Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Optik Rathenow - St. Pauli live: DFB-Pokal im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Optik Rathenow - St. Pauli 1:3

15.08.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Nöthe (9.)

0:2 Budimir (31.)

0:3 Nöthe (51.)

1:3 Printemps (83.)

16.08.2014, 15:30 Uhr
Rathenow, Stadion Vogelgesang
Zuschauer: 4.500 (ausverkauft)

Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel Optik Rathenow gegen den FC St. Pauli. Hier geht es um 17.45 Uhr mit der Partie Wehen Wiesbaden gegen den 1. FC Kaiserslautern weiter. Dranbleiben!

Der FC St. Pauli erledigt die Pflichtaufgabe bei Optik Rathenow weitgehend souverän und siegt im Havelland mit 3:1. Der Oberligist aus Brandenburg konnte seine Nervosität erst nach gut einer halben Stunde ablegen - da stand es aber schon 0:2 aus Sicht der Rathenower. St. Pauli tat nicht mehr als notwendig, ließ in der Schlussphase sogar noch den Ehrentreffer der Gastgeber zu - und zieht dennoch sicher in die zweite Runde ein.

90. Minute:
Aus! Nach 58 Sekunden Nachspielzeit pfeift Schiedsrichter Sven Jablonski die Partie ab.

90. Minute:
gelb Baldé senst Gonther heftig um und sieht eine weitere Gelbe Karte in dieser Partie.

89. Minute:
chance Kalla treibt den Ball durch die Mitte nach vorne, legt nach rechts raus auf Thy. Dessen Flachschuss aus 16 Metern streicht nur knapp am langen Pfosten vorbei!

88. Minute:
Rathenow drängt noch einmal in Richtung Hamburger Strafraum, kann sich dort aber nicht mehr durchsetzen.

87. Minute:
St. Pauli ist nun nicht mehr ganz bei der Sache, überlässt Rathenow viele Räume.

86. Minute:
Auf den Rängen an der Längsseite feiern die Hamburger Fans lautstark. Sie konnten lange keinen Sieg mehr bejubeln.

85. Minute:
Den Ehrentreffer haben sich die Brandenburger redlich verdient. Oder geht in den letzten fünf Minuten etwa noch mehr für Rathenow?

84. Minute:
gelb Printemps reißt sich beim Torjubel das Trikot herunter und sieht dafür Gelb.

83. Minute:
tor Toooooooooor für Rathenow! Printemps trifft nach einem Baldé-Anspiel von links aus 17 Metern ins lange Eck, weil er nicht richtig angegriffen wird!

82. Minute:
auswechslung John Verhoek kommt für Ante Budimir ins Spiel

81. Minute:
chance Das gibt es doch nicht! Budimir ist auf der linken Seite auf und davon. Allein vor Keeper Subke stehend verzeiht der Kroate mit rechts aus 14 Metern!

80. Minute:
Brecht hält Maier bei einem Angriffsversuch an der linken Seitenauslinie fest, kommt aber ohne Verwarnung davon.

79. Minute:
auswechslung Tom Trybull kommt für Christopher Buchtmann ins Spiel

78. Minute:
Maier steckt für Budimir am 16er durch, doch der Kroate steht erneut im abseits.

77. Minute:
Rzakowski versucht es von der rechten Seite mit einer hohen Flanke, die zum Torschuss wird. Aber Subke pflückt den Ball am langen Pfosten sicher runter.

76. Minute:
gelb Kalla setzt sich etwas zu hart gegen Baldé durch und sieht dafür die Gelbe Karte.

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde hat in Rathenow begonnen. Der Fünftligist wirk noch erstaunlich agil und fit und kann mit dem 0:3 auch ganz zufrieden sein.

74. Minute:
Maier lässt auf der linken Seite Wilcke stehen, flankt an den langen Pfosten, wo Budimir aber im Abseits steht.

73. Minute:
Maier spielt einen langen Ball in den 16er auf Thy, doch Delvalle passt auf und klärt vor dem Hamburger.

72. Minute:
auswechslung Joshua Breto kommt für Murat Turhan ins Spiel

71. Minute:
Erneut haut Leroy den folgenden Freistoß nur in die Mauer. Das gelang dem Rathenower in der ersten Hälfte aber noch besser.

70. Minute:
Auf der Gegenseite gibt es einen Freistoß für Rathenow. Leroy steht 28 Meter vor dem Tor bereit.

69. Minute:
Unglückliche Aktion! Subke prallt bei einem Abwehrversuch mit Rzatkowski im 16er zusammen und räumt den Hamburger ab. Da lag keine Absicht vor, Schiri Jablonski lässt weiterspielen.

68. Minute:
Der Eckball wird abgewehrt, Rathenow erhält dazu noch einen Freistoß.

67. Minute:
ecke Und gleich die nächste Ecke hinterher. Nun läuft Rzatkowski von links an.

66. Minute:
ecke Auf der Gegenseite schlägt Maier eine Ecke für St. Pauli herein, die aber nichts einbringt.

65. Minute:
ecke Regulski tritt einen weiteren Rathenower Eckball von rechts herein. Cetin köpft aus elf Metern, verfehlt das Tor aber klar.

64. Minute:
St. Pauli marschiert weiter nach vorne, ist aber in den Offensivaktionen nicht zwingend genug.

63. Minute:
chance Nun probiert es Rzatkowski aus der Distanz. Subka hält den Schuss des Hamburgers sicher!

62. Minute:
chance Erste Aktion von Thy! Der scheitert mit seinen Schuss von rechts aus spitzem Winkel an Rathenow-Keeper Subke!

61. Minute:
auswechslung Lennart Thy kommt für Christopher Nöthe ins Spiel

60. Minute:
Eine Stunde ist nun gespielt in Rathenow, wo die Pokal-Überraschung ausbleiben dürfte. Nach dem dritten Hamburger Tor ist hier alles entschieden.

59. Minute:
St. Pauli ist wieder komplett. Buchtmann ist nach längerer Behandlungspause (Foul von Cetin) nun wieder auf dem Feld.

58. Minute:
chance Nöthe schiebt nach Budimir-Zuspiel erneut ein, steht bei seinem Tor aus kurzer Distanz aber klar im Abseits. Der Treffer zählt nicht.

57. Minute:
Leroy tritt einen Freistoß aus 35 Metern nur halbhoch, aber der Ball geht mitten durch die Mauer der Hamburger hindurch. Doch kein Rathenower kommt noch ran.

56. Minute:
chance Nöthe legt an der Strafraumgrenze auf Maier ab, der noch ein paar Schritte in den 16er macht - und aus zehn Metern links am Tor vorbeischießt!

55. Minute:
Kalla schickt Rzatkowski mit einem ganz langen Ball auf der rechten Seite steil. Aber der Pass ist zu ungenau und geht ins Aus.

54. Minute:
Glück für Cetin, der nach seinem Foul mit einer Ermahnung durch Schiri Jablonski davonkommt.

53. Minute:
Cetin steigt Buchtmann mit den Stollen auf den linken Fuß. Der Hamburger muss auf dem Platz behandelt werden, die Partie ist unterbrochen.

52. Minute:
Das sah aus wie im Training. Nöthe schloss eine Ballstaffette über Budimir, Rzatkowski und Buballa sicher ab.

51. Minute:
tor Toooooooor für St. Pauli! 0:3 durch Nöthe, der völlig freistehend eine Buballa-Flanke von der linken Seite genau von der Fünfmeterraumlinie ungehindert einköpft!

50. Minute:
Rathenow macht die Räume eng im Mittelfeld. Da gibt es kaum ein Durchkommen für die Hamburger.

49. Minute:
Bislang beträgt die Fehlpassquote auf Seiten der Rathenower 34,6 Prozent. St. Pauli kommt auf gut 13 Prozent Fehlpässe.

48. Minute:
Die Brandenburger lassen den Ball nun sicher hinten durch die eigenen Reihen laufen. Nach vorne bieten sich aber keine freien Mitspieler an.

47. Minute:
Rathenow beginnt gut, der eingewechselte Baldé drängt über links nach vorn, setzt sich dann aber unfair gegen Schachten ein.

46. Minute:
auswechslung Eliseu Baldé kommt für Martin Skrehot ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Jablonski pfeift die zweite Hälfte an. St. Pauli hat Anstoß.

Mit 0:2 liegt Rathenow zur Pause gegen St. Pauli hinten. Der Fünftligist wurde nach einer halben Stunde Spielzeit mutiger und kam zu durchaus ansehnlichen Aktionen vor dem Hamburger Tor. Die größte Chance vergab Wilcke, der kurz vor dem Halbzeitpfiff nur das Außennetz traf. St. Pauli hatte die Partie allerdings über weite Strecken im Griff, zeigte sich beim Nutzen der wenigen Tormöglichkeiten aber zu unkonzentriert. Dagegen bewiesen die Brandenburger vor allem in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte, dass sie sich hier nicht ohne Weiteres geschlagen geben wollen. Für Optik könnte im zweiten Durchgang tatsächlich noch was drin sein. Es bleibt spannend im Stadion Vogelgesang.

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang. Schiedsrichter Sven Jablonski pfeift zur Pause.

45. Minute:
chance Und noch einmal kommt Rathenow vors Tor! Regulski zieht aus 16 Metern ab, Printemps rutscht am langen Pfosten knapp am Ball vorbei!

44. Minute:
ecke Gefährlich! Die folgende Ecke durch Leroy von links setzt Wilcke am langen Pfosten aus kurzer Distanz nur ans Außennetz!

43. Minute:
chance Gut gemacht! Leroy zieht einen Freistoß von der linken Seite direkt vors Tor. Tschauner lenkt den Ball gerade noch über die Latte!

42. Minute:
Turhan sprintet bis an den Strafraum, will dann nach innen flanken. Ziereis ist mit dem Kopf zur Stelle und wehrt ab.

41. Minute:
Kalla tritt Oumari am Rathenow-Strafraum von hinten um, kommt aber mit einer Ermahnung des Schiris davon. Da hätte es auch Gelb geben können.

40. Minute:
Buballa marschiert auf der linken Seite fast bis zur Eckfahne, schlägt dann aber eine schlecht Flanke nach innen.

39. Minute:
ecke Den folgenden Eckball zieht Leroy von links scharf vors Tor. St. Paul hat Probleme, den Ball wieder rauszubekommen

38. Minute:
chance Stark gemacht! Leroy hämmert den folgenden Freistoß aus 30 Metern aufs Tor. Tschauner reißt die Fäuste hoch und lenkt den Ball gerade noch zur Ecke!

37. Minute:
gelb Ziereis trifft Turhan bei einer Abwehraktion mit dem Fuß im Gesicht und sieht zurecht die Gelbe Karte.

36. Minute:
St. Paulis Neuzugang Budimir hat mit dem 2:0 eben sein erstes Pflichtspieltor für die Hamburger geschossen.

35. Minute:
Turhan läuft mit dem Ball an der rechten Seitenlinie ins Aus. Die Rathenower wirken in vielen Aktionen doch sehr nervös.

34. Minute:
St. Pauli liegt an diesem Pokal-Samstag vorn: Kein Klub führt momentan höher als die Hamburger...

33. Minute:
Printemps setzt sich links gegen Rzatkowski durch und flankt in die Mitte. Den abgewehrten Ball nimmt Regulski direkt, verzieht aus 16 Metern aber komplett.

32. Minute:
auswechslung Bene Brecht kommt für Marek Novak ins Spiel

31. Minute:
tor Tooooooor für St. Pauli! 0:2 durch Budimir, der einen Pass von Rzatkowski im 16er aufnimmt und mit seinem Flachschuss aus 14 Metern von links Subke keine Chance lässt!

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun rum in Rathenow, wo die Gastgeber langsam etwas mutiger werden.

29. Minute:
Printemps kann sich an der linken Eckfahne nicht gegen Schachten durchsetzen und verliert den Ball.

28. Minute:
chance Maier flankt von der linken Seite hoch in den Strafraum. Den folgenden Kopfball von Nöthe kann Subke sicher runterpflücken.

27. Minute:
Rathenows Leroy hatte bisher zehn Ballkontakte, verlor die Kugel nur einmal.

26. Minute:
Leroy legt Maier im Mittelfeld. Der folgende Freistoß bringt nichts ein.

25. Minute:
St. Pauli dominiert die Partie zwar erwartungsgemäß, spielt sich aber kaum Torchancen heraus.

24. Minute:
ecke Buballa tritt eine Ecke von der rechten Seite herein, der folgende Kopfball von Ziereis ist zu unplatziert und geht daneben.

23. Minute:
chance Rzatkowski schickt Nöthe steil in den Rathenower Strafraum, dessen Schuss aus spitzem Winkel Subke aber gerade noch abwehren kann!

22. Minute:
Einen langen Abschlag von Subke muss Schachten mit einem Rückpass auf Tschauner klären.

21. Minute:
Der Ball ist im Hamburger Strafraum! Aber Printemps kann die Kugel nicht kontrollieren, die dann ins Toraus rollt.

20. Minute:
Den folgenden Freistoß haut Maier mit rechts nur halbhoch in die Rathenower Mauer. Das war schwach.

19. Minute:
Leroy grätscht Rzatkowski vor dem Strafraum von hinten um. Es gibt einen Freistoß für St. Pauli.

18. Minute:
gelb Regulski grätscht mit gestrecktem Bein in Ziereis rein und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

17. Minute:
Leroy treibt den Ball die rechte Seitenlinie entlang, sein Pass in die Mitte wird aber von Kalla abgefangen.

16. Minute:
Der Fünftligist müht sich, den Weg in Richtung St.-Pauli-Strafraum zu finden. Aber für die Brandenburger ist 25 Meter vor dem Tor Schluss mit der Vorwärtsbewegung.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt in Rathenow, wo es nicht so aussieht, als könnte es hier eine Pokal-Sensation geben.

14. Minute:
Alles wieder gut am Himmel: Die Sonne ist herausgekommen und lässt die Fans die Regenschirme einklappen.

13. Minute:
Budimir stürmt über links in den Strafraum, legt flach in die Mitte. Aber diese Hereingabe fängt Subke sicher weg.

12. Minute:
Buchtmann schlägt einen Freistoß aus der rechten Hälfte an den Fünfmeterraum, wo Subke den Ball erst im Nachfassen hat.

11. Minute:
Rathenow hat in den ersten Minuten dieser Partie eine Ballbesitzquote von nur 27 Prozent.

10. Minute:
Zehn Minuten sind in Rathenow nun gespielt und die Hamburger Führung war überfällig. Für die stark kritisierten Kiezkicker ist Rathenow bislang der richtige Aufbaugegner.

9. Minute:
tor Toooooooooor für St. Pauli! 0:1 durch Nöthe, der nach der abgewehrten Ecke eine Hereingabe von Maier von der linken Seite per Kopf mit einer Bogenlampe aus elf Metern im rechten Winkel versenkt!

9. Minute:
ecke Maier tritt den ersten Eckball für St. Pauli von links herein.

8. Minute:
St. Paulis Trainer Vrabec tigert nervös vor seiner Bank herum. Er scheint noch nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft zu sein.

7. Minute:
Rathenow-Keeper Subke haut einen Flachabstoß weit in die Hamburger Hälfte hinein. Regulski kommt beim Kopfballduell gegen Gonther aber zu spät.

6. Minute:
Glück für Rathenow in dieser Situation. Diese Großchance für die Hamburger hat Nöthe überhastet vergeben.

5. Minute:
chance Das gibt es doch nicht! Budimir köpft vom Elfmeterpunkt an die Latte, im Nachschuss trifft Nöthe aus kurzer Distanz nur den linken Pfosten!

4. Minute:
Aus Hamburg sind fast 2.400 Fans mit ins Havelland gereist. Auf den flachen Rängen rund ums Spielfeld dominiert Braun-Weiß.

3. Minute:
St, Pauli agiert gleich mit langen Bällen in die Spitze. Aber die kommen vorerst nicht an.

2. Minute:
Regen über Rathenow. Der Wettergott meint es nicht gut mit beiden Teams und den Zuschauern. Aber der Rasen sieht einigermaßen gut bespielbar aus.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Sven Jablonski pfeift die Partie an. Rathenow hat Anstoß.

Dagegen fehlen den Hamburgern weiter die angeschlagenen Kringe, Sobiech und Halstenberg. In der Woche trainierte der Zweitligist unter Ausschluss der Öffentlichkeit, Coach Vrabec wollte so die Konzentration auf die Pokalpartie noch erhöhen. "Das muss heute kein Schützenfest werden", sagt Torwart Tschauner, "aber wir müssen gewinnen."

Die Pokal-Historie der letzten Jahre von St. Pauli ist keine gute. So schieden die Hamburger vorige Saison in der ersten Runde bei Drittligist Preußen Münster aus. "Dieses Mal müssen wir unsere Pokalaufgabe bewältigen", verspricht Innenverteidiger Gonther, "und zwar egal wie." Der Kapitän ist nach einer Kniereizung wieder fit und kann auflaufen.

Tor-Therapie oder kompletter Fehlstart? Mit St. Pauli tritt ein Klub unter starkem Erfolgsdruck beim Oberligisten an. Die Hamburger holten in der 2. Liga aus den ersten beiden Partien nur einen Punkt, Trainer Roland Vrabec steht bereits stark in der Kritik. Der nahm sein Team in die Pflicht: "Wir müssen uns durchsetzen ? ohne Wenn und Aber."

Optik-Trainer Kahlisch muss heute gegen die Hamburger auf gleich zwei Leistungsträger verzichten: Bahr und Cankaya fallen verletzt aus. Dennoch hoffen die Brandenburger, die sich über eine Garantieeinahme von 140.000 Euro freuen dürfen, auf eine Sensation. Doch der letzte ? und einzige ? Fünfligist, der es im DFB-Pokal in die zweite Runde schaffte, war 2001 der SSV Ulm.

Im Sommer verließen den Regionalliga-Absteiger 15 Spieler, Trainer Ingo Kahlisch baut nun eine Klasse tiefer ein neues Team auf. Der 58-Jährige ist seit 25 Jahren Coach bei Rathenow, hatte den Posten noch zu DDR-Zeiten übernommen. Vorige Saison ließen die Rathenower aufhorchen, als sie in der ersten DFB-Pokalrunde dem FSV Frankfurt erst in der Verlängerung unterlagen.

Festtag in Rathenow: Zwar kommt mit dem FC St. Pauli "nur" ein Zweitliga-Klub nach Brandenburg, aber für den Fünftligisten ist es das Spiel des Jahres im mit 4.500 Zuschauern (Vereinsrekord!) ausverkauften Stadion Vogelgesang. Der FSV begann in der Oberliga Nordost mit zwei Siegen, kam auch im Landespokal locker weiter. Doch die Havelstädter befinden sich komplett im Umbruch.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel der 1. Hauptrunde FSV Optik Rathenow gegen den FC St. Pauli.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal