Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Italien gegen Costa Rica live: WM 2014 im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 im Live-Ticker  

Italien - Costa Rica 0:1

20.06.2014, 16:42 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

Ruiz (.)

20.06.2014, 18:00 Uhr
Recife, Arena Pernambuco
Zuschauer: 40.285

Das war's für heute aus Recife, hier geht es aber gleich weiter mit dem Ticker zum Spiel der Schweizer gegen Frankreich in Gruppe E. Ab 20.45 Uhr läuft die Berichterstattung, Anpfiff ist um 21.00 Uhr.

Mit 1:0 schlägt Costa Rica den Favoriten aus Italien und zieht damit ins Achtelfinale der WM 2014 ein! Gegen die Azzurri zeigten die Ticos zum zweiten Mal eine so nicht zu erwartende Leistung. Italien wurde hier mit seinen eigenen Waffen geschlagen, am Ende fehlte den Europäern auch schlicht die Kraft, um hier nochmal zurück zu schlagen. Costa Rica steht so zum ersten Mal seit 24 Jahren wieder in der Runde der letzten 16, Italien muss ins "Endspiel" gegen Uruguay und die traurigen Engländer sind sicher ausgeschieden.

90. Minute:
Das letzte Anrennen der Italiener, in diesem Moment pfeift der chilenische Schiri die Partie aber ab.

90. Minute:
chance Brenes dann sogar noch mit der Großchance, aus knapp 20 Metern schlenzt er den Ball nur denkbar knapp rechts am Tor der Italiener vorbei.

90. Minute:
Eine Nachspielzeit ist noch nicht angezeigt, lange kann das hier aber nicht mehr gehen und Costa Rica hält sogar den Ball in der gegnerischen Hälfte.

90. Minute:
Bolanos auf der anderen Seite in Abschlussposition, 15 Meter vor dem Tor wird er aber im letztem Moment noch erfolgreich gestört.

90. Minute:
Cerci bringt den Eckball vor das Tor, Cassano kann sich dort aber gegen die Abwehr der Ticos nicht behaupten.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

89. Minute:
Es geht in die Schlussminuten, Junior Diaz klärt gegen Cerci auf der linken Seite auf Kosten einer Ecke.

88. Minute:
Zwischendurch wird es den Spielern ermöglicht, Flüssigkeit aufzunehmen, gerade die Italiener wirken hier überhitzt und körperlich am Ende.

87. Minute:
Dann stehen bei einem aussichtsreichen Angriff der Azzurri gleich zwei Mann knapp im Abseits, das war Pech für den Favoriten aus Europa.

86. Minute:
Italien mit den letzten Kräften, die südamerikanische Übermacht im Stadion feiert unterdessen bereits die Ticos.

85. Minute:
Noch fünf Minuten und es wird immer hektischer, die Costa Ricaner halten den Ball aber weiter geschickt fern vom eigenen Tor.

84. Minute:
Ureña wird 15 Meter vor dem Tor gerade noch so von Chiellini abgedrängt, da wäre für den Joker der Ticos sonst sicher mehr drin gewesen.

83. Minute:
User Jule fragt ganz einfach, wer hier besser spielt. Das sind dann doch die Ticos, die hier weiter mehr als ebenbürtig sind.

82. Minute:
Insigne dann zu hektisch im gegnerischen Strafraum, aus aussichtsreicher Position bringt er den Ball in Bedrängnis nicht auf die Kiste.

81. Minute:
User elfman fragt nach den bisherigen Länderspielen von Italien gegen Costa Rica. Da gibt's nur eins, 1994 schlugen die Azzurri die Mittelamerikaner mit 1:0.

80. Minute:
Wechsel bei den Ticos, Torschütze Ruiz muss für Brenes weichen.

80. Minute:
auswechslung Randall Brenes kommt für Bryan Ruiz ins Spiel

79. Minute:
Costa Ricas Keeper Navas lässt sich bei einem Abschlag viel Zeit. Man kann es ihm nicht verübeln, die Ticos stünden mit dem 1:0-Sieg heute im Achtelfinale.

78. Minute:
Auch User sid fragt inzwischen nach Immobile, die Italiener haben aber bereits dreimal gewechselt und der Angreifer wird so nicht mehr zum Einsatz kommen.

77. Minute:
Die Ticos spielen aber fast nur noch auf Zeit, auch das scheint aber gegen die favorisierten Italiener zu reichen.

76. Minute:
Dann wieder Costa Rica in der gegnerischen Hälfte, selbst Pirlo kann Ureña den Ball nicht vom Fuß nehmen und verliert seinen Zweikampf.

75. Minute:
Wieder wird ein Abschluss von Cassano noch abgeblockt, die Italiener spielen jetzt druckvoll aber etwas hektisch nach vorne.

74. Minute:
Ureña kommt bei den Ticos für Campbell, der sich im Alleingang gegen die Abwehr der Azzurri "kaputt" gelaufen hat.

74. Minute:
auswechslung Marcos Ureña kommt für Joel Campbell ins Spiel

73. Minute:
Costa Rica spielt mit Ruiz einen Konter nicht konsequent genug, die Ticos wollen hier anscheinend nur noch das 1:0 über die Zeit bringen.

72. Minute:
Der gerade erst eingewechselte Cubero sieht Gelb für ein eher taktisches Foul im Mittelfeld.

72. Minute:
gelb Gelb für José Cubero

71. Minute:
Noch 20 Minuten, es geht in die entscheidende Phase und jetzt spielt sicher auch die Kondition dser Akteure hier eine Rolle.

70. Minute:
Italien geht voll auf Angriff, der offensivere Cerci ersetzt Marchisio, der heute auch nicht seinen besten Tag erwischt hat.

70. Minute:
auswechslung Alessio Cerci kommt für Claudio Marchisio ins Spiel

69. Minute:
Dann sieht Balotelli Gelb für ein überflüssiges Offensivfoul, da spielen jetzt wohl auch die Nerven mit.

69. Minute:
gelb Gelb für Mario Balotelli

68. Minute:
User manfred fragt nach der Anzahl der Länderspiele von Italiens Schussmann Buffon. Der Kult-Keeper und Kapitän kommt heute zu seinem 141. Einsatz für die Squadra Azzurra.

67. Minute:
Erster Wechsel bei den Ticos, Cubero kommt für den offenbar ausgepumpten Tejeda und übernimmt wohl auch dessen Position.

67. Minute:
auswechslung José Cubero kommt für Yeltsin Tejeda ins Spiel

66. Minute:
Dann bedient Marchisio Joker Insigne auf der linken Seite, auch der neue Mann wird aber wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

65. Minute:
Marchisio kann auf der rechten Seite einen weiten Ball aus dem Mittelfeld nicht mehr erlaufen, den Italienern droht jetzt langsam die Zeit zu schwinden.

64. Minute:
Und dann kommen die Weißen mal wieder in die gegnerische Hälfte, klug und schon ein bisschen auf Zeit spielend lassen sie den Ball durch die eigenen Reihen laufen.

63. Minute:
Italien findet weiter kaum ein Mittel gegen das Bollwerk der Ticos, auch wenn Cassano und Insigne das Angriffsspiel der Blauen hier belebt haben.

62. Minute:
Cassano versucht sich aus 17 Metern, sein Schuss wird aber geblockt und stellt so keine Gefahr für das Tor der Mittelamerikaner dar.

61. Minute:
Wieder werden die Azzurri wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen, Costa Ricas Abwehr stellt sich hier taktisch alles andere als ungeschickt an.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt, Italien hat mit 55% inzwischen mehr Ballbesitz, die Ticos aber haben mehr Torschüsse abgegeben.

59. Minute:
Buffon klärt 25 Meter vor seinem Kasten gegen Campbell, das hat der erfahrene Keeper der Azzurri im Stile eines Liberos erledigt.

58. Minute:
Italien wechselt weiter offensiv, Insigne kommt für den bis hierhin unauffälligen Candreva und soll für mehr Schwung nach vorne sorgen.

58. Minute:
auswechslung Lorenzo Insigne kommt für Antonio Candreva ins Spiel

57. Minute:
Cassano steckt durch auf Balotelli, der stand im Moment des Abspiels aber gaaanz knapp im Abseits.

56. Minute:
User babsy fragt, warum Italiens Angreifer Immobile nur auf der Bank sitzt. Italien spielt zumindest auf dem Papier nur mit einem Angreifer und das ist bis jetzt Balotelli.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, das Spiel bleibt auf hohem Niveau und ist unheimlich spannend.

54. Minute:
Borges auf der anderen Seite mit einem Versuch aus der zweiten Reihe, Buffon steht aber gut und hat den Ball sicher.

53. Minute:
Pirlo mit einem seiner gefürchteten Freistöße, aus weit über 20 Metern prüft er den gut reagierenden Navas im Tor der Ticos.

52. Minute:
Die Ecke bleibt ohne Folgen, Italien bleibt aber dran und setzt den Gegner unter Druck.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

51. Minute:
chance Dann zieht Darmian einfach mal aus 22 Metern ab, sein Schuss wird noch zur Ecke knapp über das Tor abgefälscht.

50. Minute:
Gonzalez kommt nach der Ecke aus neun Metern zum Kopfball, wird dabei aber letztendlich erfolgreich von Chiellini gestört.

50. Minute:
ecke Eckstoß für Costa Rica

49. Minute:
Jnior Diaz holt gegen Abate auf der linken Angriffsseite der Ticos im Vollsprint einen Eckball heraus.

48. Minute:
Campbell auf der anderen Seite im Abseits, die Italiener wirken im zweiten Durchgang aber zumindest bisher engagierter.

47. Minute:
Eine Ecke für Italien bleibt ohne Folgen, Balotelli konnte sich im 16er gegen zwei Mann nicht so recht behaupten.

47. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

46. Minute:
Wechsel bei den Italienern, der offensivere Cassano kommt für den heute enttäuschenden Thiago Motta. Bei den Ticos wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Antonio Cassano kommt für Thiago Motta ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's, Anstoß hatten jetzt die in Führung liegenden Costa Ricaner.

Mit 1:0 führt Costa Rica zur Pause gegen Italien, nach 45 sehenswerten und abwechslungsreichen Minuten geht dieser Zwischenstand auch soweit in Ordnung. Beide Mannschaften hatten hier Phasen der eigenen Überlegenheit, die Costa Ricaner überraschten den Favoriten aus Europa aber immer wieder mit frühen Attacken und schnellen Angriffen. Nach einem nicht gegebenen Elfmeter setzten die Ticos ihre Wut dann auf dem Spielfeld um und erzielten praktisch mit dem Halbzeitpfiff die Führung. Italien ist aber sicher noch nicht geschlagen, die Partie bleibt spannend und wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Das war aber nix vom Spielmacher der Italiener und dann ist Pause in Recife.

45. Minute:
Dann noch ein Freistoß für die Italiener, Pirlo legt sich in halbrechter Position 30 Meter vor dem Tor der Ticos den Ball zurecht.

45. Minute:
Den Elfmeter bekamen die Ticos nicht, der Treffer bedeutet für sie nun ausgleichende Gerechtigkeit.

44. Minute:
tor Tooooooooooor, Ruiz macht per Kopf das 1:0 für Costa Rica! Junior Diaz hatte den Ball von der linken Seite vor das Tor gebracht, am langen Pfosten steigt Ruiz hoch und nickt aus Nahdistanz ein.

43. Minute:
chance Dann fordern die Ticos einen Elfmeter, Chiellini hatte Campbell bei einem Konter 12 Meter vor dem eigenen Tor von den Beinen geholt und über eine Strafstoßentscheidung hätten sich die Italiener nicht beschweren können.

42. Minute:
chance Duarte im Anschluss an die Ecke mit einem "Hinterkopfball", der Ball segelt aus sieben Metern nur knapp über die Latte.

42. Minute:
ecke Eckstoß für Costa Rica

41. Minute:
Chiellini muss auf Kosten einer Ecke in höchster Not gegen Campbell klären, jetzt bekommen die Costa Ricaner hier wieder Oberwasser.

40. Minute:
Jetzt hört man auch wieder die Anfeuerungsrufe der italienischen Fans, auch die Ticos werden hier aber nach Kräften unterstützt.

39. Minute:
Ruiz geht an de Rossi vorbei und kann aus knapp 25 Metern abschließen, sein eher harmloser Schuss wird aber zur leichten Beute für Kult-Keeper Buffon.

38. Minute:
Bald geht es hier in die Pause, auf beiden Seiten leiden die Akteure unter der schwülen Hitze in Recife.

37. Minute:
User gastfreund fragt nach den äußeren Bedingungen. Es ist bewölkt aber bei noch knapp 30 Grad und 75% Luftfeuchtigkeit eher schwül bei nur leichtem Wind.

36. Minute:
Dann prüft Bolanos Buffon mit einem Aufsetzer aus 22 Metern, der Keeper dreht das Ding weg vom Tor und macht diese Gelegenheit zunichte.

35. Minute:
De Rossi und Junior Diaz rennen sich im Mittelfeld gegenseitig über den Haufen, beide können anschließend aber ohne größere Behandlung weiter spielen.

34. Minute:
Darmian bei den Italienern auf der linken Seite im Abseits, das war eine knappe Entscheidung und nimmt den Azzurri eine gute Gelegenheit.

33. Minute:
chance Und wieder setzt Pirlo Baloteli ein, der zieht aus 16 Metern volley ab, Costa Ricas Keeper Navas hat diesen gefährlichen Schuss erst im Nachfassen.

32. Minute:
Das war Italiens bisher beste Chance und die Azzurri setzen auch gleich nach, Costa Rica gerät zusehends unter Druck.

31. Minute:
chance Dann Pirlo mit dem Traumpass auf Balotelli, der ist wieder voll da, lupft die Kugel aber aus acht Metern halbrechter Position links am Tor vorbei.

30. Minute:
Italiens gefürchteter Angreifer hat sich trotzdem weh getan, spielt aber ohne Behandlung weiter.

29. Minute:
Balotelli kommt gegen Bolanos im Mittelfeld zu Fall, der chilenische Schiri lässt die Pfeife aber wohl zurecht stecken.

28. Minute:
Italien wird stärker und setzt sich kurzzeitig in der gegnerischen Hälfte fest, dann können sich die Ticos aber über Angreifer Campbell befreien.

27. Minute:
chance Dann kommt der Ball über Pirlo und Balotelli zu Motta, der aus 25 Metern abzieht und die Kugel nur um einen Meter links am Tor der Ticos vorbei setzt.

26. Minute:
Dann wird Marchisio im Mittelfeld von Tejeda angegangen, den fälligen Freistoß spielen die Azzurri aber erstmal "hinten rum".

25. Minute:
Noch 20 Minuten im ersten Durchgang, Balotelli wird 30 Meter vor dem Tor der Mittelamerikaner wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

24. Minute:
Costa Ricas Gonzalez mit einem wichtigen Zweikampfgewinn gegen Balotelli, auch die Defensive der Ticos ist hier bisher mehr als ebenbürtig.

23. Minute:
User Eckhard fragt, ob Italiens Spielmacher Pirlo hier schon Akzente setzen kann. Bei zwei Pässen ist sein Können schon aufgeblitzt, Torgefahr kam dabei aber noch nicht rum.

22. Minute:
Dann mal Balotelli im gegnerischen 16er, gegen drei Mann läuft er sich von links kommend aber fest und die Ticos übernehmen wieder das Spielgerät.

21. Minute:
User manni fragt nach der Spielkleidung. Italien ist ganz in Blau angetreten, die Ticos gehen ganz in Weiß.

20. Minute:
Chiellini kann weiter machen und wird angesichts der Offensivkraft des Gegners bei den Azzurri auch dringend gebraucht.

19. Minute:
Dritte Ecke für die Ticos, Duarte trifft im Anschluss Chiellini aus Nahdistanz voll im Gesicht.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Costa Rica

18. Minute:
Und wieder die Ticos in der Hälfte der Italiener, Chiellini verursacht gegen Gamboa den nächsten Eckball.

17. Minute:
Knapp 20 Minuten sind jetzt rum, Costa Rica scheint das hier ganz im im Griff zu haben und ist in dieser Phase das deutlich aktivere Team.

16. Minute:
Buffon unsicher beim Abfangen des Eckballs, mit beiden Fäusten bringt er den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone, zu seinem Glück kann kein Gegenspieler daraus Kapital schlagen.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Costa Rica

15. Minute:
Die Ticos attackieren ihre Gegenspieler jetzt schon weit in der gegnerischen Hälfte, nach Unsicherheiten in der italienischen Abwehr springt dabei auch eine Ecke heraus.

14. Minute:
De Rossi will Abate auf der rechten Seite einsetzen, der hat sich aber erneut verschätzt und kann die Kugel nicht mehr vor der Grundlinie erreichen.

13. Minute:
Ein langer Ball aus dem Mittelfeld der Ticos wird erneut von Buffon abgefangen, der Keeper wirkt nach seiner Verletzung gleich wieder sicher wie zuvor.

12. Minute:
Abate läuft sich auf der rechten Seite fest, noch prägen Ungenauigkeiten und Missverständnisse viele Aktionen der Squadra Azzurra.

11. Minute:
Costa Rica hat mit über 60% auch mehr Ballbesitz als die als Favorit in die Partie gegangenen Italiener.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, wir sehen eine ausgeglichene Partie auf hohem Niveau und mit duchaus ansehnlichen Strafraumszenen.

9. Minute:
Pirlo bringt den Ball von links gefährlcih vor das Tor, Balotelli erwischt die Kugel, dann werden die Azzurri aber wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

9. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

8. Minute:
Gute Offrensivaktionen der Costa Ricaner, jetzt gibt es aber auch auf der anderen Seite den ersten Eckstoß.

7. Minute:
chance Die erste Ecke der Partie gibt's für Costa Rica, von der linken Seite bringt Bolanos Borges in Abschlussposition, dessen Kopfball aus sieben Metern segelt aber über das Tor.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Costa Rica

6. Minute:
Duarte im Mittelfeld mit einem taktischen Foul an Marchisio, Schiri Osses lässt die Gelbe Karte aber noch stecken.

5. Minute:
Dann Abate an der Seitenlinie mit einem Foul an Junior Diaz, der anschließende Freistoß bringt aber zunächst keine Torgefahr.

4. Minute:
Offenes Spiel in den ersten Minuten, Italien wirkt leicht überlegen, die Ticos verstecken sich aber keineswegs und spielen ihrerseits munter nach vorne.

3. Minute:
Dann muss Buffon zum ersten Mal ran, einen langen Ball aus dem Mittelfeld fängt Italiens Keeper aber sicher vor dem heranstürmenden Bolanos ab.

2. Minute:
Marchisio im Abseits, Pirlo hatte seinen Nebenmann aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt, der war aber einen Moment zu früh gestartet.

1. Minute:
Anstoß hatten die Italiener, die heute ganz in Blau angetreten sind.

1. Minute:
Los geht's in Recife, der chilenische Schiri Enrique Roberto Osses hat die Partie soeben angepfiffen.

Bester Angreifer der Ticos ist Joel Campbell, der bei Arsenal London unter Vertrag steht aber zuletzt an Olympiakos Piräus ausgeliehen war. Für seinen Auftritt gegen Uruguay erhielt er Bestnoten, kein Wunder, mit einem Treffer und einem Assist avancierte der 22 Jahre alte Stürmer zum Matchwinner.

Noch sind die Teams im "Tunnel", im Stadion herrscht gespannte Erwartung und die Azzurri können ihre leidenschaftlichen Fans zumindest schon hören.

Italiens Top-Angreifer Mario Balotelli hat sich bezüglich der möglichen Hilfestellung für England bei Twitter zu Wort gemeldet: "Wenn wir Costa Rica schlagen, will ich einen Kuss, natürlich auf die Wange, von der UK Queen", schrieb der 23-Jährige, der gegen die Briten im ersten Gruppenspiel getroffen hat.

Ein Fragezeichen stand auch vor dem zweiten Auftritt der Italiener hinter dem Einsatz von Kult-Keeper Gianluigi Buffon. Buffon kann nach einer Knöchelverletzung aber wieder dabei sein, zudem rücken im Vergleich zum Spiel gegen England Thiago Motta und Ignazio Abate in die Startformation. Costa Rica tritt mit der gegen Uruguay erfolgreichen Elf an.

Costa Ricas Trainer Jorge Luis Pinto sieht bei seinen Schützlingen auch nach dem Sieg im Auftaktspiel noch Steigerungspotenzial: "Wir wollen noch besser spielen als gegen Uruguay. Wir gehen die Aufgabe mit großem Selbstvertrauen an", sagte Pinto in der Pressekonferenz. "Ich bin zuversichtlich, dass uns so etwas noch einmal gelingt", gab der gebürtige Kolumbianer als Warnung an den Gegner vor.

Italiens Coach Cesare Prandelli hat neben dem Respekt vor dem Gegner auch die äußeren Bedingungen im Blick: "Es gibt keine Entschuldigungen, wir wissen, dass es heiß und feucht wird", so Prandelli, der sein Team trotzdem mit einer offensiven Grundeinstellung auf das Feld schicken will. "Wir werden leiden, aber wir haben eine Idee, wie wir auf dem Platz auftreten müssen", gab der charismatische Coach diesbezüglich zu Protokoll.

Gestern unterlag in der Gruppe dann England gegen Uruguay, die Briten haben nun ganz schlechte Karten im Kampf um einen Platz im Achtelfinale. Rooney & Co hoffen auf einen Sieg der Italiener, um sich im letzten Spiel gegen Costa Rica vielleicht doch noch das Weiterkommen sichern zu können.

Zweiter Spieltag in der WM-Gruppe D, mit Italien und Costa Rica treffen dabei zwei mit einem Dreier ins Turnier gestartete Teams aufeinander. Die Azzurri gingen im Klassiker gegen England mit einem 2:1-Erfolg vom Platz, den Ticos aus Mittelamerika gelang beim 3:1-Sieg über Uruguay eine der bisher größten Überraschungen des Turniers.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Fußball Weltmeisterschaft 2014. Am 20. Juni berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel Italien gegen Costa Rica.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal