Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg: Die Partie im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Frankfurt - Freiburg 1:0

25.08.2014, 09:08 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Seferovic (15.)

23.08.2014, 15:30 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 46.200

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in Dortmund, wo Leverkusen zu Gast ist. Sie können natürlich ab 18.15 Uhr weiterhin live dabei sein beim Live-Ticker.

Eintracht Frankfurt siegt nach 90 sehr durchwachsenen Minuten mit 1:0 gegen den Sportclub aus Freiburg. Die Gäste hatten mehr Ballbesitz, die Hausherren aber mehr Chancen. So geht der knappe Sieg der Eintracht auch in Ordnung. Freiburg hat viel zu wenig aus viel Ballbesitz gemacht. Es fehlte einfach noch der entscheidende Pass. Auch bei Frankfurt haben noch nicht alle Räder ineinander gegriffen. Letztlich war es dann die individuelle Klasse der Eintracht-Offensive, die für die Entscheidung gesorgt hat. Schaaf darf sich bei seinem Debüt also über einen Dreier freuen. Freiburg läuft dagegen dem Feld von Beginn an hinterher.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Meyer pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Fehler von Kempf. Die Frankfurter können nichts daraus machen.

90. Minute:
Die Frankfurter lassen sich viel Zeit. Meyer schaut sich alles noch in Ruhe an.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Die Ecke der Freiburger bringt keine Gefahr. Kerk flankt den Ball dann direkt ins Toraus.

89. Minute:
ecke Klaus hält aus 22 Metern drauf. Der Ball wird abgefälscht. Es gibt nur eine Ecke.

88. Minute:
Beide Torhüter haben heute richtig gute Leistungen gezeigt.

87. Minute:
Mehmedi hebt den Ball in den Strafraum. Trapp ist draußen und fängt den Ball.

86. Minute:
Da hätte Johannes Flum mit seinem ersten Ballkontakt fast das entscheidende tor erzielt. Aber eben nur fast.

85. Minute:
chance Piazón geht in den 16er und verliert den Ball. Die Kugel landet dann vor den Beinen von Flum. Der verzieht aber aus 16 Metern um Zentimeter. Bürki wäre da nicht mehr rangekommen.

85. Minute:
Kerk zieht gleich mal einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das Tor. Philipp ist dann dran, köpft den Ball aber direkt in die Arme von Trapp.

84. Minute:
auswechslung Sebastian Kerk kommt für Christian Günter ins Spiel

84. Minute:
auswechslung Johannes Flum kommt für Nelson Valdez ins Spiel

84. Minute:
Der Sportclub hat noch immer fast 63% Ballbesitz. Sie machen aber einfach zu wenig draus.

83. Minute:
Die Eintracht-fans geben noch einmal alles. Sie wollen die drei Punkte unbedingt in Frankfurt behalten.

81. Minute:
Ein zweiter Treffer der Hessen würde sicherlich die Vorentscheidung bedeuten. Die Freiburger müssen weiterhin aufpassen.

80. Minute:
Von der rechten Seit bringt Djakpa die rein. Die Freiburger können klären

79. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

78. Minute:
gelb Günter rauscht voll in Zambrano rein. Der Freiburger sieht die Gelbe Karte.

76. Minute:
Mehmedi zieht mit links von der rechten Strafraumgrenze ab. Der Ball auf die kurze Ecke ist eine bessere Rückgabe. Trapp hat die Kugel sicher. Der Keeper lässt sich dann mit dem Abschlag schon ein wenig Zeit. Die Uhr tickt für die Frankfurter.

75. Minute:
Ignjovski zieht am Trikot von Philipp. Der Frankfurter sieht die Gelbe Karte.

74. Minute:
Weiter Einwurf von Sorg. Meier fabriziert einen Querschläger am eigenen 16er. Er hat aber Glück, dass die Freiburger auch daraus kein Kapital schlagen können.

72. Minute:
chance Ignjovski setzt sich rechts durch und flankt in die Mitte. Da schraubt sich Meier hoch. Bürki ist auf dem Posten und hält den Kopfball sicher fest.

71. Minute:
auswechslung Maximilian Philipp kommt für Karim Guedé ins Spiel

71. Minute:
Irgendwann wird das für die Freiburger auch ein Spiel gegen die Uhr. Suie brauchen so langsam einen Treffer.

70. Minute:
Djakpa zieht die Ecke von links rein. Valdez springt in der Mitte am Ball vorbei. Diesmal können die Freiburger klären.

69. Minute:
ecke Wieder bringt Djakpa die Ecke rein. Wieder klären die Freiburger zur Ecke. Diesmal aber auf der anderen Seite.

69. Minute:
ecke Und das gleiche Spiel findet gleich noch einmal statt.

68. Minute:
ecke Djakpa tritt die Ecke von rechts. Die wird dann erneut zur Ecke geklärt.

68. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

68. Minute:
Die Fans bejubeln Meier. Kann er für die endgültige Entscheidung sorgen?

67. Minute:
auswechslung Alexander Meier kommt für Takashi Inui ins Spiel

65. Minute:
Alex Meier macht sich für einen Einsatz bereit. Den Fans gefällt das.

65. Minute:
"ralf" fragt nach der Leistung von Hasebe. Der agiert noch sehr unauffällig, macht aber seine Arbeit im defensiven Mittelfeld.

64. Minute:
gelb Klaus rennt Zambrano um. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

64. Minute:
Klaus schickt Günter. Der kann sich dann im Duell eins gegen eins nicht gegen Zambrano durchsetzen.

63. Minute:
Russ rückt jetzt ins Mittelfeld. Zambrano spielt in der Innenverteidigung.

62. Minute:
auswechslung Carlos Zambrano kommt für Martin Lanig ins Spiel

62. Minute:
Klaus zieht den Ball von der rechten Seite rein. Der landet auf dem Fuß eines Eintracht-Spielers. Keine Gefahr.

61. Minute:
Die Chancen der Freiburger häufen sich. Vor allem wenn sie über die linke Abwehr-Seite der Frankfurter kommen. Constant Djakpa scheint das eine oder andere Mal etwas überfordert zu sein.

60. Minute:
chance Mehmedi zieht aus 17 Metern mit rechts ab. Trapp ist in der kurzen Ecke und fängt das Leder sicher.

59. Minute:
chance Die Freiburger führen die Ecke kurz aus. Nach einer schönen Kombination ist dann Schmid frei vor Trapp. Der Keeper bleibt dann lange stehen und wehrt den Schuss aus sieben Metern und spitzem Winkel ab.

58. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

58. Minute:
Die Frankfurter haben weiterhin mehr Zug zum Tor.

57. Minute:
chance Inui lupft den Ball im 16er auf den zweiten Pfosten. Valdez ist mit dem Kopf 1,5 Meter vor dem Tor dran. Bürki ist aber dann reaktionsschnell am Boden und verhindert so das 0:2.

57. Minute:
Das Niveau dieser Partie ist immer noch recht überschaubar. Beide Mannschaften machen immer noch recht viele Fehler.

56. Minute:
Schmid wird im 16er angespielt. Trapp kommt im richtigen Moment raus und verhindert so schlimmeres. Da hat der Keeper gut mitgespielt.

54. Minute:
Günter zieht von links nach innen und legt den Ball dann quer. Der ist aber wieder so ungenau gespielt, dass ein Frankfurter noch stören kann.

53. Minute:
chance Inui legt den Ball Seferovic in den Lauf. Der schließt aus 16 Metern flach ab. Er verfehlt in diesem Fall das Tor um drei Meter.

51. Minute:
Die Reservisten der Frankfurter machen sich weiterhin warm. Wann reagiert Schaaf?

50. Minute:
Sorg zieht aus 19 Metern ab. Er verfehlt das Tor klar. Trapp kann sich das in aller Ruhe anschauen.

49. Minute:
Die Aktionen der Frankfurter wirken gefährlicher. Freiburg kann sich weiterhin keine echten Chancen erarbeiten.

47. Minute:
chance Inui wird auf der rechten Seite geschickt. Aus spitzem Winkel haut er den Ball dann ins Außennetz. Da hätte er vielleicht noch einen Schlenker nach innen machen sollen.

46. Minute:
Die Frankfurter sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Felix Klaus kommt für Mike Frantz ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Meyer hat das Spiel wieder freigegeben.

Eintracht Frankfurt führt in einem sehr mittelmäßigen Spiel mit 1:0 gegen den Sportclub aus Freiburg. Beide Mannschaften haben hier 45 Minuten nach ihrer Linie gesucht. Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz, waren aber nicht in der Lage dadurch Chancen zu generieren. Die Führung der Frankfurter war dann auch mehr eine Zufallskombination, die Seferovic allerdings eiskalt abschloss. Beide Mannschaften haben noch viel Luft nach oben. Entschieden ist noch lange nichts. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Und dann ist Halbzeit.

45. Minute:
Freistoß auf Guedé. Der kommt am zweiten Pfosten zum Kopfball, trifft aber den Kollegen Krmas. Es geht weiter mit einem Abstoß.

44. Minute:
gelb Schuster hält Lanig am Trikot. Das ist ein taktisches Foul. Schuster sieht die Gelbe Karte.

43. Minute:
Mehmedi setzt sich auf der rechten Seite gegen einen Frankfurter gut durch. Dann vertendelt er den Ball wieder.

42. Minute:
inui hat in der Mitte erneut Platz. Der Pass auf Piazón kommt dann wieder nicht an. Inui agiert bislang engagiert, aber glücklos.

41. Minute:
Langer Einwurf der Freiburger. Trapp ist draußen und fängt den Ball sicher weg.

40. Minute:
Das war die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Das hätte die Frankfurter nur richtig ausspielen müssen.

39. Minute:
chance Die Frankfurter haben viel Platz zum Kontern. Inui macht es dann in Überzahl bei füng gegen zwei allein. Er zieht von links nach innen und sein Schuss wird dann geblockt. Piazón hat dann noch den zweiten Ball, setzt das Leder aber aus zehn Metern klar über den Kasten.

37. Minute:
Die Frankfurter Bank läuft sich schon mal komplett warm. Einige Alternativen hat Schaaf da ja noch zu sitzen.

36. Minute:
Djakpa flankt von der linken Seite. Der Ball wird leicht abgefälscht und kommt dann direkt auf das Tor. Bürki ist auf dem Posten und hält die Kugel sicher fest.

35. Minute:
Die Eintracht steht wieder sehr tief. Die Gäste machen aber nichts daraus. Sie finden keine Lücke im dichten Abwehrverbund.

34. Minute:
Auch die nächste Ecke der Freiburger bringt nichts rein. Die Flanke landet wieder auf dem Kopf eines Frankfurters.

34. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

32. Minute:
Ab und an schaut jetzt auch die Sonne raus. Die Bedingungen sind bislang besser als das Spiel. Da könnten beide Mannschaften doch ein wenig mehr bringen.

31. Minute:
Schmid legt den Ball am 16er quer für Schuster. Aber auch der Ball ist wieder zu ungenau. Erneut kann ein Frankfurter dazwischen gehen.

30. Minute:
Echte Torszenen bleiben weiterhin Mangelware. Die Gäste schaffen es meist nicht bis zum 16er vorzudringen. Da fehlt eigentlich immer der letzte entscheidende Pass.

28. Minute:
Die Freiburger haben noch immer fast 59% Ballbesitz. Nach Torschüssen steht es jetzt 2:2.

27. Minute:
Langer Ball auf Seferovic. Bürki ist rechtzeitig aus seinem Tor geeilt, um die Kugel aufzunehmen.

26. Minute:
Von der rechten Seite tritt Inui die Ecke. Valdez läuft am ersten Pfosten ein, springt jedoch am Ball vorbei. Danach können die Freiburger klären.

26. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

25. Minute:
Die Partie hängt wieder ein wenig durch. Die Eintracht versucht den knappen Vorsprung zu verwalten.

23. Minute:
Lanig ist zu Boden gegangen. Er hat da in Duell mit Guedé etwas abbekommen. Das sah fast so aus wie ein Schlag. Lanig muss behandelt werden, kann aber dann weitermachen.

22. Minute:
Freistoß für die Eintracht. Die Flanke von Djakpa landet auf dem Kopf eines Gegners. So kann man die Breisgauer nicht in Bedrängnis bringen.

21. Minute:
Günter will von der linken Seite flanken. Auch dieser Ball wird von einem Frankfurter geblockt.

19. Minute:
"Simon Schäfer K" fragt, wie die Stimmung im Stadion ist. Die ist richtig gut. Klar, die Eintracht führt ja auch.

18. Minute:
Schmid bringt die Ecke diesmal lang rein. Die landet dann direkt bei einem Frankfurter. Keine Gefahr.

17. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

16. Minute:
Die Hessen sind eiskalt. Die erste echte Chance haben sie hier genutzt. Jetzt muss Freiburg antworten.

15. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Seferovic erzielt das 1:0 für Frankfurt. Valdez geht in den 16er und bleibt an zwei Mann hängen. Piazón wirft sich dann in die Bresche und der Ball landet bei Seferovic. Der nutzt die Chance eiskalt und schiebt den Ball aus halbrechter Position mit links in die lange Ecke. Bürki ist da komplett machtlos.

14. Minute:
"kevork" fragt, warum Zambrano nicht spielt. Der hatte private Dinge zu erledigen und konnte somit die Woche nicht voll trainieren.

13. Minute:
chance Mehmedi zieht aus 23 Metern ab. Trapp ist rechtzeitig unten und hält den Aufsetzer sicher fest.

13. Minute:
Langer Ball auf Günter. Der kann den Ball nicht mehr erlaufen, der dann im Tor aus landet. Es geht weiter mit einem Abstoß vom Tor von Trapp.

12. Minute:
Beide Mannschaften kommen irgendwie nicht auf Betriebstemperatur. Das wirkt alles ein bisschen behebig.

11. Minute:
chance Chance für Schmid. Der zieht aus 12 Metern ab, setzt das Leder aber gut einen Meter über die Querlatte.

10. Minute:
Langer Ball von Inui auf Valdez. Der Pass ist zu steil gespielt und landet im Toraus.

9. Minute:
Das war ein erstes Lebenszeichen der Hessen. Das sollte doch ein wenig Mut machen.

8. Minute:
Von der rechten Seite zieht Inui einen Freistoß in die Mitte. Der segelt an Freund und Feind vorbei. Lanig kommt dann zum Schuss, wird aber sechs Meter vor dem Tor geblockt.

7. Minute:
Die Freiburger haben in der Anfangsphase fast 85% Ballbesitz. Das ist schon ein wenig erstaunlich.

6. Minute:
Die Frankfurter stehen erstaunlich tief. Sie lassen die Freiburger erst einmal spielen.

5. Minute:
Schmid führt die Ecke auf der linken Seite kurz aus. Die verpufft dann im Nichts. Da wäre eine Flanke dann doch die bessere Alternative gewesen.

4. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

3. Minute:
Die Partie ist zu Beginn sehr zerfahren. Beide Mannschaften sind da noch auf der Suche nach einer Linie.

2. Minute:
Admir Mehmedi versucht es allein durch die Mitte. Gegen drei Mann ist da kein Durchkommen.

1. Minute:
Die Bedingungen sind ganz gut in Frankfurt. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 18°C. Der Rasen ist in einem sehr guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Florian Meyer aus Burgdorf hat das Spiel freigegeben. Die Freiburger stoßen an!

Die Gesamt-Statistik zwischen beiden Klubs in der Bundesliga ist relativ ausgeglichen. Von 22 Spielen konnten die Hessen zehn gewinnen. Neun Mal gingen die Freiburger als Sieger vom Platz. Drei Spiele endeten mit einem Remis.

An Frankfurt haben die Freiburger ganz gute Erinnerungen. In der letzten Spielzeit gewann der Sportclub bei den Hessen mit 4:1 und startete damit eine Serie, die letztlich zum Klassenerhalt führte.

Personell haben die Frankfurter ein paar kleinere Probleme. Aigner, Kittel und Waldschmidt fehlen verletzungsbedingt. Zudem muss Rosenthal wegen einer Erkältung passen. Anders sieht es da bei den Breisgauern aus. Trainer Streich steht sein kompletter Kader zur Verfügung.

Die Freiburger haben ihre Aufgabe im Pokal etwas souveräner genutzt. Spielerisch konnte die Mannschaft von Christian Streich noch nicht ganz überzeugen. Dafür nutzte man aber seine Chancen beim Regionalligisten eiskalt. Und wie der Erfolg in dieser Saison sicher gestellt werden soll, weiß Rückkehrer Sascha Riether: "Wir müssen als Mannschaft auf dem Platz auftreten. Es war immer die große Stärke des SC Freiburg, dass sich keiner herausnimmt. Das wird auch dieses Jahr wieder der Schlüssel zum Erfolg sein."

Eintracht Frankfurt und der SC Freiburg haben den Sprung in die nächste Pokalrunde geschafft. Die Hessen haben sich allerdings bei ihrem 2:0-Sieg beim Regionalligisten Viktoria Berlin nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das sieht auch Eintrachts neuer Trainer Thomas Schaaf so: "Für die Bundesliga müssen wir nachlegen, es fehlt noch ein bisschen was." Der Coach verbreitet dennoch Optimismus: "Wir gehen gut vorbereitet in die Partie. Ich erwarte, dass wir allen Einsatz und Begeisterung aufbringen und hoffe, dass wir unsere Qualität und Kräfte voll abrufen können."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal