Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Kaiserslautern - 1860 München 3:2: FCK gewinnt in Unterzahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Kaiserslautern - 1860 München 3:2

05.08.2014, 11:02 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:2

0:1 Okotie (26.)

0:2 Okotie (33.)

1:2 Lakic (68.)

2:2 Lakic (71.)

3:2 Hofmann (80.)

04.08.2014, 20:15 Uhr
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer: 41.000

Das war's aus der Pfalz, tschüss und bis bald!

Was war das für ein verrückter Abschluss des ersten Zweitligaspieltags! Die Roten Teufel starteten richtig stark, sahen dann nach dem Platzverweis für Torwart Sippel und dem Doppelpack des Löwen-Angreifers Okotie zur Pause schon wie der sichere Verlierer aus. Durch ihren unbändigen Willen kämpften sich die Lauterer aber zurück in die Partie, während die Gäste trotz ihrer Überzahl immer mehr den Faden verloren. Lakic glich per Doppelpack für die Hausherren aus, wobei der Elfmeterpfiff sicher als Konzessionsentscheidung zu bewerten ist. Joker Hofmann machte nur 24 Sekunden nach seiner Einwechslung mit dem Siegtreffer den Wahnsinn perfekt. Der Betzenberg ist um einen weiteren magischen Abend reicher.

90. Minute:
Schluss, aus, Riesenjubel am Betzenberg! Der FCK gewinnt mit 3:2 gegen 1860 München!

90. Minute:
Ein letzter Verzweiflungsversuch von Tomasov landet weit neben dem Kasten, das dürfte es jetzt gewesen sein!

90. Minute:
Müller faustet Woods Hereingabe aus dem Strafraum, anschließend haut Matmour den Ball auf die Tribüne.

90. Minute:
Gut 60 Sekunden müssen die Pfälzer jetzt noch über die Zeit bringen.

90. Minute:
Lautern macht das ganz geschicht, sorgt für Entlastung. Es wirkt fast so, als ob die Roten Teufel in Über- und nicht in Unterzahl spielen!

90. Minute:
chance Hofmann hätte den Deckel drauf machen können! Der Edeljoker wird klasse von Stöger bedient und kommt halbrechts frei vor Kiraly aus dem Strafraum zum Abschluss. Doch der Ungar bleibt Sieger.

90. Minute:
chance Stögers strammer Flachschuss rasucht nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei!

90. Minute:
Jetzt ist Dankert sehr großzügig, spricht Löwe auf der linken Seite einen Freistoß zu. Wertvolle Sekunden für den FCK.

90. Minute:
Die Zuschauer tragen ihre Mannschaft jetzt über die letzten Minuten. Zusätzlich zu der regulären Spielzeit muss der FCK noch vier Minuten überstehen.

89. Minute:
auswechslung Daylon Claasen kommt für Daniel Adlung ins Spiel

88. Minute:
Die Gastgeber verbarrikadieren sich jetzt in der eigenen Hälfte, die Sechziger rennen verzweifelt an.

88. Minute:
Okotie stoppt Stöger auf Kosten eines Fouls, der Österreicher brachte beim FCK neues Leben ins Spiel und war mitverantwortlich für die sensationelle Wende.

86. Minute:
auswechslung Marin Tomasov kommt für Ilie Sanchez ins Spiel

86. Minute:
Die Lauterer werfen sich in der Defensive in jeden Ball, Karl klärt einen Freistoß mit dem Kopf. Jetzt wollen es die Löwen irgendwie erzwingen, der FCK hat vorgemacht, wie es geht.

85. Minute:
auswechslung Markus Steinhöfer kommt für Gary Kagelmacher ins Spiel

84. Minute:
Schindler verspringt der Ball an der Seitenlinie, den Gästen gelingt nicht mehr viel.

83. Minute:
Adlung foult Heintz am gegnerischen Strafraum, jetzt sind die Gäste auf einmal von der Rolle wie die Hausherren im ersten Durchgang.

82. Minute:
Ganze 24 Sekunden brauchte Hofmann für seinen ersten Treffer im FCK-Trikot, das setzt dem Irrsinn auf dem Betzenberg die Krone auf!

81. Minute:
Der Wahnsinn setzt sich hier fort, die Fans flippen komplett aus. Auch das 3:2 ihrer Mannschaft ist absolut verdient, plötzlich ist der FCK sogar Tabellenführer. Aber hier ist alles möglich!

80. Minute:
tor Tooooooooooooooooor für den 1. FC Kaiserslautern!!!!!!! 3:2 durch Philipp Hofmann!!! Der Stürmer ist nach der Ecke von Stöger mit dem Kopf am kurzen Pfosten vor Kiraly zur Stelle und nickt aus vier Metern ein!

79. Minute:
auswechslung Philipp Hofmann kommt für Srdjan Lakic ins Spiel

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

78. Minute:
chance Matmour macht es erst ganz alleine, legt dann aber mit der Hacke für Lakic ab. Kiraly faustet den Distanzschuss des Doppeltorschützen zur Seite weg!

77. Minute:
gelb Gaus stoppt den Konter der Gäste mit einem Tackling gegen Wood und wird dafür verwarnt.

77. Minute:
Lakic lauert erneut in der Mitte, aber bei Matmours Hereingabe springt er unter dem Ball durch.

77. Minute:
Wie reagieren die Lauterer jetzt, spielen sie trotz der Unterzahl sogar auf Sieg? Momentan machen die Mannen von Kosta Runjaic weiter Druck.

76. Minute:
Die Sechziger lassen sich mal wieder in der gegnerischen Hälfte sehen, Bedia findet bei seinem Freistoß Vallori, der in leichter Rücklage aber deutlich über den Kasten zielt.

75. Minute:
Die Münchener sind verständlicherweise frustiert, Co-Trainer Markus von Ahlen hat es wohl etwas übertrieben und wird von Dankert auf die Tribüne verwiesen. Jetzt sind die Gemüter auf beiden Seiten richtig heiß gelaufen!

74. Minute:
Und das Ergebnis ist absolut gerecht, die Lauterer haben sich von dem Schock in der ersten Halbzeit erholt und sind jetzt die bessere Mannschaft.

72. Minute:
Die Lauterer spielen auf einmal wieder wie aufgedreht, die Löwen können es momentan gar nicht richtig fassen.

72. Minute:
Erneut eine unfassbare Wende in diesem Spiel, der Betze wird wieder einmal seinem Mythos gerecht.

71. Minute:
tor Tooooooooooooooor für den 1. FC Kaiserslautern!!! 2:2 durch Srdjan Lakic!!! Klasse Kombination der Pfälzer, bei der Löwe schließlich von innen präzise auf den Kopf von Lakic flankt. Vom Elfmeterpunkt nickt der Stürmer in die lange Ecke ein, Kiraly ist erneut geschlagen!

70. Minute:
Die Fans feiern wie bei einer eigenen Führung, honorieren die große Leidenschaft ihrer Spieler.

69. Minute:
Und Lakic mobilisiert die Fans sofort noch einmal, jetzt ist der FCK wieder voll da. Und auch wenn etwas Glück bei der Entstehung dabei war, haben sich die Hausherren den Treffer durch ihren unermüdlichen Einsatz erzwungen.

68. Minute:
tor Toooooooooooooooor für den 1. FC Kaiserslautern!!! 1:2 durch Srdjan Lakic!! Kiraly taucht nach links ab, ist noch dran, aber kann den Einschlag im Netz nicht mehr verhindern!

67. Minute:
elfer Es gibt Elfmeter für den FCK!! Zimmer spielt Doppelpass mit Lakic, der von Vallori leicht berührt wird. Dankert hätte den wohl nicht gepfiffen, wenn er Sippel nicht vom Feld gestellt hätte...

66. Minute:
Bedia ist immer noch auf dem Feld, sein Zuspiel auf Leonardo ist jedoch zu ungenau. Vielleicht wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Auswechslung.

65. Minute:
Die Lauterer versuchen wirklich alles, aber die Standards sind einfach zu ungefährlich. Und aus dem Spiel heraus ist es in Unterzahl natürlich schwer für die Pfälzer.

64. Minute:
gelb Gelb für Gary Kagelmacher

64. Minute:
Leonardo ist frei durch und kommt nach einer Berührung mit Stöger auf der Strafraumlinie zu Fall. Dankert lässt weiterlaufen, ansonsten hätte er sogar Rot zücken müssen.

63. Minute:
Die Roten Teufel schmeissen jetzt die alten Grundtugenden des Betzenbergs, Kampf und Leidenschaft, in die Waagschale. Das kommt bei den Fans gut an.

63. Minute:
Die Teams schenken sich weiter nichts, Okotie erwischt Karl im Mittelfeld, aber der Lauterer steht schnell wieder auf.

62. Minute:
Kiraly muss bei Stögers Freistoß nicht eingreifen.

61. Minute:
gelb Diesmal ist das Handspiel unstrittig, der junge Münchener Kapitän Weigl sieht zu Recht die Gelbe Karte.

60. Minute:
Bedia signalisiert derweil im Mittelkreis, das er ausgewechselt werden möchte. Der Neuzugang der Sechziger muss sich erst noch an das physische Spiel in Deutschland gewöhnen, wurde heute aber auch ganz und gar nicht verschont.

59. Minute:
Stöger kommt auf links erneut zu Fall, diesmal lässt Dankert weiterlaufen.

58. Minute:
Kiraly bringt mit einem zu kurzen Abstoß Matmour ins Spiel, doch die Pfälzer nehmen kein Tempo auf, so dass keine Gefahr für die Gäste aufkommt.

57. Minute:
Der Österreicher führt selbst aus, aber die Löwen können am kurzen Pfosten klären.

57. Minute:
Stöger ist schwer vom Ball zu trennen und provoziert auf dem linken Flügel den nächsten Freistoß für die Roten Teufel.

56. Minute:
Nächstes, wenn auch harmloses Foul von Zimmer. Dennoch muss sich der Rectsverteidiger jetzt zurücknehmen.

55. Minute:
Der Ball läuft gut durch die Reihen der Gäste, aber der letzte Pass von Leonardo landet in den Armen des FCK-Schlussmanns.

54. Minute:
gelb Zimmer grätscht Wood mit beiden Beinen voraus um, jetzt endlich zückt Dankert auch Gelb.

54. Minute:
Bedia macht es selbst und zirkelt den Ball mit ganz viel Schnitt links um die Mauer. Müller hatte damit überhaupt nicht gerechnet und hat Glück, dass das Leder am Außennetz landet.

53. Minute:
Bedia ist gerade auf das Feld zurückgekehrt, da wird er das nächste Mal getroffen. Torrejon grätscht ihm im Duell der ehemaligen Kicker von Racing Santander voll in die Beine.

52. Minute:
Edu Bedia muss nach einem Zusammenprall mit Bedia kurz behandelt werden, aber der Spanier kann weiterspielen.

51. Minute:
Aber die Lauterer glauben jetzt immerhin wieder an die eigene Stärke, haben die Partie noch nicht hergegeben.

50. Minute:
chance Von wegen! Matmour kommt nach Gaus Vorlage aus fünf Metern völlig unbedrängt zum Schuss! Das muss der Anschlusstreffer sein, aber der Algerier knallt das Leder tatsächlich über die Latte. Unfassbar!

50. Minute:
Matmour verdribbelt sich gegen drei Gegenspieler, die Löwen wirken in der Abwehr jetzt sicher.

49. Minute:
Währenddessen schaut sich Unglücksrabe Tobias Sippel die Partie aus dem Innenraum des Stadions an und fiebert mit seinen Kollegen mit.

48. Minute:
Kagelmacher wird von Gaus unsanft gelegt, auch hier hätte Dankert eigentlich eine Verwarnung aussprechen können. Die Linie des Schiris ist etwas zu großzügig, was die Gelben Karten angeht.

48. Minute:
Hinten gehen die Lauterer jetzt ein enormes Risiko ein, diesmal ist Heintz im Laufduell mit Okotie noch einen Schritt schneller.

47. Minute:
Aber Löwes Hereingabe kann in der Mitte geklärt werden, ehe Torrejon an den Ball kommen kann.

46. Minute:
Die Fans unterstützen ihre Mannschaft weiter voll und warten gebannt auf den Freistoß.

46. Minute:
Stöger holt gegen Adlung gleich den ersten Freistoß auf der linken Seite heraus.

46. Minute:
auswechslung Kevin Stöger kommt für Ruben Jenssen ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Dankert pfeift den zweiten Abschnitt an, die Lauterer führen den Anstoß aus.

Zur Halbzeit führt der TSV 1860 München mit 2:0 beim 1. FC Kaiserslautern. Zunächst bestimmten die Roten Teufel in Partie und hätten in der temporeichen Anfangsphase in Führung gehen müssen. Nach dem berechtigten Platzverweis von FCK-Torwart Sippel wendete sich das Blatt allerdings komplett. Die Löwen schlug zwei Mal eiskalt in Person von Rubin Okotie zu und die Lauterer haben sich bislang noch nicht von diesem Schock erholt. Im zweiten Durchgang wartet eine ganz schwere Aufgabe auf die Hausherren. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause auf dem Betzenberg nach einem ereignisreichen ersten Durchgang!

45. Minute:
Die Löwen haben sich besser auf die Angriffe eingestellt, Schindler blockt Gaus Schussversuch noch vor dem Strafraum ab.

45. Minute:
Die Fans machen noch einmal Alarm, als sich Löwe den Ball zum Freistoß zurechtlegt. Schließlich kommt Lakic am Fünfer zum Kopfball, stützt sich dabei aber auf. Dakert pfeift zurecht ab, wobei der Ungar im Kasten der Löwen ohnehin da gewesen wäre.

45. Minute:
Wieder dreht Wood auf der linken Seite auf, aber diesmal kann er gerade noch gestört wird. Müller pflückt die Flanke aus der Luft.

45. Minute:
Vielleicht hilft ja ein Standard, aber Matmours Flanke auf Heintz ist zu ungenau. Im zweiten Versuch stehen sich Karl und Matmour selbst im Weg, so dass Kiraly ohne Mühe zupackt.

45. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

44. Minute:
Löwe wird auf der linken Seite von zwei Sechzigern gestellt, mehr als ein Wurf ist da nicht drin.

43. Minute:
Die Löwen sind auf dem besten Weg, gegen ihren Angstgegner endlich zu punkten. Müller wirkt bei Okoties Schuss aus 12 Metern nicht ganz sicher, hat den Ball aber im Nachfassen.

42. Minute:
Karl versucht den Doppelpass mit Löwe, aber der Abwehrspieler bleibt stehen. Nichts funktioniert mehr bei der Truppe von Kosta Runjaic...

41. Minute:
Die Gastgeber können klären, aber der Konter verpufft sofort. Die Lauterer müssen sich jetzt erst einmal in die Kabine retten.

41. Minute:
ecke Leonardo holt gegen Heintz eine Ecke raus, woraufhin sich der Lauterer lautstark echauffiert.

40. Minute:
Matmour zieht aus 25 Metern halblinker Position direkt ab, aber Kiraly taucht mit seiner Schlabberhose in die rechte Ecke ab und hat die Kugel ganz sicher.

39. Minute:
Bedias Freistoß verpasst Freund und Feind, aber der eingewechselte Müller kann zum ersten Mal zupacken.

38. Minute:
Und der Frust macht sich jetzt deutlich bemerkbar: Heintz senst Bedia rustikal von hinten um, da hätte der Schiri auch Gelb zücken können.

38. Minute:
Gaus mit einer feinen Einzelaktion, aber Lakic verliert das Leder an Bedia. Das Zusammenspiel ist bei den Roten Teufeln nach dem Platzverweis komplett zusammengebrochen.

37. Minute:
Lakic kommt im Strafraum theatralisch zu Fall, aber darauf fällt Dankert nicht herein. Der Unparteiische lässt weiterlaufen.

36. Minute:
"Spitzenreiter, Spitzenreiter" skandieren die mitgereisten Münchener Fans. Mit dem 2:0 sind die Gäste momentan tatsächlich Tabellenführer.

35. Minute:
Die Pfälzer wirken gelähmt, der Glaube an die eigene Stärke ist plötzlich verschwunden. Bei den Löwen läuft hingegen auf einmal alles ganz leicht.

34. Minute:
Die Moniz-Elf ist hier eiskalt, insbesondere bei Okotie klappt bislang fast alles. Jetzt wird es für den FCK ganz, ganz schwer...

33. Minute:
tor Toooooooooooooor für 1860 München, 2:0 durch Rubin Okotie!!!! Wieder wird es dem Angreifer ganz einfach gemacht! Wood schlägt den Ball aus dem Stand von links nach innen, wo Okotie ganz allein gelassen wird. Aus kurzer Distanz markiert der Löwe seinen zweiten Treffer!

33. Minute:
Nach einem Foul an Bedia läuft Mitspieler Okotie heiß, kann aber beruhigt werden.

32. Minute:
Leonardo stellt im Zweikampf mit Zimmer seinen Körper rein und stoppt damit den Lauterer in der eigenen Hälfte.

31. Minute:
Diesmal ist Okotie nach Adlungs Eckball nicht ganz so unbedrängt, der Torschütze wird wegen eines Schubsers zurückgepfiffen.

31. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

30. Minute:
Wood vernascht Zimmer auf dem linken Flügel, sein Pass in den Rücken der Abwehr kann aber von den Pfälzern geklärt werden.

29. Minute:
Den Münchenern kommt die Überzahl jetzt natürlich entgegen, sie können ihr Ballbesitzspiel nun besser aufziehen.

27. Minute:
Innerhalb von wenigen Minuten hat der FCK zwei Mal ganz viel Pech, jetzt müssen die Hausherren trotz des unglücklichen Rückstands einen kühlen Kopf bewahren.

26. Minute:
tor Toooooooooooooor für 1860 München, 1:0 durch Rubin Okotie!!! Der Angreifer profitiert von einem Fehler im Spielaufbau der Pfälzer. Löwe greift nicht ernsthaft an, so dass der Österreicher von halbrechts aus 14 Metern mit links abziehen kann. Dabei hat er Glück, dass Heintz unhaltbar abfälscht.

25. Minute:
Ganz bitter in jedem Fall für die Lauterer, die hier losgelegt haben wie die Feuerwehr und jetzt drei Viertel des Spiels in Unterzahl agieren müssen!

24. Minute:
Sein Vertreter Müller muss bei dem Freistoß von Adlung nicht eingreifen, das Leder fliegt fast zwei Meter über das Tor.

23. Minute:
Solche Situation hat Manuel Neuer im Herauslaufen bei der WM stets gemeistert, Sippel hatte hingegen Pech und steht jetzt nicht mehr auf dem Feld.

22. Minute:
Für den neuen Torwart muss der agile Ring weichen.

21. Minute:
auswechslung Marius Müller kommt für Alexander Ring ins Spiel

20. Minute:
rot Tobias Sippel ist gegen den heranstürmenden Wood ganz weit aus seinem Strafraum geeilt und kann klären. Der Lauterer beteuert mit der Brust, Dankert hat ein Handspiel gesehen. Sehr, sehr knifflige Entscheidung!

19. Minute:
Adlungs Hereingabe von der rechten Seite ist harmlos. Viel gefährlicher wird es beim Konter der Roten Teufel, aber Ring verzieht aus 22 Metern komplett.

18. Minute:
ecke Auf der anderen Seite klärt Matmour gegen Adlung zur Ecke für die Sechziger.

18. Minute:
Kiraly hat den Ball von Matmour diesmal sicher.

17. Minute:
Löwe trifft Kagelmacher mit einer Flanke an der Hand, es gibt Freistoß am linken Strafraumeck.

17. Minute:
Die Dreierkette der Löwen steht noch nicht sattelfest, die Gäste können froh sein, dass sie noch nicht zurückliegen.

15. Minute:
Sippel muss das erste Mal ernsthaft eingreifen, pariert den strammen Schuss von Wood aus 22 Metern aber stark.

15. Minute:
chance Gaus zieht gegen Kagelmacher stark nach innen und schließt aus 15 Metern ab. Kiraly hat viel Glück, dass der Ball ganz knapp am kurzen Pfosten vorbeirollt, da wäre er machtlos gewesen!

15. Minute:
Ring steht bei Matmours Zuspiel auf der rechten Außenbahn hauchdünn im Abseits, richtige Entscheidung des Schiri-Gespanns.

14. Minute:
Leonardo geht gegen Karl ins Dribbling, wird aber 25 Meter vor dem Kasten von dem Lauterer gestört. Die Gastgeber machen hier bislang den etwas besseren Eindruck.

13. Minute:
Zimmer lässt einen Einwurf der Gäste locker ins Toraus laufen, clever gemacht vom Youngster.

12. Minute:
Beide Mannschaften werfen sich in jeden Zweikampf, die Intensität ist sehr hoch. Mal schauen, ob die beiden Teams das an dem lauen Sommerabend durchhalten können.

11. Minute:
Ähnliche Szene im anderen Sechzehner: Gaus schließt vom Elfmeterpunkt nicht direkt ab, sondern vertändelt den Ball bei der Annahme.

10. Minute:
Jetzt ist für die Löwen mal Platz zum Kontern, Okotie legt stark ab für Leonardo, der aus 16 Metern abziehen könnte. Stattdessen macht der Mittelfeldspieler einen Schlenker zu viel und verliert dabei die Kugel.

9. Minute:
Beide Mannschaften spielen sehr offensiv, attackieren früh. Dadurch sehen die Zuschauer von Beginn an eine unterhaltsame Begegnung.

8. Minute:
Hoppla! Kiraly sieht Löwes Hereingabe ganz spät und klärt unfreiwillig mit dem Gesicht! Gerade noch einmal gut gegangen aus Sicht der Gäste.

7. Minute:
Bedia foult Ring auf der linken Abwehrseite der Münchener, Löwe legt sich den Ball knapp neben der Seitenlinie zurecht.

6. Minute:
Erneut kann Sippel den Ball nicht richtig klären, aber Leonardo kann das Spielgerät nicht richtig kontrollieren, sonst hätte der Brasilianer aus gut 45 Metern direkt aufs Tor zielen können.

5. Minute:
Die Gäste attackieren sehr früh, offenbaren dadurch aber in der Hintermannschaft schon einige Lücken.

5. Minute:
Die Löwen machen das Spiel nach dem stürmischen Start der Gastgeber jetzt erst einmal ruhig.

4. Minute:
Jenssen schickt Lakic steil, aber Kiraly hat erneut aufgepasst und ist vor dem Angreifer am Ball.

4. Minute:
Ein munterer Beginn am Betzenberg, der gleich die Fans mitnimmt. Die knapp 30.000 Fans sind voller Erwartungsfreude.

3. Minute:
Die Gäste reagieren mit einem Distanzschuss, den Sippel aber locker festhalten kann.

2. Minute:
chance Nach einem Missverständnis in der Löwenabwehr taucht Matmour frei vor Kiraly auf, beweist dann aber einmal mehr, dass er das Toreschießen nicht erfunden hat. Mit links scheitert er an dem langen Bein des Ungarn!

1. Minute:
Sippel trifft den Ball beim Befreiungsschlag nicht richtig und hat Glück, dass die Kugel keinem Gästespieler vor die Füße fällt.

1. Minute:
Auf geht's, Schiri Bastian Dankert aus Rostock pfeift die Partie an.

In der zweiten Liga spricht die Bilanz klar für die Gastgeber, die sieben von zwölf Duellen für sich entschieden. Die Münchener warten dabei sogar seit 2009 auf einen Treffer gegen den ihren Angstgegner, der seither fünf von sechs Spielen gewann.

Beide Fanlager sind gut miteinander befreundet, doch die ersten drei Punkte der Saison soll dann bitteschön das eigene Team behalten.

Bei den Löwen hat nicht nur auf der Trainerbank ein Umbruch stattgefunden, auch auf dem Platz hat sich einiges getan: Neben den Routiniers Daniel Bierfoka und Benny Lauth haben auch Moritz Stoppelkamp und Yuya Osako den Verein verlassen. In der Offensive müssen jetzt vor allem Daniel Adlung, Rubin Okotie und Bobby Wood Verantwortung übernehmen, denn der Angriff war zuletzt stets die Schwachstelle der Münchener. Für die kreativen Momente soll der neue Spielmacher Edu Bedia sorgen.

Die Roten Teufel gehen die Saison in ungewohnten orange-roten Trikots und dem neuen Sportdirektor Markus Schupp an. Personell gab es eine Verjüngungskur, insbesondere im Angriff. Mit Simon Zoller Mohamadou Idrissou und Albert Bunjaku sind gleich drei arrivierte Stürmer weg, auch Rechtsverteidiger Florian Dick hat den FCK verlassen. Die Hoffnungen ruhen nun auf vielen jungen, talentierten Spielern, der prominenteste Neuzugang ist sicherlich Angreifer Philipp Hofmann. In der Startelf stehen aber elf Spieler, die in der letzten Saison schon für die Pfälzer aktiv waren.

Kaiserslauterns Trainer Kosta Runjaic gibt sich etwas vorsichtiger: "Wir haben viele junge Spieler, das benötigt Zeit und Geduld." Für den Erfolg setzt er auf ein Publikum, das sich mit der jungen Mannschaft und ihrer offensiven Spielweise identifiziert: "Wir brauchen das alte Betze-Gefühl!"

"Wir wollen aufsteigen", nimmt der neue Trainer der Sechziger, Ricardo Moniz, kein Blatt vor den Mund. "Jetzt wird es erst einmal Zeit, dass es wieder losgeht!"

Zum Abschluss des ersten Spieltags treffen auf dem Betzenberg zwei Traditionsvereine zu einem heißen Duell aufeinander. Denn sowohl die Roten Teufel als auch die Löwen sehen sich als Aufstiegskandidaten, daher muss zum Auftakt gleich ein Erfolgserlebnis her.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20 Uhr vom Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen 1860 München.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal