Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Italien gegen Uruguay: WM 2014 im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 im Live-Ticker  

Italien - Uruguay 0:1

25.06.2014, 07:31 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Godin (81.)

24.06.2014, 18:00 Uhr
Natal, Estadio das Dunas
Zuschauer: 40.000

Das war's aus Natal von dem Endspiel der Gruppe D, ab 21.45 Uhr startet unsere Berichterstattung über die Spiele Griechenland - Elfenbeinküste und Kolumbien - Japan. Tschüss und bis bald!

Der viermalige Weltmeister Italien ist draußen! In einer hochspannenden und turbulenten zweiten Halbzeit schafft Uruguay doch noch den Einzug ins Achtelfinale. Nach mehreren guten Chancen fiel der Siegtreffer durch den starken Diego Godin. Die Italiener werden über die Schiedsrichterleistung klagen, denn die Rote Karte für Marchisio war sehr hart, zudem hätte Suarez nach einer Beißattack gegen Chiellini vom Feld gemusst! So bleibt trotz des Erfolgs ein Beigeschmack für die Uruguayer.

90. Minute:
Dann ist Schluss! Uruguay gewinnt mit 1:0 gegen Italien!

90. Minute:
Aber der Torwart kommt nicht dran, erneut klärt Godin. Das müsste es jetzt gewesen sein!

90. Minute:
Noch ein Freistoß für Italien, Buffon ist mit vorn.

90. Minute:
Aber immer wieder ist bei Godin Endstation, er ist der überragende Mann auf dem Platz.

90. Minute:
Jetzt ist es der erwartete Nervenkitzel, noch einmal gibt es Freistoß für die Italiener.

90. Minute:
120 Sekunden haben die Italiener jetzt noch, sie kommen momentan aber nicht mehr in den Strafraum.

90. Minute:
Suarez wird von Bonucci an der Mittellinie gefoult, aber Rodriguez lässt weiterspielen. Er hat die Kontrolle über das Spiel im zweiten Abschnitt nicht mehr halten können.

90. Minute:
gelb Muslera sieht Gelb wegen Zeitspiels.

90. Minute:
Nach der Niederlage gegen Costa Rica standen die Himmelblauen schon vor dem Aus, jetzt könnte es doch noch ein Happy End für sie geben.

90. Minute:
Der eingewechselte Ramirez wird in der eigenen Hälfte gefoult und holt damit wichtige Sekunden für die Urus heraus.

90. Minute:
Fünf Minuten Zeit bleibt der Squadra Azzurra noch, um das Ausscheiden zu verhindern!

89. Minute:
Caceres schlägt den Ball aus dem eigenen Strafraum, jetzt belagern die Italiener den Gegner förmlich.

88. Minute:
Uruguay hat jetzt Platz zum Kontern. Cavani auf Suarez, der die Überzahlsituation aber nicht nutzen kann. Chance vertan!

87. Minute:
Die uruguayischen Fans feiern schon, als ob ihr die Team die nächste Runde erreicht hat. Noch sind aber einige Minuten zu spielen.

86. Minute:
Aber Muslera ist nach de Sciglios in der Mitte erneut zur Stelle.

86. Minute:
Jetzt ist richtig viel Hektik in der Partie, Italien wehrt sich energisch gegen das Ausscheiden.

85. Minute:
Pirlo führt kurz aus, hat damit aber keinen Erfolg.

85. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

85. Minute:
Muslera lenkt den Freistoß von Pirlo um den Pfosten, Ecke für Italien.

84. Minute:
Währenddessen wird ein italienischer Betreuer des Feldes verwiesen. Der Frust der Italiener ist verständlich.

83. Minute:
Italien mobilisiert noch einmal alle Kräfte und holt einen Freistoß 30 Meter vor dem gegnerischen Kasten heraus.

82. Minute:
Die Führung hat sich angedeutet, aber dennoch bleibt nach dem Ausraster von Suarez ein bitterer Beigeschmack. Jetzt wäre Italien draußen, Uruguay weiter!

81. Minute:
tor Tooooooooooooooor für Uruguay!!!! 1:0 durch Diego Godin!!! Der Kapitän macht's! Nach dem Eckball von Ramirez setzt er sich in der Mitte durch und trifft mit dem Rücken aus sechs Metern zum 1:0. Buffon ist ohne Chance!

79. Minute:
Unglaubliche Szene im Strafraum der Italiener: Suarez nähert sich Chiellini und beißt ihm in die Schulter! Der Italiener geht daraufhin theatralisch zu Boden Der Uruguayer hat Riesenglück, dass der Mexikaner die Szene nicht gesehen hat, denn hier hätte es Rot für die Tätlichkeit des Uruguayers geben müssen!

79. Minute:
Italien kontert mal wieder, aber Muslera fängt die Kugel sicher ab. Ansonsten ist es jetzt eine reine Abwehrschlacht für den viermaligen Weltmeister. Jetzt ist der Catenaccio der alten Schule gefragt.

78. Minute:
Auch Uruguay kann nun nicht mehr wechseln.

78. Minute:
auswechslung Gastón Ramírez kommt für Cristian Rodríguez ins Spiel

77. Minute:
gelb De Sciglio hält Maxi Pereira auf der linken Seite und wird dafür verwarnt.

76. Minute:
Barzagli klärt eine scharfe Flanke am langen Pfosten, bislang ein sehr souveräner Auftritt des Ex-Wolfsburgers.

76. Minute:
Cesare Prandelli hat sein Auswechselkontingent jetzt erschöpft, die restliche Viertelstunde muss sein Team unverändert überstehen.

75. Minute:
auswechslung Thiago Motta kommt für Marco Verratti ins Spiel

74. Minute:
Cavani trifft Verratti am Fuß, der Italiener bleibt daraufhin liegen. Das kommt der Squadra Azzurra jetzt natürlich gelegen.

73. Minute:
Die Italiener haben das Spiel erst einmal wieder beruhigt und haben sich von dem Platzverweis gut erholt.

72. Minute:
Der Neu-Dortmunder Immobile bleibt in Pflichtspielen für Italien weiter ohne Tor, Cassano soll jetzt vorne als erster Verteidiger agieren.

71. Minute:
auswechslung Antonio Cassano kommt für Ciro Immobile ins Spiel

70. Minute:
Immobile taucht völlig frei halblinks im 16-er auf, beim Zuspiel von Verratti steht er jedoch gut einen Meter im Abseits.

69. Minute:
Jetzt ist richtig Pfeffer in der Partie, das Abtasten des ersten Durchgangs ist vorbei.

68. Minute:
Pirlo führt selbst aus, aber die Urus können per Klopf klären.

68. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

68. Minute:
Auf der Gegenseite spielt Pirlo diesmal einen Sahnepass auf Immobile, der von Gimenez im letzten Moment zur Ecke geblockt wird.

67. Minute:
Auch im Herauslaufen hat der Torwart alles im Griff, befördert den Ball aus der Gefahrenzone.

66. Minute:
ecke Eckstoß für Uruguay

66. Minute:
chance Buffon hält erneut glänzend! Cavani wird zwar vom Ball getrennt, aber so kommt Suarez an das Leder und läuft frei auf den Tormann zu. Der ABschluss in die linke untere Ecke ist nicht schlecht, aber die Parade des Italieners noch besser.

65. Minute:
Auch im Abschluss hat Pirlo keinen Glück, hämmert das Leder aus 30 Metern deutlich über den Kasten.

65. Minute:
Auch Pirlo schwächelt jetzt, spielt den Ball statt zu Damian ins rechte Seitenaus.

64. Minute:
Uruguay ist jetzt im Aufwind, erhöht in Überzahl den Druck.

63. Minute:
auswechslung Christian Stuani kommt für Alvaro Pereira ins Spiel

61. Minute:
Der Schiedsrichter stand direkt neben dem Zweikampf und hätte die Szene anders bewerten müssen - vor allem weil er bislang fast ohne Karten auskam und jetzt mit zweierlei Maß misst.

59. Minute:
rot Rodriguez zückt Rot! Marchisio verliert den Ball zunächst an Arevalo, den er anschließend am Knöchel erwischt. Wenn dieses Foul der Grund für den Platzverweis war, war die Entscheidung völlig überzogen!

58. Minute:
chance Starker Doppelpass von Rodriguez, der links acht Meter frei vor Buffon auftaucht und nur knapp am rechten Pfosten vorbeizielt.

57. Minute:
Maxi Pereira räumt Chiellini aus dem Weg, hier hätte Schiri Rodriguez auch Freistoß für die Italiener geben können. Doch der Ball rollte ohnehin ins Toraus der Südeuropäer.

56. Minute:
Im ersten Spiel konnten sich die Südamerikaner voll auf Suarez verlassen, heute ist der Superstar bislang so gut wie abgemeldet. Wer kann für ihn in die Bresche springen?

55. Minute:
Uruguays Youngster Gimenez macht einen starken Eindruck, verhindert gegen de Sciglio einen Eckball.

54. Minute:
Cavani ist sauer auf den Unparteiischen, aber der Mexikaner behält erneut Recht: Der Angreifer hatten den Ball mit dem Oberarm mitgenommen.

53. Minute:
Uruguay ist im zweiten Durchgang ein wenig aktiver, wartet aber noch auf eine zwingende Torchance.

52. Minute:
Marchisio foult Cristian Rodriguez, Suarez hat mit seinem direkt ausgeführten Schuss aus über 30 Metern erneut kein Glück.

51. Minute:
Cavani wird im Strafraum von Bonucci leicht behakt und will einen Elfmeter schinden. Richtig, dass Rodriguez nicht auf den Punkt zeigt!

50. Minute:
Italien fühlt sich mit dem 0:0 sichtlich wohl, verteidigt den Vorsprung weiter geschickt - nach der Herausnahme von Balotelli jetzt nur noch mit einem Stürmer, dafür aber mit sechs Mittelfeldspielern.

49. Minute:
De Sciglio wird auf links von Gimenez abgeblockt.

48. Minute:
Parolo führt sich gleich nahtlos ein, stoppt Caceres unsanft im Mittelfeld. Rodriguez lässt aber weiterlaufen.

47. Minute:
Bei beiden Mannschaften ist jeweils ein Offensivakteur vom Feld, der durch einen defensiveren Spieler ersetzt wird.

46. Minute:
gelb Arevalo Rios wird wegen wiederholten Foulspiels verwarnt.

46. Minute:
auswechslung Maxi Pereira kommt für Nicolas Lodeiro ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Marco Parolo kommt für Mario Balotelli ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Natal, Rodriguez hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

Zur Pause steht es in dem Gruppen-Endspiel zwischen Uruguay und Italien 0:0. Das Spiel ist umkämpft und teilweise überhart geführt. Beide Mannschaften riskieren wenig, entsprechend gab es erst eine echte Torchance, die Buffon vereitelte. Italien hat mehr Ballbesitz, aber wenig Durchschlagskraft. Dennoch muss vor allem Uruguay, das einen Sieg zum Weiterkommen benötigt, im zweiten Abschnitt zulegen.

45. Minute:
schiri Schiri Marco Rodriguez beendet den ersten Durchgang.

45. Minute:
Darmian ist mit Pereira zusammengeprallt und wird behandelt. Italien spielt die erste Hälfte zu zehnt zu Ende.

45. Minute:
Die flache Hereingabe des Angreifers ist kein Problem für die italienische Defensive: Pirlo klärt lässig am kurzen Pfosten.

45. Minute:
Suarez legt sich den Ball zurecht, während zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt werden.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Uruguay

45. Minute:
Suarez nimmt beim Freistoß aus 30 Metern halblinker Position Maß, in der Mitte klärt Barzagli auf Kosten einer Ecke.

44. Minute:
Angesichts der vorsichtigen Spielweise beider Mannschaften werden die ersten Pfiffe laut, als Balotelli ein Zuspiel von Barzagli nicht richtig stoppen kann.

43. Minute:
User "Don Brillo" fragt, ob der Platz nach dem heftigen Regen am gestrigen Tag gut zu bespielen ist. Das Feld ist stark aufgeweicht, aber in gutem Zustand.

42. Minute:
Der bereits verwarnte Balotelli spielt den Ball in der gegnerischen Hälfte mit der Hand, Rodriguez gibt nur Freistoß.

41. Minute:
Immobile prallt erneut an Godin ab, der seine herausragenden Leistungen aus der Meisterschaft mit Atletico Madrid heute eindrucksvoll untermauert.

40. Minute:
Italien hat anscheinend aus der letzten Partie gelernt, als das Team über die kräftezehrenden Temperaturen klagte. Bislang teilt sich die Elf von Cesare Prandelli ihre Körner gut ein.

39. Minute:
Caceres will den neben dem Tor postierten Buffon aus der eigenen Hälfte mit einem Distanzsschuss überwinden, verfehlt das Tor aber um einige Meter. Freche, aber aussichtlose Aktion des Uruguayers!

37. Minute:
Godin setzt sich am eigenen Strafraum rustikal, aber fair gegen Immobile ein und erobert so den Ball für die Himmelblauen.

36. Minute:
Uruguay wird jetzt etwas mutiger, wagt sich öfter in die gegnerische Hälfte. Suarez Freistoßflanke von der linken Seite wird von den Italienern jedoch ohne Mühe geblockt.

35. Minute:
Balotelli ist auf den Platz zurückgekehrt, Italien ist wieder zu elft.

34. Minute:
Zum ersten Mal deutet Suarez seine Gefährlichkeit an. Sein Pendant Balotelli, der nach einem Zweikampf kurz draußen behandelt werden muss, blieb bislang blass.

33. Minute:
chance Buffon rettet gleich zwei Mal für Italien! Die Uruguayer kombinieren sich stark durch die Abwehr, zunächst scheitert Suarez vom linken Strafraumeck, im Nachschuss findet Lodeiro seinen Meister in dem stark herausstürmenden Tormann!

32. Minute:
Auf der Gegenseite kann Immobile einen starken Pass von Pirlo nicht richtig verarbeiten, das Leder trudelt ins Toraus.

32. Minute:
Chiellini bremst Rodriguez, der zuvor drei Italiener stehen ließ.

31. Minute:
Nach etwas mehr als einer halben Stunde ist es immer noch ein typisches "Endspiel" mit wenigen spielerischen Elementen, aber viel Einsatz. Beide Mannschaften scheuen sich davor, den ersten groben Fehler zu machen.

30. Minute:
Über Umwege kommt der Ball zu Immobile, der aus 12 Metern mit links direkt abzieht. Die Kugel rauscht aber deutlich über den Kasten von Muslera.

29. Minute:
Immer wieder wird Andrea Pirlo gesucht, aber auch er hat bislang noch keinen Geistesblitz.

28. Minute:
Verratti mit einer erfrischen Aktion im Mittelfeld, lässt zwei Gegenspieler wie Slalomstangen stehen. Seine Mitspieler vertändeln anschließend aber den Ball und Uruguay sortiert sich wieder.

27. Minute:
Mit Barzagli bringt ein Abwehrspieler etwas Wirbel in die eigene Offensive, seine Hereingabe von der rechten Seite wird jedoch von Godin geklärt.

26. Minute:
Marchisio hat in zentraler Position den Platz zum Abschluss, sein Schuss wird aber noch geblockt. Bezeichnend für dieses Spiel, in dem die Defensivreihen bsiher klar den Ton angeben.

25. Minute:
Der Stimmung auf den Rängen tut dies jedoch keinen Abbruch: Die erste La Ola Welle läuft durch das Stadion, das in der Mehrzahl von den Anhängern der Celeste besetzt ist.

24. Minute:
Etwas mehr als die Hälfte der ersten Halbzeit ist rum, bislang haben sich beide Mannschaften noch keine guten Chancen erarbeitet. Die Italiener können damit sicher besser leben als die Uruguayer.

23. Minute:
Damit würde der bullige Angreifer der Squadra Azzzurra im Achtelfinale fehlen.

22. Minute:
gelb Balotelli wird für sein Foul gegen Pereira verwarnt, er hatte den Abwehrspieler mit dem Fuß im Nacken erwischt.

21. Minute:
Immobile läuft ins Abseits, bislang hat seine Hereinnahme noch nicht die erhoffte Wirkung.

20. Minute:
Jetzt wagen sich die Urus mal nach vorne und schon wird es gefährlich: Nach Pereiras flacher Hereingabe von links sprintet Cavani an den kurzen Pfosten, kann das Leder aber nicht richtig kontrollieren. Abstoß für die Italiener.

19. Minute:
Uruguay, das zwingend einen Sieg benötigt, agiert zunächst aus einer kompakten und defensiven Grundordnung. Viel Risiko gehen die Südamerikaner noch nicht ein.

18. Minute:
Der "Maestro" führt kurz aus, aber aus dieser Variante können seine Mitspieler kein Kapital schlagen.

17. Minute:
Immobiles Mitspieler Verratti wird auf der rechten Seite von Pereira erwischt, erneut steht Pirlo bereit.

16. Minute:
Ein User fragt, ob Immobile schon in der nächsten Saison zum BVB wechselt. Ja, möglicherweise kommt der Italiener auch schon im ersten Saisonspiel gegen Bayer Leverkusen zum Einsatz.

15. Minute:
Aber auch die italienischen Angreifer können sich noch nicht so recht in Szene setzen. Immobile muss den Ball zurückpassen, Balotelli kann die Kugel nach einem langen Ball nicht mehr vor der Torauslinie erreichen.

14. Minute:
Italien macht in der umkämpften Anfangsphase das Spiel, hat fast 70 Prozent Ballbesitz und das gefährliche Sturmduo des Gegners momentan gut im Griff.

13. Minute:
Wieder ist es Pirlo, der den Standard von rechts in die Mitte schlägt. Marchisio erobert den zweiten Ball auf der Strafraumlinie, hält dabei aber gegen Gonzalez das Bein zu hoch. Es gibt Freistoß für die Celeste wegen gefährlichen Spiels.

12. Minute:
ecke Eckstoß für Italien

12. Minute:
Der Italiener erhält gleich die nächste Chance, diesmal auf der halblinken Seite rund 35 Meter vor dem Kasten. Diesmal prüft er Muslera, der den Ball nicht richtig fangen kann und mit Mühe zur Ecke abwehrt.

11. Minute:
Das kann Pirlo besser: Sein Freistoß von der rechten Seite wird prompt zum Bumerang, den Konter spielen die Urus aber zu ungenau.

10. Minute:
Balotelli sucht seinen Sturmpartner Immobile, der im Strafraum nach einem Kontakt mit Godin ins Straucheln kommt. Das reicht aber nicht für einen Elfer, zumal die Südeuropäer auch nicht protestierten.

10. Minute:
Momentan ist es eine Partie mit wenig spielerischen Elementen, dafür viel Kampf und teilweise überharten Aktionen.

9. Minute:
Chiellini wurde bei dem Zweikampf in der Mitte von Gonzalez erwischt, kann aber nach kurzer Behandlung weitermachen.

8. Minute:
Buffon muss bei Suarez Hereingabe zum ersten Mal eingreifen und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.

7. Minute:
Verratti verursacht den nächsten Freistoß auf der linken Angriffsseite der Uruguayer unmittelbar neben der Seitenauslinie.

6. Minute:
Barzagli legt sich den Ball in der eigenen Hälfte einen Tick zu weit vor und kann sich gegen Suarez anschließend nur mit einem Foul helfen. Marco Rodriguez belässt es auch hier mit einer Ermahnung.

5. Minute:
Obwohl den Italienern ein Punkt zum Weiterkommen reicht, stellen sie sich nicht nur hinten rein, sondern attackieren früh.

4. Minute:
Auf der Gegenseite kriegt Cavani den Freistoß nach einem Foul von Verratti, beide Teams schenken sich nichts.

3. Minute:
Balotelli humpelt nach einem Laufduell mit zwei Gegenspielern, weil er im Fallen von Arevalo erwischt wird. Der mexikanische Unparteiische lässt aber zu Recht weiterlaufen.

2. Minute:
Erster Vorstoß der Uruguayer, aber Pereira wird auf links von Darmian abgeblockt.

1. Minute:
Immobile setzt sich in der gegnerischen Hälfte unfair ein, Freistoß für Uruguay. Beide Mannschaften können sich auf eine intensive Partie einstellen.

1. Minute:
Jetzt ist es soweit, Schiedsrichter Marco Rodriguez aus Mexiko pfeift die Partie an.

Beide Fanlager und Teams haben ihre Hymne mit voller Inbrunst gesungen, gleich geht es los in der Hitze von Natal.

Insgesamt haben die beiden großen Fußballnationen neun Partien gegeneinander bestritten, mit leichtem Vorteil für die Südamerikaner: Drei Siegen stehen vier Remis und zwei Niederlagen gegen Italien gegenüber.

Der größte Hoffnungsträger bei der "Celeste" ist Luis Suarez, der bei seiner Rückkehr gegen England gleich zwei Treffer erzielte. An seiner Seite stehen dieselben zehn Mitspieler, in den Kader zurückgekehrt sind der etatmäßige Kapitän Diego Lugano nach seiner Knieverletzung sowie der zuletzt rotgesperrte Maxi Perreira.

Italiens Trainer Cesare Prandelli setzt heute auf mehr Durchschlagskraft in der Offensive: Mit dem Neu-Dortmunder Ciro Immobile und Mario Balotelli bietet er erstmals zwei Stürmer auf. Hinten sollen es eine Dreierkette sowie zwei offensive Außenverteidiger richten. Neu in der Startelf stehen neben Immobile auch Leonardo Bonucci, Marco Verratti und Mattia de Sciglio.

Uruguay hat sich nach der Auftaktpleite gegen Costa Rica mit dem Sieg gegen England eindrucksvoll zurückgemeldet. "Diese Mannschaft hat schon oft bewiesen, dass sie unter Druck die richtige Antwort findet", erklärt Trainer Oscar Tabarez selbstbewusst.

"Die Partie ist für mich vergleichbar mit einem Halbfinale oder Finale", unterstreicht Italiens Maestro Andrea Pirlo die enorme Bedeutung des Spiels. Verlieren ist verboten, ein weiteres Vorrundenaus wie in Südafrika ist für die Squadra Azzurra nicht akzeptabel. Deshalb fordert Kapitän Gianluigi Buffon: "Wir müssen eine großartige Partie spielen. Wir brauchen ein heißes Herz und einen kühlen Kopf."

Im Dünenstadion von Natal findet bei rund 30 Grad ein echtes Endspiel statt. Wer schnappt sich das zweite Achtelfinal-Ticket der Gruppe D und folgt dem Überraschungsteam Costa Rica in die KO-Runde? Italien reicht ein Zähler, Uruguay braucht einen Sieg ? das Duell zweier Ex-Weltmeister verspricht vollen Nervenkitzel.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Fußball Weltmeisterschaft 2014. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel Italien gegen Uruguay.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal