Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Argentinien gegen Schweiz 1:0 - Die Partie zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014 Live-Ticker  

Argentinien - Schweiz 1:0

02.07.2014, 07:34 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

di Maria (.)

01.07.2014, 18:00 Uhr
Sao Paulo, Arena de Sao Paulo
Zuschauer: 63.255

Das war's aus Sao Paulo, der Viertelfinal-Gegner der Albiceleste wird zwischen Belgien und den USA ermittelt. Ab 21.45 Uhr startet unser Live-Ticker, tschüss und bis bald!

In einer hoch dramatischen Schlussphase setzt sich Argentinien doch noch mit 1:0 nach Verlängerung gegen die Schweiz durch! In der Extrazeit konnte sich die Hitzfeld-Elf wieder vom Druck des Favoriten befreien, musste dann aber doch noch den späten Gegentreffer durch Angel di Maria hinnehmen. Die Argentinier benötigten anschließend aber bei Dzemailis Kopfball noch die Hilfe des Pfostens, um das Elfmeterschießen abzuwenden.

120. Minute:
Und dann ist Schluss!

120. Minute:
Shaqiri bleibt in der Mauer hängen!

120. Minute:
Jetzt spitzt sich alles zu! Die Zuschauer blicken gebannt auf das Spielfeld, wo Shaqiri zum Freistoß bereitsteht.

120. Minute:
gelb Gelb für Ezequiel Garay

120. Minute:
Shaqiri wird 18 Meter vor dem Kasten gelegt, noch einmal Freistoß für die Eidgenossen in einer aussichtsreichen Position!

120. Minute:
Ein Angriff bleibt den Schweizern sicher noch...

120. Minute:
Di Maria verfehlt von der Mittellinie das leere Tor!

120. Minute:
chance Das hätte der Ausgleich sein müssen! Shaqiri flankt nach innen, wo Dzemaili aus vier Metern völlig unbedrängt zum Kopfball kommt. Der Ball landet am linken Pfosten und von dort am Bein des Schweizers. Der Abpraller fliegt haarscharf am Tor vorbei.

120. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt, Benaglio eilt mit nach vorne in den Strafraum.

120. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

120. Minute:
gelb Gelb für Ángel di Maria

119. Minute:
Der Wahnsinn in Sao Paulo! Als sich alle schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, geht der Favorit doch noch in Führung. Und Superstar Messi war doch nicht über 120 Minuten zu kontrollieren...

118. Minute:
tor Toooooooooooooooooor für Argentinien!!! 1:0 durch Angel di Maria!!! Messi nimmt Fahrt auf und hat das Auge für di Maria auf der rechten Seite, der mit einem trockenen Flachschuss zur Führung trifft. Benaglio kann sich strecken wie er will, er hat keine Chance mehr, an den Ball zu kommen!

118. Minute:
Di Marias Zuspiel in den Strafraum ist zu ungenau, Benaglio lässt die Kugel ins Toraus passieren.

117. Minute:
Das Elfmeterschießen rückt immer näher. Beide Teams gehen nicht das letzte Risiko ein und auch die Kraftreserven scheinen zu reichen.

116. Minute:
Schär tritt neben den Ball, aber sein Missgeschick hat keine Auswirkungen, weil Benaglio zur Stelle ist.

115. Minute:
Die Schweizer lassen sich jetzt Zeit mit dem Freistoß, sind mit einem Elfmeterschießen sicher einverstanden. Dennoch ist der Zwischenstand nicht unverdient, der Außenseiter hat die Partie über weite Strecken offen gestaltet.

114. Minute:
Di Maria ist bei den Argentiniern momentan sehr auffällig und entlastet immer wieder Kapitän Messi.

113. Minute:
auswechslung Blerim Dzemaili kommt für Admir Mehmedi ins Spiel

112. Minute:
Messi bleibt am ersten Pfosten hängen, dennoch sind die Argentinier jetzt wieder zielstrebiger.

112. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

111. Minute:
Das Schweizer "Netz" um Messi hält weiter stand, der Argentinier kommt einfach nicht durch.

110. Minute:
Mascherano versucht es fast schon verzweifelt aus der Distanz, wird aber locker abgeblockt.

109. Minute:
Die Schweizer klären, können den Platz beim Konter aber nicht nutzen, da Shaqiri zu unkonzentriert zuwerke geht.

108. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

108. Minute:
chance Di Maria visiert vom Strafraumeck den rechten Giebel an, aber Benaglio wehrt stark zur Ecke ab!

107. Minute:
Der Platz ist jetzt fast vollständig von Schatten bedeckt, dennoch lassen jetzt natürlich die Kräfte bei beiden Mannschaften nach. Im ersten Abschnitt der Verlängerung wirkten die Schweizer fitter.

107. Minute:
Sabella hat seine letzte Wechseloption gezogen, Hitzfeld kann noch ein Mal austauschen.

106. Minute:
auswechslung Lucas Rodrigo Biglia kommt für Fernando Gago ins Spiel

106. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder, die Schweiz hatte Anstoß.

105. Minute:
schiri Eriksson pfeift den ersten Durchgang der Verlängerung ab.

105. Minute:
Lichtsteiners Einwurf stellt die Argentinier vor keine Probleme.

105. Minute:
Eine Minute wird im ersten Durchgang der Verlängerung nachgespielt.

105. Minute:
auswechslung José Basanta kommt für Marcos Rojo ins Spiel

105. Minute:
Der angeschlagene Rojo wird von Schär abgeschossen und bleibt liegen. Der Linksverteidiger muss ausgewechselt werden.

105. Minute:
Wenig später verzückt der Schweizer die Zuschauer mit einer geschickten Körperdrehung um seinen Gegenspieler. Die Schweizer spielen sehr selbstbewusst auf.

104. Minute:
Mehmedi verlässt kurz vor dem Strafraum die Kraft.

103. Minute:
Shaqiri spielt den Alleinunterhalten und kann die Kugel gegen zwei Gegenspieler vertedigen. Die Schweizer werden jetzt bei jedem Ballkontakt von den brasilianischen Fans gefeiert.

102. Minute:
Seferovic wird für einen Rempler zurückgepfiffen, momentan gibt es viele Zweikämpfe und wenig fußballerische Höhepunkte.

101. Minute:
Djourou läuft Palacio ab, jetzt hat die Abwehr der Nati wieder alles im Griff.

100. Minute:
Argentinien bringt den Ball jetzt zu bedächtig nach vorne, die Schweizer halten gut dagegen.

99. Minute:
Behrami wird von Palacio unsanft gebremst, beide Mannschaften schenken sich nichts.

99. Minute:
Die Schweiz spielt wieder mutiger als in der Schlussphase der regulären Spielzeit, kann sich aus dem Klammergriff der Südamerikaner lösen.

98. Minute:
Messi kann den Ball gerade noch vor der Torauslinie erreichen, dennoch gibt es Abstoß für die Schweiz.

97. Minute:
Inlers effetvolle Flanke wird souverän geklärt.

96. Minute:
Mascherano beschwert sich, weil Eriksson nach seinem Sperren gegen Shaqiri auf Freistoß entscheidet.

95. Minute:
Auch beim Kopfball von Palacio hält Benaglio seinen Kasten sauber, taucht nach rechts ab und hat den Ball sicher.

94. Minute:
Benaglio eilt auf der Gegenseite aus seinem Kasten und klärt per Kopf. Der Wolfsburger ist heute ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft.

93. Minute:
Seferovic lauert in der Mitte, kommt mit dem Kopf aber nicht ganz an den Ball.

93. Minute:
User Richard Gramlich fragt, ob die Spieler verschieden farbene Schuhe tragen? Ja, dies ist eine besondere Kollektion des Herstellers.

92. Minute:
Auch diesmal ist der Schlussmann zur Stelle, lenkt das Spielgerät mit einer Hand aus dem Strafraum.

92. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

91. Minute:
Die Hereingabe von di Maria ist diesmal gefährlich! Benaglio klärt zur erneuten Ecke.

91. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

91. Minute:
Palacio holt nach wenigen Sekunden die nächste Ecke heraus.

91. Minute:
schiri Weiter geht's, die Verlängerung läuft.

Nach 90 Minuten hält der Außenseiter aus der Schweiz weiter ein torloses Remis. Im ersten Durchgang hatte der Weltranglisten-Sechste sogar die besseren Möglichkeiten, im zweiten Abschnitt drehten die lange Zeit wirkungslosen Argentinier immer mehr auf. Benaglio vereitelte jedoch die Chancen von Higuain und Messi, so dass es nun weitere 30 Minuten obendrauf gibt.

90. Minute:
schiri Eriksson pfeift die reguläre Spielzeit ab, gleich geht die Partie zwischen der Schweiz und Argentinien in die Verlängerung!

90. Minute:
Aber die Eidgenossen spielen das Leder lieber zurück, nur noch wenige Sekunden bis zum Abpfiff.

90. Minute:
Fernandez spielt den Ball völlig unbedrängt ins Seitenaus, der letzte Angriff der regulären Spielzeit dürfte den Schweizern gehören.

90. Minute:
Schär setzt sich nach Inlers Flanke durch, verfehlt mit seinem Kopfball aber knapp das Gehäuse von Romero.

90. Minute:
Mehmedi wird von Gago gelegt, die Schweizer wagen sich beim Freistoß noch einmal nach vorne.

90. Minute:
Drei Minuten trennen die Teams noch von der Verlängerung.

90. Minute:
gelb Rojo wäre nach seiner zweiten Gelben im Viertelfinale gesperrt.

90. Minute:
Auch diesmal kommt keine Gefahr auf. Rojo stoppt den Gegenzug mit einem Foul an Rodriguez und sieht dafür die Gelbe Karte.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

89. Minute:
Messi setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und bedient Palacios in der Mitte. Doch der kann den Ball nicht kontrollieren, Ecke für Argentinien.

89. Minute:
Anschließend reklamiert er Freistoß, den ihm Erikosson aber zu Recht verweigert.

88. Minute:
Wirbelwind Shaqiri ist allein auf weiter Flur, holt auf der rechten Seite immerhin einen Einwurf heraus.

87. Minute:
Messi und Behrami geraten aneinander, Eriksson beruhigt die beiden Streithähne, ohne eine Karte zu zücken.

86. Minute:
Messis Zuspiel auf Zabaleta ist zu ungenau, der Argentinier sucht noch nach seiner Top-Form.

85. Minute:
Nach Brasilien, Argentien, Deutschland und den Niederlanden haben jetzt auch die Argentinier ganz schön zu kämpfen.

84. Minute:
Die Ecken bleiben weiter harmlos, di Marias Hereingabe wird mühelos geklärt.

84. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

83. Minute:
Seferovic wird von seinen Mitspielern im Stich gelassen, verliert das Leder gegen gleich fünf Gegenspieler.

82. Minute:
auswechslung Haris Seferovic kommt für Josip Drmic ins Spiel

81. Minute:
Argentinien wird seiner Favoritenrolle jetzt gerecht, es fehlt aber noch der entscheidende Treffer.

80. Minute:
Drei Schweizer Spieler können Messi kurz vor dem eigenen Strafraum stoppen, aber der Gegenangriff verpufft sofort wieder.

79. Minute:
Diesmal darf sich di Maria von links probieren, Benaglio macht einen leicht unsicheren Eindruck, als er den Ball etwas unrund mit beiden Händen zur Seite bugsiert. Der Ball hatte aber ohnehin die Torauslinie überschritten.

78. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

78. Minute:
chance Messi kommt auf der Strafraumlinie an den Ball, lässt einen Gegenspiler aussteigen und zieht mit links ab. Benaglio lässt abklatschen, sein Mitspieler Schär klärt zum Eckball.

76. Minute:
Auch wenn die Flanke von di Maria im Niemandsland landet, Argentinien lässt nicht locker.

75. Minute:
Beinähe hätte sich Palacios Einwechslung schon bezahlt gemacht! Messi flankt gefühlvoll vom linken Strafraumeck, aber der Angreifer erwischt den Ball mit der Stirn nicht richtig. Abstoß für die Schweiz.

75. Minute:
User "Fan" fragt nach der Leistung des Schiris. Jonas Eriksson macht bislang einen fehlerfreien Job, richtg strittige Szenen gab es allerdings auch noch nicht.

74. Minute:
auswechslung Rodrigo Palacio kommt für Ezequiel Lavezzi ins Spiel

73. Minute:
gelb Gelson Fernandes fährt di Maria kurz vor der Mittellinie in die Parade und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.

73. Minute:
Mit einem schnell ausgeführten Einwurf schickt Shaqri seinen MItspieler Mehmedi auf die Reise, der aber von Fernandez ausgebremst wird.

72. Minute:
Argentinien ist der Führung mittlerweile deutlich näher als die Schweizer.

70. Minute:
Zabeleta startet auf rechts durch, aber das Zuspiel ist zu ungenau. Die Schweiz kann etwas durchatmen.

69. Minute:
Rojo ist im Laufduell mit Drmic schneller als der Schweizer, ansonsten wäre der Stürmer frei auf Romero zugelaufen. Gute Aktion des Abwehrspielers!

68. Minute:
chance Jetzt macht sich mal wieder Messi bemerkbar! Mit einem satten Linksschuss aus 25 Metern verfehlt er die Latte nur um ein paar Zentimeter!

68. Minute:
Messi hat ein feines Auge für Zabaleta, der von rechts Higuain bedient. Der Stürmer kommt aber nicht ganz dran, da wäre mehr drin gewesen!

67. Minute:
Starker Angritt von di Maria auf der linken Seite, aber sein Zuspiel ist anschließend zu ungenau. Momentan fehlt nur noch der letzte Pass...

66. Minute:
Ein Bundesliga-Legionär wird positionsgetreu durch einen anderen ersetzt.

66. Minute:
auswechslung Gelson Fernandes kommt für Granit Xhaka ins Spiel

65. Minute:
Lavezzis Flanke findet in der Mitte keinen Mitspieler.

64. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

63. Minute:
Die Schweiz kann sich momentan nicht mehr so befreien wie über weite Strecken des Spiels, Argentinien rennt immer wieder an.

62. Minute:
Rodriguez hat aufgepasst und sorgt fürs erste für Ruhe im eigenen Strafraum.

62. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

62. Minute:
chance Beinahe die Führung für Argentinien! Mal eine gute Kombination über Rojo, der maßgenau zu Higuain flankt. Desen Kopfball wird von Benaglio gerade noch über die Latte gelenkt.

61. Minute:
Djourou steigt bei Messis Freistoß am höchsten und klärt für die Eidgenossen.

61. Minute:
Schär braucht in der eigenen Hälfte etwas zu lange und verliert das Leder an Messi, den er mit einem langen Bein fällt. Eriksson gibt Freistoß, lässt aber die Gelbe Karte stecken.

60. Minute:
Die Schweizer behalten auch bei Lavezzis Ecke von links die Lufthoheit. Anschließend versucht es di Maria von rechts mit einem Kabinettstückchen, setzt die Flanke aber hinter das Gehäuse.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

59. Minute:
Benaglio hat zum ersten Mal Mühe, als Rojo den Ball von links in die lange Ecke schießt. Der Torwart ist im Nachsetzen aber noch vor Messi am Ball.

58. Minute:
Argentinien drängt die Schweizer in die eigene Hälfte, die richtige Torgefahr fehlt aber.

57. Minute:
Messi agiert als Ballverteiler für Rojo, dessen Flanke von Benaglio zu di Maria gelenkt wird. Von der rechten Seite kommt der Argentinier mit seinem Schuss aber nicht ganz durch.

56. Minute:
Rodriguez kann Lavezzis Hereingabe im eigenen Strafraum locker annehmen und nach vorne schlagen.

55. Minute:
Der Stimmung auf den Rängen tut dies momentan keinen Abbruch, die Argentinier ziehen ihre Gesänge weiter munter durch.

54. Minute:
Das Angriffsspiel der Argentinier wirkt behäbig, dabei verfügt das Team mit Lavezzi und Higuain über Stürmer von internationalem Format. Doch die Angreifer bleiben bislang komplett harmlos.

53. Minute:
Rodriguez schaltet sich mit in die Offensive ein und fasst sich aus 30 Metern halblinker Position ein Herz. Die Kugel fliegt aber deutlich am rechten Pfosten vorbei.

52. Minute:
Aber auch die Argentinier haben kein Problem mit Shaqiris langem Ball auf Drmic.

52. Minute:
Schär klärt die Hereingabe von Rojo mit dem Kopf, Argentinien kommt weiter nicht richtig durch.

51. Minute:
Shaqiri legt von der linken Torauslinie zurück zu Drmic, der aus sieben Metern knapp über den ersten Pfosten schlenzt.

50. Minute:
Shaqiri versucht es direkt, Romero lässt das Leder zunächst fallen, kann es ihm Nachsetzen aber noch mit Mühe kontrollieren.

49. Minute:
Mascherano setzt sich gegen Lichtsteiner unfair ein, es gibt Freistoß für die Schweizer halbrechts 30 Meter vor dem gegnerischen Kasten.

49. Minute:
Aber auch hier können die Schweizer in der Mitte klären.

48. Minute:
Auch diese kurz ausgeführte Variante bringt keinen Erfolg. Die Albiceleste setzt aber nach, Messi wird auf dem rechten Flügel von Xhaka gelegt und legt sich selbst den Ball zurecht.

48. Minute:
ecke Eckstoß für Argentinien

47. Minute:
Lichtsteiner köpft das Leder heraus, aber nach Mascheranos Schuss aus der zweiten Reihe gibt es die nächste Ecke für die ARgentinier.

47. Minute:
ecke Mal ein schneller Angriff der Argentinier, aber Djourou ist nach Lavezzis Zuspiel vor Higuain am Ball.

46. Minute:
Beide Trainer haben nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Die Pfeife von Eriksson ertönt, der Ball rollt wieder in der Arena de Sao Paulo.

Zwischen Argentinien und der Schweiz steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Die Albiceleste macht das Spiel, die besseren Möglichkeiten hatte jedoch die Elf von Ottmar Hitzfeld. Xhaka und Drmic ließen jedoch zwei sehr gute Chancen ungenutzt. Argentinien hofft weiter auf einen Geistesblitz von Messi, während die Eidgenossen auch im zweiten Durchgang auf Konter setzten werden. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Sao Paulo, Jonas Eriksson beendet den ersten Durchgang.

45. Minute:
Shaqiri schlägt den Ball von links vom Tor weg, am ersten Pfosten können die Argentinier klären.

44. Minute:
ecke Mehmedi erobert den Ball und legt zu Drmic auf links ab, der Neu-Leverkusener holt gegen Fernandez einen Eckstoß heraus.

43. Minute:
Bei gegnerischem Ballbesitz steht die Schweiz ganz tief, Argentinien bewegt sich zu wenig, um den Riegel zu durchbrechen.

42. Minute:
Wieder können Shaqiris Mitspieler aus der guten Übersicht des Bayern-Spielers kein Kapital schlagen, Mehmedi verliert den Ball auf dem linken Flügel.

41. Minute:
Messi spielt zwei, drei Mal Doppelpass und kombiniert sich so in den gegnerischen Strafraum. Der Abschluss durch di Maria ist aber wieder eine leichte Beute für Benaglio.

40. Minute:
Nur nach den Chancen wäre eine Führung für die Schweiz verdient, auch wenn die Eidgenossen deutlich weniger Spielanteile haben.

39. Minute:
chance Riesenchance für Drmic! Wieder ist es Shaqiri, der mit einem feinen Zuspiel für Gefahr sorgt. Romero ist kein Neuer und bleibt etwas zu zögerlich in seinem Kasten. Drmic lässt die Chance aus 16 Metern mit einem ganz schwachen Heber genau in die Arme des Torwarts liegen.

37. Minute:
Messi treibt den Ball durch die gegnerische Hälfte, aber alleine kann es der "Zauberzwerg" auch nicht richten, die Schweiz kann klären.

36. Minute:
gelb Xhaka wird von Lavezzi getunnelt und lässt das Bein stehen. Die Gelbe Karte war notwendig, um das ruppiger werdende Spiel wieder etwas zu beruhigen.

35. Minute:
Die Freistoßflanke von Shaqiri landet bei Romero, der das Leder mit der Faust aus dem Strafraum befördert.

34. Minute:
Shaqiri bittet Garay auf der rechten Seite zum Tänzchen, der heraneilende Lavezzi geht etwas rustikal zu Werke und verursacht einen Freistoß für die Nati.

33. Minute:
Fernandez foult Drmic im Mittelfeld, die Schweiz muss neu aufbauen.

33. Minute:
Die Aktionen werden zwingender, nach der Abtastphase hatten beide Mannschaften eine gute Möglichkeit zur Führung.

32. Minute:
Stattdessen setzt Messi di Maria auf rechts in Szene, aber der Argentinier wird gerade noch abgeblockt.

31. Minute:
Mehmedis schlampiger Ball auf Shaqiri macht den Schweizer Konter zunichte.

30. Minute:
chance Di Maria bringt die Ecke von rechts mit viel Schnitt nach innen, wo Garay am ersten Pfosten heranrauscht. Der Argentinier verpasst den Ball allerdings haarscharf, so dass er knapp am langen Pfosten vorbeifliegt.

29. Minute:
ecke Rodriguez will noch artistisch klären, kann den argentinischenEckball aber nicht verhindern.

28. Minute:
Auf der Gegenseite kommt Lavezzi nach einer Kopballvorlage von Higuain zum Abschluss, aber Benaglio begräbt die Kugel sicher unter sich.

27. Minute:
chance Beinahe die Führung für die Schweiz! Shaqiri führt schnell aus und legt das Leder selbst in den Rückraum zu Xhaka, der sofort abschließt. Romero kann gerade noch per Fußabwehr klären!

27. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

27. Minute:
Argentinien kann zunächst klären, aber Mehmedi setzt nach und holt die nächste Ecke heraus.

27. Minute:
ecke Shaqiri holt auf der rechten Seite die zweite Schweizer Ecke heraus.

25. Minute:
Higuain köpft die halbhohe Hereingabe von Messi knapp über den Kasten von Benaglio, der aber zur Stelle gewesen wäre.

24. Minute:
Vielleicht bringt ja ein Standard Erfolg: Mehmedi trifft di Maria klar am linken Bein, Freistoß für den zweimaligen Weltmeister auf der halbrechten Außenbahn.

23. Minute:
Es fehlen die Überraschungsmomente im Spiel der Argentinier, so dass die Schweiz in der Abwehr momentan keine Probleme hat.

22. Minute:
Superstar Messi wird weiterhin gut abgeschirmt, diesmal trennt ihn Inler am Mittelkreis vom Ball.

21. Minute:
Di Maria steigt gegen Behrami an der Mittellinie übermotiviert ein, Eriksson entscheidet zu Recht auf Freistoß für die Eidgenossen. Dennoch ist es bislang eine recht faire Begegnung.

20. Minute:
Messi lässt auf rechts sein Können aufblitzen, geht vorbei an zwei Gegenspielern, wird aber schließlich im letzten Moment doch noch von Rodriguez gestoppt.

19. Minute:
Im Publikum wird es richtig laut, als Rodriguez am eigenen Sechzehner Lavezzi überlüpft. Feine Aktion des Wolfsburgers, mit der er das Leder auch noch sicher aus der Gefahrenzone bringt.

18. Minute:
Di Maria wird von Messi geschickt, aber dieser Steilpass ist auch für den pfeilschnellen Spieler von Real Madrid zu lang. Es gibt Abstoß für die Schweiz.

17. Minute:
Argentinien ist in der Anfangsphase klar überlegen, wartet bei über 70 Prozent Ballbesitz aber immer noch auf die erste Torchance.

16. Minute:
Djourou ist in der Mitte erneut zur Stelle. Trotz der "Seuchensaison" mit dem HSV strahlt er bislang große Ruhe aus.

15. Minute:
Drmic bringt mit einer Kopfballablage Shaqiri ins Spiel, der aber im Zweikampf mit Garay zweiter Sieger bleibt.

14. Minute:
Inler schenkt den Ball an der Mittellinie sofort wieder her, momentan reagiert die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld nur auf den Gegner.

13. Minute:
Messi bringt den Ball vom linken Strafraumeck scharf in die Mitte, wo Benaglio aber erneut auf der Hut ist.

12. Minute:
Die Albiceleste muss sich derweil auf ein Geduldsspiel einstellen, auch in der Vorrunde gab es keine Kantersiege, sondern drei knappe Erfolge.

11. Minute:
Argentinien versucht es nach zahlreichen Kurzpässen mal mit einem langen Ball, aber Benaglio hat die Situation erahnt und bringt die Kugel sicher unter Kontrolle.

10. Minute:
Auf den Rängen liefern sich die argentinischen Fans ein Duell mit den brasilianischen Zuschauern, die lautstark ihre Antiphatie bekunden.

9. Minute:
Inler kommt nach der schnell ausgeführten Ecke von Shaqiri an den Ball und zieht aus über 25 Metern einfach mal ab. Romero kann ganz gelassen zuschauen, wie das Leder deutlich über die Latte rauscht.

8. Minute:
ecke Shaqiri setzt aber nach und holt eine Ecke heraus.

8. Minute:
Erste Ballstaffette der Schweizer über sechs Stationen, Mehmedi wird auf dem linken Flügel schließlich so abgedrängt, dass er seine Hereingabe nicht mehr kontrolliert in die Mitte bringen kann.

6. Minute:
Messi schlägt zum ersten Mal eine Freistoßflanke von links in den Strafraum, aber Djourou hat aufgepasst und köpft den Ball weg.

5. Minute:
Argentinien hatte bislang von allen Teams bei dieser WM den größten Ballbesitz. Auch in der Anfangsphase sind die Südamerikaner sehr dominant, aber die Schweizer stehen noch sicher.

4. Minute:
Wenig später wird Shaqiri von Gago selbst gefoult, Freistoß für die "Nati" in der eigenen Hälfte.

3. Minute:
Shaqiri legt Lavezzi im Mittelfeld mit einer rustikalen Grätsche, Eriksson richtet ein paar ernst Worte an den Schweizer.

2. Minute:
Djourou verliert den Ball in der eigenen Hälfte an Messi, aber die Argentinier müssen zunächst wieder den Rückwärtsgang einlegen.

1. Minute:
Die argentinischen Fans sind in Sao Paulo klar in der Überzahl, das Publikum ist zu großen Teilen blau-weiß gestreift gekleidet.

1. Minute:
Schiri Jonas Eriksson aus Schweden pfeift die Partie an.

Auch die Schweizer Hymne ist erklungen, gleich geht es los...

Die Spieler sind auf dem Feld, als Erstes ertönt die Hymne der Südamerikaner.

Argentinien ist in den sechs Duellen mit der Schweiz bislang noch ohne Niederlage ? im letzten Aufeinandertreffen feierte die ?Albiceleste? 2012 in Bern einen souveränen 3:1-Testspielerfolg.

Ottmar Hitzfeld vertraut derselben Elf wie gegen Honduras: Mit Diego Benaglio, Ricardo Rodriguez, Johan Djourou, Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri, Admir Mehmedi und Josip Drmic stehen bei der "Nati" gleich sieben Bundesliga-Legionäre in der Startelf.

Unterstützt werden soll der argentinische Angreifer heute unter anderem von Ezequiel Lavezzi, der neu für den angeschlagenen Sergio Aguero (Muskelverletzung) in die Mannschaft rückt. Ansonsten hat Trainer Alejandro Sabella keine Veränderungen vorgenommen.

Doch bislang fand der Edeltechniker stets eine Lücke ? vier Tore aus drei Spielen lautet seine Bilanz. Mit einem weiteren Treffer hätte er Diego Armando Maradonas Marke vom letzten Titelgewinn 1986 eingeholt. Für Trainer Alejandro Sabella stehen die beiden ohnehin schon auf einer Stufe: "Messi ist heute der entscheidende Mann, so wie es früher Maradona war."

In erster Linie muss die Elf von Ottmar Hitzfeld Superstar Lionel Messi aufhalten, so wie es der Iran in seinem Gruppenspiel bis zur Nachspielzeit vorgemacht hat. Von einer Manndeckung für den Superstar sieht Hitzfeld aber ab. "Wir wollen eine Art Netz um Messi spannen, in dem er sich verfangen kann".

Sechs Achtelfinal-Partien sind gespielt, sechs Mal setzte sich der Gruppensieger aus der Vorrunde durch. Kann die Schweiz diese Serie gegen den großen Favoriten Argentinien durchbrechen?

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Fußball-WM 2014. Ab 17.45 Uhr berichten wir heute vom Achtelfinale zwischen Argentinien und der Schweiz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal