Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - FSV Frankfurt: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Nürnberg - FSV Frankfurt 0:1

23.08.2014, 15:01 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Balitsch (29.)

23.08.2014, 13:00 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 26.856

Das war's aus dem Frankenland, gleich geht es mit den Spielen der Bundesliga weiter. Tschüss und bis bald!

Der 1. FC Nürnberg verliert mit 0:1 gegen den FSV Frankfurt und muss die Hessen in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Entscheidend waren im ersten Durchgang der verschossene Elfmeter von Pinola und der Fehlgriff von Rakovsky. Der ehemalige Nürnberger Balitsch entschied die Partie für den FSV, der seine Führung clever verteidigte. Die Franken kamen im zweiten Abschnitt noch einmal auf, waren insgesamt aber viel zu uninspiriert. Nach drei Pflichtspielpleiten in Folge verschärft sich die Krise beim Club, während der FSV immer besser in die Saison findet.

90. Minute:
Jetzt ist Schluss! Mit einem lauten Pfeifkonzert wird der FCN verabschiedet.

90. Minute:
Im Stadion ist es jetzt sehr ruhig, das wird sich gleich beim Abpfiff ändern.

90. Minute:
Füllkrug zielt mit dem Rücken zum Tor einen Meter daneben.

90. Minute:
Nur noch drei FSV-Spieler sind aufgerückt, so kommt natürlich keine Gefahr auf.

90. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

90. Minute:
Drei Minuten hat der Club noch Zeit, um zumindest einen Punkt zu retten.

90. Minute:
Der FSV verteidigt richtig stark. Pekhart hat mal die Chance, am Strafraum abzuziehen, aber Balitsch ist dazwischen!

89. Minute:
Die Nürnberger kommen nicht mehr vor das gegnerische Tor, das ist jetzt ziemlich harmlos.

88. Minute:
gelb Wieder kommt Pinola gegen Dedic zu spät und für die Summe der Fouls sieht der Nürnberger jetzt Gelb.

88. Minute:
Der FCN macht nicht den Anschein, als ob er hier noch einen Treffer erzielen kann.

87. Minute:
Immerhin mal ein Abschluss für die Franken! Füllkrug platziert den Kopfball aber zu zentral genau auf Klandt.

87. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

86. Minute:
Pinola klammert Dedic so lange, bis der Stürmer zu Fall kommt. Durch den Freistoß sorgt der FSV erneut für etwas Entlastung.

85. Minute:
Jetzt schlagen die Clubberer den Ball hoch und weit in den gegenerischen Strafraum, aber der FSV steht sicher.

85. Minute:
gelb Toski senst Pekhart an der Mittellinie um und sieht für das taktische Foul zwangsläufig Gelb.

85. Minute:
Pinola klärt Grifos Flanke am kurzen Pfosten.

84. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

84. Minute:
Wieder ist der FSV im Angriff klar in Unterzahl, Roshi holt mit einem Einwurf das Maximum heraus.

83. Minute:
Schöpf ermöglicht dem FSV mit einem ungenauen Pass den Konter, aber die Hessen lassen es gemächlich angehen und spielen lieber auf Zeit.

82. Minute:
Mlapa steht beim langen Ball von Stark einen Meter im Abseits.

81. Minute:
Rakovsky ist ganz weit aus seinem eigenen Kasten geeilt und ist vor Dedic am Ball. Gut gemacht vom Nürnberger Schlussmann.

80. Minute:
Nürnbergs spielerische Mittel sind aufgebraucht, jetzt soll die berühmt Brechstange helfen. Aber Frankfurt lässt wenig zu.

79. Minute:
Die Ecke von Schöpf kommt allerdings nicht so gut, Frankfurt hat weiter die Lufthoheit im eigenen 16-er.

79. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

78. Minute:
chance Schöpf läuft wie durch Slalomstangen durch die Frankfurter Abwehr, ehe ein Abwehrbein im Strafraum zur Ecke abwehren kann. Starke Aktion des Nürnbergers!

78. Minute:
Gebhart war der auffälligste Akteur bei den Franken, ist allerdings noch nicht bei 100 Prozent. Jetzt stehen drei Angreifer auf dem Feld.

77. Minute:
auswechslung Tomas Pekhart kommt für Timo Gebhart ins Spiel

77. Minute:
Ismal feuert seine Mannschaft an der Seitenlinie an, ein Mal kann der Trainer auch noch wechseln. Mit Pekhart sitzt noch ein Stürmer auf der Bank.

76. Minute:
Dedic wird von Pinola von den beinen geholt, die Frankfurter haben mal etwas Zeit zum Verschnaufen.

75. Minute:
Nach Gebharts Ecke verpasst Bulthuis, langsam rennt dem Club etwas die Zeit davon.

75. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

74. Minute:
Die Nürnberger werden sich über die Länderspielpause in zwei Wochen sicher freuen, denn dadurch gewinnen sie weiter Zeit, um sich einzuspielen. Heute müssen sie ihr Glück erzwingen.

73. Minute:
auswechslung Faton Toski kommt für Denis Epstein ins Spiel

72. Minute:
auswechslung Cristian Ramírez kommt für Tobias Pachonik ins Spiel

71. Minute:
Zwei User fragen, wie die Nürnberger Chancen auf einen Treffer stehen. Der Druck hat etwas nachgelassen, aber ein Tor ist natürlich immer möglich. So richtig zwingend ist das allerdings nicht...

70. Minute:
Die Ecke der Franken verpufft wie so oft heute. 11:3-Ecken haben die Nürnberger herausgespielt, den einzigen Treffer markierten dabei aber die Frankfurter nach.

69. Minute:
Epstein hat sich bei seiner Rettungstat verletzt und wird außerhalb des Platzes behandelt.

69. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

68. Minute:
Grifos Schuss von der halblinken Seite geht genau in die Mauer.

67. Minute:
Diesmal führt Grifo von links aus, der FCN kann zunächst klären, Frankfurt setzt aber nach. Sylvestr räumt 10 Meter vor dem eigenen Strafraum Konrad ab, es gibt Freistoß für den FSV.

67. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

66. Minute:
Füllkrug klärt in der Mitte nach der Flanke von Grifo.

66. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

66. Minute:
Dedic und Grifo stehen vorne gegen fünf Nürnberger, ehe die Mitspieler nachrücken. Roshi holt schließlich eine Ecke heraus.

65. Minute:
Frankfurt steht jetzt ganz tief, nach dem Wechsel von Kauko für Schembri ist der Gast jetzt noch defensiver eingestellt.

64. Minute:
Der erste Pass von Füllkrug landet beim Gegenspieler, da ist noch Luft nach oben.

63. Minute:
auswechslung Niclas Füllkrug kommt für Robert Koch ins Spiel

63. Minute:
auswechslung Joni Kauko kommt für André Schembri ins Spiel

62. Minute:
Nach Gebharts Flanke springen gleich zwei Nürnberger am Ball vorbei, Pinola verpasst nur haarscharf.

62. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

61. Minute:
Kapllani konnte seine Torgefährlichkeit heute nicht unter Beweis stellen, Dedic soll jetzt wieder für mehr Entlastung sorgen.

61. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Edmond Kapllani ins Spiel

60. Minute:
Mit Zlatko Dedic steht der zweite prominente FSV-Neuzugang bereit, der nach dem Fehlstart noch kurzfristig verpflichtet wurde.

59. Minute:
Sylvestr hat nach Beugelsdijks Klärungsversuch den zweiten Ball und schließt von der Strafraumlinie direkt ab. Aber Klandt muss nicht eingreifen.

59. Minute:
Die Clubberer werden jetzt deutlich stärker, machen mächtig Druck auf das Frankfurter Tor.

58. Minute:
Schöpfs Hereingabe ist viel zu lang, so kommt keine Gefahr auf.

58. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

57. Minute:
gelb Balitsch beschwert sich vehement, dass Koch den Ball mit der Hand gespielt hat. Dankert hatte weiterspielen lassen, so gibt es Ecke für den FCN und Gelb für Balitsch.

56. Minute:
Schöpfs Flanke von rechts fliegt ins Toraus.

56. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

56. Minute:
chance Nächste schöne Ballstaffette über Koch und Pachonik, der in der Mitte Mlapa sucht. Das Tor ist leer, aber Beugelsdijk rettet in höchster Not vor Mlapa zur Ecke!

55. Minute:
Gebharts Freistoß ist aber harmlos, Klandt kann den Ball locker fangen.

54. Minute:
Gebhart ist von Bittroff auf der linken Seite nur durch ein Foul zu stoppen. Von ihm geht die größte Gefahr aus.

53. Minute:
Jetzt verteilt der FSV beinahe ein Geschenk! Klandt zögert zu lange beim Abspiel und schießt schließlich den heranstürmenden Sylvestr an. Von dessen Bein springt der Ball ins Toraus.

52. Minute:
Wieder taucht Koch im Strafraum auf, kann den Ball mit dem Hinterkopf aber nicht genau genug platzieren. Die Kugel landet auf dem Tornetz.

51. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

51. Minute:
chance Gebhart erobert den Ball in der eigenen Hälfte und leitet dann selbst den Angriff an. Seine Flanke wird von Mlapa zu Koch abgelegt, dessen Schuss aber genau in den Armen von Klandt landet!

50. Minute:
Pachonik sucht Koch auf rechts, findet aber nur den Gegenspieler. Die Clubberer leisten sich im Moment einfach zu viele Fehler, um dne Gegner ernsthaft in Bedrägnis zu bringen.

49. Minute:
Der FSV ist gut aus der Kabine gekommen, möchte die Verunsicherung der Gastgeber jetzt ausnutzen.

48. Minute:
Rakovsky faustet den Ball nach einer Flanke von Epstein genau zu Grifo, der aus spitzem Winkel abschließt. Das Leder geht knapp am Tor vorbei.

47. Minute:
Roshi initiert auf rechts den nächsten Angriff, der schließlich bei Kapllani in der Mitte landet. Dort ist es aber so eng, dass der Stürmer keinen richtigen Platz zum Abschluss hat.

47. Minute:
Nach Bulthuis Fehlpass geht in Raunen durch das Publikum, es wird unruhiger in Nürnberg. Das eigene Team hat immer noch nichts o richtig in diese Saison gefunden.

46. Minute:
Beide Trainer haben nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder im Frankenland, Dankert hat den zweiten Abschnitt angepfiffen. Tut sich der FCN weiter so schwer?

Zur Pause liegt der 1. FC Nürnberg mit 0:1 gegen den FSV Frankfurt zurück. Der Club knüpft an seine Leistungen aus den letzten Wochen an und macht sich das Leben selbst schwer. Pinola hätte bei einem Elfmeter, der eigentlich ein Freistoß hätte sein müssen, für Beruhigung sorgen können. Doch der Kapitän ließ die große Chance liegen. Anschließend griff Torwart Rakovsky daneben und ermöglichte somit die Führung durch Hanno Balitsch. Danach war der FCN bemüht, agierte aber zu nervös im Angriff. Frankfurt hält den Vorsprung bislang clever, mal schauen was sich die Franken im zweiten Abschnitt einfallen lassen...

45. Minute:
schiri Zum Halbzeitpfiff von Bastian Dankert gibt es Pfiffe von einem Teil der Zuschauer.

45. Minute:
Klandt schlägt den Ball weit nach vorne, das dürfte es gewesen sein.

45. Minute:
Eine Minute gibt es obendrauf.

45. Minute:
Nächste Unsicherheit von Rakovsky, der den Ball zu kurz und damit in den Lauf von Grifo spielt. Der Frankfurter kann aber von zwei Abwehrspielern vom Ball getrennt werden.

44. Minute:
Schöpf führt von rechts aus, der FSV klärt aber per Kopf.

44. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

43. Minute:
Mössmer wird in der gegnerischen Hälfte am Fuß erwischt, kann aber weitermachen.

42. Minute:
Diesmal packt Unglücksrabe Rakovsky sicher zu, pflückt Beudelsdijks Freistoß aus der Luft.

41. Minute:
Kapllani kann einen hohen Ball von Epstein nicht verarbeiten, der Torjäger hängt bislang in der Luft.

40. Minute:
Die anschließende Ecke der Hausherren bringt nichts ein.

40. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

39. Minute:
Die Ecke ist schon geklärt, anschließend wird es aber noch mal brenzlig: Klandt muss gegen Gebhart Kopf und Kragen riskieren, spielt zuerst den Ball und dann den Gegner. Die Nürnberger wollen Elfmeter, aber das kann man durchgehen lassen.

39. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

39. Minute:
Sylvestr bedient Mlapa in der Mitte, aber der Angreifer wartet zu lange und rutscht weg. Chance vertan, da hätte er es direkt versuchen sollen.

38. Minute:
ABer auch beim FSV läuft es vorne nicht wirklich rund: Konrad passt Roshi in den Rücken, das Leder trudelt ins Seitenaus.

37. Minute:
Der FCN sucht noch weiter nach seinem Rythmus, der Rückstand hat Spuren hinterlassen.

36. Minute:
Bei der Ecke zielt Gebhart nicht so genau, die Hereingabe rauscht an Freund und Feind vorbei.

36. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

35. Minute:
chance Gebhart schießt einen Freistoß durch die Mauer hindurch, so dass der Ball für Klandt ganz gefährlich wird. Aber der Schlussmann wehrt den Flachschuss zur Ecke ab!

34. Minute:
"Harald" fragt nach dem Jubel von Hanno Balitsch, ob sich der Frankfurter zurückgehalten hat. Nein, er hat sich ganz normal mit seinem Mitspielern gefeiert wie bei jedem anderen Treffer auch.

34. Minute:
Roshi wird auf rechts immer auffälliger, düpiert Bulthuis auf der rechten Angriffsseite. Letztendlich kommt aber noch zu wenig dabei raus, denn die Flanke ist harmlos.

33. Minute:
Die Nürnberger Fans halten weiter voll zu ihrer Mannschaft, die jetzt auf den Schock reagieren muss. Wer kann die Mannschaft in Abwesenheit der erfahrenen Schäfer und Polak mitreißen?

32. Minute:
"Hansi" möchte wissen, wie viele Gästefans im Stadion sind. Es sind wohl nicht mehr als 50 bis 75 Fans mitgereist.

31. Minute:
Der FSV ist jetzt selbstbewusst, aber Roshis Flanke von rechts findet keinen Mitspieler.

30. Minute:
Eine halbe Stunde mussten die Frankfurter bis zum ersten Nürnberger Geschenk warten. Nicht nur Rakovsky, auch Pachonik auf der Linie sah bei dem Treffer nicht allzu geschickt aus. Mit Hanno Balitsch trifft ausgerechnet ein ehemaliger Nürnberger in seinem ersten Einsatz für den FSV.

29. Minute:
tor Toooooooooooooooor für den FSV Frankfurt! 1:0 durch Hanno Balitsch!!! Rakovsky greift bei Grifos Hereingabe am Fünfmeterraum daneben und Balitsch nutzt das eiskalt aus! Pachonik kann den Kopfball des Neu-Frankfurters auf der Linie nicht mehr abwehren!

29. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

28. Minute:
"Nick" fragt, welche Mannschaft besser ist. Nürnberg ist bislang auf jeden Fall etwas aktiver, aber nach vorne fehlt noch die zündende Idee. Frankfurt lauert in erster Linie auf Fehler.

27. Minute:
Schäfers Vertreter Rakovsky kann beruhigt zusehen, wie Roshis Distanzsschuss weit über seinen Kasten fliegt.

26. Minute:
Die Nürnberger Fans unterstützen ihre Elf ununterbrochen an, sie haben dieses Geduldsspiel anscheinend erwartet.

25. Minute:
Sylvestr kann sich vorne noch überhaupt nicht behaupten. Der Angreifer möchte einen Freistoß herausholen, aber Dankert winkt ab.

24. Minute:
Der bislang unauffällige Koch schlenzt das Leder vom rechten Strafraumeck knapp über den langen Pfosten.

23. Minute:
Vielleicht jetzt mal der FCN: Bulthuis passt aus vollem Lauf lach in den Rücken der Abwehr, aber da ist niemand.

23. Minute:
So sind die beiden Mannschaften erst einmal auf Sicherheit bedacht, wollen individuelle Fehler vermeiden. Da das bislang gelang, ist bis auf den Elfmeter in den beiden Strafräumen noch nicht allzu viel passiert.

22. Minute:
Der FSV spielt jetzt mehr mit als noch in der Anfangsphase, so richtig gefährlich wird es aber noch nicht. Ingesamt ist es eine ausgeglichene Partie, beiden Mannschaften ist aber anzumerken, dass zuletzt die Erfolgserlebnisse ausgeblieben sind.

21. Minute:
Der anschließende Konter der Nürnberger wird von Beugelsdijk unterbunden, der Mlapa mit dem Arm in den Rücken fährt. Dankert belässt es bei einer Ermahnung.

21. Minute:
Während seine Mitspieler vorn angreifen, kehrt Bittroff aufs Feld zurück.

20. Minute:
Der Frankfurter Abwehrspieler hat sich dabei leicht verletzt und humpelt vom Feld. Für Bittroff wird es aber gleich weitergehen.

19. Minute:
Gebhart legt an den Strafraum zurück, aber sein Mitspieler kann mit dieser Variante nichts anfangen. Mössmer verspringt das Leder und Bittroff ist dazwischen.

19. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

18. Minute:
Bulthiuis wird auf links von Pinola mit einem langen Ball gesucht, die Falnke des Niederländers landet bei seinem Landsmann Beugelsdijk, der für den FSV klärt.

17. Minute:
Rakovsky ist im Herauslaufen souveräner, faustet den Freistoß von Grifo sicher aus dem Strafraum.

16. Minute:
Gebhart führt kurz aus und flankt dann nach innen, wo Klandt in Bedrängnis den Ball nur kurz wegfausten kann. Pinolas Kopfballheber landet anschließend aber sicher in den Armen des Schlussmannes.

15. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

15. Minute:
Roshi lässt Pinola im Laufduell auf rechts ganz alt aussehen. Anschließend darf Konrad aus 25 Metern abziehen, aber Rakovsky ist erneut zur Stelle. Den musste er aber auch parieren.

15. Minute:
Der FCN ist zu Beginn mit 67 % Ballbesitz das aktivere Team und hatte mit dem Elfmeter auch die beste Chance des Spiels.

14. Minute:
Freistoß für die Frankfurter auf der halblinken Seite, Grifos hoher Ball ist eine leichte Beute für Rakovsky.

13. Minute:
Mlapa versucht es ähnlich wie Gebhart im Alleingang, bleibt aber am dritten Gegenspieler hängen.

12. Minute:
Die Nürnberger hätten sich das Leben mit einem Führungstreffer deutlich leichter machen können, so müssen sie weiter gegen tiefstehende Gäste anrennen.

11. Minute:
Die Ecke des FCN bringt nichts ein.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

10. Minute:
chance Pinola zielt in die linke Ecke, aber Klandt hat das geahnt und wehrt stark zur Ecke ab! Gut gehalten, aber auch nicht allzu platziert geschossen.

9. Minute:
elfer Elfmeter für Nürnberg! Gebhart geht ins Tempodribbling mit Konrad und wird schließlich klar von Balitsch am Fuß getroffen. Allerdings leicht außerhalb des Strafraums, es hätte Freistoß geben müssen!

8. Minute:
Schöpf kann sich auf links gegen Beugelsdijk nicht durchsetzen. So gibt es nur Einwurf für dne Club, Schöpf hätte den Ball auch einfach ins Toraus zur Ecke rollen lassen können.

7. Minute:
Nach Epsteins Ecke setzt sich Balitsch in der Mitte durch, köpft die Kugel aber klar über den Kasten.

7. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

7. Minute:
Der erste gefährliche Vorstoß der Gäste, Schembri setzt sich auf links stark durch und legt zurück zu Kapllani. Der Torjäger wird gerade noch von Pinola abgeblockt.

6. Minute:
Balitsch beweist an alter Wirkungsstätte ein gutes Auge und klöpft souverän zu Klandt zurück.

5. Minute:
Hoppla, Klandt fast mit einem Malheur! Sylvestr setzt den Torwart unter Druck, der den Angreifer erst aussteigen lässt, dann aber wegrutscht. Schließlich kann er das Leder aber klären.

5. Minute:
Der FSV macht erst einmal hinten dicht und lauert auf Konter. Nürnberg ist spielbestimmend.

4. Minute:
Gebhart führt einen Freistoß kurz aus, wird dann aber auf der linken Außenbahn von Roshi abgedrängt.

4. Minute:
Auch wenn die Kulisse nicht ganz so groß ist wie erhofft, ist die Stimmung von Anfang an prächtig.

3. Minute:
Kapllani kommt gegen Stark etwas zu spät, Freistoß für die Hausherren in der eigenen Hälfte.

2. Minute:
Die Clubberer greifen gleich früh an, versuchen das Spiel an sich zu reißen.

1. Minute:
Ins Grundig-Stadion haben heute keine 30.000 Fans gefunden, beim Auftakt gegen Aue waren es noch 37.000 Zuschauer.

1. Minute:
Schiri Bastian Dankert aus Rostock pfeift die Begegnung an. Die Gastgeber haben Anstoß.

In den bisherigen sechs Auswärtspartien konnten die Hessen nie drei Zähler aus dem Frankenland mitnehmen. Zwei Mal siegten die Hausherren, vier Mal gab es ein Remis.

Die Hessen müssen neben den verletzten Joan Oumari, Mohamed Aoudia und Chhunly Pagenburg auch auf die angeschlagenen Björn Schlicke und Alexander Huber verzichten. Der Frankfurter Kapitän Manuel Konrad ist dafür wieder mit an Bord, zudem bietet Benno Möhlmann mit Neuzugang Hanno Balitsch einen ganz erfahrenen Spieler auf.

Den Franken fehlt Schlussmann Raphael Schäfer, der einen Muskelhüllenriss im linken Oberschenkel erlitten hat und mindestens ein Spiel pausieren muss. Für ihn steht Patrick Rakovsky zwischen den Pfosten. Auch der zweite Leitwolf, Kapitän Jan Polak ist weiterhin verletzt, zudem fehlen Evan Hovland und Danny Blum.

Nach den zwei Auftaktpleiten sieht FSV-Trainer Benno Möhlmann in den letzten zwei Wochen in einer viel besseren Verfassung: "Wir haben zum einen unser Zusammenspiel im Training stark verbessert und zum anderen die zweite Pokalrunde erreicht." Das Selbstvertrauen aus dem Pokal soll nun dabei helfen, die ersten Zähler in der Liga einzufahren.

FCN-Trainer Valerien Ismael ist vor dem Spiel zuversichtlich: "Die Mannschaft hat den Willen, die Situation zu verbessern." In der zu erwartenden engen Partie sei es vor allem wichtig, "Fehler zu vermeiden".

Im Frankenland treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich zuletzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Die Clubberer schieden nur eine Woche nach der peinlichen Derby-Pleite gegen Greuther Fürth auch noch gegen den MSV Duisburg aus dem Pokal aus. Die Hessen kamen gegen den krassen Außenseiter aus Siegen immerhin mit Müh und Not weiter, sind in der Liga aber noch ohne Punkt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal