht, aber dennoch kann Riemann ganz sicher parieren!

63. Minute:
Fred Fuchs fragt: "Ist Sandhausen momentan näher dran am 1:0?" Nein, die Gäste machen aktuell wieder nur das Nötigste nach vorn.

62. Minute:
chance Gefährlich streicht ein Freistoß von Dresdens Bregerie aus 26 Metern halbrechts knapp am Winkel vorbei.

61. Minute:
Immer wieder schaltet sich Dynamos Rechtsverteidiger Cheikh Gueye gut vorn mit ein. Er ist deutlich aktiver als Thorsten Schulz auf links.

60. Minute:
Aufregung bei den Dynamo-Fans als Sandhausens Schulz den Arm gegen Poté benutzt. Aber Schiri Cortus pfeift das nicht.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat Dresden hier rund 66 % Ballbesitz.

59. Minute:
auswechslung Tobias Müller kommt für Tobias Kempe ins Spiel

59. Minute:
chance Eine Halbchance für die Gäste. Jovanovic zieht links im 16er aus der Drehung ab und Kirsten muss erstmals zupacken!

58. Minute:
Bei den Gastgebern steht Offensivtalent Tobias Müller bereits zum Wechsel bereit.

57. Minute:
Schiri Cortuns pfeift aktuell im Minutentakt. So kommt einfach kein Spielfluss auf.

56. Minute:
Die Dynamo-Fans werden langsam ungeduldig. Losilla trifft aus der zweiten Reihe nur den eigenen Mann Dedic im 16er der Gäste...

54. Minute:
Immer noch ist es eine mäßige Partie, aber die Gäste zeigen sich aktuell etwas offensiver als in der ersten Hälfte.

53. Minute:
gelb Ouali steigt Kübler auf den Fuß und sieht die erste Gelbe der Partie.

52. Minute:
Achenbach mit der Gästeecke von links. Dresden klärt eher schwach und so darf Sandhausen zumindest einwerfen.

51. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

50. Minute:
Auf der anderen Seite dann Sandhausens Ranisav Jovanovic mit dem Distanzschuss, aber recht deutlich flach rechts unten vorbei.

49. Minute:
Nun wieder das gleiche Bild wie in Hälfte eins. Sandhausen steht tief und lässt die Dynamos weitestgehend machen.

48. Minute:
Und wieder die Chance für Dresden. Sandhausens Seyi Olajengbesi verschätzt vorm eigenen 16er und so hat Dedic fast, aber nur fast die Chance. Riemann ist vor ihm am Ball.

48. Minute:
Harmlos. Nach an sich guter Kombination flankt DResdens Schulz nur in die Arme von Riemann.

47. Minute:
Es geht munter los, Dresden mit der Flanke von rechts durch Cheikh Gueye, aber im Strafraum klärt Sandhausens Daniel Schulz vor Poté.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Benjamin Cortus hat die zweite Hälfte in Dresden angepfiffen. Dynamo hat nun Anstoß.

Nach wirklich mäßigen ersten 45 Minuten geht es konsequenterweise mit einem torlosen Remis zwischen Dresden und Sandhausen in die Kabinen. Dresden hat hier deutlich mehr Ballbesitz, ist auch das aktivere Team, doch Torchancen konnten sich die Elbestädter so gut wie nicht erarbeiten. Sandhausen steht hinten stabil und macht nach vorn nur das Nötigste. Hier ist noch alles offen, gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Dresden, keine Tore zwischen Dynamo und Sandhausen.

44. Minute:
Seit einer gefühlten Ewigkeit ist vor den Toren nicht wirklich etwas gefährliches passiert. Kempe knallt den Ball aus der Distanz meilenweit daneben...

43. Minute:
Es bleibt eine ruppige Angelegenheit. Diesmal pfeift Cortus das Foul von Stiefler gegen Schulz.

42. Minute:
chance Guter Gegenstoß der Gäste schnell durchs Mittelfeld. Aus fast 30 Metern macht's dann Ranisav Jovanovic direkt und knallt das Leder einen Meter über den Querbalken!

41. Minute:
Und wieder das Duell Schulz gegen Stiefler, beide gehen zu Boden, aber Schiri Benjamin Cortus lässt einfach weiter spielen.

40. Minute:
Dresden wirkt nun zum Ende der ersten Hälfte absolut ideenlos. Die Pause soll's wohl richten.

39. Minute:
Der SV Sandhausen kommt meistens über links mit Achenbach oder Blum zu Vorstößen

38. Minute:
Ein Remis ist heute defintiv zu wenig für Dresden. Es droht der Sturz auf einen direkten Abstiegsplatz.

37. Minute:
Sandhausen kommt jetzt wieder etwas öfter nach vorn. Achenbachs Flanke von links wird aber von den Gastgebern abgewehrt.

36. Minute:
Die Fehler bei den Gastgebern häufen sich und erstmals hört man auch Pfiffe im Stadion.

35. Minute:
Dynamo über links. Dedic täuscht erst einen Schuss im 16er an und wird dann auch beim zweiten Versuch aus 15 Metern abgeblcokt.

34. Minute:
Immer wieder verhindern jetzt Abspielfehler einen konstruktiven Spielaufbau auf beiden Seiten.

33. Minute:
Dynamo-Coach Janßen hält es nicht mehr auf der Bank. Energisch peitscht er seine Jungs von der Seite nach vorn.

31. Minute:
Dresdens Schulz und Sandhausens Stiefler beharken sich ordentlich. Freunde werden die beiden heute nicht mehr.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Dresden hier satte 68 % Ballbesitz.

29. Minute:
Gute Kombination der Gastgeber. Kempe mit dem feinen Pass rechts auf Dedic im 16er und der setzt das Leder aus 14 Metern mit Dampf dann deutlich drüber!

27. Minute:
In den letzten Minuten ist Sandhausen überhaupt nicht mehr vors Tor von Kirsten gekommen.

26. Minute:
Und wieder Dresden. Cheikh Gueye mit der guten Flanke von rechts in den 16er und 12 Meter vor dem Tor schlägt erneut Poté über den Ball!

25. Minute:
Das wird irgenedwann auch Spiel der Nerven für die Gastgeber. Poté beispielsweise wartet seit mehr als 1.000 Minuten auf einen Treffer.

24. Minute:
So langsam muss sich Dynamo Dresden einmal für seinen Einsatz belohnen.

22. Minute:
chance Grifos Ecke bringt zunächst nichts ein. Im Anschluss aber springt SVS-Keeper Riemann unter Oualis Flanke hinweg und eröffnet links im 16er Dedic so die Riesenchance! Doch der Dresdner haut über den Ball! Das Tor war leer!

22. Minute:
ecke Dedic schickt rechts Pote und der holt Ecke Nummer drei heraus.

21. Minute:
Der erste ganz große Angriffsschwung der Dynamos scheint nun bereits wieder vorüber zu sein.

20. Minute:
Dann der Konter der Gäste. Blum hat freie Schussbahn und knallt das Leder aus rund 21 Metern dann doch rund drei Meter drüber!

19. Minute:
Immerhin. Über Schulz kommen die Gastgeber zum Flanken, Losilla verlängert, aber dann springt Poté am 5er unfair in SVS-Keeper Riemann.

18. Minute:
Auch heute wird deutlich, warum der SV Sandhausen die zweitbeste Abwehr der Liga stellt. Da ist kaum Raum zum Passspiel.

17. Minute:
Bei allem Bemühen, den Sachsen gelingt es nicht, aus dem vielen Ballbesitz auch Chancen zu kreieren.

16. Minute:
Toni fragt: "Wie viele Fans sind aus Sandhausen angereist?" Fast keine, es sind wohl 40 mitgefahren.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Dresden hier satte 66 % Ballbesitz!

14. Minute:
Die Fans in Dresden peitschen ihr Team weiter lautstark nach vorn.

13. Minute:
Guter Gegenstoß der Gäste. Links von der Grundlinie flankt Jovanovic vors Tor, aber zu hoch für den mitgelaufenen Blum.

12. Minute:
Dresden berennt weiter den gegnerischen Strafraum, aber wie lange können sie dieses Tempo gehen.

11. Minute:
Grifo mit der Dresdner Freistoßflanke aus dem Halbfeld. Sandhausen wehrt zu kurz ab, aber Schulz knallt den Abpraller aus 20 Metern dann weit vorbei.

10. Minute:
Inzwischen haben sich die Sanhäuser etwas besser auf die Dresdner eingestellt und sind jetzt näher am Mann.

9. Minute:
Die Ecke der Dynamos verpufft, aber die Hausherren setzen sofort nach und erobern das Leder zurück.

8. Minute:
ecke Kempe mit der guten Flanke und Kübler kann vor Pote nur auf Kosten einer Ecke klären.

7. Minute:
Gäste-Coach Alois Schwartz feiert heute seinen 47. Geburtstag. Mal sehen, was ihm sein Team schenkt.

6. Minute:
Dynamo Dresden hält bislang Wort und drängt von Beginn energisch nach vorn.

5. Minute:
Wieder die Gastgeber. Ouali nimmt links im Mittelfeld Fahrt auf, legt sich dann aber das Leder vorm 16er zu weit vor...

5. Minute:
Die Stimmung in Dresden ist wie immer erstklassig. Der Block K ist mächtig laut.

4. Minute:
Auf der anderen Seite will Blum gegen Cheikh Gueye die Ecke erzwingen, bekommt sie aber nicht.

3. Minute:
chance Dresden mit der Ecke von rechts, vorm 5er steigt Poté am höchsten und setzt seinen Kopfballaufsetzer um Zentimeter links vorbei! Das war knapp!

2. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

2. Minute:
Erstmals das Sturmduo de Gastgeger im Einsatz. Dedic passt rechts raus auf Pote, doch der wird abgeblockt.

1. Minute:
Gute Bedingungen in Dresden. Bei rund 11 Grad ist es nur leicht bedeckt und aktuell trocken. Das Stadion ist wie immer mehr als gut gefüllt.

1. Minute:
Es geht los! Referee Benjamin Cortus hat die Partie in Dresden freigegeben. Der SVS hat Anstoß.

Schiedsrichter Benjamin Cortus führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Pikant: Vor einem Jahr war der SV Sandhausen sportlich bereits abgestiegen und blieb nach dem Lizenz-Entzug des MSV Duisburg nur in der 2. Liga, weil Dynamo Dresden sich damals in der Relegation gegen Osnabrück durchsetzte.

Allerdings müssen die Sandhäuser mit Kapitän Julian Schauerte (Muskelverletzung), Marco Thiede (Rückenprobleme) und Markus Mendler (Meniskusverletzung) auf wichtige Kräfte verzichten. Mit bereits 40 Zählern auf dem Habenkonto ist Sandhausen tabellarisch bereits auf der sicheren Seite.

Mit drei Siegen in Serie, die so wohl niemand erwartet hatte, hat sich der SV Sandhausen in den letzten Wochen beeindruckend aller Abstiegssorgen entledigt. "Wir sind glücklich, aber noch nicht zufrieden", betont SVS-Coach Alois Schwartz vor dem Match in Dresden jedoch, dass sein Team noch lange nicht satt ist. So starten auch die Gäste sehr offensiv und bieten ebenfalls mit Blum und Jovanovic zwei echte Spitzen auf.

Und der Dynamo-Coach lässt Taten folgen. Mit Poté und Dedic im Surm starten die Sachsen in einem waschechten 4-4-2-System. Nicht dabei sind Marco Hartmann (Anriss des Syndesmosebandes) und der gelbgesperrte Christoph Menz. Im Tor steht wie zuletzt Benny Kirsten für den weiterhin verletzten Markus Scholz.

Heute empfangen die Sachsen mit dem SV Sandhausen das Überraschungsteam der Liga ? zumindest der letzten Wochen. "Wir wollen und werden volle Attacke reiten. Alles, was an Offensivgeist in den Spielern steckt, werden wir nach vorn bringen", kündigt Dynamo-Trainer Olaf Janßen einen Sturmlauf seiner Elf an.

Dynamo Dresden kann nicht mehr gewinnen. Seit elf Spielen warten die Sachsen auf einen Dreier und der wird aktuell mehr denn je gebraucht. Durch die Erfolge der Konkurrenz ist es in den letzten Wochen verdammt eng im Tabellenkeller der 2. Liga geworden. Mit momentan 26 Zählern steht Dynamo noch auf Relegationsplatz 16, doch auch der wackelt bereits. Dresden ist heute zum Siegen verdammt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Dynamo Dresden gegen den SV Sandhausen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal