Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Mainz - Hamburg live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mainz - Hamburg 3:2

09.05.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:2

1:0 Soto (8.)

1:1 Lasogga (12.)

2:1 Malli (65.)

3:1 Okazaki (82.)

3:2 Ilicevic (84.)

10.05.2014, 15:30 Uhr
Mainz, Coface Arena
Zuschauer: 34.034 (ausverkauft)

Das war's im Live-Ticker mit der Partie 1. FSV Mainz 05 gegen Hamburger SV. Morgen geht's hier ab 15.15 Uhr mit dem 34. Spieltag der 2. Liga weiter. Bis dann!

Der FSV Mainz 05 schlägt den Hamburger SV mit 3:2 (1:1) und löst das Ticket für die Europa-League-Qualifikation. In einem umkämpften Spiel erwischten die Rheinhessen einen Start nach Maß: Elken Soto (8.) nutzte einen Patzer von Heiko Westermann zum Führungstreffer. Die Hanseaten zeigten sich jedoch wenig geschockt und sorgten durch Pierre-Michel Lasogga (12.) für den verdienten Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt intensivierten die Gastgeber ihre Offensivbemühungen und erhöhten durch Yunus Malli (65.) und Shinji Okazaki (82.), ehe Ivo Ilicevic (84.) den Endstand markierte. Der HSV bleibt trotz der 21. Saisonniederlage auf dem 16. Tabellenplatz und darf so die beiden Relegationsduelle gegen den Dritten der 2. Liga antreten.

90. Minute:
Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer pfeift die Partie ab.

90. Minute:
auswechslung Niko Bungert kommt für Yunus Malli ins Spiel

90. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt.

89. Minute:
Die Gäste packen die Brechstange aus und flanken den Ball immer wieder hoch in den gegnerischen Strafraum. Torgefahr entsteht dabei aber nicht.

88. Minute:
Hamburg startet mit Dennis Diekmeier über die rechte Seite noch einmal einen Angriff, die Flanke des Außenverteidigers ist dann aber zu ungenau.

86. Minute:
Verspielt der 1. FSV Mainz noch das Europa-League-Ticket? Bislang sieht es nicht danach aus. Die Gastgeber sind trotz des Gegentreffers klar das bessere und aktivere Team.

84. Minute:
tor Toooooooor! Ivo Ilicevic springt der Ball im gegnerischen Strafraum vor die Füße. Der "Joker" schiebt die Kugel dann aus wenigen eiskalt ins rechte Toreck. Loris Karius hat nicht den Hauch einer Abwehrchance.

83. Minute:
auswechslung Julian Baumgartlinger kommt für Elkin Soto ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Nicolai Müller kommt für Ja-Cheol Koo ins Spiel

82. Minute:
tor Tooooooooor! Shinji Okazaki erzielt den dritten FSV-Treffer. Yunus Mali spielt den Ball steil in den Strafraum zu Okazaki, der erst Michael Mancienne vernascht, dann Petr Jiracek stehen lässt und René Adler schließlich aus wenigen Metern keine Chance lässt.

80. Minute:
Hamburg scheint mit der knappen 1:2-Niederlage zufrieden. Die Gäste zeigen im Spiel nach vorne überhaupt nichts mehr.

78. Minute:
Ja-Cheol Koo setzt im gegnerischen Strafraum zum Dribbling an, spielt erst zwei Gegenspieler aus, dann aber auch sich selbst. Der Ball springt dem Ex-Wolfsburger vom Fuß. Ein HSV-Spieler bedankt sich...

76. Minute:
Yunus Malli prüft René Adler mit einem Schuss vom rechten Strafraumeck. Der HSV-Keeper taucht blitzschnell ab und packt sicher zu.

74. Minute:
Die FSV-Fans feiern ihre Mannschaft. Die Mainzer sind weiterhin auf Europa-League-Kurs. Nur noch 16 Minuten fehlen...

73. Minute:
auswechslung Tolgay Arslan kommt für Robert Tesche ins Spiel

72. Minute:
Mainz zieht sich mit zunehmender Spieldauer weiter in die eigene Spielhälfte zurück und überlässt dem HSV das Spielgeschehen.

70. Minute:
Auch die Hereingabe von Rafael van der Vaart findet keinen Abnehmer. Der HSV strahlt in Durchgang zwei kaum noch Torgefahr aus.

70. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

68. Minute:
Shinji Okazaki köpft den Ball im gegnerischen Strafraum in den Lauf von Christoph Moritz. Der Mittelfeldspieler setzt zum Schuss an, wird dann aber von Dennis Diekmeier mit einem leichten Schubser zu Boden befördert. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer lässt einfach weiterspielen. Da hätte man auch auf den Punkt zeigen können.

67. Minute:
auswechslung Ivo Ilicevic kommt für Pierre-Michel Lasogga, der nach seiner Verletzung keine Kraft für einen Einsatz über 90 Spielminuten hat, ins Spiel.

66. Minute:
Die Hereingabe von Haken Calhanoglu köpft Nikolce Noveski aus der Gefahrenzone.

66. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

65. Minute:
tor Tooooooooor! Ja-Cheol Koo vernascht auf der linken Seite Tomas Rincon und passt den Ball mustergültig auf Yunus Mali, der das Spielgerät aus 15 Metern per Flachschuss im linken Toreck versenkt. René Adler ist chancenlos.

63. Minute:
"Niemals 2. Liga", skandieren die HSV-Fans. Mutig, mutig...

61. Minute:
chance Fast das 2:1 für Hamburg! Dennis Diekmeier mit einer Traumflanke von der rechten Seite. Haken Calhanoglu setzt sich im Kopfballduell gegen Zdenek Pospech durch, drückt den Ball aus zehn Metern dann aber knapp am rechten Toreck vorbei.

60. Minute:
Christoph Moritz spielt den Ball links raus zu Júnior Díaz, der das Spielgerät stoppt und dann hinter das Tor flankt. Das geht besser.

59. Minute:
Hakan Calhanoglu probiert es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe - klar links vorbei.

58. Minute:
Momentan hängt das Spiel ein wenig durch. Beide Mannschaften leisten sich ziemlich viele Fehlpässe..

56. Minute:
Die Stimmung im HSV-Block ist prächtig. Die Gäste-Fans scheinen mit der Leistung ihrer Elf hochzufrieden.

55. Minute:
Yunus Mali schließt einen 25-Meter-Sololauf mit einem satten Flachschuss ab, verfehlt das rechte Toreck aber deutlich.

54. Minute:
Die Hereingäbe von Johannes Geis landet über Umwegen bei Nikolce Noveski, der aus spitzem Winkel per Kopf an René Adler scheitert.

54. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FSV Mainz 05

52. Minute:
chance Konterchance für Hamburg! Dennis Diekmeier bedient Pierre-Michel Lasogga, der seinen Gegenspieler aussteigen lässt und aus 22 Metern abzieht. Loris Karius lenkt den Ball per Hechtsprung gerade noch um den Pfosten. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

51. Minute:
In der zweiten Spielhälfte spielt fast ausschließlich der FSV Mainz 05. Der HSV agiert aktuell aus einer sehr kompakten Defensive heraus.

49. Minute:
chance Nicht schlecht! Johannes Geis mit einem strammen Schuss aus 18 Metern. René Adler macht sich jedoch ganz lang und dreht das Spielgerät über den Querbalken. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

48. Minute:
Mainz geht in den ersten Spielminuten des zweiten Abschnitts deutlich offensiver zu Werke. FSV-Coach Thomas Tuchel scheint da in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden zu haben.

47. Minute:
Ja-Cheol Koo spielt Zdenek Pospech frei, der aus dem Rückraum einfach mal abzieht, das Tor aus 20 Metern aber klar verfehlt.

46. Minute:
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Thorsten Kinhöfer pfeift die zweite Hälfte an. Mainz hat Anstoß.

Mit einem 1:1 geht es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Das Ergebnis ist aus Mainzer Sicht durchaus glücklich, denn Hamburger SV war in Durchgang eins das aktivere und torgefährlichere Team. Den Führungstreffer erzielten jedoch die Rheinhessen. Nach einem herben Patzer von Heiko Westermann sorgte Elken Soto (8.) für einen FSV-Start nach Maß. Hamburg zeigte sich allerdings wenig geschockt und kam durch Pierre-Michel Lasogga (12.) zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit spielten die Gäste weiter mutig nach vorne und erarbeiteten sich einige gute Torchancen. Positiv aus HSV-Sicht: Nicht nur die eigene Leistung stimmt, sondern auch die Ergebnisse in Hoffenheim und Gelsenkirchen lassen die Rothosen weiter vom Klassenerhalt (über den Umweg Relegation) träumen. Ob noch mehr Tore fallen? Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer pfeift zur Pause.

43. Minute:
Zdenek Pospech spielt den Ball steil in die gegnerische Spielhälfte, will so Yunus Mali bedienen. Der Offensivspieler startet jedoch einen Tick zu früh und tappt in Hamburgs Abseitsfalle.

41. Minute:
Momentan neutralisieren sich beide Mannschaften. Der FSV Mainz 05 steht in der Schlussphase des ersten Durchgangs deutlich sicherer in der Defensive.

39. Minute:
Johannes Geis zirkelt den Ball von der linken Seite gefährlich vor das Gäste-Tor. René Adler ist jedoch erneut zur Stelle und klärt souverän mit beiden Fäusten.

39. Minute:
Freistoß für 1. FSV Mainz 05

38. Minute:
Tomas Rincon legt einen 25-Meter-Sololauf hin, passt den Ball dann mit viel Übersicht rechts raus zu Dennis Diekmeier. Der Außenverteidiger flankt den Ball dann scharf auf den zweiten Pfosten, wo Petr Jiracek per Grätschsprung nur knapp verpasst.

37. Minute:
User ?Dongodden? fragt, ob sich Heiko Westermann von seinem Patzer erholt hat? Ja! Der Innenverteidiger zeigt jetzt eine recht ordentliche Leistung. Allerdings machen es ihm die FSV-Angreifer auch nicht sonderlich schwer.

36. Minute:
Erneut schickt Haken Calhanoglu Petr Jiracek auf der linken Seite auf die Reise. Diesmal ist der Pass allerdings einen Tick zu steil und landet im Toraus.

34. Minute:
Auf der Gegenseite spielt Zdenek Pospech den Ball flach in den Strafraum, René Adler ist jedoch hellwach, kommt aus seinem Tor und packt sicher vor Shinji Okazaki zu.

32. Minute:
Hakan Calhanoglu spielt den Ball weit links raus zu Petr Jiracek, der die Kugel knapp vor der Torauslinine erreicht und scharf in den Strafraum flankt. Pierre-Michel Lasogga gewinnt am Elfmeterpunkt das Kopfballduell, setzt den Ball jedoch deutlich drüber.

30. Minute:
Mainz enttäuscht im Spiel nach vorne jetzt völlig. Es läuft überhaupt nichts zusammen. Dabei geht es für die Rheinhessen doch um die Qualifikation zur Europa League...

29. Minute:
ecke Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

28. Minute:
chance Fast das 2:1 für den HSV! Rafael van der Vaart schlägt den Ball aus halb-rechter Position scharf in die Gefahrenzone. Erneut entkommt Michael Mancienne seinem Gegenspieler und spitzelt die Kugel aus sieben Metern aufs linke Toreck. Loris Karius kann die Kugel mit einem Blitzreflex gerade noch über die Latte lenken. Starke Parade!

27. Minute:
Rafael van der Vaart wird auf der rechten Seite gefoult - Freistoß für den Hamburger SV!

26. Minute:
Hamburg hat der Ausgleichstreffer sichtlich Selbstvertrauen verliehen. Die Slomka-Elf spielt mutig nach vorne und strahlt auch ab und an Torgefahr aus. Von Mainz ist indes nicht mehr viel zu sehen.

26. Minute:
Hamburg hat der Ausgleichstreffer sichtlich Selbstvertrauen verliehen. Die Slomka-Elf spielt mutig nach vorne und strahlt auch ab und an Torgefahr aus. Von Mainz ist indes nicht mehr viel zu sehen.

24. Minute:
chance Rafael van der Vaart zieht den Ball direkt auf das Mainzer Tor. Loris Karius kann der Kugel nur verblüfft hinterher schauen. Der FSV-Keeper hat jedoch Glück, dass Elken Soto goldrichtig steht und auf der Torlinie per Kopf klärt.

24. Minute:
ecke Eckstoß für den Hamburger SV

22. Minute:
Die nächste HSV-Halbchance: Milan Badelj kommt aus elf Metern zum Kopfball, setzt den Ball dann ebenfalls recht deutlich über das Tor.

20. Minute:
Rafael van der Vaart zirkelt den Ball von der rechten Seite scharf auf den zweiten Pfosten. Michael Mancienne entkommt seinem Gegenspieler, köpft die Kugel aus spitzem Winkel dann aber klar über das Tor.

19. Minute:
Júnior Díaz foult Pierre-Michel Lasogga auf der rechten Seite - Freistoß für den Hamburger SV!

19. Minute:
User ?Chris? fragt, ob die HSV Fans schon das Ergebnis auf Hoffendem mitbekommen haben. Ja! Nach den Treffern von Hoffendem und Schalke ging ein Jubelschrei durch den HSV-Fanblock.

18. Minute:
Mainz wird mit zunehmender Spieldauer mutiger. Die Rheinhessen erarbeiten sich jetzt klare Feldvorteile.

16. Minute:
User ?Theo? fragt, warum Marcell Jansen nicht in der Startelf steht? Der Außenverteidiger ist nach seiner Sprunggelenksentzündung noch nicht 100%tig fit. Er sitzt aber immerhin auf der Auswechselbank.

15. Minute:
Beiden Mannschaften unterlaufen im Spiel nach vorne weiterhin sehr viele Fehler. Die Fehlpassquote ist enorm.

13. Minute:
Pierre-Michel Lasogga bringt die Gäste wieder ins Spiel. Momentan läuft es ganz gut für die Hanseaten. Zumal die Ergebnisse in Hoffeneim und Gelsenkirchen dem HSV entgegenkommen.

12. Minute:
tor Toooooooor! Pierre-Michel Lasogga gleicht für den Hamburger SV aus. Rafael van der Vaart kommt aus 14 Metern zum Abschluss, scheitert per Flachschuss jedoch an Loris Karius. Der FSV-Keeper kann die Kugel allerdings nicht festhalten und lässt den Ball nach vorne abprallen. Lasogga ist zur Stelle und drückt das Leder aus wenigen Metern per Kopf über die Torlinie.

12. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

11. Minute:
Hakan Calhanoglu will den Ball aus 17 Metern direkt aufs gegnerische Tor ziehen, das Leder bleibt aber in der gegnerischen Mauer hängen.

11. Minute:
Johannes Geis foult Rafael van der Vaart auf der rechten Seite kurz vor der Strafraumgrenze - Freistoß für den Hamburger SV!

10. Minute:
Ganz bitterer Start für den Hamburger SV! Dabei haben die Hanseaten hier bis zum Gegentreffer ganz gut mitgehalten.

9. Minute:
Was für ein Patzer von Hamburgs Heiko Westermann. Warum er den Ball da mit der Brust stoppen wollte, dürfte sein Geheimnis bleiben...

8. Minute:
tor Toooooooor! Elkin Soto bringt den FSV Mainz mit 1:0 in Führung. Zdenek Pospech flankt den Ball von der rechten Seite scharf in den Strafraum. Heiko Westermann will das Spielgerät am Fünfmeterraum mit der Brust stoppen und bedient so Soto unfreiwillig, der den Ball aus vier Metern unter die Querlatte hämmert.

7. Minute:
Christoph Moritz spielt Zdenek Pospech auf der rechten Seite frei. Der Außenverteidiger kommt dann aber nicht an seinem Gegenspieler vorbei.

5. Minute:
User ?Max? fragt, wie viele Hamburger Fans nach Mainz gereist sind? Der Gästeblock ist ausverkauft. Offiziell sind heute somit 3.400 HSV-Anhänger vor Ort.

4. Minute:
Rafael van der Vaart flankt den Ball aus halb-rechter Position scharf in den Strafraum. Ein HSV-Spieler verlängert den Ball per Kopf dann aber in die Arme von FSV-Keeper Loris Karius. Keine Torgefahr!

4. Minute:
Freistoß für Hamburger SV

3. Minute:
Jetzt mal der FSV in der Offensive. Elken Soto wird auf der linken Seite angespielt. Der Mittelfeldspieler lässt seinen Gegenspieler stehen und leistet sich dann einen Fehlpass.

2. Minute:
Die Gäste beginnen hier überraschend offensiv. Die Mannschaft von Mirko Slomka setzt Mainz bereits früh in der Hälfte der Gastgeber unter Druck.

1. Minute:
Hamburg sucht sofort den Weg nach vorne. Haken Calhanoglu setzt sich auf der linken Seite durch und flankt den Ball scharf in den Strafraum. FSV-Keeper Loris Karius kommt jedoch einige Schritte aus seinem Kasten und faustet den Ball knapp vor Tomas Rincon aus der Gefahrenzone.

1. Minute:
Referee Thorsten Kinhöfer hat die Partie in Mainz freigegeben. Hamburg hat Anstoß.

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer führt die Teams aufs Spielfeld, gleich geht's los.

Personell muss der FSV Mainz 05 heute auf Park (Reha nach Zehen-OP) und Choupo-Moting (grippaler Effekt) verzichten. Beim HSV fallen Lam (Schambeinentzündung), Rajkovic (Kreuzbandriss), Sobiech (Sprunggelenkprobleme), Beister und Zoua (beide Oberschenkelverletzung) aus.

Darf der letzte Bundesliga-Dino überhaupt absteigen? ?Sicher nein?, ist Slomka überzeugt und lobt den enormen Teamgeist trotz der wochenlangen Negativerlebnisse: ?Ich finde, wir haben einen sehr guten Zusammenhalt. Wir haben einen unbändigen Willen.?

Großer Hoffnungsträger ist der verletzungsanfällige Stürmer Pierre-Michel Lasogga, der schon zweimal nach einem Comeback direkt ein Tor erzielte. ?Zwölf Tore in 19 Spielen machen sicher Hoffnung?, sagte Slomka, der aber auch Kapitän Rafael van der Vaart hervorhebt: ?Er hat zuletzt gegen Mainz getroffen?. Besonders beim 1:4 gegen Bayern München habe der Niederländer mit einer guten Leistung hervorgestochen: ?Er ist vorangegangen.?

Die Erfahrung von Slomka soll den HSV trotz der schlechtesten Saison mit 20 Saisonniederlagen und zuletzt vier Pleiten in Serie einen Vorteil bringen. Mit Ruhe und Besonnenheit will er die Hanseaten in die Relegation führen. Das letzte Auswärtsspiel in Mainz gewannen die Norddeutschen mit 2:1.

HSV-Coach Mirko Slomka bleibt trotz des nervenaufreibenden Abstiegskampfes gelassen. ?Für mich ist das nicht so eine Extremsituation, ich habe es schon mehrmals erlebt und weiß damit umzugehen?, sagte der 46-Jährige vor dem Herzschlagschlagfinale. 2010 gelang ihm schon einmal in allerletzter Minute die Rettung. Damals schaffte er am letzten Spieltag den Verbleib in Liga 1 mit Hannover 96 durch ein 3:0 in Bochum.

Für den Hamburger SV ist die Partie in der mit der 34.000 Zuschauern ausverkauften Coface-Arena wohl das wichtigste Spiel der Vereinsgeschichte. Nur bei einem Sieg erreicht das Bundesliga-Gründungsmitglied auf jeden Fall die Relegationsspiele gegen den Dritten der Zweiten Liga. Bei einem Remis oder einer Niederlage wären die Hanseaten darauf angewiesen, dass die Konkurrenten Nürnberg und Braunschweig ebenfalls patzen.

Besonders spannend geht es in Mainz zu. Der FSV kämpft noch um den Einzug ins internationale Geschäft, der Hamburger SV will den direkten Abstieg aus der Bundesliga verhindern. ?Wir können eine Top-Saison vergolden?, sagt Mainz-Coach Thomas Tuchel über die Möglichkeit, mit einem Sieg das Ticket für die Qualifikation zur Europa League zu buchen. ?Wir werden versuchen dort anzuknüpfen, wo wir die letzten Heimspiele aufgehört haben. Wir werden von der ersten Sekunde auf Sieg spielen! Wir werden versuchen, das Publikum zu begeistern. Wir haben große Lust darauf, uns selbst zu beweisen, dass wir das Spiel gewinnen können?, sagte Tuchel.

Das Saisonfinale der Fußball-Bundesliga steht an. Heute werden die letzten offenen Fragen der Saison 2013/14 geklärt. Wer steigt ab? Wer qualifiziert sich für die Champions- und Europa League?

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1.FSV Mainz 05 gegen den Hamburger SV.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal