Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hertha BSC - Dortmund live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC - Dortmund 0:4

09.05.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:4

0:1 Lewandowski (41.)

0:2 Jojic (44.)

0:3 Lewandowski (80.)

0:4 Mkhitaryan (82.)

10.05.2014, 15:30 Uhr
Berlin, Olympiastadion
Zuschauer: 76.197 (ausverkauft)

Das war's vom Match im Berliner Olympiastadion, morgen sind wir ab 15.15 Uhr vom 34. und letzten Spieltag der 2. Bundesliga wieder live für Sie da.

Im letzten Saisonspiel muss Hertha BSC eine herbe 0:4-Heimpleite gegen Dortmund hinnehmen. Der Sieg der Klopp-Elf in diesem recht zerfahrenen Spiel geht völlig in Ordnung, fällt allerdings deutlich zu hoch aus. Die zwei Dortmunder Treffer kurz vor der Pause ebneten heute den Weg für den Sieg des BVB. In der zweiten Hälfte spielten die Gastgeber mit dem eingewechselten Ramos dann etwas mutiger, ohne sich allerdings mit einem Treffer zu belohnen. Klopp und seinem BVB gelingt also die Generalprrobe fürs Pokalfinale gegen die Bayern. Aber gegen den Rekordmeister muss man dann wohl doch noch eine Schippe drauflegen. Glückwunsch an Robert Lewandowski, der sich mit 20 Treffern die Torjäger-Kanone 2014 sichert.

90. Minute:
Pünktlich pfeift Schiri Stieler das Match ab, Hertha BSC unterliegt Dortmund mit 0:4.

89. Minute:
Das ist heute die höchste Saisonniederlage für die Herthaner. Luhukay is not amused.

88. Minute:
Noch einmal der BVB. Großkreutz und Kirch tauchen links am 16er auf, aber Brooks hat den Fuß am Ball.

88. Minute:
Nun warten alle nur noch auf den Schlusspfiff. Die 25.000 BVB-Fans wollen ihr Team feiern.

86. Minute:
Das Ergebnis wird dem Spiel nicht gerecht. Der Sieg der Dortmunder fällt dann doch etwas sehr hoch aus.

85. Minute:
gelb Wagner hält gegen Kirch den Fuß drüber und holt sich auch noch Gelb bei Stieler ab.

84. Minute:
Hertha noch einmal im Vorwärtsgang. Ramos mit dem Rücken zum Tor und dem Kopfball aus 8 Metern, aber das Leder trudelt knapp links vorbei...

83. Minute:
Partystimmung in der BVB-Kurve. So soll es dann wohl auch nächste Woche weiter gehen.

82. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Mkhitaryan erhöht für den BVB auf 4:0! Lewandowski scheitert noch am herausstürzenden Kraft im 16er. Dann bringt Aubameyang den Ball erneut vors Tor und Mkhitaryan braucht am 5er nur noch den Fuß reinzuhalten!

80. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Lewandowski macht das 3:0 für Dortmund! Lewa zirkelt den Freistoß höchstpersönlich aus 20 Metern mit viel Gefühl links oben in den Knick! Kraft fliegt vergeblich!

80. Minute:
Gute Freistoßposition für den BVB nach Hosogais Foul an Lewandowski nur rund 20 Meter vor dem Tor.

78. Minute:
Danny78 fragt: "Wer ist der beste Dortmunder?" Jojic, Großkreutz und Hummels im ersten Durchgang. Im zweiten empfiehlt sich kaum jemand.

77. Minute:
chance Was macht denn Weidenfeller da! Eine harmlose Freistoßflanke von Ndjeng unterschätzt er. Der Ball rutscht ihm über die Fingerspitzen und geht dann neben dem Tor ins Aus...

76. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang haben die Berliner hier rund 40 % Ballbesitz.

75. Minute:
Dortmunds Manuel Friedrich wird verarztet, der BVB kann ja nicht mehr wechseln. Friedrich beißt auf die Zähne und macht weiter.

74. Minute:
Die Berliner sind zwar mit Ramos inzwischen etwas mutiger unterwegs, aber immer noch ist die Fehlerquote hoch.

73. Minute:
Und die nächste Unterbrechung. Friedrich hat eine Risswunde unterhalb des Knies erlitten. Das Spiel bleibt zerfahren.

72. Minute:
Reus ist zwar leicht humpelnd runter gegangen, aber auch bei ihm wird's wohl fürs Pokalfinale reichen.

71. Minute:
auswechslung Pierre-Emerick Aubameyang kommt für Marco Reus ins Spiel

69. Minute:
gelb Schulz unterbindet den BVB-Konter und senst Reus von hinten um. Gelb für Schulz!

68. Minute:
chance Ndjeng mit der Hertha-Ecke von rechts. Am 5er steigt Ramos hoch, doch sein wuchtiger Kopfball kommt zu zehtral, sodass Weidenfeller parieren kann!

68. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

68. Minute:
Immerhin, die Berliner machen etwas mehr Dampf. Van den Bergh flankt, aber Ramos kommt am zweiten Pfosten nicht ran.

67. Minute:
Sokratis braucht gefühlte 5 Minuten, um die Schuhe zu wechseln. Die Luft ist etwas raus aus dem Match.

66. Minute:
Uwe fragt: "Was hat Hummels?" Noch gibt es keine Diagnose im Fall Hummels, aber es sah nicht dramatisch aus.

65. Minute:
ecke Die Hertha-Ecke im Anschluss bringt nichts ein...

64. Minute:
chance Dann der Freistoß von Ndjeng! Der bringt den Ball mit viel Effet über die Mauer und Weidenfeller drückt das Leder gerade noch über den Querbalken!

64. Minute:
Das ganze Stadion ist aufgestanden, um den 36-Jährigen zu verabschieden. Das war sein 351. und letztes Bundesligaspiel. Viel Glück, Levan Kobiaschwili!

63. Minute:
auswechslung Adrián Ramos kommt für Levan Kobiaschwili ins Spiel

63. Minute:
Hertha aktuell mit so etwas wie einer Druckphase - Freistoß aus 30 Metern für die Gastgeber.

62. Minute:
Ndjeng mit der Hertha-Ecke von rechts, aber der BVB kann sich im 16er befreien.

62. Minute:
ecke Auf der anderen Seite holt Wagner gegen Sokartis eine Ecke heraus.

62. Minute:
Reus auf dem Weg zum 0:3? Nein, der Dortmunder steht im Berliher 16er deutlich abseits...

61. Minute:
Dortmund wehrt einen Berliner Angriff mit Friedrich am 16er zu kurz ab. Kobiaschwili nimmt den Abpraller direkt, trifft aber nur Sokratis...

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang haben die Berliner hier rund 35 % Ballbesitz.

59. Minute:
Hosogai spielt nun in der Viererkette der Gastgeber, Niemeyer auf der Sechserposition.

58. Minute:
auswechslung Peter Niemeyer kommt für Sebastian Langkamp ins Spiel

58. Minute:
Langkamp geht angeschlagen runter. Das ist bitter für Langkamp, er gehörte zu den besten Berlinern heute.

57. Minute:
Erneut ist die Partie unterbrochen, Herthas Langkamp muss wohl verletzt runter.

56. Minute:
Das dürfte eine Vorsichtsmaßnahme beim BVB gewesen sein. Sokratis ersetzt den leicht angeschlagenen Hummels.

56. Minute:
auswechslung Sokratis kommt für Mats Hummels ins Spiel

56. Minute:
Das Match plätschert etwas vor sich hin. Die Stimmung ist aktuell das Beste am Spiel.

55. Minute:
Oje, Hummels hat der Dortmunder Bank signalisiert, dass er runter will. Er wirkt angeschlagen.

54. Minute:
Hosoga mit dem Horror-Pass direkt in die Beine von Reus, aber Langkamp kann für die Gastgeber am eigenen 16er klären.

53. Minute:
King fragt: "Warum spielt Ramos nicht?" Wie gesagt, der Hertha-Torjäger sitzt Grippe-geschwächt auf der Bank.

52. Minute:
Und wieder die Hertha. Van den Bergh mit dem Ball von links auf Wagner vorm 16er. Doch dem verspringt das Spielgerät.

51. Minute:
Weiterhin wirkt die Hertha nach vorn zu harmlos. Kobiaschwili schickt rechts Ndjeng, aber der Ball ist erneut ungenau.

49. Minute:
chance Fast das 0:3! Hertha-Keeper Kraft will das Leder weit aus dem 16er schlagen und trifft nur Dortmunds Jojic! Von dessen Rücken prallt der Ball ab, aber Kraft kann das reparieren.

49. Minute:
Fernverkehr fragt: "Sieht es so aus als sei der BVB bereit für das Pokalfinale?" Naja, die ersten 40 Minuten sah der BVB eher blass aus. Da muss gegen Bayern mehr kommen.

48. Minute:
Wenn etwas bei den Berliner geht, dann links mit dem schnellen Schulz, der richtig gut unterwegs ist.

46. Minute:
auswechslung Oliver Kirch kommt für Nuri Sahin ins Spiel

47. Minute:
chance Und gleich der erste Hochkaräter! Lewandowski legt links stark für Reus auf und der knallt dann das Leder aus 13 Metern einen Meter über den Querbalken!

46. Minute:
schiri Weiter geht los! Referee Tobias Stieler hat die zweite Hälfte in Berlin freigegeben. Borussia Dortmund hat nun Anstoß.

Verdient, aber um einen Treffer zu hoch führt der BVB zur Pause in Berlin mit 2:0. Lange Zeit tat sich nicht viel im Olympiastadion, die Hertha stand hinten sicher und setzte auf vereinzelte Konter und Standards im Vorwärtsgang. Der BVB spielte recht einfallslos und es roch nach einem torlosen ersten Spielabschnitt. Kurz vor der Pause aber machte dann Lewandowski mit seiner ersten Chance den Treffer (41.) und nur zwei Minuten später sollte Jojic bereits für die Vorentscheidung sorgen. Oder kommt die Hertha doch noch einmal zurück ins Spiel? Bislang waren die Berliner ohne Ramos im Angriff allerdings einfach zu harmlos. Geich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Berlin, der BVB führt mit 2:0!

44. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Jojic erhöht auf 2:0 für Dortmund! Der Dortmunder tanzt rechts Brooks geschickt aus und trifft dann gefühlvoll von rechts links ins Eck des Berliner Gehäuses! Kraft ist ohne Chance!

43. Minute:
chance Und fast das 0:2! Reus bricht links im Berliner 16er druch, scheitert zunächst am guten Kraft im kurzen Eck und knallt dann auch den zweiten Versuch aus 13 Metern deutlich drüber!

42. Minute:
Das ist Effizienz pur, es war der erste Torschuss der Dortmunder heute.

41. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Lewandowski trifft zum 1:0 für Dortmund! Hummels mit dem Pass in die Schnittstelle der Viererkette auf Lewandowski. Der dreht sich einmal und trifft aus 14 Metern am herausstürzenden Kraft vorbei rechts unten zur Gästeführung! Aber der Treffer roch stark nach Abseits...

40. Minute:
Dann die Großchance der Gäste! Henrikh Mkhitaryan mit dem Zuckerpass links raus auf Schmelzer. Der passt in den Rücken der Berliner Abwehr, aber da ist niemand...

39. Minute:
Und wieder die Hertha. Schulz ist schnell und beschäftigt zwei Dortmunder, aber am Ende blockt ihn Piszczek.

39. Minute:
Hertha BSC mit dem Konter im eigenen Stadion. Rechts nimmt Ndjeng Fahrt auf, der Pass von Mukhtar aber ist lausig und unerreichbar....

38. Minute:
Immer noch ist wenig Fluss im Spiel beider Teams, dazu kommen die zahlreichen kleinen Fouls im Mittelfeld.

37. Minute:
Reus sucht Robert Lewandowski im Berliner 16er, der bekomt auch das Leder, kann den Ball aber nicht kontrollieren...

36. Minute:
Bislang ist Robert Lewandowski noch meilenweit entfernt von seinem 19. Saisontreffer. Er hatte noch keinen Abschluss.

35. Minute:
Per Skjelbred muss angeschlagen runter, für ihn kommt Linksverteidiger van den Bergh. Ndjeng rückt vor ins Mittelfeld.

34. Minute:
auswechslung Johannes van den Bergh kommt für Per Skjelbred ins Spiel

34. Minute:
Oje, aber zunächst muss Herthas Per Skjelbred an der Seite hehandelt werden.

34. Minute:
Luhukay wird wohl gleich van den Berg bringen. Der steht schon an der Seite zum Wechsel bereit.

33. Minute:
Der BVB kommt immer wieder über links, darauf haben sich aber auch die Berliner jetzt bestens eingestellt.

32. Minute:
Immer wieder das Duell Friedrich gegen Wagner, die beiden werden heute keine Freunde mehr.

31. Minute:
Der Partie fehlen die Highlights. Der BVB hat deutlich mehr Ballbesitz, wartet aber noch auf die erste Torchance.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang haben die Berliner hier rund 36 % Ballbesitz.

28. Minute:
Die Partie ist recht zerfahren im Moment, so haben Kraft und Weidenfeller einen recht ruhigen Nachmittag.

27. Minute:
Es geht weiterhin zur Sache. Großkreutz legt Per Skjelbred im Mittelfeld von hinten. Wieder keine Karte vion Stieler.

26. Minute:
herthabubi fragt: "Wie macht sich Kobiaschwili bisher in seinem letztem Spiel in der Bundesliga?" So richtig auffällig war er noch nicht, aber bei jedem Ballkontakt feiern ihn die Hertha-Fans mit Kobi-Sprüchen.

25. Minute:
In den letzten Minuten kann Hertha BSC das Match wieder etwas offener gestalten.

24. Minute:
Auf der anderen Seite kann sich die Hertha einmal am Strafraum der Gäste festsetzen. Skjelbred bringt den Ball rechts von der Grundlinie in den 16er, aber Schulz ist dann etwas zu klein für den Kopfball...

23. Minute:
Reus mit der Mischung aus Flanke und Schuss - letztlich packt Kraft sicher zu. Keine Gefahr für die Hausherren.

22. Minute:
Und der nächste Freistoß für den BVB, diesmal rund 35 Meter halblinks vorm Tor.

21. Minute:
Aufregung am Berliner 16er. Skjelbred hält Mkhitaryan klar am Trikot fest, aber Stieler hats wohl nicht egsehen. Glück für die Herthaner.

21. Minute:
Der Druck der Gäste wird stärker. Noch kommt der allerletzte Pass nicht an, aber die Berliner Deckung hat zu tun.

19. Minute:
Dann der blitzschnelle Konter der Gäste. Reus im herrlichen Doppelpass mit Großkreutz im Berliner 16er, aber dann verspringt Reus das Leder 9 Meter vor dem Tor. Da war mehr drin!

18. Minute:
Hertha mit der Ecke von links, Weidenfeller kommt raus, aber nicht an den Ball. So ganz sicher wirkte er da nicht. Aber nichts passiert, hinter ihm konnte Kobiaschwili nicht an den Ball kommen.

18. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

18. Minute:
Hertha BSC kommt nur noch zu vereinzelten Vorstößen. Inmmerhin: Schulz holt die dritte Ecke heraus.

17. Minute:
Mr. Ringelsocke fragt: "Warum Manuel Friedrich beim BVB anstelle von Sokratis?" Klopp will ihm eine Verschnaufpause vorm Pokalfinale verschaffen. Da wird er spielen.

16. Minute:
Die Stimmung ist weiter bestens im Stadion. Beide Fangruppen feiern sich und ihr Team. Auf dem Platz hat inzwischen der BVB klar das Sagen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang haben die Berliner hier nur rund 28 % Ballbesitz.

14. Minute:
Reus mit dem Freistoß der Gäste in den Strafraum, aber Lankamp wehrt für Hertha per Kopf ab.

14. Minute:
Gute Freistoßposition für den BVB rund 32 Meter vor dem Tor von Kraft.

13. Minute:
Erstmals nimmt die Partie so etwas wie eine Ruhepuase. Dann macht links Kevin Großkreutz ordentlich meter, flankt nach erchts, aber Pekarik repariert für die Berliner am 16er.

12. Minute:
Jürgen Klopp nimmt langsam Fahrt auf. Er diskutiert einen Einwurf mit dem 4. Offiziellen an der Linie.

11. Minute:
Aktuell kommt der BVB viel über links mit dem gut aufgelegten Kevin Großkreutz. Die Gäste werden stärker.

10. Minute:
Borusse 09 fragt: "Wie viele BVB-Fans sind im Olympiastadium?" Annähernd jeder Dritte dürfte hier heute für den BVB die Daumen drücken.

9. Minute:
Der BVB einmal mit Kevin Großkreutz über links, der bekommt den Ball aber nicht in den Strafraum der Berliner.

8. Minute:
Das ist kein Freundschaftsspiel. Wagner lässt das Manuel Friedrich auch spüren. Glück für ihn, ohne Karte.

7. Minute:
Konter der Gäste. Lewandowski treibt das Leder nach vorn, wird aber vorm Berliner 16er gestellt...

6. Minute:
Munterer Beginn in Berlin, beide Teams spielen hier auf Sieg nach vorn.

5. Minute:
chance Ndjeng mit der Berliner Ecke von rechts. Wagner kommt ungedeckt zum Kopfball und auf der Linie rettet Sahin für den bereits geschlagenen Weidenfeller auf der Torlinie per Kopf!

5. Minute:
ecke Und wieder gibt es Ecke für die Gastgeber.

4. Minute:
ecke Schulz erzwingt links die erste Herhha-Ecke, die bringt aber nichts ein...

3. Minute:
Der erste gute Angriff der Partie. Der BVB mit Mkhitaryan, Jojic, Lewandwoski und wieder Mkhitaryan. doch der fabriziert nur ein Schüsschen - Kraft hat keine Mühe.

3. Minute:
Bislang zeigen beide Teams ordentlich Tempo, aber auch noch reichlich Fehlpässe. Stieler pfeift Skjelbreds Einsatz gegen Schmelzer ab.

2. Minute:
Gänsehautstimmung im Olympiastadion. Das gibt schon einmal einen Vorgeschmack aufs Pokalfinale.

1. Minute:
Angenehme 17 Grad in Berlin. Aktuell ist es zwar bewölkt aber trocken in der Hauptstadt, gute Bedingungen also.

1. Minute:
Es geht los! Referee Tobias Stieler hat die Partie im Olympiastadion leicht verspätet freigegeben. Hertha BSC hat Anstoß.

Zunächst wird Levan Kobiaschwili offiziell verabschiedet. Viel Applaus für den 36-jährigen Georgier. Und auch Ramos erhält seinen letzten Handschlag von Michael Preetz samt Applaus für fünf tolle Jahre für die Herthaner.

Tobias Stieler führt die Teams aufs Feld, gleich geht's im Olympiastadion los.

Bei der Hertha startet etwas überraschend zunächst Wagner im Sturm. Ramos sitzt nur auf der Bank. Luhukay sagte vor dem Spiel, Ramos plage sich mit einem Infekt und wird in der zweiten Hälfte kommen. Beim BVB gibt es eine Änderung. Friedrich ersetzt Sokratis in der Innenverteidigung.

Die Statistik spricht heute klar für den BVB. Hertha BSC konnte nur eines der vergangenen sieben Heimspiele gegen Dortmund gewinnen (ein Sieg, zwei Remis vier Niederlagen). Und der letzte Berliner Sieg im Olympiastadion ist lange her. Am 22. September 2007 feierte die Hertha einen 3:2-Sieg.

Bei den Gästen fehlen mit Kehl, Subotic, Sven Bender (beide Aufbautraining), Blaszczykowski (Kreuzbandriss) und Gündogan (Nervenwurzelentzündung) weiterhin reichlich namhafte Spieler. Immerhin steht der zuletzt Grippe-geschwächte Kirch zumindest wieder im Kader der Schwarz-Gelben.

Der im Sommer nach München wechselnde Lewandowski und Noch-Bayer Mario Mandzukic führen die Torjägerliste aktuell mit jeweils 18 Treffern an. Die "Kanone" ist für "Lewa" also zum Greifen nah. So erhielt Lewandowski von Klopp dann auch bereits ein "Elfmeterversprechen". "Wenn es einen gibt, darf er schießen", wird der BVB-Coach zitiert.

Der BVB startet seine Vorbereitung fürs Pokalendspiel gegen die Bayern heute quasi mit einem ersten Warm-up gegen die Hertha. In der Liga ist der Truppe von Jürgen Klopp bereits der Titel des Vizemeisters sicher, doch insbesondere Dortmunds Top-Torjäger Robert Lewandowski hat eine weitere Trophäe fest im Blick.

Oldie Levan Kobiaschwili darf heute ins einem letzten Spiel als Profi noch einmal von Beginn an. Luhukay beordert den 36-Jährigen auf die Sechser-Position. Für van den Bergh startet Schulz hinten links.

Doch Luhukay muss nach dem Ausfall seines kompletten Kreativpersonals im Mittelfeld ordentlich umbauen. Cigerci, Baumjohann und Ronny fehlen allesamt verletzt, wodurch heute Youngster Hany Mukhtar auf der zentralen Spielmacherposition zum Einsatz kommt. Rechts auf dem Flügel startet Ndjeng für Allagui.

Doch gerade die Berliner Sturm war in den letzten Monaten bestenfalls ein laues Lüftchen. Gerade einmal sechs Treffer haben Ramos und Co. in den letzten 11 Partien (darunter nur ein Sieg beim 2:0 gegen Braunschweig) erzielen können. Kein Bundesliga-Team traf in diesem Zeitraum seltener. Die Mannschaft von Coach Jos Luhukay hat also nach der schwachen Rückrunde noch einiges bei den eigenen Fans gut zu machen.

Zwei Hertha-Spieler stehen dabei heute bei den Gastgebern im Fokus. Zum einen Lewan Kobiaschwili, der heute sein 351. und letztes Bundesligaspiel bestreiten wird und seine aktive Karriere beenden wird. Und Adrian Ramos. Der kolumbianische Goalgetter verlässt die Berliner nach der Saison ausgerechnet Richtung Dortmund. Ramos ist mit 16 Treffern Herthas mit Abstand erfolgreichster Schütze und dürfte in der Hertha-Offensive ein großes Lücke hinterlassen. Heute trägt er letztmals das Hertha-Dress und will noch einmal zeigen, warum er dem BVB rund 9,5 Millionen Euro Transfersumme wert war.

Zum Saisonabschluss ist die Hütte in Berlin noch einmal rappelvoll. Das Gastspiel von Vizemeister Dortmund im Olympiastadion ist seit Monaten ausverkauft und dank einer Zusatztribüne, die auch im Pokalendspiel nächste Woche zum Einsatz kommt, sind heute mehr als 76.000 Fans im Stadion mit dabei.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hertha BSC gegen Borussia Dortmund.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal