Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Südkorea gegen Belgien: WM 2014 im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 Live-Ticker  

Südkorea - Belgien 0:1

27.06.2014, 07:20 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Vertonghen (78.)

26.06.2014, 22:00 Uhr
Sao Paulo, Arena de Sao Paulo
Zuschauer: 65.000

Das war's aus Sao Paulo, Morgen haben die Teams frei. Am Samstag stehen sich im ersten Achtelfinale Gastgeber Brasilien und Chile gegenüber, wir berichten live ab 17.45 Uhr. Tschüss und bis dann!

Auch der zweite Anzug des Geheimfavoriten sitzt: Belgien schlägt Südkorea mit 1:0 und tritt damit im Achtelfinale als Gruppensieger gegen die USA an. In einer ausgeglichenen Partie schlugen die Roten Teufel in Person von Jan Verthongen erneut spät zu. Nach der vergebenen Chance von Mertens im ersten Abschnitt hatten die Belgier zwar zwei Mal etwas Glück, nach dem Platzverweis für Defour kurz vor dem Pausentee ließen sie im zweiten Abschnitt aber kaum etwas zu. Die Südkoreaner sind verdient als Gruppenletzter ausgeschieden, fanden zu wenige Mittel, um das belgische Bollwerk zu durchbrechen.

90. Minute:
So ist es! Williams beendet die Partie!

90. Minute:
Hazard holt einen Freistoß heraus, das dürfte es gewesen sein!

90. Minute:
Unnötig harter Einsatz von Lee gegen Vanden Borre, aber Williams lässt weiterlaufen, weil auch der Ball gespielt wurde. Der belgische Abwehrspieler knickt mit dem rechtne Bein um. Das war wohl die Revanche für die Aktion an der Eckfahne...

90. Minute:
Nach der Ecke hat Belgien die Chance zu Konter, aber Origi vertändelt das Leder in der gegnerischen Hälfte.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

90. Minute:
Erneut ist Courtois zur Stelle, pariert aus kurzer Distanz stark gegen Lee.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

90. Minute:
Courtois wird noch einmal von Lee geprüft, pariert aber den zentralen Schuss.

90. Minute:
Vier Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
chance Fast das nächste Jokertor der Belgier! Hazard zieht aus acht Metern halbrechter Position ab, aber Kim streckt sich und vereitelt die Chance glänzend!

89. Minute:
Jeder Ballkontakt der Belgier wird jetzt von den Fans frenentisch gefeiert.

88. Minute:
Mirallas war in der Sturmspitze präsenter als Lukaku in den ersten beiden Partien. Für das Achtelfinale gegen die USA ist er für Trainer Wilmots eine echte Alternative.

87. Minute:
auswechslung Eden Hazard kommt für Kevin Mirallas ins Spiel

86. Minute:
Vanden Borre stellt sich an der gegnerischen Eckfahne kurz auf den Ball und veralbert so die Gegenspieler. Eine Aktion, die nicht nötig gewesen wäre...

85. Minute:
Courtois pflückt Lees hohe Hereingabe sicher herunter.

84. Minute:
Lombaerts köpft clever zum eigenen Keeper zurück, die Roten Teufel haben jetzt alles im Griff.

83. Minute:
Nach einer schönen Ballstaffette wird Ji auf der Strafraumlinie von van Buyten geblockt.

81. Minute:
Mit diesem Nackenschlag sind die Südkoreaner jetzt praktisch ausgeschieden, während die Belgier eindrucksvoll ihren ersten Platz untermauern. Die Führung ist nicht einmal unverdient, trotz der Unterzahl haben die Europäer kaum etwas zugelassen.

80. Minute:
chance Aus sechs Metern versucht es Lee mit einem Heber über Courtois, sein Versuch landet allerdings auch über dem Kasten der Belgier. Beinahe der Ausgleich!

79. Minute:
Erneut schlagen die Belgier spät zu! Diesmal ist es kein Joker, sondern mit Verthongen der starke Kapitän, der bei dem Treffer aber möglicherweise mit der Fußspitze im Abseits stand.

78. Minute:
tor Tooooooooooooor für Belgien!!! 1:0 durch Jan Verthongen!!! Der Verteidiger staubt aus fünf Metern mit links ab, weil Kim den Abschluss von Origi aus 18 Metern nur abklatschen lassen kann.

77. Minute:
Die Südkoreaner prallen momentan immer am belgischen Bollwerk ab.

76. Minute:
Die "Taeguk Warriors" sind erstaunlich einfallslos, die Belgier wie schon in den ersten beiden Partien in der Schlussphase körperlich in bester Verfassung.

75. Minute:
Die Südkoreaner setzen offenbar nicht alles auf Offensive, nehmen mit Son einen ihrer gefährlichsten Spieler vom Feld. Dabei werden zwei, eher sogar drei Tore benötigt. Eine merkwürdige Maßnahme des Trainers.

74. Minute:
Torwart Kim läuft heraus und klärt die Kugel.

73. Minute:
auswechslung Dong-Won Ji kommt für Heung-Min Son ins Spiel

73. Minute:
ecke Chadli zieht vom linken Flügel nach innen und schließt ab, Hong blockt zur Ecke.

72. Minute:
In der Mitte ist wieder Origi im Blickpunkt, er setzt sich durch und köpft nur knapp über den Kasten. Es hätte sogar eine weitere Ecke geben müssen, weil Lee noch am Ball war.

71. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

71. Minute:
Origi bittet Hong auf der rechten Angriffsseite zum Tanz, der Augsburger kann gerade noch zur Ecke klären.

70. Minute:
Verthongen schaltet sich mit in die Offensive ein und zieht aus halblinks ab. Sein Linksschuss verfehlt das Gehäuse aber um zwei Meter.

69. Minute:
Belgien gibt weiter alles, gestaltet die Partie jetzt trotz Unterzahl ausgeglichen.

68. Minute:
Mirallas flankt von rechts und findet in der Mitte Fellaini. Dem Mittelfeldmann rutscht der Ball aber über den Scheitel, so bringt der Kopfball keine Gefahr.

67. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

66. Minute:
auswechslung Bo-Kyung Kim kommt für Kim Young-Gwon ins Spiel

65. Minute:
Lee kommt in der linken Strafraumseite an das Leder, zögert aber einen Tick zu lang. Vanden Borre nutzt das und kann die Situation klären.

64. Minute:
Verthongen grätscht Son 22 Meter vor dem eigenen Tor absolut fair ab, starkes Tackling des Belgiers!

64. Minute:
Zusammenspiel der beiden belgischen Einwechelspieler: Chadli findet Origi, der auf der linken Seite aber keinen Mitspieler findet.

63. Minute:
Südkorea ist bemüht, aber die Durchschlagskraft fehlt. Für einen Führungstreffer geschweige denn für den Achtelfinal-Einzug ist das noch deutlich zu wenig.

62. Minute:
Bei den Belgiern ist jetzt der Siegtorschütze aus dem Russland-Spiel, Divock Origi, auf dem Feld. Sticht der Joker auch heute wieder?

61. Minute:
Lee kommt in der Mitte gegen Lombaerts zum Kopball, Courtois pariert aber seinen Aufsetzer.

61. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

60. Minute:
auswechslung Nacer Chadli kommt für Adnan Januzaj ins Spiel

59. Minute:
auswechslung Divock Origi kommt für Dries Mertens ins Spiel

59. Minute:
chance Courtois verschätzt sich bei Sons Flanke von rechts völlig, das Leder schlägt hinter ihm auf der Latte auf. Glück für Belgien!

58. Minute:
Schlimmer Fehlpass der Koreaner, durch den Mirallas an den Ball kommt. Der Stürmer serviert Mertens den Ball, der aus 25 Metern abzieht. Kim pariert den Schuss des Belgiers stark.

57. Minute:
Mertens luchst Son in der eigenen Hälfte das Leder ab, die Südkoreaner warten weiter auf zwingende Möglichkeiten.

56. Minute:
Die Roten Teufel sorgen jetzt für etwas Entlastung, halten die Südkoreaner vom eigenen Kasten fern.

55. Minute:
Jetzt lässt Belgien mal seine Klasse aufblitzen: Januzaj spielt auf Fellaini steil, der kurz vor dem Strafraum mit Hong in Kontakt gerät. Knifflige Szene, aber Williams lässt weiterspilen.

54. Minute:
Sons flache Hereingabe wird zum Bumerang, aber auch mit dem zweiten Versuch hat der Außenstürmer keinen Erfolg.

54. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

53. Minute:
Son nimmt auf links Fahrt auf, sofort wird es laut im Publikum. Der Leverkusener spielt zu Lee weiter, der an einem Abwehrbein hängen bleibt. Es gibt die nächste Ecke für die Südkoreaner.

52. Minute:
Außenverteidiger Lee steht sechs Meter vor dem Kasten völlig blank, Fellaini kann ihn im letzten Moment jedoch noch beim Kopfball stören. Der kleine Südkoreaner zielt knapp über das Gehäuse.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

51. Minute:
Erster Abschluss der Südkoreaner im zweiten Durchgang: Ki fasst sich aus 25 Metern zentraler Position ein Herz, Courtois muss aber nicht eingreifen. Das Leder zischt einen Meter über seinen Kasten.

50. Minute:
gelb Dembele schlägt nach einem Foul im Mittelfeld den Ball weg und wird dafür verwarnt.

50. Minute:
Januzaj ist heute mehr in der Defensive gefragt als ihm lieb ist. Der Youngster von Manchester United klärt für die Belgier an der rechten Eckfahne.

49. Minute:
Belgien steht jetzt in Unterzahl tief und sucht sein Heil bei Kontern.

48. Minute:
Der Südkoreaner kann aber weitermachen.

47. Minute:
Hong spielt den Ball artistisch mit dem gestreckten rechten Bein und überdehnt sich bei dieser Aktion. Der Verteidiger muss behandelt werden.

46. Minute:
auswechslung Lee Keun-Ho kommt für Han Kook-Young ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Sao Paulo, Williams hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

Zwischen Südkorea und Belgien steht es zur Pause in Sao Paulo 0:0. Das Ergebnis geht bislang völlig in Ordnung, nach der großen belgischen Chance von Mertens hätten die Taeguk Warriors bei einer Doppelchance in Führung gehen können. Hoffnung können die Asiaten daraus schöpfen, dass sie im zweiten Durchgang nach der Roten Karte von Defour in Überzahl spielen. Mit mindestens zwei weiteren Treffern könnten die Südkoreaner noch weiterkommen, das verspricht Spannung...

45. Minute:
schiri Schiri Williams beendet den ersten Durchgang.

45. Minute:
Koo setzt seinen Körper gegen Dembele unfair ein, es gibt kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal Freistoß für Belgien. Das dürfte es gewesen sein.

45. Minute:
Nach diesem Aufreger werden zwei Minuten nachgespielt.

45. Minute:
rot Steven Defour sieht Rot! Der Belgier geht gegen Kim Shin-Wook an der Seitenlinie überhart mit gestreckten Bein zu Werke, tritt voll auf das Schienbein des Südkoreaners. Dafür schickt ihn der Referee verständlicherweise vom Feld.

44. Minute:
Vanden Borre wird bei seinem Vorstoß auf der rechten Seite von Kim ausgebremst.

43. Minute:
Mertens zieht aus 30 Metern frech ab, aber Kim hat aufgepasst und hält den Ball souverän.

42. Minute:
Aus Belgiens zweiter Reihe kann bislang Mirallas die größte Eigenwerbung betrieben, alle anderen Spieler sind bislang weder positiv noch negativ aufgefallen.

41. Minute:
Fellaini stoppt den Ball im Mittelfeld elegant mit der Brust, ansonsten ist von dem Lockenkopf bislang wenig zu sehen.

39. Minute:
Defour wird von gleich zwei Koreanern erwischt. Zunächst lässt Williams den Vorteil laufen, gibt dann wenig später den Freistoß für die Belgier kurz hinter der Mittellinie.

38. Minute:
Lee stürmt aus der Mauer und blockt den strammen Linksschuss von Verthongen ab.

37. Minute:
Nur Sekunden später verursacht er aber einen Freistoß durch einen Schubser gegen Januzaj. Mehrere Belgier stehen kurz vor dem rechten Strafraumeck bereit.

36. Minute:
Ki klärt die Hereingabe souverän.

36. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

36. Minute:
Mertens zieht den Freistoß von links ganz lang, Kim bringt noch seine Handschuhe an den Ball und lenkt ihn zur Ecke.

35. Minute:
gelb Hong kann den an der Seitenlinie enteilenden Mirallas nur mit einem Trikotzupfer halten. Dafür sieht er zu Recht die Gelbe Karte.

34. Minute:
Vorne kommt Mertens an den Ball, hat aber weiter kein Glück. Erst wird er geblockt, dann steht er hauchzart im Abseits.

33. Minute:
Belgien beruhigt das Spiel wieder, lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen.

32. Minute:
Die Südkoreaner setzt nach: Son bleibt gegen Vanden Borre auf links Sieger, seine flache Hereingabe kann aber geklärt werdne.

31. Minute:
Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

31. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

30. Minute:
chance Son setzt sich beim Kopfball durch und hat Pech, dass Defour auf der Linie klären kann. Doppelchance für die Südkoreaner!

30. Minute:
ecke Eckstoß für Südkorea

30. Minute:
chance Jetzt wird Courtois doch mal gebraucht! Kim zieht aus 25 Metern mit rechts ab, der Schlussmann lenkt den Ball gerade noch um den Pfosten.

28. Minute:
Mal ein Abschluss der Südkoreaner, aber Courtois kann den Ball ganz locker am rechten Pfosten vorbeilaufen lassen. Bislang musste er noch nicht eingreifen.

27. Minute:
Mertens bleibt auf dem linken Flügel aber an Lee hängen. Er kann sich heute noch nicht so in Szene setzen wie gegen Russland.

26. Minute:
Die Belgier machen bislang den gefährlicheren Eindruck und sind jetzt im Aufwind.

25. Minute:
chance Riesenchance für Belgien! Wieder ist es Mirallas, der nach Fellainis Kopfball zu Mertens auflegt. Aus sieben Metern kommt er frei zum Schuss, den er allerdings viel zu hoch ansetzt, das Leder rauscht über den Kasten von Kim.

23. Minute:
Mirallas sorgt bislang für den größten Wirbel im südkoreanischen Strafraum. Mit der Hacke nimmt er den Ball an, wird aber im entscheidenden Moment noch gestört.

22. Minute:
Lee passt auf Lee, aber sein Namensvetter kann die Kugel nicht mehr vor der Torauslinie erreichen. Die Asiaten, die dringend einen Sieg benötigen, warten weiter auf die erste große Möglichkeit.

21. Minute:
Belgien hat bislang in der ersten Halbzeit noch nicht getroffen, auch heute brauchen die Roten Teufel wieder ihre Anlaufzeit.

20. Minute:
Fellaini schickt Mirallas auf die Resie, der gut 50 Meter vor dem Kasten seinen Bewachern enteilt ist. Allerdings steht der Stürmer mindestens einen Meter im Abseits. Das australische Schiri-Gespann erkannt das sofort und unterbindet die Chance.

19. Minute:
Die obligatorische La Ola-Welle schwappt durch das Stadion.

18. Minute:
Kapitän Verthongen versucht es beim Freistoß aus 35 Metern direkt, schießt aber deutlich am linken Pfosten vorbei.

16. Minute:
Die Südkoreaner haben jetzt mit gut 60 Prozent Ballbesitz leichte Feldvorteile, können sich vor dem Tor aber noch nicht entscheidend in Szene setzen.

15. Minute:
Vanden Borre lässt auf der rechten Seite seinen Gegenspieler energisch stehen, bleibt dann aber an Kim hängen. Abstoß für die "Taeguk Warriors".

14. Minute:
Son kommt im linken Strafraumeck an den Ball, wird jedoch von den Belgiern abgedrängt, so dass er den Ball selbst aus der Gefahrenzone spielen muss.

13. Minute:
Die belgische B-Elf wartet momentan ab und lauert auf gegnerische Fehler, um dann blitzschnell umzuschalten.

12. Minute:
Die Südkoreaner sind viel besser in der Partie als in der induiskutablen ersten Hälfte gegen Algerien. Momentan nehmen sich beide Mannschaften nicht viel.

11. Minute:
Kis Hereingabe wird von Vanden Borre unfreiwillig auf den langen Pfosten zu Kim verlängert, der aus spitzem Winkel abzieht und gut einen Meter über die Latte zielt.

10. Minute:
Lombaerts verursacht auf der linken Abwehrseite gegen Kim einen Freistoß. Ki legt sichdas Leder zehn Meter neben der Außenlinie zurecht.

9. Minute:
Kim macht bei einer Flanke von Mirallas keine besonders gute Figur, kann das Leder unorthodox mit einer Hand klären.

8. Minute:
Lee kommt im Strafraum nach einem leichten Kontakt zu Boden, Williams winkt ab. Im Anschluss behakt Dembele den Koreaner Koo, der ebenfalls auf zu Fall kommt. Aber auch das reichte nicht für einen Elfmeterpfiff aus.

7. Minute:
Mertens ist auf dem linken Flügel das erste Mal frei durch, seine flache Hereingabe stellt Kim aber vor keinerlei Probleme.

6. Minute:
Seine Mannschaft beginnt konzentriert und wirkt zu Beginn etwas schwungvoller als die Südkoreaner.

5. Minute:
Für die Belgier trafen übrigens bislang nur Jokerspieler. Wenn es nach Trainer Marc Wilmots geht, kann diese Serie heute gerne ein Ende haben.

4. Minute:
Dembele prallt im Kopfballduell mit seinem Gegenspieler Kim mit den Köpfen zusammen, kann nach einer kurzen Behandlungspause aber weitermachen.

3. Minute:
Dribbelkünstler Mertens verliert den Ball an Lee, Abstoß für die Asiaten.

2. Minute:
Auf der Gegenseite steht Koo gut einen Meter im Abseits und wird zu Recht zurückgewunken.

1. Minute:
Mirallas dringt nach einigen Sekunden das erste Mal in den gegnerischen Strafraum ein, findet mit seinem Pass in den Rücken der Abwehr aber keinen Mitspieler.

1. Minute:
Schiedsrichter Ben Williams aus Australien pfeift die Partie an.

Bislang hatten die Europäer klar die Nase vorn: Aus den drei Duellen gingen sie zwei Mal als Sieger hervor, eine Partie endete Unentschieden. Das letzte Aufeinandertreffen in Seoul liegt jedoch bereits 15 Jahre zurück.

Bei den Belgiern fällt neben Thomas Vermaelen (lädierter Oberschenkel) heute auch Kapitän Vincent Kompany wegen Leistenbeschwerden verletzungsbedingt aus. Dazu hat Trainer Marc Wilmots sieben personelle Wechsel vorgenommen: Axel Witsel und Toby Alderweireld werden wegen einer möglichen Gelbsperre gar nicht erst eingesetzt. Anthony Vanden Borre, Nicolas Lombaerts, Adnan Januzaj, Jan Verthongen, Steven Defour, Moussa Dembélé sowie Kevin Mirallas rücken neu in die erste Elf.

Südkoreas Trainer Hong Myung-bo hat zwei Veränderungen vorgenommen, bringt zwei Spieler mit dem Namen Kim neu in die Startelf. Im Tor löst Seung-Gyu Kim die bisherige Nr.1 Sung Ryong Yung ab, Shin-Wook Kim ersetzt den zuletzt wegen seiner fehlenden Schnelligkeit stark kritisierten Stürmer Chu Young Park.

Die Roten Teufel nehmen die Gegner ohnehin wie sie kommen: "Wir haben das Zutrauen, dass wir auch starke Mannschaften schlagen können", sagt Stürmer Kevin Mirallas. "Wenn wir weit kommen wollen, müssen wir das sowieso".

Belgien hingegen hat das Achtelfinal-Ticket schon fest gebucht: Jetzt geht es darum, der deutschen Mannschaft aus dem Weg zu gehen. Ein Zähler reicht bereits, um sicher als Gruppenerster gegen die USA anzutreten.

Südkoreas Kapitän Ja-Cheol Koo vom FSV Mainz 05 will in erster Linie die Fans nicht enttäuschen: "Wir wissen, dass sie extra früh aufstehen, um uns zu unterstützen und dass sie alle hinter uns stehen. Deshalb werden wir 90 Minuten lang kämpfen!"

Südkorea bräuchte dafür in Sao Paulo allerdings schon ein kleines Wunder. Die Asiaten sind auf Schützenhilfe angewiesen: Nur wenn Algerien gegen Russland nicht gewinnt, können die "Taeguk Warriors" noch weiterkommen. Dafür benötigen sie einen eigenen Sieg mit mindestens zwei Toren (bei einem knappen Erfolg Russlands) oder sogar drei Toren Unterschied (bei einem Remis im Parallelspiel).

In einer Viertelstunde werden die letzten beiden Gruppenspiele bei dieser WM angepfiffen. Auf den beiden Schauplätzen entscheidet sich, wer im Achtelfinale auf die deutsche Elf trifft.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Fußball-WM 2014. Ab 21.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Südkorea gegen Belgien.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal