Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

St. Pauli - Aue live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

St. Pauli - Aue 2:2

10.05.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

1:0 Nöthe (14.)

1:1 Kocer (28.)

2:1 Maier (38.)

2:2 Sylvestr (62.)

11.05.2014, 15:30 Uhr
Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 27.856

Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel FC St. Pauli gegen Erzgebirge Aue. Vielen Dank, dass Sie dabei waren!

Das war's in der Saison 2013/14 für den FC St. Pauli und Erzgebirge Aue. Beide Mannschaften trennen sich am Ende leistungsgerecht mit 2:2. Die Gäste hatten den Klassenerhalt schon zuvor sicher, die Hamburger wollten zum Kehraus noch einmal eine ansprechende Partie bieten. Das gelang zumindest in Teilen, Höhepunkte neben den Toren waren jedoch die emotionalen Verabschiedungen von Bartels und Boll. Die Braun-Weißen bleiben zum Abschluss Achter, Aue rutscht noch auf Rang 14 ab.

90. Minute:
Aus! Ganz pünktlich pfeift Schiedsrichter Christian Fischer die Partie ab.

90. Minute:
auswechslung Oliver Schröder kommt für Jakub Sylvestr ins Spiel

89. Minute:
Das ist doch mal nett: Pünktlich zum Spielende guckt auch kurz mal die Sonne hervor. Kalt ist es aber weiterhin.

88. Minute:
Die letzten Minuten laufen runter. Beide Teams haben sich mit dem Unentschieden arrangiert.

87. Minute:
Viele Aue-Anhänger sitzen bereits auf dem Zaun ihres Blocks. Sie werden wohl gleich nach dem Abpfiff auf den Rasen stürmen.

86. Minute:
gelb Gonther bringt Sylvestr zu Fall und sieht dafür die Gelbe Karte.

85. Minute:
Okoronkwo zieht auf der rechten Seite auf und davon, wird aber an der Strafraumgrenze von Gonther abgeblockt.

84. Minute:
auswechslung John Verhoek kommt für Lennart Thy ins Spiel

83. Minute:
chance Oder doch! Nach einer langen Hereingabe von Mohr steht Schachten am linken Pfosten blank, zieht aus kurzer Distanz ab - und trifft nur einen Mitspieler!

82. Minute:
Viele kleine Fouls unterbrechen Die Partie nun immer wieder. Da geht nicht mehr viel.

81. Minute:
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Beide Mannschaften haben jeweils zwei Gänge zurückgeschaltet.

80. Minute:
Diring tritt den folgenden Freistoß von links herein. Schachten köpft den Ball wieder raus.

79. Minute:
Thorandt legt Sylvestr an der linken Seitenauslinie. Es gibt einen Freistoß für Aue.

78. Minute:
ecke Maier schlägt einen Eckball von links herein. Am langen Pfosten kann Mohr die Kugel bei seinem Kopfballversuch nicht kontrollieren.

77. Minute:
auswechslung Arvydas Novikovas kommt für Frank Löning ins Spiel

77. Minute:
auswechslung Florian Mohr kommt für Fabian Boll ins Spiel

76. Minute:
Und der nächste Wechsel! Fast das ganze Stadion singt "You'll never walk alone" für Fabian Boll, der den Platz verlässt und seine Karriere nach zwölf Jahren bei den Braun-Weißen damit beendet.

75. Minute:
Riesenbeifall für Fin Bartels. Der 27-Jährige geht vom Feld und wird nicht mehr für St. Pauli auflaufen. Bartels wechselt zu Werder Bremen.

74. Minute:
auswechslung Kevin Schindler kommt für Fin Bartels ins Spiel

73. Minute:
ecke Nun tritt Luksik von links zur Ecke an, die Schachten wieder rausköpft.

72. Minute:
Nach der Ecke erhält Luksik einen Freistoß aus gut 30 Metern zugesprochen. Auch der wird zur Ecke abgewehrt.

71. Minute:
ecke Aue lässt sich viel Zeit bei der Ausführung einer Ecke, doch dann tritt Schlitte von rechts an.

70. Minute:
ecke Von der linken Seite schlägt Maier den Eckstoß herein. Am langen Pfosten steigt Schachten zum Kopfball hoch, verfehlt das Tor aber knapp!

69. Minute:
Nun probiert es Rzatkowski aus der Distanz. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

68. Minute:
Das Tempo ist raus aus dem Spiel. Nach dem Ausgleich scheinen sich beide Teams auf Schadenbegrenzung verlegt zu haben.

67. Minute:
Maier dribbelt sich nach kurzem Doppelpass mit Bartels durch die Auer Reihen. Seine Ablage auf Nehrig kommt aber nicht mehr an.

66. Minute:
Rzatkowski geht gegen Löning im Mittelkreis zu Boden und erhält einen Freistoß zugesprochen.

65. Minute:
Immerhin: Tore gibt es heute reichlich. Und das letzte scheint noch nicht gefallen zu sein. Hier ist noch nichts entschieden.

64. Minute:
gelb Schachten reißt Müller um und sieht zu Recht die Gelbe Karte.

63. Minute:
Wie schon beim zwischenzeitlichen 1:2 sah Nehrig nicht gut aus. Der Rechtsverteidiger wurde einfach von Diring überlaufen.

62. Minute:
tor Toooooooooor für Aue! 2:2 durch Sylvestr! Diring marschiert auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch, hängt Nehrig dabei ab. Der Auer legt zurück auf Sylvestr, der den Ball humorlos vom Fünfmetereck unter die Latte jagt!

62. Minute:
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist nun am Millerntor gespielt, wo beide Teams auf 50 Prozent Ballbesitzquote kommen.

61. Minute:
Luksik hebt einen Freistoß von der linken Seite aus über 30 Metern vors Tor. Tschauner kommt raus und fängt den Ball runter.

60. Minute:
chance Was für eine Chance! Müller taucht vor Tschauner auf und zwingt den St.-Pauli-Keeper mit seinem Schuss aus 13 Metern zu einer Glanztat!

59. Minute:
ecke Noch einmal läuft Bartels von rechts an, aber auch das bringt nichts ein.

58. Minute:
ecke Bartels tritt eine Ecke von der rechten Seite herein, die erneut ins Toraus abgewehrt wird.

58. Minute:
gelb Schlitte attackiert Schachten im Mittelfeld überhart und sieht dafür Gelb.

57. Minute:
Alles wieder in Ordnung. Sowohl Paulus als auch Nöthe können weitermachen. Die Partie geht weiter.

56. Minute:
Zuvor war Paulus im eigenen Strafraum nach einem Unterleibstreffer zu Boden gegangen, auch Nöthe ist im Aue-16er liegen geblieben. Der Schiri unterbricht das Spiel.

55. Minute:
Müller kontert fast über das gesamt Feld, wird erst am Hamburger Strafraum von Gonther mit einem Foul gestoppt.

54. Minute:
Aues Diring hatte bisher 39 Ballkontakte, verlor die Kugel viermal. 27 seiner 28 Pässe kamen bislang an.

53. Minute:
chance Diring zirkelt den folgenden Freistoß aus mittiger Position mit rechts über die Mauer - und auch über das Tor!

52. Minute:
gelb Thorandt hält Löning 20 Meter vor dem Tor fest. Es gibt Gelb für den Paulianer und einen Freistoß für Aue.

51. Minute:
ecke Maier schlägt die folgende Ecke von rechts herein, Männel klärt am kurzen Pfosten mit beiden Fäusten.

50. Minute:
chance Was für ein Pfund! Boll zieht von der Strafraumgrenze ab. Männel lenkt den leicht abgefälschten Ball gerade noch über die Latte!

49. Minute:
chance Nehrig köpft den folgenden Freistoß wieder raus - genau zu Löning. Dessen Lupfer landet auf dem Tornetz!

48. Minute:
Luksik legt sich den Ball zum folgenden Freistoß zurecht.

47. Minute:
Löning stürmt auf der rechten Seite an den Strafraum, wird dann von Thorandt nur durch ein Foul gestoppt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiedsrichter Fischer pfeift die zweite Hälfte an. St. Pauli hat Anstoß.

Mit einer knappen 2:1-Führung über Aue geht der FC St. Pauli in die Kabine. Beide Mannschaften kamen nur schwer in die Partie, deren Anfangsphase von viel Nervosität geprägt war. Das Führungstor der Hamburger war dann der Startschuss zu einem munteren Schlagabtausch, in dessen Folge die Erzgebirger erst ausglichen, zehn Minuten später aber wieder in Rückstand gerieten. Die Hamburger haben hier etwas mehr vom Spiel, die Gäste werden bei ihren Standards ab und an gefährlich. Entschieden ist hier noch nichts, es bleibt spannend!

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Christian Fischer pfeift zur Pause.

44. Minute:
Nehrig lässt sich ganz viel Zeit bei einem Einwurf von der rechten Seite. St. Pauli will mit der Führung in die Kabine gehen.

43. Minute:
Luksik tritt einen Freistoß von der rechten Seite aus fast 30 Metern in den Strafraum. St. Pauli bekommt den Ball nicht raus, doch dann klärt Boll die Situation.

42. Minute:
auswechslung Solomon Ndubisi Okoronkwo kommt für Guido Kocer ins Spiel

41. Minute:
Erzgebirge spielt immer noch nur zu zehnt weiter. Kocer wird weiter am Spielfeldrand behandelt.

40. Minute:
Aue-Coach Falko Götz protestiert beim Schiedsrichter: Er hat bei der Aktion von Boll gegen Kocer ein Foul gesehen.

39. Minute:
Kocer, der zuvor den Ball im Zweikampf mit Boll verlor, scheint sich bei diesem Duell an der Schulter verletzt zu haben. Der Auer wird vom Platz geführt und außerhalb behandelt.

38. Minute:
tor Toooooooor für St. Pauli! 2:1 durch Maier! Boll erkämpft den Ball im Mittelfeld, setzt Maier auf der rechten Seite ein. Der legt zu auf raus, dessen folgende Hereingabe Maier ohne Probleme aus 14 Metern einschiebt!

37. Minute:
Luksik treibt den Ball über die linke Seite nach vorne. Der Angriffsversuch versandet aber.

36. Minute:
chance Rzatkowski hebt den folgenden Freistoß direkt aufs Tor. Männel fängt den Ball am kurzen Pfosten sicher ab!

35. Minute:
Sylvestr legt Rzatkowski auf der linken Seite gut 30 Meter vor dem Tor. Es gibt den nächsten Freistoß für St. Pauli.

34. Minute:
Thy legt auf der rechten Seite kurz auf Nöthe ab, dessen Flanke in die Mitte aber im Niemandsland landet.

33. Minute:
Der folgende Freistoß durch Rzatkowski von der rechten Seite wird herausgeköpft. Den abgewehrten Ball nimmt Bartels aus 17 Metern direkt - und jagt ihn über das Tor.

32. Minute:
Kocer holt Bartels an der rechten Seitenauslinie von den Beinen. Rzatkowski legt sich den Ball zum Freistoß zurecht.

31. Minute:
Es ist ruhiger geworden im Stadion. Der Ausgleich der Erzgebirger hat viele Zuschauer verstummen lassen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun gespielt in Hamburg, wo die Statistik drei Torschüsse für Aue verzeichnet. Viermal hat es dagegen St. Pauli probiert.

29. Minute:
Ein klarer Fehler von Nehrig, der Kocer diese Einschussmöglichkeit geschenkt hat.

28. Minute:
tor Tooooooooor für Aue! 1:1 durch Kocer! Nehrig vertändelt am linken Strafraumeck den Ball gegen Kocer, der bis an den Fünfer vordringt und an Tschauner vorbei ins kurze Eck einschießt!

28. Minute:
Rzatkowski prallt unglücklich mit Löning im Mittelkreis zusammen und bleibt erstmal liegen.

27. Minute:
ecke Luksik tritt die folgende Ecke von links herein. Boll köpft den Ball wieder raus.

26. Minute:
Sylvestr holt gegen Nehrig auf der linken Seite den nächsten Eckball für Aus heraus.

25. Minute:
chance Müller marschiert auf der rechten Seite in den Strafraum. Seine Flanke wird zum Torschuss, den Tschauner sicher abfängt!

24. Minute:
Aues Sylvestr könnte sich heute die Torjägerkanone der 2. Liga sichern. Bislang liegt er mit 14 Treffern noch hinter Paderborns Saglik (15).

23. Minute:
Luksik ist auf der linken Seite durch und flankt klasse an den Fünfmeterraum auf Sylvestr. Doch der steht knapp im Abseits, Schiri Fischer pfeift die Aktion ab.

22. Minute:
chance Einwurfstaffette von der rechten Seite. Am Ende schießt Thy aus 16 Metern aus der Drehung. Männel taucht runter und hält den Ball sicher!

21. Minute:
ecke Diring tritt den ersten Eckball für Aue von rechts herein, der aber abgewehrt wird.

20. Minute:
Boll drischt den Ball weit aus dem eigenen Strafraum nach vorn und erntet dafür laute Jubelstürme.

19. Minute:
Maier zieht den folgenden Freistoß direkt aufs Tor, der Ball segelt aber über den Kasten von Männel.

18. Minute:
Maier legt sich den Ball zu einem Freistoß gut 30 Meter vor dem Tor zurecht. Zuvor war er gefoult worden.

17. Minute:
Aue kann sich nun nicht mehr befreien, wird von den Hamburgern weit in die eigene Hälfte gedrängt.

16. Minute:
Der Knoten scheint geplatzt zu sein. Die Partie hat Fahrt aufgenommen, was vor allem an der Führung von St. Puali liegt.

15. Minute:
chance Und wieder Nöthe, der links im 16er einen Pass von Thy aufnimmt, aus spitzem Winkel einschießen will - und gerade noch von Rau gestoppt wird!

14. Minute:
tor Toooooooooor für St. Pauli! 1:0 durch Nöthe! Maier schickt Nöthe mit einem tollen Flachpass aus dem Mittelfeld in die Gasse und der schießt sicher aus 14 Metern unten links ein!

13. Minute:
Das ist noch nicht die große Wiedergutmachung, die St. Paulis Trainer Vrabec zuvor angekündigt hatte. Es läuft nicht bei den Hamburgern.

12. Minute:
Nehrig läuft sich auf der rechten Seite an Luksik und Paulus fest.

11. Minute:
Etwas mehr als zehn Minuten sind nun in Hamburg gespielt, wo der FC St. Pauli bislang auf eine Ballbesitzquote von fast 64 Prozent kommt.

10. Minute:
chance Die erste Torchance! Bartels flankt sehr schön von der rechten Seite in den Strafraum, wo Nöthe aus zehn Metern zum Kopfball ansetzt, das Tor aber verfehlt!

9. Minute:
Kocer schickt Sylvestr mit einem langen Pass von der rechten Seite in den Strafraum. Tschauner ist schneller und fängt den Ball sicher ab.

8. Minute:
Trotz der noch dürftigen Vorstellung auf dem Rasen: Auf den Rängen herrscht gute Stimmung, zudem hat der Dauerregen rechtzeitig vor der Partie aufgehört.

7. Minute:
Die Partie findet fast ausschließlich im Mittelfeld statt, wo sich beide Mannschaften viele Fehlpässe leisten.

6. Minute:
Beide Teams tun sich schwer in dieser Anfangsphase. Es fehlt vor allem an der Passgenauigkeit.

5. Minute:
ecke Von der linken Seite tritt nun Maier an. Sein Eckball landet auf dem Tornetz.

4. Minute:
ecke Bartels tritt den ersten Eckball der Partie von rechts herein. Sylvestr klärt unkonventionell zur erneuten Ecke.

3. Minute:
Beide Trainer haben ihre Teams heute ein wenig durchgemischt: St. Paulis Roland Vrabec bringt fünf Neue im Vergleich zum 33. Spieltag, Aues Falko Götz hat viermal gewechselt.

2. Minute:
Kocer flankt fast von der linken Eckfahne herein. Der Ball senkt sich tückisch vors Tor, wo Tschauner ihn am kurzen Pfosten abfängt.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Christian Fischer pfeift die Partie an. Aue hat Anstoß.

Für einen geht es aber doch noch um etwas: Erzgebirges Stürmer Jakub Sylvestr kann sich noch die Torjägerkanone der 2. Liga sichern. Der Slowake liegt mit 14 Treffern hinter Paderborns Saglik auf Platz zwei des Rankings. In Hamburg nicht dabei sind Aues Innenverteidiger Gonzales (Knie) sowie weiterhin die verletzten Nickenig, Benatelli und Miatke.

825. Hafengeburtstag in Hamburg ? und auch Aue darf mitfeiern. Erzgebirge hat den Klassenerhalt längst sicher, will sich aber nach zwei Niederlagen hintereinander noch einmal 90 Minuten gut präsentieren. "Wir sind in der Pflicht, uns ordentlich aus der Saison zu verabschieden", sagt Trainer Falko Götz.

Nach zwölf Jahren beendet St. Paulis Fabian Boll seine Karriere. Der 34-Jährige führt nach langer Verletzungspause sein Team heute noch einmal als Kapitän auf den Rasen. Der Teilzeit-Polizist (Oberkommissar) machte in 324 Spielen 46 Tore für die Hamburger, stieg von der Regionalliga bis in die Bundesliga auf (und wieder ab).

"Die letzten beiden Spiele waren so schlecht, dass die Mannschaft jetzt diesen Negativlauf revidieren will", verspricht St.-Pauli-Trainer Roland Vrabec. Zudem sind die Hamburger seit 210 Minuten ohne Torerfolg. "Wir wollen drei Punkte hierbehalten", verlangt Vrabec, "das gab es in dieser Saison viel zu selten." Nicht dabei helfen können die verletzten Buchtmann, Kalla und Daube.

Kehraus am Millerntor. Im letzten Saisonspiel gegen Aue geht es für St. Pauli nur noch um zwei Dinge: Zum einen um Wiedergutmachung vor eigenem Publikum nach zuletzt vier sieglosen Heimspielen in Folge. Und zum anderen um die Verabschiedung von Klub-Urgestein Fabian Boll.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel FC St. Pauli gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal