Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Greuther Fürth - Aue live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Greuther Fürth - Aue 2:1

11.04.2014, 13:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

0:1 Luksik (17.)

1:1 Brosinski (38.)

2:1 Azemi (58.)

12.04.2014, 13:00 Uhr
Fürth, Trolli-Arena
Zuschauer: 12.310

Und das war es aus Fürth. Bei uns geht es ab 15.15 Uhr weiter mit den Samstagsspielen der Bundesliga. Viel Spaß auch dabei!

Mit viel Kampf und auch etwas Krampf holt Greuther Fürth drei ganz wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Der 2:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue ist dabei zwar verdient, aber am Ende doch nur mit viel Zittern zustande gekommen. Der Druck, das Spiel heute unbedingt gewinnen zu müssen, war dann doch spürbar bei der Spielvereinigung. Es brauchte einen Kunstschuss von Brosinski und ein Wurschteltor von Azemi um Aues Führung durch Luksik zu drehen. Die Gäste warfen am Ende alles nach vorn, wurden für ihr spätes Engagement aber nicht mehr belohnt. Nächste Woche gegen Dresden können die Erzgebirgler aber den Klassenerhalt endgültig klar machen. Für Fürth geht es dann nach Paderborn zum kleinen Endspiel um Platz zwei.

90. Minute:
Und das tut es, denn Schiri Kampka pfeift das Spiel ab. Fürth siegt 2:1 gegen Aue.

90. Minute:
Die letzten Sekunden laufen. Fürth spielt das alles andere denn souverän zu Ende, aber was solls, wenn es dann doch zum Sieg reichen sollte.

90. Minute:
Dann kommt die Ecke von Novikovas. Fürth kann sich danach nicht befreien und braucht erst ein gefährliches Spiel von König im eigenen 16er, um die Szene zu überstehen.

90. Minute:
gelb Vor Aues Ecke schießt Fürstner den Ball noch mal weg und sieht dafür Gelb.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

90. Minute:
chance Riesensolo von Diring, der rechts in den Strafraum eindringt und dann abzieht. Doch Röcker wirft sich in den Schuss und blockt ab.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Kleine kommt für Brosinski, der leicht angeschlagen vom Platz geht.

89. Minute:
Aue mit Novikovas auf rechts. Da überläuft er Baba, aber muss dann mit rechts in die Mitte passen und das ist nicht sein starker Fuß. Durchatmen bei Fürth.

88. Minute:
Kleine wird bei Fürth gleich noch kommen. Kramer macht hinten noch mehr dicht.

87. Minute:
Ecke für Aue durch Novikovas von rechts. Gonzalez kommt am langen Pfosten mit dem Kopf an den Ball, setzt den im Rückwärtslaufen aber deutlich links vorbei.

87. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

86. Minute:
Kocer mit schönem Solo auf links und dann auch dem guten Rückpass von der Grundlinie zu Sylvestr. Der braucht aber zu lange und dann ist der Ball weg.

85. Minute:
Fünf Minuten noch. Das ist jetzt eine Abwehrschlacht der Fürther. Ein Spitzenteam müsste das eigentlich auch anders spielen können.

84. Minute:
Defensivakteur für Stürmer. Trainer Frank Kramer will das 2:1 absichern. Na klar.

83. Minute:
auswechslung Tim Sparv kommt für Nikola Djurdjic ins Spiel

82. Minute:
Freistoß für Aue aus rund 30 Metern. Novikovas probiert es direkt, der Ball kommt so schlecht auch nicht, geht dann aber rechts unten vorbei. Vielleicht wäre die hohe Hereingabe dann doch besser gewesen, schließlich waren da auch alle Langen mit vorne.

81. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

80. Minute:
Zehn Minuten noch. Aue erhöht die Schlagzahl, die Fürther machen einen leicht nervösen Eindruck. Zu wertvoll sind die drei Punkte heute.

79. Minute:
Wieder Kocer mit einem Schuss von außerhalb des Strafraums. Doch der Ball rutscht ihm etwas über den Schlappen und geht deshalb rund drei Meter links vorbei.

78. Minute:
Novikovas mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld. Der Ball ist allerdings zu weit gezogen und so kann nur Hesl dran kommen.

78. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

77. Minute:
Fürth geht nicht zwingend auf die Entscheidung. Aber da Aue bisher nicht wirklich gefährlich wird, ist das bisher auch nicht nötig.

75. Minute:
Sukalo versucht es mit einem Schlenzer aus 16 Metern, der Ball kommt aber zu zentral. Männel packt zu.

74. Minute:
Mal ein Distanzschuss von Kocer, der rechts unten vorbeigeht. Hesl reagiert gar nicht, so viel hat da aber nicht gefehlt.

72. Minute:
gelb Novikovas gleich mit einem taktischen Foul gegen Gießelmann, das ihm sofort die Gelbe Karte einbringt.

71. Minute:
auswechslung Arvydas Novikovas kommt für Nils Miatke ins Spiel

71. Minute:
auswechslung Abdul Rahman Baba kommt für Thomas Pledl ins Spiel

70. Minute:
Noch 20 Minuten. Beide Teams wechseln.

69. Minute:
Fürth zieht sich jetzt zurück und kontert bei Ballbesitz. Aue muss anrennen, das ist nicht so das Ding der Erzgebirgler.

67. Minute:
gelb Kocer ist zu schnell für Pledl, der dem Auer dann die Beine wegzieht. Klare Gelbe Karte für den Fürther.

66. Minute:
Pledl, der viel Betrieb macht, kommt über rechts und bringt den Ball einmal mehr nach innen. Männel ist dann aber derjenige, der angespielt wird und Schlimmeres verhindert.

65. Minute:
Fürth hat das Spiel gedreht, ist wieder Zweiter in der Tabelle und will die Führung jetzt natürlich nicht mehr abgeben. Nächste Woche geht es dann ja zum kleinen Endspiel um Platz zwei nach Paderborn.

64. Minute:
auswechslung Guido Kocer kommt für Filip Luksik ins Spiel

64. Minute:
Nun muss Aue mehr tun. Und das äußert sich erst einmal in einem Wechsel.

63. Minute:
Freistoß von Luksik für Aue aus dem rechten Halbfeld. Der Ball kommt wieder mit viel Schnitt in den 16er, wo die Fürther diesmal aber klären können.

62. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

61. Minute:
gelb Auf der anderen Seite wird Paulus nach Foulspiel verwarnt.

60. Minute:
chance Aue mit Sylvestr über rechts. Der ist schneller als Röcker und wird von dem im Zweikampf im 16er zu Fall gebracht. Schiri Kampka lässt aber weiterspielen, vielleicht hat Aues Torjäger da auch eingehakt. Ansonsten wäre es Elfmeter und wahrscheinlich auch Gelb-Rot für Röcker gewesen.

59. Minute:
Verdiente Führung für Fürth, aber da haben Gonzalez und auch Männel ein bisschen mitgeholfen.

58. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 2:1 für Fürth durch Azemi. Gonzalez vertändelt den Ball im eigenen 16er im Zweikampf mit Azemi. Der ist da einfach robuster und umspielt anschließend auch Männel. Es dauert dann aber aus Greuther Sicht beinahe quälend lange, bis Azemi das Tor macht. Da muss er am Ende richtig wurschteln, um den Ball gegen Männel und Gonzalez über die Linie zu bugsieren.

57. Minute:
Aber der Druck der Fürther wird immer größer und Aue wackelt defensiv nun auch mehr und mehr. Azemi hat die nächste Chance, bringt einen Kopfball aus fünf Metern aber nicht zum Tor durch.

56. Minute:
Weilandt setzt sich rechts durch, schlägt noch mal einen Haken und bringt den Ball dann vor das Tor. Doch da steht kein Mitspieler. Glück für Aue.

55. Minute:
auswechslung Wechsel bei Aue. König kommt für Okoronkwo, der genau eine gute Szene hatte, ansonsten eher unglücklich agierte.

54. Minute:
Brosinski mit einem Freistoß fast von der linken Eckfahne. Aue klärt diesmal nicht weit genug und so kommt Gießelmann aus sieben Metern fast noch zum Schuss, doch er trifft den Ball nicht richtig.

53. Minute:
Freistoß für SpVgg Greuther Fürth

52. Minute:
Aue versucht, immer wieder das Tempo herauszunehmen. Fürth hingegen braucht Ideen und für deren Umsetzung ein bisschen Platz. Es ist kein wirklich überzeugendes Spiel der Hausherren bislang.

50. Minute:
Sukalo schickt Azemi, doch Klingbeil klärt noch im Fallen vor dem Fürther der Stürmer, der sonst links vor dem Strafraum freie Bahn gehabt hätte.

48. Minute:
Nach der Ecke für Fürth tut sich aber nichts, weil Aue da alles dicht macht und am Ende Okoronkwo einen Schussversuch von Fürstner abblockt.

48. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

47. Minute:
chance Schöner Versuch von Pledl, der aus 22 Metern mit rechts abzieht und Männel eine ganz gute Parade abverlangt.

47. Minute:
gelb Okoronkwo tritt Fürstner im Mittelkreis auf den Fuß und sieht dafür die Gelbe Karte.

46. Minute:
Rund 65 Prozent Ballbesitz für Fürth in Halbzeit eins, dazu sechs Torschüsse mehr. Die Gastgeber sind schon überlegen, aber das reicht bisher noch nicht.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Fürth angestoßen.

Eine Viertelstunde war fast gar nichts los, doch nach dem Glückstreffer von Luksik für Aue zum 1:0 nahm die Partie Fahrt auf. Fürth kam besser ins Spiel und auch zu Chancen, es brauchte aber eine tolle Einzelaktion von Brosinski zum Ausgleich. So richtig überzeugend ist die Vorstellung der Fürther dennoch bisher nicht, mal sehen, wie es nach der Pause weitergeht. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause. Es steht 1:1 zwischen Fürth und Aue.

45. Minute:
gelb Luksik legt Brosinski und weil es nicht das erste Vergehen des Auer Torschützen war, zieht Schiri Kampka die Gelbe Karte.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt. Martin Männel dürfte wissen, warum.

44. Minute:
chance Dann geht es mal hin und her und her und hin. Fürth hat dabei die beste Chance, doch eine Pledl-Vorlage von links von der Grundlinie geht im Fünfer an Freund und Feind vorbei.

43. Minute:
Gießelmann bringt den Freistoß nach innen, doch mit hohen Bällen ist Aue bisher nicht beizukommen. Auch diesmal nicht.

42. Minute:
Handspiel von Miatke außerhalb des Strafraums. Und das gibt Freistoß für Fürth von der rechten Seite, fast an der Grundlinie.

41. Minute:
Schnell ausgeführter Freistoß im Mittelfeld von den Fürther, aber Aue lässt sich da nicht überraschen und klärt.

41. Minute:
Freistoß für SpVgg Greuther Fürth

40. Minute:
Alles wieder offen. Und das 1:1 geht insgesamt in jedem Falle mal in Ordnung.

39. Minute:
Aue hat dem Torschützen da zu viel Platz gelassen, aber das Brosinski dann so eine Meisterleistung in Sachen Schusstechnik hinlegt, war dann auch nicht unbedingt zu erwarten.

38. Minute:
tor Toooooooooooooooor! 1:1 für Fürth durch Brosinski. Wahnsinnstreffer. Brosinski zieht von rechts vor den Strafraum. Dort wird er nicht angegriffen und schießt dann mit dem rechten Außenrist aus rund 20 Metern links oben in den Winkel. Unglaublich.

37. Minute:
Kurz darauf Müller auf rechts. Von dort zieht er zur Mitte und dann mit links ab. Doch auch der Schuss kommt nicht durch.

36. Minute:
Sylvestr setzt sich vor dem Fürther 16er durch, sein Schuss wird aber entschärft von einem Gegenspieler und bleibt dann hängen.

35. Minute:
Aue macht wieder alles dicht und Fürth findet dagegen kein Rezept. Das artet dann schnell in Standfußball aus und ist natürlich alles andere denn gefährlich.

33. Minute:
Männel lässt sich immer wieder sehr viel Zeit bei seinen Abschlägen. Das ruft den Unmut der Fürther Fans hervor und dürfte sich noch entsprechend in Nachspielminuten niederschlagen.

32. Minute:
Rund 63 Prozent Ballbesitz für Fürth. So in etwa war das auch erwartet worden. Aber Aue liegt hier in Führung. Das kommt dann doch eher überraschend.

31. Minute:
Brosinski mit einer Ecke von links, nach der Männel sicher zupackt.

30. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

29. Minute:
Das Spiel wird besser, weil Fürth sich gesteigert hat. Und Chancen zum 1:1 waren schon einige vorhanden.

28. Minute:
gelb Dann langt Röcker an der Seitenlinie gegen Müller ordentlich hin und bugsiert seinen Gegner da mal mit Schmackes in die Werbebanden. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.

27. Minute:
chance Nächste Chance für die Gastgeber. Weilandt wird steil im 16er angespielt,. umkurvt Männel, wird aber zu weit nach außen abgedrängt. Weilandt bringt den Ball dann noch Richtung Tor, wo Paulus aber kurz vor der Linie rettet.

27. Minute:
Fast auch so ein Glückstreffer nun für Fürth, aber anders als beim 1:0 für Aue steht hier das Aluminium im Weg.

26. Minute:
chance Aber Fürth bleibt dran. Gießelmann gibt den Ball von links vor dem Strafraum zurück vor das Tor. Da verpassen alle, auch Männel. Am Ende rettet der Pfosten für Aues Keeper.

26. Minute:
Wieder ein kurz ausgeführter Eckstoß der Fürther. Sukalo kommt im 16er an den Ball, dreht sich, wird dann aber geblockt.

25. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

24. Minute:
chance Kurz darauf Okoronkwo mit einem richtig tollen Solo über links. Am Ende kommt frei aus zehn Metern zum Schuss, setzt den mit rechts aber links vorbei. Da war er dann offenbar ein bisschen zu aufgeregt.

24. Minute:
Diring mit einer Ecke für Aue von rechts. Aber der Ball kommt mal gerade so eben bis in den Strafraum und ist dort leicht zu verteidigen.

23. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

22. Minute:
Das war doch mal flott gespielt von den Hausherren. So kann man Aue dann auch überraschen. Vielleicht war das ja das Startsignal für Fürths Offensive.

21. Minute:
chance Platz für Fürth auf links. Pledl nimmt da Anlauf, hat auch mal ein bisschen Tempo aufgenommen. Letztlich schießt er den Ball mit rechts vom linken Strafraumeck aufs Tor. Männel macht sich lang und wehrt zur Seite ab.

20. Minute:
Letzte Woche drei Standardtore von Aue gegen Union, heute schon wieder eines. Da hätte Fürth eigentlich gewarnt sein müssen.

18. Minute:
Ein Treffer aus gar nichts für die Gäste, nun muss Fürth hier aber wirklich mal einen Gang hochschalten.

17. Minute:
tor Toooooooooooooooor! 1:0 für Aue durch Luksik. Freistoß für Aue von der rechten Seite. Der Slowake bringt den Ball mit links und viel Schnitt in den 16er. Da verpassen alle, der Ball rutscht durch, tickt noch einmal auf und springt dann oben links in den Winkel.

16. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Das ist mal ein Langweiler hier bisher. Fürth wirkt ein bisschen gehemmt. Aue tut nicht allzu viel, will erst mal sicher stehen.

13. Minute:
Luksik bringt einen Freistoß für Aue vom rechten Flügel mit links herein, im Fünfer gehen aber gleich mehrere Fürther zu Boden. Schiri Kampka entscheidet auf Stürmerfoul.

12. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

11. Minute:
Die Ecke führen die Fürther kurz aus. Letztlich kommt Fürstner aus der Distanz zum Schuss, setzt den aus 23 Metern allerdings deutlich drüber.

11. Minute:
ecke Gießelmann geht links zur Grundlinie durch, Gonzalez für Aue klärt zur Ecke.

10. Minute:
Fürth übernimmt langsam die Initiative, aber das ist alles noch recht behäbig. Aufregender Fußball sieht anders aus.

9. Minute:
Brosinski mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld, Diring klärt für Aue per Kopf im eigenen 16er.

8. Minute:
Freistoß für SpVgg Greuther Fürth

6. Minute:
Fürth ist nach einem weiten Einwurf mal im gegnerischen Strafraum, aber gefährlich wird es noch nicht.

5. Minute:
Vielleicht 500 Auer Fans sind mitgereist und die machen sich hier lautstark bemerkbar.

3. Minute:
Ruhiger Beginn zunächst. Und Aue hat in den ersten Minuten sogar mehr Ballbesitz. Fürth braucht offenbar noch einen Moment, um ins Spiel zu finden.

1. Minute:
Gutes Wetter in Fürth. Die Sonne scheint bei rund 15 Grad. Dazu ist das Stadion gut gefüllt und die Stimmung bestens. Fehlt nur noch ein vernünftiges Spiel.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aue hat angestoßen.

Personell gibt es bei Aue nach dem so wichtigen 3:2 in der Vorwoche gegen Union Berlin allerdings gleich eine ganze Reihe von Umstellungen. Götz nimmt gleich fünf Veränderungen vor, teilweise gezwungenermaßen aufgrund von Verletzungen. Bei Fürth gibt es hingegen nur einen Wechsel in der Startelf: Weilandt darf anstelle von Stieber beginnen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Fürth.

"80, 90 Prozent reichen in dieser Klasse nicht aus", sagt Trainer Frank Kramer. "Wir müssen alles reinpacken, das Herz in die Hand nehmen und unser Ding durchziehen". Ganz so wie im Hinspiel beim heutigen Gegner, als Fürth gleich mal mit 6:2 in Aue gewinnen konnte. Im Jahr 2014 hat Aue aber sogar einen Zähler mehr geholt als die Greuther und den Klassenerhalt inzwischen so gut wie sicher. Deshalb glaubt Trainer Falko Götz, "dass die Vorzeichen heute sicherlich etwas anders sind. Wir werden mit Selbstvertrauen auftreten, damit uns so etwas wie Heimspiel nicht noch einmal passiert."

Greuther Fürth steht heute im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue unter Zugzwang. Nach dem Sieg von Paderborn gestern müssen die Franken vor dem direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams am kommenden Wochenende nachlegen - am besten mit einem Dreier, damit auch der Abstand nach hinten komfortabel bleibt. So richtig rund lief es für Fürth aber in diesem Kalenderjahr selten. In zehn Spielen gab es nur drei Siege, dafür aber sechs Remis. Auch zuletzt beim 0:0 am vergangenen Montag in Ingolstadt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel SpVgg Greuther Fürth gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal