Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Sandhausen 0:3 - Frankfurt bleibt im Abstiegsstrudel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

FSV Frankfurt - Sandhausen 0:3

14.04.2014, 06:52 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:3

0:1 Jovanovic (28.)

0:2 Adler (44.)

0:3 Jovanovic (66.)

13.04.2014, 13:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 6.847

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es mit der Bundesliga und der Partie Leverkusen gegen Hertha weiter...

Der SV Sandhausen gewinnt verdient mit 3:0 gegen den FSV Frankfurt nach insgesamt spielerisch mäßigen neunzig Minuten. Sandhausen trat taktisch diszipliniert auf, agierte aus einer sicheren Defensive heraus, erspielte sich einige hochkarätige Strafraumszenen und zeigte sich vor dem gegnerischen Tor äußerst effizient. Frankfurt war der Mangel an Selbstbewusstsein deutlich anzusehen, die Hessen agierten viel zu harmlos im Spielaufbau und erspielten sich kaum zwingende Torszenen. Der SVS ist auf Kurs in Richtung 'einstelliger Tabellenplatz', der FSV rutscht tiefer in den Abstiegsstrudel hinein.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Leicher pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Eine Minute gibt es oben drauf!

89. Minute:
Tiger fragt: 'Ist die Niederlage verdient für den FSV Frankfurt? Die Niederlage ist vollkommen auch in der Höhe verdient. Sandhausen war in nahezu allen Belangen überlegen, Frankfurt agierte zumeist ideen- und harmlos.

88. Minute:
Sandhausen spielt seinen Stiefel runter, Frankfurt sieht auch keinen Sinn mehr, hier noch etwas zu investieren.

86. Minute:
Letzter Wechsel bei Sandhausen: Klotz ersetzt den laufstarken Thiede im linken Mittelfeld.

85. Minute:
auswechslung Nico Klotz kommt für Marco Thiede ins Spiel

85. Minute:
Fünf Minuten sind noch zu spielen! Wichtige Gründe zum Nachspielen gibt es keine.

84. Minute:
Die Luft ist raus, die Akteure spielen sich die Kugel im Mittelfeld hin und her.

82. Minute:
Achenbach semmelt den Freistoß aus linker Strafraumposition deutlich übers Tor.

81. Minute:
Toski mit dem gestrecktem Bein gegen Ulm knapp vor dem eigenen 16er, Schiri Leicher belässt es aber bei Freistoß und einer eindringlichen Ermahnung für den Frankfurter.

80. Minute:
Achenbach mit einer gefühlvollen Flanke aus dem linken Halbfeld, Hübner hat sich freigelaufen am zweiten Pfosten, trifft die Kugel aber nicht richtig.

79. Minute:
Schöner Spielzug der Hessen mit Wooten, der rechts raus spielt zu Konrad, seine scharfe Hereingabe fängt Hübner knapp vor Leckie ab.

78. Minute:
Huber hat rechts mal Platz und zieht bis zur Grundlinie, dann ist aber bei Achenbach Schluss.

76. Minute:
Zweiter Wechsel auch beim Gast aus der Kurpfalz: Doppeltorschütze Jovanovic geht in den verdienten Feierabend, Kulovits soll es defensiver angehen.

76. Minute:
auswechslung Stefan Kulovits kommt für Ranisav Jovanovic ins Spiel

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde steht an! Es geht kaum noch etwas auf dem Platz, auch wenn sich die Hessen sehr bemüht zeigen.

74. Minute:
Zweiter Wechsel beim FSV: Toski kommt für Heitmeier ins Spiel.

74. Minute:
auswechslung Faton Toski kommt für Marc Heitmeier ins Spiel

73. Minute:
Leckie geht über die linke Seite, beißt sich aber an Zimmermann fest - kein Durchkommen.

72. Minute:
Epstein probiert es aus der Distanz, sein Schuss wird von Olajengbesi geblockt.

71. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl: 6.847!

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Frankfurt resigniert langsam, Sandhausen hat das Match vollkommen im Griff.

68. Minute:
colin fragt: 'Klappt das Zusammenspiel zwischen Adler und Jovanovic?' Bestens, wie soeben beim 3:0 wieder deutlich wurde. Das Tandem funtioniert heute auf ganzer Linie.

67. Minute:
Das war wohl die Entscheidung! Frankfurt steuert mit großen Schritten der fünften Niederlage in Folge entgegen und rutscht tiefer in den Abstiegsstrudel.

66. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 3:0 für Sandhausen durch Jovanovic! So geht es: Adler steckt im linken Strafraum der Frankfurter für den gestarteten Jovanovic durch, der gekonnt an Keeper Klandt vorbeigeht und locker einschiebt.

65. Minute:
Sandhausens nächste Ecke bringt nichts ein.

65. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

64. Minute:
Auch bei Sandhausen steht der erste Wechsel an: Ulm kommt für Uzoma im linken Mittelfeld auf den Platz.

64. Minute:
auswechslung David Ulm kommt für Eke Uzoma ins Spiel

63. Minute:
Erster Wechsel beim Gastgeber: Wooten ersetzt den völlig enttäuschenden Roshi.

63. Minute:
auswechslung Andrew Wooten kommt für Odise Roshi ins Spiel

62. Minute:
Jovanovic ringt Heubach nieder und sieht zu Recht den Gelben Karton.

62. Minute:
gelb Gelb für Ranisav Jovanovic

61. Minute:
Hübner geht über rechts und flankt scharf vors Tor, Leckie steigt hoch, köpft aber deutlich übers Tor.

60. Minute:
chance Wieder kommt Kapllani zu Fall, diesmal nach einem Zweikampf mit Olajengbesi. Das sah ebenfalls nach Foulspiel aus, Schiri Leicher greift aber nicht zur Pfeife.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Sandhausen steht weiterhin diszipliniert in der Defensive und lässt kaum etwas zu.

58. Minute:
Frankfurt kann die große Anschlusschance nicht nutzen, wenn es mal nicht läuft dann offensichtlich richtig...

57. Minute:
chance Epstein tritt zum Elfmeter an und zielt flach aufs linke Eck, Riemann ist schnell unten und pariert glänzend.

56. Minute:
elfer Elfmeter für Frankfurt! Linsmayer lässt im eigenen 16er gegen Leckie das Bein stehen. Klare Sache - Elfer!

55. Minute:
Frankfurt setzt nach...

54. Minute:
chance Elfmeter für die Hessen? Kapllani kommt nach einem Zweikampf mit Hübner im SVS-16er zu Fall. Schiri Leicher wertet die Szene als normalen Zweikampf und lässt weiterspielen - vertretbar!

53. Minute:
Ein Feuerwerk ist es aber nicht, was die Frankfurter hier zeigen. Es mangelt weiterhin an Ideen und Durchschlagskraft.

51. Minute:
Sandhausen hat sich komplett zurückgezogen und überlässt das Mittelfeld dem Gegner.

50. Minute:
Heubach schließt die Ecke von links per Kopf ab, kann das Leder aber nicht entscheidend drücken.

50. Minute:
ecke Frankfurt drückt nun nach vorne, Linsmayer verursacht die nächste Ecke für die Hausherren...

49. Minute:
Die Ecke bringt allerdings nichts ein.

49. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

49. Minute:
Görlitz geht über rechts und hat Platz, seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten köpft Zimmermann vor Roshi und Leckie ins Toraus.

48. Minute:
FSV-Trainer Möhlmann schickt seine Ersatzleute zum Aufwärmen, da wird wohl in Kürze etwas passieren.

47. Minute:
Huber auf der rechten und Epstein auf der linken Seite versuchen es mit Flankenbällen für die Gastgeber, doch zu ungenau, kein Mitspieler kommt ran.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Leicher pfeift die 2. Halbzeit an. Sandhausen hat Anstoß.

Der SV Sandhausen geht mit einer verdienten 2:0-Führung gegen den FSV Frankfurt nach insgesamt spielerisch armen ersten 45 Minuten in die Halbzeitpause. Sandhausen trat taktisch diszipliniert auf und zeigte sich vor dem gegnerischen Tor äußerst effizient. Frankfurt war der Mangel an Selbstbewusstsein deutlich anzusehen, die Hessen agierten viel zu harmlos im Spielaufbau. Der SVS ist auf Kurs, der FSV muss sich deutlich steigern, um noch die Wende zu schaffen. Gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Leicher pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

44. Minute:
tor Toooooooooooooor!!! Das 2:0 für Sandhausen durch Adler! Achenbach hat an der linken Strafraumgrenze viel Platz und passt präzise scharf an den Fünfer, Adler steht goldrichtig und schiebt ungefährdet ein.

42. Minute:
Huber mit einer ganz schlechten Flanke von rechts, bezeichnend für das Spiel der Gäste - es geht nahezu nichts im Offensivbereich bei den Hessen.

41. Minute:
Achenbach tritt die Ecke von links in die Mitte, Thiede schließt aus dem Hintergrund ab, verzieht aber leicht.

40. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

40. Minute:
Fünf Minuten stehen in der ersten Hälfte noch auf dem Tableau! Sandhausen hat das Match im Griff...

38. Minute:
Die Stimmung ist im Frankfurter Lager im Keller angekommen. Fröhlichkeit sieht anders aus, es droht die vierte Niederlage in Folge.

37. Minute:
Sandhausen hat sich die Führung mittlerwile verdient, die Gäste spielen taktisch diszipliniert und sind haben zudem die gefährlicheren Torszenen.

36. Minute:
chance Fast das 2:0 für Sandhausen: Adler mit dem klasse Steilpass zum sich freilaufenden Tüting. Der SVS-Kapitän versucht Keeper Klandt zu umspielen, scheitert aber mit seinem Vorhaben. War mehr drin!

35. Minute:
Noch sind zehn Minuten zu spielen im ersten Abschnitt!

33. Minute:
Frankfurt fällt im Moment nichts ein, die finalen Pässe wollen nicht gelingen.

32. Minute:
Thiede geht über rechts und lässt Epstein stehen, seine Hereingabe landet dann aber beim Gegner.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Sandhausen hat nun das Selbstbewusstsein und hält gut dagegen.

29. Minute:
Die Führung ist ein wenig überraschend zu einem Zeitpunkt, zu dem die Hessen am aktivsten waren.

28. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Sandhausen durch Jovanovic! Achenbach mit dem weiten Ball vom eigenen Strafraum in die Spitze. Schlicke steht nicht richtig und lässt die Kugel zu Jovanovic durch, der allein aufs Tor zuläuft und gekonnt links an Keeper Klandt vorbei ins Netz schiebt.

27. Minute:
Frankfurt drückt weiter, Sandhausen steht hinten drin und kommt kaum aus der eigenen Hälfte zurück.

26. Minute:
Huber mit der weiten Flanke aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt, Roshi unterläuft nur knapp.

25. Minute:
Konrad schließt die Ecke mit einem direkten Distanzschuss ab, der Ball geht jedoch weit übers Tor.

25. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

24. Minute:
Epstein und Roshi im Zusammenspiel auf der linken Seite, der Pass von Roshi von der Grundlinie zum einschussbereiten Leckie scheitert, weil Hübner in letzter Not dazwischen geht.

23. Minute:
Roshi geht über links, kann sich aber nicht frühzeitig vom Ball trennen und verliert die Kugel an Zimmermann.

22. Minute:
Frankfurt erhöht nun die Schlagzahl, wird druckvoller und offensiver.

21. Minute:
Immerhin: Das war die erste Torchance des Spiels überhaupt!

20. Minute:
chance Kapllani spielt steil in den Lauf von Leckie, der allerdings aus halblinker Position aus 13 Metern leicht verzieht. Der Ball trudelt knapp am langen Pfosten vorbei.

19. Minute:
Zäh geht es weiter, es kommt kein Spielfluss zustande, offensiv geht nichts.

17. Minute:
Immer wieder Fehlpässe und kleinere Fouls, schöner Fußball ist anders, war allerdings auch nicht unbedingt zu erwarten in der heutigen Partie.

16. Minute:
Weiter Abschlag von Klandt bis an den gegnerischen 16er, doch weder Kapllani noch Leckie können das Leder sichern, um zum Abschluss zu kommen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Die Partie kommt schwer in die Gänge, Kampf und Krampf bestimmen das Bild nach wie vor.

13. Minute:
Die Stimmung ist bestens in der zur Hälfte gefüllten Arena. Rund 300 Sandhausener Fans haben sich hier eingefunden.

12. Minute:
Frankfurt tritt sehr defensiv auf, ist erst einmal auf Sicherheit aus angesichts von drei Niederlagen in Folge in der jüngeren Vergangenheit.

11. Minute:
Sandhausen hat sich mit 56% Ballbesitz ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld erarbeitet, brenzlige Strafraumszenen gab es aber noch keine.

10. Minute:
Jovanovic mit dem Solo bis zum gegnerischen Strafraum, Schlicke greift gekonnt ein und stört entscheidend.

8. Minute:
Langer Ball von Tüting in die Spitze, Keeper Klandt ist jedoch klar vor Jovanovic am Ball.

7. Minute:
Das Spiel gibt nicht viel her, die Akteure reiben sich weiterhin in intensiven Zweikämpfen auf.

5. Minute:
Erster Kopfball der Gastgeber durch Leckie, doch da ist kein Druck hinter, Keeper Riemann fängt das Spielgerät sicher.

4. Minute:
Die Ecke von rechts ist harmlos getreten und versandet schnell in der Frankfurter Defensive.

3. Minute:
ecke Thiede holt für die Gäste die erste Ecke heraus...

2. Minute:
Die Partie beginnt mit intensiven Zweikämpfen, Schiri Leicher ist gleich zu Beginn ein gefragter Mann.

1. Minute:
Schiedsrichter Leicher pfeift die 1. Hälfte an. Frankfurt hat Anstoß.

Es ist trocken und mit 14 Grad recht mild. Der Rasen ist tief aber bespielbar. Rund 6.500 Zuschauer haben sich eingefunden.

Sandhausen: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Zimmermann, Olajengbesi, Hübner und Achenbach ? zentrales Mittelfeld mit Linsmayer und Tüting, auf den Außen Uzoma und Thiede ? im Sturm Adler und Jovanovic. Im Tor steht Riemann. Änderungen: Jovanovic, Hübner und Uzoma für Blum, Schulz und Stiefler.

Frankfurt: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Huber, Schlicke, Heubach und Epstein ? zentrales Mittelfeld mit Konrad und Heitmeier, auf den Außen Görlitz und Roshi ? im Sturm Kapllani und Leckie. Im Tor steht Klandt. Änderungen: Kapllani, Heubach und Heitmeier für Wooten, Oumari und Kruska. Frankfurt tritt nur mit einem 17er-Kader an.

Die Bilanz in der 2. Liga ist ausgeglichen: 1-1-1 Spiele und 4:4 Tore. Das Hinspiel endete mit einem 2:0-Sieg für Sandhausen. Die Kapitäne: Schlicke bei Frankfurt und Tüting bei Sandhausen.

Der SV Sandhausen hat nach vier Spieltagen ohne Niederlage am vergangenen Spieltag eine 2:3-Schlappe gegen St. Pauli auf eigenem Platz hinnehmen müssen. Dennoch stehen die Südwestdeutschen mit 41 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und können mit einem Sieg heute in Frankfurt zum einen den Klassenerhalt sichern und zum anderen ihr Saisonziel 'einstelliger Tabellenplatz' festigen. ?Keiner hat Lust darauf, sich die gute Saison kaputt zu machen?, nimmt SVS-Mittelfeldmotor Stiefler seine Mannschaftskollegen in die Pflicht. Sandhausen-Übungsleiter Schwartz muss auf folgendes Personal verzichten: Kübler (Sehnenanriss), Stiefler (Adduktorenprobleme), Blum (Kreuzbandanriss) und Mendler (Reha nach Meniskus-OP). Stammkapitän Schauerte weist noch Trainingsrückstand auf.

Der FSV Frankfurt muss nach drei Niederlagen in Folge wieder um den Klassenerhalt bangen. Mit 34 Zählern stehen die Hessen auf dem 14. Tabellenplatz und haben nur sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Ein Sieg heute gegen Sandhausen, und ein großer Schritt in Richtung Ligaverbleib wäre getan. Vor allem die Stammspieler stehen derzeit neben sich: ?Wir können es nicht kompensieren, wenn drei, vier Spieler ihre Leistung nicht bringen?, fordert FSV-Geschäftsführer Stöver wieder mehr Engagement von seinem Team. Frankfurt-Trainer Möhlmann blickt auf folgende Ausfallliste: Nefiz (Innenbandzerrung), Kruska (Beckenprellung), Oumari (Leistenbeschwerden), Pagenburg (Rückenbeschwerden) und Yelen (Innenmeniskuseinriss). Kandziora sitzt eine Rotsperre ab.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel FSV Frankfurt gegen den SV Sandhausen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal