Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dresden - Karlsruhe live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dresden - Karlsruhe 2:2

26.04.2014, 14:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

0:1 Hennings (6.)

1:1 Bregerie (41.)

1:2 Mauersberger (56.)

2:2 Dedic (75.)

27.04.2014, 13:30 Uhr
Dresden, glücksgas stadion
Zuschauer: 29.000

Und das war es aus Dresden. Bei uns geht es jetzt direkt weiter mit den Sonntagsspielen aus der Bundesliga. Viel Spaß auch dabei!

Kein Sieger in einem emotionalen Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem Karlsruher SC. Die Sachsen verpassen den Anschluss an Platz 15 und müssen wohl oder übel den Weg über die Relegation zum Klassenerhalt schaffen - sofern sie denn Bielefeld in Schach halten können. Auf der anderen Seite hat sich der Aufstieg für den KSC damit wohl auch erledigt, fünf Punkte Rückstand auf Rang drei und Greuther Fürth sind in zwei Spielen wohl nicht mehr aufzuholen, zumal ja Kaiserslautern auch noch dazwischen liegt.

90. Minute:
Die Ecke aber gibt es nicht mehr. Schiri Petersen pfeift ab und fügt seiner diskutablen Leistung ein weiteres wenig rühmliches Kapitel hinzu.

90. Minute:
Alibaz schießt den folgenden Freistoß für den KSC mit links. Die Mauer fälscht den Schuss aus 25 Metern zur Ecke ab.

90. Minute:
Freistoß für Karlsruher SC

90. Minute:
rot Platzverweis für Dresdens Schulz. Die Dresdner klären nach einem Konter der Karlsruher nicht richtig. So kommt Nazarov noch mal an den Ball und wird anschließend von Schulz abgeräumt. Heftiges Foul, aber keine Notbremse. Gelb hätte es wohl auch getan.

90. Minute:
Dresden drückt, bringt den Ball aber nicht aufs gegnerische Tor. Das ist mal wieder zu umständlich in dieser Schlussphase.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Ein Punkt ist besser als kein Punkt. Im Endeffekt bringt er aber beide Mannschaft ihren Zielen nicht näher.

89. Minute:
Noch ein Konter des KSC. Der Ball kommt von rechts vor das Tor, aber da ist Kirsten vor Hennings zur Stelle.

88. Minute:
gelb Gelb auch für Hennings, weil der die Verwarnung für Koch zuvor vehement eingefordert hatte.

87. Minute:
gelb Koch unterbindet den folgenden Konterversuch der Gäste und rückt dann auch den Ball nicht raus. Schiri Petersen zeigt auch hier Gelb.

87. Minute:
Kempe wieder mit der Ecke für Dresden. Der Ball rutscht durch, aber die Karlsruher können dann doch klären.

87. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

86. Minute:
Grifo kommt über rechts, schießt dann verdeckt auf spitzem Winkel. Aber Vollath begräbt den Ball unter sich.

85. Minute:
Das ist jetzt spektakulär hier. Dresden wirft alles rein, will die drei Punkte. Karlsruhe wackelt, kann aber vielleicht noch mal einen Konter setzen.

84. Minute:
Den folgenden Freistoß schießt Kempe, aber er bringt den Ball nicht an der Mauer vorbei.

83. Minute:
gelb Peitz wehrt einen Schuss von Grifo mit dem Arm ab und sieht dafür Gelb. Freistoß für Dresden aus 23 Metern halblinks.

82. Minute:
Bei Mauersberger geht es weiter, aber hier ist jetzt richtig Stimmung in der Bude. Rund zehn Minuten verbleiben noch.

81. Minute:
Nun liegt Mauersberger am Boden. Danach regt sich Nazarov mächtig auf, weil Koch den Ball nicht ins Aus spielt.

80. Minute:
Die Dresdner Ecke von rechts kommt, Karlsruhe klärt. Kempe hat aber noch die Schusschance, rutscht bei seinem Versuch aus 16 Metern aber weg und deshalb geht der Ball weit drüber.

79. Minute:
auswechslung Stoll kommt nun beim KSC für Gulde, der auch verletzt runter muss. Damit hat Vollath jetzt keine Wahl mehr: er muss durchhalten.

79. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

78. Minute:
Und KSC-Trainer Markus Kauczinski muss sich auch die Frage gefallen lassen, warum er seinen Torwart nicht ausgewechselt hat. Vollath ist nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.

76. Minute:
Zwei Elfmetertore und zwei Tore nach Ecken - macht insgesamt ein 2:2. Was geht jetzt noch? Wie mehrfach gesagt: ein Punkt ist für beide eigentlich zu wenig.

75. Minute:
tor Tooooooooooooor! 2:2 für Dresden durch Dedic. Nach Kempes Ecke wird Klingmann von Losilla umgerannt. So hat Dedic links am langen Pfosten Platz und Zeit und nutzt die, um den Ball mit rechts aus kurzer Distanz einzuschießen.

75. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

75. Minute:
Grifo mit der Schusschance nach der Ecke von rechts. Von links im Strafraum nimmt er Maß, Gulde fälscht mit dem Kopf zur nächsten Ecke ab.

74. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

72. Minute:
Die Gäste machen nicht viel, es reicht im Moment aber auch einfach nur, sicher zu stehen. Und so braucht Vollath auch nicht ausgewechselt zu werden.

71. Minute:
Dresden bekommt den Ball nach der Ecke nicht aufs Tor. Vollath der immer noch auf der Linie steht, wird nimmt es dankbar an.

71. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

70. Minute:
Bei Vollath geht es nicht weiter, er macht das Wechsel-Signal. Damit kommt dann gleich der etatmäßig dritte Torwart bei den Karlsruhern ins Spiel.

69. Minute:
Noch ein Stürmer bei Dresden. Und hinten lässt Janßen nun nur noch mit Dreierkette spielen.

68. Minute:
auswechslung Tobias Müller kommt für Christoph Menz ins Spiel

67. Minute:
Gut für Vollath und den KSC: Nach Dresdens Ecke von links braucht der Keeper der Gäste nicht eingreifen. Und inzwischen läuft er dann auch wieder einigermaßen rund.

67. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

66. Minute:
Vollath hat sich den Fuß vertreten beim Wiederaufstehen. Ersatzmann Reule steht draußen schon bereit. Aber es geht erst mal weiter bei Vollath

65. Minute:
chance Grifo zieht aus 25 Metern ab, Vollath wehrt den Ball zur Seite ab. Danach bleibt der KSC-Keeper liegen. Na das wäre jetzt ja ein ganz bitterer Ausfall bei den Gästen.

64. Minute:
Immer wieder hohe Bälle bei Dynamo auf Poté, der gewinnt auch den ein oder anderen Luftzweikampf, aber das ist insgesamt natürlich zu wenig.

63. Minute:
Wie in Durchgang eins wird Karlsruhe mit der Führung im Rücken zunehmend sicherer. Vor allem defensiv steht die Mannschaft ziemlich sicher.

61. Minute:
auswechslung Dominic Peitz kommt für Gaétan Krebs ins Spiel

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Karlsruhe führt wieder in diesem umkämpften Spiel. Dresden kämpft, gibt alles, wirkt dabei aber oft etwas kopflos.

59. Minute:
Konterchance für Dynamo. Dedic will Pote steil schicken, sein Pass ist aber ungenau. Ärgerlich, denn auf rechts waren gleich zwei Mitspieler frei.

57. Minute:
Dresden mit der Antwort durch Losilla, der aus 18 Metern abzieht. Der Ball kommt allerdings genau auf Mann, Vollath hält problemlos.

57. Minute:
Wieder hat Dresden eigentlich den besseren Start, aber Karlsruhe trifft mit dem ersten Torschuss. Und diesmal war da alles korrekt.

56. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! 2:1 durch Mauersberger für Karlsruhe. Nach der Ecke von links durch Alibaz setzt sich Mauersberger am Fünfer gegen Poté durch und köpft unhaltbar für Kirsten ein.

55. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

55. Minute:
chance Toller Schuss von Nazarov, der Kirsten aus 22 Metern mit links prüft. Der Ball kommt hoch, Kirsten greift um und lenkt den Ball über die Latte.

53. Minute:
Grifo mit dem hohen Pass in den 16er auf Koch, der bei der Annahme aber die Hand zuhilfe nimmt. Richtig gesehen diesmal vom Schiri.

51. Minute:
Guter Beginn der Sachsen in dieser zweiten Hälfte. Dedic legt von rechts für Grifo auf, dessen Aufsetzer aus 14 Metern von halblinks im Strafraum dann aber zu harmlos ist und von Vollath sicher gehalten wird.

49. Minute:
Nächste Dresdner Ecke, diesmal von rechts durch Kempe getreten. Poté kommt danach zum Kopfball, setzt den aber ein gutes Stück drüber.

49. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

48. Minute:
chance Nicht schlecht! Dedic kommt von der Strafraumgrenze nach dem Eckball zum Schuss und der geht nur knapp drüber. Leicht abgefälscht war der Versuch auch noch.

48. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

47. Minute:
Dresden braucht hier drei Punkte, wenn Platz 15 realistisch bleiben soll. Aber Karlsruhe braucht ebenso einen Dreier, wenn Rang 3 noch angestrebt wird.

46. Minute:
Zwei Stürmer jetzt also bei Dresden, wobei Stefaniak so schlecht nicht war. Da hätte es auch Grifo erwischen können in Sachen Auswechslung.

46. Minute:
Keine Wechsel beim KSC.

46. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Marvin Stefaniak ins Spiel

46. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder, diesmal hat Dynamo angestoßen.

Auffälligster Akteur auf dem Platz ist bisher Schiedsrichter Petersen, der zwei Witz-Elfmeter verhängte und so beide Tore vorbereitete. Ansonsten ist Karlsruhe insgesamt das bessere Team, hatte auch nach dem 1:0 zwei gute Chancen. Dresden tut sich sehr schwer, in den gegnerischen Strafraum zu kommen, kämpft aber. Mal sehen, wie es hier nach der Pause weitergeht. Dran bleibt, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Es passiert nichts mehr. Dresden und Karlsruhe gehen mit einem 1:1 in die Kabine.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt.

45. Minute:
Zwei Ecken für den KSC durch Alibaz von links. Gefährlich wird es aber nicht für das Dresdner Tor.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

44. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

42. Minute:
Klare Konzessionsentscheidung des Schiedsrichters. Das war genauso wenig ein Strafstoß wie der am Anfang des Spiels für die Gäste. Aber was solls, auch so kann man Gerechtigkeit wieder herstellen - auch wenn das durch doppelte Ungerechtigkeit passiert.

41. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:1 für Dresden durch Bregerie. Der Dynamo-Kapitän jagt den Ball vom Punkt mit rechts links oben in den Winkel.

40. Minute:
elfer Elfmeter für Dresden! Unglaublich, was die Schiedsrichter hier pfeifen. Poté wird von Mauersberger mit dem Rücken zum Tor stehend 15 Meter vor dem Kasten der Karlsruher berührt und geht zu Boden. Schiri Petersen zeigt sofort auf den Punkt.

39. Minute:
Dynamo kommt wieder ein bisschen besser ins Spiel, erhöht gegen Ende der ersten Hälfte den Druck. Es fehlt aber an Präzision, da ist doch viel auf Zufall ausgerichtet.

38. Minute:
Keine Gefahr nach der Ecke für Dresden von links.

38. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

38. Minute:
Grifo krümmt sich nach einem Zweikampf mit Mauersberger im KSC-Strafraum. Schiri Petersen hat kein Foul gesehen, entscheidet unter den Pfiffen des Publikums nur auf Eckball.

37. Minute:
auswechslung Nazarov kommt für Yabo, der mit einer Gesichtsverletzung runter muss.

36. Minute:
Die Dresdner wollen ein Handspiel von Klingmann im 16er gesehen haben, doch da war der Karlsruher nur mit der Brust am Ball.

35. Minute:
Bei Yabo hat die Behandlung keinen Erfolg gezeitigt. Der Mittelfeldmann der Karlsruher kann nicht weitermachen.

34. Minute:
Immer wieder Stefaniak auf rechts, der dort mit Tempo ein paar Lücken reißt. Seine Flanke kommt auch diesmal auf den Kopf von Poté, der den Ball im Hechtsprung aber drübersetzt.

33. Minute:
Karlsruhes Yabo liegt im Strafraum der Dresdner am Boden, das Spiel ist deshalb unterbrochen. Immerhin schafft er es noch über die Grundlinie und kann dort nun behandelt werden.

31. Minute:
Koch nimmt im Mittelfeld Tempo auf, rennt dann aber in seinen Gegenspieler und bekommt dafür auch zurecht keinen Freistoß.

30. Minute:
Kopfball von Poté aus acht Metern, Vollath packt nach dem unplatzierten Versuch sicher zu.

28. Minute:
Ersatztorwart Vollath, der heute sein erstes Zweitligaspiel bestreitet, war nur einmal ganz zu Beginn nach einem Schuss von Poté gefordert. Seither ist das ein ganz entspannter Nachmittag für den 24-Jährigen.

26. Minute:
chance Wieder ist Kirsten gefordert. Torres diesmal mit der Vorarbeit von rechts für Krebs. Der kommt links im 16er aus vollem Lauf frei zum Schuss, bringt den Ball aber nicht an Kirsten vorbei.

25. Minute:
Die Führung für den KSC ist gleichermaßen glücklich wie verdient. Den Elfmeter vor dem 1:0 hätte es nie geben dürfen, aber insgesamt sind die Gäste hier das inzwischen klar bessere Team.

24. Minute:
chance Torres hat das 2:0 auf dem Fuß. Von links wird er freigespielt, scheitert dann aber aus 14 Metern mit einem zu zentral abgegenen Rechtsschuss an Kirsten.

22. Minute:
Dresden wieder rechts am Strafraum, aber wieder überhastet mit den Pässen in die Mitte. Die Karlsruher können da locker klären. So wird das nichts aus Sicht von Dynamo.

20. Minute:
Stefaniak mit einem hohen Ball von rechts in den Strafraum in Richtung von Pote. Aber der wird von zwei Gegenspielern bewacht und kommt gar nicht an den Ball.

19. Minute:
Alibaz mit der KSC-Ecke von rechts, die aber etwas zu flach daher kommt und deshalb keine Gefahr bringt.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

19. Minute:
Yabo setzt sich rechts im Strafraum durch, gibt den Ball flach nach innen. Doch Losilla passt auf und rettet zur Ecke.

18. Minute:
Dresden ist beeindruckt nach dem Rückstand. Da geht jetzt wenig nach vorn, auch weil die Karlsruher konzentriert verteidigen.

17. Minute:
User "Alex" fragt nach dem Restprogramm von Dresden und Bielefeld. Die treffen am 34. Spieltag in Dresden noch direkt aufeinander. Nächste Woche muss Dynamo nach Kaiserslautern, die Arminia empfängt den FSV Frankfurt. Im Moment deutet vieles auf ein Endspiel um Platz 16 am letzten Spieltag hin.

15. Minute:
Das Hinspiel gewann der KSC daheim übrigens locker mit 3:0. Auch dort erzielte Hennings ganz früh das Führungstor.

13. Minute:
Losilla setzt sich links erst gut durch gegen Gulde, wird dann aber von Klingmann noch entscheidend gestört.

12. Minute:
Karlsruhe steht tief, hat jetzt natürlich keinen Grund, hier irgendwie Risiko zu gehen. Das ist jetzt eine Ausgangslage ganz nach dem Geschmack der Badener.

10. Minute:
Dresden reagiert wütend und muss aufpassen, denn Karlsruhe kontert. Torres gibt den Ball von rechts vor das Tor, allerdings zu steil für Hennings, der da nicht herankommen kann.

8. Minute:
Das wird ein schweres Spiel jetzt für den Schiri. Petersen kommt zwar aus der Nähe von Karlsruhe, allerdings sind Stuttgarter nun nicht gerade als große Anhänger des KSC bekannt. Das sei allen Dynamo-Fans gesagt.

7. Minute:
Schon erstaunlich, dass sowohl der Assistent als auch Schiri Petersen da beide falsch lagen bei der Interpretation der Elfmeterszene. Und ganz Dresden wittert natürlich gleich wieder eine Verschwörung. Wer will es den Sachsen angesichts dieser Entscheidung verdenken?

6. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:0 für den KSC durch Hennings. Kein Erbarmen, Hennings schiebt den Elfer sicher halblinks ins Tor und verlädt Kirsten.

5. Minute:
elfer Elfmeter für Karlsruhe! Was für eine Fehlentscheidung der Schiedsrichter. Nach einem Einwurf rechts in den Strafraum schießt Torres den Ball Bregerie ins Gesicht. Der hat zwar auch die Hände oben, aber war damit nicht am Ball.

4. Minute:
Losilla mit links aus 20 Metern. Den Ball trifft er aber nicht voll, entsprechend weit geht er über das KSC-Tor.

4. Minute:
Dresden beginnt gut, geht früh drauf und lässt den Karlsruhern keine Ruhe im Aufbau.

3. Minute:
chance Poté mit einem Schuss von rechts aus spitzem Winkel. Vollath hat Probleme, wehrt den Ball aber letztlich doch sicher ab.

2. Minute:
Fehler von Gulde im Aufbau. So kommt Koch an den Ball und zum Schuss aus 22 Metern. Doch der geht deutlich links unten vorbei.

1. Minute:
Sonne über Dresden. Das Stadion ist ausverkauft, rund 1000 Karlsruher sind auch dabei.

1. Minute:
Der Ball rollt, Karlsruhe hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Dresden.

"Wir brauchen alle Kraft und unser ganzes Können, um diesen Gegner in Schach zu halten und selbst für Gefahr zu sorgen", sagte Dynamo-Trainer Olaf Janßen. Auf der anderen Seite kann Karlsruhe mit einem Sieg wieder auf mindestens drei Punkte an Platz drei heranrücken. "Wir wollen in der Tabelle so hoch wie möglich kommen. Dresden wird uns alles abverlangen, aber ich erwarte einen beherzten Auftritt von uns", erklärte Coach Markus Kauczinski. Der muss heute allerdings auf seinen verletzten Stammkeeper und Kapitän Dirk Orlishausen verzichten. Bei Dresden fehlt Flügelflitzer Idir Ouali ebenfalls verletzt.

Für die einen geht es um den Klassenerhalt, für die anderen vielleicht noch um den Aufstieg in die Bundesliga. Wenn Dynamo Dresden gleich den Karlsruher SC empfängt, steht einiges für beide Teams auf dem Spiel. Die Dresdner könnten mit einem Dreier Anschluss an Platz 15 halten und gleich mehrere Mannschaften noch einmal in den direkten Abstiegskampf hineinziehen. Bei einem Remis oder einer Niederlage allerdings läuft wohl alles auf ein Endspiel um den Relegationsrang 16 am letzten Spieltag gegen Arminia Bielefeld hinaus.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 27. April berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Dynamo Dresden gegen den Karlsruher SC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal