Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Spanien gegen Chile live: WM 2014 im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 im Live-Ticker  

Spanien - Chile 0:2

18.06.2014, 15:12 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

Vargas (.)

Aránguiz (.)

18.06.2014, 21:00 Uhr
Rio De Janeiro, Estadio do Maracana
Zuschauer: 70.000

Und das war es aus aus dem Maracana von Rio. Bei uns geht es um 23.45 Uhr weiter mit dem Spiel der Gruppe A zwischen Kamerun und Kroatien. Bis gleich also!

Aus für den Weltmeister schon in der Vorrunde! Spanien findet nach dem 1:5 gegen Holland auch gegen Chile nicht zum eigenen Spiel und verliert am Ende nicht unverdient 0:2. Die Chilenen hingegen dürfen feiern. Der erste Sieg gegen Spanien überhaupt ist gleichbedeutend mit dem Achtelfinaleinzug. Am nächsten Monat geht es gegen Holland dann um den Gruppensieg, während Spanien gegen Australien nur das Duell um die goldene Ananas bleibt.

90. Minute:
Das war es. Der gute Schiedsrichter Mark Geiger pfeift die Partie ab. Chile gewinnt 2:0 gegen Spanien.

90. Minute:
Chiles Trainer Sampaoli tigert an der Seitenlinie nervös hin und her, aber da kann jetzt nicht mehr so viel schiefgehen. Eine Minute noch.

90. Minute:
Drei Minuten noch. Spanien versucht es weiter, die letzte Überzeugung ist aber längst verschwunden bei den Roten.

90. Minute:
Jordi Alba mit einem Schuss nach der nächsten spanischen Ecke, aber der verfehlt das Tor um einige Meter.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Spanien

90. Minute:
chance Nach der Ecke bekommen die Chilenen den Ball nicht weg. Ramos hat die Chance, sein Schuss aus kurzer Distanz wird aber abgeblockt.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Spanien

90. Minute:
Sechs Minuten werden nachgespielt, so lange darf Spanien noch hoffen.

89. Minute:
Nach der Ecke versucht es Ramos per Fallrückzieher, aber es bleibt beim Versuch.

88. Minute:
ecke Eckstoß für Spanien

88. Minute:
chance Cazorla prüft Bravo per Freistoß aus 20 Metern. Der Ball kommt flach aufs rechte Eck, aber da ist mal wieder Bravo und pariert erneut stark.

88. Minute:
auswechslung Carlos Emilio Carmona kommt für Arturo Vidal ins Spiel

87. Minute:
Freistoß für Spanien

86. Minute:
Fünf Minuten und ein bisschen noch. Erleben wir noch das größte Wunder der jüngeren Fußballgeschichte? Ansonsten war es das für Spanien bei dieser WM.

85. Minute:
Ramos mit einem Kopfball nach der spanischen Ecke von rechts, aber der ist eher harmloser Natur. Bravo hat diesmal wenig Mühe.

85. Minute:
ecke Eckstoß für Spanien

85. Minute:
auswechslung Jorge Valdivia kommt für Eduardo Vargas ins Spiel

84. Minute:
chance Schöner Schuss von Iniesta aus 18 Metern, aber Bravo ist wieder voll da und pariert spektakulär.

82. Minute:
Bravo packt nach der spanischen Ecke sicher zu, bleibt dann aber erst mal auf dem Rasen liegen und lässt sich behandeln. Es geht aber dann doch recht schnell weiter beim chilenischen Keeper.

82. Minute:
ecke Eckstoß für Spanien

81. Minute:
chance Cazorla probierts endlich mal, scheitert aus 15 Metern aber am gut reagierenden Bravo, der den Ball um den Pfosten lenkt.

80. Minute:
Spanien mal mit dem Tempo im Vorwärtsgang, doch da wird dann zu viel gepasst von Iniesta, statt mal den direkten Weg zum Tor zu suchen.

78. Minute:
Und Chile? Spielt genauso stark wie sich die Mannschaft selbst immer geredet hat. Das hat man ja schon im März im Test gegen Deutschland gesehen, dass dieses Team über eine beachtliche Qualität verfügt.

77. Minute:
Die Sensation nimmt Formen an. Wie Italien vor vier Jahren scheitert erneut ein Weltmeister schon in der Vorrunde. Und damit hatte noch vor einer Woche wohl niemand ernsthaft gerechnet.

76. Minute:
auswechslung Santi Cazorla kommt für Pedro ins Spiel

75. Minute:
Chile ist dem 3:0 jetzt näher als Spanien dem 1:2. Gutierrez verpasst im Strafraum nur knapp, gerät dann ins Stolpern, elfmeterreif ist das nicht.

74. Minute:
Ramos mit gestrecktem Bein gegen Vargas. Schiedsrichter Geiger unterstellt keine Absicht und belässt es bei einer kurzen Ermahnung.

72. Minute:
Zwei Tore braucht Spanien minimum, eher drei und einen Sieg. Und dafür spricht im Moment nicht mehr viel. Der Schwung vom Anfang der zweiten Halbzeit ist längst verpufft.

70. Minute:
Nächster Konter Chile. Sanchez flankt von rechts in den 16er, wo Vidal zum Kopfball kommt, den aber deutlich links am Tor vorbeisetzt.

69. Minute:
Alles was drei Turniere lang bei Spanien geklappt hat, das geht in Brasilien schief. Vorne läuft nichts, hinten noch viel weniger und das Glück hat die Spanier offenbar auch verlassen.

68. Minute:
chance Fast das 3:0! Mena mit einem Schuss von der linken Seite im spanischen 16er. Der Ball geht am langen Eck vorbei, aber da rutscht noch Isla heran und setzt den Ball im Fallen über die Latte.

67. Minute:
Chile hat sich vom Druck befreit, vielleicht resignieren die Spanier nun auch so langsam.

65. Minute:
Schnell gespielt wieder von Chile. Vargas fackelt 20 Meter vor dem Tor auch nicht lange, doch der Flachschuss mit rechts ist zur Abwechslung mal leichte Beute für Casillas.

64. Minute:
auswechslung Felipe Gutiérrez kommt für Charles Aránguiz ins Spiel

64. Minute:
auswechslung Fernando Torres kommt für Diego Costa ins Spiel

62. Minute:
Mal ein Konter der Chilenen, aber Sanchez spielt das am 16er der Spanier dann zu kompliziert.

61. Minute:
gelb Chiles Mena mit einem Foul im Mittelfeld und der verdienten Gelben Karte.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Spanien dominiert in dieser zweiten Halbzeit deutlich, trifft das Tor aber einfach nicht. Und insgesamt ist das dann aus dem Spiel heraus doch zu harmlos.

59. Minute:
Chile jetzt nur noch hinten drin. Das kann auf Dauer eigentlich nicht funktionieren.

58. Minute:
Aber wer sagt's denn: Aranguiz kehrt noch mal zurück aufs Spielfeld, wenn auch humpelnd. Chiles Trainer Sampaoli bereitet schon mal einen Wechsel vor.

56. Minute:
Die Trage ist da. Aranguiz wird vom Platz getragen. Das sieht nicht so gut aus für den chilenischen Mittelfeldspieler.

55. Minute:
Chiles Aranguiz legt am Boden, braucht Behandlung. Deswegen ist das Spiel im Moment unterbrochen.

54. Minute:
Also da ist noch leben im spanischen Team, aber irgendwie läuft einfach nichts zusammen.

53. Minute:
chance Ramos mit dem Freistoß aus guter Position links am 16er. Bravo wehrt mit den Fäusten ab. Danach bringt Pedro den Ball per Fallrückzieher noch mal vor das Tor, wo Busquets am Fünfer eigentlich nur noch einschieben muss, letztlich aber verstolpert. Das muss das 1:2 sein!

52. Minute:
Freistoß für Spanien

50. Minute:
Keine wirkliche Gefahr nach der spanischen Ecke von rechts, aber Standards waren ja nie eine große Waffe. Zumindest daran hat sich mal nichts geändert bei dieser WM.

49. Minute:
ecke Eckstoß für Spanien

48. Minute:
chance Spanien kommt mit dem Mute der Verzweiflung aus der Kabine, doch Costa scheitert freistehend vor Bravo, weil ein chilenischen Abwehrspieler noch den Fuß dazwischenbringt.

46. Minute:
Kein Wechsel bei Chile.

46. Minute:
auswechslung Spanien hat gewechselt: Koke ist für Xabi Alonso gekommen.

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Maracana von Rio. Diesmal mit Anstoß für Chile.

Spanien vor dem Aus? In dieser Verfassung ist davon auszugehen. Der Noch-Weltmeister ist völlig verunsichert, bringt nach vorne wenig zustande und ist hinten ähnlich wacklig wie beim 1:5 gegen Holland. Wenn jetzt kein Wunder passiert, hat die WM ihren ersten prominenten Abgang. In 45 Minuten sind wir schlauer - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist Halbzeit im Maracana. Chiles Spieler klatschen sich ab, die Spanier hingegen gehen gesenkten Hauptes vom Feld.

45. Minute:
Xabi Alonso mit einem Freistoß vom linken Flügel für Spanien, Bravo fängt den hohen Ball sicher ab.

45. Minute:
Freistoß für Spanien

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute:
Nun wird's wirklich ganz schwer für Spanien. Und fast jeder Ball, der bei dieser WM aufs Tor kommt, ist auch gleich drin.

44. Minute:
Da sieht Casillas nicht gut aus, den Freistoß muss er zur Seite abwehren.

43. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:0 für Chile durch Aránguiz. Sanchez schießt den Freistoß halbhoch aufs rechte Eck. Casillas wehrt mit den Fäusten nach vorne ab - genau zu Aranguiz, der anschließend aus dem Stand aus elf Metern mit dem rechten Außenrist rechts oben ins Eck trifft.

42. Minute:
Nächster Freistoß für Chile, diesmal schon näher rechts am Strafraum nach Foul an Sanchez.

41. Minute:
Der folgende Freistoß für Chile aus dem rechten Mittelfeld wird von Ramos abgewehrt.

41. Minute:
Freistoß für Chile

40. Minute:
gelb Gelb für Xabi Alonso, der gegen Chiles Isla aber mal ordentlich hingelangt hat.

38. Minute:
Bei den Spaniern fehlt das Überraschungsmoment, die Mannschaft tut sich schwer in den gegnerischen Strafraum zu kommen und versucht es nun sogar mit hohen Bällen. Das ist eigentlich nicht das Spiel des Weltmeisters.

36. Minute:
Viele Zweikämpfe in dieser Phase. Schiedsrichter Mark Geiger hat ordentlich zun tun, behält bisher aber den Überblick.

34. Minute:
Und "Dr. Ball" hat es richtig erfasst: bleibt es bei diesem Ergebnis, hätte Spanien keine Chance mehr auf ein Weiterkommen.

32. Minute:
User "kingrudi" fragt, ob Chile so stark ist? Chile ist vor allem clever und enorm engagiert. Und Spanien ist ein Schatten seiner selbst - auch das sollte erwähnt werden.

31. Minute:
David Silva mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, aber obwohl die Chilenen nicht mit Körpergröße punkten können, lassen sie in der Luft nichts zu.

30. Minute:
Freistoß für Spanien

29. Minute:
Zuweilen alle Chilenen am eigenen Strafraum, so bleibt den Spaniern fast gar kein Raum für das gefürchtete Kurzpassspiel.

27. Minute:
Diego Costa trifft das Außennetz, stand bei seinem Linksschuss von links im 16er aber zuvor im Abseits.

26. Minute:
gelb Vidal sieht Gelb, weil er diesmal zu übermotiviert war. Kennt man durchaus vom früheren Leverkusener.

25. Minute:
Unglaublich, mit viel Leidenschaft die Chilenen hier auftreten. Da wird kein Ball verloren gegeben und im Zweikampf kein Gefangener gemacht.

23. Minute:
chance Xabi Alonso hat die Schusschance nach Ablage von Diego Costa, jagt den Ball aus 14 Metern mit rechts aber weit drüber.

22. Minute:
Im Moment wäre Spanien ausgeschieden. Jetzt muss eine Antwort her.

20. Minute:
Gerade wurden die Spanier stärker und dann das. Und wieder war die Deckung bei einem Konter nicht in der Lage, die Lücken zu schließen.

19. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Chile durch Vargas. Ein schneller Gegenstoß und schon führen die Südamerikaner. Aranguiz legt von rechts quer in den 16er zu Vargas. Der verlädt noch Casillas und trifft dann im Fallen links unten ins Eck.

18. Minute:
Spanien jetzt mit deutlich mehr Ballbesitz. Das ist noch nicht erdrückend, aber die Überlegenheit nimmt zu.

16. Minute:
Chile ist nun hinten gefordert, nach vorne ist der Spielbetrieb seit der Auftaktaktion in der ersten Minute mehr oder weniger eingestellt worden.

15. Minute:
chance Dann brennt es lichterloh im chilenischen Strafraum. Erst verzieht Diego Costa von rechts kommend den Ball nach links, anschließend hat Xabi Alonso am Fünfer die Gelegenheit, kommt aber nicht an Bravo vorbei.

14. Minute:
Wieder Freistoß für Spanien, diesmal rechts im Halbfeld. Doch Xabi Alonso hebt den Ball ins Niemandsland, wo kein Mitspieler herankommen kann.

13. Minute:
Freistoß für Spanien

11. Minute:
Natürlich ist die Ausgangsposition so, dass Chile mit einem Punkt hier leben könnte. Die Spanier schleppen ja ein schlimmes Torverhältnis aus dem ersten Spiel mit sich herum.

10. Minute:
Die Spanier übernehmen jetzt langsam die Spielkontrolle, Chile orientiert sich mehr und mehr nach hinten.

8. Minute:
Xabi Alonso bringt einen ersten Freistoß aus dem linken Halbfeld in den chilenischen 16er. Da sieht Bravo nicht ganz souverän aus bei der Abwehr, aber wirkliche Gefahr droht nicht.

8. Minute:
Freistoß für Spanien

6. Minute:
Im Stadion haben die chilenischen Fans ganz klar die Oberhand. Auch das könnte vielleicht ein Faktor werden.

5. Minute:
Spanien braucht Anlaufzeit, das ist spürbar. Es fehlt die Sicherheit, der Ball läuft bisher noch nicht wie gewohnt durch die eigenen Reihen.

3. Minute:
Schon gegen Australien waren die Chilenen furios gestartet und führten schnell 2:0. So ähnlich ist das heute wohl auch wieder gedacht.

2. Minute:
ecke Nach Chiles Ecke von links köpft Innenverteidiger Jara den Ball links neben das Tor. So viel fehlte da auch nicht.

1. Minute:
chance Es wird sofort brenzlig im spanischen Strafraum. Vidal dringt in den 16er ein, legt quer wo Xabi Alonso gerade noch zur Ecke klären kann.

1. Minute:
Der Ball rollt, Spanien hat angestoßen.

Die Mannschaften sind da. Und nach den Hymnen kann es dann auch gleich losgehen!

Spaniens Trainer Vicente del Bosque hat für heute personell reagiert und seinen großen Strategen Xavi auf die Bank gesetzt. Dafür kommt Pedro neu in die Mannschaft. Außerdem ersetzt Bayerns Javi Martinez Pique in der Innenverteidigung. Bei Chile gibt es eine Veränderung. Für Valdivia beginnt Silva. Die Bilanz spricht klar für Spanien, das gegen die Chilenen in zehn Partien noch nie verloren hat und auch bei der letzten WM in der Vorrunde 2:1 siegte.

Dazu wartet heute mit Chile ein selbstbewusster Gegner. Mittelfeldmotor Arturo Vidal erklärte vor dem Spiel selbstbewusst: "Wir sind nicht hier, um Spanien zu schlagen. Wir sind hier, um Weltmeister zu werden." Mit einem Sieg heute könnte Chile zumindest mal den alten Weltmeister entthronen und ins Achtelfinale einziehen. Und das im Maracana von Rio, wo am 13. Juli auch das Endspiel stattfindet.

Spanien unter Druck: Der amtierende Weltmeister muss gegen Chile gleich gewinnen, um sich realistische Chancen auf den Einzug ins WM-Achtelfinale zu bewahren. Nach dem 1:5 gegen die Niederlande im ersten Spiel sucht das Team aber zunächst einmal nach Halt. Denn ein derartiges Debakel haben die erfolgsverwöhnten Spanier seit Jahren nicht mehr erlebt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Fußball-WM 2014. Ab 20.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Spanien gegen Chile.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal