Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Bochum - Karlsruhe live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bochum - Karlsruhe 1:0

10.05.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Zahirovic (62.)

11.05.2014, 15:30 Uhr
Bochum, rewirpowerSTADION
Zuschauer: 14.282

Das war es aus Bochum. Am 13. Mai berichten wir im Live-Ticker ab 20.30 Uhr vom Länderspiel Deutschland gegen Polen. Tschüss und bis bald!

Der VfL Bochum gewinnt das letzte Spiel der Saison gegen den Karlsruher SC mit 1:0. Zahirovic erzielte den Treffer des Tages nach einem Eckball in der 62. Minute. Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Besonders in der zweiten Halbzeit entwickelte sich immer wieder ein schnelles hin und her. Karlsruhe steckte nach dem Rückstand den Kopf nicht in den Sand und kam besonders in den letzten zehn Minuten immer wieder gefährlich vor Luthes Tor. Ein Unentschieden wäre heute kein ungerechtes Ergebnis gewesen. Durch Bochums 1:0-Sieg endet die Serie der letzten drei Spiele, in denen sich der KSC und der VfL jeweils 0:0 trennten.

90. Minute:
Perl lässt die Ecke allerdings nicht mehr ausführen und pfeift die Partie ab!

90. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

90. Minute:
chance Große Chance für Bochum: Maltritz kommt über halbrechts und haut den Ball flach Richtung Tor. Glanzparade von Hennings!

89. Minute:
Park räumt Zahirovic am Mittelkreis ab, es gibt dafür jedoch keine Karte.

88. Minute:
Der KSC steckt nicht auf und geht weiter beherzt in die Offensive.

87. Minute:
Krebs schiebt die Kugel zentral auf Nazarov, der tanzt in 20 Metern Torentfernung zwei Gegenspieler aus und nutzt sofort seine Schussmöglichkeit, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Luthe greift sicher zu.

87. Minute:
In den letzten Minuten sieht alles nach einem offenen Schlagabtausch aus.

86. Minute:
Nochmal Platz für den KSC, der kommt über Dulleck. Die Kugel wird nach links weiter geleitet aber daraus wird nichts.

84. Minute:
Yabo bekommt einen Kopfball nach einer Hereingabe vom rechten Flügel im gegnerischen Fünfer auf den Fuß und schiebt das Leder hinter die Linie. Doch die Fahne ist sofort oben: Abseits!

83. Minute:
Der Eckball segelt über Freund und Feind ins Seitenaus.

83. Minute:
Bochum führt im Eckenverhältnis 8:3.

83. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

83. Minute:
Die VfL-Fans zeigen sich zerstritten. Die einen Rufen "Neururer raus", die anderen Pfeifen diese aus.

81. Minute:
Momentan kann keine Mannschaft die Kontrolle über das Spiel übernehmen.

74. Minute:
auswechslung Patrick Dulleck kommt für Kai Schwertfeger ins Spiel

79. Minute:
Klingmann kommt über die rechte Seite und spielt den Ball flach in den Fünfer auf Hennings. Luthe ist hellwach und springt dazwischen. Er begräbt den Ball unter sich.

77. Minute:
Karlsruhe macht mächtig Dampf. Die Bochum-Fans merken, dass ihr Team Hilfe benötigt und werden lauter.

77. Minute:
Krebs sucht die Schussmöglichkeit aus der zweiten Reihe und schießt das Leder links unten am Kasten vorbei.

76. Minute:
Der Eckball springt aus dem Strafraum. Park nimmt die Kugel mit der Brust an, legt sie sich kurz vor und versucht es mit dem Distanzschuss aus 18-Metern: Der Ball wird gehalten.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

76. Minute:
Yabo fordert immer wieder die Kugel im Mittelfeld und versucht das Spiel aufzubauen.

74. Minute:
Freier wird mit Sprechchören gefeiert. Das war sein letztes Karriere-Spiel.

74. Minute:
auswechslung Lukas Sinkiewicz kommt für Paul Freier ins Spiel

73. Minute:
Der KSC erhöht den Druck. Die Badener wollen unbedingt den Ausgleich.

72. Minute:
chance Der Ball wird weggeköpft und landet auf der linken Seite bei Krebs. Nazarov hat auf halbrechter Position Platz und bekommt den Ball, er schießt sofort und die Kugel fliegt links unten am Tor vorbei.

71. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

71. Minute:
Yabo dribbelt 40-Meter über den Platz, legt rechts raus auf Klingmann. Der Ball kommt zu Park: Eckball!

71. Minute:
Bochum zieht sich weit in die eigene Hälfte zurück. Der KSC kommt nicht in die Nähe des 16-Meter-Raums.

68. Minute:
Aber beide stehen schon wieder auf den Beinen. Die Gesichter waren nur kurz schmerzverzerrt.

68. Minute:
Zusammenprall zwischen Klingmann und Gulden. Beide grätschen aus vollem Lauf Richtung Ball und treffen sich gegenseitig.

68. Minute:
Das Tor hat der Partie mehr Leben eingehaucht, das Spiel wird jetzt schneller. Bochum hat durch den Treffer Selbstvertrauen getankt und dominiert das Spiel.

66. Minute:
Park macht direkt einen quirligen Eindruck und bietet sich ständig an. Das riecht nach frischem Wind für die Karlsruher Offensive.

65. Minute:
auswechslung Jung-Bin Park kommt für Manuel Torres ins Spiel

65. Minute:
Gerechte Gelbe Karte für den KSC-Profi. Er drückt Freier im Zweikamf aus dem Feld, dieser prallt gegen die Werbebanden. Das sah schmerzhaft aus!

65. Minute:
gelb Gelb für Reinhold Yabo

62. Minute:
tor Toooooooor! 1:0 für Bochum durch Zahirovic. Zahirovic steigt nach der Ecke am Höchsten und verlängert die Hereingabe mit dem Hinterkopf ins Tor. Das war sein erster Saisontreffer!

62. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

61. Minute:
Bochum versucht es jetzt mit dem Seitenwechsel. Gulden bekommt den Ball und flankt in den Strafraum. Der KSC klärt zum Eckball.

60. Minute:
Sukuta-Pasu hat heute eine ordentliche Leistung gebracht und wird mit Applaus gegen Kreyer ausgewechselt.

60. Minute:
auswechslung Sven Kreyer kommt für Richard Sukuta-Pasu ins Spiel

58. Minute:
Der VfL fängt einen KSC-Angriff über Yabo ab und startet sofort den Konter über den rechten Flügel. Klostermann bekommt den Ball auf den Kopf zugespielt und köpft knapp einen Meter über den Kasten. Das war die beste Möglichkeit in der zweiten Hälfte.

56. Minute:
Zehn Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt, gefährliche Aktionen zum Tor sind jedoch nicht zu vermelden.

55. Minute:
Bochum versucht mit hohen Bällen vor das Karlsruher Tor zu kommen. Die meisten davon landen jedoch in Vollaths Armen. Der KSC steht derzeit gut hinten drin.

54. Minute:
Den Fans scheint die Partie zu gefallen, die Stimmung ist ausgezeichnet.

53. Minute:
Bochum hat Zeit sein Spiel aufzuziehen, doch der KSC zieht die Räume nach und nach enger und erobert sich den Ball.

53. Minute:
Gordon holt sich den Ball in der eigenen Hälfte und will Torres rechts schicken. Acquistapace läuft mit und kommt vor Torres an den Ball.

51. Minute:
Klingmann legt rechts auf Torres, der marschiert in den Strafraum, legt den Ball hoch auf Hennings. Hennigs versucht es mit dem Kopf, aber der Ball wird geblockt. Schöner Spielzug der KSC-Akteure.

48. Minute:
Klingmann bekommt den Ball in der Vorwärtsbewegegung auf der rechten Seite zugespielt, er leitet die Kugel direkt flach weiter vor das Tor von Luthe. Perl pfeift Abseits. Hennings war einen Schritt zu schnell.

47. Minute:
Erste Aktion von Bulut: Torschuss aus 18 Metern rechts vorbei.

46. Minute:
auswechslung Martin Stoll kommt für Manuel Gulde ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Onur Bulut kommt für Danny Latza ins Spiel

46. Minute:
schiri Anstoß zur zweiten Hälfte.

Das Spiel wirkte in der ersten Hälfte phasenweise wie ein munteres Freundschaftsspiel. Man merkt den Teams an, dass es hier um nichts mehr geht. Der KSC kann nicht mehr aufsteigen, Bochum hat die Klasse gesichert. Anfangs hatte Karlsruhe die besseren Spielanteile, der VfL kam jedoch besser ins Spiel und erarbeitete sich die gefährlicheren Chancen. Besonders Sukuta-Pasu hätte in der 32. Minute treffen müssen. Hoffen wir, dass das heute nicht das vierte 0:0 beider Teams in Folge gibt.

45. Minute:
schiri Jetzt gibt?s Pausentee. Perl pfeift auf die Sekunde genau zur Halbzeit.

44. Minute:
Luthe faustet den ersten KSC-Eckball aus der Gefahrenzone.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

44. Minute:
Direkter Gegenzug nach der Ecke. Hennings bekommt den Ball und macht schnell Meter. Klostermann ist mit zurück gekommen und grätscht den Ball zur Ecke ab.

43. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

43. Minute:
chance Richtig gute Möglichkeit für den VfL. Freier legt den Ball am 16er rechts raus auf Klostermann und der schießt. Der Ball wird zur sechsten Ecke abgewehrt.

42. Minute:
Die Spieler sind scheinbar mit dem Kopf bereits in der Pause. Hier fehlt die allerletzte Konsequenz.

41. Minute:
Gulde drängt Aydin im Zweikampf im Mittelfeld mit sauberem Körpereinsatz vom Ball. Das wäre die Kontermöglichkeit für Bochum gewesen.

39. Minute:
Sukuta-Pasu spielt den Ball nach rechts auf Klostermann, der hat an der Strafraumkante Platz, kann seine Chance allerdings nicht nutzen. Abstoß für den KSC.

37. Minute:
Derzeit sind nennenswerte Offensivaktionen Mangelware hier in Bochum. Immer wieder kommt es auf beiden Seiten zu Ballverlusten im Mittelfeld.

36. Minute:
Kuaczinski strahlt auf der KSC-Bank große Gelassenheit aus.

35. Minute:
Yabo geht auf der linken Seite bis an die Grundlinie durch, spielt den Ball scharf vor den VfL-Kasten, aber weit und breit ist kein KSC-Spieler zu sehen.

33. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

32. Minute:
Und direkt die nächste Ecke.

32. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

32. Minute:
chance Größte Chance der Partie. Sukuta-Pasu bekommt eine Flanke von der rechten Seite genau auf den Kopf serviert. Vollath kann den Schuss gerade noch an den Pfosten abwehren. Sukuta-Pasu kommt wieder an den Ball und schießt, aber da steht Gordon im Weg.

31. Minute:
Karlsruhe kommt nicht so wirklich hinten raus, der VfL geht früh drauf.

28. Minute:
Dritter Eckball und wieder keine Gefahr für das Tor von Vollath.

28. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

27. Minute:
Acquistapace mutig, er versucht es mit dem Fernschuss aus 30-Metern. Der Ball wird abgefälscht.

27. Minute:
Einwurf für den KSC nahe der Bochumer Grundlinie. Die Kugel wird direkt zurückgespielt und der Abseits-Pfiff ertönt.

24. Minute:
Gulde hält Sukuta-Pasu an der Hose fest und sieht dafür Geld. Ansonsten war das bisher eine sehr faire Partie.

24. Minute:
gelb Gelb für Manuel Gulde

23. Minute:
Die Bochumer Fans wachen gerade auf.

22. Minute:
Der Eckball ist erneut leicht zu verteidigen.

22. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

21. Minute:
chance Nazarov bekommt den Ball am Strafraum, dreht sich, legt sich den Ball vor. Nach einem Schritt schießt er den Ball mit Effet auf die rechte Torseite. Eine schöne Flugeinlage von Luthe verhindert das Tor!

20. Minute:
Immer wieder spielt Karlsruhe die Kugel hintenrum. So hat Bochum viel Zeit sich zu sortieren.

19. Minute:
Hennings bekommt die Kugel und startet nach vorne durch, aber schnell sind drei Bochumer zur Stelle und unterbinden die Aktion.

18. Minute:
Der KSC beruhigt die Partie, die Kugel läuft durch die Reihen der Viererkette.

16. Minute:
Der VfL findet nun besser ins Spiel. Die Bochumer versuchen es immer wieder über rechts. Diesmal Klostermann, allerdings kommt sein Pass Richtung Strafraum viel zu unpräzise.

15. Minute:
Erste Ecke im Spiel. Aber da kommt nichts bei rum. Karlsruhe leitet spielerisch den Gegenangriff ein. Schiek versucht es über links, doch der VfL stellt die Räume zu.

15. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

13. Minute:
Freier sucht den Weg von rechts zum Tor, spielt den Ball schnell in die Mitte auf Sukuta-Pasu. Der versucht es artistisch mit der Hacke, den Ball aufs Tor zu bringen. Gulde blockt den Ball aus vier Metern ab.

13. Minute:
Der VfL Bochum ist so etwas wie der Angstgegner des KSC. Seit sechs Pflichtspielen konnten die Badener gegen das Neururer-Team nicht mehr gewinnen. Zuletzt endeten die Duelle dreimal 0:0. Hoffen wir, dass es heute endlich wieder klingelt! Zuletzt gewann Karlsruhe im August 2008 gegen Bochum.

10. Minute:
chance Gulden mit der Freistoßflanke, Eyjólfsson kommt gefährlich mit dem Kopf am Fünf-Meter-Raum an den Ball. Doch davon lässt sich Vollath nicht beeindrucken.

9. Minute:
Die KSC-Spieler stören sehr früh. Bochum kommt nicht ins Spiel.

8. Minute:
Möglichkeit für Yabo, aber der Stürmer kommt nach einem Steilpass aus der Mitte ein wenig zu spät und Luthe hat den Ball sicher.

7. Minute:
Bochum versucht es immer wieder mit langen Bällen, um das Mittelfeld zu überbrücken.

6. Minute:
Nazarov probiert es mit einem Aufsetzer aus 28 Metern. Der Ball wird durch den nassen Rasen schnell. Luthe muss prallen lassen, aber kein Spieler ist zur Stelle um die Chance zu verwerten.

6. Minute:
Beide Mannschaften agieren noch sehr lässig. Das wirkt hier momentan mehr wie ein Freundschaftsspiel.

4. Minute:
Platz für den KSC für einen Angriff. Schiek wird schön in Szene gesetzt, aber sein Zuspiel auf Yabo ist viel zu ungenau.

3. Minute:
Karlsruhe gewann nur eine der letzten sieben Auswärtspartien, aber Bochum hat in dieser Saison acht Spiele zu Hause verloren. Nur zwei Teams schenkten mehr Heimspiele ab: Für Cottbus und Ingolstadt setzte es vor heimischer Kulisse neun Niederlagen.

1. Minute:
Nazarov setzt sich mit einem Hackentrick auf der linken Seite durch, schickt Hennings steil: Abseits!

1. Minute:
Und los geht?s. Anpfiff in Bochum. Der VfL hat Anstoß.

Günter Perl leitet heute die Partie.

Weil KSC-Kapitän Orlishausen weiterhin ausfällt, führt Hennings Karlsruhe heute auf das Feld. Der Torjäger hat derzeit einen Lauf: sieben Tore erzielte Hennings in den letzten fünf Saisonspielen.

Wie fast in ganz Deutschland strömt auch in Bochum der Regen vom Himmel.

Die Formkurve vor der Partie spricht klar für den KSC: Das Kuaczinski-Team ist seit sechs Spieltagen ungeschlagen. Der VfL hingegen verlor seine letzten drei Spiele.

Der VfL Bochum ist mit dem Verlauf der Saison alles andere als zufrieden. Trotz höherer Ziele spielte das Team von Peter Neururer gegen den Abstieg. Daher möchte sich die Mannschaft unbedingt vor eigenem Publikum mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. Überhaupt ist es heute der Tag der Abschiede in Bochum. Im Rewirpower-Stadion beenden Marcel Maltritz und Paul Freier ihre Karrieren. VfL Sportvorstand Christian Hochstätter lobte beide Profis vor dem Spiel: ?Mit Slawo und Malte verliert die Mannschaft nicht nur zwei hervorragende Fußballer, sondern auch zwei tolle Menschen. Beide haben jeweils zehn Jahre auf vorbildliche Art und Weise verkörpert, was es bedeutet, Profi beim VfL Bochum 1848 zu sein.?

Der Karlsruher SC hat am vergangenen Spieltag das letzte Fünkchen Hoffnung auf den Aufstieg begraben müssen. Rein rechnerisch ist der fünfte Platz in der Tabelle für die Überraschungsmannschaft beinahe zementiert. Dennoch ist das Team scharf auf einen Sieg in Bochum. ?Wir wollen die drei Punkte und werden wieder alles dafür tun, zu gewinnen?, sagte KSC-Coach Markus Kauczinski vor dem Spiel. Sportdirektor Jens Todt kehrt heute an seine alte Wirkungsstätte in Bochum zurück. ?Für den VfL habe ich mich sehr gefreut, dass sie den Klassenerhalt geschafft haben. Uns hätte ich natürlich noch gern am letzten Spieltag im Aufstiegsrennen gesehen?, sagte der 44-Jährige.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfL Bochum gegen den Karlsruher SC.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal