Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - FSV Mainz 05 im Protokoll: Koo rettet 05er

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Paderborn - Mainz 2:2

25.08.2014, 11:34 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

0:1 Okazaki (33.)

1:1 Kachunga (37.)

2:1 Hünemeier (87.)

2:2 Koo (90.)

24.08.2014, 15:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 14.824

Das war's vom Spiel in Paderborn. Jetzt geht es weiter mit dem Match Gladbach gegen den VfB Stuttgart.

Letztlich verdient trennen sich Paderborn und Mainz mit 2:2. Doch der FSV Mainz 05 musste bis in die Nachspielzeit zittern, ehe ein von Koo verwandelter Strafstoß noch für den verdienten Punktgewinn sorgte. Aufsteiger Paderborn hat hier heute alles in die Wagschale geworfen und mit enormer Leidenschaft gespielt. Doch SCP-Kapitän Hünemeier wurde in der Schlussphase zum tragischen Helden. Erst traf er zum zwischenzeitlichen Paderborner 2:1 (87.), um dann in der Nachspielzeit den Elfmeter zu verursachen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, der SC Paderborn und Mainz trennen sich 2:2.

90. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Koo verwandelt den Strafstoß zum Mainzer 2:2! Der Mainzer trifft rechts unten, Kruse hat zwar die Ecke geahnt, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern!

90. Minute:
elfer Hünemeier rammt Okazaki im Paderborner Strafraum um - es gibt Elfmeter für Mainz!

90. Minute:
Vielleicht der letzte Angriff der Partie. Mainz kommt aber nicht zum Flanken. Bungert wird rechts geblockt.

90. Minute:
Paderborn holt noch einmal eine Ecke heraus, die wird kurz gespielt und das bringt wieder etwas Zeit für den SCP.

90. Minute:
Es werden satte drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
chance Unglaublich! Jara mit der Mainzer Flanke und aus 8 Metern setzt Okazaki die Kugel nur an den Querbalken!

89. Minute:
Nun sit die Hölle im Stadion los, die Paderborner Fans sind aus dem Häuschen.

88. Minute:
Mainz wirkt geschockt, schon wieder scheinen sie auf der Verliererstraße zu sein!

87. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, hünemeier macht das 2:1 für paderbron! Der Konter der Gastgeber. Von rechts flankt Bakalorz auf den zweiten Pfosten und dort überspringt Hünemeier Jara und das Leder senkt sich im hohen Bogen über Karius hinweg ins lange Eck!

86. Minute:
Mainz will nun den Dreier wohl etwas mehr als der SCP. Die Gäste werfen noch einmal alles nach vorn.

85. Minute:
In der Luft sind die langen Kerls in der Mainzer Abwehr kaum zu knacken. Bell klärt per Kopf klar vor Bakalorz.

84. Minute:
In den letzten Minuten sind die Gäste wieder das etwas aktivere Team. Paderborn verlegt sich auf Konter.

83. Minute:
auswechslung Yunus Malli kommt für Filip Djuricic ins Spiel

82. Minute:
Mustafa fragt: "Hat Paderborn mit der heutigen Leistung Chancen auf den Klassenerhalt?" Durchaus, gerade die zweite Hälfte dürfte den Ostwestfalen Mut gemacht haben, da waren sie locker auf Augenhöhe.

81. Minute:
auswechslung Lukas Rupp kommt für Stefan Kutschke ins Spiel

81. Minute:
auswechslung Marc Vucinovic kommt für Süleyman Koc ins Spiel

80. Minute:
chance Geis mit dem Freistoß von links aus spitzem Winkel. Der Mainzer machts direkt und setzt das Leder nur ins Außennetz!

79. Minute:
Mainz bleibt am Drücker. Es gibt Freistoß für die Gäste links am Strafraum des SCP.

78. Minute:
chance Und fast die Gästeführung! Geis mit dem Eckball von rechts und dann wuchtet Bungert den Ball per Kopfballaufsetzer aus 7 Metern nur um Zentimetre links vorbei!

78. Minute:
chance Mainz mit dem Vorstoß, zentral vorm 16er kommt Koo zum Schuss und landet leicht abgefälscht nur knapp rechts neben dem Tor der Gastgeber!

77. Minute:
Viel Applaus für Kachunga, der nicht nur wegen seines Treffers einer der Besten im Dress des SCP war.

76. Minute:
auswechslung Marvin Ducksch kommt für Elias Kachunga ins Spiel

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Aufsteiger Paderborn hier rund 42 % Ballbesitz.

74. Minute:
Und wieder kann Koc von rechts in den Mainzer 16er flanken, aber diesmal ist Park vor Kachunga zur Stelle und klärt für die 05er.

73. Minute:
Bell im Glück, sein Einsteigen von hinten gegen Kachunga hätte auch Gelb bringen können.

71. Minute:
C O2 tuiopi fragt: "Was ist mit Mainz los?" Sie haben schlicht den Faden verloren. Aktuell ist alles möglich.

70. Minute:
chance Die Großchance für Mainz! Baumgartlinger mit dem feinen Pass in die Gasse auf Moritz. Der passt scharf von links einmal quer durch den Paderborner 16er, aber findet keinen Abnehmer!

69. Minute:
Viel Betrieb im Anschluss an die Ecke der Gastgeber, aber Hünemeier macht's zu kompliziert am 5er und die Mainzer können sich befreien.

68. Minute:
ecke Es spielt aktuell nur noch der SC Paderborn, Ecke für die Hausherren!

67. Minute:
gelb Park bremst Kachunga schmerzhaft aus und holt sich ebenfalls Gelb ab.

65. Minute:
Paderborn macht jetzt richtig Druck. Wieder muss Karius ran und entschärft im 5er eine Flanke von Paderborns Koc.

64. Minute:
Wieder Stoppelkamp tritt dem Freistoß der Gastgeber von links,. der Ball kommt in den 16er und Karius packt vor Bakalorz zu!

63. Minute:
Taktisch bleibt bei Mainz alles beim Alten. Christoph Moritz orientiert sich auf die rechte Außenbahn.

62. Minute:
auswechslung Christoph Moritz kommt für Daniel Brosinski ins Spiel

62. Minute:
gelb Vrancic trifft nur die Beine von Djuricic und sieht Gelb.

61. Minute:
Checker fragt: "Wer ist im Moment besser?" Aktuell ist Paderborn dem zweiten Treffer näher.

60. Minute:
chance Es brennt lichterloh im Mainzer 16er! Im Anschluss an die Ecke der Gastgeber haben Koc und Stoppelkamp die Schusschance, werden aber abgeblockt.

60. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat Aufsteiger Paderborn hier rund 42 % Ballbesitz.

58. Minute:
Und weiter geht's. Mainz ist in Ballbesitz, aber Karius' weiter Ball in die Spitze landet zunächst beim SCP.

57. Minute:
Und wieder ist das Match unterbrochen, FSV-Keeper Karius wird kurz behandelt. Der Schlussmann hat sich beim Zusammenprall mit seinem Mitspieler Bungert Nasenbluten eingehandelt.

56. Minute:
Kachunga will mit dem Kopf durch die Wand und rennt sich dann rechts im Mainzer 16er fest.

55. Minute:
Aktuell tut sich vor den Toren nicht viel. Paderborn kann das Match aber deutlich offener gestalten als zu Beginn der ersten Hälfte.

54. Minute:
Noveski hatte sich bereits in der ersten Hälfte leicht an der Leiste verletzt, nun geht es nicht mehr weiter für den FSV-Kapitän. Jara spielt nun rechts hinten, Bell rückt rein.

53. Minute:
auswechslung Gonzalo Jara kommt für Nikolce Noveski ins Spiel

52. Minute:
Die Gäste werden wohl gleich wechseln, Gonzalo Jara wird neu hereinkommen.

50. Minute:
Koc mit der scharfen Flanke von rechts, aber von Noveskis Körper prallt die Kugel zu FSV-Keeper Karius.

49. Minute:
Warum nicht. Auf der anderen Seite versucht's Geis aus fast 34 Metern, aber sein Gewaltschuss landet nur in den Zuschauerrängen.

47. Minute:
Erster guter Angriff in Hälfte zwei. Paderborn über rechts mit Koc, der flankt in den Mainzer 16er, aber Bell köpft das Leder weit raus....

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Sippel hat die zweite Hälfte in Paderborn angepfiffen. Der SCP hat nun Anstoß.

Aufsteiger Paderborn ist in der Bundesliga angekommen. Nach kurzweiligen ersten 45 Minuten geht der SCP mit einem verdienten 1:1 gegen Mainz in die Pause. Mainz hat hier erwartungsgemäß mehr vom Spiel, der SCP wehrt sich mit enormer Lauffreude und viel Physis. So währte die Mainzer Führung durch Okazaki (33.) nur ganze vier Minuten bis Kachnunga zum Ausgleich traf. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Paderbron, es steht 1:1.

45. Minute:
Es gibt noch einmal Freistoß für Paderborn am linken Flügel. Stoppelkamp machts aus spitzem Winkel mit viel Effet direkt, aber der Ball streicht knapp am Tor vorbei.

44. Minute:
gelb Gelb für Daniel Brückner nach Foul an Brosinski.

43. Minute:
parderborni maus maskottchen fan fragt: "Wie ist die Stimmung in der Arena?" Weiterhin ausgelassen und der SCP tut alles dafür, dass es so bleibt. Die Gastgeber machen eine ordentliche Partie.

42. Minute:
Szenenapplaus für Paderborns Stoppelkamp, der Geis im Mittelfeld tunnelt.

41. Minute:
Spielerisch ist Mainz weiter das bessere Team, der SCP hält mit viel Elan und Physis dagegen. Baumgartlinger und Koo laufen sich fest.

40. Minute:
Wie bereits in der EL-Quali und im Pokal macht die Mainzer Abwehr zu viele einfache Fehler.

38. Minute:
Der Ausgleich kommt etwas überraschend, schließlich war es die erste echte Chance für die Gastgeber.

37. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Kachunga gleicht zum 1:1 für Paderborn aus! Geis mit dem misslungenen Abwehrversuch in die Beine des Paderborners Kachunga am 16er der Gäste. Der lässt Karius aus 16 Metern mit seinem präzisen Flachschuss links unten keine Chance!

37. Minute:
Koo kann weiter machen, er hatte etwas von Wemmer mitbekommen.

36. Minute:
Und wieder ist die Partie unterbrochen. Koo liegt am Boden und die medizinische Abteilung der 05er ist im Anmarsch.

34. Minute:
Die Führung der Gäste ist nicht unverdient, der FSV macht deutlich mehr fürs Spiel.

33. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooooor, Okazaki trifft zum Mainzer 1:0! Wieder Geis mit dem Freistoß der Mainzer, der Ball aus 25 Metern klatscht vom linken Pfosten zurück ins Feld und dann ist Okazaki schneller als Hünemeier und drückt den Abpraller in die Maschen!

33. Minute:
Mainz erneut über links. Koo nimmt dann etwas früh aus rund 25 Metern Maß, aber Kruse kann den Distanzschuss ganz sicher unter sich begraben.

32. Minute:
Weiterhin fehlen der Partie die ganz großen Torchancen. Mainz hat mehr vom Spiel, ohne zu glänzen.

31. Minute:
Meenzer fragt: "Wieviel Mainzer Fans sind mitgereist?" Das dürften so um an die 1.000 sein.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Aufsteiger Paderborn hier nur rund 36 % Ballbesitz, aber noch steht es 0:0.

28. Minute:
Mainz ist wieder komplett, FSV-Kapitän Novreski beißt auf die Zähne und macht weiter.

27. Minute:
Auch der zweite Eckball bringt keine Gefahr für Karius, aber auch der Mainzer Konter endet vorm Paderborner 16er bei Hünemeier.

26. Minute:
ecke Und gleich die zweite SCP-Ecke hinterher.

26. Minute:
ecke 1. Eckstoß für den SC Paderborn.

25. Minute:
FSV-Kapitän Noveski ist leicht angeschlagen und lässt sich außerhalb behanden. Mainz in Unterzahl.

24. Minute:
Der bislang beste Angriff der Gastgeber. Rechts leitet Koc ein, bringt die Kugel halbhoch in den 16er, aber dort setzt sich Stoppelkamp unfair ein. Freistoß für Mainz.

23. Minute:
Die Paderborner Fans geben wirklich alles, um ihren SCP zu unterstützen. Es sind zwar nur 15.000 im Stadion, aber es ist laut.

22. Minute:
Wemmer ist wieder auf dem Platz. Aufatmen bei den Paderbornern.

21. Minute:
Paderborns Wemmer hat etwas von Geis abbekommen und muss kurz behandelt werden.

20. Minute:
Wenn bei den Gastgebern etwas nach vorn geht, dann meist über rechts mit den agilen Koc und Wemmer. Von links kommt wenig.

18. Minute:
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Aufsteiger Paderborn hier nur rund 31 % Ballbesitz.

17. Minute:
Das 1:0 für Mainz liegt in der Luft. Rechts dringt Okazaki in den Paderborner Strafraum ein, umkurvt Noveski, legt sich dann aber die Kugel zu weit vor und Kruse ist zur Stelle! Da war mehr drin!

17. Minute:
Wieder Geis mit der Gästeecke, aber wieder ohne Folgen. Mainz macht das Spiel.

16. Minute:
ecke Mainz erhöht den Druck. Wemmer kann Djuricic im eigenen 16er nur auf Kosten einer Ecke vom Ball trennen.

15. Minute:
Die Maintzer Ecke bleibt ohne Folgen, auch Okazakis zweiter Versuch per Kpof geht dann recht deutlich vorbei...

15. Minute:
ecke Geis mit der guten Freistoßflanke in den 16er des SCP und es gibt die erste Ecke!

14. Minute:
Nach hinten sieht das ganz gut aus beim Aufsteiger aus Paderborn, nach vorn aber fällt dem SCP noch nicht viel ein.

12. Minute:
Mal sehen, wie lange Paderborn diese Lauffreude zeigen kann. Das kostet enorm viel Kraft.

11. Minute:
Koo trifft Wemmer im Luftduell an der Schulter und es gibt den Freistoß für die Gastgeber.

10. Minute:
Mainz umkreist den Paderborner Strafraum, aber eine Lücke finden die Gäste nicht. Viel geht über links mit Koo und Park.

8. Minute:
Mainz hat weiterhun deutlich mehr Ballbesitz, aber wirklich vors Tor der Paderborner kmmen sie noch nicht

7. Minute:
Szenenapplaus für SCP-Keeper, der erneut sicher eine Mainzer Flanke herunterpflückt.

6. Minute:
Paderborn wird mutiger. Stoppelkamp und Wemmer finden aber mit ihren Flanken noch keinen Abnehmer.

5. Minute:
Die Stimmung im Stadion ist bestens, man spürt die Euphorie der Fans in Paderborn.

4. Minute:
Doch den ersten Abschluss haben die Hausherren. Paderborns Koc knallt die Kugel von rechts aus 19 Metern deutlich drüber.

3. Minute:
Mainz scheint sich ordentlich etwas vorgenommen zu haben. Die Gäste mit viel Druck und Laufbereitschaft.

2. Minute:
Der erste Angriff der Gäste, von links flankt Koo, aber Keeper Kruse packt sicher vor Okazaki zu.

1. Minute:
Es ist kalt in Paderborn. Bei nur rund 15 Grad ist es zwar recht frisch, aber aktuell trocken.

1. Minute:
Es geht los! Referee Peter Sippel hat die Partie in Paderborn freigegeben. Der FSV Mainz 05 hat Anstoß.

Schiedsrichter Peter Sippel führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Kurz vor dem Anpfiff musste Paderborns Saglik wegen Wadenproblemen passen. Er sollte in der Startelf stehen.

Bislang gab es erst zwei Pflichtspielduelle beider Teams. In der Zweitligasaison 2007/08 kam Paderborn daheim gegen Mainz nicht über ein 1:1 hinaus, in Mainz setzte es eine böse 1:6-Niederlage für den SCP. Statistisch also haben die Mainzer die Nase vorn.

Allerdings müssen die Mainzer mit Sebastian Polter (Magen-Darm-Probleme) und Todor Nedelev (Muskelfaserriss) heute zwei wichtige Akteure ersetzen.

Den Gästen aus Mainz droht nach dem Scheitern im DFB-Pokal und in der Europa-League-Qualifikation bereits im ersten Ligaspiel der Mega-Gau. Keine Frage: Die 05er stehen mit ihrem euen Trainer Kasper Hjulmand bereits enorm unter Druck. Verlieren verboten, lautet die Überschrift für das Gastspiel in Paderborn. "Wir brauchen ein Resultat. Ich denke nur an die Mannschaft und den Erfolg für den Verein", erklärte FSV-Coach Hjulmand.

Paderborn hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten mit Spielern wie Moritz Stoppelkamp, Stefan Kutschke und Marvin Ducksch vor allem offensiv verstärkt. Ob das reicht, um die Liga zu halten, wird sich schon in den nächsten Wochen zeigen. "Unser Ziel ist es, den offensiv ausgerichteten Fußball auch in der Bundesliga zu spielen und auf diesen Weg eine weitere Sensation mit dem Klassenerhalt zu erzielen", gibt sich SCP-Coach André Breitenreiter zuversichtlich.

An der Aufbruchstimmung in Paderborn hat auch die etwas unglückliche 1:2-Pokalniederlage des SCP letzte Woche in Leipzig nichts geändert.

Fußball-Euphorie in Paderborn. Der Aufstieg des Sportclubs elektrisiert vor dem ersten Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte elektrisiert die ostwestfälische Stadt mit ihren 146.000 Einwohnern. Seit Wochen ist die kleine, aber feine Arena mit ihren 15.000 Plätzen restlos ausverkauft.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel SC Paderborn gegen Mainz 05.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal