Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dortmund - Wolfsburg live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dortmund - Wolfsburg 2:1

04.04.2014, 19:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

0:1 Olic (34.)

1:1 Lewandowski (50.)

2:1 Reus (77.)

05.04.2014, 18:30 Uhr
Dortmund, Signal Iduna Park
Zuschauer: 80.000

Und das war es aus Dortmund. Bei uns geht es am Sonntag ab 13.15 Uhr weiter mit allen Sonntagsspielen aus der Zweiten und Ersten Liga. Bis dahin!

Der BVB erkämpft sich einen 2:1-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit deutlich frischer und hätten höher als 1:0 führen können - wenn nicht müssen. Nach dem Wechsel drehte Dortmund angeführt von einem starken Robert Lewandowski dann auf und verdiente sich die drei Punkte durch enormen Kampfgeist. Damit sollte die erneute Champions-League-Teilnahme so gut wie sicher sein. Wolfsburg hingegen fällt auf Platz sechs zurück, hat allerdings weiter alle Chancen auf die Qualifikation für die europäische Königsklasse.

90. Minute:
Dann pfeift der gute Schiri Kircher die Partie ab. Dortmund gewinnt 2:1 gegen Wolfsburg, Jürgen Klopp ist außer sich vor Freude.

90. Minute:
Zwei Minuten Nachspielzeit waren angezeigt und die sind in 30 Sekunden um.

90. Minute:
Lewandowski bekommt noch mal Szenenapplaus, weil er sich hier bis zum Ende reinhaut und die gegnerische Abwehr beschäftigt.

90. Minute:
chance Piszczek ist nach dem Eckball durch Reus von rechts ziemlich frei, köpft aber genau auf Grün. Erstaunlich, dass da überhaupt ein Dortmunder zum Abschluss kommen konnte.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

89. Minute:
Schusschance Reus nach Vorarbeit von Großkreutz. Der Ball wird zur Ecke abgefälscht, das bringt wertvolle Sekunden.

89. Minute:
Wolfsburg kommt immer wieder über links, wo Perisic ganz gut Betrieb macht.

88. Minute:
Perisic mit einem Linksschuss aus ganz spitzem Winkel. Der Ball geht aber nur ans Außennetz.

86. Minute:
chance Gute Kopfballchance für Caligiuri nach Flanke durch Perisic von links. Aber er kann den Ball dann nicht drücken und köpft aus fünf Metern drüber.

85. Minute:
Fünf Minuten noch und Wolfsburg kommt tatsächlich noch mal. Das verspricht Spannung in der Schlussphase.

84. Minute:
Dann Caligiuri mit dem Pass in den 16er zu de Bruyne. Der ist schneller als Sokratis, bringt den Ball aus vollem Lauf mit links aber nicht aufs Tor.

83. Minute:
De Bruyne schießt den Freistoß mit rechts - aber nur auf und nichts in Tornetz. Der Ball nahm da aber eine sehr interessante Flugkurve.

82. Minute:
Freistoß für Wolfsburg aus guter Position links am Strafraum.

81. Minute:
Letzte Woche 3:2 nach 0:2, diese Woche 2:1 nach 0:1. Dortmund erweist sich trotz aller Strapazen als nimmermüder Aufholjäger. Respekt.

80. Minute:
Zehn Minuten noch. Was kommt noch vom VfL? In der zweiten Halbzeit ist das nicht mehr viel gewesen. Und nun muss Wolfsburg noch mal zulegen.

79. Minute:
Die Wolfsburger wollen beim 2:1 ein Foul von Reus gesehen haben, aber da haben sich Grün und Knoche behindert. Das Tor kann man in jedem Falle geben.

79. Minute:
auswechslung Daniel Caligiuri kommt für Bernard Junior Malanda ins Spiel

78. Minute:
Das Stadion feiert die eigene Mannschaft, die sich hier in die Partie gearbeitet hat. Und nun führt.

77. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:1 durch Reus für Dortmund. Durm mit der Flanke von links. Grün wird von Knoche behindert, kann den Ball deshalb nicht festhalten. Reus sagt Dankeschön und staubt ab.

76. Minute:
Kein gutes Spiel von Mkhitaryan. Nur etwas mehr als 50 Prozent seiner Pässe sind angekommen und dann eben die vergebene Großchance.

76. Minute:
auswechslung Oliver Kirch kommt für Henrikh Mkhitaryan ins Spiel

75. Minute:
Starke zweite Halbzeit von Lewandowski, der an jeder gefährlichen Szene der Dortmunder beteiligt ist. Man merkt dann schon, dass er unter der Woche frei hatte.

74. Minute:
chance Lewandowski mit perfektem Pass in den 16er zu Reus, der dort aber bei der Annahme zu lange braucht und dann von Rodriguez entscheidend gestört wird.

73. Minute:
Schuss von Gustavo aus 24 Metern, aber der geht dann doch ein gutes Stück links neben das Dortmunder Tor.

71. Minute:
Wenn Mkhitaryan da getroffen hätte, wäre das allerdings aus Abseitsposition geschehen. Der Linienrichter hatte die Fahne aber unten gelassen, obwohl das nicht mal knapp war.

70. Minute:
chance Aus einer Ecke für Wolfsburg entwickelt sich die Riesenkonterchance für den BVB. Lewandowski treibt den Ball nach vorn, legt links rüber zu Mkhitaryan, der dann aber aus zwölf Metern freistehend am langen Eck vorbeischlenzt. Den muss er wenigstens aufs Tor bringen.

70. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

69. Minute:
auswechslung Ochs kommt für Träsch, bei dem es nicht weitergeht.

69. Minute:
Träsch humpelt vom Feld, braucht dabei die Unterstützung zweier Betreuer. Lewandowski war ihm da auf den Fuß gestiegen im Laufduell. Keine Absicht, aber schmerzhaft.

68. Minute:
80.000 Zuschauer werden offiziell vermeldet. Das Stadion ist also dann doch fast komplett voll.

67. Minute:
Mkhitaryan überläuft links Träsch und bringt den Ball danach zur Mitte. Da kommt aber kein Mitspieler zum Abschluss.

66. Minute:
Guter Angriff des BVB, den Jojic dann aber etwas eigensinnig mit einem Linksschuss aus 18 Metern abschließt. Grün hält problemlos.

64. Minute:
Perisic mit einer flachen Hereingabe von links. Am Fünfer kommt Olic mit der Fußspitze an den Ball, bringt den unter Bedrängnis von Hummels aber nicht aufs Tor.

63. Minute:
Die Gäste befreien sich wieder etwas, es scheint so, als müssten die Dortmunder etwas durchatmen nach dem schwungvollen Start in die zweite Hälfte.

62. Minute:
Großkreutz übrigens jetzt im defensiven Mittelfeld. Durm spielt links hinten, hat da aber wenig zu tun.

60. Minute:
Aber insgesamt ist Dortmund jetzt präsenter, gerade auch in den Zweikämpfen. Und da wirkt der VfL dann schon beeindruckt.

59. Minute:
chance Konter der Wolfsburger. De Bruyne nimmt links Perisic mit, der umspielt noch Piszczek und schießt dann mit links aus zehn Metern am langen Eck vorbei.

57. Minute:
De Bruyne bringt einen Freistoß für den VfL aus dem linken Mittelfeld in den Dortmunder Strafraum, aber da kann nur Langerak an den Ball kommen.

57. Minute:
Freistoß für VfL Wolfsburg

55. Minute:
gelb Jojic geht mit gestrecktem Bein gegen Malanda zu Werke und wird verwarnt.

54. Minute:
Geschickt verzögert von Lewandowski, der einen Schuss aus 18 Metern antäuscht, dann aber doch rechts rüber zu Reus passt. Allerdings etwas zu steil, Reus verpasst den Ball knapp. Sonst wäre er rechts im 16er ganz frei gewesen.

54. Minute:
Dortmund wirkt jetzt wacher, Wolfsburg wackelt.

53. Minute:
Wieder Dortmund. Reus mit dem Pass zu Lewandowski, aber der ist etwas zu ungenau. Der Pole wird nach links abgedrängt, flankt noch nach innen. Mkhitaryan kann sich im Kopfballduell am Fünfer anschließend aber nicht behaupten.

51. Minute:
Dortmund gleicht aus, die schöne erste Halbzeit der Wolfsburger ist Schnee von gestern. Und Olic darf schon mal an seinen Doppel-Lattentreffer zurückdenken.

50. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1 für Dortmund durch Lewandowski. Reus mit der Ecke von links. Der Ball fällt Lewandowski vier Meter vor dem Tor in den Nacken und geht von da rechts ins Eck. Grün sah da nicht besonders souverän aus.

50. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

49. Minute:
Gute Szene von Jojic, der den Ball von rechts flach vor das Tor bringt. Mkhitaryan kommt aber am Elfmeterpunkt nicht zum Abschluss, ein Wolfsburger klärt gerade noch vor ihm.

48. Minute:
Reus mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, der zum Tor durchrutscht. Grün ist aber aufmerksam und hält den vor ihm aufspringenden Ball fest.

47. Minute:
2:11 Torschüsse in der ersten Halbzeit aus Sicht der Borussia. Da muss jetzt mehr kommen. Aber reichen Kraft und Wille?

46. Minute:
auswechslung Erik Durm kommt für Nuri Sahin ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Milos Jojic kommt für Pierre-Emerick Aubameyang ins Spiel

46. Minute:
Gleich zwei Wechsel beim BVB:

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Dortmund. Diesmal mit Anstoß für den BVB, der jetzt auf die Südtribüne zuspielt.

Verdiente Führung für den VfL Wolfsburg, der einfach frischer ist und müde Dortmunder ziemlich sicher beherrscht. Der BVB hatte keine wirkliche Torchance, Wolfsburg dagegen hätte sogar 2:0 führen können. Mal sehen, ob sich der BVB nach der Pause steigern kann. Wenn nicht, dürfte heute kaum etwas zu holen sein. Bis gleich!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Dortmund. Wolfsburg führt nach 45 Minuten 1:0 beim BVB.

45. Minute:
Ein bisschen Druck vom BVB, aber so richtig gefährlich wird es auch nach diesem Eckball nicht. Kehl will im zweiten Anlauf noch mal Reus im 16er einsetzen, sein Lobpass ist aber etwas zu steil.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

44. Minute:
Kehl verlängert eine Reus-Ecke von links mit dem Hinterkopf, aber am Fünfer ist dann wieder nur ein Wolfsburger und klärt.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

43. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

42. Minute:
Freistoß für Wolfsburg vom linken Flügel. De Bruyne führt aus, flankt aber direkt auf Langerak.

41. Minute:
Die Szene kann man sich mal merken für den Jahresrückblick. Und vielleicht wird sich auch Olic nach dem Spiel daran erinnern. Immerhin wäre das das 2:0 gewesen.

40. Minute:
chance Was für Szene! De Brunye überläuft auf rechts Hummels, legt dann quer für Olic. Der trifft im Rutschen die Latte, von dort bekommt er den Ball noch mal aufs Bein und trifft wieder die Latte. Doppel-Dusel für den BVB.

38. Minute:
Die Fans machen mal Krach, wollen ihr Team nach vorne singen. Irgendein Hallo-Wach-Effekt ist tatsächlich vonnöten beim BVB - und wenn er von draußen kommt.

37. Minute:
gelb Sahin muss den folgenden Gegenangriff der Wolfsburger mit einem taktischen Foul noch in der eigenen Hälfte unterbinden und sieht dafür Gelb.

36. Minute:
Reus kommt mal mit Tempo in den Strafraum. Er überläuft dann auch Grün, der herausgekommen war, wird aber abgedrängt und am Ende passiert letztlich gar nichts.

35. Minute:
Die Führung für die Gäste ist nicht ganz unverdient. Wolfsburg präsentiert sich hier selbstbewusst, Dortmund wirkt eher schläfrig.

34. Minute:
tor Toooooooooooooor! Olic schießt Wolfsburg in Führung. Rodriguez mit Flanke von links. Am Fünfer überspringt Malanda Kehl, scheitert aber bei Kopf noch an Langerak. Der Abpraller landet aber direkt vor den Füßen von Olic, der anschließend locker vollendet.

33. Minute:
Die ganz große Stimmung will bisher auch nicht aufkommen. Dazu gibt das Spiel zu wenig her.

32. Minute:
gelb Träsch mit Ballverlust im Mittelfeld und dann der Grätsche gegen Lewandowski. Da ist die Sohle oben, Gelb ist verdient. Gut, dass sich Lewandowski da nicht verletzt hat.

30. Minute:
Jetzt ist eine halbe Stunde absolviert. Das Spiel ist nicht unbedingt spektakulär. Dortmund kriegt zu wenig Tempo in die eigenen Angriffe. Wolfsburg hingegen darf ganz zufrieden sein.

28. Minute:
6:0 - so lautet die Torschussbilanz bisher. Und zwar für Wolfsburg. Dortmund kommt kaum einmal gefährlich in Strafraumnähe.

27. Minute:
Wolfsburg ist besser drin im Spiel, überbrückt das Mittelfeld auch schneller. Dortmund wirkt vor allem mental ein bisschen müde. So scheint es zumindest.

26. Minute:
Naldo köpft den Ball nach der VfL-Ecke von links aus acht Metern über das Tor.

26. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

25. Minute:
Langerak muss nach einer verunglückten Hummels-Aktion eingreifen und lenkt den Ball im Flug mit der rechten Hand um den Pfosten.

25. Minute:
Es wird zumindest auf der Haupttribüne ein bisschen unruhig, weil Dortmund weiter zu viele Fehlpässe im Spielaufbau fabriziert.

23. Minute:
chance Ganz viel Platz für Arnold. Der spielt den Ball von links am 16er quer rüber zu de Bruyne. Auch der steht ziemlich alleine, setzt den Schuss dann aber überhastet mit rechts weit rechts neben das Tor. Da war viel mehr möglich für die Gäste.

22. Minute:
Der BVB mit Aubameyang über rechts. Der hat da Platz, bringt den Ball scharf vor das Tor. Aber in der Mitte ist kein Dortmunder, der den Pass verwerten könnte.

21. Minute:
Das sieht nicht schlecht aus, was der VfL hier anbietet. Von übermäßigem Respekt ist jedenfalls nichts zu spüren.

20. Minute:
Die Wolfsburger über rechts mit Perisic. Der bringt den Ball scharf und flach vors Tor. Langerak wehrt nach vorne ab, aber da ist dann kein Gästeakteur in der Nähe, um abzustauben.

19. Minute:
Es geht mal etwas schneller beim BVB. Lewandowski will zu Reus in den 16er durchstecken, aber Naldo stellt den Fuß vor den Ball und klärt. Sonst hätte es hier mal wieder gefährlich werden können.

18. Minute:
Es dauert, bis Dortmund den Ball mal nach vorne bringt. Immer wieder kommt der Pass zurück zu Torwart Langerak. Der schlägt die Kugel dann weit in die gegnerische Hälfte, wo die Wolfsburger dann sofort zur Stelle sind.

16. Minute:
Naldo mit dem folgenden Freistoß, aber die BVB-Mauer hält den Schuss auf und so muss Langerak im Kasten der Dortmunder nichts befürchten.

15. Minute:
Sokratis grätscht Arnold von hinten um, trifft zwar auch den Ball, aber das ist ein klarer Freistoß rund 25 Meter vor dem Tor. Erstaunlicherweise gibt es keine Gelbe Karte für den Dortmunder.

13. Minute:
So, die ersten Duftmarken sind gesetzt. Dortmund hat mehr Ballbesitz zu Beginn, was so überraschend aber nicht kommt. Nach Chancen steht es dafür 1:1.

11. Minute:
Immer wieder wird nach Roman Weidenfeller gefragt. Der fehlt wegen einer Handverletzung, sollte aber am Dienstag gegen Real wieder auflaufen können.

10. Minute:
chance Wolfsburg meldet sich erstmals gefährlich zu Wort. Arnold spielt den Ball rechts im 16er locker an Hummels vorbei und legt dann quer für Olic. Der kommt im Fünfer zwar zum Abschluss, setzt den Ball mit links und quasi mit dem Rücken zum Tor aus kurzer Distanz aber drüber. Glück für Dortmund!

9. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der ersten BVB-Ecke von links.

8. Minute:
chance Dann aber. Träsch mit dickem Fehler gegen Mkhitaryan. Der legt von links vor für Reus. Aus spitzem Winkel bringt der den Ball vor das Tor, ein Wolfsburger fälscht noch ab und dadurch wird es eng für Grün im VfL-Kasten. Mit Mühe wehrt er zur Ecke ab.

7. Minute:
Zu Beginn ist noch ordentlich Sand im Getriebe beim BVB. Gerade im Aufbauspiel gibt es einige Fehlpässe.

6. Minute:
Fehlpass von Reus. Wolfsburg schaltet um, aber Arnold kann sich am 16er dann nicht gegen Piszczek durchsetzen.

5. Minute:
User "jürgen" fragt nach den mitgereisten Gästefans? So rund 5000 dürften es sein. Wie gesagt, es wäre noch Platz für ein paar mehr gewesen.

3. Minute:
Gustavo räumt gleich mal Aubameyang ab. Schiri Knut Kircher ermahnt Wolfsburgs Brasilianer zu etwas mehr Besonnenheit.

2. Minute:
Das Hinrundenspiel gewann Wolfsburg übrigens mit 2:1, dabei hatte Dortmund schon 1:0 geführt. Und in der Vorsaison gab es hier ein 3:2 für den VfL in einer enorm hektischen Partie.

1. Minute:
13 Grad in Dortmund, es ist bedeckt. Die Stimmung im Stadion ist gut, allerdings ist die Arena nicht ganz ausverkauft. Einige Plätze im Gästeblock sind frei geblieben.

1. Minute:
Aber jetzt rollt der Ball. Wolfsburg hat angestoßen.

Es gibt noch eine Schweigeminute für den früheren Dortmunder Meisterspieler Alfred Niepieklo, der kürzlich im Alter von 86 Jahren verstarb.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Dortmund.

Gegner Wolfsburg rechnet sich durchaus etwas aus in Dortmund, zumal man zuletzt immer ganz gut aussah gegen die Borussia. "Beim BVB brauchen wir sehr viel Mut, die nötige Ruhe, Passsicherheit aber auch Risikobereitschaft in der Vorwärtsbewegung. Die Voraussetzungen, in Dortmund etwas mitzunehmen, sind absolut gegeben", findet Trainer Dieter Hecking, denn: "Unsere Mannschaft ist gut drauf, macht einen stabilen Eindruck und zeigt außerdem die nötige Lockerheit, die es im Saisonendspurt braucht." Verzichten muss der VfL heute erneut auf Keeper Benaglio, der von Grün vertreten wird. Zudem muss Klose passen, für ihn beginnt Knoche.

"Das ist ein absolutes Spitzenspiel, und Wolfsburg in einer guten Phase. Die auf Abstand zu halten, das wäre schon ein großer Schritt", sagt Jürgen Klopp. Natürlich werde seine Mannschaft "über den Willen kommen müssen". Aber diesbezüglich macht sich der BVB-Trainer keine Sorgen: "Ich kenne die Jungs nun ja schon ein paar Tage und kann deshalb sagen: Die wissen, worum es geht. Wir werden alle da sein ? und parat sein." Wobei "alle" nicht so ganz stimmt, denn Stammtorwart Weidenfeller muss wegen einer Handverletzung passen und wird durch Langerak ersetzt. Dafür kehrt der in Madrid gesperrte Lewandowski ins Team zurück.

Borussia Dortmund kann heute einen großen Schritt Richtung neuerliche Qualifikation für die Champions League machen. Das passt gut in einer Woche, in der der Abschied aus der aktuellen Europapokalsaison nach dem 0:3 bei Real Madrid naht. Gegner VfL Wolfsburg möchte heute allerdings selbst punkten, mit einem Sieg wären die Niedersachsen dann plötzlich Vierter in der Tabelle. Und dann gilt es ja auch noch eine Duftmarke für das anstehende Pokal-Halbfinale zu setzen - schon in zehn Tagen treffen sich die beiden Teams erneut in Dortmund.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal