Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ecuador gegen Frankreich: Das Spiel im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 im Live-Ticker  

Ecuador - Frankreich 0:0

26.06.2014, 07:12 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

25.06.2014, 22:00 Uhr
Rio De Janeiro, Estadio do Maracana
Zuschauer: 70.000

Und das war es vom heutigen WM-Tag. Wir sind am Donnerstag wieder für Sie da, dann ab 17.30 Uhr mit der Entscheidung in der deutschen Gruppe. Bis dahin!

Frankreich schafft trotz fast einer ganzen Halbzeit in Überzahl kein Tor gegen aufoperungsvoll kämpfende Ecuadorianer. Die verteidigten mit ihrem überragenden Torwart Dominguez leidenschaftlich und fuhren ab und an auch mal einen viel versprechenden Konter. Am Ende aber steht auf beiden Seiten die Null und weil die Schweiz im Parallelspiel Honduras besiegt hat, kommen in der Gruppe E tatsächlich zwei Europäer weiter. Im Achtelfinale gibt es somit die Duelle Frankreich gegen Nigeria und Argentinien gegen Schweiz.

90. Minute:
Schluss! Ecuador schafft ein 0:0 gegen Frankreich, scheidet aber dennoch aus.

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts mehr ein, Frankreich klärt und dann pfeift Schiri Noumandiez Doue das Spiel ab.

90. Minute:
ecke Noch einmal Ayovi mit einem Sprint auf rechts und dann einem Schuss, der aber nicht durchkommt. Kurz darauf aber Ecke für Ecuador.

90. Minute:
Viele Chancen, kein Tor für Frankreich. Ein Treffer hätte es dann doch sein müssen angesichts der Überlegenheit in Halbzeit zwei.

90. Minute:
chance Auch Giroud scheitert noch. Per Kopf setzt er den Ball aus kurzer Distanz direkt in die Arme von Dominguez.

90. Minute:
Vier Minuten Nachspielzeit sind angezeigt, Dominguez muss durchhalten und steht zumindest mal wieder.

90. Minute:
Und nun liegt Ecuadors Bester, Torwart Dominguez, auf dem Rasen und braucht Behandlung. Wechseln kann Trainer Rueda jetzt nicht mehr.

89. Minute:
auswechslung Felipe Caicedo kommt für Christian Noboa ins Spiel

89. Minute:
chance Pogba mit einer Einzelaktion und einem Schlenzer aufs rechte untere Eck, aber der Ball geht knapp vorbei.

88. Minute:
Einiges los in dieser Schlussphase. Und irgendwie tut einem Ecuador dann fast leid. Die Südamerikaner kämpfen hier leidenschaftlich, aber stehen auch wegen des Resultats in Manaus wohl auf verlorenem Posten.

87. Minute:
chance Auch Remy schafft es nicht, Dominguez zu überwinden. Sein Schlenzer mit links von rechts im Strafraum wird von Ecuados starkem Keeper pariert.

86. Minute:
Freistoß für Ecuador aus dem linken Mittelfeld, aber der Ball kommt nicht wie allgemein erwartet hoch in den französischen 16er. Und die kurze Variante bringt gar nichts.

85. Minute:
Freistoß für Ecuador

84. Minute:
chance Benzema muss das 1:0 machen, scheitert nach schönem Doppelpass mit Giroud aber auch an Dominguez, der sein Team im Spiel hält.

84. Minute:
Ecuador gibt alles, kämpft hier auch in Unterzahl aufopferungsvoll. Aber wie gesagt: selbst ein 1:0 könnte am Ende nicht reichen.

83. Minute:
gelb Erazo meckert nach einer Schiedsrichterentscheidung und sieht die Gelbe Karte.

82. Minute:
chance Wieder Ecuador. Ibarra überläuft rechts Digne und zieht dann mit links aus zehn Metern ab. Lloris ist gefordert und wehrt den Ball mit guter Parade ab.

82. Minute:
auswechslung Gabriel Achilier kommt für Michael Arroyo ins Spiel

81. Minute:
chance Ecuador kontert über Arroyo, der links am Strafraum abzieht, den Ball aber aus spitzem Winkel am kurzen Eck vorbeischießt.

80. Minute:
Remy setzt sich rechts an der Grundlinie durch, bringt den Ball aber nicht zum Mitspieler vor das ecuadorianische Tor.

79. Minute:
Wie oft wird man bei den Ecuadorianern noch an das unglückliche 1:2 gegen die Schweiz in letzter Sekunde der Nachspielzeit zurückdenken? Daran scheitert nun wohl tatsächlich das Weiterkommen.

79. Minute:
auswechslung Loïc Rémy kommt für Antoine Griezmann ins Spiel

78. Minute:
Benzema wird vor dem Strafraum nicht angegriffen, schießt dann mit rechts aber doch eher harmlos genau in die Arme von Dominguez.

76. Minute:
Arroyo im Solo Eins-gegen-Alle. Aber bei allem Engagement: das kann nicht klappen und klappt auch nicht.

74. Minute:
Im Viertelfinale könnte es ein Duell zwischen Frankreich und Deutschland geben. Den Franzosen stehen jetzt wohl nur noch die Nigerianer dafür im Wege, das Team von Joachim Löw muss morgen erst mal gegen die USA überhaupt das Achtelfinale klar machen.

73. Minute:
chance Pogba mit der Kopfballchance nach Flanke durch Sissoko von rechts, Aber auch den Ball bringt er nicht im Tor unter, sondern setzt ihn knapp rechts am Tor vorbei.

72. Minute:
Schneiderlin mit einem Schuss aus 22 Metern, aber der geht weit drüber.

71. Minute:
Und da ist das 3:0 für die Schweiz gegen Honduras. Nun braucht Ecuador ein Wunder.

70. Minute:
Noch 20 Minuten. Sollte die Schweiz das 3:0 schießen, wäre es das wohl endgültig für Ecuador, das dann 2:0 gewinnen müsste. Im Moment sind die Südamerikaner schon von einem Tor weit genug entfernt.

69. Minute:
Arroyo jagt den folgenden Freistoß aus großer Distanz weit über das Tor. Da muss die Hereingabe kommen, alle Kollegen waren mit im 16er.

68. Minute:
Digne legt Ibarra durchaus mit Nachdruck, Schiri Noumandiez Doue hat die Gelben Karten aber heute wohl vergessen.

68. Minute:
Ecken von links und rechts für Frankreich, aber noch hält die Defensive Ecuadors - auch in Unterzahl.

67. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

67. Minute:
auswechslung Olivier Giroud kommt für Blaise Matuidi ins Spiel

67. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

66. Minute:
Wenn sich Ecuador nicht selbst helfen kann, bleibt nur noch die Hoffnung auf die Honduraner. Die müssten gegen die Schweiz noch mindestens 2:2 spielen, dann würde Ecuador auch ein 0:0 gegen die Franzosen zum Weiterkommen reichen.

65. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der französischen Ecke von links.

64. Minute:
Ein abgefälschter Schuss von Benzema führt zur nächsten Ecke für Frankreich, das nun doch den Druck merklich erhöht.

63. Minute:
auswechslung Renato Ibarra kommt für Jefferson Montero ins Spiel

62. Minute:
chance Benzema bedient Matiudi, der von halblinks am Strafraum abzieht, aber nicht an Dominguez vorbeikommt.

61. Minute:
auswechslung Varane, der eigentlich wegen eines Magen-Darm-Infekts gar nicht spielen sollte, kommt jetzt für Sakho, der leicht angeschlagen ist.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Frankreich ist klar auf Kurs Gruppensieg, aber will die Mannschaft auch ihr drittes Vorrundenspiel noch gewinnen? Im Moment fehlt so ein bisschen der letzte Wille.

59. Minute:
Kurz ausgeführte Ecke der Franzosen. Am Ende steht ein Distanzschuss von Benzema zu Buche, der allerdings deutlich zu hoch angesetzt ist.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

58. Minute:
chance Auf der anderen Seite legt Benzema für Pogba auf, dessen Schuss aus 15 Metern aber von Noboa geblockt wird. Der Einsatz stimmt definitiv bei Ecuador, da warfen sich gleich drei Spieler in den Ball.

57. Minute:
Montero mit einem Alleingang über die linke Seite. Im Strafraum der Franzosen verlädt er Koscielny, legt sich den Ball aber zu weit vor und kriegt ihn dann nicht mehr rum, bevor er die Grundlinie überschreitet.

55. Minute:
Da hätte es fast in Unterzahl geklappt für Ecuador. Vielleicht hätte es sogar klappen müssen, das war schon eine ganz dicke Gelegenheit.

54. Minute:
chance Konterchance für Ecuador. Enner Valencia bedient rechts am 16er den freien Noboa, aber nicht ganz ideal. Und so geht der Schuss dann letztlich doch deutlich rechts vorbei.

52. Minute:
Antonio Valencia, der Kapitän von Ecuador, der bei dieser WM ein Totalausfall war, schadet seiner Mannschaft nun sogar. Die muss hier gewinnen - und das nun in Unterzahl.

51. Minute:
Immerhin: Digne kann weitermachen, auch wenn er noch ein wenig humpelt.

50. Minute:
Der Platzverweis ist hart, aber vertretbar. Digne hat es da übel erwischt, Valencia protestiert auch gar nicht groß.

50. Minute:
rot Schiedsrichter Noumandiez Doue macht lange nichts, dann aber zückt er die Rote Karte für Ecuadors Kapitän.

48. Minute:
Antonio Valencia geht mit gestrecktem Bein voraus in Digne hinein. Der Franzose bleibt liegen, braucht Behandlung.

47. Minute:
chance Aber dann fast das 1:0 für Frankreich! Sagna mit einer Flanke von rechts nach der Griezmann am Fünfer mit dem Fuß an den Ball kommt, ihn aber nicht an Dominguez vorbeibringt. Ecuadors Torwart lenkt die Kugel noch mit fantastischer Reaktion an den rechten Pfosten.

46. Minute:
Frankreich mit etwas mehr als 60 Prozent Ballbesitz, aber das ist nur eine optische Überlegenheit. Insgesamt können auch die Franzosen heute nicht brillieren - bisher zumindest.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Frankreich angestoßen.

Schwaches Spiel im Maracana von Rio. Frankreich tut nicht mehr als nötig, Ecuador tut zu wenig. Das 0:0 ist die logische Folge, es gab nur jeweils eine Chance auf beiden Seiten. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Zumindest vonseiten der Südamerikaner dürfte die Intensität sicher noch erhöht werden. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Es tut sich nichts mehr. Ecuador und Frankreich gehen mit einem auch in dieser Höhe verdienten 0:0 in die Halbzeit.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt in dieser ersten Halbzeit.

44. Minute:
Die Schweiz hat in Sachen Torverhältnis nun auch aufgeholt. Sollte es gegen Honduras ein 3:0 geben, würde Ecuador ein 1:0 gegen Frankreich nicht zum Weiterkommen reichen.

43. Minute:
Benzema mit seinem ersten Abschluss. Sein Schlenzer aus 16 Metern wird aber von Dominguez sicher gehalten.

41. Minute:
Nun also eine Chance auf jeder Seite. Vielleicht kommt das Spiel jetzt doch langsam in Fahrt.

40. Minute:
chance Auf der anderen Seite Arroyo mit einer Flanke von links nach der Enner Valencia hochsteigt und Lloris zu einer ersten Parade zwingt.

39. Minute:
Keine Gefahr nach der folgenden französischen Ecke, aber immerhin war das eben mal ein Highlight. Wenn man ehrlich ist, war es das erste überhaupt in dieser Partie.

39. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

38. Minute:
chance Griezmann mit einem Freistoß vom linken Flügel, nach dem Pogba zum Kopfball kommt und damit nur knapp am gut reagierenden Dominguez scheitert. Ecuadors Keeper lenkt den Ball gerade noch so über die Latte.

37. Minute:
Freistoß für Frankreich

36. Minute:
User "Dennis" weist richtigerweise darauf hin, dass Noboa und nicht Guagua bei Ecuador den Kopfverband trägt.

35. Minute:
Im Stadion ist es inzwischen auch deutlich ruhiger geworden. Es tut sich einfach zu wenig auf dem Rasen, um hier begeistert zu sein.

33. Minute:
Arroyo dringt von links in den 16er ein und schießt dann aufs Tor. Aber Lloris hat keine Mühe, macht das kurze Eck gut zu und hält sicher.

32. Minute:
Die Schweiz führt 2:0 gegen Honduras und nun deutet doch alles darauf hin, dass Ecuador ein Remis gegen Frankreich nicht reichen dürfte.

31. Minute:
Mal Platz im Mittelfeld für Montero, aber dann spielt er einen schwachen Pass und hinüber ist die Gelegenheit.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Bisher gab es keine wirkliche Torchance in dieser Partie. Dafür trägt Guagua jetzt einen modischen Kopfverband.

29. Minute:
Wieder Behandlungspause. Ecuadors Guagua ist mit Matuidi zusammengerauscht. Aber auch bei ihm geht es wohl weiter. Er steht zumindest wieder.

28. Minute:
Benzema zieht links im Strafraum an Paredes vorbei, die Flanke vor das Tor ist dann aber recht leicht zu verteidigen.

27. Minute:
Dann fliegt Dominguez an einer Flanke durch Sagna von rechts vorbei und hat Glück, dass da kein Franzose hinter ihm bereit steht.

26. Minute:
Frankreich versucht es mit einem hohen Anspiel von Pogba auf Griezmann in den 16er, aber der ist zu klein, um sich dort zu behaupten.

24. Minute:
Ecuador rückt ein bisschen hinten raus, aber nach wie vor ist Vorsicht bei den Südamerikanern erste Bürgerpflicht.

22. Minute:
Hoch und weit - und das funktioniert fast bei Ecuador, weil Enner Valencia schneller ist als Sakho, den Ball dann aber aus ganz spitzem Winkel rechts am kurzen Eck vorbeischießt.

20. Minute:
Fehler von Matuidi im Mittelfeld, Enner Valencia kommt an den Ball, rennt sich aber gegen zwei Franzosen am Strafraum fest. Da war mehr drin.

19. Minute:
Wenig Fußball im Moment. Ecuador traut sich nicht, steht sehr tief. Frankreich geht es ruhig an und so passiert wenig.

18. Minute:
Valencia ist zurück, läuft aber alles andere denn rund. Mal sehen, ob das lange gut geht bei Ecuadors einzigem Torschützen bei dieser WM.

17. Minute:
Sakho wird am linken Oberschenkel bandagiert, Enner Valencia scheint es links am Sprunggelenk erwischt zu haben.

16. Minute:
Sakho und Enner Valencia liegen am Boden. Beide Spieler brauchen Behandlung, das Spiel ist deshalb im Moment unterbrochen.

15. Minute:
Kurz darauf kommt der Ball dann bei Sissoko an. Der nimmt ihn rechts im Strafraum volley, doch der Schuss ist zu unplatziert und kommt genau auf Ecuadors Torwart Dominguez.

14. Minute:
Pogba versucht das Anspiel in den Strafraum zu Sissoko. Der Ball ist aber in den Rücken gespielt und dazu stand der anvisierte Mitspieler auch noch im Abseits.

13. Minute:
Kein Durchkommen bisher für die Ecuadorianer. Die Franzosen wirken etwas gefährlicher, ohne selbst wirklich einem Tor nahe zu sein.

11. Minute:
Die Welle rollt durchs Maracana. Auf den Rängen ist die Stimmung schon wieder weltmeisterlich.

10. Minute:
Frankreich mit dem ersten Torschuss. Griezmann gibt ihn mit links von rechts am Strafraum ab, setzt den Ball aber unten rechts neben das gegnerische Tor.

8. Minute:
Sakho wandelt gegen Minda am Rande der Tätlichkeit. Bei der Ecke eben hat er seinen Gegenspieler mit dem Ellbogen zu Boden gerammt. Schiri Noumandiez Doue aus der Elfenbeinküste hat es wohl nicht gesehen, sonst hätte es durchaus Rot geben können.

7. Minute:
Griezmann mit der ersten Ecke für Frankreich. Von links kommt der Ball herein, aber zu flach. Ecuador kann klären.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

6. Minute:
Die Schweiz führt 1:0 gegen Honduras, das könnte die Ecuadorianer allerdings dann doch früher zu etwas mehr Offensive animieren. Denn nun müssten auch die Südamerikaner gewinnen.

5. Minute:
Klar zu sehen: Ecuador will hier zunächst mal sicher stehen und nicht stürmen. Das hebt sich das Team von Rueda offenbar für eine möglicherweise spannende Schlussphase auf.

3. Minute:
Ein Spiel gab es zwischen den beiden Teams bisher. 2008 gewann Frankreich ein Freundschaftsspiel daheim 2:0.

2. Minute:
Die Franzosen beginnen flott. Das sieht auch heute wieder nach Spielfreude aus. Mal sehen, wie viel davon ihnen die giftigen Ecuadorianer nehmen können.

1. Minute:
28 Grad in Rio, es ist sonnig. Viel schöner kann ein Tag nicht sein. Das Stadion ist gut gefüllt, aber nicht ganz voll.

1. Minute:
Der Ball rollt, Ecuador hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen und nach den Nationalhymnen kann es dann auch gleich losgehen im Maracana von Rio de Janeiro.

Personell gibt es einige Umstellungen bei den Franzosen. Deschamps verzichtet aber auf eine Totalrotation, lässt zum Beispiel Topstürmer Benzema auflaufen. Andererseits sitzen von einer Gelbsperre bedrohte Stammkräfte wie Evra draußen, um kein Risiko einzugehen. Ecuador läuft natürlich mit der bestmöglichen Mannschaft auf, das heißt, dass auch Torjäger Enner Valencia wieder dabei ist. Auf dem Stürmer, der schon dreimal traf, ruhen nicht nur die Hoffnungen seines Coaches, sondern einer ganzen Nation.

Auf der anderen Seite muss Ecuador hoffen, dass Frankreich vielleicht doch unbewusst ein wenig den Fuß vom Gas nimmt. Denn die Südamerikaner brauchen einen Sieg zum Weiterkommen, dazu darf im Parallelspiel die Schweiz gegen Honduras nicht mit zwei Toren höher gewinnen. Sollten die Ecuadorianer ins Achtelfinale einziehen, hätten tatsächlich alle Mannschaften aus Südamerika die Vorrunde überstanden. "Wir haben Frankreich auf Video gut analysiert. Wir wissen, wie sie spielen. Wir wollen versuchen, ihre Taktik zu zerstören", gibt sich Trainer Reinaldo Rueda kämpferisch.

Frankreich steht mit mehr als einem Bein im Achtelfinale und auch der Gruppensieg ist der Mannschaft von Trainer Didier Deschamps angesichts des starken Torverhältnisses wohl allenfalls noch theoretisch zu nehmen. Der Gegner im Achtelfinale wäre auch schon klar: als Gruppensieger ginge es für die Franzosen gegen Nigeria, bei Platz zwei hingegen droht Argentinien. Klar, das Deschamps deshalb schon vorher keine Zweifel aufkommen lassen wollte und sagte: "Wir sind Erster. Und wir werden alles tun, damit wir es bleiben."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Fußball-WM 2014. Ab 21.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Ecuador gegen Frankreich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal