Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Trier - Freiburg live: DFB-Pokal im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Trier - Freiburg 0:2

16.08.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Schuster (51.)

0:2 Guedé (68.)

17.08.2014, 16:00 Uhr
Trier, Moselstadion
Zuschauer: 5.292

Das war's vom Spiel in Trier. Jetzt sind wir mit dem Live-Ticker von den restlichen Sonntagsspielen der 1. Pokalrunde live für Sie dabei.

Der SC Freiburg nimmt die Pokalhürde Trier denkbar knapp und feiert einen schmucklosen 2:0-Arbeitssieg beim Viertligisten. Doch gerade in der ersten Hälfte hatten die Breisgauer mehr als nur kleine Probleme und hätten auch in Rückstand geraten können. Nach der Pause allerdings schwanden bei den Gastgebern die Kräfte und zudem erwies Hollmann seinem Team einen Bärendienst als er Freiburgs Philipp im eigenen 16er foulte. den fälligen Elfmeter verwertete Schuster zur Freiburger Führung (51.). Als dann Guede in der 68. Minute zum 2:0 abstaubte, war de Partie endgültig enschieden. Freiburg erledigt die Pflichtaufgabe, mehr nicht.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Freiburg setzt sich in Trier mit 2:0 durch.

90. Minute:
Die Hälfte der Nachpielzeit ist bereits rum. Pekovic' Hereingabe auf Carlier in den Freiburger 16er ist zu scharf. Hier passiert nichts mehr.

90. Minute:
Es werden drei Minuten Nachpielzeit angezeigt.

90. Minute:
gelb Noch einmal ein rüdes Foul. Dündar holt Guede hart von den Beinen und sieht auch noch Gelb.

89. Minute:
Die Fans der Gastgeber sind alles andere als enttäuscht. Da ist keiner vorzeitig gegangen.

88. Minute:
chance Fast das 0:3! Freiburgs Freis hat halblinks am 16er freie Schussbahn, zieht ab und setzt das Leder nur um Zentimeter flach am linken Pfosten vorbei!

87. Minute:
Trier hat heute besonders in der ersten Hälfte überzeugt, danach schwanden die Kräfte zusehends.

86. Minute:
Der eingewechselte Kerk hat noch Lust, startet links im Sprintteempo, aber dann ist links am 16er der Gastgeber Endstation.

85. Minute:
Freibureg will offenbar gar nicht mehr in die Nähe des Trierer Tores kommen und passt im Mittelfeld fast nur quer.

83. Minute:
ecke Die Trierer Ecke im Anschluss verpufft....

82. Minute:
chance Und dann noch einmal die Chance für Trier! Denis Pozder mit dem satten Abschluss und Mielitz drückt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte!

82. Minute:
Das war der dritte und letzte Wechsel der Freibruger. Eine eher mittelmäßige Vorstellung von Klaus.

81. Minute:
auswechslung Sebastian Freis kommt für Felix Klaus ins Spiel

80. Minute:
Das Spiel plätschert jetzt so dahin. Trier kann nicht mehr, Freiburg muss nicht mehr.

21. Minute:
gelb Gelb für Robin Garnier

78. Minute:
auswechslung Ugur Dündar kommt für Ajdin Zeric ins Spiel

78. Minute:
In den letzten Minuten kann Trier zwar noch einmal etwas mehr Ballkontakte verzeichnen, aber gefährlich wird's dabei nicht.

50. Minute:
gelb Hollmann sieht für sein Foul zudem Gelb.

76. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Eintracht Trier hier rund 34 % Ballbesitz.

75. Minute:
SCF-Coach Streich blickt inzwischen viel freundlicher, das Spiel dürfte für Freiburg durch sein.

74. Minute:
auswechslung Sebastian Kerk kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

74. Minute:
Luis fragt: "Hat Trier Chancen auf den Ausgleich?" Aktuell eher nicht...

73. Minute:
Der ausgepowerte Erich Sautner geht vom Platz und macht Platz für Becker.

72. Minute:
auswechslung Boris Becker kommt für Erich Sautner ins Spiel

72. Minute:
Die ganz große Spannung kommt hier nicht mehr auf. Freiburg diktiert das Spiel nun fast nach Belieben.

71. Minute:
Trier wird gleich wechseln, Boris Becker wird kommen. Kein Scherz, der Mann heißt so.

70. Minute:
gelb Triers Anton legt Freiburgs Frantz im Mitttelfeld und sieht ebenfalls Gelb.

69. Minute:
Das wars dann wohl für Trier, das in Hälfte zwei einfach auc kräftemäßig am Ende zu sein scheint.

68. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Freiburg geht durch Karim Guedé mit 2:0 in Führung! Triers Hollmann leitet im eigenen 16er unglücklich per Kopf auf Schmid weiter! Der scheitert noch am guten Reisacher, doch den Abpraller verwertet Guedé aus der Nahdistanz zur Vorentscheidung!

68. Minute:
Die Gäste spielen die Ecke kurz, aber im Anschluss entwickelt sich keine Torgefahr.

68. Minute:
ecke Vor den Toren tut sich aktuell fast nichts. Freiburg mit dem Vorstoß und Günter erzwingt die SCF-Ecke.

67. Minute:
Warum nicht. Freiburgs Youngster Philipp mit dem Distanzschuss aus fast 30 Metern, aber recht deutlich vorbei.

66. Minute:
Freiburg kann sich aktuell nur noch selbst schlagen. Trier wirkt etwas müde und der Bundesligist hat die Sache scheinbar im Griff.

65. Minute:
Triers Routinier Sautner müht sich links am Flügel, kommt aber nicht an Freiburgs Sorg vorbei.

64. Minute:
Eine etwas enttäuschen Kulisse heute in Trier. Nur 5.292 Fans im Mosel-Stadion wollen diese Pokalpartie sehen.

63. Minute:
Ganz sicher pflückt Mielitz eine Trierer Freistoßflanke im eigenen 5er herunter.

63. Minute:
In der zweiten Hälfte gelingt es den Gastgebern nicht mehr, eine Lücke im SCF-Abwehrverbund zu finden.

62. Minute:
Garnier hatte eine starke erste Hälfte gespielt, danach ist er abgetaucht.

61. Minute:
auswechslung Denis Pozder kommt für Robin Garnier ins Spiel

61. Minute:
Wieder Schmid mit der Gästeecke von links. Kempf verlängert am 5er per Kopf, aber ins Toraus...

61. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

60. Minute:
Gefährlich segelt eine Trierer Freistoßflanke hoch durch den Freiburger 16er, aber Hollmann kommt nicht ran.

60. Minute:
Noch ist eine halbe Stunde zu spielen. Bislang hat Eintracht Trier hier rund 33 % Ballbesitz.

59. Minute:
Die Fans im Moselstadion geben noch einmal alles und feuern ihre Eintacht lautstark an.

58. Minute:
Schon jetzt lassen sich die Gäste recht viel Zeit Abschlägen und Einwürfen. Etwas früh.

57. Minute:
Trier scheint allerdings noch am Rückstand zu knabbern. Die Fehlerquote bei den Gastgebern ist nun recht hoch.

56. Minute:
Schmids Freistoßflanke von rechts findet zwar den aufgerückten Sorg im 16er, doch dessen Kopfball ist zu harmlos...

55. Minute:
Mal sehen, ob die Führung dem Bundesligisten mehr Sicherheit gibt. Bislang ist das noch nicht der Fall.

54. Minute:
Dann der Konter der Gastgeber. Links geht Garnier, er suicht Anton zentral vorm Freiburger Tor, aber der Pass kommt nicht an. Da war mehr drin!

54. Minute:
Schmid mit der Ecke des SCF von links. Doch der Ball kommt zu flach und wird von den Trieren abgewehrt!

53. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

53. Minute:
Freiburg kann von Glück reden, aus dem Spiel heraus hatten die Gäste kaum Torchancen.

52. Minute:
Triers Coach Rubeck beschwert sich mehr als lautstark beim Schiri über den Elfer und muss auf die Tribüne!

51. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Freiburgs Kapitän Schuster trifft vom Punkt zum Freiburger 1:0! Eiskalt verlädt er Keeper Reisacher und trifft fast mittig. Reisacher liegt rechts im Eck!

50. Minute:
elfer Triers Hollmann legt Maximilian Philipp im 16er. Elfmeter für den SCF!

50. Minute:
Und das nächste Foul. Triers Anton grätscht von hinten in die Beine von Kempf....

49. Minute:
Wie in der ersten Hälfte ist die Partie im Minutentakt wegen kleineren und größeren Fouls unterbrochen. Schön ist anders.

47. Minute:
Torge Hollmann macht zunächst humpelnd weiter. Das war ein übles Foul des Freiburgers.

46. Minute:
Und es geht ruppig los, Freiburgs Guede trifft Torge Hollmann übel am Knöchel. Wieder lässt Kampka die Karte stecken.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Kampka hat die zweite Hälfte angepfiffen. Eintracht Trier hat nun Anstoß.

Viel Applaus für Gastgeber Trier im Moselstadion zur Pause. Der Viertligist hält hier stark gegen Bundesligist dagegen und hatte sogar ein kleines Chancenplus im ersten Durchgang. Freiburg muss sich sich hier ordentlich steigern, soll die Blamage verhindert werden. Zudem muss der SCF im zweiten Durchgang ohne den verletzt ausgewechselten Mehmedi auskommen. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Und dann ist Halbzeit im Moselstadion, Eintracht Trier hält das 0:0 gegen Freiburg zur Pause.

45. Minute:
Es werden zwei Minuten im ersten Durchgang nachgespielt.

45. Minute:
Noch einmal Freiburg, aber Schmids harte Hereingabe von links findet keinen Abnehmer im 16er.

44. Minute:
Admir Mehmedi scheint mit Leistenproblemen runtergegangen zu sein. Das ist bitter für die Breisgauer.

43. Minute:
auswechslung Karim Guedé kommt für Admir Mehmedi ins Spiel

43. Minute:
Freiburg wird gleich mit Karim Guedé einen frischen Offensivmann bringen. Mehmedi scheint angeschlagen zu sein.

42. Minute:
Es ist eine zähe Partie mit nur wenigen Torraumszenen. Trier fightet weiter um jeden Ball.

41. Minute:
SCF-Coach Streich hat nun seine Auswechselspieler zum warm machen geschickt. Zufrieden kann er nicht sein.

40. Minute:
gelb Freiburgs Krmas kann Triers Anton am Flügel nur per Foul stoppen und holt sich ebenfalls Gelb ab.

39. Minute:
Es ist schon enttäuschend, wie wenig dem Bundesligisten hier einfällt. Der lange Ball auf Schmid und der verstolpert.

38. Minute:
Sautenr kann weiter machen. Er bekommt seinen Applaus und nun lässt sich auch mal die Sonne blicken.

37. Minute:
Sautner hat etwas abbekommen und wird behandelt. Das nutzt Triers Coach Rubeck gleich zu weiteren taktischen Anweisungen und die Spieler zu einer Trinkpause.

35. Minute:
SCF-Coach Strecih sitzt noch relativ gelassen auf seiner Bank. Mal sehen, wie lange noch.

34. Minute:
Die Fehlpassquote der Gäste steigt. Einzig der Distanzschuss von Kempf sorgte zuletzt für Gefahr.

33. Minute:
Jeder gewonnene Zweikampf wird weiter frenetisch von den Trierer Fans beklatscht. Die Gastgeber sind gallig unterwegs.

32. Minute:
chance Was für ein Pfund! Freiburgs Kempf knallt die Kugel aus fast 25 Metern an den Querbalken! Da wäre Triers Keeper Jerome Reisacher machtlos gewesen!

31. Minute:
Seit der 7. Minute hat der SC Freiburg nicht mehr ernsthaft aufs Trierer Tor geschossen!

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Inzwischen hat Eintracht Trier hier rund 34 % Ballbesitz. Die Partie ist ausgeglichener.

29. Minute:
Freiburgs Angriffsversuche enden aktuell meist noch weit vorm 16er der Trierer. Harmlos ist das.

28. Minute:
Wenn Trier so weiter macht, wird der Viertligist kaum mit allen elf Mann den Platz verlassen.

27. Minute:
gelb Und wieder ist die Partie unterbrochen. Triers Sautner hat gegen Günter den Fuß drüber gehalten und sieht ebenfalls Gelb.

26. Minute:
Inzwischen könnte sich der Bundesligist nicht einmal über einen Rückstand beschweren. Trier ist aktiver.

24. Minute:
gelb Zeric kann Mehmedi nur per Foul stoppen und sieht die erste Gelbe der Partie.

24. Minute:
Die Ecke kommt vors Tor der Gäste und am 5er steigt Bucher am höchsten. Seinen Kopfball pflückt Mielitz aber gnaz sicher herunter!

23. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Trier 05

23. Minute:
chance Freiburg wirkt in der Abwehr nicht sattelfest! Sautner kommt aus 9 Metern zum Schuss und Mielitz kann gerade noch mit dem Körper im bedrohten Eck abwehren!

22. Minute:
Freiburg sollte gewarnt sein, jeder noch so kleine Fehler könnte hier zum Gegentreffer führen.

20. Minute:
chance Immerhin, Nach einem Thelen-Einwurf kommt im Freiburger 16er nach Pekovic' Kopfballverlängerung Anton zum Abschluss. Er schaufelt die Kugel aber weit über den Querbalken!

20. Minute:
Die körperbetonte Spielweise der Trierer behagt den Freiburger überghaupt nicht. Aber irgendwann kann Kampka auch einmal Gelb zücken.

19. Minute:
Freiburg ist wieder komplett. Doch spielerisch können die Gäste hier weiterhin nicht überzeugen.

18. Minute:
Es scheint weiter zu gehen für den Freiburger Mittelfeldmann, Auffatmen bei den Gästen.

17. Minute:
Immer noch ist die Partie unterbrochen, Klaus wird weiter behandelt.

16. Minute:
Das nächste Foul. Diesmal hat Triers Milorad Pekovic Freiburgs Klaus böse am Knie erwischt. Dennoch keine Karte von Kampka!

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Eintracht Trier hier rund 30 % Ballbesitz.

14. Minute:
Bislang ist von einem Drei-Klassenunterschied kaum etwas zu sehen.

13. Minute:
Freiburgs Sorg lässt Garnier über die Klinge springen, Freistoß für trierer rechts am Flügel. Wieder tritt Sautner den Ball, aber im 16er kommt kein Mitspieler zum Abschluss.

12. Minute:
Schmid mit der SCF-Ecke von rechts, aber Trier fängt den Ball ab. Der Konterversuch endet dann aber rechts im Mittelfeld bei Carlier.

12. Minute:
ecke Eckendoppelpack für die Gäste.

11. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

11. Minute:
Freiburg schnürt Eintarcht Trier jetzt erstmals am 16er ein. Der Druck wird größer.

9. Minute:
Langsam über nimmt der Bundesligist das Kommando und Trier macht erste Fehler. Thelen mit der etwas kurzen Rückgabe auf den Keeper, aber Reisacher kann das Leder vor Mehmedi rausschlagen.

8. Minute:
ecke Die Gästeecke im Anschluss bringt nichts ein....

7. Minute:
chance Dann die erste Großchance für Freiburg. Links im Trierer 16er hat Schmid freie Bahn und scheitert mit seinem Flachschuss am glänzenden Keeper Reisacher, der per Fußabwehr pariert! Stark!

7. Minute:
Trier wird mutiger. SCF-Keeper Mielitz muss ertsmals etwas Tempo im eigenen 5er machen und packt vor Zeric zu.

5. Minute:
Schiri Kampkas Pfeife ertönt im Minutentakt. Viele kleine Fouls lassen immer noch wenig Spielfluss zu. Sautner mit Triers Freistoßflanke, aber Freiburg wehrt ab.

5. Minute:
Die Fans, die gekommen sind, geben alles, um ihre 05er nach vorn zu peitschen.

4. Minute:
Lautsark dirigiert Triers Coach Rubeck seine Truppe nach vorn. Sie sollen früher attackieren.

3. Minute:
Das Stadion ist nur mäßig gefüllt. Trier hatte mit 8.000 Fans gerechnet, gekommen sind aber eher nur 6.000.

2. Minute:
Beide Teams zeigen zu Beginn reichlich respekt. Das Geschehen spielt sich im Mittelefld ab.

1. Minute:
Aktuell herrschen realtiv frische 18 Grad in Trier. Für die Fans ist das etwas kühl, die Profis aber wwerden dankbar sein, nicht in brütender Hitze spielen zu müsssen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Robert Kampka hat die Partie im Mosel-Stadion freigegeben. Freiburg hat Anstoß.

Schiedsrichter Robert Kampka führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die statistischen Daten zum Spiel zwischen beiden Teams sind ebenso knapp wie ausgeglichen. In der Saison 2003/04 spielten beide Mannschaften gemeinsam in der 2. Liga - damals gewann jeweils das Heimteam mit 1:0.

Übrigens: Mit ihrem Mittelfeldspieler Milorad Pekovic haben die Trierer immerhin einen Spieler in ihren Reihen, der sich bereits Pokalsieger nennen darf. Der bereits 37-jährige Routinier gewann im Jahr 2000 mit Partizan Belgrad den serbischen Pokal.

Mit Sascha Riether (Ex-Fulham) kehrte zudem ein Ex-Freiburger an die Dreisam zurück. Doch der Routinier findet sich heute etwas überraschend ebenfalls zunächst nur auf der Bank wieder.

Die Gäste aus dem Breisgau mussten in der Sommerpause reichlich Personal ziehen lassen und stehen vor einem Umbruch. Insgesamt haben zwölf Spieler den Verein verlassen, unter anderem auch Weltmeister Matthias Ginter und Schlussmann Oliver Bauman. Heute steht Sebastian Mielitz im Tor der Breisgauer. Roman Bürki bleibt nur der Platz auf der Bank. Doch Streich betonte vor dem Match, dass die Torwartfrage noch nicht abschließend entschieden sei.

Eine ganz besondere Partie ist das Match für Triers Erich Sautner. Zwölf lange Jahre hat der Mittelfeldspieler das Freiburger Trikot getragen und heute trifft er auf seine Ex-Kollegen.

Eintracht Trier kann bereits auf einige faustdicke Überraschungen im Pokal zurückblicken. In der Saison 1997/98 kam man bis ins Halbfinale und konnte zuvor sowohl Borussia Dortmund als auch Schalke 04 aus dem Wettbewerb kegeln. 2009 setzte man sich gegen Hannover 96 durch. Der bislang letzte Trierer Pokal-Coup gelang 2011, als man sich in der ersten Pokalrunde gegen Zweitligist St. Pauli durchsetzte. Eintracht Trier kann Pokal!

Immerhin konnten die 05er zuletzt in der Regionalliga Südwest am dritten Spieltag endlich den ersten Dreier landen. Mit 2:0 wurde die Generalprobe fürs heutige Match in Homburg gewonnen.

Ganz Trier hofft auf einen Pokal-Coup seiner Eintracht. Doch mit dem SC Freiburg kommt gleich ein Bundesligist in der ersten Pokalrunde ins Moselstadion. Dennoch rechnet sich SVE-Trainer Peter Rubeck Chancen für sein Team aus. ?Ich habe schon Punkte gesehen, wo man sie vielleicht packen könnte. Wir sind etwa bei Standards gut. Diese Stärke wollen wir zum Beispiel in die Waagschale werfen?, erklärt der Trierer Übungsleiter.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 15.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel der 1. Hauptrunde Eintracht Trier gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal