Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Wolfsburg - Nürnberg live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsburg - Nürnberg 4:1

11.04.2014, 16:06 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:1

0:1 Feulner (8.)

1:1 Olic (19.)

2:1 Perisic (22.)

3:1 Junior Malanda (69.)

4:1 Perisic (82.)

12.04.2014, 15:30 Uhr
Wolfsburg, Volkswagen Arena
Zuschauer: 28.431

Und das war es aus Wolfsburg. Bei uns geht es ab 18.15 Uhr weiter mit dem Topspiel Bayern gegen Dortmund. Viel Spaß auch dabei!

Verdienter Sieg für den VfL Wolfsburg - auch in der Höhe. Dabei ging Nürnberg hier in Führung, hatte nach dem Treffer von Feulner aber nur noch eine wirklich torgefährliche Aktion. Wolfsburg hingegen stürmte munter drauflos und hatte in de Bruyne (zwei Vorlagen), Perisic (zwei Tore) und Olic (ein Tor, eine Vorlage) drei Akteure in den eigenen Reihen, die für den Club kaum zu verteidigen waren. Der VfL springt damit auf Platz vier in der Tabelle, für Nürnberg wird es immer enger. Zumindest hat die direkte Konkurrenz sich nicht entscheidend absetzen können. Es darf also noch gehofft werden bei den Franken. Der Trend allerdings zeigt klar Richtung Zweite Liga.

90. Minute:
Keine Nachspielzeit. Und dann war es das auch schon: Wolfsburg gewinnt 4:1 gegen Nürnberg.

90. Minute:
Ein bisschen Hoffnung kommt von den anderen Plätzen für den Club. Hamburg und Stuttgart scheinen am Ende dann doch keine Big Points landen zu können.

89. Minute:
chance Fast die Krönung! Vieirinha mit einem Lupfer über Schäfer hinweg, doch Mak klärt kurz vor der Linie spektakulär für Nürnberg per Fallrückzieher.

88. Minute:
Jeweils die Anfangsphasen der Halbzeiten waren bei Nürnberg okay, ansonsten spielte hier nur Wolfsburg und führt auch in der Höhe verdient.

87. Minute:
Und Wolfsburg spielt weiter munter nach vorn. Caligiuri ist es diesmal der abschließt, vom rechten Strafraumeck mit links aber deutlich verzieht.

86. Minute:
Dann kommt die Ecke für Wolfsburg, die aber nichts einbringt.

85. Minute:
auswechslung Riesenjubel im Stadion, den Vieirinha gibt nach langer Verletzungspause sein Comeback. Doppeltorschütze Perisic geht für ihn runter.

85. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

84. Minute:
Nürnberg steht also kurz vor der siebten Niederlage in den vergangenen acht Spielen. In der gesamten Hinrunde gab es nur sechs Pleiten. Und nun geht auch noch das Torverhältnis den Bach runter.

84. Minute:
auswechslung Jan Polák kommt für Luiz Gustavo ins Spiel

83. Minute:
Stark gespielt vom VfL mit den drei überragenden Akteuren des Tages. Doch Nürnberg wehrt sich jetzt einfach nicht mehr. Das erinnert an das 0:2 vor Wochenfrist gegen Gladbach daheim. Am Ende kam da einfach nichts mehr.

82. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 4:1 für den VfL durch Perisic. Konter der Wolfsburger über de Bruyne und Olic. Der passt den Ball dann von links am 16er vor das Tor, wo Perisic nur noch einschieben muss.

80. Minute:
Während Nürnberg das Zwischenergebnis aus Mönchengladbach nicht gefallen kann, sieht das für den VfL natürlich anders aus. Da winkt heute der Sprung auf Platz vier.

79. Minute:
Die Chance hat aber erst mal Perisic. Dessen Schuss aus 16 Metern wird von Stark allerdings abgeblockt - mit an den Körper angelegten Armen.

79. Minute:
Volle Offensive jetzt bei den Gästen, wobei Angha wohl auch verletzt angeschlagen runterging.

78. Minute:
auswechslung Tomas Pekhart kommt für Martin Angha ins Spiel

77. Minute:
Es begann so gut für den Club hier, aber insgesamt ist das dann doch zu wenig heute. Auch die Körpersprache macht nicht wirklich Mut. Und wenn man dann noch die Zwischenergebnisse der Konkurrenz sieht, kann einem als FCN-Fan nur Angst und Bange werden.

76. Minute:
Ecke von de Brunye, Naldo stützt sich danach beim Kopfball aber gegen Pogatetz auf.

76. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

75. Minute:
ecke Nach der folgenden Nürnberger Ecke klärt Grün per Faustabwehr. Ansonsten hat der VfL-Keeper heute einen eher geruhsamen Nachmittag.

74. Minute:
Kommt noch was von den Gästen? Tatsächlich hat Drmic links im 16er mal Platz, wird aber im letzten Moment noch von Naldo entscheidend gestört.

73. Minute:
auswechslung Daniel Caligiuri kommt für Maximilian Arnold ins Spiel

72. Minute:
gelb Eine Gelbe Karte gibt es noch nachzutragen. Plattenhardt hatte vor dem Tor de Bruyne gefoult. Schiri Dankert ließ Vorteil gelten und verwarnte den Nürnberger dann mit Verzögerung.

72. Minute:
Olic kommt mit dem Kopf nach der Ecke durch Rodriguez von rechts nicht richtig an den Ball.

71. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

70. Minute:
Erst die starke Abwehraktion von Malanda vor dem eigenen Strafraum und dann der gute Schuss vorne. So was gefällt jedem Trainer.

69. Minute:
tor Tooooooooooor! 3:1 für Wolfsburg durch Malanda. Die Entscheidung? Wieder geht's schnell beim VfL. Über de Bruyne und Arnold kommt der Ball halblinks an den 16er zu Malanda. Der zieht von dort einfach flach mit links ab und trifft ins linke Eck. Schäfer streckt sich vergeblich.

69. Minute:
Angha versucht es mit links aus der Distanz auf Nürnberger Seite, doch Malanda blockt stark ab.

68. Minute:
28.431 Zuschauer sind offiziell bei diesem Spiel dabei. Und die Stimmung hier in der Arena ist weiterhin gut.

67. Minute:
Wieder ein gefährlicher Eckball der Wolfsburger durch de Bruyne von rechts. Nach der Verlängerung von Naldo stehen dann aber gleich zwei VfL-Spieler im Abseits.

67. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

66. Minute:
User "fanboy" fragt nach Drmic? Der Nürnberger Torjäger kommt heute noch gar nicht zur Geltung. Kein Torschuss steht für ihn zu Buche und auch nur ein gewonnener Zweikampf.

65. Minute:
So langsam kommen die Wolfsburger wieder. Das 3:1 könnte hier auch für klare Fronten sorgen.

64. Minute:
chance Fast das 3:1! Olic schießt von links am Fünfer mit links aufs lange Eck, in der Mitte verpasst de Bruyne. Am Ende rollt der Ball am rechten Pfosten vorbei.

63. Minute:
auswechslung Robert Mak kommt für Adam Hlousek ins Spiel

63. Minute:
Die Ecke von links schlägt Rodriguez, ein Abschluss für den VfL kommt nicht zustande.

62. Minute:
ecke Naldo verpasst nach de Bruynes Ecke von rechts, aber Arnold holt am linken Flügel schon den nächsten Eckstoß heraus.

62. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

61. Minute:
Aber dann de Bruyne auf rechts und mit Linksschuss von der Strafraumgremnze. Ein Nürnberger blockt ab.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Nürnberg ist wieder näher dran, steht auch etwas besser nach der Pause.

59. Minute:
De Bruyne mit einer Ecke von rechts. Olic verlängert, aber am Fünfer verpasst Naldo - auch weil Balitsch da noch den Fuß irgendwie an den Ball bekam.

58. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

57. Minute:
Wolfsburg hat das Tempo aus dem Spiel genommen. Und das war genau die Spielweise, die dem Gegner nicht behagte. Jetzt macht hier der Club das Spiel, der VfL agiert ein wenig passiv.

56. Minute:
Auf der anderen Seite Arnold mit einem Linksschuss aus 17 Metern über das Tor nach Vorarbeit durch Perisic von links.

54. Minute:
chance Nürnberg kommt ein bisschen auf, beschäftigt den Gegner jetzt in dessen Hälfte. Und da wäre es dann fast passiert. Nach Vorlage durch Plattenhardt von links verpasst Feulner im Fünfer den Ball ganz knapp - und kann es danach kaum fassen.

53. Minute:
Kurz ausgeführter Eckstoß der Gäste, nach dem Balitsch zum Kopfball kommt, den aus sechs Metern aber drübersetzt.

53. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

52. Minute:
Campana mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, der ihm nach links verrutscht. Ein Wolfsburger klärt da dann in letzter Not vor Drmic, der links am Fünfer auf den Abstauber lauerte.

50. Minute:
Olic geht links im Strafraum zur Grundlinie durch und fällt dann nach Kontakt mit Stark. Aber das ist kein Elfmeter, Schiri Dankert entscheidet zurecht auf Weiterspielen.

49. Minute:
Satter Linksschuss von de Bruyne, der Schäfer aus 17 Metern prüft. Nürnbergs Torwart muss prallen lassen, einen Nachschuss gibt es aber nicht.

47. Minute:
Mehr Ballbesitz von Wolfsburg, vor allem aber deutlich mehr Torgefahr beim VfL. Die Gastgeber führen hier nach Torschüssen mit 11:1.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Auf geht's, die zweite Halbzeit läuft. Diesmal hat der Gast aus Nürnberg angestoßen.

Viel Applaus von den Rängen. Die Zuschauer haben hier ein unterhaltsames Fußballspiel gesehen, in dem es von Beginn an offensiv zuging. Nürnberg traf dabei durch Feulner mit dem ersten Torschuss, doch nur knapp eine Viertelstunde später war aus dem 1:0 schon ein 1:2-Rückstand geworden. Olic und Perisic drehten die Partie. Und wenn der Club seine Defensivschwächen nicht nach dem Wechsel in den Griff bekommt, wird das heute ganz schwer, etwas aus Wolfsburg mitzunehmen. Dran bleiben, wir sind gleich zurück mit Durchgang zwei!

45. Minute:
schiri Pause in Wolfsburg. Der VfL führt 2:1 gegen Nürnberg.

45. Minute:
Olic noch mal im gegnerischen Strafraum, dort wird er aber von Stark abgelaufen. Anschließend kommt de Bruyne von der linken Seite zum Schuss, den Schäfer aber sicher hält.

44. Minute:
Schlussphase der ersten Halbzeit. Eine Minute wird noch nachgespielt.

43. Minute:
Verbeek muss in der Halbzeit irgendwas mit seiner Defensivabteilung besprechen, so wird das nichts. Andererseits muss Nürnberg auch Tore machen, die Mannschaft liegt zurück.

42. Minute:
Klein-klein der Wolfsburger vor dem gegnerischen Strafraum. Letztlich kommt dann Arnold sehr frei zum Schuss, setzt den mit lins aus 19 Metern aber deutlich links vorbei.

41. Minute:
Freistoß durch Rodriguez von der rechten Seite. Die Hereingabe ist aber zu hoch gezogen, nur Schäfer im Nürnberger Tor kann da an den Ball kommen.

40. Minute:
Freistoß für VfL Wolfsburg

39. Minute:
De Bruyne mit der Ecke für den VfL von rechts, die aber zu einem Konter der Nürnberger führt. Doch Drmic rennt sich am gegnerischen Strafraum fest und danach kommt der Angriff der Gäste nicht mehr in Schwung.

38. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

38. Minute:
De Bruyne mit der scharfen Hereingabe von rechts. Im Fünfer verpasst Perisic knapp, Plattenhardt rettet zur Ecke.

36. Minute:
gelb Hlousek geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf gegen de Bruyne und wird dafür verwarnt. Für den Nürnberger ist es die fünfte Gelbe Karte der Saison, er fehlt damit im nächsten Spiel.

35. Minute:
Feulner mit einer flachen Hereingabe von rechts, am Elfmeterpunkt klärt Knoche für Wolfsburg. Immerhin landete mal wieder ein Ball im Strafraum des VfL.

34. Minute:
Wieder Rodriguez mit einer Ecke von links, erneut klären die Nürnberger.

34. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

33. Minute:
Langer Ball auf Drmic, der sich im Zweikampf aber gegen Knoche nicht behaupten kann. Es war gerade mal der neunte Ballkontakt des Nürnberger Stürmers.

32. Minute:
Rodriguez mit dem Eckstoß für Wolfsburg von links, Nürnbergs Stark klärt per Kopf am eigenen Fünfer.

31. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Nürnberg hat große Probleme in der defensiven Abstimmung, kommt deshalb jetzt auch nicht mehr selbst gefährlich nach vorn.

29. Minute:
Erstaunliche Lücken immer wieder zwischen Mittelfeld und Abwehr bei Nürnberg. Erneut kann de Bruyne ungehindert in den Strafraum passen, wo Olic diesmal aber nicht an den Ball kommt.

27. Minute:
Torschussbilanz nach nicht einmal einer halben Stunde: 9:1 für Wolfsburg. Die Führung ist verdient und der VfL setzt hier nach, will die angeschlagenen Nürnberger jetzt endgültig aus dem Spiel nehmen.

26. Minute:
Nürnberg schwimmt, bekommt keine Ordnung in die Abwehr und könnte jetzt gut eine Auszeit gebrauchen. Aber da müssen die Gäste jetzt irgendwie durch.

25. Minute:
auswechslung Campana kommt bei Nürnberg für Frantz, der nicht weitermachen kann.

24. Minute:
Gefährlicher Freistoß durch de Bruyne von der linken Seite. Perisic verlängert per Kopf, am langen Pfosten verpasst dann Malanda knapp.

24. Minute:
Freistoß für VfL Wolfsburg

23. Minute:
Frantz muss im Anschluss behandelt werden. Über diesen Zweikampf mit Luiz Gustavo dürfte nach dem Spiel noch zu reden sein.

22. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 2:1 für Wolfsburg durch Perisic. Gustavo erobert im Mittelfeld durch grenzwertigen Einsatz gegen Frantz den Ball, gibt ihn weiter zu de Bruyne. Der spielt anschließend weiter nach links zum freien Perisic. Schäfer stürzt dem Wolfsburger entgegen, nur um dann überlupft zu werden. Cool gemacht von Perisic.

21. Minute:
Fast alles geht über rechts im Moment bei Wolfsburg. Da hat Plattenhardt doch mächtig zu tun gegen de Bruyne.

20. Minute:
Alles wieder offen. Aber Nürnberg steht da auch erstaunlich hoch für eine Auswärtsmannschaft, die zudem 1:0 führte. Wenn das hier so weitergeht, dann dürfte noch das ein oder andere Tor zu bestaunen sein.

19. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1 für den VfL durch Olic. Aber dann. De Bruyne wieder mit Platz auf rechts und diesmal spielt er den perfekten Pass an den Fünfer zu Olic, der anschließend aus sechs Metern im Rutschen mit links ins Tor trifft.

18. Minute:
De Bruyne geht rechts bis fast zur Grundlinie durch, legt zurück für Arnold. Doch der schiebt gegen Stark und weiß, dass Schiri Dankert das abpfeifen muss.

16. Minute:
Feulner auf dem Weg allein Richtung Wolfsburger Tor. Aber da stand er beim Abspiel von Hlousek doch ein, zwei Meter im Abseits.

14. Minute:
Kopfball von Olic aus sechs Metern. Von links hatte Rodriguez den Ball hereingebracht, doch Olic köpft letztlich drüber.

14. Minute:
Sehr offensiv geführtes Spiel hier. Ein Abtasten war von Beginn an nicht zu erkennen. Mal sehen, ob das so weitergeht.

13. Minute:
Wolfsburg kontert im eigenen Stadion. Doch de Bruyne spielt dann einen schwachen Pass von rechts links rüber an den 16er. Perisic wird da viel zu weit abgedrängt und bringt den Ball letztlich auch nicht mehr an Schäfer vorbei nach innen.

11. Minute:
Apropos Naldo. Das Gegentor darf er ruhig auf seine Kappe nehmen. Da ließ er sich doch arg leicht verladen von Feulner.

10. Minute:
Direkter Freistoß für Wolfsburg aus 23 Metern halblinks. Naldo versucht es mit einem Schlenzer über die Mauer, aber der Ball kommt etwas zu hoch.

9. Minute:
Freistoß für VfL Wolfsburg

8. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Feulner bringt Nürnberg in Führung. Traumstart für die Gäste. Kiyotake spielt Feulner im VfL-Strafraum an, der dort mit dem Rücken zum Tor steht, sich um Naldo herumdreht und mit links aus 14 Metern links oben ins Eck trifft. Grün ist chancenlos.

7. Minute:
Nach der Ecke danach von rechts für Wolfsburg kommt Naldo in der Mitte nicht richtig mit dem Kopf an den Ball.

6. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

6. Minute:
chance Olic kommt dem 1:0 schon näher. Mit rechts prüft er Schäfer aus zehn Metern halbrechts im Strafraum. Nürnbergs Keeper wehrt mit den Händen zur Ecke ab.

5. Minute:
Erste brenzlige Situation im Nürnberger Strafraum. Träsch setzt sich rechts gegen Hlousek durch, passt dann nach innen, wo aber erst Arnold und danach auch Malanda mit ihren Schüssen nicht durchkommen.

4. Minute:
User "Andi" fragt nach Bas Dost? Der Stürmer des VfL fehlt weiterhin wegen seiner Hüftbeuger-Entzündung. Auch Torwart Benaglio ist noch nicht wieder fit. Vielleicht reicht es bei beiden dann für das kommende Wochenende.

3. Minute:
Bei Nürnberg fehlt Pinola kurzfristig. Der Linksverteidiger ist Vater geworden und deswegen heute nicht dabei.

2. Minute:
Das Hinspiel in Nürnberg endete 1:1, ein Punkt wäre heute vermutlich für beide Teams nicht genug.

1. Minute:
Gutes Wetter in Niedersachsen. Die Sonne scheint bei rund 15 Grad. Und die Stimmung ist auch ganz ordentlich. Rund 1800 Nürnberger unterstützen ihr Team in diesem Auswärtsspiel.

1. Minute:
Der Ball rollt, Wolfsburg hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Wolfsburg.

"Das werden alles sehr interessante Spiele. Ich denke, dass der Druck bei den Mannschaften, gegen die wir spielen, sogar noch ein bisschen größer ist, als bei uns. Dennoch haben aber auch wir unsere Ziele und müssen sehen, dass wir die nötigen Punkte holen", so Hecking, der seine Startelf im Vergleich zur Vorwoche unverändert lässt.

Dieter Hecking, einst in Nürnberg Trainer, ist allerdings ebenfalls "guter Dinge, die drei Punkte einfahren zu können". Auch wenn das "kein leichtes Unterfangen" werde. Ohnehin könnten die Wolfsburger so ein bisschen zum Zünglein an der Waage im Abstiegskampf werden, spielt der VfL doch nach Nürnberg auch noch gegen Hamburg, Freiburg und Stuttgart.

Trotz der jüngsten Rückschläge gibt Trainer Gertjan Verbeek die Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht auf: "Ich bin nicht unzufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft, aber es geht jetzt um Resultate". Und auch wenn der Gegner heute Wolfsburg heiße, "ist es auch dort möglich, drei Punkte zu holen."

Beide Mannschaften verloren ihre Spiele am vergangenen Wochenende. Wolfsburg allerdings auswärts in Dortmund, Nürnberg hingegen daheim gegen Gladbach. Der Club musste allerdings fast die komplette Abwehrreihe ersetzen. Heute kehren immerhin Pogatetz und Stark in die Innenverteidigung zurück.

Für den VfL Wolfsburg geht es um einen Platz im internationalen Geschäft, für den 1. FC Nürnberg um einen in der Bundesliga. Wenn der Tabellensechste gleich den Vorletzten empfängt, könnte die Ausgangspostion also nicht unterschiedlicher sein.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal