Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hannover 96 - Freiburg live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - Freiburg 3:2

09.05.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:2

1:0 Huszti (45.)

1:1 Schmid (50.)

2:1 Rudnevs (65.)

2:2 Zulechner (78.)

3:2 Prib (80.)

10.05.2014, 15:30 Uhr
Hannover, AWD Arena
Zuschauer: 49.000

Das war's aus der HDI Arena, der Ball rollt morgen wieder in der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr meldet sich der Live-Ticker, bis dahin Tschüss und Auf Wiedersehen!

Hannover 96 schlägt den SC Freiburg mit 3:2 (1:0). Nach einer niveauarmen ersten Halbzeit mit Vorteilen für die Gäste zeigten die Hausherren im zweiten Abschnitt ein Offensiv-Feuerwerk und belohnten sich verdient mit dem Sieg. Nachdem Schmid die Führung durch Huszti egalisiert hatte, bewiesen beide Trainer ein glückliches Händchen mit ihren Wechseln. Für die 96-er trafen die eingewechselten Rudnevs und Prib, Joker Zulechner hatte für den Sportclub den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Mit dem 3:2 feiern die Roten einen gelungenen Saisonabschluss im eigenen Stadion.

90. Minute:
So ist es! Peter Gagelmann beendet die Partie.

90. Minute:
Sorg verspringt der Ball auf der rechten Seite, das sollte es gewesen sein.

90. Minute:
Nachgespielt wird trotz der zahlreichen Tore nur eine Minute.

90. Minute:
Korkut nimmt noch ein wenig Zeit von der Uhr, während bei der Auswechslung des Ungarn die La-Ola-Welle durch das Stadion rollt.

90. Minute:
auswechslung André Hoffmann kommt für Szabolcs Huszti ins Spiel

90. Minute:
Die Fans erheben sich und applaudieren ihrer Mannschaft für eine klasse zweite Halbzeit.

89. Minute:
Freiburg spielt jetzt mit viel Risiko, Ginter kann Rudnevs im Laufduell gerade noch stoppen.

87. Minute:
Der Ball liegt erneut im Netz, wieder ist es Zulechner! Aber der Österreicher war einen Schritt im Abseits, richtig gesehen.

86. Minute:
Mittlerweile ist es ein klasse Fußballspiel in der HDI Arena, ein würdiger Abschluss der Saison.

85. Minute:
Prib setzt sich auf rechts durch, findet Rudnevs mit seinem Pass aber nicht. Die beiden eingewechselten Akteure haben hier für richtig Schwung gesorgt.

85. Minute:
Stindl mit dem nächsten Versuch, aber sein Heber von der linken Strafraumkante fliegt rechts am Tor vorbei.

84. Minute:
Nach einem einzigen Abschluss in der ersten Halbzeit hat Hannover im zweiten Durchgang jetzt schon zwölf Mal aufs Tor gehielt!

83. Minute:
chance Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Erneut kommt Prib nach Pass von Stindl von der rechten Strafraumseite zum Abschluss. Schwolow kann den Ball gerade noch an die Latte lenken, Höhn klärt anschließend.

83. Minute:
Freiburg kontert mit 3 gegen 1, Zulechner rutscht allerdings weg. Schmid und Darida können im Nachsetzen nichts mehr ausrichten.

82. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein.

82. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

82. Minute:
Schwolow pariert glänzend gegen Huszti, jetzt ist richtig Feuer in der Partie.

81. Minute:
Genau so hatte es sich der Trainer wohl erträumt...

80. Minute:
tor Toooooooooooor für Hannover 96! Unglaublich, das 3:2 durch den eingewechselten Edgar Prib!!! Rudnevs findet mit seinem Pass von rechts Prib, der Schwolow in die falsche Ecke schickt und die Führung wiederherstellt.

79. Minute:
Mit der Auswechslung möchte Korkut noch einmal für frischen Wind sorgen. Sein Gegenüber Streich hat mit Zulechners Einwechslung alles richtig gemacht.

79. Minute:
auswechslung Edgar Prib kommt für Leonardo Bittencourt ins Spiel

78. Minute:
tor Toooooooooooor für den SC Freiburg!!!! 2:2 durch Philipp Zulechner! Der SC führt die Ecke kurz aus, Darida glänzt erneut als Vorbereiter. Von rechts findet er Zulechner, der aus kurzer Distanz vor dem herauseilenden Zieler am Ball ist und ausgleicht.

78. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

77. Minute:
Ginter mit einem klasse Zuspiel auf Guede, der im Strafraum aber noch bedrängt wird und so nicht zum Abschluss kommt.

75. Minute:
96 hat sich die Führung mit einem couragierten Auftritt im zweiten Durchgang mittlerweile redlich verdient.

74. Minute:
gelb Gelb für Karim Guedé

74. Minute:
auswechslung Gelson Fernandes kommt für Julian Schuster ins Spiel

74. Minute:
Guede fällt an der linken Eckfahne, Rajtoral hat dafür nur ein Lächeln übrig. Schiri Gagelmann lässt weiterlaufen.

73. Minute:
Jetzt mal wieder die Breisgauer, aber Zieler hat den Schuss von Zulechner sicher.

73. Minute:
Die Gastgeber haben jetzt richtig Fahrt aufgenommen! Panders Schuss von der linken Seite aus spitzem Winkel rauscht aber deutlich am rechten Pfosten vorbei.

72. Minute:
Die 96-Fans haben nicht nur Gefallen am Spiel ihrer Mannschaft gefunden, sondern auch an den Zwischenständen auf den anderen Plätzen.

71. Minute:
Der Ball landet im Rückraum bei Schmiedebach, der direkt abzieht. Schwolow ist erneut zur STelle.

71. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

71. Minute:
chance Beinahe das 3:1! Wieder dasselbe Muster: Bittencourt auf Rudnevs, der Lette scheitert aber diesmal von rechts am glänzend reagierenden Schwolow.

70. Minute:
Günter hätte an der Mittellinie gerne einen Einwurf für seine Mannschaft, das Schiri-Gespann entscheidet aber auf Einwurf für die Roten.

68. Minute:
Die Gäste kommen nicht durch, beim anschließenden Konter der Hausherren wird Andreasen zurückgepfiffen, weil er Sorg am Trikot hält.

67. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

67. Minute:
Zieler wehrt Daridas Schuss in die linke Ecke ins Toraus ab.

67. Minute:
Gerade noch fiel Bittencourt mit einem feinen Zuspiel auf, jetzt mit einem rustikelan Einsatz, für den er zu Recht Gelb sieht.

66. Minute:
gelb Gelb für Leonardo Bittencourt

65. Minute:
tor Tooooooooooooooooor für Hannover 96! 2:1 durch Artjom Rudnevs, das hatte sich angedeutet! Bittencourt bedient Rudnevs, der von der Strafraumlinie abzieht und dabei Höhn tunnelt. Schwolow ist erneut ohne Abwehrmöglichkeit.

65. Minute:
Für den blassen Freis erhält Zulechner eine seiner wenigen Einsatzchancen.

64. Minute:
auswechslung Philipp Zulechner kommt für Sebastian Freis ins Spiel

64. Minute:
Schwolow kommt aus seinem Kasten heraus und klärt die Flanke von Huszti am langen Pfosten mit einer Faust.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

63. Minute:
Zieler taucht nach Schmids Hereingabe von rechts ab und hat den Ball sicher. Der Schlussmann ist weiter ohne Fehl und Tadel.

62. Minute:
Torschütze Schmid führt von rechts aus, Schulz klärt am Fünfmeterraum per Flugkopfball.

62. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

61. Minute:
Bei Krmas streikt offenbar der Oberschenkel, für ihn darf Eigengewächs Höhn ran.

60. Minute:
auswechslung Immanuel Höhn kommt für Pavel Krmas ins Spiel

60. Minute:
Die Leihgabe des HSV bekommt noch einmal eine halbe Stunde Spielzeit zum Abschied.

60. Minute:
auswechslung Artjoms Rudnevs kommt für Didier Ya Konan ins Spiel

59. Minute:
Die Situation scheint geklärt, aber der Ball fliegt noch einmal in die Mitte in Richtung Ya Konan, der sein Bein aber zu hoch einsetzt. Es ist seine letzte Szene, am Seitenrand steht Rudnevs bereit.

58. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

58. Minute:
Rajtoral holt die fünfte Ecke für 96 heraus.

57. Minute:
Der Regen macht einem schönen Saisonabschluss weiterhin einen Strich durch die Rechnung, aber die Partie ist jetzt deutlich ansehnlicher als im ersten Durchgang.

56. Minute:
Husztis Hereingabe von links wird nicht gefährlich, die Gäste können ohne Probleme klären.

55. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

55. Minute:
96 bleibt am Drücker! Bittencourt findet mit seiner klasse Flanke Huszti am Elfmeterpunkt, doch der Schuss des Ungarn wird gerade noch geblockt.

54. Minute:
Der muntere Start in die zweite Halbzeit lässt einen unterhaltsamen zweiten Abschnitt erhoffen, beide Mannschaften spielen momentan auf den zweiten Treffer.

53. Minute:
Aber erst einmal muss der Gast hinten aufpassen! Ya Konan setzt sich klasse gegen Krmas durch, Schwolow packt bei Stindls unplatziertem Abschluss von der Strafraumlinie anschließend aber sicher zu.

52. Minute:
Mit zwei weiteren Treffern könnte der SC übrigens in der Tabelle noch an 96 vorbeiziehen.

51. Minute:
Wie schon das erste Tor kommt auch dieser Treffer etwas überraschend, jetzt ist die Partie wieder völlig offen.

50. Minute:
tor Toooooooooooor für den SC Freiburg! Jonathan Schmid macht den 1:1-Ausgleich! Die Gäste kombinieren sich klasse in den Strafraum, wo Darida von der linken Seite das Auge für Schmid hat. Aus zentraler Position verwertet er den Pass in den Rücken der Abwehr zum 1:1.

49. Minute:
Zunächst sind aber die Hausherren am Drücker, die den Schwung aus den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit mitnehmen.

48. Minute:
Für die Freiburger ist ein Halbzeitrückstand übrigens nichts Neues. In Wolfsburg holten die Breisgauer noch einen Punkt, zuvor sprang gegen Gladbach sogar noch ein Sieg heraus. Nur gegen Schalke konnte der Rückstand zuletzt nicht mehr wettgemacht werden.

47. Minute:
Erneut kommt Stindl zum Kopfball, diesmal setzt der Kapitän das Leder deutlich am Kasten vorbei.

47. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

46. Minute:
Hannover kommt schwungvoll aus der Kabine. Nach Panders Freistoß prüft Stindl den Freiburger Keeper, der sicher zur Ecke abwehrt.

46. Minute:
Es gibt keine Wechsel auf beiden Seiten.

46. Minute:
schiri Beginn der 2. Hälfte

Hannover 96 führt zur Pause glücklich mit 1:0 gegen den SC Freiburg. In einer mäßigen Bundesliga-Partie hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Das einzige Tor durch Huszti fiel aber unmittalbar vor dem Pausenpfiff mit dem einzigen Schuss auf den Kasten von Schwolow.

45. Minute:
schiri Kurz danach beendet Gagelmann den ersten Durchgang.

45. Minute:
tor Tooooooooooooor für Hannover 96!!!! 1:0 durch Szabolcs Huszti! Der Ungar nimmt Gagelmanns Geschenk an. Mit einem sensationellen Schlenzer in die rechte obere Torecke markiert er das 1:0 für die Hausherren, Schwolow ist ohne Chance.

45. Minute:
Rajtoral kommt nach einem Laufduell mit seinem Landsmann Darida zu Fall. Der Freistoß ist allerdings eine Fehlentscheidung, weil wenn überhaupt nur ein leichter Kontakt vorlag.

45. Minute:
gelb Gelb für Vladimír Darida

43. Minute:
chance Aus dem Nichts wird es gefährlich! Bittencourt ist auf links frei durch und sucht in der Mitte den einschussbereiten Ya Konan. Aber Schwolow ist rechtzeitig dazwischen und rettet den Gästen das 0:0.

42. Minute:
Einzig Andreasen sorgt momentan für etwas Belebung, diesmal wird er von Klaus attackiert und erhält einen Freistoß.

41. Minute:
Es ist weiter wenig Tempo in der Partie, so richtig weh tun sich die beiden Mannschaften hier nicht.

40. Minute:
Günter bleibt auf der linken Seite bei seinem Vorstoß am zweiten Gegenspieler hängen.

39. Minute:
Andreasen ist mit Gagelmanns Freistoßpfiff nicht einverstanden, seinen Einsatz gegen Klaus hätte man auch weiterlaufen lassen können.

38. Minute:
Den Gastgebern bleibt oft nur der Rückpass, weil die Freiburger weiter gut gegen den Ball arbeiten.

36. Minute:
Guede rutscht auf der anderen Seite weg und trifft dadurch aus halbrechter Position nur das rechte Tornetz.

35. Minute:
Panders Ecke fliegt noch vor dem ersten Pfosten ins Seitenaus, Chance vertan.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

35. Minute:
chance Da sieht Schwolow erstmals nicht gut aus! Er segelt an dem hoch getretenen Freistoß vorbei und hat Glück, dass Stindl aus kurzer Distanz nicht mehr reagieren kann.

34. Minute:
Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass sie keinen Druck mehr haben. Sie spielen zwar befreit auf, lassen aber die letzte Konsequenz vermissen.

33. Minute:
Andreasen ist erneut im Blickpunkt, diesmal greift er Guede im Zweikampf in den Nacken und wird dafür von Gagelmann ermahnt.

32. Minute:
Andreasen tritt im Mittelfeld energisch an und bedient Ya Konan, der aus 18 Metern deutlich rechts am Tor vorbeizielt. Weil Krmas noch am Ball war, hätte es eigentlich Ecke für die Roten geben müssen.

31. Minute:
Hannovers Fans peitschen ihre Mannschaft nach vorn, aber die Mannschaft kann es auf dem RAsen noch nicht richtig umsetzen.

30. Minute:
Freiburg gewinnt die Mehrzahl der Zweikämpfe, ist aber in Tornähe weiterhin zu harmlos. Das Fehlen von Mehmedi kann bislang noch nicht kompensiert werden.

29. Minute:
Rajtoral geht bei seinem letzten Einsatz für die 96-er mit gestreckter Sohle gegen Schmid voran, es gibt Freistoß für die Gäste.

28. Minute:
Die kurz ausgeführte Variante bleibt ohne Erfolg, weil Günter in der Mitte aufgepasst hat.

28. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

28. Minute:
Bittencourt holt immerhin den ersten Eckstoß der Gastgeber heraus.

27. Minute:
Die Hausherren werden jetzt etwas aktiver, warten aber weiterhin auf die erste klare Torchance. Freiburg macht dem Korkut-Team das Leben mit frühem Pressing schwer.

26. Minute:
Pander hat das Flanken doch nicht verlernt, sein Freistoß von rechts findet in der Mitte Marcelo, der aber keinen Druck hinter seinen Kopfball bringt und den Kasten deutlich verfehlt.

24. Minute:
Schwolow nimmt einen harmlosen Ball am Rande des Strafraums an. Mit den beiden Beinen befindet er sich außerhalb des Sechzehners, die Hände könnten sich gerade noch im Strafraum befunden haben. Gagelmann lässt die strittige Szene weiterlaufen.

23. Minute:
Guede humpelt, nachdem er im Zweikampf von Schulz am rechten Fuß getroffen wurde. Der Stürmer kann aber weitermachen.

22. Minute:
Auch die nächste Flanke des Ex-Nationalspielers misslingt komplett und fliegt ins Toraus.

21. Minute:
Bei den Gastgebern läuft es noch nicht richtig rund, Panders langer Schlag nach vorn segelt ins Nirvana.

20. Minute:
Marcelo klärt als letzter Mann gegen den auffälligen Darida ins Seitenaus.

19. Minute:
Auf den Rängen wird ein Böller gezündet, was direkt mit Pfiffen quittiert wird. Das dürfte für die 96-er wieder mal ein Nachspiel nach sich ziehen.

18. Minute:
chance Freiburg kombiniert sich gut vor den Kasten der Hausherren, über Guede und Freis kommt der Ball zu Darida, der aus 13 Metern aber zu zentral abschließt und Zieler somit vor keine Probleme stellt.

17. Minute:
Am meisten Stimmung kommt momentan bei den Zwischenständen von den anderen Plätzen auf, der Rivale aus Braunschweig wird von den 96-Fans gesanglich schon mal in die zweite Liga verabschiedet.

16. Minute:
Huszti bringt Darida kurz hinter der Mittellinie zu Fall, aber der anschließende Freistoß bringt keine Gefahr.

15. Minute:
Der SCF tritt hier mit breiter Brust auf und ist mit seinem Kurzpassspiel momentan leicht überlegen.

14. Minute:
Starke Grätsche von Lars Stindl, der sich gegen den anstürmenden Klaus 35 Meter vor dem eigenen Tor fair den Ball erobert.

13. Minute:
Pander sucht Ya Konan, der aber in der gegnerischen Hälfte von Darida abgelaufen wird.

12. Minute:
Auf der Gegenseite wird Zieler das erste Mal ernsthaft geprüft, aber der Schlussmann ist bei Daridas Schuss aus 15 Metern zur Stelle und wehrt den Ball zur Seite ab.

11. Minute:
Schwolow pflückt Bittencourts Flanke von rechts sicher aus der Luft.

10. Minute:
Beide Mannschaften bauen hinten erst einmal ruhig auf, so dass noch keine Gefahr in den Strafräumen aufkommt.

9. Minute:
Der 21-jährige Schwolow führt seinen ersten Abstoß in der Bundesliga aus. Nach dem Abgang von Oliver Baumann könnte er in der nächsten Saison die Nummer 1 im Kasten der Breisgauer werden.

8. Minute:
Freis schickt Guede auf die Reise, aber der Angreifer steht im Abseits und wird zurückgewunken.

7. Minute:
Schulz langer Ball auf Schmiedebach wird auf dem rutschigen Rasen zu schnell und landet im linken Seitenaus.

5. Minute:
Die Stimmung im fast ausverkauften Rund ist trotz des regnerischen Wetters ausgezeichnet, die 96-Fans feuern ihre Mannschaft lautstark an.

4. Minute:
Ron-Robert Zieler greift nach Guedes Flanke das erste Mal sicher zu. Anders als für viele Mitspieler ist die Saison nach dem Spiel ja noch nicht beendet, da er als dritter Keeper mit zur WM fahren darf.

3. Minute:
Schmid schlägt den Ball von rechts nach innen, wo Günter aber nicht richtig an den Ball kommt.

2. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

1. Minute:
Der Pfiff von Schiri Peter Gagelmann ertönt, los geht?s?.

Emotionale Szene schon vor dem Anpfiff: Publikumsliebling Steven Cherundolo wird nach 15 Jahren und 417 Pflichtspielen für die Roten verabschiedet. Fans und Mannschaft sagen "Danke, Dolo!" 302 Mal war er in der Bundesliga im Einsatz, in der nächsten Saison steht er für die U15 an der Seitenlinie.

Die Niedersachsen haben mit fünf Siegen bei vier Niederlagen im direkten Duell leicht die Nase vorn, sind gegen die Freiburger aber seit fünf Partien sieglos. Auch das Hinspiel ging mit 1:2 verloren.

Bei den Gästen aus dem Breisgau fehlt Top-Torjäger Admir Mehmedi (Adduktorenverhärtung), für ihn stürmt Sebastian Freis. Im Kasten erhält heute Alexander Schwolow seinen ersten Bundesliga-Einsatz, Stammtorwart Oliver Baumann, der nicht verletzt ist, nimmt auf der Bank Platz.

André Hoffmann und Marcelo kehren bei den Roten nach ihren Sperren zurück, der Brasilianer nimmt den Platz von Nachwuchsmann Christopher Avevor in der Innenverteidigung ein. Vorne wird Rudnevs durch Ya Konan ersetzt.

Freiburgs Trainer Christian Streich freut sich auf die Begegnung: "Hannover hat eine ähnliche Herangehensweise wie wir und wenn sie so spielen wie zuletzt, wird es spannend sein zu sehen, wie sich diese Parallelen auf dem Platz auswirken."

Den guten Eindruck möchte Hannovers Trainer Tayfun Korkut mit in die Sommerpause nehmen: "Für uns ist es sehr wichtig, dass wir im eigenen Stadion gemeinsam mit unseren Fans für einen guten Abschluss sorgen."

Beide Klubs haben sich in den letzten Wochen aus eigener Kraft aus dem Tabellenkeller befreit: 96 gewann drei seiner letzten vier Partien, die Freiburger gingen in den letzten neun Spielen nur zwei Mal als Verlierer vom Feld.

Während es auf den anderen Schauplätzen noch um die Champions League oder den Abstieg geht, findet In der HDI Arena ein gemütlicher Saisonausklang statt. Als 11. und 14. befinden sich beide Mannschaften im Niemandsland der Tabelle.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hannover 96 gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal